Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Cover Photoshoots

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Di 24 Sep 2013 - 21:28

Sehr Interessant deine Beiträge Vivienne. danke  

Hier noch ein Bild von Herb Ritts und Michael vom ITC Set:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
Dangerous95

Ich freu mich schon auf diese Drei Dokus... :)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mi 25 Sep 2013 - 23:44

Danke Dir Dangerous95! :) Und danke auch für das tolle Bild, das hatte ich noch nicht. :)

Man hat einfach das Gefühl, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt. Wirklich sehr schönes Bild, danke Dir! :)

Jepp, ich freu mich auch auf die Dokus. :))



Nachtrag zu Blood On The Dance Floor und Invincible - Interview-Auszug mit Albert Watson:

Zufällig bin ich auf ein Interview mit Albert Watson gestoßen, der das Invincible Shooting gemacht hat. Das Cover und das, das  im Inneren des Invincible Booklets zu finden ist. Er erzählt, dass er ursprünglich das Shooting für das Cover von Blood On The Dance Floor machen sollte:

'Ich reiste dafür extra bis nach Tokyo, und als ich ankam war er krank. Er hatte eine schlimme Erkältung, und er konnte das Shooting nicht machen. Also reiste ich wieder ab, und es endete damit, dass man für das Cover ein Gemälde verwendete.'

'Etwas später rief Michael mich an und sagte, dass es ihm leid tue wegen Tokyo, und er hätte gerne, dass ich sein nächstes Cover mache. Ich könnte ihn in 2 Wochen im Four Seasons Hotel in New York treffen.

Wir trafen uns, und wir nahmen einen Drink zusammen. Wenn ich Drink sage, meine ich Wasser, keinen alkoholischen Drink. Er war überaus nett und charmant. Ich erinnere mich daran, dass er einen sehr kräftigen Händedruck hatte.

Er hatte sehr klare Vorstellungen von diesem Shooting, aber er räumte mir auch die größtmögliche Freiheit ein. Er sagte 'Du bist der Künstler, Du hast komplette Freiheit', und ich sagte 'Ich habe diese Vorstellung von Spiegeln. Ich gebe Dir eine Tanzfläche und eine Stange in der Mitte, so wie die Stange, an der Stripper tanzen' und er sagte, das klingt großartig.' Happylach 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dann machte ich ein Portrait von ihm, und er tanzte ungefähr 20 Minuten lang, und das ist wirklich lang. Ich fotografierte ihn während er tanzte, und er war äußerst professionell.

Michael hatte einen Shot von mir mit Jack Nicholson gesehen, der ihm sehr gefiel, nämlich diesen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Er sagte, je künstlerischer es aussehe, um so besser.

Am Tag des Shootings fuhr Michael mit dem Auto direkt in mein Studio. Wir schlossen die Tür hinter ihm und dann wurde er ungefähr eine Stunde lang von seiner Make-up Artistin geschminkt und frisiert, dann besprachen wir, was er anziehen wollte.

Zuerst machte ich das Portrait und danach habe ich die Tanzaufnahmen gemacht. Er war grandios. Er war super professionell, super nett und freundlich und sehr höflich zu allen. Er dankte allen nach dem Shooting. Es war einfach eine Freude.

Am nächsten Tag kam er zurück, und wir machten ein zweites Portrait. Er wollte noch etwas anderes machen, deshalb machte ich ein zweites Portrait am nächsten Tag. Für das Cover verwendete er das Portrait vom 2. Tag, und noch eines vom ersten Tag (???) (wörtlich: 'he used the 2nd day portrait for the cover and it was a second one from the first day'). Hmmm

'Vielleicht werde ich diese Fotos mal für irgend etwas verwenden. Technisch gehören sie dem Estate. Tatsächlich gehören sie Sony. Aber im Vertrag haben wir eine Klausel, dass wir die künstlerische Kontrolle über diese Bilder haben, um sie in Büchern und Ausstellungen zu verwenden.'

'Ein Buch ist aber nicht geplant. Aber diese Bilder wären z.B. Teil einer Retrospektive, wenn ich einmal eine machen werde.'

'Es gibt ungefähr 200 Tanzaufnahmen und 20 Portraitfotos.'

Auf die Frage, ob auch er dieses Bild für das Cover ausgewählt hätte, antwortet Albert Watson:

'Es war seine Wahl. Ich glaube, am Anfang wollte er ein Cover mit verschiedenen Farben und Schattierungen. Und dann die Bilder in Inneren, das war die ursprüngliche Idee.'

Auf die Frage, ob er Einfluß auf die Auswahl der Bilder für das Invincible Album hatte, oder ob Sony die Bilder ausgesucht hat, antwortet Albert Watson: 'Es war eine Kombination. Sie haben meine Empfehlungen angenommen.' (wörtlich: 'It was a combination. They took my recommendations.')

....'Michael mochte es zu arbeiten. Wenn die Leute um ihn herum professionell waren, wenn alles gut organisiert war, wenn alles gut lief, dass schätzte er.'

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


'Für Blood On The Dance Floor hatten wir eine spezielle Tanzfläche gemacht, und ich wollte ihn von oberhalb der Tanzfläche und von ganz unten fotografieren. In einer Einstellung wäre die Tanzfläche sehr dominant gewesen, in der anderen eher klein mit ihm vor einem weißen Hintergrund.' Aber er war krank, deshalb konnten wir es nicht machen.'....

Auszug und Zusammenfassung aus 'Iconic Magazine' December 2011


Zuletzt von Vivienne am Do 26 Sep 2013 - 10:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 26 Sep 2013 - 0:36

man wie geil, danke vivienne.
Ich liebe so Infos die von UNREALISIERTEN Projekten (wie hier das BOTD albumcover) erzählen
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 26 Sep 2013 - 19:59

jepp, ich finde das auch sehr spannend. :) Ich hatte davon auch noch nie was gehört, dass das BOTDF Cover von Albert Watson fotografiert werden sollte, ich war völlig überrascht (mal wieder! :DD).

Ehrlich gesagt bin ich froh, dass es schlußendlich das Gemälde von Will Wilson geworden ist. Ich finde, es ist das faszinierendste  Cover von Michael, vom Dangerous Cover mal abgesehen (Das Bad Cover läuft außer Konkurenz :) ).

Die Bilder von Albert Watson sind zwar ganz nett, aber es gelingt ihm nicht mal ansatzweise, Michael's Magie einzufangen, wie das z.B. Sam Emerson, Herb Ritts, oder auch Matthew Rolston gelungen ist. Sam Emerson sagt von sich, er ist 'der Mann, der Michael's Magie zum Vorschein bringen konnte'. Und genauso ist es. :)

Also man muss nicht traurig sein, dass das nicht geklappt hat. Aber interessant ist es allemal.

Weiter würde mich interessieren, ob das Invincible Shooting mit Albert Watson vor oder nach dem Arno Bani Shooting stattgefunden hat. Beide wurde 1999 geschossen. Ich vermute, dass das Shooting von Albert Watson später war, es gibt da verschiedene Anhaltspunkte. Ein genaues Datum konnte ich leider nicht finden.

Albert Watson lässt in diesem Interview auch mal die kurze Bemerkung fallen, dass Michael nicht viel Aufwand für Frisur und Make-up haben wollte. :D

Ich fand das lustig, denn ich habe mir vorgestellt, dass Michael noch völlig entnervt war von dem Aufwand, der beim Bani Shooting getrieben wurde, und dann wollte er nur noch eine Minimalversion auf das Cover und einfach seine Ruhe. :D Das ist jetzt ein bisschen scherzhaft gemeint, könnte aber durchaus so oder so ähnlich gewesen sein.

Man muss natürlich bedenken, dass Arno Bani zum Zeitpunkt des Invincible Shootings selbst erst 22 Jahre alt war. Das war eine gigantische Herausforderung, er wollte einfach zu viel. Ein bisschen weniger Aufwand hätte es auch getan, manchmal ist weniger eben mehr.

Außerdem hatte er bis dahin hauptsächlich Mode fotografiert. Da kommt es nicht darauf an, die Person in den Vordergrund zu stellen, sondern eben Kleidung, Accessoires, Frisur, etc. Das war IMO sein Fehler beim Invincible Shooting. Er hat sich zuviel um das Drumherum gekümmert, Michael ist dabei auf der Strecke geblieben. Trotzdem ist auch das Bani Shooting ein hochinteressantes Shooting. Es ist eben nur nicht Michael (IMO).


Aus dem Albert Watson Shooting:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Vivienne am Do 26 Sep 2013 - 23:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 26 Sep 2013 - 23:30

Hehe, irgendwie mag ich die Pics, die im Innern des Invincible-Booklets zu finden sind, sehr. :)

Außerdem war das ja so was Ähnliches wie seinerzeit bei Bad. :) Klasse Sache.

Oh Mann, es gibt 100 Pro zu beiden Shootings entsprechendes Videomaterial, das ist aber so was von sicher! :)

Wird das eine Freude, wenn das mal auftaucht! :)

So sehr ich die Pics vom Innern des Invincible-Booklets mag, so macht Michael, insbesondere auf den diversen, zahlreichen in den letzten Jahren weiteren aufgetauchten (merkwürdig, dass tonnenweise weitere auftauchen, jedoch meines Wissens nie welche von dem Bad-Booklet, oder?) einen ja doch sehr besorgniserregenden Eindruck.

Mir scheint, dass es mit Michael nach dem Ende von HIStory, also letztendlich ab Ende '97 ziemlich den Bach runter ging.
Vielleicht nicht künstlerisch, gleichwohl jedoch persönlich.
Irgendwas muss da schiefgelaufen sein. Die Sache mit den Kindern war eher vorgeschoben – niemand hört auf zu arbeiten oder gibt seinen Beruf wegen Kindern auf, oder fast niemand.
(Das war genauso so ein Märchen wie die Versteckspiele hinsichtlich seiner Kinder – also Michael hätte Angst gehabt vor Entführungen und der Quatsch … Michael wollte damit in erster Linie Spekulationen eindämmen hinsichtlich dessen, ob das nun seine Kinder sind oder nicht, das war alles)

War Michael Ende der 90er etwa bewusst, dass seine Karriere – jedenfalls so wie er sie sich vorstellte – ja … vorbei war?
Bereits HIStory/BOTDF erfüllten die Erwartungen ja nicht wirklich ganz. Und ab Ende der 90er hatte er Sony auch nicht mehr wirklich an seiner Seite …

Das ging wohl dann in der Tat alles total den Bach runter, wenn man so will, und genau das spiegeln diverse in jener Zeit (also ab '98 ff.) entstandene Bilder.

Und dann kam auch noch der Prozess – als wenn Michael nicht schon 2003 genug Probleme gehabt hätte …
Ich teile die Einschätzung eines mir nicht mehr namentlich erinnerlichen Kommentators (glaub' 2004 oder 2005 war das), der sagte, um Michael stehe es auch ganz ohne diesen Prozess nicht so besonders gut.

Oh Mann, traurig all das alles. Vielleicht etwas krass formuliert/gesprochen, aber es war wohl so, dass Michael in Wirklichkeit lange vor 2009 "tot" war, wenn man so will.
Der faktische Tod war "nur noch" das faktische und endgültige Ende eines langjährigen Desasters, wenn man so will.

Ich hab' das irgendwie schon lange kommen sehen. Eigentlich wäre es spätestens ab 2003 ff. keine Überraschung mehr gewesen, wenn Michael bereits irgendwann da von uns gegangen wäre. Auch ein Tod Michaels inmitten des Prozesses bzw. der Zeit 2003/2005 wäre keine Überraschung gewesen. (Im Grunde kann man gewissermaßen überhaupt dankbar sein, dass Michael allein schon die Dangerous Tour überlebt hatte, wenn man so will)

Persönlich witterte ich Ende der 2000er für mich, dass Michael wohl nie "alt" in dem Sinne werden würde. Ich rechnete für mich, dass mit Michael wohl mit Anfang 50 oder so es vorbei sein würde – gerade so auch aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme, etc.
Und dass Michael nur noch ein einziges wirkliches Comeback feiern würde … Er selber würde jedoch nicht mehr anwesend sein …

Und so kam es dann leider auch … [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bitter in all dem Kontext allerdings auch, dass offenbar auch Michaels Kinder wenig Einfluss auf dieses gesamte Dilemma hatten, und Michael von seinen Sorgen und Problemen nicht loskam.

Mir fällt da ein interessanter Satz aus einer 93er oder '94er Black & White, als sie die gesamte '93er Dangerous Tour rekapitulierten bzw. subsumierten.

Und zwar: "Die Kraft, die Michael aus den Kindern schöpfte, reichte ihm nicht mehr aus" bezogen auf den seinerzeit bald folgenden Abbruch der Tournee.

Gewissermaßen ähnlich scheinen mir die entsprechenden Dinge bis 2009. Auch hier scheint Michaels Kraft, die er gewissermaßen aus seinen Kindern geschöpft haben dürfte, nicht mehr ausgereicht zu haben.


OK, ich schweife aber wieder zu sehr ab, sorry! ;) :)


Ach so, noch schnell Nachtrag – cool, Michael mochte wohl Jack Nicholson? Cool. :)

SHINING RULES! ;) :)


;)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Fr 27 Sep 2013 - 10:37

@Arnaud schrieb:
Hehe, irgendwie mag ich die Pics, die im Innern des Invincible-Booklets zu finden sind, sehr. :)

Außerdem war das ja so was Ähnliches wie seinerzeit bei Bad. :) Klasse Sache.

Oh Mann, es gibt 100 Pro zu beiden Shootings entsprechendes Videomaterial, das ist aber so was von sicher! :)
Naja stimmt schon, diese Bilder sind schon außergewöhnlich.  Watson gelingt es, Michael's Bewegungen fotografisch darzustellen. Das ist schon genial gemacht.

Filmmaterial gibt es bestimmt, und ich hoffe auch, dass das mal veröffentlicht wird, zumal Michael bei diesem Shooting zu Billie Jean getanzt hat. :) Klar, wozu sonst? ;) :D :)

'When he arrived on the set, Michael spent two or three minutes stretching and then started dancing in front of the mirrors to "Billie Jean," which we played over the studio stereo system.'
http://www.annenbergspaceforphotography.org/the-shot-blog/albert-watson-shot-rock-photographer-his-photo-michael-jackson

@Arnaud schrieb:
Ach so, noch schnell Nachtrag – cool, Michael mochte wohl Jack Nicholson? Cool. :)
;)
:D ob er ihn mochte kann man nicht sagen, zumindest hat er hier lieber Ray Charles umarmt :) Vielleicht hatte Michael ja auch 'Shining' gesehen....Happylach  und im MTV Interview von 1999 sagt Michael: 'believe it or not, I'm afraid of scary movies....' :D 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

*g* Michael mit dem Vorhang vor seinem Gesicht, ich weiß schon was Du dazu sagst, Arnaud. :) Und Jack Nicholson, dieses Urgestein, wahrscheinlich der begnadedste Schauspieler aller Zeiten, einfach zum niederknien was dieser Typ alles gespielt hat. Aber 'Shining rules'???   arrrrgh     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  durchdreh
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 28 Sep 2013 - 22:24

DANGEROUS

Cover: Mark Ryden

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Cover des Dangerous Albums (erschienen am 26. November 1991) lassen sich nur noch wenige Infos finden. Dazu gehört z.B., dass Mark Ryden Michael's Augen nicht nach einem bestimmten Bild gemalt hat. Nach eigenen Angaben hatte er viele Bilder von Michael. Daraus sind dann die magischen Augen auf diesem Cover entstanden, die übrigens auch die Augen auf dem In The Closet Cover sind. Auch für dieses Bild ist Mark Ryden der verantwortliche Künstler.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mark Ryden, vertritt die Kunstrichtung des Pop Surrealismus. Sieht man sich seine Werke an, fällt auf, dass er sehr gerne rohes Fleisch malt. Meist in Verbindung mit puppenhaften Mädchen. Und Abraham Lincoln. Mark Ryden hat offenbar ein Faible für rohes Fleisch und Abraham Lincoln.


Mark Ryden arbeitete 6 Monate am Dangerous Cover. Eine Schwierigkeit bestand darin, das Bild, das eigentlich sehr groß ist, so zu malen, dass die Darstellung auch in der Größe eines CD Covers noch erkennenbar war.

Eine Inspiration für die Symbole und Bilder auf dem Cover waren die Songtexte des Albums. Ryden erhielt die Songs vorab, damit er sie sich anhören konnte. Der Titel des Albums und der Song Dangerous waren ein Ausgangspunkt für das Gemälde.

Ähnlich wie später beim BOTDF Album hatte Nancy Donald, die Art Direktorin von Sony, die Idee, einen Maler zu beauftragen. Da sie in der Vergangenheit schon häufiger mit Mark Ryden zusammen gearbeitet hatte, dachte sie bei der Beauftragung des Bildes an ihn.

Sony hat nur die Reproduktionsrechte gekauft, das Bild selbst befindet sich noch immer im Besitz von Mark Ryden.


Das Cover des Dangerous Albums ist, ähnlich dem des 'Blood On The Dance Floor' Covers, Gegenstand von Mythen und Spekulationen.

Von Michael war wohl beabsichtigt , dass man darüber rätselt. Eine genaue Erklärung ist nicht vorgesehen, jeder soll die Möglichkeit zur eigenen Interpretationen haben.

Auch Mark Ryden hat, ähnlich wie Will Wilson, eine versteckte Signatur auf dem Bild angebracht (bei Will Wilson sind es die Initialen seines Neffen, die bisher nicht entdeckt wurden).

Die Signatur von Mark Ryden wurde gefunden, man muss sich nur die Zwischenräume der Zähne des Schädels anschauen, den das Kind unter dem Arm trägt, dort ist deutlich RYDEN zu lesen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quellen u.a.: 
http://susanta.com/blog/meaning-of-the-michael-jacksons-dangerous-album/#comments

http://www.verbicidemagazine.com/2013/03/28/interview-mark-ryden/

http://dedroidify.blogspot.de/2009/08/michael-jacksons-cryptic-dangerous.html

Iconic Magazine December 2011


Zuletzt von Vivienne am Sa 28 Sep 2013 - 23:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 28 Sep 2013 - 22:50

Zitat :
Sieht man sich seine Werke an, fällt auf, dass er sehr gerne rohes Fleisch malt. Meist in Verbindung mit puppenhaften Mädchen. Und Abraham Lincoln. Mark Ryden hat offenbar ein Faible für rohes Fleisch und Abraham Lincoln.
Aha. Äh, das ist interessant.
Vielen Dank für diese spannenden Infos zum Dangerous Cover, hab das alles nicht gewusst!
Bitte weiter machen!


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 28 Sep 2013 - 23:23

@Zoey schrieb:
Zitat :
Sieht man sich seine Werke an, fällt auf, dass er sehr gerne rohes Fleisch malt. Meist in Verbindung mit puppenhaften Mädchen. Und Abraham Lincoln. Mark Ryden hat offenbar ein Faible für rohes Fleisch und Abraham Lincoln.
Aha. Äh, das ist interessant.
Vielen Dank für diese spannenden Infos zum Dangerous Cover, hab das alles nicht gewusst!
Bitte weiter machen!
danke Zoey! Lächeln 

Wir können nur froh sein, dass Ryden beim Dangerous Cover auf diese Fleisch-Vorliebe verzichtet hat. Vielleicht hat ja auch Michael sein Veto eingelegt. 

Ich weiß nicht recht, was ich von Mark Ryden halten soll. Er hat auch ein, wie ich finde, ziemlich abstoßendes Bild von Michael gemalt. Eigentlich wollte ich nichts darüber posten, falls es jemanden interessiert, stelle ich den link hier ein (es zeigt Michael als Ratte, neben ihm ein herausgerissenes, brennendes Herz, ich finde es sehr verwirrend).  
http://fuckyeahmarkryden.tumblr.com/post/13738854103/michael-jackson-rat-by-mark-ryden-thanks-to
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 28 Sep 2013 - 23:35

Das Bild ist ausgesprochen seltsam, stimmt.

Ich finde es schade, dass Nordahl nur das HTW Cover gestaltet hat. Er hat so unheimlich viel Talent, er hätte sicher auch andere Cover sehr schön machen können.
Guckt mal: http://www.davidnordahl.com/


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 0:21

Zitat :
Oh Mann, traurig all das alles. Vielleicht etwas krass formuliert/gesprochen, aber es war wohl so, dass Michael in Wirklichkeit lange vor 2009 "tot" war, wenn man so will.
Der faktische Tod war "nur noch" das faktische und endgültige Ende eines langjährigen Desasters, wenn man so will.
Jepp, MJ hat  ja als Musiker weiter gearbeitet, aber  er war nicht mehr  so präsent.  Ich weiß noch, wie einer 2007-2008 mal aus einem anderen Forum fragte: "Wie kann man jetzt nach 2005-2006 noch Fan werden? Wovon denn? Man sieht nichts, man hört nichts.. " Stimmt, man hat nur Bullsh*t gehört.  Und obwohl MJ in allen Punkten freigesprochen wurde, wollen einige auch bis heute nichts davon wissen. Traurig.

Zitat :
Eigentlich wollte ich nichts darüber posten, falls es jemanden interessiert, stelle ich den link hier ein (es zeigt Michael als Ratte, neben ihm ein herausgerissenes, brennendes Herz, ich finde es sehr verwirrend). 
http://fuckyeahmarkryden.tumblr.com/post/13738854103/michael-jackson-rat-by-mark-ryden-thanks-to
God ist das eklig. Ich dachte schon  vor dem Anklicken: Ob der Link wohl das verspricht, womit er beginnt? -->> "http:// fuck..".  Lach smoki

Ja, Nordahl ist  super Michael 1 
_______________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 1:03

Ich habe hier ein Interview mit Marc Ryden über die Entstehung des Dangerous-Covers- leider stelle ich gerade fest, dass der link nicht mehr funktioniert, woraus ich es übersetzt hatte....
http://tributomichaeljackson.wordpress.com/2010/03/27/el-arte-en-la-portada-de-dangerous-parte-1-mark-ryden-the-art-on-the-cover-of-dangerous-part-1-mark-ryden/





"Michael war sehr besorgt über meine Darstellung von Bubbles auf dem Dangerous Cover. Meinen ersten Versuch kommentierte er so: "Du hast ihn zu faltig gemacht. Er ist viel süßer wie das." Schliesslich zog Michael es vor, dass ich ihn "live" malte, um seine wirkliche Seele zu erfassen. Bubbles wurde mitten in der Nacht heimlich mit einer Limousine in mein Studio gebracht, für eine nächtliche Mal-Session. Michael gefiel, wie Bubbels Augen in der neuen Darstellung ihm überall hin zu folgen schienen."


Q: Wie lief das ab, dass du ausgewählt wurdest, das Dangerous Cover zu entwerfen? Hast du Michael schon vor dieser Arbeit gekannt, und wenn ja, wodurch?


MR: Ich hatte zuvor schon mit der Art Direktorin von Sony Music (Nancy McDonald) an mehreren Projekten zusammengearbeitet, und als sie an dem Michael Jackson Projekt arbeitete, dachte sie an mich. Michael wurde ein Portfolio meiner Kunstwerke gezeigt und es gefiel ihm sehr. Ich traf mich dann mit ihm im Aufnahmestudio, wo ich etwas von der neuen Musik hören und über die Ideen sprechen konnte. Danach hatte ich etwa eine Woche Zeit, um ein paar Entwürfe zu machen. Ich fertigte 5 Bleistiftzeichnugnen an, die Michael gezeigt wurden. Eine davon ragte heraus, und jeder, inclusive Michael mochte sie, und das ist, was ich malte.


Q: Es gab also 5 Vorentwürfe zu Dangerous? Kannst du uns sagen, wie die anderen aussahen?


MR: Sie waren vom Stil her alle dem ähnlich, was ich schliesslch ausführte. Das eine Konzept war mehr eine Art Zirkusposter Motiv, mit einem Skelett was aus dem Bauch eines Clowns heraussprang. Eine Zeichnung konzentrierte sich mehr auf das Mädchen, was auf der Hand steht und den Schädel hält, was auch in der finalen Version zu sehen ist. Eine Idee war ähnlich der letztlich gewählten, ausser dass es eine luftigere Outdoor Szene war, mit Michaels Augen, die in den Wolken über Bubbles schwebten, der in einer Herde Tiere stand.


Q: Würdest du dich als Michael Jackson Fan bezeichnen? Magst du seine Musik?


MR: Ja, ich mag seine Musik. Am liebsten mag ich das BAD Album. Ich mag viele der Themen, mit denen sich Michael beschäftigt, auch selbst. Das Leave Me alone Video hat mich umgehauen, als ich es zum ersten Mal sah. Es war sehr inspirierend.


Q: In wie fern findest du es inspirierend? War es wegen der Botschaft, die Michael damit aussendete, darüber, von den Tabloids belästigt zu werden, oder die Darstellungsform des Videos?


MR: Die Darstellungsform. Das Design und die Themen waren großartig.


Q: Es gibt mehrere Ähnlichkeiten zwischen dem Leave Me Alone Video und dem Dangerous Cover. Hat das Video deine Arbeit am Dangerous Cover beeinflusst?


MR: Definitiv.


Q: Was denkst du über den Menschen Michael Jackson?


MR: Ich denke er ist ein sehr begabter und kreativer Mensch. Ich denke, er ist überwältigt von Perfektionismus, und versucht seine eigenen Erfolge zu übertreffen. Bei unseren Treffen stellten wir eine Meng gleicher Interessen fest, über die wir sprachen, wie z.B. über den Film "Freaks" und Disneyana.


Q: Denkst du nicht, dass alle Künstler versuchen, ihren Erfolg zu überbieten, egal auf welchem Level sie sich befinden?


MR: Michael hat nur sich selbst als Herausforderung, und deshalb muss er immer zurückblicken, auf das, was er erreicht hat, und dann nach vorne gehen, um das nächste zu schaffen.


Q: Dangerous ist ohne Zweifel sicher eine der beeindruckendsten Arbeiten, die je für ein Album Cover geschaffen wurden. Wie lange hat es gedauert, dieses Projekt, von den ersten Skizzen an, zu vollenden?


MR: Es war bei weitem meine anspruchvollste Arbeit. Das Original war (für mich) riesig, 3 feets quare. (1 feet ~0,9144m) Ich brauchte mehrere Monate, für das ganze Projekt, incl. Skizzen und allem.


Q: Würdest du sagen, es war eine deiner anspruchvollsten Arbeiten, weil es für Michael war, den Mann, von dem du sagst, dass er von Perfektionismus verwöhnt ist, und dass du vesuchtest, an seinen Erfolg anzuschliessen? Hast du auch danach gestrebt?


MR: Eigentlich habe ich nur versucht, meinem eigenen Perfektionismus gerecht zu werden.


Q: Mehrere Monate für ein Album Cover scheint eine lange Zeit zu sein.,. trotzdem kann ich mir beim Anblick dieser Arbeit nicht vorstellen, es in der Zeit zu schaffen. Ist es die längste Zeit, die du je für das Gestalten eines Album Covers gebraucht hast?


MR: Ich brauchte nie zuvor und nie danach wieder so viel Zeit für ein Cover. Das Hauptproblem ist, dass es sich einfach nicht auf das kleine CD Format übertragen lässt und es den Aufwand eigentlich nicht wert ist. Das war mir bewußt, als ich mit dem MJ-CD Cover begann, aber es konnte mich trotzdem nicht davon abhalten, es vollkommen auszuführen.


Q: War das Album fertig, bevor du das Cover machtest, oder hast du am Cover gearbeitet, während Michael immer noch für das Album aufnahm?


MR: Michael hat noch an dem Album gearbeitet, während ich das Bild gemalt habe. Ich habe schon im Voraus einigs davon zu hören bekommen, und die meisten Songtitel wurden auch an mich weitergegeben.


Q: Werden einige der Songtitel in dem Bild dargestellt?


MR: Wenn du genau hinschaust, kannst du sie finden.


Q: Wenn das Album noch nicht ganz fertiggestellt war, als du am Cover arbeitetest, hattest du dann schon den Namen von dem Album und falls ja, hat er dich bei der Arbeit inspiriert?


MR: Ja, der Name war schon entschieden. Er war ein Ausgangspunkt für das Konzept.


Q: Wenn das Album schon (teilweise) fertig war, bevor du mit dem Cover begonnen hast, hat dich die Musik dann bei der Covergestaltung inspiriert?


MR: Ja, es war Teil der Inspiration.


Q: In wiefern? Wenn du diesem Bild einen Namen geben müsstest, wie würdest du es nennen?


MR: Hmmmm...Ich müsste darüber nachdenken. Ich brauche gewöhnlich sehr lange, um meine Bilder zu titulieren.


Q: Aus Sicht des Erschaffers dieses Gemäldes, denkst du, man kann es „Dangerous“nennen?


MR: Sicher, das ist, wovon ich ausgeghangen bin, und was passend ist.


Q: Ist dieses Objekt von Hand gemalt, oder gibt es Teile darin, die mit dem Computer geschaffen wurden?


MR: Keine Computer. Nur gute, altmodische Malerei. Viele Tage Malen.


Q: Das ist beeindruckend. Die Details in diesem Gemälde bezeugen definitiv die Stunden sorgfältiger Arbeit. Kannst du dich erinnern, wie du dich mental vorbereitet hast, bevor du mit den Skizzen begonnen hast? Wie hast du dich in diesen "magischen, verrückten Zustand" versetzt, um mit der Arbeit an so einem aufwändigen Bild zu beginnen? (How did you get that magic monkey’ to begin work?)


MR: Ich war noch jünger, ich bin sehr tatkräftig und enthusiastisch an dieses Projekt herangegangen.


Q: Kannst du uns sagen, welches Material für dieses Bild benutzt wurde?


MR: Es ist Acryl auf Holzpanel.


Q: Gab es etwas Spezielles, was du für dieses Bild benutzt hast? Irgendwelche Spezialeffekte, die du normalerweisenicht einsetzt?


MR: Nicht wirklich.


Q: Wo befindet sich das Original? Besitzt Michael es?


MR: Das Original habe ich.


Q: Behälst du alle Originale deiner Album Cover? Hast du beabsichtigt, dieses zu behalten? Falls du sie normalerweise nicht behälst, warum hast du dieses behalten?


MR: Die Plattenfirma erwirbt nur die Produktionsrechte, aber sie oder jemand anderes kann auch das Original kaufen, aber das ist eine extra Vereinbarung.


Q: Hatte Michael irgendwelche Vorschläge für das Design des Dangerous-Albumcovers, und wenn ja, in welchem Ausmass?


MR: Michael war so offen, dass er mich einfach machen lies. Er hatte einige bestimmte Additionen zu den Bildern, nachdem es fertig war.


Q: Tatsächlich? Kannst du uns sagen, was er hinzufügen wollte?


MR: Er wollte seinen Freund McCulkin in das Karussellauto unten rechts gemalt haben. Er wollte die Pin mit 1998 auf den Anzug von P.T. Barnum. Auch der zur Hälfte weiße und schwarze Junge war etwas, was Michael hinzufügen wollte. Es gab noch ein paar mehr Dinge.


Q: Kannst du uns sagen, wofür das Bild und die verschiedenen Symbole stehen? Zum Beispiel: Wer ist der Mann in dem Smoking und warum trägt er die 1998? Was repräsentiert das Karussell? Wer ist der Zirkusdirektor über dem Mann mit dem Smoking und was bedeutet die 7 auf seinem Hut? Wer wird mit der Büste dargestellt, die halb schwarz und halb weiß ist, und was bedeutet dieses? Was ist mit den Tieren? Warum stellen der Hund und der Vogel König und Königin dar? Und was bedeutet das MJ auf der Krone von dem Hund? Für was steht die "Geburt der Venus"- Statue in diesem Bild?


MR: Oh, ich bin sicher, dass ihr sehr gespannt seid auf die Beantwortung all dieser Fragen. Aber ich denke, wenn ein Gemälde zu sehr erklärt wird, geht für den Betrachter etwas verloren. Ich mag das mysteriöse der Symbole und möchte nicht, dass es verloren geht. Es ist ein wichtiger Teil des Bildes für mich. Mich interessiert eher, wie andere Leute das Bild für sich interpretieren


Q: Die Symbole vermitteln wirklich etwas Mysteriöses. Ich kann verstehen, dass das durch eine Interpretation des Bildes nicht verloren gehen soll. Kannst du den Fans etwas darüber sagen, an was du dachtest, als du daran gearbeitet hast? Kannst du ihnen ein bisschen die Richtung der Bedeutung vorgeben?


MR: Tut mir leid, aber das müssen sie selbst herausfinden. Sorry!


Q: Das ganze Bild ist sehr beeindruckend, aber das, was es so einzigartig macht, sind die Augen. Warum hast du entschieden, nur Michaels Augen zu verwenden?


MR: Das war einTeil des ursprünglichen Konzeptes, wofür sich Michael und die Artdirektorin entschieden hatten. Damit habe ich angefangen.


Q: Wie lange hast du an diesen Augen gearbeitet? Sie sind so lebendig. Hast du ein Foto von Michael dazu benutzt, oder hat er selbst dafür Modell gestanden?


MR: Ich hatte viele Fotos von Michael, nach denen ich arbeiten konnte.


Q: Wenn man dich fragen würde, würdest du noch ein Album Cover für Michael gestalten?


MR: Definitiv.


Q: Hat dich ein anderer Künstler, oder dessen Vertreter, aufgrund des Dangerous Covers angesprochen?


MR: Nein, in der Beziehung sind die Cover eher ein Problem. Andere Bands wollen kein Cover, was aussieht, wie etwas, was es schon gibt. Ich muss für gewöhnlich geheimhalten, dass ich es gemacht habe!






...und vielen Dank an dich, Vivienne, für all diese Infos, die du hier mitteilst  - sehr interessant, das zu lesen danke



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 6:37

Jepp, ich möchte mich maja5809 anschließen – jedes Mal sehr interessant, faszinierend, ja geradezu Herzklopfen, und auch gewissermaßen eine Portion Herausforderung und voller Konzentration, hier mitzulesen! :)

(Hihi, kaum zu glauben, dass äh … die Anzahl der zu verfolgenden Threads in MJ-Foren mal nicht sank bzw. sinkt, sondern sich um eins erhöht hat, hihi … ;) :) Das kommt ja nicht oft vor, hihi … ;) :))

Danke, Vivienne! Und maja5809 für Deine Übersetzung & Infos! :)

Für mich persönlich waren so auch in den letzten Tagen insbesondere so auch die diversen Details, die ich so noch nicht kannte, interessant. :)

Bspw. die Sache, wo genau der Name des Verantwortlichen für das Dangerous-Cover zu lesen ist, sehr interessant. :)

Interessant und durchaus berechtigt sind die Infos bzw. Ausführungen, dass man sich Sorgen gemacht hat, ob das Dangerous-Cover auch tatsächlich im CD-Format funktionieren würde.

Hmm, na ja, das war wohl in der Tat etwas kompliziert.

Michael brachte damals seine Alben grundsätzlich in allen denkbaren Formaten raus – das ist wohl zudem einer der Vorteile der 12" Vinyl bzw. LP – man bekommt das Cover und sogar auch schon mal das Booklet viel größer. :)

Die CD-Version von Dangerous bzw. die entsprechende Darstellung bzw. Größe des Covers ist wohl in der Tat etwas klein, fast zu klein, wenn man so will.

Es strengt in der Tat ein wenig die Augen an – wahrscheinlich mit einer der Gründe, warum es mir persönlich nie so sehr viel Spass machte und macht, es mir, jedenfalls auf der CD anzuschauen. Sehr wohl jedoch, wenn es mal irgendwo eine größere Version zu sehen gab oder gibt. :)

Hehe, wobei – die CD geht ja noch, aber was hätten diese Leute denn bei der MC gesagt? Hihi … Bei der MC gab's wohl in der Tat ein Problem … :D ;)

Die HIStory-MC-Version wurde ja da doch intelligenter gemacht – es ist im Grunde CD-Größe und die beiden MCs stecken drin.

Bei Dangerous wurde das Cover ja auf schlichte, normale MC-Größe zurechtgeschnitten, ich fand das dann eindeutig missraten.

Hehe, aber fast schon lustig waren die Bootleg-MC-Versionen – wo man sich oft nicht viel mehr Mühe machte, als die quadratische-CD-Version der Cover-Darstellung entsprechend verkleinert in die obere (oder untere) Hälfte des MC-Covers zu klatschen, hihi … Bei Dangerous war das Ergebnis, dass man wohl schon eine Lupe gebraucht hätte, wenn man das Cover so noch da hätte interpretieren bzw. sich genauer ansehen wollen, hihi … ;)

^

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hehe, war gar nicht so einfach, ein Bild dieses Bootlegs per Google-Bilder-Suche zu finden, hihi …

An dieser Stelle vermisse ich unsere einmaligen MC-Spezialisten Hucki sowie insbesondere auch Solevita …

Hmm …


Übrigens sind Michaels Augen auf dem Dangerous-Album-Cover eigentlich nicht ganz zentriert platziert, wie es eigentlich sein müßte, oder? Das fiel mir schon immer ein wenig auf …
Die Augen sind letztendlich etwas schief leicht nach links versetzt. Hehe.


Danke für die Info, dass sowie wo auch Macaulay Culkin auf dem Dangerous-Cover zu sehen ist. Cool. :) War mir zumindest wieder entfallen, hehe. :)

Das scheint zudem in der Tat passend und richtig – also die Verbindung Macaulay Culkin und das Stichwort dangerous … Der Junge wird wohl in der Tat auch nicht besonders alt werden und vermutlich nicht gut enden …


Jepp, dass natürlich so auch das Dangerous-Cover (zudem wohl verstärkt) mit die Aufgabe bzw. Funktion bzw. den Sinn hatte, dass man sich ohne Ende Gedanken über all das dort Gezeigte bzw. Dargestellte macht, ist klar.

Außerdem scheint mir, wollte Michael erstmals nicht mehr sich selbst in der Vordergrund stellen wie noch bei den Covern davor. (Bei Bad wird er sein stark verändertes Aussehen als sensationell und spektakulär genug erachtet haben – hier war genug Gesprächsstoff wohl in der Tat von vornherein sowie auf lange Sicht vorprogrammiert, wenn man so will. :))

Michael war ein Meister der PR – er beherrschte wohl so ziemlich alle Tricks des Showbiz perfekt. :)


Die Zeit 91/92 (teils auch noch 93) war eigentlich so schön … Jedenfalls grundsätzlich …
Michael war wieder da … Und man wusste, dass er das auch bleiben wird und man wieder geile Jahre erleben würde … Es war vielfach geradezu fast unerträglich spannend – geradezu zitternd betrat man täglich den oder die Plattenläden auf der Suche nach neuen Remix-Maxis, neuen Singles, neuen Infos, Postern in der BRAVO, usw.
Das war damals eigentlich unbeschreiblich geil alles – sogar im Nachhinein bekomme ich quasi fast noch Herzklopfen, wenn ich daran zurückdenke …
Bis heute unvergessliche Momente, wenn man wieder einmal in die Abteilung "J" im Plattenladen ging, ohne jede Vorab-Ahnung was so ansteht – für mich unvergessen die Augenblicke, als einem plötzlich unerwartet bspw. das JAM-Maxi-Cover in die Augen schoss – ich brach beinahe zusammen … Man zitterte geradezu … Oder Who Is It oder Heal The World … Jedes Mal war es Herzklopfen den weiteren spannenden Gang der Dangerous-Promo mitzuverfolgen …
Oder meine persönlichen seinerzeit noch recht miserablen kleinen Anfänge als Fan …
Ich weiß noch recht genau, dass ich mir meine Original-Bad-CD vom Zeitungsausträger-Job finanzierte …
So richtig nachvollziehen konnte das in meinem Umfeld keiner – denen reichte allen die überspielte MC … *lach*
Nicht so mir … Von einem meiner ersten Zeitungsjob-Gehälter war ich so was von stolz, die für einen kleinen Jungen nicht unerhebliche Summe von fetten 30 Mark für seine Original-Bad-CD bereitzustellen und auch stolz im Plattenladen hinzulegen …
War ich vielleicht stolz …
*lach* oder die nicht wirklich netten, unqualifizierten Kommentare meiner Klassenkameraden, als ich stolz überall rumerzählte, dass ich mir bspw. die WII- oder Jam-Maxi gekauft habe … *lach* – "Der ist so blöd, der hat die Ganze, kauft sich aber auch die einzelnen" … *loool* … so dumm … :D ;)

OK, genug von meinem kleinen Privatexkurs, hihi … :D ;)


Interessant auch, dass man bis heute nicht sämtliche Details bzw. die entsprechenden Hintergründe und Erklärungen der Symbole auf dem Dangerous-Album verraten will. :)

Sicherlich wird es in dem einen oder anderen Fall die eine oder andere (teils sicher auch banale) Erklärung geben – hauptsächlich ging und geht es bei so was wohl eben darum, es schlicht interessant zu machen und dass die Leute darüber reden. :)


Gehört nicht ganz hierher – daran musste ich aber bei meinen Vorab-Gedanken zu diesem Posting denken – ähnlich dürfte es rund um den Smooth Criminal - Lean stehen … Die Fans wissen ja mittlerweile längst, wie und wo das genau funktionierte – dennoch gehen die Verantwortlichen mit den Infos eben nicht hausieren …

Ich halte es für denkbar, dass möglicherweise dies einer der Gründe dafür ist, wieso wir den Lean bei SC TII nicht zu sehen bekommen.

Vivienne schrieb interessanterweise zwar, dass es womöglich auch daran gelegen haben könnte, dass man ihn entfernt hat, weil die Ausführung davon evtl. mittlerweile als zu schwer empfunden wurde – jepp, evtl. auch möglich, irgendwie kommt mir das aber doch etwas anders vor.
Entweder wollte man nichts davon in den Film rein – und falls die entsprechenden Proben bei TII noch nicht fertig waren, gehe ich eigentlich davon aus, dass der Lean, zumindest im Laufe der Konzerte doch noch eingebaut worden wäre. Weil Smooth Criminal live ohne Lean – das wäre eigentlich ein doch nicht unerheblicher Rückschritt gewesen, oder?


Ach ja, danke nochmal Vivienne für die Infos, dass die Invincible-Booklet-Pics von 1999 sind! :)

Sehr interessant. Das wusste ich nicht; zudem auch nicht, dass Michael bei dem Shooting zu Billie Jean getanzt hat – interessant. :)


Michael war ja doch bis in die 2000er hinein sehr auf Billie Jean fixiert … Selbst im Bashir-Interview redet er darüber und tanzt auch dazu …

Na ja, mir sagte das so nicht mehr zu, ehrlich gesagt …

Was ist schon Billie Jean? Den Song selber kriege ich heute definitiv nicht mehr runter, jedenfalls nicht die Album Version …

Und der Beat? Ja, zugegebenermaßen tanzbar … Aber tanzbare Beats hatte Michael doch zuhauf …

Weiß der Geier, warum er immer wieder doch noch weiterhin zu BJ zurückgriff …

Wie austauschbar der Billie Jean – Beat zudem letztendlich war, zeigen zudem doch letztlich auch die ganzen Tourneen und sonstige Auftritte – so ziemlich bei jeder Tour, etc. klang der Beat anders, unterschiedliche Tempi, usw. usw. …


Hehe, na immerhin wissen wir seit einiger Zeit, dass Michael die Tanzszenen am Ende des Black Or White – Clips zumindest zum Teil zu "Dangerous" geprobt hat! :)


Hehe. Yo. So, ich glaube, das war alles, was ich momentan zu kommentieren bzw. zu sagen hatte. :)


Ach so, ja, das noch kurz:

Jepp, vor dem Hintergrund der Cover davor, war jenes von Invincible in der Tat etwas eigenartig.
Das war ja eigentlich seit langer, langer Zeit wieder das erste Mal, dass es bei einem Cover eigentlich fast nichts zu interpretieren, und damit auch kaum etwas zu reden oder zu schreiben gab.
Das kann Michael so bestimmt nicht gewollt haben – und folglich ist allein bereits das Cover selbst ein nicht geringes Indiz dafür, dass Michael ins Handwerk gepfuscht worden sein dürfte.

Das ursprünglich geplante, also das von Arno Bani, war aber auch nicht so das Wahre, mMn.

Wo zwei sich streiten, freut sich der Dritte, hehe, deswegen hätte keines der beiden es werden sollen, sondern eben ein anderes mMn.

Vielleicht eines von denen aus dem Inneren des Booklet? Hmm. Wäre wahrscheinlich auch nicht der große Wurf/Bringer gewesen, aber wer weiß.

Justin Timberlake hat's ja auch schon mal etwas schlicht gemacht – also das eine Cover, wo er auf diese Disco-Kugel drauf tritt …

Hehe. OK, wie auch immer. :)


Kommen wir eigentlich auch auf die äh … Parodien bzw. Verunglimpfungen des Dangerous-Covers zu sprechen? :D ;)

Also "Michael" sowie die Version dieses äh … einen, ungezogenen Jungen von vor Kurzem … (Insbesondere gerade da äh … wünscht man sich eher so was wie einen oder den "Exit-Modus", wenn man so will, hihi … :D ;))
Ich glaube, wir machen's besser nicht, hihi … ;)
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 14:20

@arnaud schrieb:
Es war vielfach geradezu fast unerträglich spannend – geradezu zitternd betrat man täglich den oder die Plattenläden auf der Suche nach neuen Remix-Maxis, neuen Singles, neuen Infos, Postern in der BRAVO, usw.
Das war damals eigentlich unbeschreiblich geil alles – sogar im Nachhinein bekomme ich quasi fast noch Herzklopfen, wenn ich daran zurückdenke …
oh jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...danke..dafür---ich könnze gerade heulen..
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 20:23

Jepp, ich bin auch sehr gerührt von Arnaud's Posting. :)

Alleine schon, das alles zu lesen, wie das damals war, als Michael noch da war, als man einfach in einen Plattenladen gehen konnte, und tatsächlich die Chance bestand, dass da eine neue CD von ihm stand, das ist so aufregend. Danke mal wieder dafür, und überhaupt für alles. :) Freunde Lächeln 

Und auch danke an Zoey und remember für das Feedback, und Maja für die Übersetzung dieses Interviews, das ich vergeblich gesucht hatte. Super, vielen Dank! Ohne Dich wäre es jetzt ganz aus dem Netz verschwunden, und das wäre ein riesengroßer Verlust. :)

Neu ist für mich die Info, dass in das Cover auch die Titel, die auf dem Album sind, eingearbeitet sind. Ich werde mich mal auf die Suche machen. :)
Interessante Info, dass es sich bei diesem Mann in schwarz um P.T. Barnum handelt (ich glaube ein Zirkusdirektor). Ich habe nämlich bei meinen Recherchen alleine für diese Figur drei verschiedene Erklärungen gefunden. Sehr interessant, das direkt vom Künstler erklärt zu bekommen.

Und auch, dass Michael selbst diesen schwarz/weißen Jungen auf dem Cover haben wollte. Evtl. ein Hinweis 1. auf ihn selbst, und 2. auf den Song Black Or White?

Interessant wäre noch, wann dieses Interview geführt wurde. Etwas seltsam fand ich nämlich, dass Mark Ryden in einem anderen Interview ausführlich über seine Arbeit, und wen er wann wo und warum gemalt hat spricht, aber auf die Frage


'And what would be the most famous album cover you’ve done?
'


antwortet er kurz und knapp: 'Michael Jackson – Dangerous.'


Punkt. Sonst nichts, kein einziges Wort. Hmmm

Diese Sache mit der Größe des Albumcovers, und ob es auf eine CD passen würde, oder gar auf eine Kassette, darüber hatte ich mir noch nie Gedanken gemacht. Aber klar, das ist wirklich schwierig. Und danke auch Arnaud, dass Du ein Bootleg Exemplar gefunden hast, schön das mal zu sehen. :) Das wäre wirklich ein Fall für Huckzter. :) Hoffe es geht im gut, und er kommt bald wieder. Gilt auch für Solevita. :)
Jepp, Du sprichst Michael's Augen an, und dass sie nicht ganz zentriert sind, Arnaud. Das führt mich jetzt doch zu einer Interpretation, die ich eigentlich gar nicht machen wollte.
Also ich sehe das so: Michael steht hinter einer Maske. Er trägt sie nicht im Gesicht, er steht dahinter – mit einigem Abstand, d.h., er ist kein Teil von dem Ganzen, er beobachtet es nur – und er sieht auf die Welt. Und die Welt ist gefährlich, dangerous. Die Augen spielen beim Dangerous Thema, also d.h., beim Cover des Albums, als auch bei 2 Singles dieses Albums, eine große Rolle. 
Die erste Single, die das Album ankündigte, Black Or White, lenkte bereits die Aufmerksamkeit auf die Augen. Der Blick auf Michael wurde noch nicht freigegeben, nur auf die Augen. 
Dann das Album selbst: im Zentrum wieder die magischen Augen. 

Die dritte Single (soweit ich weiß), In The Closet, greift mit dem Cover wieder die Augen auf.
Hier kommt noch der Titel hinzu: In The Closet, viele gingen davon aus, dass Michael damit auf 'to be in the closet' anspielt, was bedeutet, dass jemand seine Homosexualität verbirgt, 'to come out of the closet, oder kurz 'coming out' heißt dagegen, sich dazu zu bekennen.
Das ist meiner Meinung nach eine heftige Fehlinterpretation, denn 'closet' heißt auch 'geheim, heimlich, oder auch eingeschlossen'. Also ich würde den Titel eher mit 'Im Geheimen' oder 'Im Verborgenen' übersetzen, und die Augen auf dem Cover als Medium, das diese Botschaft nonverbal rüberbringt.
Das hat z.B. auch Eko Fresh mit seinem Fake Cover, auf das Du anspielst, Arnaud, falsch gemacht. Er lässt sein Gesicht komplett auf diesem 'gecoverten Cover' darstellen, er hat offensichtlich nicht wirklich verstanden, worum es geht. :) Und das ist mir auch lieber so. :D ;) :)

Ach, und wenn wir schon dabei sind, hier noch ein Coverbild von Mark Ryden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Lady Gaga lag mit ihrem Fleischkostüm gar nicht so daneben. ;) :)


Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 20:48

Zitat :
Ach, und wenn wir schon dabei sind, hier noch ein Coverbild von Mark Ryden:
Iiihh das ist ja eklig! Da können wir uns alle sehr glücklich schätzen, dass er bei Dangerous auf diese seltsame Vorliebe verzichtet hat.
Irgendwie hast du Recht, der Künstler ist tatsächlich ein wenig suspekt. Egal, Dangerous hat er super toll gemacht.

Danke für deine Interpretation, Vivienne - das klingt absolut schlüssig!


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   So 29 Sep 2013 - 22:31

@Vivienne... ich hab  jetzt auf nochmal nach dem Original gesucht - anhand des einzigen englischen Satzes, den ich noch in der Übersetzung hatte. Ich hab 2 links, wo es noch auf Englisch ist: 
http://alchrista.tumblr.com/post/16694912380/what-process-was-involved-in-your-being-chosen-to

und:
http://tributomj.com/blog01/page/436/

und du fragtest, von wann es wohl ist. In dem einen link steht dazu: 

Interview with Marc Ryden, the painter who made the cover of dangerous. The MJ Fanclub did in 2001.



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mo 30 Sep 2013 - 17:18

Hey das ist ja super, danke Maja!:) Ich hab' es gleich mal abgespeichert, sicher ist sicher. ;) :)

Gut auch zu wissen, dass das Interview von 2001 ist. Das sind so wertvolle Informationen, danke Dir sehr dafür! :)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mi 2 Okt 2013 - 16:35

JAM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@Arnaud schrieb:
JAM rules!
Yeah, wie recht Du hast Arnaud! Ich habe mir gerade nochmal den Jam Auftritt Istanbul 1993 reingezogen, den Du im anderen Thread gepostet hast, Arnaud. Und.....ja, was soll man machen, man wird einfach mitgerissen von dieser Power, die da auf der Bühne brennt.
Deshalb, und weil ich nichts anderes zu Jam beizutragen habe, außer das es die 4. Single von Dangerous war, die am 13. Juli 1992 veröffentlicht wurde, habe ich meine Bildersammlung zum Jam Cover hochgeladen. 
Vielleicht hab Ihr Spaß dran, ich finde diese Bilder so, so cool. 
Enjoy. :)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

:)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Mi 2 Okt 2013 - 23:22

Ich bekomme bis heute generell Herzklopfen bzw. Gänsehaut bei allem rund um das Thema JAM.

JAM gehört für mich mit zu den wenigen Songs auf "Dangerous", die wirklich eine Weiterentwicklung von "Bad" darstellen, sowohl musikalisch, als auch konzertmäßig. :)

JAM war, ist für mich zudem eigentlich die interessanteste Dangerous-Single.

Was JAM vielleicht ein wenig torpediert hat, wenn man so will, waren die in der Tat vielfach missratenen Remixes, aber auch der Clip war verbesserungsfähig. Diese Fixierung auf das Basketballspiel mit Michael Jordan hielt ich nicht wirklich für nötig – lange Zeit war mir zudem nicht mal klar, dass deren gemeinsames Basketballspiel bzw. Tanzen am Ende des Clips, ohne jegliche Musik, tatsächlich zum eigentlichen Clip gehört – als ich das seinerzeit, Ende 1993 im Zuge der Veröffentlichung von "Dangerous - The Short Films" zum ersten Mal sah (bis dahin hatte ich nur die Edit-Version von MTV gekannt), dachte ich sogar eigentlich, dieses wäre bereits das dazugehörige Making-Of-Footage …

Und das ständige, etwas chaotische Einblenden der letztendlich unbekannten Gesichter (und auch Kriss Kross kennt heute ohnehin niemand mehr; hihi … außer Marsl, hihi … der an dieser Stelle von Chrissi Chrossi gegrüßt sei, hihi … :D ;)) war letztlich auch irgendwie unnötig.

Trotz allem war und ist JAM dennoch eine fantastische Sache – JAM hat immer funktioniert. Sei es als Opener Michaels neuen Albums Ende 1991, sei es als grandioser, phänomenaler Opener von Michaels neuer Tour 1992 – noch dazu erstmals ein neuer Konzert-Opener seit seinerzeit ca. 10 Jahren – erstmals war es nicht mehr WBSS. (WBSS hätte ab der DWT '92 definitiv von der Setlist entfernt werden sollen, mMn – diese Nummer hatte nichts mehr mit den 90ern, nichts mehr mit Dangerous und auch nichts mehr mit der Dangerous Tour zu tun gehabt, war zunehmend überholt und nicht mehr zeitgemäß)

Danke, Vivienne, fürs Posten des Original-Bildes, das später als Jam-Single-Cover fungiert hat! Ich kannte/hatte das so noch nicht. Sehr interessant. :)

Vivienne schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

:)

Sehr bzw. besonders interessant in diesem Zusammenhang finde ich zudem diese weiteren beiden Bilder:

Vivienne schrieb:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Denn das sind ja weitere Schnappschüsse von den Augenblicken, in denen das faktische Jam-Single-Cover entstand. :)

Sehr interessant – gleich mal abgespeichert alles. :)


Ich persönlich bin ja bis heute weiterhin nicht mit JAM fertig – man schnappt sich ja grundsätzlich mit großem Interesse jeden Live-Schnipsel, egal ob Pro- oder Amateur-Shot. :)

Ich weiß noch, welch unbeschreibliches Gefühl es war, als ich, glaub' 2010 war's, erstmals den höchst interessanten Mix #43 davon entdeckte. Herrlich.

Ich hab' die Hoffnung weiterhin nicht begraben, dass wir eines Tages doch noch die ganzen interessanten Teddy Riley - Studio - CDs in die Finger bekommen – ich bin weiter ziemlich überzeugt davon, dass dort Jam-Versionen und vieles mehr, was sonst mit Jam zu tun hat, drauf ist, was zum Ohrenschlackern bei allen Jam-Fans führen wird. :)

Leider sind diese CDs ja in die völlig falschen Hände gelangt bzw. geraten und bestimmte Personen haben bis heute ihren Anteil daran, dass diese Stücke bzw. Versionen bzw. dieses Material den Fans vorenthalten bzw. verwehrt wird …

Yo, so ist das … Wer solche Mit-Fans hat, braucht sich um seine Feinde nicht zu kümmern …

Egal, JAM rules anyway! :)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 3 Okt 2013 - 19:36

Ach Arnaud, ist das mal wieder schön Dich zu lesen! :) Was wäre dieser Thread ohne Deine Kommentare und Ausführung, ich liebe es einfach. DANKE! :)

Jepp, das mit dem Jam Shortfilm geht mir genauso. Ich dachte auch immer, dieses Szenen am Ende ohne Musik, das ist eigentlich vor dem Making Of. :D Naja, wie man sich täuschen kann. 

Aber es sind sensationelle Bilder entstanden, ich liebe diese Bilder wirklich. Und ich habe jetzt doch noch was dazu gefunden. :)

Ach und ja, der Jam Mix #43! Manchmal heißt er ja auch #42, ich vergesse immer, welches die korrekte Bezeichnung ist. Es wird wohl #43 sein, wenn Du es sagst. :) Ich erinnere mich, als der damals auftauchte, jepp, es war 2010,  kapierten die meisten nicht, was das für eine Sensation war. :DDD Und es gab ein paar Diskussionen, lol ;) :D Ach ja......:)


Jetzt nochmal zum Jam Photoshoot: Auch dieses ist, wie aus dem Interview des aktuellen Iconic Magazine (August 2013) hervorgeht, von Sam Emerson

Sam Emerson sagt auf die Frage nach dem Jam Cover nur kurz: 'oh yeah, das war in Chicago. Ich ging überall hin wo er hinging, ich war der Mann, der seine Magie einfing.'

Dasselbe gilt übrigens für das gesamte Shooting des Black or White Shortfilms inklusive des Pantherdance Shootings :) Alles wurde von Sam Emerson fotografiert, er ist eigentlich der Mann der die Dangerous Ära fotografisch festgehalten hat. Wie schon erwähnt, war er auch der Tourfotograf der Dangerous Tour. Er hat ein paar witzige Geschichten auf Lager, an die er sich GSD erinnert, :D die ich bei passenden Gelegenheiten mit einstreuen werde. :) 

Vielleicht schon mal vorab noch ein paar interessante Stellen aus diesem Interview:

Auf die Frage, warum auf den Veröffentlichungen oft nicht sein Name, sondern nur MJJ Productions oder Optimum Productions steht, antwortet Sam Emerson:

'Ich weiß es nicht, und ich will mich auch gar nicht weiter damit beschäftigen. Ich vermute, sie wollen mir keine Credits geben, weil die Bilder jetzt ihnen gehören. Man muss das verstehen, das sind ihre Sachen. Du machst einfach, wozu Du engagiert bist, und die Sachen gehören ihnen. So läuft das. Natürlich wäre es schön, wenn man seinen Namen unter allem sehen könnte, was man gemacht hat, besonders wenn man viel Zeit dafür eingesetzt hat. Aber manchmal ist das nicht so.'


Auf die Frage, ob er meint, Michael wäre ein guter Schauspieler gewesen, antwortet er:

'Man muss berücksichtigen, dass Michael nicht die Chance hatte, mehr als einen Film zu machen. ….. Michael war sehr schüchtern, aber er liebte es, auf der Bühne zu stehen. Ich erinnere mich, dass wir ein Video machten, ich glaube, es war Dirty Diana. Wir standen auf der Bühne, und Michael fragte mich, ob er sich hinter mich stellen könnte, weil alle ihn ansahen. Ich sagte 'yeah, aber wir sind auf der Bühne, und ich werde gehen müssen, wenn wir mit dem Shooting beginnen'. Er erwiderte 'Yeah, wenn die Musik anfängt ändert sich alles.' Und so war es. Ich ging von der Bühne und

BOOM – er verwandelte sichMit der Energie der Musik wurde er zu Michael Jackson.

Hier noch ein paar Bilder aus dem sog. RAC Jacket Photoshoot, ebenfalls von Sam Emerson (1992), auf den ersten beiden Bildern kommt ebenfalls das Jam Hemd zum Einsatz. 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
und ein Gruß an Zoey, ebenfalls im RAC Jacket :) 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

;) :)

edit: auch von mir einen ganz lieben Gruß an Marsl ;) :)
"owww! shammon now"  :) :D
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Do 3 Okt 2013 - 22:21

@Vivienne schrieb:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Yo, äußerst schönes Bild von Michael. :) Legendäres Pic aus der Dangerous-Zeit. :)

Auch Michael selbst und sein Team dürften die Qualität dieses Bildes erkannt haben bzw. sie dürfte ihnen bewusst gewesen sein, denn schließlich wurde genau dieses Bild häufig verschiedentlich im Laufe der Dangerous-Promo eingesetzt.

Das gab's als Poster, als Tourbook-Cover, etc. und natürlich bekanntlich als Cover der WII-US-Single. :) (Hehe, und damit wären wir sogar wieder genau beim Thema, hihi … Das mir mal so was gelungen ist!? :D ;) Meine Texte mal Richtung On- und nicht Off-Topic zu entwickeln!? :D ;) Hihi … ;) :))

Letzteres fand ich allerdings nicht so toll, also dass man '93 in den USA dieses Bild als WII-Cover eingesetzt hat.
Und zwar deshalb, weil man es in der Tat schon vielfach '92 gesehen hatte – und meist war es ja wohl eigentlich so, dass Michaels Album- oder Single-Cover mit bis dahin unbekannten/unveröffentlichten Photos aufwarteten, ne? Vor diesem Hintergrund fand ich die Wahl dieses Bildes für die '93er WII-Single etwas suboptimal.

Na wie auch immer. :)

Hehe, also ein Bilder- bzw. Photographen-Experte war ich jetzt wohl nie, allerdings war es lange Jahre wohl so (d.h. Bad- und Dangerous-Ära, usw.), dass selbst als nicht besonders im Detail Photos-Interessierter man den Namen 'Sam Emerson' wirklich sehr sehr oft vorgesetzt bekommen hat? Unzählige Male stand in Plattencover-Inlays, auf Postern, usw. usw. 'Sam Emerson' als der verantwortliche Photograph.
Mir scheint, das war lange Zeit Michaels Hauptphotograph, wenn man so will. (Er soll, glaub' ich, irgendwann in den 90ern gefeuert worden sein, weil er Photos unerlaubt an die Presse weitergab, o.ä.??)

Auch soll Sam Emerson der einzige Photograph gewesen sein, der Michael auf der Dangerous Tour photographieren dürfte – von den Songs Jam sowie WBSS abgesehen – während derer Michael von sämtlichen Journalisten, etc. abgelichtet werden dürfte – nicht jedoch ab den späteren Songs – diese sollen ausschließlich Sam Emerson vorbehalten gewesen sein. :)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 5 Okt 2013 - 0:03

@Arnaud schrieb:
@Vivienne schrieb:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Yo, äußerst schönes Bild von Michael. :) Legendäres Pic aus der Dangerous-Zeit. :)

Das gab's als Poster, als Tourbook-Cover, etc. und natürlich bekanntlich als Cover der WII-US-Single. :) 

Letzteres fand ich allerdings nicht so toll, also dass man '93 in den USA dieses Bild als WII-Cover eingesetzt hat.
Und zwar deshalb, weil man es in der Tat schon vielfach '92 gesehen hatte – und meist war es ja wohl eigentlich so, dass Michaels Album- oder Single-Cover mit bis dahin unbekannten/unveröffentlichten Photos aufwarteten, ne? Vor diesem Hintergrund fand ich die Wahl dieses Bildes für die '93er WII-Single etwas suboptimal.
Wow, das wusste ich ja gar nicht, das auch dieses Bild ein Single Coverbild war! affraid  Das hat mich jetzt schon sehr überrascht! ;) :D

Ich hab das Cover gefunden, wie Du schon schreibst Arnaud, es ist das Cover der Who Is It USA 12" Vinyl Single, und natürlich auch der CD Single. Und die hat, wie ich finde, eine hochinteressante Tracklist:

1. Who Is It - Oprah Winfrey Special Intro 4:00
2. Who Is It - Patience Edit 4:01
3. Who Is It - House 7" 3:55
4. Who Is It - Brothers In Rhythm House Mix 7:13
5. Beat It - Moby's Sub Mix 6:11


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Noch viel überraschendender ist aber, dass dieses RAC Jacket Bild selbst noch 1996/97 als Konzertplakat für die HISTORY TOUR!!! verwendet wurde. affraid Und zwar für Hawaii. :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Übrigens erklärt Sam Emerson die Trennung von Michael ab 1993 damit, dass es ihnen ging wie einem Ehepaar, das sich scheiden lässt, es hätte tolle Zeiten gegeben, aber irgendwann haben sie sich verloren und jeder ist seinen eigenen Weg gegangen....

:) ;)

edit:
@Arnaud schrieb:
...er soll irgendwann in den 90ern gefeuert worden sein....
Kann es sein, dass das eine Verwechslung mit Hamid Moslehi ist? Hamid Moslehi war Ende der 90er/Anfang 2000er Michael's Fotograf. Er hat Michael später verklagt, es ging da um irgendwelche Veröffentlichungsrechte, die auch mit dem Gegenmaterial zum Bashir Interview zu tun hatten. Moslehi hatte das vorzeitig an die Presse verkauft.
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 5 Okt 2013 - 17:52

Give In To Me 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

10. Single des Dangerous Albums, veröffentlicht am 15. Februar 1993. 
Die Single wurde nicht veröffentlicht in den USA und in Asien 

Das Video wurde am 29. Juni 1992 innerhalb von 5 Stunden und 10 Aufnahmen in einem alten Eisenbahndepot in München (Landsberger Straße 84) gedreht. Michael hatte 2 Tage zuvor, am 27. Juni 1992 die Dangerous World Tour in München gestartet. Er nutzte eine kurze Pause im Tourplan, um das Give In To Me Video zu drehen. Slash wurde eigens für diesen Dreh eingeflogen.

Alles fand unter strengster Geheimhaltung statt, weil Michael einen Anschlag fürchtete. Deshalb durfte auch niemand ein Foto schießen, das ist der Grund, warum wir fast keine Bilder vom Making Of haben (lediglich Screenshots).

Für das Single Cover verwendete man ein Foto eines Black Or White Auftrittes mit Slash. 

Sehr wahrscheinlich handelt es sich um den DT Tokyo Dome Auftritt vom Dezember 1992, wo zum ersten und einzigen Mal Slash und Jennifer Batten gemeinsam mit Michael auf der Bühne standen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]    
 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]      [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Jennifer Batten erzählte mal in einem Interview, dass es zu den peinlichsten Momenten ihrer Karriere gehört hätte, dass ihr ausgerechnet bei diesem Auftritt eine Gitarrensaite gerissen ist.
Sam Emerson hat als Tour-Fotograf der Dangerous Tour vermutlich auch dieses Cover Foto geschossen.

Das Give In To Me Video selbst hätte eigentlich auch jede Menge guter Bilder für ein Cover abgegeben.

Give In To Me ist einer meiner persönlichen Favoriten. :) Nicht nur der Song, auch das Video, Michael's Outfit, das Zusammenspiel mit Slash, und die genialen Bilder, bei denen es sich sämtlichst um Screenshots handelt, meisterlich bearbeitet von jumpingflash /KOTDF, jedes eine Kostbarkeit. Und Michael mal wieder einfach nur schön, schön, schön. :)

Enjoy!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   Sa 5 Okt 2013 - 17:53

und noch mehr.....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 
:)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cover Photoshoots   

Nach oben Nach unten
 
Cover Photoshoots
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» IF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: