Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 SOS an MJ-FANS - Diskussion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: SOS an MJ-FANS - Diskussion   So 8 Dez 2013 - 23:50

Wissen ist Macht. Wenn man weiß, dass es Meinungsmache ist, begegnet man ihr mit ganz anderen intellektuellen Möglichkeiten. Nämlich:  Die erkannte Meinungsmache schlägt nie ein.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: SOS an MJ-FANS - Diskussion   Sa 4 Jan 2014 - 15:41

Zitat :
Ist richtig, was Du schreibst. Gerade habe ich wieder in den Weiten des Netzes so eine offensichtliche Meinungsmache gelesen, die verbreitet wurde. Kann nur mit dem Kopf schütteln.

Wem heute noch nicht klar ist, dass im Netz auch gezielt politische oder kommerzielle Meinungsmache betrieben wird, der war wahrscheinlich schon lange nicht mehr online oder ist einfach blind.
Dagegen kann man nicht viel tun, da kann man auch gegen den Wind spucken.
Was man aber tun kann ist, sich das bewusst zu machen. Denn wer weiß, dass es die Manipulation gibt, der kann nicht so leicht manipuliert werden. Ich würde nicht sagen, dass sie nie einschlägt - sie kann sehr subtil sein, wenn man zwar weiß, dass es Meinungsmache gibt, aber nicht weiß wo oder wie sie passiert.
Darum ist es einfach wichtig, Bescheid zu wissen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: SOS an MJ-FANS - Diskussion   Sa 4 Jan 2014 - 23:59

Zitat :
Was man aber tun kann ist, sich das bewusst zu machen. Denn wer weiß, dass es die Manipulation gibt, der kann nicht so leicht manipuliert werden. Ich würde nicht sagen, dass sie nie einschlägt - sie kann sehr subtil sein, wenn man zwar weiß, dass es Meinungsmache gibt, aber nicht weiß wo oder wie sie passiert. Darum ist es einfach wichtig, Bescheid zu wissen.

Jepp. Allerdings nutzt das allgemeine Wissen über die existierende Meinungsmache nichts, wenn man nicht imstande ist, diese  an Ort und Stelle zu erkennen.  

Trotzdem: Ist nützlich, sich zu fragen, z. B. welchen Nutzen bestimmte Leute davon haben, wenn sie sich für MJ-Fans ausgeben, um permanent auf MJs Mutter einzuhauen -  und das  auffällig genau mitten im Prozess gegen die von ihr verklagte Firma.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: SOS an MJ-FANS - Diskussion   Di 25 Feb 2014 - 11:25

Ich las eben diesen Artikel und war für einen Moment sprachlos.
Das sind Pläne von höchster Ebene. Laut diesem Dossier ist nicht klar, ob diese Pläne vom britischen Geheimdienst umgesetzt wurden oder nicht, doch es ist offensichtlich, dass diverse Geheimdienste/Firmen/Konzerne/Lobbygruppen genau das am laufenden Band tun.
Dass diese Machenschaften von Geheimdiensten übernommen und geplant werden, zeigt nur, wie wirkungsvoll Astroturfing leider wirklich ist und wie umfangreich es betrieben wird.
Gibt es noch jemanden da draußen, der daran Zweifel hat?

Snowden-Dokumente: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz
Gefälschte Blogs, negative Web-Kommentare: Der britische Geheimdienst GCHQ wollte unliebsame Menschen online verleumden und diskreditieren. Das geht aus Dokumenten des Enthüllers Edward Snowden hervor. Unklar ist, ob die Späher ihre Cybermobbing-Pläne schon einmal umgesetzt haben.



Das US-Onlinemedium "The Intercept" hat neue Dokumente aus dem Fundus des Enthüllers Edward Snowden veröffentlicht. Die Unterlagen geben Einblick in verdeckte Online-Operationen des britischen Geheimdienstes GCHQ. Der Journalist Glenn Greenwald behauptet auf Basis der Dokumente, westliche Geheimdienste würden versuchen, mit extremen Taktiken wie Täuschung und Rufschädigung den Online-Diskurs zu manipulieren und zu kontrollieren.


In Greenwalds Artikel geht es erneut um eine britische Arbeitsgruppe namens Joint Threat Research and Intelligence Group (JTRIG), deren Methoden zuletzt mehrfach im Fokus von Enthüllungen standen. Das Instrumentarium der JTRIG scheint breit, DDoS-Attacken im Stil von Anonymous zählen dazu, aber auch Sexfallen. Die neuen Präsentationsfolien liefern nun neue Details zum mutmaßlichen Vorgehen der JTRIG bei verdeckten Operationen. Zwei Präsentationsfolien nennen in Listenform Maßnahmen, um Zielpersonen oder ganze Unternehmen gezielt zu diskreditieren. Darauf finden sich Punkte wie:


  • ihre Fotos in sozialen Netzwerken ändern,
  • E-Mails oder SMS an ihre Kollegen, Nachbarn, Freunde schicken,
  • ein Blog führen, das den Eindruck erweckt, eins ihrer Opfer zu sein,
  • negative Informationen in den passenden Foren posten,
  • über Blogs etc. vertrauliche Informationen an Unternehmen / die Presse durchsickern lassen.

Der Zweck der JTRIG-Operationen wird auf einer weiteren Folie zusammengefasst: "Online-Techniken nutzen, um etwas in der realen oder der Cyber-Welt zu bewirken." Glenn Greenwald weist drauf hin, dass sich die beschriebenen Techniken nicht etwa gegen feindliche Nationen oder deren Anführer richten, sondern theoretisch jeden treffen können, etwa, wenn man sich als "Hacktivist" politisch im Netz engagiert.
Aus den Unterlagen geht nicht hervor, ob diese Maßnahmen lediglich theoretisch durchgespielt oder tatsächlich gegen Menschen eingesetzt wurden.
Gedankenspiele über Rufmord


Selbst wenn es sich nur um Gedankenspiele handelt, sind die Pläne des GCHQ besorgniserregend: Aktivisten laufen offenbar Gefahr, Ziel von "Operationen unter falscher Flagge" zu werden, ohne Vorladung oder Verurteilung durch ein Gericht. "Die Geheimdienste haben sich mit der Macht ausgestattet, vorsätzlich den Ruf von Leuten zu ruinieren und deren politische Aktivität im Netz zu stören", schreibt Greenwald, auch dann, wenn es keine erkennbare Verbindung zu Terrorismus oder einer Bedrohung der nationalen Sicherheit gibt.
Neben persönlichen Angriffen scheint sich der GCHQ allgemein in den Netzdiskurs einzubringen, mit dem Ziel, ihn zu verstehen, aber auch zu formen und zu kontrollieren. Darauf scheint die sogenannte Human Science Operations Cell (HSOC) spezialisiert, deren Arbeit ebenfalls in den neuen Snowden-Dokumenten erwähnt wird.
Der GCHQ gab wie üblich nur eine oberflächliche Stellungnahme zu Greenwalds Artikel ab: Auf die "Operationen unter falscher Flagge" angesprochen, antwortete der Geheimdienst, er äußere sich traditionell nicht zu Geheimdienstfragen, zudem agiere er innerhalb des rechtlichen Rahmens.

Quelle: Spiegel Online: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/gchq-greenwald-veroeffentlicht-weitere-snowden-dokumente-a-955488.html


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: SOS an MJ-FANS - Diskussion   Di 16 Sep 2014 - 23:53

Zitat :
Snowden-Dokumente: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz
Gefälschte Blogs, negative Web-Kommentare: Der britische Geheimdienst GCHQ wollte unliebsame Menschen online verleumden und diskreditieren. Das geht aus Dokumenten des Enthüllers Edward Snowden hervor. Unklar ist, ob die Späher ihre Cybermobbing-Pläne schon einmal umgesetzt haben.

Ja, man muss nicht zu  Geheimdiensten hin, man kriegt auch so mit, dass sogar all die, die sich von unserem  SOS-Forum    gegen Astrosurfing angesprochen/angegriffen fühlen und sich dadurch entlarvt haben,  mit aller Kraft versuchen, uns schlecht und unglaubwürdig zu machen.

Aber das nützt nichts.  MJ-Fans sind klüger als angenommen  und lassen  sich von diesen dubiosen Manipulationsspielchen der Fan-Attrappen nicht beeinflussen.

Eher ist  dadurch alles  viel deutlicher ins Licht gekommen. Und man erkennt über die offene Meinungsmache in ganz bestimmte Richtung die echten Lobbys dahinter. 

Und man sieht auch selbst, dass in allen Medien z. B. alles um Philipps & Co   verdächtig ruhig ist.
___________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SOS an MJ-FANS - Diskussion   

Nach oben Nach unten
 
SOS an MJ-FANS - Diskussion
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Speed Garage / UK-Garage / 2-Step Fans zwischen Köln und Koblenz?
» ELVIS BY REQUEST OF JAPANESE FANS

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: BREAKING NEWS :: SOS an alle MJ-FANS - Diskussion-
Gehe zu: