Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Cover Photoshoots

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 5 Okt 2013 - 18:10

schöne caps. hammer.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 5 Okt 2013 - 23:12

Kurzantwort auf die Schnelle ;) :):

Erstmal mal wieder danke an Vivienne! :)

Paar Details mal schnell:

Hmm, also ich meine, mir einigermaßen sicher zu sein, dass GITM vor dem München-Konzert '92 gedreht wurde?

Michael war, glaub' ich, 5 Tage vor dem Konzert bereits in der Stadt.


Jennifer Batten und Slash waren, glaub' ich, auch bei dem einen oder anderen weiteren DWT-Konzert gemeinsam auf der Bühne, glaub' in Oviedo '92 war's. (Schnipsel davon gelangten in eine der Dangerous Tour Diaries von MTV)


Give In To Me ist grundsätzlich selbstverständlich großartig – es hat aber bereits "Invincible-Symptome", wenn man so will.

Give In To Me hätte eigentlich mit DIE Single des Jahres 1992 werden sollen und müssen.

Ich denke, dass auch Michael dieses so sah bzw. gesehen haben dürfte – denn wozu machte er sich die Mühe, noch wenige Tage vor dem Beginn einer Tour(!) einen Clip zu drehen? Damit dieser ein Jahr später – 1993 – erscheint? Erscheint mir, jedenfalls im Falle von GITM, nicht sehr schlüssig.
Wäre GITM wirklich von Beginn an für das Jahr 1993 vorgesehen gewesen – einen solchen Clip passend zum Erscheinungszeitpunkt im Frühjahr '93 zu drehen, wäre wohl sicherlich ein Leichtes gewesen, denke ich.

Es gibt sogar Berichte bzw. TV-Reportagen, in denen ganz klar – 1992! – von GITM als der neuen Single die Rede ist …

Wenn Michael mal nicht schon 1992 sublim ins Handwerk gepfuscht worden ist von Seiten von Sony, usw. … Vielfach katastrophale Remixes verbreiten bzw. vertreiben, gegen den Willen von Michael Jackson einen Videoclip herauszubringen (WII), teilweise völliges Chaos bei den Single-Veröffentlichungen (Jam, WII, GITM), usw. …

Give In To Me wäre 1992 bestimmt eine Bombe gewesen und Michael hätte es sich wohl nicht nehmen lassen, den Song auch im Konzert zu spielen. (Es sei denn – wie ich früher mal ausführte – dass Michael gerade deswegen, weil er keine weitere Live-Nummer, insbesondere des aktuellen Albums, in die Setlist aufnehmen wollte, GITM erstmal zurückhielt – wäre ja auch eine denkbare Theorie)

Dirty Diana hätte bspw. 1989 auch nicht mehr ganz so unkompliziert funktioniert, wie es 1988 selbstverständlich der Fall war.


Daher ist es mMn nach schade, dass Give In To Me heute letztendlich nur "die kleine Schwester" oder "der kleine Bruder" von Dirty Diana ist bzw. dieses eben wurde – obwohl beide Nummern eigentlich durchaus vergleichbar sind oder gleichwertig oder fast. Wenngleich Dirty Diana dennoch einen gewissen Sonderstatus genießt – trotzdem hätte Give In To Me Dirty Diana wesentlich mehr Konkurrenz bieten und machen können, als es letztlich der Fall war.

Und über die Setlist der '93er Tour brauchen wir wohl gar nicht zu reden … Michael hatte vermutlich andere Sorgen, als den Leuten die Show zu bieten, die 1993 eigentlich angemessen(er) gewesen wäre. Na ja. (Wobei die Anschuldigungen und die Tour '93 ja eigentlich fast zeitgleich[!] losgingen, was darauf hindeutet, dass Michael eigens für den '93er Leg eigentlich fast nichts oder wenig Neues vorbereitet hatte bzw. sich entsprechende Gedanken gemacht hatte – die Show sich somit auch im Falle der Nicht-Öffentlichwerdung der Anschuldingungen bzw. des Nicht-Vorhandenseins derselbigen vermutlich nicht großartig unterschieden hätte)


Nachtrag…:

Hehe, ach ja, wenn ich mir die von Vivienne geposteten GITM-Pics so ansehe, kam mir gerade noch folgender Ansatz:

Im Grunde könnte man fast sagen, dass Michael im Zuge des GITM-Clips etwas "nachholte" bzw. umsetzte, was er beim DD-Clip verworfen hatte, oder? :)
Von Michael Bushs Buch wissen wir ja nunmehr, dass im Zuge des DD-Clipdrehs offenbar zumindest erwogen worden war, dass Michael statt seines weißen Hemdes eine schwarze Jacke tragen sollte, ne?
Hehe, yo. Ne schwarze Jacke wurde es zwar auch im GITM-Clip nicht, aber dafür immerhin ein schwarzes Hemd, hehe. Yo. :)
Ach Menno … Ich könnte heulen, dass es GITM nie im Konzert gab … Das wäre mehr als göttlich geworden. Im schwarzen Hemd … live … So geil … I'm every woman … I'm every woman … DAMM-DAMM! … Come on! … ;)

Michael … Please uhh … don't be working working day and night … Work part-time! ;) And give us … give in to me … Give it when we want it! Sing it to us, Michael! Cause we're deep in the fire! Quench our desire! Don't be a lady! Give it to us, baby! ;) … Give in to me … Give in to us! ;) :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 6 Okt 2013 - 4:15


Aus aktuellem Anlass bzw. angesichts Viviennes Beiträgen, aber auch daraufhin meiner eigenen erneuten Beschäftigung mit Give In To Me, wurde mir mal wieder die außerordentliche Brillanz dieses Stückes, aber durchaus auch des Clips bewusst …

Und so was bringt man nicht in den Staaten heraus … Unfassbar … Das verstehe, wer will …

Gab's in den USA 1993 eigentlich überhaupt irgendwelche MJ-Singles?! Glaub' Will You Be There brachten sie dort als einzige, im Herbst(!), raus, oder? Tse …

Wenn GITM an irgendetwas krankt, dann wohl in der Tat daran, dass es nicht wirklich ausreichend und optimal promotet worden ist.

Ist allerdings, vor dem Hintergrund des Jahres 2009, mMn auch mit Vorsicht zu genießen, da sie im Jahre 2009 eine erhebliche neue, traumatische Dimension erhalten hat, mMn …
Ich meine bspw. die Zeile "But it's oooook … but it's oooook … – You won't be laughing girl when I'm not around! … I'll be … okaaay …"
Also um gerade so auch diese Zeile im Song aushalten zu müssen, erfordert schon eine Portion Kraft … geht jedenfalls mir so …
Aber auch die eine oder andere Zeile wie z.B. auch "And never did I ask you questions why …" halte ich für sehr bewegend.

Schade, dass die Alternativ-Version des Clips, die meines Wissens ziemlich selten ist, nie offiziell veröffentlicht wurde. Leider.


Wann war zudem die letzte "GITM-Ära", wenn man so will, bzw. das letzte Mal, dass man sich intensiv mit GITM beschäftigt hat?
Für mich war das, glaub' ich, das Jahr 2002 oder 2003, weiß ich nicht mehr genau, und zwar, als die sensationelle Alternativ-Fassung mit diversen anderen Takes und Vocals sowie der "Love is a donut"-Zeile leakte … Das war damals schon ziemlich krass und unglaublich …
Es leakte doch tatsächlich nichts von äh … Off The Wall (:D ;)), sondern tatsächlich etwas von dem wunderbaren, großen "Give In To Me"! :)

Viele Beispiele für Alternativ-Versionen bzw. -Takes von Dangerous-Songs haben wir ja nicht allzu viele, oder? In The Closet, Give In To Me, die Pepsi-Sequenz von BorW … Bisschen Who Is It vielleicht noch … Sonst aber, glaub' ich, nicht allzu viel.
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 6 Okt 2013 - 14:26

Ja,aber Arnaud...die singles wurden doch absichtlich nicht veröffentlicht als Cd Single dmait die leute das album kaufen.

Im Radio, dance clubs und im TV (Video Promo) wurden die doch veröffentlicht.
Nur leider konnten die Teile nicht in dne Top100 charten.
Erst Ende 1998 hat Billboard das geändert.
Ich glaube TLC NO SCRUBS waren dann die ersten die alleine wegen dem Radio airplay auf nummer 1 landeten.

Ich fand das schon clever , leider war ich enttäutscht zu sehen das DANGEROUS und besonders BAD noch nichtmal 10 Mio Platten in den Staaten verkauft haben.  Das ist absolut aunglaublich.
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 6 Okt 2013 - 15:34

Also, was soll ich sagen, Du hast mit allem mal wieder 100% recht, Arnaud! Lächeln

Nicht so ganz einfach, das Datum von Michael's Aufenthalt in München 1992 rauszukriegen. Aber bei MJJPictures bin ich fündig geworden:
'Michael spends 5 days in Munich to perform a concert on June 27 June 24-28, 1992 in Munich, Germany'  war alles, was ich dazu gefunden habe. 

Naja, wenn er nur bis zum 28. Juni in München war, kann er schlecht am 29. GITM gedreht haben. Gehen wir mal davon aus, dass er auch nicht gleich am 24. Juni, am Tag seiner Ankunft, noch einen Videoclip gedreht hat, wird es wohl der 25. oder 26. Juni gewesen sein. :)

Irgendwie auch süß, wie er da mit seiner Jam Jacke aus dem Flugzeug steigt, und auch gleich den passenden Hut verpasst kriegt. Wieder mal schön zu sehen, dass es für Michael eigentlich keine Bühnenkostüme gab, das wurde alles auch 'privat' genutzt. :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 
Die Jacke hatte er dann allerdings auf der Bühne gar nicht an, da hat er die mit dem Patronengürtel getragen. 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
D.h., bei der Glitzerjacke war es umgekehrt. Er hat sie zuerst off stage getragen, und dann entschieden, dass sie auch on stage gut aussehen würde. :)

jepp. :)

Und mit Oviedo hast Du auch recht, lieber Arnaud. Lächeln Auch da standen offensichtlich Jennifer Batten und Slash gemeinsam auf der Bühne. Ein weiterer Fall dürfte aber nicht bekannt sein, oder?

So, ich hoffe, jetzt ist alles richtig. Vielleicht sollte ich Dir meine Beiträge lieber vorab zum Korrektur lesen geben. ;) :) hihi :D

Und was sonst Give In To Me betrifft, da hast Du mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen. Für mich ist das einer der unterbewertetsten Songs von Michael. 

Und ich will auch nicht einen der genialsten Mixe überhaupt vergessen. :) Auch dafür gehen die Credits an Dich, Arnaud, Du hast den damals als erster ins Spiel gebracht: Konstantinos Give In To Me Remix  

umfall

Lustig finde ich auch, dass Michael damals während der Dangerous Tour mit dem Orientexpress(!) durch Deutschland gereist ist. :) Es gibt da im Schweizer Forum einen Bericht darüber, der ist ganz interessant http://jackson.ch/html/mit_michael_unterwegs.html


:)
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 6 Okt 2013 - 21:43

von wann ist denn dieses bild? Hat jemand infos?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 6 Okt 2013 - 21:53

sorry, ich würde sagen, das ist FAKE!

:(
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 6 Okt 2013 - 22:02

schade

sieht toll aus mit dem
blonden haar
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 12 Okt 2013 - 17:03

Noch ein paar Stories zu den Sam Emerson Photoshoots aus seinem Interview.:


Der erste Job, den Sam Emerson von Michael erhielt, war der als Set-Fotograf des Billie Jean Videos.

Von seinen Erlebnissen am Set erzählt er: 'Michael diskutierte mit seinem Manager Freddie DeMann über das, was er anziehen wollte, und er sagte, er will DIESE Schuhe anziehen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Freddie sagte 'nein' und Michael sagte, 'doch, ich will diese Schuhe tragen', und Freddie sagte 'nein, du wirst auf weißen Platten tanzen, also musst du dunkle Schuhe anziehen'. Das war das erste Mal, dass Michael Forderungen stellte, und er bekam schließlich, was er wollte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach Billie Jean machten wir die Victory Tour. Michael und ich begannen, wirklich sehr gut zusammenzuarbeiten. Wir machten ein Photoshoot mit der Polizei in Cleveland, das wurde später das 'Foto des Jahrzehnts' im Zoom Magazine, das war einfach riesig. (Leider konnte ich nur noch eine Hälfte dieses Fotos finden):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Danach kam dann das Bad Cover Shot. 'Wir waren in NewYork für den Videodreh, und ich richtete alles her, um ihn in seinem Kostüm zu fotografieren. Wir drehten 4 Tage in der U-Bahn, und jeden Tag sagte Michael 'ach nein, ich möchte es jetzt nicht machen, ich bin zu müde'. Aber am letzten Tag machten wir es. 12 Aufnahmen, und eine davon wurde das Cover. Und Michael war begeistert davon'.

In der Spike Lee Bad 25 Doku erzählt Sam Emerson selbst diese Geschichte, hier der Ausschnitt (gleich am Anfang):
 

Auf die Frage, ob das Bad Coverbild bearbeitet wurde, also z.B. ob die Hautfarbe aufgehellt wurde, sagt er: 'Es gab keinen Photoshop zu dieser Zeit. Ich weiß, es klingt seltsam, aber wir nahmen auf Filme auf, nicht digital. Aber ich bin sicher, es wurde ein bisschen retuschiert, das wurde mit allem gemacht'.

Sam Emerson war auch am Set von Dirty Diana dabei, er nahm auch das Coverbild mit den Stiefeln auf. Über das Dirty Diana Shooting sagt er: 'Es war lustig, weil Steve Stevens, der Gitarrist, genau das Gegenteil von Michael war. Es war interessant, ihnen bei der Zusammenarbeit zuzuschauen, und zu sehen, wie Michael um Steve herumtanzte.'

Weiter erzählt er: 'Als wir in Japan waren, hatten wir etwas Zeit, bevor wir nach Australien reisen sollten. Michael fragte, was wir machen sollten. Ich schlug ihm vor, einfach mal eine Auszeit zu nehmen und zu relaxen. Ich schaute auf die Landkarte, wo wir hingehen könnten, und ich schlug Hongkong vor. Michael sagte: 'Ich weiß nicht ob ich dort hingehen möchte, ich war noch nie dort'. Ich sagte, lass uns nur ein paar Tage gehen. Und dann waren wir 3 Wochen lang dort. Wir gingen in ein Studio, und Michael hatte so eine gute Zeit dort, er hatte wirklich Spaß und keiner jagte hinter ihm her. Wir haben auch ein großes Photoshooting gemacht.'

'Ganz anders war es in Tokyo, dort waren die Paparazzi immer hinter ihm her. Einmal wollten wir ein Photoshooting in einer belebten Geschäftszone in Tokyo machen. Die Paparazzi warteten schon. Als die Schulen ihren Unterricht beendeten, kamen all die Kids heraus, und sahen, dass Michael Jackson da war, es gab einen riesigen Auflauf. Die Polizei kam, und wollte das Shooting beenden. Schließlich brach der Verkehr zusammen'.

'Wir haben immer sehr gut zusammen gearbeitet. Michael interessierte sich sehr für die Kunst der Fotografie und wir diskutierten viel über die Tour in Japan'.

'Genauso war es in Rom. Wir nahmen ihn im Garten der amerikanischen Botschaft in einem Gladiatorkostüm auf. 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Es war lustig, weil seine Frau ('his wife'!) Sandwiches und Limonade gemacht hatte'. (Hm, soweit ich weiß, hatte Michael in dieser Zeit, also 1988, noch keine Frau.....vielleicht meint Sam Emerson ja Sophia Loren, die ist zu dieser Zeit häufig um Michael herumgeschwirrt, besonders als er in Rom war...;) :) )

19. Mai 1988, Party in der amerikanischen Botschaft in Rom:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sam erzählt weiter: 'Michael bevorzugte die Beleuchtung, wie sie beim 'Bad' und 'Who Is It' Shooting war. Einmal war ich bei einem Videodreh, und ich sagte zum Direktor, 'ich weiß nicht, ob diese Beleuchtung für Michael funktionieren wird'. Und der Direktor sagte, 'so machen wir es eben', und ich sagte 'yeah, aber Michael möchte eine andere Art der Beleuchtung'.
Ich ging zurück zum Waschraum, und Michael fragte mich:
'hast du wegen der Beleuchtung gefragt?'
'Ja'.
'Machen sie es so wie ich es will?'
'Nein, sie sagen sie machen es wie sie es wollen'.
Und er sagte: 'Ok! Geh und sage den Produzenten, es macht mir nichts aus, das Shooting so zu machen wie sie es wollen. Aber wenn es fertig ist, und es gefällt mir nicht, werden wir nichts von diesem Filmmaterial verwenden, und wir werden alles noch einmal machen müssen. Was für eine Verschwendung'.
Ich ging zurück und sagte das dem Produzenten, und der sagte zu allen: 'Was immer Sam von euch verlangt, macht es!'.

'Er wusste einfach, wie er kriegt was er will. Das ist das Spiel. Erst versuchst du es auf die freundliche Art, dann zeigst du ein paar Möglichkeiten auf, und dann geht es nur noch auf die harte Tour'.

Auf die Frage, ob Michael die Anweisungen gab, wie er fotografiert werden wollte, sagt Sam Emerson: 'Nein, das war ich. Ich habe ihm gesagt, wie er z.B. seine Arme oder seinen Kopf halten soll, so wie etwa auf dem Bad Cover'.

Abschließend sagt Sam Emerson: 'Ich war immer in Kontakt mit Michael. Ich sagte immer zu Michael, egal was ich in meinem Leben tun werde, egal wo ich hingehen werde, oder mit wem ich arbeiten werde, wir werden für immer und ewig durch unsere Kunst miteinander verbunden bleiben'.

Und er sagte: 'Yeah, du hast recht, wir werden immer zusammen sein'.

Das Interview mit Sam Emerson erschien im 'Iconic Magazine' August 2013


Und hier nochmal zum Abschluß des Sam Emerson Interviews eine Mega HQ Version des Bad Cover Shoots in full:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
The original picture unchanged and pure for the first time
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 12 Okt 2013 - 17:45

das mit dem GLADIATOR Kostüüm fand ich toll aber was soll der Scheiss mit der roten Strumpfhose? Ich finde mike hatte einen tolen körper, etwas mager oftmals aber er brauchte sich doch nicht zu verstecken.

gibt es eigentlich so 'sexy' photoshoots von ihm?
Noch nei drüber nachgedacht aber ich denke ihr wisst was ich meine.
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 12 Okt 2013 - 19:11

Naja, falls du das meinst, den tiefsten Einblick gewährt Michael mit Sicherheit beim YANA Shooting. :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Naja, Michael muss ja selbst lachen, ich find's ehrlich gesagt überhaupt nicht sexy. ;) :D :)


Das Photoshooting der Standphotos zum You Are Not Alone Video wurde übrigens von Steven Paul Whitsitt geschossen, der früher als Assistent von Sam Emerson arbeitete (z.B. am Black Or White Set).


Das führt uns jetzt direkt zum Cover von 

You Are Not Alone 
2. Single des History Albums, veröffentlicht am 15. August 1995
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     
YANA, ein R. Kelly Song, den Michael zusammen mit R. Kelly produzierte. Später hat R. Kelly YANA dann noch selbst aufgenommen. Er erschien als hidden track auf seinem Album Love Letters. 

Steven Paul Whitsitt fotografiert heute hauptsächlich Häuser,  Küchen- und andere Einrichtungen. 

http://www.whitsittphoto.com/

http://www.whitsittphoto.com/galleries/Temp%20Music5/Galleries-Music-Gallery5.swf
:)
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 12 Okt 2013 - 21:15

@Vivienne schrieb:
Nach Billie Jean machten wir die Victory Tour. Michael und ich begannen, wirklich sehr gut zusammenzuarbeiten. Wir machten ein Photoshoot mit der Polizei in Cleveland, das wurde später das 'Foto des Jahrzehnts' im Zoom Magazine, das war einfach riesig. (Leider konnte ich nur noch eine Hälfte dieses Fotos finden):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier das volle Bild ein paar Sekunden vor oder nachher:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier der Link zum Foto: http://images2.fanpop.com/images/photos/7900000/MJ-And-The-Detroit-Police-1984-michael-jackson-7957978-2560-1748.jpg

LG
Dangerous
PS: Ist ein super Thread Vivienne danke.


Zuletzt von Dangerous95 am So 13 Okt 2013 - 9:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 12 Okt 2013 - 22:22

Super Dangerous95! Danach habe ich ewig gesucht, Du bist wirklich erstaunlich, :) Danke! (das Bild ist nicht richtig verlinkt, ich konnte es nur mit Rechtsklick 'in neuem Fenster' öffnen. Kannst du das nochmal checken?) Aber egal, ich freu' mich echt über das Bild! :) 

Und danke für Deinen Zuspruch Dangerous95, kann ich gut brauchen....;) :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 12 Okt 2013 - 23:55

Sehr interessant wieder alles, Vivienne. :)

Ich versuche mich kurz zu fassen (:D ;)) und alles, wo mir entsprechende Gedanken kamen, kurz zu kommentieren bzw. "meinen Senf" abzugeben, hehe … ;) :)


Zunächst:

Etwas absurd finde ich die Aussagen am Billie Jean - Set – Michael Jackson "stellte Forderungen" … Das ist doch im Grunde lächerlich – ja selbstverständlich stellte er Forderungen, was sollte er sonst machen? Er war wohl alt genug, außerdem war es sein Clip (soweit ich weiß, von ihm selbst aus eigener Tasche bezahlt – oder waren das BI/Thriller? Steht in 'Moonwalk'), sein Song und sein Album, insofern …

Offenbar hatte Michael so richtig freie Bahn erst ab den Bad-Clips? Scheint so – sieht und spürt man außerdem auch – Stichwort Smooth Criminal oder Bad – insbesondere gerade Smooth Criminal – da gibt es so viele grandiose Fein- und Einzelheiten, usw. – all das muss von Michael gekommen sein! :)


Interessante BJ-Making-Of-Pics, Vivienne, gleich mal abgespeichert! :)

Dennoch – mir persönlich gab der Billie Jean - Clip eigentlich so gut wie nichts … Wenn man mal ehrlich ist … den WIRKLICHEN Billie Jean - Clip servierte uns Michael stets LIVE im KONZERT …

Und das hatte noch nicht mal mehr was mit dem Song an sich zu tun – wir alle wollen doch in Wirklichkeit Michael mit Hut unterm Spot tanzen sehen, oder? :)

Und der Beat – das hätte genauso gut der Money- oder Dangerous-Beat sein können, oder diverse andere, wie bspw. Teile des WYWTOM-Beat-Arrangements – was Michael 1995 bei MTV auch umsetzte. ("chi-ta-chi", usw. ;))


Jepp, das Bild in Rom im Gladiator-Küstüm – diese Bilder gehören zu den göttlichsten Michaels überhaupt.

Allerdings hat John2 auch Recht – diese roten Socken … *lach* … hätten äh … nicht sein müssen, hihi … Aber egal, trotzdem göttliche Pics! :)


Was die "12 Bad-Cover-Pics" angeht – mich würde mal interessieren, was damit genau gemeint ist – sind das 12 Abzüge von genau der Szene auf dem ursprünglichen Cover – von denen wir etwa 4-5 Stück ja bereits haben, oder fallen unter diese 12 auch die Pics wie jenes, das Vivienne am Ende ihres Postings gepostet hat? Und das bei Bad25 auf der einen oder anderen Pressung zudem erstmals auch als Album-Cover verwandt wurde?

Wäre mal interessant, zu wissen. Denn mich persönlich interessiert, ob es noch weitere, und sei es sich noch so geringfügig unterscheidende gibt von exakt der Szene des ursprünglichen Album-Covers.


Zu You Are Not Alone … Na ja …

Persönlich stehe ich eher auf die aggressiven "Abrechnungs-Songs" auf HIStory als diese diversen anderen, die andere Thematiken bedienen, wie YANA, LS oder Smile.


YANA hielt und halte ich nie so richtig repräsentativ für HIStory.

Wahrscheinlich lag das bei mir hauptsächlich daran, dass ich seinerzeit – also im Juni 1995 – sofort den unglaublichen Hämmern wie TDCAU oder SIM oder aber auch Money verfiel und es für mich fortan lange lange Zeit eigentlich nichts anderes mehr gab.
Ach ja, Earth Song selbstverständlich auch – Earth Song war dermaßen unglaublich gigantisch – man fragte sich eigentlich nur, wie extrem erfolgreich genau die Nummer eigentlich werden würde … Das war ja eine absolut vorprogrammierte Nummer Eins – man konnte im Winter '95/'96 ja fast geradezu "Thriller-Luft" atmen, wenn man so will. :)
Schon allein dieses brillante Klavierintro – mir war am Abend des 16. Juni 1995 bereits bei dieser Sequenz klar, dass wir es mit einem absoluten Meisterstück und einer absoluten Perle zu tun haben würden, ich hatte seinerzeit ja fast schon geradezu "Angst" vor "Earth Song" … Der Song entwickelt sich zudem im Laufe seiner Laufzeit in geradezu unglaubliche Sphären, Ebenen – das sind keine Höhepunkte mehr – diese Nummer ist eigentlich ein mehrteiliges, unglaubliches, beispielloses Epos.
Und das Klavierintro – diese Sequenz gehört z.B. mit dem Is It Scary – Klavier – Outro mit zu den brillantesten und wunderschönsten Momenten in Michael Jacksons Musik. :)


Aber zurück zu YANA – also dass die Nummer letztendlich so erfolgreich war, in den USA seinerzeit zudem bekanntlich sogar Geschichte schrieb, konnte ich persönlich nie so wirklich nachvollziehen – wenngleich ich mich dennoch natürlich darüber freute, u.a. weil mir klar war, dass das HIStory hervorragend stabilisieren würde und Optionen für weitere, wirklich wichtige Singles eröffnete.
Denn mit "Scream" geriet HIStory, trotz guten Starterfolgs, dann doch in etwas schwieriges Fahrwasser, wenn man so will.


You Are Not Alone … Na ja, was soll man zu dem Clip sagen … Natürlich war das gewissermaßen lächerlich – denn es ist doch klar – jemand, der seine Frau wirklich liebt und es wirklich ernst mit ihr meint, dreht nicht ein Softerotik-Filmchen dieser Art und kommerzialisiert das damit ohne Ende …

Selbst Michael Jackson, für den gewissermaßen besondere Maßstäbe galten und gelten, muss sich hier gewissermaßen Kritik gefallen lassen …

Unter PR-Gesichtspunkten gelang Michael aber wohl in der Tat eine Meisterleistung – denn er wusste, die Leute werden gezwungenermaßen darüber reden – und Michael konnte so gesehen letztendlich nur gewinnen …

Und natürlich schwang wohl ein Rachefeldzug gegen die Medien und für das, was 93 geschehen war, mit …

Natürlich wollte Michael damit alle seine Gegner und Kritiker vorführen und demütigen – das sieht man ihm durchaus so auch auf den diversen, von Vivienne geposteten YANA-Pics und natürlich so auch auf dem faktischen YANA-Cover an, das erkennt man aber auch generell auf so ziemlich allen oder vielen Bildern und Aufnahmen, auf denen Michael mit Lisa zu sehen ist …

Michael hatte natürlich sehr clever kalkuliert und es gelangen ihm in der Tat exzellente PR-Coups, wenn man so will.

'93 hatten wohl wochenlang die Medien die Kontrolle über ihn und peitschten ihn aus, ja vierteilten ihn öffentlich …

Michaels Rache war wohl gewissermaßen so auch die Ehe mit Lisa und damit gewissermaßen so auch der YANA-Clip … ;) :)

Ob er Lisa mochte, liebte, etc. – alles ist möglich – klar ist jedoch, dass das wohl nicht der Hauptzweck dieser Ehe gewesen sein dürfte.


Wann und warum hatte Michael eigentlich irgendwann damit aufgehört, diese Aufnahmen und Bilder mit Polizisten, Soldaten, usw. zu machen?

Diese Shootings sind in der Tat genial. :)

Ich glaube, das hörte nach HIStory auf, oder?
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 13 Okt 2013 - 0:04

..ich habs auch nochmal - das foto :) (aber nur relativ klein)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
...und danke auch wieder, Vivienne,  für die wirklich tollen Infos, die du hier zusammengetragen hast.danke  
Das Iconic Magazin scheint wirklich gute Interviews und Artikel zu bringen... sehr interessant, leider hab ich keins von den Heften, die würden mich jetzt mal sehr interessieren - die kosten aber immer soviel Versandkosten.

Zitat :
Etwas absurd finde ich die Aussagen am Billie Jean - Set – Michael Jackson "stellte Forderungen" … Das ist doch im Grunde lächerlich – ja selbstverständlich stellte er Forderungen, was sollte er sonst machen? Er war wohl alt genug, außerdem war es sein Clip (soweit ich weiß, von ihm selbst aus eigener Tasche bezahlt – oder waren das BI/Thriller? Steht in 'Moonwalk'), sein Song und sein Album, insofern …

Offenbar hatte Michael so richtig freie Bahn erst ab den Bad-Clips? 
dazu sagt auch Steve Barron etwas, der Regisseur vom Billie Jean video:

Barron: He'd seen the Don't You Want Me video - that's Why I got the job. And he wanted something cinematic, as well, and his management said he was really into Peter Pan and could we do something that was a little magical?
I'd had an idea the previous year to do a Midas touch video with everything lighting up so the paving stone idea came from that. The process was pretty straightforward really; we sent the idea to him and went out to LA and shot the video.
Before we shot it, he had a really nice idea for another little scene within it where mannequins come to life and dance behind him and I thought it was a great idea. We made the video before the album, Thriller, had come out. It was like five weeks before Billie Jean as going to come out and they wouldn't pay for the extra tailor's dummies and the dancers so we had to can that idea.
Obviously, one month later he got anything he wanted for the rest of his life, but right then he wasn't quite in a position yet to demand what he wanted.

Er hatte das „Don’t You Want Me“ Video gesehen – deshalb bekam ich den Job. Und er wollte etwas cineastisches, und sein Management sagte, er sei sehr von Peter Pan begeistert, und ob wir etwas in die Richtung magisches tun könnten. Das Jahr vorher hatte ich die Idee eines Videos mit dem Midas Touch…das alles aufleuchten würde, daher kam die Idee mit den Gehwegsteinen. Es war ein ziemlich schneller Prozess, wir schicktem ihm die Idee und schon waren wir in LA und drehten das Video.
Bevor wir begannen, hatte er noch eine schöne Idee für eine andere Szene. Mit Mannequins, die lebendig werden würden und hinter ihm zu tanzen beginnen würden, ich fand, es wäre eine großartige Idee. Wir drehten das Video, bevor das Thrilleralbum herauskam, es war etwa 5 Wochen, bevor Billie Jean herauskam und sie wollten nicht für Extras bezahlen, für diese Dummies und die zusätzlichen Tänzer..deshalb mussten wir diese Idee canceln.
Natürlich bekam er einen Monat später dann alles was er wollte – für den Rest seines Lebens- aber zu dem Zeitpunkt war er noch nicht in der Position, einfach das zu fordern, was er wollte.



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 13 Okt 2013 - 1:00


@Arnaud schrieb:
Und das hatte noch nicht mal mehr was mit dem Song an sich zu tun – wir alle wollen doch in Wirklichkeit Michael mit Hut unterm Spot tanzen sehen, oder? :)
Ja, das stimmt schon. Ich liebe Billie Jean nach wie vor, ja ich gehöre zu den Leuten, die selbst die Albumversion noch genießen können. :D
Und allmählich lerne ich auch das Billie Jean Video zu schätzen. Ich kapiere langsam, dass das ein Meilenstein war. MTV wollte es ja erst nicht zeigen, weil es von einem schwarzen Musiker stammte. Nach heftigen Protesten des damaligen CBS Präsidenten Walter Yetnikoff, der drohte, alle seine Videos von MTV abzuziehen, wenn Billie Jean nicht gesendet würde, haben sie es schließlich doch gemacht.

Michael Jackson “Billie Jean” (1983) MTV, thinking it was a rock station, refused to play it at first.:

http://nymag.com/arts/popmusic/features/mtv-2011-10/index1.html

Und wie wir heute wissen, war damit ein Durchbruch geschafft! Billie Jean schrieb also auch Musikgeschichte.

Naja, das wisst Ihr ja alles. :)

Danke auch Maja, dass Du die Besonderheiten des Videos nochmal herausgestellt hast. Vieles realisiert man beim anschauen gar nicht, man muss es sich einfach mal bewusst machen.

Und man muss sich auch bewusst machen, dass Michael durchaus nicht immer in der Position war, Forderungen zu stellen. Das war ja auch ein Entwicklungsprozess. 

@maja5809 schrieb:
...zu dem Zeitpunkt war er noch nicht in der Position, einfach das zu fordern, was er wollte. 
Sehr interessantes Zitat Maja!

@Arnaud schrieb:
Was die "12 Bad-Cover-Pics" angeht – mich würde mal interessieren, was damit genau gemeint ist
Naja, das waren 12 verschiedene 'Schüsse', also Aufnahmen. Sam Emerson erzählt das ja in der Doku. Er hat 12 verschiedene Aufnahmen gemacht, dann hat Michael gesagt, es reicht jetzt. :) Und damit hatte er recht. :) Jepp, ich würde auch gerne diese 12 verschiedenen Aufnahmen alle sehen. Ein paar haben wir ja, ich könnte jetzt nicht mal genau sagen, wie viele es sind. 12 sind es aber auf keinen Fall. Ach, wenn Sam Emerson sich doch entschließen könnte, mal in seine Schatzkiste zu gucken. :)....

Und YANA – ja klar, auch davon möchte ich eigentlich nur die Konzertverseion sehen. Obwohl dieses Video besonders nach damaligen Maßstäben auf jeden Fall eine Sensation war. Aber ich stehe auf die Konzertversion, und wenn Michael sagt: 'turn on all the houselights' verstehe ich immer noch 'turn on all the housewives....' :DDDD und vielleicht meint er das ja auch. ;) :D

Und das mit der Liebe zu allem Militärischen, das habe ich mich auch gefragt. Woher das kommt, und wie lange ihm das gefallen hat. Das war für Michael einfach das Größte, Uniformen, Militär, Polizei. Irgendwie passt das doch gar nicht zu seinem Image, oder? Das wäre mal ein eigenes Thema wert.

Danke Maja, dass Du das Foto nochmal gefunden hast, super!

Du gibst mir auch die Gelegenheit, mal ein großes Lob für das Iconic Magazine auszusprechen. Die haben sich inzwischen so gesteigert, man wundert sich wirklich, was die so alles aus dem Ärmel zaubern.

Diese Ausgabe Ausgust 2013 z.B., die letzte bisher, die ist wirklich extrem ergiebig und extrem gut gelungen. Und das war ja noch nicht alles, da kommt noch was .......;)

Stimmt schon, die Versandkosten sind ungefähr genauso hoch wie der Preis des Magazins. Aber ich finde, das lohnt sich einfach (und es erscheint ja nur alle 3 Monate). 


:)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 13 Okt 2013 - 20:47

S M I L E
Die verlorene Single
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Smile war ursprünglich die Filmmusik (instrumental) für den Charlie Chaplin Film 'Modern Times' von 1936.

Die Veröffentlichung der MJ Version war als 8. und letzte Single des History Albums für den 20. Januar 1998 geplant, und wurde wenige Tage vor dem Verkaufsstart aus (mir) unbekannten Gründen gecancelt.

Ein paar Kopien überlebten, d.h., wurden vor dem Einstampfen gerettet. Diese sind natürlich extrem rar. Es sind allerdings eine Menge Fake Kopien in Umlauf. Bei eil.com habe ich diese Bilder (vermutlich des Originals) einer holländischen Pressung gefunden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Smile war als Live Auftritt von Michael für die Wetten Dass Show im November 1997 in Leipzig geplant. Leider hat Michael den Auftritt abgesagt. Angeblich wollte Michael Smile auch bei HBO One Night Only performen. Wie bekannt erlitt er vorher einen Zusammenbruch, sodass dieser Auftritt nicht zustande kam.

Während der letzten Konzerte der History World Tour wurde der Song am Anfang jedes Konzertes gespielt, als Andenken an Diana Princess of Wales, die am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris getötet worden war (und die von Michael ganz außerordentlich verehrt wurde).

Die Kurzversion von Smile wurde später auf der deluxe UK Edition des King Of Pop Albums von 2008 neuveröffentlicht.

Das Cover Photoshooting ist von Steven Paul Whitsitt. Er schrieb über seine Arbeit mit Michael einen Artikel im 2009 erschienen Michael Jackson Opus. Dort sind auch einige Bilder dieses Shootings im XXL Format zu finden.

Wie Whitsitt erzählt, fand das Shooting im Spätjahr 1994 in New York statt. Michael hatte ihm vor dem Shooting 'Smile' acapella live vorgesungen, um ihm einen Eindruck von dem Song zu vermitteln. Steven Paul Whitsitt beschreibt, dass er Gänsehaut bekommen hat, und er zu Tränen gerührt war, und von der 'stunning clarity', der atemberaubenden Klarheit von Michael's acapella Stimme.

Michael fragte ihn dann, was er über Charlie Chaplin wisse. Wahrscheinlich war das nicht viel, denn Michael erzählte ihm gleich mehrere Stunden über den Chaplin Film 'The Kid', und den Kinderdarsteller Jackie Coogan, und dass auf den Erfahrungen von Jackie Coogan die heutigen Kinderschutzgesetze basieren.

Michael hatte einige Konzepte für dieses Shooting. Hier einige Ergebnisse:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Vivienne am Sa 19 Okt 2013 - 22:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 13 Okt 2013 - 21:09

Woah! die letzten Bilder sind ja der Hammer! Vor allem das allerletze Bild ist unglaubich schön.
Danke schön fürs Posten, Vivienne!


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 13 Okt 2013 - 21:35

@Vivienne schrieb:
Die Veröffentlichung der MJ Version war als 8. und letzte Single des History Albums für den 20. Januar 1998 geplant, und wurde wenige Tage vor dem Verkaufsstart aus (mir) unbekannten Gründen gecancelt.
Ich weiß nicht, ob das hier der Grund ist, aber das hatte ich mal dazu gefunden:
Die Bilder von Steve Whitsitt, aus dem Jahr 1994, waren ursprünglich geplant, die Freigabe der die single Smile (auf dem Album HIStory (1995) erschienen) zu begleiten und um seinen Videoclip zu inspirieren.
 Aber laut einigen Behauptungen fiel das Projekt ins Wasser, als diejenigen die für die Verwaltung der Interessen von Charlie Chaplin zuständig waren, beschlossen, die Veröffentlichung für dieses Projekt (video + single) zu stoppen.
(ich hoffe, ich hab das so ungefähr richtig übersetzt...)

 lieber noch das franz.Original von dem Text:
>>Les photos, prises en 1994 par Steve Whitsitt, étaient intialement prévues pour accompagner la sortie du single “Smile” figurant sur l’album “HIStory” (1995) et pour inspirer son vidéoclip.
Mais selon certaines affirmations, à vérifier, le projet serait tombé à l’eau lorsque les personnes en charge de gérer les intérêts de Charlie Chaplin ont décidé de publier un ordre pour stopper les projets d’exploitation de ce titre (vidéoclip + single).<<



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 13 Okt 2013 - 22:29

DANKE für den Thread! danke lachen4  Coole Bilder!
_____________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 14 Okt 2013 - 12:12

Danke für Euer Feedback Zoey und remember, schön dass es Euch gefällt, und dass Ihr auch Spaß an den Bildern habt, das freut mich sehr. Lächeln

Ich finde es faszinierend, diese Bilder, die uns großteils ja geläufig sind, mit den entsprechenden Geschichten und auch den dazugehörigen Daten zu verbinden. Oft ist es überraschend, was bei den Recherchen herauskommt, es ist wie eine Wanderung durch Michael's Leben. Und es entsteht manchmal ein ganz neues Bild von diesem schönen, scheuen, hochintelligenten, extrem begabten Menschen, genannt Michael Jackson. 

Und vielen Dank auch Dir Maja, dass Du diese hochinteressante Info beigesteuert hast! Lächeln Das bedeutet also, dass der Estate von Charlie Chaplin verhindert hat, dass die Smile Single erscheint, und dass deshalb dieses Projekt komplett gecancelt werden musste. 

Was für eine weitere Enttäuschung das für Michael gewesen sein muss. Er hatte Charlie Chaplin so sehr verehrt, er hat während der Bad Tour die Witwe von Chaplin in Genf besucht (das hatte übrigens Sophia Loren für Michael arrangiert), er hat die Chaplin Filme geliebt. Und angeblich auch den Song Smile. Und dann lässt der Chaplin Estate die Smile Single einstampfen........traurig. Irgendwie kommt von diesen Estates anscheinend nie was Gutes.

Übrigens war das Whitsitt Shooting von 1994 nicht das erste Chaplin Shooting, das Michael gemacht hat. Wie wahrscheinlich den meisten bekannt, hatte Michael bereits im Jahr 1979 mit Tony Prime ein Shooting mit Chaplin Motiven gemacht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 14 Okt 2013 - 19:39

Das mit Charlie ist echt spannend.
Bezweifle aber das dass so stimmt mit den 'Erben'
Ich denke das ist übertrieben.

Veröffentlichung war zuerst für Ende 1996 geplant, dann Ende 1997 (Wetten Dass) und dann nochmal Feb 1997.

Wisst ihr das es auch eine Video Aufnahme der Session gibt? Ich hab da mal was gesehen.

In meinem Thread (Projekte die nie zustande kamen) hab ich das  Clip - Projekt kurz erwähnt, wenn ihr mehr wisst ...bitte postet es dazu.
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 14 Okt 2013 - 19:48

Naja, ich halte das schon für schlüssig, dass die Erben das zu verantworten haben. Was soll denn sonst dahinter stecken als ein Streit um die Rechte, wenn eine Single ein paar Tage vor der Veröffentlichung zurückgezogen wird?

Ein bisschen seltsam fand ich es allerdings, dass das Shooting bereits 1994 stattgefunden hat, die Single aber erst 1997/98 rauskommen sollte. 

Jepp, das mit dem Smile Clip habe ich auch gelesen. Es sollen Snippets davon in den Private Home Movies zu sehen sein. Ich kann mich jetzt nicht erinnern, das gesehen zu haben, aber vielleicht weiß das jemand von Euch genauer?
Nach oben Nach unten
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 14 Okt 2013 - 20:36

Ich muss hier kurz etwas halb-Off-Topic loswerden, es gehört nur indirekt hierher, weil ich wegen der Bilder gerade darauf kam: Was ich an Michael immer wieder so faszinierend finde, ist wie er die verschiedensten Kunstrichtungen für sich nutzt, zum Beispiel Fotographien, und in jeder dieser verschiedenen Kunstrichtungen Geschichten erzählt, manchmal mit nur einem Foto - ohne Ton, ohne Musik, ohne Sprache, ohne Bewegung. Und trotzdem - oder gerade deswegen - erzählt er damit oft mehr an Geschichten in denen man sich wiederfinden kann, oder die einen anderweitig berühren, als viele Buchseiten es könnten. Ich finde das gerade total faszinierend - ein Foto, ohne Bewegung, einfach ein Foto - und solche Geschichten, die es erzählt. Von wegen Michael war "nur" ein genialer Sänger und Tänzer... (wie man es so oft hört). Michael 2


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 14 Okt 2013 - 20:47

Ja, Tova.. das geht mir auch so, und ich denke, Michael wußte auch bei Fotos oft ganz gut, was er "erzählen" oder ausdrücken wollte, er hat ja nicht immer alles dem Fotograf überlassen, sondern z:B. oft genau gewußt, welches Licht er wollte etc.

In Moonwalk schreibt er auch was dazu: 

Ich kann mir ein Gemälde ansehen und mich darin verlieren. All das Pathos und die Dramatik überwältigen mich. Es kommuniziert mit mir. Ich kann spüren, was der Künstler empfunden hat.. Fotos können die gleiche Wirkung haben. Eine ergreifende oder ausdrucksstarke Fotografie kann eine ganze Geschichte erzählen.



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   

Nach oben Nach unten
 
Cover Photoshoots
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» IF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: