Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 DER MUSIK - THREAD! :)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Do 23 März 2017 - 13:55

Ja, Arnold-Christoph-Laurent, Hubert und Sandra passen sehr gut zusammen. Ihre gemeinsamen Stücke der letzten Jahre habe ich noch nicht gehört, mal sehen wie sie sind.
Ha, ha, We´ll be together ist DAS Sandralied für mich. :)

Achso, MJ hat dafür bezahlt, dass andere Autoren nicht auftauchen in den Credits?

Ja, You´ll be mine hört sich auch gut an.

Zur Zeit bin ich offiziell abhängig von einem Album, ich komme nicht davon los:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

flieg


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   So 26 März 2017 - 4:13

Marcel schrieb:
Madonna macht ja doch noch coole Musik. :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] from [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] on [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].


[…]


Oh je, so was gefällt Dir, Marsl? ;) Ernsthaft? ;)

Hab' zweimal reingehört … Sehr, sehr schwierig … Stammt offenbar, wie ich bereits ahnte, von dem 2012er MDNA-Album …
Ich war in dieser Zeit generell nicht besonders gut auf Madonna zu sprechen, angesichts dieser mMn nervtötenden Songattrappe "Give me all your lovin'" bzw. Leadsingle … Ich fand das furchtbar … :D ;) …
U.a. auch, wie eine Mittfünfzigerin, noch dazu mit einer erbärmlich, mies hochgetunten Stimme, von "I'm not that kind of girl [sic!]" singt …

Zwar will/kann ich mir wohl kein abschließendes Urteil über dieses Album bilden, da ich, von den besagten jetzt 2 Songs davon, es nie gehört hab'; aber mir scheint, das waren eher Alibi-Songs, um sofort wieder auf Tour zu gehen …

Mit solchen Songs ist sie mMn fast in die Vor-Holiday-Zeit zurückgefallen, hihi … ;)
Madonna hat ja, was vielleicht nicht unbedingt allgemein geläufig ist, bereits vor Holiday Musik gemacht. ;) Diese, äh, Songs wurden zeitweise auf CDs namens "The early years" und so vertrieben. ;)

Fast hätte ich im Zeitraum MDNA gedacht, Madonna hätte das ernsthafte Musikmachen aufgegeben, bis ich jedoch 2015 durch das mMn großartige Ghosttown eines Besseren belehrt wurde. :) Erstaunlicherweise kam dieses Meisterwerk jedoch kaum irgendwo an, jedenfalls nicht chartstechnisch. Hmm.


Um aber nochmal auf Sandras Into a Secret Land zurückzukommen – da ist mMn ein weiteres Meisterwerk drauf, welches aber leider ein wenig ein Außenseiterdasein fristet, weil es eben von den Hämmern wie Heaven Can Wait, We'll Be Together oder aber eben Secret Land, u.a. dominiert wird …

Löst man den Song jedoch von diesen Hämmern bzw. von dem entsprechenden Maßstab und gibt ihm eine unabhängige, eigenständige Chance, entdeckt man eine absolute Perle … Gleichzeitig zudem traurig, weil dieser Song den Abschluss des Albums bzw. der Tracklist desselben darstellt …

Hubert Kah selbstverständlich wiederum mit an Bord, falls es dieses Hinweises noch bedarf, hehe … Man hört es direkt heraus, dass er bzw. sie mitoperieren … :)

Hubert Kah/Kemmler zudem offenbar wiederum im Hintergrundgesang mit dabei … Jedenfalls im Chorus … Klasse …

Wunderbar auch das Songende … Hätte im Grunde genommen mit als Beginn des Songs fungieren können … :)

Es handelt sich um das großartige …


Children of England

Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Mi 29 März 2017 - 4:15

Macht weiterhin sehr großen Spaß / sehr große Freude, auf Hubert-Kah-"Entdeckungsreise" zu gehen bzw. Hubert-Kah-"Forschung" zu betreiben … ;) :)

Und sich weiterhin durch diverse seiner wunderbaren Werke durchzuklicken … :)

Mir scheint, vielleicht nicht ausnahmslos jedes einzelne Werk verlangt sofortige intensive Aufmerksamkeit, sehr wohl jedoch dieses hier …

Hab' mich wieder mal durch diverse noch nicht gehörte, u.a. "Sound of My Heart" (1989)- resp. "Tensongs" (1986)-, Werke durchgeklickt … Genauer ins Visier zu nehmen verpflichtet fühlte ich mich bzw. in mein Blickfeld näher rückte bzw. "hängengeblieben" bin ich bei dem Folgenden …

Ich verehre diesen Mann … diese Band / dieses Trio … diese einzigartige Stimme … dieses Talent … diese unglaubliche Seele, diese Tiefe in den Songs …

Nebenbei noch was anderes, Marsl! – Hubert Kemmler scheint seine Zusammenarbeit mit Sandra nach Into a Secret Land bedauerlicherweise in der Tat für längere Zeit eingestellt zu haben; anders verhält es sich hingegen offenbar mit Hubert-Kah-Bandmitglied Klaus Hirschburger! Dieser war, im Ggs. zu den beiden anderen, auch weiterhin bei sämtlichen weiteren Sandra-Alben mit an Bord, bis einschließlich Fading Shades (1995)! Krass … Und geil … Und cool … ;) Und toll! :) Und auch durchaus heraushörbar! :) Irgendwie hatte ich weiterhin das Gefühl, dass da trotz des Fehlens von Hubert der Hubert-Kah-Geist dennoch irgendwie weiterlebte! :)

Jepp, Marsl, die Sandra-Hubert-Kah-Zusammenarbeit des Jahres 2012 sollte in der Tat einmal untersucht werden; es scheint jedoch so, dass das, im Ggs. zu früher, diesmal keine so große Geschichte war? Die scheinen diesmal lediglich ganze 3 neue Songs gemacht haben zu haben bzw. HK entsprechend mitgewirkt zu haben? Hmm. Dieses Infinite Kiss aus jener Schaffensphase hat mich jedoch, jedenfalls bisheriger Stand, nicht so ganz überzeugt, das ist aber noch kein abschließendes Urteil! ;) Die anderen beiden Stücke kenne ich noch überhaupt nicht.

So, jetzt aber endlich zu dem Song, auf dem der Artikel anfangs gründete bzw. auf den ich eigentlich hinaus wollte …

Wieder mal herrlich, göttlich, ergreifend, traurig …

Evtl. das traurigere Limousine? ;) Bzw. die traurige Antwort darauf? ;) (Beim Chorus fühlte ich mich ein wenig an jenen von Enigmas Rivers of Belief erinnert.)

So, jetzt aber Schluss mit den doofen Smileys … Die Nummer ist viel zu ernst und viel zu göttlich … Geht wieder mal mitten ins Herz … Ich liebe sie …

Das (mittels Flöte eingespielte?) die Nummer gleich aufmachende, später wiederum beendende, aber auch immer wieder zwischendurch durchziehende traurige Thema im Hintergrund ist unerträglich, beklemmend herrlich … Nicht zum Aushalten … Aber auch davon unabhängig: das gesamte Background-Instrumentalarrangement ist herrlich … Und natürlich, klar, Hubert Kemmlers auf dem Hauptthema gründender Vocal-Einsatz …
Einziger Kritikpunkt evtl.: die gesprochenen Parts selbst überzeugen vergleichsweise nicht so ganz. (Unklar zudem, wessen Stimme das ist? Möglicherweise von einem der beiden Mitautoren Nikolai Karo / Ken Taylor?)



Arnaud presents …

Hubert Kah … (*herzklopfen* …)

+ + +  L O N E S O M E  C O W B O Y  †  ††  + + +  . . .



Ten on One Tensongs (;), 1986, produziert von dem kongenialen Michael Cretu und Armand Volker)

†† Marsl-Feedback/Urteil erbeten! ;) :)


Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Sa 1 Apr 2017 - 2:20

Meine neueste Entdeckung/Empfehlung …

Doch dieser Song macht mich nunmehr derart sprachlos und ich habe derartige Ehrfucht, dass eigentlich jede Zeile zu viel ist bzw. sehr, sehr wohl bedacht sein muss …

Nach dem, wie üblich, 2–3-Mal-Hören war ich wiederum komplett gefesselt … Machte mir wiederum erste Gedanken, was ich dazu schreiben könnte …

Mir fiel allerdings hauptsächlich nur Folgendes ein: Ich verstumme …

Das ist mit der schönste, ergreifendste, düsterste, depressivste, traurigste Song, den ich je im Leben gehört hab' …

Der Mann scheint derart viele unbeschreibliche Songs zu haben, dass es die Nummer-Eins wohl nicht geben kann … Wohl mindestens 20, nein, besser wohl: 40 Titel sind absolute Ausnahmetitel, unaustauschbar … Es kann keine Entscheidung geben …

Mein derzeiger absoluter Favorit … Ich bin intensiv am Überlegen, ob ich nicht genau diesen zu meiner absoluten Nummer-Eins erklären soll … Seit Tagen höre ich nichts anderes …

Geradezu fassungslos macht einen u.a. gerade das Ende … Als hätte man sich nicht vorher schon genug "gequält" … Das ist schon sehr, sehr hart, was er hier mit einem macht … Man wird total fertig, hoffnungslos und allein zurückgelassen …

Aber mal ehrlich, auch unser Michael hat so was Ähnliches das eine oder andere Mal mit uns gemacht, oder? Hat man mal Earth Song zu Ende gehört, sofern (ohne Unterbrechung) überstanden, ist man im Grunde genommen nichts anderes als am Boden zerstört, verzweifelt, fertig und am Ende …

Aber auch nach Ende von Stranger in Moscow halten sich etwaige Hoffnungen wohl stark in Grenzen …

Pöh … *herzklopfen* …

Aber auch die Bilder, die der User seinem Clip beigefügt hat, passen derart hervorragend …

So, ab jetzt verstumme ich … No more words … No words … no rain … no pain … no game … not again …



Arnaud presents …

…  H U B E R T  K A H  …

…  + + +  N O  R A I N  †  ††  + + +  …

… absolut unbeschreiblich … Ich verstumme … Man kann nur kopfschüttelnd nach Atem schnappen …

2005, aus dem Album "Seelentaucher" …





†† Vielleicht nicht ganz so intensiv/gefühlvoll wie die ersteren beiden, sondern gitarrenlastiger, etc. – dennoch auch schön …

^



Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   So 9 Apr 2017 - 22:45

Doch, doch Arnoldo, Gang Bang von Madonna gefällt mir recht gut. *schulterzuck* Die "Tarentino"-Bühnenshow dazu auch. :D
Ein großer Madonna-Symphatisant bin jedoch nicht, einige Lieder von ihr (wie etwa das von MJ abgelehnte "La isla bonita") finde ich jedoch sehr gut.

Sandras Children of England find ich ganz nett. ;D

Diese drei Spätwerke von Sandra und HK müssen wir uns hier mal anhören (demnächst). Ich kenne noch keines davon.
Dass Lonesome Cowboy nach deinem Geschmack sein würde, habe ich von Anfang an vermutet. Mir gefällt es auch sehr gut. Auf besagtem Album gefallen mir fast alle Lieder. Einzig Love is so sensible und eventuell Under my skin fallen heraus. Wie bereits weiter oben geschrieben stört mich bei Pogo the clown der Text.

No rain ist ebenso ein klassisiches Arnold-Lied. :) Bisher sagt es mir noch nicht so zu...


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Di 11 Apr 2017 - 2:53

Marcel schrieb:
Doch, doch Arnoldo, Gang Bang von Madonna gefällt mir recht gut. *schulterzuck* Die "Tarentino"-Bühnenshow dazu auch. :D


Mein vorstehendes Statement war noch kein abschließendes Urteil. ;)



Marsl schrieb:
Ein großer Madonna-Symphatisant bin jedoch nicht, einige Lieder von ihr (wie etwa das von MJ abgelehnte "La isla bonita") finde ich jedoch sehr gut.


Cool, danke Dir nochmal für die Info in Sachen La Isla Bonita! Also dass das Stück ursprünglich für MJ geschrieben worden sein soll.
Hatte ich zwar ebenfalls mal vor paar Jahren irgendwo gelesen; mir war die Info aber zwischenzeitlich wieder entfallen. ;)

Vor meiner MJ-Zeit war ich einige Zeit lang Madonna- und Sandra-Fan. ;) :) MJ zwar sicherlich irgendwo auch, allerdings hatte ich in jener Zeit nur schwer bis gar keinen Zugang zu ihm. Aber wahrscheinlich im Innern, im Herzen doch auch irgendwo MJ-Fan ab Geburt, wenn man so will, hihi … ;) :)

Sehr interessant aber wie gesagt die Info mit La Isla Bonita. Schade, dass nicht weiter vertieft wurde, warum MJ das Stück ablehnte.
Man kann somit wohl nur spekulieren … Ich stelle mir bspw. vor, dass er es ablehnte, weil das Stück nicht so ganz 100%-ig sein Stil ist, wenn man so will?
Zweitens stelle ich mir vor, dass Michael auf Bad erkennbar hauptsächlich eigene Werke drauf haben wollte, um eben Credits und Rechte zu generieren.
Nichtsdestotrotz hielte ich es für sehr reizvoll, MJ diesen Song singen zu hören … Ich stelle mir vor, das wären ähnliche Vocals wie bei IJCSLY? ;) :)

Mit La Isla Bonita landete Madonna letztendlich einen Riesenhit, mit einer ihrer größten und ein Klassiker – in puncto Madonna, aber wohl auch generell.

Ich mochte und mag das Stück durchaus auch gerne – war aber irgendwann doch ein wenig satt davon. Es war und ist mir zudem auch ein wenig "überhypt", wenn man so will.

Persönlich neigte und neige ich, jedenfalls was diese Madonna-Ära anbetrifft, doch ein wenig mehr zu den "brachialeren" Songs à la Open Your Heart oder auch Express Yourself – insbesondere fuhr ich schon immer auf den Remix ab, der auch im Clip zu hören ist. :)

Ich war irgendwie schon immer großer Fan von radikalen Breaks, verwirrenden und überraschenden Arrangements, plötzlich, unerwartet auftauchenden Noises, markanten, auffallenden Zusatzsounds, u.ä. – siehe bspw. auch Michaels DSTYGE.
Wahrscheinlich rührt u.a. gerade auch daher die starke Faszination von Michaels Dangerous-Performance, aber auch von dem Bad-Clip, etc.



Marsl schrieb:
Sandras Children of England find ich ganz nett. ;D


Hihi … Alles klar, Marsl … :D ;) (Hab' mal gehört, "nett" sei die kleine Schwester von scheiße, lool … :D ;))



Marsl schrieb:
Diese drei Spätwerke von Sandra und HK müssen wir uns hier mal anhören (demnächst). Ich kenne noch keines davon.


Jepp! :)



Marsl schrieb:
Dass Lonesome Cowboy nach deinem Geschmack sein würde, habe ich von Anfang an vermutet. Mir gefällt es auch sehr gut.


Lonesome Cowboy ist absolut supergeil! :)



Marsl schrieb:
Auf besagtem Album gefallen mir fast alle Lieder. Einzig Love is so sensible und eventuell Under my skin fallen heraus. Wie bereits weiter oben geschrieben stört mich bei Pogo the clown der Text.


Danke Dir für diese weiteren HK-Musikvorschläge. Wird wiederum abgearbeitet werden. :)



Marsl schrieb:
No rain ist ebenso ein klassisiches Arnold-Lied. :) Bisher sagt es mir noch nicht so zu...


Hihi … ;) Ein gewisses entsprechendes Risiko vermutete ich irgendwie … ;)
Wahrscheinlich, weil das Stück aus ähnlichem Holz geschnitzt zu sein scheint wie C'est la vie, das Dir ja ebenfalls nicht so sehr zusagte. ;)

Na ja, das sind natürlich schon sehr, sehr düstere, tieftraurige Stücke, zugegebenermaßen.

Aber gerade wir als MJ- oder aber auch Depeche-Mode-Fans sind das ja gewohnt, oder?

Depeche Modes Musik bringt einen vielfach ja ins Grab, wenn man so will. Das war und ist mit der wichtigste Grund, warum ich für mich persönlich nie ganz zuließ, ein wirklicher Fan von ihnen zu werden, obwohl ich es in Wahrheit eigentlich wahrscheinlich seit 30 Jahren bin, lol …

Depeche Mode muss man aber, jedenfalls so mein Erfahrungswert, sehr, sehr dosiert einsetzen, sonst dreht man durch.

Fast wundert mich ein wenig, wieso es eigentlich nie zu einer Hubert-Kah-/Michael-Cretu-Zusammenarbeit mit Depeche Mode / Martin Gore kam?

Das sind für mich alles Genies, die bestimmt durchaus auf Augenhöhe miteinander hätten Musik machen können.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Do 13 Apr 2017 - 7:43

Sodele …

Nachdem ich jetzt wochenlang an der Lonesome Cowboy- sowie No Rain-"Flasche" hing ;), dachte ich, es wäre spannend, wieder mal was (für mich) Neues von HK zu entdecken … :)

Lonesome Cowboy sowie No Rain bleiben jedoch weiterhin auf der Tagesordnung! Mindestens 20–25 Mal am Tag wird das weiterhin gehört! :) Es ist herrlich. :)

Dennoch wollte ich eben für mich ein wenig weiterforschen …

Und nachdem Du, Marsl, gesagt hast, Dir gefalle alles, oder fast alles, auf Tensongs, wollte ich mir eben weiteres Unentdecktes schnappen …

Ich gehe somit davon aus, dass Dir auch das gefällt, Marsl? :)

Das hier zu knacken war diesmal allerdings nicht ganz so einfach … Hier habe ich etwa 10 Testversuche gebraucht, bis ich die Nummer wirklich geknackt und begriffen hab' … ;) :)

Nach den ersten Versuchen hätte ich die Nummer fast geknickt … Dann dachte ich mir – Moment, Du wirst doch nicht etwa so lapidar eine HK-Nummer ablehnen? Aus Tensongs? Und Marsls Vorgabe ignorieren? ;)
Da muss weiter gebohrt werden … Irgendwann muss die Nummer funktionieren …

UND DAS TAT UND TUT SIE! Nach dem etwa 10. oder 15. Versuch!! Wenngleich man, äh, etwas nass wird dabei … Das ist nicht so witzig …
Der Song ist eine Falle, ein Attentat!! … Hab's gerade noch geschafft mich zu befreien!! Aus der Scheisse rauszukommen! Warnung!! … ;)

Zunächst war ich allerdings noch ein wenig enttäuscht – weil Hubert Kah anfangs auffällig ein wenig das entsprechende Arrangement von Limousine zu kopieren scheint; doch sehr rasch entfernen sie sich weit davon.

Diese Nummer ist etwas hart, muss ich sagen … Scheint ihrem Titel ziemlich gerecht zu werden … Es wird einem nicht gerade unbedingt sehr wohl … Das Ganze hat in der Tat etwas Apokalyptisches, Endzeitliches, Todeskampfartiges … Man hat kein besonders gutes Gefühl im Halsbereich … Man tut sich nicht gerade leicht beim Schlucken … Es kommt einem nach und nach so vor, als stünde einem das Wasser im wahrsten Sinne immer mehr bis zum Hals … Man wird – zunächst längere Zeit weitgehend unbemerkt – immer weiter hinabgelassen … Und wenn man es irgendwann doch noch gemerkt hat, was im wahrsten Sinne am Laufen ist, ist's zu spät!! … Man sitzt in der Falle!! …

Das Ende ist im Grunde sehr brutal … Das ist musikalischer Todeskampf … Das Ende … Der Exitus … Hätte Hubert Kah derart fatalistische, brutale, erbarmungslose Nummern so gar nicht zugetraut …

Sehr interessant auch, was diverse YT-User dazu so schreiben …

Jemand meint, ihm gefalle insbesondere der erste Teil des Songs; im zweiten würde alles "auseinanderfallen" und zu Brei … Sehr, sehr interessante Interpretation mMn, und kommt wohl durchaus hin!

Das Ende scheint in der Tat nichts anderes als ein Todeskampf, Panik, das Ende …

Ein wenig erinnert es mich auch an It's No Good von Depeche Mode.

Und ich mag eine entsprechende Paranoia haben, aber ich bin ein solcher entsprechender Freak, dass ich wohl zu oft daran denke … Aber auch hier höre ich 2000 Watts heraus …
Denn auch dieser HK-Song schleppt sich irgendwie so 2000 Watts-artig, aggressiv dahin … Macht währenddessen alles platt …

Na, egal. Genug gelabert …



Arnaud presents …

Wohl einer der ungemütlicheren Hubert Kah - Songs …

Es wird einem nicht gerade wohl … (im Halsbereich) …

Hubert Kah …

Vorsicht, nichts für weiche Gemüter …

Aus Tensongs (1986) …

Die Endcredits im Video zu lesen, ist ein absoluter Höchstgenuss … Absolute Ehrfurcht und Hochachtung vor diesen Genies …

So, und jetzt bin ich weg … Bekomme keine Luft mehr … Das war's … This is it …

Tapfer sein … Und aushalten … Nicht aufgeben … Das Lied ist der Tod! Der musikalische Tod … Der Untergang … Apokalypse … Ein Krimi! … Das Ende … Wasser ist Leben … Aber eben auch der Tod … Das Lied tötet … Es … ertränkt … Man ertrinkt …


+ + +  D R O W N I N G  + + +


Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Fr 14 Apr 2017 - 5:51

Under My Skin von Tensongs ist also nicht ganz so Deins, Marsl?

Hmm …

Hab' auch dieses Stück für mich paar Mal durchgetestet … Wie immer brauche ich bei Hubert Kah mindestens 2–3 Testanläufe, um die Nummer zu überblicken bzw. zu durchblicken.

Seine Melodien sind vielfach recht kompliziert, sodass man es anfangs noch nicht auf die Reihe bekommt … Das scheint eines der Charakteristika von Hubert Kah zu sein.

Auch hab' ich versucht, zu entschlüsseln, warum Dir der Song nicht so ganz gefällt. Hmm.

Ein bisschen fühlte ich mich auch an Solo Tu erinnert.

Hmm, hihi, sorry, Marsl, aber da auch dieses Stück ziemlich rasch mein Herz erreicht hat, muss ich Dir leider widersprechen. ;) :)

Der Song ist wunderschön, sehr bewegend und ergreifend. Ist es evtl. der vielleicht etwas ungewöhnliche, besonders tiefe Gesang Hubert Kahs, der Dir hier nicht so ganz zusagt?

Mir fällt das zwar auch auf, ich halte es jedoch für "unschädlich". ;) Das tut der Qualität des Stückes keinen Abbruch.

Mich bewegt und berührt so auch das Stück sehr. Bewegend und ergreifend. Lähmend. Derart beruhigend und entspannend …

Toll und bewegend auch die diversen entsprechenden Kommentare und Feedbacks der diversen Youtube-User … Ich finde das toll, was die immer unter HKs Songs so schreiben. Wird Hubert Kah dann wenigstens, immerhin auf diese Weise die ihnen absolut gebührende Ehre für ihre Musik zuteil.

Bewegend und toll bspw. das Statement eines Users, der schreibt: "Ich liebe diesen Menschen für diesen Song." … Absolut klasse und bewegend. Oder ein anderer: "Ich danke einfach nur für diesen Song!" …

Enjoy …

P.S. Wer ist eigentlich Alexander Kemmler?? Hubert Kahs/Kemmlers Sohn?



Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Mo 17 Apr 2017 - 22:50

Hihi … Äh, Jack Nicholson soll einmal etwas in der Art gesagt haben, die Natur legitimiere einen Mann dazu, sich nach spätestens 9 Monaten ein neues Objekt zur Paarung zu suchen … :DD ;) … lol …

Hihi, wieso erzähle ich das? Und jetzt? :D ;) …

Nun ja, bei mir liegt's wohl ein wenig daran, dass ich in puncto Hubert Kah mich alle paar Tage/Wochen in einen neuen bzw. weiteren Song verliebe? ;) …

Ich fürchte, Marsl, ich muss Dir ein weiteres Mal widersprechen …

Der nachfolgende Song ist, glaub' ich, sogar derjenige HK-Song, der mich am schnellsten erobert hat …

I.d.R. brauche ich bei Hubert Kah zunächst in etwa 3 Testläufe … Hier war ich aber, glaub' ich, bereits nach zweimal Hören weg …

Ich bin absolut sprachlos … Mittlerweile hab' ich fast schon Angst, weitere HK-Songs zu entdecken / zu untersuchen … Bei diesem hier starrte ich innerlich eingefroren nur noch auf das Geschehen … Absolut sprachlos … Voller Hochachtung, voller Respekt und Anerkennung diesem Mann und seinem Team gegenüber, aber insbesondere Hubert …

Bei Auftritten wie diesen versuche ich zudem, ihn genau zu beobachten … Wenn dieser Mann Musik macht, sprüht ein unglaubliches Charisma aus ihm heraus … Man bekommt unglaubliche, wahnsinnige Ehrfurcht, vor dem, was er da macht …

Gleichzeitig versuche ich aus ihm diese seine Depressivität herauszulesen bzw. zu ergründen …
Seine Musik spricht bestimmt häufig diese Sprache, auch ist gelegentlich durchaus eine gewisse leichte Verunsicherung seinerseits zu beobachten.
Dass er aber offenbar einen derartigen Hang zu schweren Depressionen hat, was, wie ich neulich las, gar zu monate- bis jahrelangen Psychiatrieaufenthalten geführt haben soll – darauf kommt man wohl nicht wirklich bzw. nicht so ohne Weiteres …

Auf jeden Fall hat er eine solch schwere Erkrankung definitiv nicht verdient …

Der nachfolgende Song ist wieder einmal allererste Güte … Und die Botschaft, jedenfalls des Songtitels scheint mir so etwas à la Nenas "Liebe ist" … Also etwas à la, Liebe sucht nicht, Liebe fragt nicht, Liebe wird nicht – Liebe ist … Bewegend.
Erinnert mich zudem auch ein wenig an das großartige Belfast Child von Simple Minds.

Was mich bei dem Auftritt nur ein wenig wundert – wieso hatte Hubert Kah Playback nötig? Fiel mir bereits bei mehreren TV-Auftritten auf … Ich kann mir das allenfalls nur mit irgendwelchen technischen Gründen o.ä. erklären? … Musikalisch würde ich Hubert Kah auf die gleiche Stufe setzen wie bspw. Phil Collins – und auch Letzterer weiß noch nicht einmal, wie man Playback überhaupt schreibt … Mir ist, glaub' ich, kein einziger Phil-Collins-Auftritt bekannt, wo er Playback singen würde? …

So, los geht's …


Arnaud presents …

nunmehr endgültig sprachlos …

Man friert nur noch innerlich ein und starrt sprachlos und voller Ehrfurcht auf das Geschehen …

Und so schlicht und redundant eingesetzt die immer wiederkehrende Hauptzeile auch sein mag – so dennoch bewegend ist sie auch jedes Mal …

Arnaud presents …

Hubert Kah …

Ich traue mich nicht, den Songtitel auszuschreiben …

Muss es aber tun …

Absolutes Herzklopfen … sprachlos … Offenbar dritte und letzte Single aus Tensongs (1986) – nicht platziert!?? … Eine Schande!! …


+++ Love is so sensible +++

Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Fr 28 Apr 2017 - 9:54

Fein. Hubert... ähh... Arnold mach nur weiter so. :) Es dauert nicht mehr lange, dann wirst du wohl fast so ein großer HK-Spezialist sein wie du es von MJ bist?! ;)

Wie findest du denn dieses Lied? Großartig oder? :) Wieviele Testläufe benötigst du? :D


Ein Kommentator unter dem Video schreibt, dass HK seine Lieder besser unter einem anderen Pseudonym hätte veröffentlichen sollen, da der Name HK untrennbar mit der NDW verbunden ist.





Hubert-Arnold schrieb:
Cool, danke Dir nochmal für die Info in Sachen La Isla Bonita! Also dass das Stück ursprünglich für MJ geschrieben worden sein soll. Hatte ich zwar ebenfalls mal vor paar Jahren irgendwo gelesen; mir war die Info aber zwischenzeitlich wieder entfallen. ;)
Es ging dabei wohl aber nur um die Musik, der Text kam anscheinend erst später hinzu.
OPEN YOUR HEART und EXPRESS YOURSELF find ich auch mega, ALLERDINGS kommen sie doch bei weitem nicht an LA ISLA BONITA heran. :D Niemals! Das schafft ja nicht mal JUSTIFY MY LOVE.




Zuletzt von Marcel am Fr 28 Apr 2017 - 9:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Fr 28 Apr 2017 - 9:57

Kennt hier jemand SDP? :) Eine Kollegin hat mir ein paar Lieder vorgespielt, gar nicht so schlecht. :D






Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Sa 29 Apr 2017 - 6:10

Hubert Kah – Pogo the Clown - verdict …




Bereits vor einigen Wochen wollte ich was dazu schreiben, stellte es aber zurück …

Zunächst: Yo, Marsl, der Text ist natürlich schockierend, auch andere Youtube-User scheinen das so zu sehen …

In der Tat fraglich, ob es wirklich nötig, sinnvoll & hilfreich war, ausgerechnet dieses Stück, noch dazu als Opener(!) des Tensongs-Albums, zu veröffentlichen bzw. zu nehmen …

Das gigantische Military Drums war offenbar nur eher schwer erhältlich – aber Pogo the Clown soll unbedingt ein regulärer Album-Opener sein? :-/ …
Wenn da mal taktisch-strategisch nicht womöglich etwas schieflief …

Der Song selbst ist vielleicht nicht oberste HK-Liga, dennoch weiterhin sehr solide HK-Qualität.


Zu dem Song selbst bzw. den, äh, problematischen Lyrics …

Na ja, ich denke mal, es geht nicht darum, dass Hubert Kah sich als Kinderschänder outen …

Ich gehe davon aus, dass das Ganze vielmehr als bittere Ironie, als Sarkasmus zu deuten ist …

Die vermeintliche Nähe zu den geschilderten Straftaten durch das scheinbare Hineinschlüpfen in die Rolle des Ich-Erzählers soll in Wahrheit genau das Gegenteil bedeuten – nämlich große Distanz zu dem Erzählten …
In Wahrheit geht es wohl vielmehr darum, den Inhalt aufs Schärfste anzuprangern – das Problem scheint hier mMn jedoch, dass das wohl etwas zu sehr um die Ecke gedacht ist und wohl nicht unbedingt jeder bzw. der Durchschnittshörer die Anklage dessen, was besungen wird, heraushört … Das erkennt man bspw. auch an diversen YT-Kommentaren, wo auch schon mal bloß "disturbing lyrics!" zu lesen ist …

Das ist so was Ähnliches, wie Michael es in dem großartigen, extrem starken Money gemacht hat – also das vermeintliche Hineinschlüpfen in die Rolle des Bösewichts – bspw. "If you show me the man, then I will sell him! If you ask me to lie, then I will tell him! If it's dealing with God, then you will hell him!" … Extrem gewaltige, wortgewaltige, vernichtende Zeilen …

Natürlich singt Michael in Wirklichkeit nicht von sich, sondern singt in der Rolle des Bösewichts, prangert in Wahrheit die bösen Taten an.


Oder siehe bspw. die viel zu wenig bekannte, viel zu wenig thematisierte Begebenheit im Herbst 1993, auf dem Balkonfenster eines Hotels …
Inmitten in der Hölle hielt Michael, sichtlich gut amüsiert, ein Magazin hoch, wo draufstand: "30 funny baby games"!
Dieses entsprechende Foto ist meines Wissens im Internet nur schwer bis gar nicht zu finden, jedenfalls nicht auf die Schnelle zu googeln …
Black & White thematisierten diese kleine Begebenheit und deuteten es als schwarzen Humor Michaels, und fügten hinzu, dass dies eine Seite Michaels sei, die man nicht häufig sehen würde, und fügten hinzu: schade eigentlich …
Wohl in der Tat.

Auch hier galt es wohl, um die Ecke zu denken: Machte Michael sich tatsächlich über 30 Babyspiele lustig? Oder ging es vielmehr darum, dass er seine totale Verachtung bzgl. der gegen ihn erhobenenen Vorwürfe zum Ausdruck bringen wollte?
Ja im Grunde genommen sogar noch einen draufsetzte, indem er im Dezember eine Single rausbrachte, wo er mit einem kleinen Jungen zu sehen ist – das kann man sogar noch weitertreiben – nämlich in einer noch dazu unscharfen Aufnahme? ;) … – Also quasi: Wie unübersichtlich ist die Welt des Michael Jackson und der kleinen Jungs? …

Was sich alles im ersten Moment vielleicht als schockierend deuten lässt, entpuppt sich in Wahrheit wohl als gewaltige versteckte Botschaft …


Harald Schmidt hat mal eine ähnliche Pointe gerissen … Es war absolut göttlich, typisch Schmidt …
Er sagte mal beiläufig in seiner Sendung Richtung Sidekick Manuel Andrack, er, Schmidt, hätte kein Problem mit Sex mit Kindern, er hätte nur hinterher keinen Bock auf das Britney-Spears-Gequatsche …

LOL!

Dann drehte er sich wieder in die Kamera und sagte etwas à la: "Wenn Sie mich anzeigen wollen wegen Sex mit Kindern, nur zu!" oder etwas in der Art …


Das Problem an solchem Humor bzw. an solchen versteckten Botschaften ist aber wohl, dass es zu sehr um die Ecke gedacht ist, was wohl mit der Grund dafür ist, dass Harald Schmidt nicht mehr im Fernsehen sendet …


Eine ähnliche Deutungsproblematik wohl aber, um wieder zum Thema zurückzukommen, auch Hubert Kahs Song Pogo the Clown hat …

Vermutlich war/ist dieser Song in der Tat etwas zu schwierig und war insgesamt wohl möglicherweise nicht ganz hilfreich …

Kam aber immerhin nicht als Single raus, ist jedoch gleichwohl der Opener des Albums …


Auch Madonna schoss ja das eine oder andere Mal etwas übers Ziel hinaus …

Sie hat im Zuge von Erotica dermaßen übertrieben die Sexschiene gefahren, dass sie das Album wohl total ins Abseits schoss … Was dazu führte, dass es immer schwieriger wurde, einen unbefangenen Zugang zu dem Album zu finden und ein Meisterwerk wie Rain sich trotz seiner Qualitäten nicht mehr so durchsetzen konnte, wie er es eigtl. verdient hätte …




(– Die "Here comes the sun …"-Bridge ist derart wundervoll, ergreifend und lähmend – dass ich diese Sequenz mit zu den allerschönsten Momenten in Madonnas gesamtem Katalog zählen würde … –)

Und sie mehrere Jahre brauchte, bis sie sich von dem Erotica-Spuk erholen konnte, wahrscheinlich erst 1998 mit dem grandiosen Ray of Light


Dass Hubert Kah mit Tensongs oder Sound of My Heart, aber insbesondere später, wohl nur mäßig bis gar nicht punkten konnte, lässt sich mMn mit nicht vorhandener bis fehlgelaufener Promotion erklären. Eine andere Erklärung kommt mMn nicht in Betracht.


Dass der bei Hubert Kah vielfach ausgebliebene Erfolg auf den Namen zurückzuführen ist, denke ich nicht. Er mag ja, wie wohl jeder, die eine oder andere Jugendsünde begangen haben, aber dass ihm ständig deswegen später der eine oder andere Erfolg verwehrt wurde, denke ich nicht.
Erfolg hat wohl meist zwei Komponenten: Qualität und Promotion. Bleibt eines davon aus, wird's wohl schwierig.


Zuletzt von Arnaud am Sa 29 Apr 2017 - 8:51 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Sa 29 Apr 2017 - 6:14

previously unreleased / withdrawn … ;)



lachen1 lol!
Glaub' Sandras Lachen auf diesem Bild ist mit als so was wie eine Art Vorgriff auf zumindest einige der Inhalte dieses Albums zu verstehen, so auch auf diesen Song? lachen1 lol!




Das hier ist vielleicht nicht direkt zum Auslachen, hier fühle ich mich angehalten, doch ein wenig Gnade walten zu lassen …
Leider mMn eine zu offensichtliche Überarbeitung von Wenn der Mond die Sonne berührt bzw. The Picture … (Die dachten wohl, nach über 30 Jahren fällt's nicht [mehr] auf … ;)) (Insbesondere offensichtlich in der Melodie des Refrains – zudem kriecht das alte Original hier auch im Background auffällig unauffällig durch die Gegend …)


Beide Nummern wären evtl. nette Liedchen gewesen, leider wird an derart vielen Stellen beschissen und derart offensichtlich geklaut, dass das mMn nicht funktionieren kann …
Sandra und Hubert Kah sind hier, so scheint mir, mehr oder weniger auf dem Niveau von Dieter Bohlen angekommen …

Schade …

Ich kapiere auch diese ewige Maria Magdalena-"Pest" nicht … Ich hab' Sandra noch nie mit Maria Magdalena assoziiert, genauso wenig wie Michael Jackson mit Thriller oder Billie Jean … Um Himmels Willen …


Mir scheint, an Black & Whites einstigem Satz, dass irgendwann wohl jeder Künstler am Ende seiner Kreativität und Schaffenskraft ankommt, wohl durchaus was dran sein könnte …

Obwohl Michael wohl bis zum Schluss in der Lage war, tolle Werke herauszubringen, siehe bspw. das erstmals 2008 gehörte wunderbare Hold My Hand, wird aber auch er irgendwann an gewisse Grenzen seiner Schaffenskraft gestoßen sein.

Bzgl. Sandra/Hubert Kah ist es wohl (für mich) noch etwas früh, sich/mir ein abschließendes Urteil zu bilden, aber Songs wie die beiden oben verlinkten deuten etwas in die Richtung an …

Während Sandra, teilweise mit Hubert Kah im Hintergrund, in den 80ern und 90ern noch zu Recht Musikgeschichte schrieb und etliche glanzvolle Klassiker produzierte und ein Werk wie das 1990er Paintings in Yellow wohl auch höhere Musikansprüche befriedigen konnte, ist bzgl. dieser beiden Songs nicht so ganz klar, an welches Publikum sich das richten soll …

Soll aber noch kein abschließendes Urteil sein … ;)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   So 30 Apr 2017 - 8:14

Bevor ich auf Marsls letzte (so auch HK-)Vorschläge eingehe (arbeite im Kopf bereits daran! ;)), möchte ich an dieser Stelle meinen aktuellen "Hubert-Kah-Fisch" präsentieren, den ich mir "geangelt" hab'! ;) :)

Hab' mir das Teil die letzten Tage immer wieder nebenbei so angehört und am entsprechenden (Voll-)Zugang dazu gearbeitet …

Der Mann ist fantastisch; ich weiß nicht bzw. bin nicht ganz sicher, ob ihm klar war/ist, wie gut er war/ist? Dass er gut war/ist, wird er sicherlich irgendwo selber wissen, ob aber auch, dass so gut? :)

Der Mann und sein Team sind in Sachen Komposition eine absolute Instanz.

Für vielfach mit derart reizvoll halte ich diese gewisse Nicht-Vorhersehbarkeit, diese Komplexität, Unüberschaubarkeit, ja Mehrteiligkeit der Werke bzw. Kompositionen …

Was wohl oft in der Tat dazu führt, dass man Hubert Kahs Werke wohl eher in den selteneren Fällen sofort auf die Reihe bekommt … (jedenfalls was seine selbst veröffentlichten anbetrifft; etwas anders vorgegangen zu sein scheint er bei Sandra …)

Michael machte das vielfach eindeutig anders, mMn … Michael ging es oft eher darum, den Hörer möglichst sofort zu erobern, sofort zu fesseln … Songs wie Smooth Criminal oder aber auch Give in to Me, They Don't Care About Us, Dirty Diana u.v.a. hatten mit die Funktion, sofort, aus dem Stand, möglichst ohne Zweifel, kompromisslos zu funktionieren und den Hörer zu erobern … Man hat sich möglichst sofort einen Überblick über die Nummer zu verschaffen, vielfach weiß man bereits sofort, dass man es mit einem Superhit zu tun hat …
Die Richtung eines MJ-Songs ist vielfach sehr, sehr schnell klar; man weiß meist auf Anhieb bis sehr schnell, worauf man sich einzustellen haben wird.
Ich werde nie mein erstes They Don't Care About Us-Hören am 16.06.1995 gegen 18 Uhr nachmittags vergessen … Der Song umschlingt einen augenblicklich; bereits der radikale, kompromisslose Beat sagt alles aus … Spätestens nach den ersten "Skinhead, Deadhead"-Kommandos ist jeder sofort erobert … Spätestens die zweite Strophe macht mittels "Jew me, sue me!" endgültig klar, zu welch fantastischen, bis dahin nie zuvor gehörten Vocals MJ imstande ist …

Hubert Kah machte/macht das vielfach etwas anders … Seine Songs sind vielfach nicht ganz so einfach, nicht ganz so schnell "auszupacken" …
Es kommt einem vielfach so bisschen vor, als sind hier 3 oder gar 4 Songs in einen gepackt bzw. zusammengeführt worden … Mit das scheint die Komplexität seiner Werke auszumachen …
Er ist ein Meister, ein Genie der Komposition.

Mein aktueller Tipp … Der nachfolgende Song gehört vielleicht nicht zwingend zu jenen von HK, in die man sich geradezu verknallt …
Ist dennoch ebenfalls sehr stark … Das typische, verwirrende Spiel, das er auch hier mit einem treibt, ist und bleibt irre …
Etwas hart und etwas ungemütlich die Strophen, der Hörer wird nicht gerade milde "rangenommen", dann derart er- bzw. abgelöst von dem lähmenden, derart erholsamen Chorus … Fantastisch … Umso brutaler dann hinterher wiederum die Rückkehr zu den Ersteren …

Bei den Strophen fühle ich mich ein wenig an Mike Oldfields Shadow on the Wall erinnert.

Enjoy …



Hubert-Arnold Stranger in RH (:D ;)) Arnaud presents …

… articles for the masses … (:D ;) …)

… dedicated to all the people of RH …
(:D ;) geschätzte 600–700 … :D ;) OK, mutmaßlich restliche mindestens 2 lesen noch heimlich mit … :D ;) …)
and my dear friend Marsl … ;) :)

Hubert Kah …

Victim of Brain † …

Sound of My Heart (1989) …


Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Di 9 Mai 2017 - 22:25

Marcel schrieb:
Fein. Hubert... ähh... Arnold mach nur weiter so. :) Es dauert nicht mehr lange, dann wirst du wohl fast so ein großer HK-Spezialist sein wie du es von MJ bist?! ;)

Wie findest du denn dieses Lied? Großartig oder? :) Wieviele Testläufe benötigst du? :D


Ein Kommentator unter dem Video schreibt, dass HK seine Lieder besser unter einem anderen Pseudonym hätte veröffentlichen sollen, da der Name HK untrennbar mit der NDW verbunden ist.




Hubert-Arnold schrieb:
Cool, danke Dir nochmal für die Info in Sachen La Isla Bonita! Also dass das Stück ursprünglich für MJ geschrieben worden sein soll. Hatte ich zwar ebenfalls mal vor paar Jahren irgendwo gelesen; mir war die Info aber zwischenzeitlich wieder entfallen. ;)
Es ging dabei wohl aber nur um die Musik, der Text kam anscheinend erst später hinzu.
OPEN YOUR HEART und EXPRESS YOURSELF find ich auch mega, ALLERDINGS kommen sie doch bei weitem nicht an LA ISLA BONITA heran. :D Niemals! Das schafft ja nicht mal JUSTIFY MY LOVE.


Jepp, Marsl, beide Songs sind in der Tat absolut fantastisch.

2–3 Testläufe hatte ich gebracht ;), wie meist bei Hubert. :)

Schlaf ein – das geht ja fast schon Richtung Speechless, wenn man so will? ;) Auch hinsichtlich der Länge/Kürze? ;) :)

In der Tat extrem stark.


Auch Flower in the Snow ist extrem göttlich. Das ist ja geradezu Enya-Niveau!? (Musste bei beiden Songs zudem irgendwie auch an Much Too Soon denken.)
Bei dem Mann muss man immer wieder seine Gedanken neu sortieren, wenn man so will.

Seine Kompositionen mögen evtl. nicht immer "aus einem Guss" sein; es klingt öfter so, als wären mehrere Songs zu einem zusammengeführt worden – wahrscheinlich deswegen sind es stets, jedenfalls so meine Wahrnehmung, vielfach insbesondere einzelne Song-/Melodiesequenzen, die einem besonders extrem nahegehen … In C'est la vie bspw. dieses göttliche "And now she's talking to me …" …


Hubert ist in der Tat, wie bereits mal erwähnt, eine Instanz in Sachen Komposition, wohl Musik generell.


Dass angeblich seine alte Zeit im Rahmen der Neuen Deutschen Welle (man lache mich ja aus, aber noch bis vor Kurzem wusste ich noch nicht mal so genau, was das eigtl. genau ist … ;)) hinderlich für die Entwicklung seiner Karriere gewesen sein soll, glaube ich nicht.

Dass er sich insbesondere in den 90ern, aber wohl auch in den 2000ern, erfolgstechnisch derart schwer tat, würde ich nicht zuletzt auch auf seine langjährige, wohl depressionsbedingte, Pause zurückführen.
Auch Michael hatte ja mit einem ähnlichen Phänomen zu kämpfen – siehe das viel zu lange "Loch" 1998–2001.
So stark Invincible auch war und ist – es kam schlichtweg zu viel zusammen, als dass die Platte wirklich hätte erfolgreich sein können.
Vor diesem Hintergrund sind die ca. 10 Millionen verkauften Stück wohl nicht mal schlecht – das sind zudem ja im Grunde genommen die gleichen Verkäufe, wie sie jedes andere MJ-Album nach 3–4 Monaten Promotion und 2 Singles ja auch hatte, insofern.
Wird eine Promotion jedoch nicht fortgesetzt, werden dementsprechend auch die Verkäufe nicht "fortgesetzt".


Aber zurück zu Hubert Kah … Auch in puncto Flower in the Snow musste ich angesichts dieser Qualitätsstufe, aber auch Huberts Gesang, an Enya denken …

Auch Only Time ist sicherlich wunderschön – klar ist aber auch, dass der irre Erfolg natürlich auf die irre "Promo" durch den 11. September zurückzuführen war …


Und auch Elton John hat bestimmt nicht deshalb so viele Fantastilliarden von Candle in the Wind verkauft, weil dieser Song ja so toll wäre … Sondern weil er natürlich massiv von dem seinerzeitigen Lady-Di-Hype profitierte …


Oder siehe die massive Ankurbelung von Earth Song sowie HIStory Ende 1995, bedingt durch Michaels Wetten-Dass-Auftritt …
Wo er ja, auf die totale PR schielend, sich im Zuge von Dangerous noch häufiger und noch härter in den Schritt fasste als gewöhnlich …
Natürlich wenden sich 10 Leute angewidert ab – ein Elfter jedoch wird dadurch auf MJ aufmerksam und kauft die Platte … ;)


Dass Hubert Kah Probleme hat, sich von dem NDW-Image loszulösen und deswegen seine Plattenverkäufe beeinträchtigt sind, denke ich wie gesagt nicht.

Auch Michael war nach 1993 zunächst einmal so gut wie tot. Madonna ja ebenfalls.
Und 2004 hat wohl kaum noch ein Mensch auf dem Planeten Michael Jackson mit Musik assoziiert …
Sondern quasi eher mit jemandem, der, nach eigenem Zoo, eigenem Vergnügungspark, eigenem See, eigenem Kino etc. sich am besten auf Neverland ein eigenes Gericht bauen sollte … ;)


Als Modern Talking Anfang 1998 zurückkehrten, ging zunächst ein kollektives schallendes Gelächter durch die gesamte Republik.
Doch durch hervorragende PR, durch viel Geschick u.a. gelang ihnen ein fulminantes Comeback, der den Erfolg aus den 80er wiederholen sollte …


Und was sich 2009/2010 bzgl. Michael Jackson abgespielt hat, war wohl wiederum ein absolutes, gewissermaßen jedoch auch groteskes, grotesk-makabres, absurdes, Phänomen.
Jemand, der über viele Jahre beispiellos getreten, entwürdigt, entrechtet, misshandelt und geschlagen worden war, war auf einmal wieder ein sehr gefragter Superstar …
Michael Jackson sollte nicht nur wieder viele Konzerttickets verkaufen, nein, sondern auch Platten. Und zwar nicht nur viele, sondern geradezu kiloweise wurde alles gekauft, wo MJ draufstand …
Die Leute hätten damals wohl selbst Klopapier gekauft, wenn MJ draufgestanden wäre … ;)
(Ich für mich hatte diese Entwicklung einige Jahre zuvor prognostiziert … Also dass Michael seinen letzten großen "Coup" nur noch mit seinem Ableben landen würde …
Und so traurig es auch war – im Innern hatte ich irgendwie gespürt, dass Michael kaum älter als Anfang 50 werden würde …)

Jetzt, 2017, wiederum das genaue Gegenteil … Siehe auch der virtuelle Tod aller MJ-Foren … Heute noch in einem MJ-Forum zu schreiben, ähnelt fast so was wie einer Expedition zur Titanic oder so was … :D ;) …


Alles scheint meist eine Frage der PR, des Hypes zu sein …

Was in puncto Hubert Kah wohl bedeutet, dass er noch so wundervolle Alben herausbringen konnte, siehe auch Schlaf ein oder Flower in the Snow – ohne Promotion, ohne eine Portion Glück nimmt halt leider kaum jemand davon Kenntnis …


Echt, Marcel, Justify My Love gefällt Dir so gut? ;)

Na ja, das war wohl so die Zeit, wo Madonna, zunächst noch wohl etwas unbewusst, massiv am eigenen Ast zu sägen begann? ;)


Sandras Erfolg in den 80ern lässt sich wohl ebenfalls durch hervorragende PR erklären, durch das Zusammenspiel mehrerer Faktoren.
Natürlich spielte eine große Rolle, dass in der Tat eine bildhübsche Frau auf der Bühne steht, die Hubert Kahs und Michael Cretus wunderbare Werke zum Besten gibt.
Schon liefen alle Kiddies, Jugendliche und junge Erwachsene voller Herzklopfen in die Läden und kauften die Sachen. :)


Wieso Hubert Kah in den 90ern sowie 2000ern teilweise gar keinen Fuß fasste, ist in der Tat merkwürdig.
Soweit ich weiß, wurde er in den 90ern bei VIVA null gespielt, in keiner Rotation.
Er scheint in jener Zeit nirgends Thema gewesen zu sein, ja offenbar fast ein No-Name quasi. Hmm …

Hubert Kah hätte sich eben mehr einfallen lassen müssen in Sachen PR.
Im Zuge der NDW scheint er davon mehr verstanden zu haben – siehe die vielen verrückten Auftritte, die wohl in der Tat nicht zuletzt auf PR, auf Aufmerksamkeit abzielten.

Immerhin werden seine Werke im Nachhinein doch noch vertrieben und relauncht – siehe bspw. die vor einigen Jahren erschienenen wertvollen Kompilationen etc.

Und nachdem Youtube sich mit der Gema und den Plattenfirmen geeinigt zu haben scheint, verdienen die Künstler, somit auch Hubert Kah, mit jedem Klick auf ihre Youtube-Videos mit. Das ist insofern klasse. :)
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Fr 19 Mai 2017 - 21:34

Hallo Arno,

warum HK sich so einen Text für das an sich (wie ich finde) sehr schöne Musikstück überlegt, verstehe ich auch nicht. Dass er es nicht gut heißen will, versteht sich trotzdem. Bei FALCOs Jeanny wirkt das ganz anders und besser, finde ich.
HK bezieht sich hier auf einen US-Serienmörder, der es auf Jungen und jungen Männer abgesehen hatte, dabei genoss er großes gesellschaftliches Ansehen, wodurch er sogar die Ehefrau von US-Präsident Carter kennen lernte.

Jaa, dir gefällt Justify my love nicht? Was ich beispielsweise auch sehr gut finde ist .... WHO´S THAT GIRL. :) Das ist so schön 80er. :)

Ja, zur NDW-Zeit hat es HK besser verstanden Reden von sich zu machen. Die Musik aus dieser Zeit magst du aber trotzdem immer noch nicht? Ich versteh´ das nicht. :)
Diese Seite hast du dir wahrscheinlich schon angeschaut: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].

Mh... zumindest war es bei mir so, dass ich damals nicht englischsprachige Lieder von HK bekommen wollte, sondern weitere so schöne Nummern wie zuvor. :)

Zitat :
Ich werde nie mein erstes They Don't Care About Us-Hören am 16.06.1995 gegen 18 Uhr nachmittags vergessen

Ha ha. Da kann sich aber jemand noch sehr genau erinnern. ;) Ich habe es am Veröffentlichungstag am Nachmittag genossen und TDCAU ging sofort ins Blut, unbestreitbar. Wochen zuvor, bei der Radiopremiere von SCREAM (um 00:00 Uhr) ging das nicht so schnell.

Mir gefielen MODERN TALKING in den 80ern und 1998 war ich begeistert, dass sie zurückkamen. Ihren Wetten dass..? musste ich damals unbedingt sehen. :)

Maria Magdalena ist für mich auch nicht DIE Sandranummer, für die sie aber immer von allen Seiten ausgegeben wird. Das Hören der 12"-Version in letzter Zeit hat mich aber versöhnlicher mit dem Lied gemacht. :D

Die oben genannten HK-Lieder, die nicht so mein Fall sind, sind in der Regel eher die melancholischen Werke. Melancholische Lieder mag ich in der Regel nicht. Ausnahmen gibt es trotzdem hinreichend viele. ;)


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   So 21 Mai 2017 - 7:44

Marcel schrieb:
Hallo Arno,

warum HK sich so einen Text für das an sich (wie ich finde) sehr schöne Musikstück überlegt, verstehe ich auch nicht. Dass er es nicht gut heißen will, versteht sich trotzdem. Bei FALCOs Jeanny wirkt das ganz anders und besser, finde ich.
HK bezieht sich hier auf einen US-Serienmörder, der es auf Jungen und jungen Männer abgesehen hatte, dabei genoss er großes gesellschaftliches Ansehen, wodurch er sogar die Ehefrau von US-Präsident Carter kennen lernte.

Jaa, dir gefällt Justify my love nicht? Was ich beispielsweise auch sehr gut finde ist .... WHO´S THAT GIRL. :) Das ist so schön 80er. :)

Ja, zur NDW-Zeit hat es HK besser verstanden Reden von sich zu machen. Die Musik aus dieser Zeit magst du aber trotzdem immer noch nicht? Ich versteh´ das nicht. :)
Diese Seite hast du dir wahrscheinlich schon angeschaut: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].

Mh... zumindest war es bei mir so, dass ich damals nicht englischsprachige Lieder von HK bekommen wollte, sondern weitere so schöne Nummern wie zuvor. :)


Huhu Marsl :),


na ja, Justify My Love – mir sind natürlich zumindest die produktionstechnischen Qualitäten des Songs durchaus bewusst – und ich hatte mich auch einige Zeit lang für die entsprechenden Remixes des Songs begeistert – hatte sogar mal die US-Maxi-CD da, hehe.

Aber die Nummer ist halt wohl der reinste Pornosong – Madonna spricht hauptsächlich zu einem zugegebenermaßen coolen Beat. ;)

Aber ein wirklicher musikalischer Genuss in dem Sinne? Hehe, ich weiß nicht.

So ähnlich geht's mir mit Dangerous – und Michael ahnte wohl, dass Rappen allein schwierig werden würde – deswegen machte er aus der Nummer so eine Art "Fifty-fifty"-Sache – eine Mischung aus neuem MJ-Rap plus klassische, eher vertraute Gesangselemente.

Das Problem ist aber, dass Dangerous als Song oftmals komplett den Bach runter ging, mMn – weil Michael ohnehin eher leise spricht, als dass er rappt, und die Geräuschkulisse ist manchmal so laut, dass man vom Song kaum was wahrnimmt – Stichwort die MTV-95-Performance mit diesem unsäglichen künstlich druntergelegten Zuschauergeschrei – aber auch bei Wetten-Dass '95 funktioniert das nicht viel besser … Man hört im Grunde genommen hauptsächlich den Beat …



Marsl schrieb:
Zitat :
Ich werde nie mein erstes They Don't Care About Us-Hören am 16.06.1995 gegen 18 Uhr nachmittags vergessen

Ha ha. Da kann sich aber jemand noch sehr genau erinnern. ;) Ich habe es am Veröffentlichungstag am Nachmittag genossen und TDCAU ging sofort ins Blut, unbestreitbar. Wochen zuvor, bei der Radiopremiere von SCREAM (um 00:00 Uhr) ging das nicht so schnell.


Mir gefielen MODERN TALKING in den 80ern und 1998 war ich begeistert, dass sie zurückkamen. Ihren Wetten dass..? musste ich damals unbedingt sehen. :)

Maria Magdalena ist für mich auch nicht DIE Sandranummer, für die sie aber immer von allen Seiten ausgegeben wird. Das Hören der 12"-Version in letzter Zeit hat mich aber versöhnlicher mit dem Lied gemacht. :D

Die oben genannten HK-Lieder, die nicht so mein Fall sind, sind in der Regel eher die melancholischen Werke. Melancholische Lieder mag ich in der Regel nicht. Ausnahmen gibt es trotzdem hinreichend viele. ;)



Von Hubert Kah scheint es da draußen (klar) diverse Experten und Sammler zu geben, die wohl insbesondere über einen Anfänger wie mich eher müde lächeln können, hihi, gleichwohl gefällt denen meine Begeisterung rund um Hubert Kah! :)

Ich bin irgendwie der totale Military Drums-Freak; und in Sachen Balladen komme ich absolut nicht von No Rain los … Das ist mit meine große Liebe von Hubert Kah! Und das fantastische Backgroundarrangement dort – das ist für mich so was wie "akustisches Licht in der Dunkelheit", ein greller, akustischer Leuchtturm in der Dunkelheit, wenn man so will … Ich kann's schwer beschreiben/andeuten, wie das auf mich wirkt …

Letztens hab' ich mir das 2005er Album Seelentaucher geholt, u.a., weil ich unbedingt No Rain in Lossless-Qualität genießen wollte … Absolut göttlich, gigantisch, gruselig-gespenstisch gut!! Ich vergöttere das …

Auf dem Album ist auch ein neuer Remix von Military DrumsMilitary Drums 2005

Für mich ist Military Drums so was à la Hubert Kahs Money/2000 Watts!! Ich liebe solche radikalen, brachialen Hardcore-Nummern!! :)

Geil fand/finde ich, dass einige HK-Fachleute/-Experten mit hochinteressanten Infos aufwarten – bspw. wusste ich nicht, dass Military Drums eine Michael-Cretu(!)-Komposition ist … GEIL! (Haste ihn letztens bei Markus Lanz gesehen, Marsl? ;))

Military Drums ist so dermaßen, derb-hardcore-geil!!!

Weißte, was auch interessant ist, Marsl?

Dass diese Domina (;)), die im entsprechenden Video, aber auch im Limousine-Clip (dort eine der beiden Frauen), zu sehen ist,  n i c h t  die tatsächliche Sängerin ist!! Die wahre Sängerin heißt angeblich Carol Kenyon! Die Frau, die in den Clips zu sehen ist, playbackt somit lediglich die Clips!

Aber nochmal zurück zu Military Drums 2005 – auch dieser Mix ist sehr interessant!

Erstens, weil Hubert den Gesang diesmal mutmaßlich selber übernimmt – doch das Coole/Geile ist, dass er einen ähnlichen Stimmeffekt benutzt – wie dieses eine Ding in P.Y.T.! Michael schreibt glaub' ich in Moonwalk, das das offenbar an E.T. angelehnt sein soll?
Hehe, wie auch immer, klingt auf jeden Fall cool.

Military Drums 2005 hat zudem, neben dem komplett neuen Remixarrangement, eine mMn neue kompositorische Note bekommen – es handelt sich mMn um diese dort dazu gebauten "never more"-Parts – absolut hörenswert!!

Ich will alle Mixes, Versionen etc. von Military Drums haben!! :)

Auf Seelentaucher sind auch einige weitere schöne und hörenswerte Songs drauf (allerdings auch einige weniger gute), interessant zudem die deutschsprachige Version von C'est la vie!! Und Hubert übernimmt den Chorus diesmal selber! Sehr interessant!






Huberts (gerade auch Chorus-)Gesang ist absolut fantastisch, unter die Haut gehend. Im Grunde zum Weinen gut …

Bewegend und nachdenkenswert auch die etwas freie Übersetzung "Willkommen im Leben" …

Bald hab' ich alle Versionen und Maxis davon, alles bereits bestellt/unterwegs! :)


Nebenbei erwähnt finde ich, wenngleich "unschädlich", dass Teile des Arrangements an (das schon ziemlich gestörte, kranke, aber dennoch gigantische) Feeling So Real von Moby erinnern …






(Dieser sein, Mobys, [schon ziemlich schwer verkraftbare] Wahnsinn schlägt mMn auch recht stark in seinem "Moby's Raw Mercy Dub"-Mix von Who Is It durch; aber auch sein "Moby's Sub Mix" von Beat It hat passagenweise entsprechende Züge.)


So interessant und cool ich durchaus den Einsatz fremder Sängerinnen auch finde, so ein Stück weit noch reizvoller finde ich es, wenn er, Hubert, selber singt!!

No Rain ist mMn betäubend, gruselig gut!! :)

In Lossless-Qualität absoluter Höchstgenuss!!

Ich habe zudem leichte Zweifel, dass der Song tatsächlich von 2005 sein soll … Huberts Stimme klingt für mich so nicht ganz nach 2005, als vielmehr nach ca. 1996 – analog zu C'est la vie!? …


Jepp, Marsl, Who's That Girl ist selbstverständlich einer von Madonnas absolut wunderbaren Klassikern, ein Evergreen! :)


Danke für den Link zu Hubert Kahs Facebook-Seite. :)
Hab's bereits auf die Schnelle bisschen überflogen. :)
Mir scheint, diese Seite ist eher an die fortgeschritteneren Fans gerichtet; für Anfänger mehr geeignet erscheint mir deren Youtube-Account. :) Da kuckte ich in letzter Zeit häufig(er) drauf! :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Mi 24 Mai 2017 - 8:06

Marcel schrieb:
Kennt hier jemand SDP? :) Eine Kollegin hat mir ein paar Lieder vorgespielt, gar nicht so schlecht. :D





Hehe, also das erste Stück, diese Rockballade, gefällt mir ganz gut. :)

Wenngleich ich den künstlichen tiefen Pitch des Sängers beim Chorus etwas albern finde, hehe.

Erinnert mich übrigens ein wenig an Metallicas Nothing Else Matters.

Hehe, was die offensichtliche tiefere Botschaft dieses Songs anbetrifft, kann ich auf eine Weisheit verweisen, lol: Frauen und öffentlichen Verkehrsmitteln rennt man nicht hinterher. :D ;) …

Bist nicht so der melancholische Typ, Marsl? ;) Ich wahrscheinlich eher schon, hehe  … Wahrscheinlich tendiere ich insoweit zu solchen Songs, hehe …
Michael hielt es, glaub' ich, ähnlich, oder? Sagte er nicht mal, auch er möge eher, wie er es formulierte, Songs mit einer Seele drin? Ich glaube, er meinte so was Ähnliches.



Hier ein weiterer Vorschlag von mir …

Einer meiner absoluten Lieblingstracks der 2000er, aber auch generell …

Dieses Lied liebte ich schon immer von tiefstem Herzen … Jede einzelne Note … Holte mir sogar noch vor einigen Jahren im Nachhinein die Maxi …

Und das Finale ist so bewegend gut, dass ich mich manches Mal nicht traue, es mir anzuhören … Es ist absoluter Wahnsinn, wie sich das dort alles überschlägt, die Vocals aus sämtlichen Ecken vordringen …

Man ringt im Grunde genommen mit letzten Kräften um die Fassung …

Diese wunderbaren Mädels stehen hier mMn Michaels André-Crouch-Singers in nichts nach … Die hätten ruhig mit Michael auf Tour mitmischen können … Man stelle die sich beim Endpart von Earth Song vor … I'm just moooore … What about us …

Ja ich würde fast so weit gehen, zu sagen, die Mädels haben hier eine Art "Mini-Earth-Song" gemacht?! ;) …

Aus dem Jahre 2002 … Krass … Wahnsinn … Wie schnell die Zeit vergeht …

Die Gruppe war wohl leider ein One-Hit-Wonder … Platz 2 in Deutschland und Gold! …

Das Finale ist so unerträglich gut, dass ich es mir meistens verbiete, es mir anzuhören …

Die Mädels sind so fantastisch und göttlich …

Wäre Michael 2002 auf der Invincible-Tour unterwegs gewesen (2002 wäre noch so was von Deine Zeit gewesen, Michael … Gerade auch noch 2002 …! Leere, unbenutzte Ära … Auch wenn die Erinnerung daran heute mehr oder weniger ausgelöscht ist: Die Fans liebten Invincible so was von abgöttisch, Michael!!! …), ich hätte die Mädels zu Michael auf die Bühne getreten als Michaels Vorgruppe!!!



Arnaud presents …

Wonderwall …

+++  J u s t  m o r e  . . .  +++



Angesichts dieser Song- und Gesangsqualität kann man nur um seine Fassung ringen …
Ich sage nur das Finale …


Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Sa 27 Mai 2017 - 7:25



Maaaaaaaaaaaarsssllll!!! :)

Live-Auftritt von  +++++  W e n n  d e r  M o n d  d i e  S o n n e  b e r ü h r t  +++++ (!!!!) mit LIVEEEEEE-VOOOCAAAALSS!!!!

ABSOLUT SUPERSPITZENGEIL!!!!!

HUBERT IN PHÄNOMENALER, GENIALER TOPFORM!!! SUPERGEILER, UNBESCHREIBLICHER LIVEGESANG!!! YEAH!! :)

Jau, ist das unbeschreiblich geil … Das ist ein Jahrhundert-, nein: Jahrtausendsong!!! Hubert Kah par excellence!!! …

Der Mann und sein Team sind fantastisch!!

Ich verehre ihn, insbesondere auch bei diesem Auftritt, wie einen Gott!! :)

Ob ihm bereits bei diesem Auftritt bewusst war, welchen Anteil an Musikgeschichte er noch haben würde?

Enjoy …
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Mi 31 Mai 2017 - 15:27

Mensch Arno, was du alles findest! lachen2 Danke für deinen Fund. HK hat es drauf, keine Frage. Es scheint fast so als rücke HK bei dir auf Platz 2 (nach MJ).  Lächeln
Sind deine HK-CDs alle eingetroffen und verwöhnen deine Ohren?

Zitat :
Hehe, also das erste Stück, diese Rockballade, gefällt mir ganz gut. :)

Genau das dachte ich mir, du Melancholiker. ;) Mir gefällt die Nummer aber auch. Inhaltlich finde ich "Nicht mein Problem" aber viel besser. :)

Nunja, Wonderwall waren schon damals nicht so meins. *schulterzuck*

Wie schneidet Military Drums denn im Vergleich zur 2005er Version ab? Bzw. umgekehrt. :D
HK war bei Lanz? Das habe ich verpasst. Wie war es? Fandest du ihn gut? Was wurde beredet?

WILLKOMMEN IM LEBEN gefällt mir gut5, auch der Einsatz der weiblichen Stimme passt. :)
Dem Album muss ich mich dann wohl mal widmen. :)

FEELING SO REAL fand ich damals auch gut, ich hatte sogar die Maxi, eventuell habe ich sogar immer noch. Das lief damals aber auch in allen Clubs. :)

Diesen Auftritt kennst du wahrscheinlich bereits:

Ist im Hintergrund "deine Domina" zu sehen?


Die Beginner finde ich auch schon immer geilo:



Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Do 1 Jun 2017 - 5:24

Marcel schrieb:
Mensch Arno, was du alles findest! lachen2 Danke für deinen Fund. HK hat es drauf, keine Frage. Es scheint fast so als rücke HK bei dir auf Platz 2 (nach MJ).  Lächeln
Sind deine HK-CDs alle eingetroffen und verwöhnen deine Ohren?


Hehe, also die C'est la vie-Maxi ist jetzt auch da. :) Wunderbar und wundervoll. :)
Sehr schöne Versionen etc. :)

Als ich hier seinerzeit die entsprechenden Begeisterungsstürme losließ, kannte ich nur die gekürzte Version, die Du, Marsl, gepostet hattest ;);
jetzt in voller Länge etc. ein Höchstgenuss! :)

And now I'm listening to it …! ;) :)

Mitten ins Herz geht, neben "And now she's talking to me", aber auch die "discover new energy"-Sequenz; herrlich.

Wunderbar auch, wie die hier zu sehende Frau (wohl wiederum nicht die tatsächliche Sängerin; die Vocals stammen wohl von Huberts [seinerzeitiger?] Frau) diese Sequenz interpretiert bzw. rüberbringt.






Fantastisch in der längeren (bzw. 3:55-)Version (es gibt auch eine, die 4:30 geht und "The whole life" heißt), dass sie mit dem gleichen wunderbaren Arrangement endet, welches das Werk u.a. eröffnet. Fantastisch. Also dieser geisterartige Part!!
Auch Michael setzte so was Ähnliches in Ghosts ein! Vgl. dort die Stelle u.a. nach dem grandiosen, derart bewegenden, unvergessenen "Don't understand it! … Hey …!"

Auch Michael machte das gelegentlich so, nicht wahr? Besonders schöne bzw. beeindruckende (Anfangs-)Sequenzen ließ auch er am Ende des Songs wiederkehren, siehe bspw. Earth Song - Version HIStory-Tour, i.e.: dort die Wiederkehr des wunderschönen, und viel ausgiebiger gespielten, Klavierintros. :)


Dass Hubert Kah jetzt meine Nummer Zwei nach Michael sei, würde ich so nicht sagen; ich würde es eher so betrachten, dass ich eher eine mir bislang verborgen gebliebene Säule des Sandra-Projekts nachhole bzw. den Mann weiter erforsche, der einen ganz großen und wichtigen Anteil an jenem Projekt hatte. :)



Marsl schrieb:
Zitat :
Hehe, also das erste Stück, diese Rockballade, gefällt mir ganz gut. :)


Genau das dachte ich mir, du Melancholiker. ;) Mir gefällt die Nummer aber auch. Inhaltlich finde ich "Nicht mein Problem" aber viel besser. :)

Nunja, Wonderwall waren schon damals nicht so meins. *schulterzuck*

Wie schneidet Military Drums denn im Vergleich zur 2005er Version ab? Bzw. umgekehrt. :D


Military Drums 2005 ist auf jeden Fall ein geiler Remix. :)
Das Problem war hier aber wohl, dass das sich wohl eher ein HK-Kenner und -Spezialisten richtete und damit wohl keine neuen Märkte zu erobern waren.
Das wird wohl mit ein Grund dafür gewesen sein, warum Seelentaucher kaum Aufhebens machte.

Zudem scheint auch etwas mit Huberts Stimme passiert zu sein; Fans, die sich besser auskennen als ich, führen das wiederum auf seine Depressionen zurück, hmm.

Persönlich denke ich nicht, dass Depressionen Auswirkungen auf die Stimme haben; aber es ist wohl so, dass halt auch bei Hubert der ganz normale Alterungsprozess einsetzte und er halt nicht dauerhaft so klingen konnte wie mit Anfang, Mitte oder Ende 20 …

Was mich insbesondere wundert, ist, dass die Stimme, die man in No Rain hört, irgendwie nicht so ganz zu jener zu passen scheint, die auf den anderen Seelentaucher-Songs zu hören ist …

Hubert soll No Rain übrigens aus Blank & Jones' Counting Clouds entwickelt haben, absolut wundervoll und ein ganz besonderer Reiz für einen totalen, exzessiven No Rain-Begeisterten wie mich:






Absolut wundervoll. Das scheint offenbar der Nährboden für No Rain gewesen zu sein.
Hubert hat es aber mMn mit seinem fantastischen, prachtvollen Gesang, ja mit dem letztendlich komplett neuen, darauf gebauten Song nochmals in höhere Sphären gebeamt.
Absolut wundervoll.
Das ist auf Seelentaucher mit einigem Abstand der stärkste Song.

Allein angesichts No Rain stellt es mMn nachgerade eine Beleidigung, eine völlige Unqualifiziertheit dar, Hubert Kah auf dieses, wie heißt es nochmal, Magda Cinderella, zu reduzieren …

Hubert brauchte und braucht wohl andere, bessere PR- und Strategieberater …

Ich meine, allein schon die Tatsache, dass er so tief sank, ins, äh, Big Brother-Haus zu gehen, um sich dort erniedrigen und verhöhnen zu lassen? Wiederum den dortigen Insassen irgendetwas von Magda Kournikova zu erzählen?

Aber auch Michael erging es teilweise ähnlich? Siehe sein, äh, wunderbarer Billie Jean-Auftritt 2003 bei Bashir oder seine Ausführungen, wie er Selbiges geschrieben hatte …
Billie Jean war natürlich das musikalische MJ-Thema des Jahres 2003! :D ;) …

Bei einem Künstler, dessen letztes Album zum besagten Zeitpunkt keine 2 Jahre zurücklag und er eigentlich mittendrin in der entsprechenden Promotion hätte sein müssen? …



Marsl schrieb:
HK war bei Lanz? Das habe ich verpasst. Wie war es? Fandest du ihn gut? Was wurde beredet?


Hehe, nee, nicht Hubert, sondern Michael Cretu! :)

Mir fällt aber des Öfteren auf, dass Michael Cretu nicht so wirklich der große Redner ist.

Weder seine deutsch- noch englischsprachigen (jedenfalls TV-)Interviews geben allzu viel her, mMn; schon anders verhält es sich, wenn es um Interviews mit ihm in Druckform geht.

Mir scheint, Michael Cretus, wie auch Michaels, Sprache ist die der Musik …

Wohl u.a. auch deshalb die exzessive Beschäftigung Michael Cretus mit Musik – weil durch diese kann er sich eben viel besser äußern … Wohl ganz analog zu Michael …

Wieso es ihn, Michael Cretu, ausgerechnet jetzt sowie ausgerechnet in jener Runde zu, äh, Markus Lanz(!) verschlagen hatte, erschloss sich mir nicht so wirklich …

Michael Cretu kam nicht wirklich vernünftig zu Wort. Und Lanz hatte sich im Vorhinein natürlich den entsprechenden Wikipedia-Artikel durchgelesen sowie 1–2 Artikel, die er vorher auf die Schnelle gegoogelt hatte, und auf diesem Niveau lief dann das "Interview" ab …

Lanz ist eine solche, erbärmliche Null … Der Typ würde sich doch in Wirklichkeit am liebsten selber interviewen …


Ist Dir übrigens mal aufgefallen, Marsl, dass Oskar Lafontaine aus Prinzip niemals zu Markus Lanz gehen würde? Und das ist auch gut und richtig so! :)
Eine viel zu wenig bis gar nicht beachtete Tatsache … ;)
Sahra Wagenknecht macht's – ist sich für diese Mühe offenbar nicht zu schade; Oskar Lafontaine macht jedoch stets einen großen Bogen um Lanz. Völlig richtig so! :)



Marsl schrieb:
[…]
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Fr 9 Jun 2017 - 15:52

Hm, das ist mir noch nicht aufgefallen mit Oskar und Lanz. Allerdings schaue ich mir diesen Moderator auch nicht mehr an, höchstens wenn ich mal beim durchschalten hängenbleibe.

Mit der "Earth Song"-Version der HWT hast du natürlich recht, jedoch finde ich die vom Brunei-Konzert vieeel schöner. :)


Ich glaube da steht noch etwas aus? ;D
Marcel schrieb:

Erasure
"The Circus"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Single aus dem gleichnamigen Album von 1987 ist meiner Meinung nach ziemlich grandios. :) In Deutschland erreichte sie damals trotzdem nur Platz 30, in den UK immerhin Platz 6.



Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   So 11 Jun 2017 - 6:21

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Schon traurig, zu lesen, wie der arme Phil Collins sich quält …

Interessant auch die Spekulationen, er, äh, bräuchte dringend Geld …?! …

Phil Collins und Geld brauchen?? …

Widersprochen wird dieser Theorie damit, er hätte 300 Millionen Euro verdient …

Was ja aber, wie gerade wir MJ-Fans wissen, nichts heißen muss … Auch Michael hatte Hunderte von Millionen verdient, aber eben auch wieder ausgegeben …

Aber etwas bedenklich und beunruhigend finde ich es schon, dass Phil mit seinen gerade Mal 66 Jahren sich so quält … und nicht gerade in der besten gesundheitlichen Verfassung ist … Nur noch im Sitzen performen kann, mit Schlagzeugspielen ist es offenbar schon lange vorbei …

Bewegend und toll finde ich, dass diese Aufgabe jetzt sein 16-jähriger Sohn übernimmt. :)

Zum Schmunzeln fand ich dennoch etwas, und zwar die Stelle bzw. Formulierung, wo Phil Collins sagt, seine Beine seien im Arsch … lol …


Als ich diesen Bericht las, insbesondere dass Phil nur noch im Sitzen performen bzw. ausschließlich singen (und eben nicht mehr Schlagzeug spielen) kann, musste ich irgendwie an die entsprechenden Berichte über Marie Fredriksson (Roxette) denken, die ja ebenfalls in den Konzerten nur noch sitzen konnte …
Mir tat die Frau sehr leid bzw. es tat weh, sie so zu sehen …
Denn auch Marie Fredriksson ist eine ganz, ganz Große. Wenngleich ich vielleicht nicht unbedingt erklärter, intensiver Roxette-Fan bin, wenngleich auch sie selbstverständlich Dutzende wunderbarer Klassiker abgeliefert haben. *
(Ich werde zudem den Verdacht nicht los, dass Michael She Drives Me Wild teilweise bei The Look abgekupfert hat … Das ist eigentlich ziemlich evident … ;))


Wohl gerade als MJ-Fan ist man sehr sensibel für Konzertberichte dieser Art …


Dass es aber wohl durchaus auch Gegenbeispiele zu geben scheint, beweisen wohl Leute wie Mick Jagger oder Madonna. Die scheinen den entsprechenden Belastungen ziemlich gewachsen; die zieht es ja regelrecht auf die Bühne.



* MMn einer der absolut stärksten und bewegendsten Roxette-Songs überhaupt, gleichzeitig offenbar einer der seltensten, unbekanntesten … Soll bereits von Anfang der 90er stammen; ich selber entdeckte ihn durch puren Zufall erst vor rund 10 Jahren …

Enjoy … Absolut fantastisch … Absolut fantastisches Prachtwerk … Sprachlos … Und Marie wie so oft (immer?) in absoluter Topform …


Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Sa 17 Jun 2017 - 6:09

Wieder mal ein paar Vorschläge von mir … :) Aus den 2000ern …

Die Stücke sind mMn gute, wenngleich vielleicht nicht allzu häufig auftauchende, Beispiele dafür, dass die Remixversion das Original toppt, um nicht zu sagen, es erst zum Hit macht …

Erstaunlicherweise wurden die Teile nicht so ganz zu Klassikern, jedenfalls scheinen sie völlig aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden zu sein …


Stück 1 …

Das Teil ist eine absolut wunderschöne Clubhymne, insbesondere das wunderschöne Hauptthema bzw. der Chorus …

Nie begriffen hab' ich allerdings den Clip … Mir scheint, das war einer ihrer altbewährten, auf Schock- und Entsetzeneffekte spekulierenden Griffe in ihre PR-Kiste …
Auch der offensichtliche, in einer üblen und abscheulichen Art und Weise praktizierte Altersrassismus stieß und stößt mir dort übel auf …

Madonna … What It Feels Like for a Girl … (Music) … (2000/2001) …








Ein Leckerbissen auch das Folgende … Auch hier wurden im Vgl. zum Original von Anfang der 90er spürbare Verbesserungen vorgenommen, mMn …

Es war gerade in einem Jahr 2002 ein besonderer Genuss, das zu hören, angesichts der kurz davor abgebrochenen Invincible-Promotion …

Im Backgroundarrangement des Chorus' sind Teile der Melodie von Phil Collins' In the Air Tonight zu erkennen; und auch Michael verwendet das teilweise im Background von Speechless! :)

Enjoy …



Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   Fr 30 Jun 2017 - 8:17

Als seit einiger Zeit großer Fan von Any Other Name






… suchte ich nach etwas Neuem von Thomas Newman …

Und blieb bei diesem stehen …:








Extrem göttlich … Befördert einen geradezu in eine andere Welt …

Nix Melancholie, Marsl! ;) Dieses Stück könnte genauso gut aus der Feder von den Göttern Martin Gore, Hubert Kah, Phil Collins oder Jean-Michel Jarre oder eben Michael sein! :)

(Mit ein wenig Phantasie lässt sich hier zudem das großartige Hold My Hand hineininterpretieren … ;))

Du als Depeche Mode'ler, bzw. wir, musst das insofern ebenfalls mögen, sonst … ;) :)

Das Stück lässt einen derart nachdenklich werden … Auch das vom Uploader gewählte Bild …

Irgendwie muss ich dabei auch an Michael denken …

Was er wohl heute machen würde, wenn er leben würde? … Ich vermute, u.a. ein Stück wie ebendieses schreiben? … Man stelle sich hier entsprechenden, passenden MJ-Gesang dazu vor …
Etwas à la Fall Again bspw. …

Magst Du Songs wie Scared of the Moon oder Fall Again, Marsl?
Absolute Geheimtipps in Sachen MJ … Völlig zu Unrecht so gut wie unbekannte Songs … Wohl leider zum völlig falschen Zeitpunkt und auf dem völlig falschen Produkt erschienen …
Ich meine, 2004 …
Das war ja ähnlich sinnvoll, wie es sinnvoll gewesen wäre, HIStory, wie ja ursprünglich geplant, Ende 1993 oder 1994 zu veröffentlichen …


Über Erasure weiß ich übrigens leider wenig bis gar nix, Marsl … Allenfalls zusammengelesenes Wikipedia-Wissen, hehe … ;)

Allerdings war und ist mir deren Leadsänger Andy Bell sehr sympathisch.
Bitter fand ich, als ich vor einigen Jahren erfuhr, dass er Aids hat bzw. HIV-positiv ist? … Das fand ich schon traurig …

Interessant fand und finde ich zudem, dass mit Vincent Clarke ein ehemaliges Depeche-Mode-Mitglied mit Bestandteil der Band ist? :)

Lustig deren ABBA-Ausflug Anfang der 90er, oder? :D ;) … War wohl eine coole wechselseitige Promotion? ;)

Insgesamt kenne ich nicht allzu viele Erasure-Songs, muss ich sagen …

Und von den wenigen, die ich kenne, ist Always, glaub' ich, mein Lieblingsstück. :)



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DER MUSIK - THREAD! :)   

Nach oben Nach unten
 
DER MUSIK - THREAD! :)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 9 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The DUNGEON Thread (deep/minimal dubstep)
» Der SmallTalk Thread
» +/- thread
» Deutschrap Thread
» MUSIK LIEGT IN DER LUFT

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: LET'S TALK ABOUT... :: OFF TOPIC TALK-
Gehe zu: