Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Cover Photoshoots

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 14 Okt 2013 - 21:15

Was soll man dazu noch sagen? Treffender kann man's nicht mehr in Worte fassen (oder ich halt nicht). That was exactly what I meant. Herz 

Danke Maja!!!


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 15 Okt 2013 - 11:13

@Tova schrieb:
Ich finde das gerade total faszinierend - ein Foto, ohne Bewegung, einfach ein Foto - und solche Geschichten, die es erzählt. Von wegen Michael war "nur" ein genialer Sänger und Tänzer... (wie man es so oft hört). 
So geht es mir auch oft, wenn ich so durch meine Bilderdateien gehe, oder seine Bilder irgendwo abgedruckt sehe. Das ist schon manchmal einfach umwerfend, was da rüberkommt, oft alleine nur durch den Blick. 

Ich weiß ja nicht, ob Du ein bestimmtes Bild meinst, Tova. Ich muss jetzt mal ehrlich sagen, für mich gibt es Bilder, die könnte ich stundenlang anschauen, einfach weil er so schön ist, und weil Michael es schafft, selbst auf Fotos so viel Aussttrahlung rüberzubringen.

Die Bilder von Matthew Rolston gehören da zu meinen eindeutigen Favoriten, er legt die Betonung in seinen Bildern so schön auf Michael's ausdrucksstarke Augen (z.B. das Man In The Mirror Shooting, das hatten wir ganz am Anfang des Threads).

Aber auch z.B. diese aus dem Jahr 1984 (sie gehören zum Shooting für das Victory Album):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und dieses Bild z.B. war für mich der Auslöser, diesen Thread zu machen, das haut mich jedes Mal wieder um (Matthew Rolston 1986):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

oder auch das hier, aus dem Leave Me Alone Video (ich weiß jetzt gar nicht, wer das fotografiert hat. Könnte gut sein, dass das auch Matthew Rolston war, evtl. natürlich auch Sam Emerson....)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dieser Blick.....Gänsehaut......;) :)

:)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 17 Okt 2013 - 22:46

W H Y
3 T featuring Michael Jackson

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Single des 3 T Albums 'Brotherhood'
Veröffentlicht 11. Januar 1996
Der Song war angeblich ursprünglich für das History Album vorgesehen, er hat es aber nicht auf das Album geschafft.  Michael hat den Song dann seinen Neffen den 3 T (Taj, TJ und Taryll) geschenkt, und sie gesanglich unterstützt. 

Das Video zu Why wurde u.a. auf der 'Vision' Video-Sammlung veröffentlicht. 

Hier das Photoshooting des Singlecovers. Wäre sehr interessant herauszufinden, wer hier der Fotograf war. :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wallpaper:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

edit:
MJJ Magazine issue #7 bringt in einem Interview mit Laurent Hopman, einem der 3 Herausgeber des Black & White Magazins, einen Hinweis darauf, wer diese Bilder fotografiert hat. 
Es ist sehr wahrscheinlich Christophe Boulmé (ebenfalls Black & White Magazine) gewesen, denn die Überschrift zum Bild, auf dem Michael im schwarzen Shirt zu sehen ist, lautet dort:

'Michael mit den 3 T während einer Pause am Set zum Shortfilm Stranger In Moscow'.

Das würde bedeuten, dass sehr wahrscheinlich Christophe Boulmé, der die Fotos am Set von SIM geschossen hat, auch das Shooting mit den 3 T gemacht hat. 

Außerdem erzählt Laurent Hopman:

'MJJ Music, das Label der 3T, wurde von Sony Music vertrieben. Als die Plattenfirma das erste Album der 3T veröffentlichte, wurden wir (Christophe Boulmé, Julien Derain, Laurent Hopman) gebeten, uns um ihren Fanclub zu kümmern, wie wir es auch für Michael taten. Und das haben wir auch gemacht. 
Wir haben uns mit  Taj, T.J. und Tarryll getroffen, und es entwickelte sich eine sehr freundschaftliche Beziehung zu ihnen und ihrem Vater. 
Die drei sind großartige, talentierte, bodenständige Jungs, es machte einfach Spaß, mit ihnen zusammen zu sein. '

Unglücklicherweise wurden sie Opfer von Michael's Zerwürfniss mit Sony, und ihre Karriere wurde für 6 Jahre auf Eis gelegt, was sehr unfair war.

.........


Zuletzt von Vivienne am Mi 23 Okt 2013 - 17:02 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 19 Okt 2013 - 22:08

Stranger in Moscow
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Cover: Christophe Boulmé
weltweit veröffentlicht 4. November 1996
USA: 28. August 1997
Fünfte Single des History Albums. Michael schrieb Stranger In Moscow zusammen mit Brad Buxer während seines Dangerous Tour Aufenthaltes in Moskau im September 1993.

Im MJJ Magazine Interview (Issue #7) erzählt Laurent Hopman (Black & White):

'Als wir die Einladung zum Filmset von Stranger In Moscow bekamen, dachten wir, es wäre nett, wenn wir Michael ein Geschenk machen könnten. Aber was soll man einem Mann schenken, der alles hat? 
Vielleicht ein Cover für seine nächste Single? Wir wussten, dass Michael gerne ein Bild verwenden wollte, das wir während seines Moskau-Aufenthaltes während der Dangerous Tour 1993 aufgenommen hatten. Er wusste damals schon, dass er diesen Song eines Tages als Single herausbringen wollte, und dass er eines der Fotos von diesem Shooting verwenden wollte.

Da wir das wussten, und auch, dass es ein ganz bestimmtes Foto gab, das genau zur Stimmung dieses Songs passte, dachten wir, es wäre interessant für Michael, wenn wir ihm einen Entwurf für das Single Cover überreichen würden.

Das unbearbeitete Bild von Michael in Moskau hätte schon ein schönes Cover gegeben, aber es sollte noch etwas farbiger und dynamischer werden. Deshalb kreierte Christophe einen neuen Hintergrund und ein Logo für den Titel.

Als wir Michael das Cover Artwork am Set des Stranger In Moscow Videos überreichten, liebte er es sofort.

Michael rief den Mitarbeiter von Sony, der sich am Set aufhielt, und sagte ihm auf der Stelle, dass dies das Cover seiner neuen Single werden würde. Er hat nicht eine winzige Kleinigkeit daran geändert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Screenshots des Covershootings aus dem Film 'The Moscow Case'. 
Dank für die Screenshots geht an Arnaud. :) Daumen hoch 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Michael mit Laurent Hopman und Julien Derain und einem Black & White Magazin beim ersten Treffen auf Teneriffa 1993
Z.T. unbekannte Bilder des Shootings am Set des Stranger in Moscow Videos 1996 wurden in der Ausstellung 'Making History' von Christophe Boulmé dieses Jahr in London gezeigt. 

Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 21 Okt 2013 - 22:52

SCREAM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Duett mit Janet
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
veröffentlicht 31. Mai 1995
zusammen mit Childhood, der Filmmusik zu 'Free Willy', Teaser zum History Album

Wer für das Cover-Artwork verantwortlich ist, ist (mir) bisher noch unbekannt.

Artwork, sowie Szenen aus dem Scream Short Film scheinen von den expressionistischen Gemälden 'Der Schrei' des norwegischen Malers Edvard Munch inspiriert zu sein.

Das Thema auch hier: das fassungslose Entsetzen, aber auch die Wut über die Geschehnisse von 1993.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]        [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
   
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielleicht kann jemand sagen, was es genau mit diesem Bild auf sich hat?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 22 Okt 2013 - 0:10

@Vivienne schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Cool, kannte dieses Bild noch nicht. :)


Jepp, Scream gehört zu Michaels geilsten Covern überhaupt! :)

Sehr interessant und cool finde ich auch die deutlich seltenere (UK-?) Variante davon:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die pinke Version scheint es nur als Vinyl gegeben zu haben, während die blaue auch als CD-Version existiert:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

:)

Hach eine MJ-Solo-Demo von Scream, die sicherlich existiert, wäre so was von großartig zu hören …

Irgendwie haben wir, von "What About Us" abgesehen, fast keinerlei HIStory-Demos, oder?? Hmm …
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 22 Okt 2013 - 0:16

Zitat :
Das Thema auch hier: das fassungslose Entsetzen, aber auch die Wut über die Geschehnisse von 1993.
Nicht nur. Scream dreht sich, rein textlich gesehen, hauptsächlich um globale Geschehnisse.
Kein Zweifel, dass er damit auch seine Wut bzgl. 1993 aufgearbeitet hat, aber das Große Ganze lässt er nie aus dem Blick.
http://recognize-history.teamgoo.net/t564p40-i-hear-your-voice-now#8620


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 22 Okt 2013 - 12:09

@Vivienne: Ich bin nicht sicher, aber hast du gefragt was es mit diesem letzten Bild auf sich hat, das du gepostet hast, oder hast du alle Bilder gemeint?

Zu allen Bildern insgesamt kann ich euch sicher nichts sagen, was ihr nicht schon wisst, aber zum letzten Bild ("Der Schrei" von Edvard Munch) kann ich euch schon ein bisschen etwas erzählen (zwar nix offizielles, aber wir sollten uns vor kurzem in Kunst ein paar Gedanken darüber machen, die hab ich noch parat).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Es ist eines von insgesamt vier Gemälden, die man alle als "Der Schrei" bezeichnet. Es gilt als das erste expressionistische Werk und gleichzeitig als eines der / oder sogar das Meisterwerk dieser Epoche.
Vorne sieht man einen Mensch, den Mund geöffnet und die Hände an den Kopf gelegt, zum Schreien oder als lautlosen Ausdruck des Entsetzens. In beiden Fällen wird aber blankes Entsetzen ausgedrückt. Im Hintergrund verläuft die Brücke auf der der Mann steht nach links hinten, man kann Wasser und Schiffe erkennen. Meiner Meinung nach kann man auch eine sandfarbene Insel erkennen, auf der sich ebenfalls Menschen befinden. Der Himmel, sowie das  Wasser und die gesamte Umgebung wird als extrem unruhig dargestellt, da ist nichts fixes, nichts festes, kein Anker der irgendwas an dem Platz hält, an den es gehört. Besonders der Himmel fällt auf: durch die rot-gelbe Farbgebung und die Unruhe wirkt er extrem bedrohlich, das ist kein Rot eines Sonnenunterganges, sondern eher ein Rot, als würde der Himmel brennen. Insgesamt wirkt das ganze Bild ziemlich apokalyptisch.

Ich habe gerade auf der Seite derschrei.net/ noch eine interessante Information gefunden: 
Zitat :
Ein Tagebucheintrag Munchs vom Januar des Jahres 1892 beschreibt eine Szene, in der der Künstler mit Freunden bei Sonnenuntergang spazieren geht. In dieser Situation fühlte er „das große Geschrei durch die Natur“ und bekam Angst. Diese Gefühle verewigte er in den Fassungen von “Der Schrei”, sie beschreiben die Verzweiflung und die existentielle Angst des Menschen der Moderne. Faszinierend ist die scheinbare Vorhersehungskraft des Künstlers, denn aktueller denn je werden die irreversiblen Veränderungen an der Natur durch das Wirken der Menschen deutlich.
Ich weiß zwar nicht, ob das die Information war, die du wolltest, aber ich lasse es trotzdem einfach mal da :grins:sonst halt einfach drüber lesen. Tova


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 22 Okt 2013 - 14:13

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei ähnlichen Fotos hat man schon zu MJs Lebzeiten  diskutiert,  dass sie ein FAKE sind. 
Vor allem, wenn darunter solche "offiziellen" Kommentare stehen: 

This is Michael Jackson posing for a totally traditional and normal family pic with his nephew while promoting the now defunct 3T. /
Das ist Michael Jackson, der für ein völlig traditionelles und normales Familienfoto mit seinem Neffen während der Promotion der inzwischen aufgelösten Gruppe 3 T posiert. http://vipglamour.net/2007/03/23/keeping-it-in-the-family/

Interessant ist, dass man nirgendwo auf offiziellen Seiten von 3 T Covers, auf  Brotherhood-Why photoshootings oder auf der offiziellen Seite von 3T so eine Art von Fotos findet.

Viele Fans gehen  deshalb davon aus, dass diese Fotos photoshopped sind.
____________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 22 Okt 2013 - 15:55


@Tova schrieb:
Besonders der Himmel fällt auf: durch die rot-gelbe Farbgebung und die Unruhe wirkt er extrem bedrohlich, das ist kein Rot eines Sonnenunterganges, sondern eher ein Rot, als würde der Himmel brennen. Insgesamt wirkt das ganze Bild ziemlich apokalyptisch.
Danke Dir Tova, dass Du auf das Bild 'Der Schrei' so ausführlich eingehst.  Daumen hoch  Sehr schöne Analyse! Danke. :) Ich hatte zwar bei meiner etwas unklaren Frage das Bild, auf das Arnaud eingeht, also das, das wahrscheinlich das Launching des History Albums und der Scream Single dokumentiert, im Sinn (vor allem wollte ich wissen, wer all diese Leute sind ;) ), aber die Betrachtung des Gemäldes ist eigentlich viel spannender. :)
Vor allem die Farben des Himmels, die ja fast genauso - zumindest auf einigen Versionen des Scream Single Covers - vorkommen, nämlich dieses brennende orange, teilweise vermischt mit blau, haben mich darauf gebracht, dass 'Scream' die Symbolsprache von 'Der Schrei' aufgreift. Und wie Du ja auch schon schreibst, das Ganze wirkt irgendwie apokalyptisch, was ja wahrscheinlich auch von Michael beabsichtigt war. Wie auch Zoey schon geschrieben hat:

@Zoey schrieb:
Scream dreht sich, rein textlich gesehen, hauptsächlich um globale Geschehnisse.
Genau. Und die waren aus Michaels Sicht bereits zu dieser Zeit schon apokalyptisch. Insofern, jepp, ein außergewöhnliches, genial gemachtes Cover mit einer starken Symbolik.

Und die von Dir geposteten Cover Arnaud, sind sogar eigentlich noch etwas apokalyptischer, denn sie wirken, zumindest auf mich, je nach Betrachtungsweise, wie ein Atompilz (die Umrisse der Gesichter muss man hier wirklich suchen).

Und das führt uns fast unweigerlich zur nächsten Single, nämlich



Earth Song

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

veröffentlicht 27. November 1995

dritte Single des History Albums

NICHT veröffentlicht in den USA!!!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das hat mich wirklich umgehauen: Die Earth Song Single wurde nicht in den USA veröffentlicht, mit der Begründung, dass der Umweltgedanke im Bwusstsein der Bevölkerung dieses Landes nicht verankert ist, und man sich dort deshalb keinen kommerziellen Erfolg dieser Single verspricht.  .....

Ja, dafür haben sie dann Weihnachten 1996 This Time Around als Airplay Single gekriegt. :DDD

Über den Earth Song selbst wurde schon so viel geschrieben, u.a. hat sich Joe Vogel sehr ausführlich damit beschäftigt, das ist überall nachzulesen. 

Deshalb will ich mich hier nur auf die Bilder des Covershootings beschränken. Die Angaben über den Fotografen schwanken etwas, vermutlich ist es aber Jonathan Exley. Es scheint so zu sein, dass mindestens sowohl Jonathan Exley als auch Steven Paul Whitsitt am Earth Song Set anwesend waren. Wobei Steven Paul Whitsitt wohl eher die 'Stills', die Szenenfotos gemacht zu haben scheint. 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     



:)
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 22 Okt 2013 - 16:41

...nochmal kurz zu Scream/der Schrei. da gibts auch ein Photoshop dazu...kennt ihr vlt. auch schon...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



@tova schrieb:
Ein Tagebucheintrag Munchs vom Januar des Jahres 1892 beschreibt eine Szene, in der der Künstler mit Freunden bei Sonnenuntergang spazieren geht.

ich hatte mal das Zitat gefunden:


Zitat Munch:Ich ging mit zwei Freunden die Straße hinab. Die Sonne ging unter – der Himmel wurde blutrot, und ich empfand einen Hauch von Wehmut. Ich stand still, todmüde - über dem blauschwarzen Fjord und der Stadt lagen Blut und Feuerzungen. Meine Freunde gingen weiter – ich blieb zurück – zitternd vor Angst – ich fühlte den großen Schrei in der Natur ...



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mi 23 Okt 2013 - 13:27

@maja5809 schrieb:
...nochmal kurz zu Scream/der Schrei. da gibts auch ein Photoshop dazu...kennt ihr vlt. auch schon...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wow, was für ein Bild! Danke Maja, das kannte ich noch nicht! :)

Zusätzlich scheinen ja auch über Michael in dieser Wellenstruktur die Lyrics von Scream eingesetzt worden zu sein. Super, gefällt mir sehr gut. Danke nochmal  dafür! :))



Ich hab' auch noch was gefunden, das finde ich ganz interessant. Kürzlich bei 'Smile' haben wir ja gesehen, dass Michael bei den späteren Konzerten der History Tour (die nach dem 31. August 1997 stattfanden) immer den Song Smile vor Beginn des Konzertes zu Ehren von Prinzessin Diana spielen ließ.

Gestern habe ich zufällig entdeckt, dass auch bei Heal The World ein riesiges Portrait von Diana auf der Bühne gezeigt wurde, und zwar in Ostende am 3. September 1997:



Es ist nur eine Amateuraufnahme von sehr schlechter Qualitität. Ab ca. 3:45 ist das Diana Bild zu sehen

Hier nochmal ein ganz kurzer Schnipsel:




:)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mi 23 Okt 2013 - 22:31

Hehe, interessant, weil erst vor einigen Tagen machte ich mir so einige Gedanken bzgl. Smile und wollte fast auch schon ein Posting dazu machen, verwarf es dann aber doch …

Jepp, Michael sagt ja auch im Barbara Walters - Interview – "I played Smile … and Gone Too Soon …"

Na ja … Ich hätte mir gewünscht, Michael hätte wirklich "Smile" und "Gone Too Soon" "geplayed" und nicht einfach nur vor der Show die CD eingelegt …

Aber zu solch größeren Showveränderungen war Michael dann doch nicht bereit, und live singen seinerzeit schon mal gar nicht …

Vor einiger Zeit hatte ich zudem den Gedanken, dass wohl der Hauptgrund für das Nicht-Spielen von GTS auf der DWT wohl der war, dass der Song wohl hauptsächlich eine Hommage an Ryan White war und Michael den Song wohl auch deshalb halt eben nicht allabendlich à la SOOML "verbraten" wollte, wenn man so will …

Allerdings zeigt der Einsatz von "Gone Too Soon" im Rahmen des Todes von Lady Di dann doch, dass Michael ihn dann doch für auch andere traurige Anlässe freigab. Offenbar war er aber zu Dangerous-Zeiten eben noch nicht bereit dazu …

"Gone Too Soon" live Dangerous Tour hätte eine so großartige Sache werden können – dieser wunderbare, grandiose Song war auf Dangerous durchaus eine erfrischende und tolle Ballade, allein das wunderbare, derart traurige Intro … Ich habe zu exakt dieser Introsequenz zudem eine persönliche, private Beziehung, die ich hier aber derzeit nicht ausführen möchte, zu privat! ;) :)

So gut auch diese seltene Sequenz, die vor dem Intro zu hören ist: (nichtdeutsche IP erforderlich)

0:00–0:40

She's Out Of My Life in allen Ehren – Triumph Tour, Victory Tour – das waren die Tourneen für den Song, aber doch bitte nicht mehr Bad Tour … Und mit den 90ern (DWT) hatte der Song nun wirklich nichts mehr zu tun …


Hehe, worüber ich mir aber in puncto Smile Gedanken gemacht hatte – wie kann es eigentlich sein, dass Elton John mit seiner "Candle In The Wind"-Single so viele Millionen gemacht bzw. verkauft hat?
Wieso hat Michael damals nicht so was Ähnliches mit "Smile" gemacht? Warum wurde nicht eben "Smile" als Lady Di - Hommage veröffentlicht? Wäre doch ein guter HIStory-Promo-Abschluss gewesen.

Natürlich hätte sich Michael einem eventuellen Vorwurf der Kommerzialisierung des Todes von Lady Di ausgesetzt, aber dennoch. Machte Elton John mit seiner Single etwas anderes? Oder Enya mit ihrem "Only Time"-Trauersong im Zuge der Geschehnisse vom 11. September 2001?
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 31 Okt 2013 - 17:11

Passend zu Halloween  :D [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     beschäftigen wir uns heute ein bisschen mit:

GHOSTS 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Shortfilm, 38 min., 1996 
Regie: Stan Winston, Autoren: Michael Jackson und Stephen King
am 9. Mai 1997 auf VHS veröffentlicht

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ghosts Shortfilm in full:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
mit Regisseur Stan Winston

Meet the family........;) :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Premiere des Films fand am 15. November 1996 in Sydney statt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Michael hielt sich zu dieser Zeit im Rahmen der History World Tour sowieso gerade in Sydney auf. 2 Konzerte der HWT fanden am 14. + 16. November 1996 in Sydney statt.


Während dieses Sydney Aufenthaltes im November 1996 hat Michael übrigens auch Debbie Rowe geheiratet. 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Am 8. Mai 1997 wurde Ghosts auch auf dem Filmfest im Cannes gezeigt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
süß auf dem letzten Bild: der bunte Haargummi. :))
und hier nochmal mit Stan Winston
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Dem Shortfilm folgte die Maxi Single:

History / Ghosts

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Single mit Doppel-A-Seite, veröffentlicht 30. Juli 1997

Cover Artwork: Christophe Boulmé

Die zweite Single des Albums 'Blood On The Dance Floor HIStory In The Mix' hat eine Doppel-A-Seite: 'HIStory' und 'Ghosts'. 

Dieses dürfte die Originalaufnahme des Coverfotos sein:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Michael bei TDCAU im Juni 1997 in den Niederlanden (Amsterdam), erkennbar an der Flagge links, die beim Cover weggeschnitten wurde.

Zum Mix der Single existiert tatsächlich ein offizielles Video, das leider nur noch in grottiger Qualität zu finden ist.

http://www.dailymotion.com/video/x7w8g_michael-jackson-history-official-vi_music


Das Video zu Ghosts ist ein 5-Minuten Clip aus dem Ghosts Shortfilm.

http://vimeo.com/37998996


Bei ca. 4:25 kann man Michael wieder mal beim 'rauchen' sehen. ;) :)


Zum Inhalt des Ghosts Shortfilms würde sich ein eigenes Thema lohnen, das ist ein sehr weites Feld. :)

So, und jetzt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 3 Nov 2013 - 17:30

On The Line

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
3 Track CD Single
Teil des Deluxe Ghosts Box Sets,
veröffentlicht im Dezember 1997 in UK
Das Cover Artwork könnte von diesem Bild mit Janet, das Christophe Boulmé für Michael gephotoshoppt hatte, und das Michael sehr mochte, stammen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Tracklist der Single:

1) On The Line
2) Ghosts (Mousse T's Radio Rock Singalong Remix)
3) Is It Scary (DJ Greek's Scary Mix)

Diese Single ist eine Rarität, auf deren Existenz ich nur durch die Recherche zu Ghosts gestoßen bin, und die mich sehr überrascht hat. :))
Es soll, außer auf dem Ghosts Box Set, für eine sehr kurze Zeit im November 1997 eine limitierte australische Veröffentlichung dieser Single gegeben haben (vermutlich während Michael's HWT Aufenthalt dort).
Die Version von On The Line auf der Single ist etwas kürzer als die auf der Ultimate Collection. On The Line wurde in voller Länge erst am 16. November 2004 auf dem 'The Ultimate Collection' Box Set veröffentlicht.
Das GHOSTS Box Set enthält neben der On The Line Single noch:

    Blood On The Dance Floor (das ganz normale Album auf CD)
    Die Ghosts VHS-Kassette
    Das Programm zu Ghosts, das bei der offiziellen Kinopremiere verteilt wurde (ein Booklet im DIN-A5 Format)


Ursprünglich wurde On The Line, geschrieben von Babyface, 1996 von Michael für den Spike Lee Film 'Get On The Bus' exklusiv aufgenommen. Er erscheint aber nicht auf dem offiziellen Soundtrack Album, wegen eines Konfliktes der Plattenfirmen.
Übrigens ist in diesem Film auch einer von Michael's Lieblingssongs, 'Papa Don't Take No Mess' von James Brown zu hören.

Credits für die Infos zu On The Line gehen an Neverland Valley, der so glücklich ist, das Ghosts Box Set, und somit auch die On The Line Single zu besitzen, und der mich mit Infos und Coverbildern versorgt hat. :) Danke Dir!!! Daumen hoch Lächeln 


Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 3 Nov 2013 - 17:52

Zitat :

Zum Inhalt des Ghosts Shortfilms würde sich ein eigenes Thema lohnen, das ist ein sehr weites Feld. :)
Haben wir hier:
http://recognize-history.teamgoo.net/t927-is-it-scary-for-you-die-spirituelle-interpretation-von-michael-jacksons-ghosts

(da steht zwar die "spirituelle" Interpretation aber das ist natürlich kein Muss)


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
mjrico

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 09.06.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 3 Nov 2013 - 21:20

Danke Vivi, ich hab auch mal ein Artikel über on the line befasst.

Hier ein Artikel von mir aus dem Jahre 2011 bez. On The Line:


On the Line




Ein wirklich sehr sehr schöner Song, komischerweise geht er bei den ganzen andere Hits irgendwie unter.


Wenige wissen ja, dass es 3 verschiedene Versionen es gibt!

Aber zu erst zu dem Song selber:

On the Line wurde produziert von "babyface".
Es wurde für den Film "Get On The Bus" (Spike Lee) aufgenommen und sollte auf der Offiziellen Soundtrack CD erscheinen. Sony hat es angeblich untersagt.
Was schade ist, weil er das Potential zu einer Oscar Nominierung als Bester Film Song hatte.
Es gab aber eine sehr seltene Promo Pressung, wo dieser Song drauf ist (Columbia Picture):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
 




Aber im Jahre 1997 (Dezember) wurde in UK/DE eine Ghost Deluxe Edition veröffentlicht.
Diese Box enthielt die Limited Edition Minimax CD und als erster Track ist "On the Line" (4:40) drauf.
Aber es ist nur ein Edit.
Nebenbei: Das Cover von der Minimax CD ist nämlich genau dasselbe wie bei Man in the mirror, bloß ein bisschen bearbeitet.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
 



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Denn im Jahre 2004 (November) wurde die Ultimate Collection veröffentlicht.
Diese Version kann man als komplett bezeichnen oder sogar als Extended.
On the Line (4:54)
Diese Version enthält "Glocken" und ein Acapella Chor Part.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die letzte Version ist die, welche die der "Get On The Bus" DVD enthält.
Denn wenn der Film vorbei und die Credits laufen, ertönt dieser Song, diese Version wurde leicht anders abgemischt und gekürzt. On the Line (Video Version) 3:23
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 3 Nov 2013 - 22:06

@mjrico schrieb:
Es wurde für den Film "Get On The Bus" (Spike Lee) aufgenommen und sollte auf der Offiziellen Soundtrack CD erscheinen. Sony hat es angeblich untersagt.
Was schade ist, weil er das Potential zu einer Oscar Nominierung als Bester Film Song hatte.
Es gab aber eine sehr seltene Promo Pressung, wo dieser Song drauf ist (Columbia Picture):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
 
.........


Nebenbei: Das Cover von der Minimax CD ist nämlich genau dasselbe wie bei Man in the mirror, bloß ein bisschen bearbeitet.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
 
..........

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die letzte Version ist die, welche die der "Get On The Bus" DVD enthält.
Denn wenn der Film vorbei und die Credits laufen, ertönt dieser Song, diese Version wurde leicht anders abgemischt und gekürzt. On the Line (Video Version) 3:23
Wow Rico, danke Dir sehr!!!! Daumen hoch Lächeln

Das ist ja geballte Information, Wahnsinn!!!

Erst mal: danke für den Hinweis, dass das Coverfoto tatsächlich eine Bearbeitung des Man In The Mirror Fotos von Matthew Rolston ist. Neverland Valley hatte mich bereits diskret darauf aufmerksam gemacht.lachen6  Lächeln 
Also ist es doch nicht das Janet Foto, obwohl ich finde, dass es auch eine gewisse Ähnlichkeit hat. :)))
Also danke Dir und Neverland Valley für die Aufklärung. Lächeln

Außerdem will ich nochmal sagen, wie überrascht ich über diesen Fund, also diese Single, war. Schade, dass diese Dinge fast kein Thema mehr in der MJ Welt sind. Dabei ist das so wahnsinnig interessant. Wenn es noch mehr solche Raritäten gibt, seid doch bitte so nett, und sagt was. Lächeln 

Mir war auch nicht klar, dass On The Line Filmmusik war. Ich werde jetzt mal versuchen, diesen Film aufzutreiben, das interessiert mich sehr. Zumal auch das Soundtrackalbum ziemlich vielversprechend zu sein scheint. 

Danke auch nochmal für den Hinweis, dass die Soundtrack Version auf der DVD nochmal eine andere Version ist. 

Super Rico, danke
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 3 Nov 2013 - 22:48

Yo, wieder interessant alles. :)

Paar kleine Einwürfe, Ergänzungen, evtl. auch Korrekturen von mir auf die Schnelle, hehe. :)

Also Ghosts-VHS-Veröffentlichung im Mai '97 auf VHS kommt, glaub' ich, nicht ganz hin – um diesen Zeitpunkt herum war meiner Erinnerung nach die TV-Premiere, auf SAT1. :)

Wann genau diese Ghosts-Box erschien, weiß ich nicht mehr auf den Monat genau – ich meine allerdings, dass es schon etwas früher war als der Dezember '97. Ich glaube, es war Oktober '97?

Einzeln auf VHS erschien Ghosts dann, glaub' ich, 1998. Yo. Glaub auch in dem Jahr erschien HIStory Vol. II auf DVD, allerdings ohne den Video-Megaremix, der auf der VHS noch drauf war. Yo. :)

Für das HIStory/Ghosts-Cover (Doppel-A-Single ist eigentlich immer ein Witz gewesen – das bzw. so was funktionierte eigentlich nie! Doppel-A-Singles gibt's in dem Sinne gar nicht bzw. allein die Bezeichnung ist schon absurd irgendwie. Wenn es wirklich A-Singles in dem Sinne wären, würde man sie nicht in ein Paket packen, sondern eben zwei separate Singles draus machen … Das wäre ja ähnlich absurd gewesen, Doppel-A-Singles "Billie Jean / Beat It" oder "Smooth Criminal / Dirty Diana" zu machen; das ging zudem auch bei "Scream / Childhood" schief) zeichnete wohl in der Tat Christophe Boulmé verantwortlich – so weit ich aber weiß, stammt der Schnappschuss von '96?


Das Ghosts-Boxset war seinerzeit, glaub' ich, eher ein Ladenhüter? Ende '97 war in der Tat nicht mehr Michaels optimale Zeit.
Zudem war das Set auch nicht gerade billig – glaub' 80DM oder so kostete es damals. Nicht gerade wenig vor dem Hintergrund, dass – objektiv betrachtet – nicht gerade viel Wichtiges bzw. Revolutionäres drin war. Im Grunde war's hauptsächlich diese On The Line – Maxi-CD mitsamt den beiden Remixes, die sich allerdings mal wieder als völlige Katastrophen entpuppen sollten, leider.

Black & White schrieben bzw. bestätigten mal, dass dieses Set von ihnen stammte bzw. sie es kreiert haben, usw.


Ich wäre übrigens dafür, dass Rico seinen alten "Versionen, Mixes, usw."-Thread wieder reaktiviert bzw. neu aufbaut! :) Da war sehr viel Wertvolles und Interessantes drin! :)


Zu "On The Line" selber – hmm, also für mich ist das die Abteilung "Someone Put Your Hand Out", "Why", etc. – einem ist ziemlich gleich klar, warum Michael diese Songs nicht selber verwandt hat, sondern sie eben allenfalls speziellen Projekten zuwies.
Diese Nummern weichen schon erheblich von Michael gewöhnlichem, typischem Stil ab und hätten auf regulären Alben wohl nicht wirklich funktioniert.
Als Raritäten sicherlich hörenswert; – als Albumtracks, geschweige denn als Singles wäre es aber eine andere Geschichte gewesen.

"On The Line" ist natürlich total untergegangen letztendlich. '97 werden allenfalls nur die Hardcore-Fans was davon mitbekommen haben – ich selber machte damals einen Bogen drum und sollte die Nummer erstmals 1999 hören.

Und die TUC 2004 … Na ja, machen wir uns nichts vor – dieses Projekt war ziemlich sinnlos und ein Schuss in den Ofen, wenn man so will …
Michael oder auch Sony oder wer auch immer müssen 2004 schon ziemlich verzweifelt gewesen sein, 2004 so ein Projekt herauszubringen – ein Jahr bzw. Zeitpunkt bzw. Zeitraum, in dem es so gut wie kaum einen Markt für Michael Jackson gab …
Für uns Fans gab und gibt es drauf natürlich jede Menge Leckerlis, usw. – dennoch war es ein sinnloses Projekt. Noch dazu 4 CDs kaufen, obwohl das Interessante locker auf eine CD gepasst hätte …

Da wäre ja bspw. '93 die Dangerous- bzw. '97 die Smile-Single noch sinnvoller gewesen oder fast, als 2004 die TUC.
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 7 Nov 2013 - 5:21

super infos, danke.

nur ich denke nicht das der song FÜR den Spike Lee film aufgenomen wurde, und einfach nur ein Track ist aus der HISTORY session vob 94/95 und jemand oder auch babyface schlugen ihn für den Soundtrack vor.

Lee führte ja bereits regie für MJs TDCAU, da ist das ja naheliegend: 'Hast du was für meinen Soundtrack? her damit'
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 7 Nov 2013 - 13:11

@Vivienne schrieb:
Außerdem will ich nochmal sagen, wie überrascht ich über diesen Fund, also diese Single, war. Schade, dass diese Dinge fast kein Thema mehr in der MJ Welt sind. Dabei ist das so wahnsinnig interessant. Wenn es noch mehr solche Raritäten gibt, seid doch bitte so nett, und sagt was.
Anmerken möchte ich noch zu "On the line", dass die CD aus der Ghosts Box das gleiche Bild aufweist wie das Cover der Hülle, die andere Seite der CD ist gelb/gold. Wie ich in Deinem Post ganz oben gesehen habe, gibt es davon wohl auch eine andere Version.


Nachtrag:



Nach oben Nach unten
mjrico

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 09.06.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Fr 8 Nov 2013 - 10:01

Nochmal zu OTL:

Auf einer Sony Promo (Dezember 1997) hat der Song einen anderen Namen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lustig oder? :D
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 10 Nov 2013 - 20:22

Danke an alle, die hier noch Ergänzungen zu OTL geschrieben haben! Lächeln

Coole Bilder von der CD, vielen Dank Sunflower!!! Lächeln

Ich weiß nicht, ob und warum es verschiedene Versionen der CD gibt, vielleicht kann da noch jemand was dazu sagen?

Und danke auch an Rico für die Tracklist dieser (japanischen?) Promo! Die haben einfach den Refrain als Songtitel genommen, 'gotta put your heart on the line', - 'du musst dein Herz aufs Spiel setzen'..... Ist vielleicht auch verständlicher als einfach 'On The Line'??? 

Auf jeden Fall ein super Item, einfach genial was es alles gibt.

Vielleicht hat jemand noch so eine Seltenheit, über die wir reden könnten?

Mir fällt im Moment leider erst mal nichts mehr ein......denk 
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 11 Jan 2014 - 18:59

HIStory
Past, Present And Future
Book I

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Cover by Diana Walczak & Jeff Kleiser

Über die Entstehung des HIStory Album Covers, bzw. der Statue, die dieses Cover ziert, wurde bereits vor ca. 2 Jahren ausführlich in den Foren geschrieben.

Eine sehr interessante Geschichte, die sich noch leicht im Netz finden lässt (bei Bedarf können wir sie auch hier noch mit dazu nehmen).

Hier noch einmal ein sehr beeindruckender Entwurf:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
anklicken zum vergrößern

Hier geht es jetzt einmal um das Booklet des HIStory Albums, und um die Person, die einen maßgeblichen Anteil an den Bildern des Booklets sowie den Bildern zum History Teaser hat, nämlich


Gottfried Helnwein

Der heute 65jährige Gottfried Helnwein gilt als einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler. 

Vor seiner Ausstellung im letzten Jahr in Wien wurde auf einem Schild gewarnt: »Wir empfehlen den Besuch auf Grund von expliziten Gewaltdarstellungen im Werk des Künstlers erst ab einem Alter von 16 Jahren.« 
http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41113/2/1

In der Tat kann man sein Werk, das meistens tote oder verletzte Kinder zeigt, als erschreckend bezeichnen. Michael verwendete zwei von Helnweins Bildern für das HIStory Booklet, nämlich

'Lichtkind'
für 'Little Susie'

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und das Bild mit den handgeschriebenen Lyrics für 

'Scream'
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Erstmals hatten Michael und Helnwein sich im Januar 1988 während der Bad Tour getroffen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gottfried Helnwein hat dabei ein berühmtes Portraitfoto von Michael aufgenommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Im Jahr 1995 begleitete Helnwein Michael und Lisa Marie Presley als Set-Fotograf zu den Aufnahmen des HIStory Teasers nach Budapest.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Interview vom Juli 2009:

Kannten Sie Michael Jackson?

Helnwein: Ich habe ihn über einige Jahre immer wieder getroffen. Er machte auf mich den Eindruck eines äußerst intelligenten, wissbegierigen Menschen. Er hat mich viel über Kunst befragt, über Maler, über Maltechniken, und er schien im Gespräch konzentriert und präzise.
Sie waren mit ihm anlässlich der Dreharbeiten zu seinem „History“ Video auch in Ungarn …
Helnwein: Er hatte in Budapest ein ganzes Hotel gemietet. Ein Zimmer hatten er und Lisa Maria Presley bezogen, mit der er gerade frisch verheiratet war, eines meine Frau und ich, und in allen Stockwerken standen Bodyguards herum. Er hatte auch einen kleinwüchsigen Mann dabei, der ein ausgesprochener Giftzweg war und ständig vor sich hinkeifte und über alles schimpfte, Michael war begeistert („how can sombody so little be so mean“).
Was tat Jackson in Budapest, wenn er nicht drehte?
Helnwein: Ich hatte den Eindruck er hatte ein ehrliches Interesse, Kindern zu helfen. Er wollte alle Waisenheime und Kinderkrankenhäuser sehen. Wenn wir bei einem Krankenhaus ankamen, standen die Ärzte und Schwestern Spalier -, und er wollte die schlimmsten Fälle sehen. Ein Kind wurde ihm gezeigt, das ganz grün war und an einer schweren Leberkrankheit litt. Er saß eine Stunde lang an seinem Bett, hielt es in den Armen und streichelte es. Und als er erfuhr, dass kein Geld für die lebensrettende Transplantation vorhanden sei, gab er seinen Leuten den Auftrag die besten internationalen Spezialisten ausfindig zu machen und versprach die Kosten zu übernehmen.

Hat Jackson die Bewunderung, die ihm zuteil wurde, genossen?
Helnwein: In Ungarn bin ich mit ihm in seinem Van mitgefahren. Das Hotel war Tag und Nacht von unzähligen Fans umlagert, und es gab ein gigantisches Kreischkonzert, wenn unser Wagen das Hotel verliess. Ein Polizeiaufgebot musste uns den Weg durch die hysterische Menge bahnen. Immer wieder versuchten Leute den Wagen zu berühren und Michael zu erspähen. Der sass hinter den schweren Vorhängen, sah durch einen Spalt hinaus und lachte und jubelte. Er freute sich über das Spektakel wie ein Kind wenn Weihnachten ist.
War da viel Selbstinszenierung?
Helnwein: Er hat alles inszeniert, es gab keine Zufälle in seiner Karriere. Er hat dies auch selbst gesagt, sogar die Gerüchte über seine Person hat er zum grossen Teil selbst gestreut. 'Wenn ich es nicht mache, werden es andere machen, so habe ich wenigstens die Kontrolle darüber'.
Er wollte ein Geheimnis sein, ein Mythos, eine Märchengestalt, ein Gott.

Was schwächte ihn am Ende?
Helnwein: Die Probleme begannen, als er anfing seine Selbstinszenierungen zu glauben. Ich denke, er verlor die Distanz und begann sich selbst zu verehren. Aus dem Spiel wurde Sucht und Obsession. Er war überwältigt von seinem eigenen Ruhm, und der scheinbar grenzenlosen Power über die er verfügte. Es gab nichts was er nicht haben konnte, wenn er nur wollte. Wenn er das Metropolitan Museum of Art in New York besuchen wollte, wurde es für ihn nach Mitternacht aufgesperrt, die Lichter gingen an, das Personal tanzte an, Michael erschien eine Stunde zu spät, sah sich ein paar Bilder an, weinte vor Ergriffenheit und verschwand wieder.
Zerbrach er am Ruhm?
Helnwein: Die Sucht, angebetet zu werden, erodierte seine intellektuelle und künstlerische Integrität. Ich glaube auf dem Höhepunkt seiner Karriere dachte er alles erreicht zu haben was erreichbar ist. Die Herausforderungen waren weg, er sah keine Konkurrenten mehr und er dachte niemand sei jemals so weit gekommen wie er. Das Spiel schien vorbei zu sein. Er hörte auf zu kreieren, nahm Unmengen von Medikamenten und verlor langsam die Kontrolle.
Die Massenmedien, die er so lange vorgeführt hatte wie einen Tanzbären, erkannten die Schwäche sofort, wandten sich nun gegen ihn und begannen ihn zu zerfleischen: sie transformierten den Gott in einen pädophilen Freak, dem das operierte Gesicht zerfiel.
Sein frühzeitiger plötzlicher Tod hat den Mythos Michael Jackson für die Ewigkeit gerettet.


http://www.helnwein.de/artist/interviews/article_4043-Helnwein-zum-Tod-Michael-Jacksons-Helnwein-zum-Tod-Michael-Jacksons
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 16 Jan 2014 - 17:50

What More Can I Give / Todo Para Ti

(Englische und Spanische Version)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Single, released 27. Oktober 2003

Artwork: Romero Britto

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael signiert das Romero Britto Gemälde, das das Single Cover von WMCIG werden sollte. (wie man sieht, hatte Romero Britto sich gleich noch ein passendes Jacket anfertigen lassen, lol)


Aufgenommen wurde What More Can I Give als Benefizsong im September 2001 für die Hinterbliebenen der Opfer der Anschläge des 11. September.

Premiere hatte der Song am 21. Oktober 2001 beim Benefizkonzert United We Stand in Washington D.C.

Leider ist die Geschichte dieses Songs eine Aneinanderreihung von Streitigkeiten, die letztendlich dazu führten, dass das ganze Projekt, das ein irrsinniges Potential für eine No 1 Single gehabt hätte,  gecancelt wurde.

Aufgrund der Differenzen zwischen Michael und Sony kam die Single nie in die Läden, sondern wurde lediglich für ein paar Tage als Downloadsingle bereitgestellt. Allerdings existieren noch einige Promo Singles, die an DJ's herausgegeben wurden (ca. 200 Stück).


Kurze Enstehungsgeschichte des Songs: Michael fing nach dem Rodney King Urteil und den darauffolgenden Unruhen im Jahr 1992 an, zusammen mit Brad Buxer an diesem Song zu arbeiten, und zwar unter dem Titel 'Heal L.A.'.

Nach einem Treffen mit Nelson Mandela im Jahr 1999 beschloß Michael, den Song fertigzustellen.

Beim United We Stand Benefizkonzert wurde der Song erstmals öffentlich von Michael zusammen mit internationalen Stars gezeigt. Ein Wahnsinns-Auftritt, wie weiter unten zu sehen ist.....

Der TV Sender ABC, der die Übertragunsrechte hatte, wurde von CBS, Michael's Plattenfirma, gezwungen, Michael's Auftritt herauszuscheiden, weil sie angeblich selbst ein Jackson Special im Folgemonat herausbringen wollten. Schließlich folgte noch ein verworrener Streit um Rechte mit Marc Schaffel, was letztendlich dazu führte, dass diese Single niemals als physikalische Single in die Plattenläden kam.


Hier der Auftritt, den wir nie zu sehen bekommen sollten:


Wahnsinn, wie er das mal wieder macht! Absolut souverän, wie er die Leute hinter sich, aber auch das Publikum vor sich im Griff hat. Michael mal wieder at his best, auf ihn ist einfach Verlass. Ist das nicht ein Gänsehautauftritt???


Und hier die Studioaufnahme:
 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
beide fotografiert von Jonathan Exley

Zum Schluß noch die Spanische Version, Todo Para Ti:





Nachtrag: Lächeln

Signierter Druck für das WMCIG Cover noch einmal im Detail:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
anklicken zum vergrößern

Dieser Giclée Druck wurde von dem brasilianischen Pop-Künstler Romero Britto kreiert und den 250 Teilnehmern geschenkt, die ein Golden Ticket für Michael Jacksons „Once in a Lifetime Event“ auf der Neverland Ranch am 13. September 2003, erwarben. Der Event kam den gemeinnützigen Organisationen Oneness, Make-A-Wish und E Ai Como E Que Fica zugute. Der auf Leinwand ausgeführte Druck zeigt eine AIDS-Schleife im Zentrum der Komposition, die mit dem Muster der US-Amerikanischen Flagge verziert ist. Den gelben Hintergrund zieren Herzen in verschiedenen Farben. Das Design im amerikanischen Pop-Art Stil mit vereinfachten, farbenfrohen Formen erinnert an die Kunst von Keith Haring oder Peter Max. Das Design von Britto ziert auch das Cover der Benefiz Single „What More Can I Give”, das 2001 von Michael Jackson für die Opfer des Terroranschlages auf das World Trade Center aufgenommen wurde. Unter den Interpreten der Single waren Mariah Carey, Hanson, Beyoncé, Celine Dion und Santana.


Der Druck ist unten rechts von Michael Jackson original signiert. Die Signatur von Romero Britto befindet sich in Originalhandschrift unten links. Der Druck ist unten rechts nummeriert „87/250“. Dazu kommt die originale Einladung mit Antwortkarte sowie dem Echtheitszertifikat für den Giclée Druck von Romero. Die Maße der Leinwand betragen 112 x 112 cm.
Anlässlich dieses Events (Once In A Lifetime, Neverland, September 2003) malte Romero Britto ein sehr bemerkenswertes Portrait von Michael:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Michael und Romero Britto

Für sein humanitäres Engagement im Zusammenhang mit What More Can I Give wurde Michael im November 2003 mit dem RMA Humanitarian Award ausgezeichnet:

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   

Nach oben Nach unten
 
Cover Photoshoots
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» IF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: