Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Posthum erschienene Videos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Do 1 Aug 2013 - 18:47

Huhu, hat denn niemand was zu dem BTM Video zu sagen? Keiner? Keine Meinungen?

Sorry, ich kann das gar nicht glauben. 

Was für ein leak! Sowas kriegen wir nicht alle Tage, und endlich ist es mal was, was sie nicht versemmelt haben. Oder doch: sie haben es in die Schublade gesteckt, anstatt es zu veröffentlichen. 

Aber jetzt haben wir es! Das ist das obergeilste (offizielle) Video, seit Michael uns verlassen hat. 



Aber vielleicht seht Ihr das ja anders???
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Do 1 Aug 2013 - 19:07

das video ist der hammer.
läuft schon den ganzen tag  bei mir.

ich vergass mcih dafür zu bedanken. sorry

vieleichten wir solche sachen besser in den NEWS in einem eigenen thread posten.


das video, der style ist  genauso wie ich mir INVINCIBLE wünschte.
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Do 1 Aug 2013 - 19:19

Zitat :
Aber vielleicht seht Ihr das ja anders???
Also, hm... Irgendwie finde ich's seltsam.
Ich meine, es ist wirklich fantastisch gemacht - die Effekte, das Setting, die Kameraführung, der gesamte Stil - total geil!!!
Aber die Story?!?
Also da sitzt dieser Sido-ähnliche Gangster-Typ in der Spiegelmaske und guckt wie das personifizierte Böse während in dem Club die Rondo-Veneziano-Party abgeht.
Und natürlich ist das mit den MJ Masken geil aber die Leute die die Masken tragen gucken alle, als ob sie ordentlich gekokst hätten. Dann ist diese wunderschöne Asiatin, die an You Rock my World erinnert und sie ist in dem Video ein echtes Highlight, weil sie die Story trägt. Aber was für eine Story eigentlich? Sie sucht jemanden (Michael?) zwischen all den Casanovas und am Ende... nix.
Ich weiß nicht, irgendwie finde ich's einfach seltsam. Vielleicht kapier ich's auch nur nicht.
sorry


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Do 1 Aug 2013 - 21:27

Danke john2 und Zoey für das Feedback! :) :) :)

Also ich verstehe das so, dass dieses Mädchen hofft, hinter einer der Masken Michael zu finden. Das ist die tragende Geschichte. Sie durchstreift diesen Club, und überall begegnet sie kleinen Hinweisen, dass er irgendwo sein könnte. Es ist wie ein Versteckspiel, hinter welcher Maske versteckt er sich? Er spiegelt sich in Masken, einige seiner berühmtesten Performances blitzen kurz auf (sehr schön die Gestalten aus Moonwalker, besonders am Anfang, der mit dem Saxophon, aber auch der Roboter). Die Maske des DJ ist eine Anlehnung an Daft Punk, die mit solchen Masken auftreten. Aber ihre Hoffnung zerplatzt wie die Maske des Roboters, immer ist es ein anderer, der hinter der Maske steckt.

Ich muss noch dazu sagen, dass mir der Song Behind The Mask nicht besonders gefällt. Besonders das Geschrei am Anfang, das aus dem Budapest Konzert reingeschnitten wurde finde ich ziemlich nervig. 

Trotzdem hat mich dieser Clip irgendwie umgehauen. Ich kann  einfach nicht glauben, dass 'die' sowas produzieren, und dann irgendwo verschwinden lassen. 

Und das jetzt, das ist ja keine Veröffentlichung. Das hat, wer auch immer, einfach ins Netz gestellt, und wenn ich das richtig sehe, ist ein chinesischer Fan, der gleichzeitig Mitarbeiter von Sony China ist (was für ein Zufall ;) )  draufgestoßen, und hat es in einem Forum gepostet.

Super jedenfalls, dass Ihr schon mal angefangen habt, Eure Meinungen zu posten, vielleicht schließt sich ja noch jemand an. :)

Manche meinen ja auch, man hätte lieber unveröffetlichte Konzertmitschnitte von Michael in diesem Clip verarbeiten sollen. Das wäre natürlich auch genial gewesen, keine Frage! :)

Und bevor ich's vergesse, natürlich gab es noch viel wichtigere leaks, das hatte ich vorhin nicht bedacht. :D Man denke nur an DYKWYCA!!! Also, insofern meine ich natürlich: der wichtigste Videoleak! ;) :) :D
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Do 1 Aug 2013 - 21:45

Ich kapier nicht, was der komische grünäugige Typ mit der Spiegelmaske da soll... Der scheint so im Hintergrund die Fäden zu führen und irgendwie finde ich, das ergibt nicht viel Sinn in dem Video.

Was ich aber total geil finde sind die Effekte von MJs Bildern überall. Das ist geil.
Aber eigentlich noch zuwenig MJ für meinen Geschmack.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Do 1 Aug 2013 - 22:09

Ist bei weitem, für mich, eines der besten MJ videos obwohl er nicht mitmacht.
einfach innovativ, tolle Choreo, Light, Effects, all das ganze Futuristic usw.
Einfach nur geil.

läuft bei mir heute in endlos Schleife.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Fr 2 Aug 2013 - 4:58

Sorry John2 & Vivienne – ich freute und freue mich zwar grundsätzlich immer, wenn Michael mit Songs Erfolg haben konnte, die ich persönlich nicht mochte, aber... Also sorry, aber ich denke, Michael dreht sich um Grab um, dass so etwas Unfertiges und nie im Leben Veröffentlichungswürdiges wie "Behind The Mask" tatsächlich veröffentlicht wurde... "Behind The Mask" hat keinerlei Struktur, keinen Refrain, keinerlei Melodie, dieses Teil ist ein kompletter Nonsens – das war allenfalls eher was zum Stimmbänder aufwärmen oder so was... Nie im Leben hätte Michael zu Lebzeiten das veröffentlicht (das ist noch nicht einmal die Abteilung Can't Let Her Get Away / Superfly Sister – über das Letztere konnte man vielleicht noch lachen, zu CLHGA tanzen – mit BTM lässt sich mMn jedoch wirklich nichts anfangen), in Fällen wie "Price Of Fame" oder "Hollywood Tonight" hätte er vielleicht noch mit sich reden lassen, da er solch unfertige Stücke oder Stücke, die sich mit anderen überschnitten u.ä., bereits ab 1997 begann, zu veröffentlichen, siehe aber auch TUC 2004; und dieser jetzt aufgetauchte BTM-Clip – das hat in der Tat die "Qualität" des HIStory-Remix-Clips von '97 – d.h. gar keine, leider. Also wenn Euch das gefällt – kein Problem, aber für mich ist das definitiv nichts.
Wer, wie der Estate, Songs wie DYKWYCA, AD oder BG links liegen lässt, sich aber dafür intensiv an Sachen wie Hollywood Tonight [der Song geht ja sogar durchaus noch; ließ Michael aber wohl u.a. auch deshalb fallen, weil er noch nicht ganz fertig war bzw. gewesen sein dürfte] oder – es fällt mir schwer, diesen Titel auch nur auszuschreiben – Behind The Mask abarbeitet... der steht fast schon im Verdacht, keine lauteren Absichten zu haben – aber das bewiesen sie bei "Michael" ja bekanntlich noch besser anhand anderer Songs...

Nachtrag:

Ja, OK, was an dem Clip vielleicht noch durchaus cool ist, ist, dass die mit all dem operieren, was Michael zu Lebzeiten je rund um das Thema Masken gemacht hat – sei es das Dangerous-Cover, das Verwandeln in den Speed Demon – Hasen oder in diesen Moonwalker-Roboter, usw. usw.
Ja, ist ja ganz cool, aber damit hat sich's wohl auch schon.
Der Ansatz, "Behind The Mask" überhaupt zur Veröffentlichung zu bringen, war schon derart grundfalsch und daneben, dass man – so jedenfalls ich – sich fast keine weiteren Gedanken darüber machen will, was Sony/Estate dann später weiter daraus gemacht haben.
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Fr 2 Aug 2013 - 8:54

Danke auch dir für deine Einschätzung, Arnaud Kiss Happylach 

Jepp, den Song Behind The Mask mag ich ja auch nicht, sehr künstlich produziert irgendwie, also unmichaelmäßig (man hat fast den Eindruck, ein Anwalt, der was von Musik verstehen will, hat das gemacht...grins ....) und ich habe Behind The Mask wahrscheinlich bisher nur 1x angehört, und zwar damals, 2010, als dieses traurige posthume Album rauskam, das 'sie' so völlig vermurkst haben. :( Und dannn habe ich mir tatsächlich noch die Vinyl Single gekauft, die es in Italien oder Frankreich gab, aber nur, weil sie gut riecht (ich sehe schon, ich brauche Urlaub grins ). ABER: Diesen Clip finde ich trotzdem genial, weil er eben so voller kleiner Michael-Überraschungen ist. :) Ich liebe es, wie er plötzlich überall kurz auftaucht, und am Ende dann, dieser Speed Demon Schnipsel, das Michael-Lächeln, boah, da greifen 'die' schon ganz schön in die Trickkiste. Aber es wirkt, also zumindest bei mir. Lächeln.

 
@Zoey: der grünäugige Typ ist der DJ. Lächeln

 ....und was denkst Du Zoey, sollten wir daraus vielleicht doch ein eigenes Thema unter 'News' machen.....? Also wenn ja, vielleicht könntest Du die Beiträge dann da reinschieben? Tova
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Fr 2 Aug 2013 - 9:07

Zitat :
@Zoey: der grünäugige Typ ist der DJ. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nee, nee, das ist das personifizierte Böse, schau dir mal den Blick an... Hilfe 

LOL, schon klar dass er den DJ macht aber ich glaub seine Rolle in dem Stück ist eine andere... :-)


Zitat :
 ....und was denkst Du Zoey, sollten wir daraus vielleicht doch ein eigenes Thema unter 'News' machen.....? Also wenn ja, vielleicht könntest Du die Beiträge dann da reinschieben?
Jepp, kann ich gern machen. Würde aber nicht unter News sondern hier im Unbreakable Forum machen. Ich muss gleich weg, kümmere mich aber heute Nachmittag drum.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Posthum erschienene Videos   Fr 2 Aug 2013 - 11:46

ja, bitte teilt den THREAD ;-)

Und Arnaud schuldet mir noch *grins* die Antworten.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   So 4 Aug 2013 - 2:21

Zitat :
 Jepp, den Song Behind The Mask mag ich ja auch nicht, sehr künstlich produziert irgendwie, also unmichaelmäßig (man hat fast den Eindruck, ein Anwalt, der was von Musik verstehen will, hat das gemacht...[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ....)
Genau das sah ich bei diesem BTM-Video.

Bevor ist beschreibe, was ich in diesem BTM-Kurzfilm sehe, will ich kurz auf die Geschichte des Karnevals in Venezia zurückgreifen, weil im „Behind the Mask“-Video im Mittelpunkt venezianische Masken getragen werden. Karneval also? Und was ist die berühmte Wurzel der Karnevalnacht, wenn nicht die von Venedig? -

„Die Lust am Verkleiden ist alt. Schon vor über 900 Jahren wurde der Karneval in Venedig gefeiert. Die Masken boten damals Anonymität - soziale Schranken waren somit aufgehoben. Adelige verkleiden sich als Diener und Diener als Adelige, Männer und Frauen tauschten die Gewänder. Für ein paar Tage im Februar wurde Sitte, Anstand und Rollenzugehörigkeit dem närrischen Treiben geopfert. (…) Die Venezianer – von Natur aus festlich gestimmt – lieben es, sich in die Massen und Vergnügungen derartiger Anlässe zu stürzen und dabei ihre Identität hinter Vermummungen zu verbergen. (...) Diese Verkleidungen eröffnen jede Gelegenheit für eine Unmenge an Liebesabenteuern, denn die Amouren von Venedig sind intrigenreicher als in irgend einem anderen Land. (...)Venedig, das war ein europäisches Zentrum der Vergnügungen, der Feste, der Liebe. (…) im Karneval erscheinen zugleich alte, sich nur allmählich wandelnde Haltungen und Überzeugungen als Teil einer weit verbreiteten "Volksreligion" und daneben oder besser darüber gelagert strukturelle Eigentümlichkeiten der Gesellschaft, die sich jeweils miteinander, gegeneinander die Maske aufsetzt. (…) Seit 1339 begann aber die Zeit der Verbote. Die Kirche sah das Fest nicht gerne und 1502 verbot der Rat der Zehn «das Tragen künstlicher Haare und Bärte, der Masken und überhaupt jede Form der Verkleidung». 1504 und 1606 folgte eine wörtliche Wiederholung. Im Laufe des Jahrhunderts folgten weitere Verbote, wie das Tragen von Waffen.

(...) Die Ursachen für die Verbote lagen mehr auf jener Seite, die die Verbote aussprach, als auf der, der sie galten.
Immer wieder wurden Verbote ausgesprochen was den Karneval aber nicht stoppen konnte und ihn bis heute zu einem der wichtigsten Feste in Italien werden ließ.“
http://www.reise-nach-italien.de/karneval-venedig.html

..Venedig zählt bis heute zum Ort der Liebe und der Festlichkeit. Unsere POP-Kultur stellt in diesem Kurzvideo sozusagen die venezianische Epoche dar:

Die Menschen sind festlich gestimmt – „..lieben es, sich in die Massen und Vergnügungen derartiger Anlässe zu stürzen und dabei ihre Identität hinter Vermummungen zu verbergen. Diese Verkleidungen eröffnen jede Gelegenheit für eine Unmenge an Liebesabenteuern (...)“, denn Amouren und andere dicke und stark Geld bringende Geschäfte der POP-Kultur sind intrigenreicher als in irgend einer anderen Branche.

Der Beobachter, der auf seinem Pult auf Knöpfchen drückt, beobachtet die ganze Welt, aber will nicht erkannt werden.

Er trägt selber eine gespiegelte Maske, in der sich die ganze Welt und selbst MJ  zurückspiegelt.

Aber stopp: Die Spiegelmaske ist gestückelt und zeigt, dass der Mann dahinter die Welt nur mosaikartig wie ein Insekt wahrnimmt: So beginnt das Video: Mit der Wahrnehmung der Welt vom Standpunkt eines „Insektenmenschen“ aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Sein direkter Blick fällt direkt auf Michael Jackson und zeigt uns, dass genau Michael Jackson unter seiner Kontrolle ist:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Er tanzt selber nicht, aber er drückt auf Knöpfchen am Weltpult und steuert damit die Welt.

Er lässt nicht nur die zahlreichen „Insider&Co“, die sich unter MJs Bildern verstecken, im Namen von Michael Jackson auftreten und für ihn sprechen, was der "DJ" will (weil die Bildchen von MJ erst dann erscheinen, wenn er sie aus der Ferne an seinem Pult bedient!), sondern dieser „DJ“ lässt Marionetten aus erkennbaren MJs Bildern und erkennbaren Moves tanzen, denn er lässt durch seine Fernsteuerung MJs Thriller-Porträt anders aussehen: Zuerst ist Michael auf dem Thrillerbild ein Guter und dann ferngesteuert (!) ein Monster und noch vieles mehr wie z. B. Die von MJ zerschlagene Kegel mit Zahl „7“ vom „Scream“-Video, die Scherben davon lässt ein Typ tanzen, der ebenfalls vom Pult aus ferngesteuert wird:

 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Besonders deutlich wird die tanzende Marionette MJ im Moonwalk-Metallkostüm, -->> Puppe, die gar nicht tanzen will, aber wie eine Leiche gezwungenermaßen ferngesteuert bewegt wird:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

weil der „DJ“, der hinter der Maske „seine eigene Kirche“ spielt, auf seinem Pult auf Tasten mit Fernsteuerung für Puppen auf der Bühne drückt. Der Beobachter mit grüngiftigen Augen unter der Spiegelmaske ist ein Insekt unter Menschen, dem die Welt auf Erden „überlassen wurde“:
All die Macht und Herrlichkeit dieser Reiche will ich dir geben; denn sie sind mir überlassen und ich gebe sie, wem ich will. Wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest, wird dir alles gehören.
Worte des Teufels. Die Bibel.
http://recognize-history.teamgoo.net/t579p120-parallelen-im-leben-von-jesus-und-michael-jackson#6938

Dieser "DJ" zeigt, dass er die komplette Welt, die sich auf seiner Maske abspiegelt, fern steuert.

Er geht noch weiter: Er zeigt ganz genau, dass er all die Schritte in MJs Bildern ausrechnet und ganz penibel MJs öffentliche Darstellung unter Bild, Tanz und Monument streut, die nicht Michael Jackson selbst sind, sondern andere.

WO ist der wahre Michael Jackson?

Eine schöne schwarzhaarige Frau fällt auf, weil sie als einzige in dieser halbbekifften Gegend klar sieht und trotz enormer Andeutungen auf (falsche) Spuren nach Michael Jackson sich nicht ablenken lässt  wie sein Thriller-Bild, Tänzer mit weißer Maske, Tänzer von Beat it, Moonwalk-Metallwunder, Scream-Kegelschläger, Billie-Jean-Musiker, Maske vom Dangerous-Cover, Stranger in Moscow-Bild, Moonwalker-Hase, etc. ..wo sich alles Mögliche, nur nicht MJ versteckt, und an die andere Frauen geraten, wie die, die den falschen Hasen knutscht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

..Aber nur diese Frau:  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

bleibt an keiner falschen Person unter diesen zahlreichen Masken mit MJs Bildern stehen, sondern ebnet  ihren Weg zum wahren Michael Jackson, obwohl gerade dieser wahre „Veneziano“ KEINE einzige SICHTBARE Andeutung auf MICHAEL JACKSON zeigt: Rein GAR NICHTS, was sonst allen Menschen als Michael Jackson bekannt ist: -->>


-->>  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Doch sie erkennt ihn: Obwohl sie ständig unterwegs auf  eine falsche Fährte gelockt wird: Sie erkennt ihn.

Das menschenartige Insekt unter uns erkennt hinter seinem Pult ebenfalls, dass sie in die richtige Rictung läuft und: Er will das verhindern!

Und in dem Augenblick, ganz am Ende, wo Michael sich vor ihr outet, löscht das giftgrünäugige Insektenartige das Licht:   Das LICHT der Welt.  

Weil das Insektenartige, das unsere Welt steuert, nicht will, dass das Licht der Welt erkannt wird.

I`m the Light of the World/
This is It/ Michael Jackson.

Dieses Video trägt eine Botschaft, die nicht Michaels ist. Sie ist falsch.

Die Filmbotschaft trägt den Kern:  Der insektenartige Mensch drückt geplant auf  den Knopf und: Das Leben von MJ ist gelöscht, bevor man ihn  BEHIND THE MASK   erkannt hat. Denn er ist am Ende der Filmbotschaft nicht dazu gekommen, sein wahres GESICHT zu zeigen.

Die Botschaft ist verfälscht. Das stimmt nicht. Er ist dazu gekommen. Und WIR, die klar sehen, haben ihn erkannt.
_____________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson


Zuletzt von remember am So 4 Aug 2013 - 11:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   So 4 Aug 2013 - 10:34

schöne Interpretation.


Ich liebe den Clip-. Herrliche futuristische Farben, Lichter
Toller Choreographie.

So hab ich mir echt das ganze INVINCABLE Zeitalter vorgestellt.
Ein sehr moderner Song als Lead (weg mit ROCK MY WORLD) und dann solche Videos..
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   So 4 Aug 2013 - 23:38

Boah remember, vielen Dank für diese sehr interessante Betrachtung! :) :) :)

Du hast diesen Clip ja wirklich bis ins Detail auseinandergenommen, und Deine Schlußfolgerungen sind hochinteressant, da muss man erst mal drauf kommen!

Ich kann mir nur fast nicht vorstellen, dass die Macher dieses Clips sich so viele Gedanken gemacht haben, aber wer weiß das schon?

Manche sehen ja auch die Hoax Theorie, also 'er lebt'! durch diesen Clip bestätigt. 

Vielleicht sind solche Überlegungen ja auch ein Grund dafür, warum dieser Clip niemals offiziell released wurde? Vielleicht hat man das geahnt, und hat dann doch lieber dieses Fan-Video rausgebracht, das eigentlich gar niemand wirklich kennt, könnte doch sein?
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Mo 5 Aug 2013 - 16:11

I LOVE you 
Zitat :
Ich kann mir nur fast nicht vorstellen, dass die Macher dieses Clips sich so viele Gedanken gemacht haben, aber wer weiß das schon?
Jemand, an den die Botschaft dieses Films direkt gerichtet ist.

Meine Antwort auf diesen Film: Jeder Größenwahnsinnige, der MJ zeit seines Lebens unter seiner gestückelten Maske beobachtet und kontrolliert haben will, wird selbst von allen Seiten kontrolliert und beobachtet.

Es gibt keinen Sumpf der Welt, der die Sonne gelöscht hat. Aber es gibt Milliarden Sümpfe, die ausgetrocknet sind, weil die Sonne dahin zu viel Licht ausgestrahlt hat.
_______________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Mo 5 Aug 2013 - 16:50

Der Clip würde an sich völlig harmlos und spaßig wirken, wäre da nicht die diabolische Ausstrahlung des Masken-DJs.
Stellt euch den Clip ohne diesen Kerl vor und wir haben ein super cooles Dance-Video, ähnlich wie das Video zum Remix von HIStory.

Aber MIT dem unheimlichen Spiegel-Wicht bekommt dieses Video einen völlig anderen Beigeschmack.
Es ist immer noch ein richtig geil gemachter Clip aber er trägt eine Art Botschaft, die ich auch nicht anders sehen kann als Remember:
Der Masken-Heini zieht im Hintergrund die Fäden und zwar alle. Und ist dabei einfach nur... maliziös und böse.
Das ist kein gut gelaunter DJ, der hier eine Hommage an MJ abzieht.
Und darum denke ich auch, dass sich die Macher des Videos durchaus was dabei gedacht haben. Irgendeine Message hat man da schon hinein gelegt, sie zu deuten bleibt dann jedem selber überlassen. Doch an jemanden ist die Botschaft wohl gerichtet.

Zitat :

Vielleicht sind solche Überlegungen ja auch ein Grund dafür, warum dieser Clip niemals offiziell released wurde? Vielleicht hat man das geahnt, und hat dann doch lieber dieses Fan-Video rausgebracht, das eigentlich gar niemand wirklich kennt, könnte doch sein?
Gut möglich.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   Di 13 Aug 2013 - 0:05

Zitat :
Der Masken-Heini zieht im Hintergrund die Fäden und zwar alle. Und ist dabei einfach nur... maliziös und böse.
Das ist kein gut gelaunter DJ, der hier eine Hommage an MJ abzieht.
Und darum denke ich auch, dass sich die Macher des Videos durchaus was dabei gedacht haben. Irgendeine Message hat man da schon hinein gelegt ( ...)
This is It.

Die BTM-Video-Botschaft impliziert: Der "Heini"  bestimmt über  Leben und Tod, über Tanz, Kick, Musik und Licht. Er bestimmt, wann es losgeht. Er bestimmt, wann es zu Ende ist.

Ich würde noch ergänzen:

 -  Michael wusste sein Leben lang, seit er sich geoutet hat, dass er ständig beobachtet und kontrolliert wird und er hat überall bestimmte Symbole gestreut, die vielsagend sind.

Z. B. Dieses berühmte Bild von They don`t Care Aout Us neben dem sogenannten „Horusauge“, das gemalt aussieht, und MJ im Video neben ihm steht und ganz bestimmte Worte sagt (s. u.): 
        
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auf Michaels T-Shirt steht: „Olodum“ -

- der Name der brasilianischen Musikgruppe, die am KARNEVALvon Salvador da Bahia /Anm. der drittgrößten brasilianischen Stadt/ teilnimmt und in einer kleineren Formation Bühnenauftritte bestreitet. Der Name ist entlehnt aus der Religion der Yoruba in Nigeria. Die Band hat mehrere erfolgreiche CDs aufgenommen. Olodum ist darüber hinaus ein Kulturverein, der sich für die afrobrasilianische Kultur und soziale Belange der schwarzen Bevölkerung Salvadors engagiert. http://de.wikipedia.org/wiki/Olodum
____________________

Der Verbindungsschlüssel zw. TDCAU und BTM ist: KARNEVAL.
Da, wo Masken sind.
Das, was hinter der Maske ist.
Olodum, Karneval-Teilnehmer.
Olodum-Symbol auf MJs T-Shirt.
Und das Symbol an der Mauer. Das Auge, das alles sieht: und erkennt, was geschieht (?)
Michael Jackson direkt daneben: Er weiß, dass  jeder seiner Schritte kontrolliert wird.

Viele Mythen wurden über "das Auge" erzählt. Das Horusauge wird u. a. als Sonnenauge bezeichnet.

Dieses an der Mauer hat aber sehr auffällige Strahlen. Strahlen der Sonne.
Das sieht tatsächlich aus wie  die Kombination aus der alles sehenden Sonne  und dem Auge des ägyptischen Horusauge-Hieroglyphen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sonne: Für viele Völker ist die Sonne Symbol Gottes als höchster kosmischer Macht und der Wiedergeburt, da sie sich jeden Morgen neu erhebt und zur Nacht das Totenreich durchfährt. Ihr Licht macht sichtbar, darum steht sie für Bewusstheit, Weisheit, Wahrheit und Gerechtigkeit.
Sie ist das Auge oder „Gesicht“ des Zeus, Odin, Varuna, Allah. Auge und Gesicht sind solare Entsprechungen des Menschen; sein Blick, sein Sehen, Erkennen, wahr-Nehmen, Ausstrahlen, seine natürliche Spontanität verdankt er der Wirksamkeit des solaren Prinzips. Sonne ist Yang, Wärme, Weitung, Trockenheit. (…)
Die Sonne versinnbildlicht das schöpferische Zentrum im Menschen, das sich aus einem transpersonalen, geistig schöpferischen Zentrum speist, symbolisch häufig als „Vater“ gesehen, aber auch als „Kind“, das nach Jung „Anfangs- und Endwesen“ zugleich ist. Auch im Tarotspiel entspricht der Sonne das Kind (oder spielende Kinder); sie ist der „spielende Logos“ (Gregor. v. Nazianz). Sonnengottheiten i. d. Mythologie: Schamasch, Aton Re, Horus-Harachte, Apollo, Helios, Phaidon. In Ägypten steht Chepri für die aufgehende Sonne, Re für die Tagessonne, Amun für die untergehende Abendsonne (Clarus).
Das Bild der Sonne ist Repräsentant des „sol invictus“ (= unbesiegbare Sonne); im Christentums ist sie das Bild des Christus, des Logos, die schöpferische Einheit von Vater, Sohn und Geist, welche aus der Befangenheit in den engen Grenzen der Materie erlöst, herausführt in eine weiträumigere Bewusstseinsdimension. Überall, wo in der Mythologie Ungeheuer überwunden werden, ist der Überwinder ein Exponent des archetypisch Solaren (Marduk / Tiamat; Herakles / Hydra; Michael / Drache usw.) Auch weltliche Herrscher treten gern in der Glorie der Sonne auf, sehen sich als solare Überwinder des Bösen und Heilsbringer. Ikonographisch weist eine goldene (= solare) Aura auf eine erleuchtete Zugehörigkeit zu einer anderen Bewusstseinsstufe. Wo Sonne und Mond Götter- oder Herrscherbilder flankieren, bilden die beiden „Großen Lichter“ die komplexe Ganzheit des Kosmos. In der Alchemie ist die materielle Repräsentanz der Sonne in ihrer unveredelten Form Schwefel, in ihrer höchsten (= absoluten) Form Gold, welches Lauterkeit und Weisheit bedeutet.
(…) Der Sonne ist, ebenso wie Christus, die Zahl 8 (888 in der Gnosis) zugeordnet (nach J. Gebser symb. Spektrum des „Acht-habens“, Achtsamkeit, der geistigen Wachheit). http://www.symbolonline.de/index.php?title=Sonne


Die Sonne ist absolut gleichberechtigt: Sie scheint für ALLE.
__________________
Das Sonnenauge, das alles durch seine Strahlen erkennt, die auf die Erde fallen? Stimmt: Nichts unter diesen Strahlen um das Auge herum entgeht dem, der dahin strahlt, um zu sehen und zu erkennen. Licht ist für uns alle in erster Linie: Stern. - Unsere Sonne. Ohne unsere Sonne wüssten wir nicht, was Licht ist. Wir wären nicht mal geboren.  In der Mitte vom gemalten Auge an der Mauer sehen wir einen Punkt: Gold wie das Licht der Sonne.


Das Auge des Horus war (..) hauptsächlich mit dem Mond verbunden. Als Mondsichel wurde es Messer oder Sichel genannt und im Kampf gegen die Feinde des Gottes benutzt. Während des Kampfes mit Seth verlor Horus sein Auge, erhielt es aber später zurück.
Einigen Versionen des Mythos zufolge geschah dies mit der Hilfe des Thoth, nach anderen mit derjenigen der Hathor. Die immer wiederkehrende Schädigung des Auges soll dabei den Untergang der Gestirne, bzw. den Wechsel der Mondphasen, widerspiegeln. (...)
Horus brachte das wiedergewonnene Auge zu Osiris und verlieh ihm mit diesem neues Leben.


So wurde das Auge des Horus der Prototyp aller Opfergaben, und im Kult wurde jedes Opfer Horusauge genannt, gewöhnlich von einem Zusatz begleitet, der die eigentliche Natur des Opfers, oft mittels eines Wortspiels, verdeutlichte. Weil das gestohlene oder beschädigte Auge gesund und heil wiedergewonnen wurde, wurde es auch als das Udjat-Auge bezeichnet (udjat = intakt, vollständig, gesund). Dieses Auge wurde das Symbol für alles, was mit Vervollständigung und Heilung zusammenhing, aber auch mit Schutz, Vollkommenheit und Macht.   http://www.aegyptologie.com/forum/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?action=lexikond&id=031020223037

Michael singt EXTRA genau neben diesem starken Symbol als Kombination von Sonne und Horusauge ganz bestimmte Worte und fordert uns gleichzeitig auf, genau dahin zu schauen und zu hören: Denn er gibt uns damit den Hinweis darauf, wie er auf die: „Feinde Gottes“/ das Menscheninsekt mit der Spiegelmaske im BTM-Video reagiert, das ihn kontrollieren und löschen wird. Seine Antwort:

  bei  1:13 -1:17   

-->>  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

„Bestimme über mich, fessle mich, du kannst mich nie töten.“

Weil MJ geschützt ist. Sieh tiefer hinein: Das BTM-Video, von wem auch immer, hat die falsche Botschaft, weil sie MJ, bevor er erkannt wird,  löscht. Michaels wahre „Karnevals“botschaft:

Niemand kann uns löschen. Niemand kann unsere Verbindung löschen. Niemand kann uns, unsere Energie jemals killen. Das Sonnenauge sieht und erkennt alles. Magical Children/Kinder der Sonne können nicht verschwinden. Wir alle sind geschützt.
______________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Posthum erschienene Videos   

Nach oben Nach unten
 
Posthum erschienene Videos
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: