Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Di 30 Jul 2013 - 21:39

Gerade angesehen, mal wieder superklasse, MichaelD!!! :)

2 - 3 Sachen bzw. Aspekte finde ich besonders gut - das Erste, was mich absolut verblüfft hat, war bzw. ist:

Die Szene, in der Du die Sequenz untermittelbar vor dem SC-Cameo, also dieses mehrfache "HA-AH, HA-AH" mitsamt der angedeuteten "Stoßbewegungen" Michaels ;) so raffiniert mit Szenen aus mehreren Auftritten kombiniert hast, wobei sich die jeweilige Szene so "streifenweise" ins Bild setzt, sehr klasse und raffiniert gemacht, sehr klasse visuell umgesetzt! :)

Michael hätte bestimmt so auch insbesondere darüber gestaunt! :)


Fast zitterte ich schon, ob MichaelD bei der Pfeif-Sequenz ja die Bilder von MJ & friends, und zwar bitte München, genommen hat – YEAH! MichaelD wäre nicht MichaelD, wenn er auch das nicht mitbedacht hätte, vielleicht liegt's auch bisschen an meinen Ausführungen hierzu – mMn war München diesbzgl. der beste bzw. bessere Auftritt. (als Seoul '99).

Exzellent so auch diese Szene in dem Video! :)


Der dritte Aspekt, der mir besonders gut gefallen hat, war bzw. ist, wie MichaelD sich nicht immer nur jeweils für den Ausschnitt aus einer Performance entscheidet bzw. entschieden hat, sondern es vielfach auch so gemacht hat, dass er es geschafft hat, für ein- und dieselbe Sequenz tatsächlich mehrere Auftritte zu nehmen, klasse! Insbesondere die Endszene der Performance hat mir entsprechend gut gefallen! :)


Nochmal, klasse Arbeit, MichaelD! :)

Wohl viel viel zu wenig bekannt bzw. gewürdigt – ich plädiere ja schon seit Jahren dafür, dass MichaelD bitteschön endlich eine offizielle Funktion im MJ Estate bekommt und dort einige Schwachmaten und Amateure endlich das Feld räumen...

Allein im Falle "Another Day" hatte ich ja dafür plädiert... Stattdessen hatten die ja Hollywood Tonight beerdigt, und was Behind The Mask angeht... dafür, was die gemacht haben, konnte man sich eigentlich nur noch fremdschämen...

Nochmal absolute klasse, MichaelD! :)


Mich würde interessieren, wie Du das Audio-Remake von Dangerous MJ & friends beurteilst, das ich hier mal postete, ich halte das stellenweise für sensationell und derart ausgeklügelt – auf die Idee, 2000 Watts darin zu integrieren, muss man erst mal kommen! Auch das passte derart.

Mein Vorschlag, MichaelD:

Das geleakte Audio für weitere Videos von Dir verwenden, diesmal den Fokus richten auf die beiden MJ & friends – Versionen (am besten vorzugsweise München) sowie die von 2002.
Gerne an der einen oder anderen Stelle kombiniert mit dem Audio des von mir verlinkten Remakes. :)

P.S. Auf Dangerous Soul Train komme ich noch gesondert zu sprechen! :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Fr 2 Aug 2013 - 4:41

Hehe, OK, alles klar – also John2 und Vivienne meinen also, ich sollte mich eher hinterm Block verstecken ääh im Block schreiben – zefix, was'n heute los – einen BLOG schreiben? ;)

Hmm, wie geht das?? :D ;)

Also ich bin's eigentlich eher gewohnt, Foren vollzuschreiben, wenn man so will, hihi...

Und Zoey & ihr Team haben dieses wunderbare Forum hier erschaffen – also ich hab vor, es mit deren Erlaubnis die nächsten 10 Jahre hier vollzuschreiben! :D ;)

Ja OK, ich höre ja schon auf mit den Drohungen... Hihi... :D ;)

Aber einen hab' ich noch, wenn Ihr gestattet! :D ;)

^

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Apollo rules! ;)

Yo, aber über diesen Apollo reden wir äh… ein anderes Mal, hehe… ;)

Wäre wohl bissle themaverfehlt...

Nee, wir reden über ein anderes Apollo! ;) :)



Hehe. So. :)

Yo, wohl jeder hat so seine ihm/ihr eigenen Sprachfehler bzw. sprachliche Eigentümlichkeiten, hihi... Eine von mir dürfte wohl sein, immer wieder "hehe" zu schreiben, hehe... hihi...

Hehe (:D ;)), OK, ich wird's versuchen, es mir irgendwie/irgendwann abzugewöhnen... Hihi...

Erinnert mich so bisschen an ein Statement von Dieter Bohlen, der mal sagte, es sei ihm immer "megapeinlich", wenn er so oft "mega" sagt... :D ;) *lach*...

OK... fangen wir an... Kein "hehe"! :D ;)


Hehe (yo, unbelehrbar, Anm. bei der Nachlektur/-korrektur lool, Anm. des Lektors/Nachkorrektors... :D ;)), OK, allein an diesem äh... wohl nicht allzu ernstzunehmenden Intro lässt sich wohl bereits erkennen, dass das nicht der weltbewegendste Artikel von mir werden wird, aber trotzdem... :D ;)


Also nachdem das vollständige Audio von Dangerous Apollo 2002 geleakt ist, dachte ich mir spontan, wir könnten uns doch mal analytisch Michaels allerletzter (bekannter/veröffentlichter) Dangerous-Performance zuwenden, oder?

Unterlegt mit dem kürzlich geleakten Audio-Leak – die Tüftler sind bereits im Einsatz, wie vermutet! :)

MichaelD hatte bereits einen eigenen Beitrag geleistet, und jetzt kann man auch fleißig beobachten, was so auch die Youtuber so machen. :)


Hehe (Yo, es gibt Dinge, die wehtun... Anm. des Lektors/Nachkorrektors ;)), also ich weiß ja nicht, wie es den meisten so geht – kennt Ihr das, dass Ihr Dinge bis zu 30 Mal und mehr gelernt habt und auch gekonnt hat, dann aber immer wieder jedes Mal wieder vergessen habt, wie es geht bzw. wie was war?

Hehe, yo, so geht's mir immer in puncto der beiden DPs von 2002... Bereits in 2 Wochen werde ich vermutlich schon wieder nicht mehr wissen, welche denn nun schon wieder die allerletzte war – die vom American Bandstand oder von Apollo??

Na ja, Vivienne klärte mich kürzlich erneut auf – ich will es jetzt wirklich mal auswendig lernen – APOLLO war die letzte, zefix!! Jepp, ich merke mir das jetzt endlich mal... Vorerst... :D ;)

Hehe, kommt wohl daher, weil wir alle vermutlich die vom American Bandstand (derzeit) vorziehen, weil diese die vollständig (videomäßig) verfügbare ist, während die von Apollo nur unvollständig vorliegt...


Wir waren bereits in der Vergangenheit vielfach so auch auf die 2002er Auftritte zu sprechen gekommen – die seinerzeit in den entsprechenden Texten herausgestellten Aspekte sollen im Folgenden nicht erneut durchgekaut werden, ich versuche ja immer, mich selten bis nie diskutierten Aspekten, etc. zuzuwenden! :)


Michael hat bei der Erstellung/Kreierung so auch dieser 2002er Version sich durchaus Gedanken gemacht – vielfach ist aber auch durchaus erkennbar, dass vieles ziemliche Routine ist und Michael davon gelangweilt ist, die Performance stellenweise sich schlichtweg gewissermaßen "totgelaufen" hat.

Zumal sie ja 2002 ein mMn nicht unbedingt/nicht wirklich geglückter Mix aus den Versionen MTV '95 sowie MJ & friends war.

Die '99 gezeigte supergeile Version ist im wahrsten Sinne des Wortes großes Kino – schon immer hatte ich ein Problem damit, dass die 2002 Richtung MTV '95 rückabgewickelt worden ist.

Na wie auch immer, kommen wir endlich ins Detail! :)

^


0:15/0:16
Hochinteressante feste Neugestaltung der Szene "different about this girl – DARAM!" während des klassischen Geräuschs! (bereits diese Sequenz zog einen stets sofort in den Bann – bereits hier erahnt man, was einem bevorsteht...)
Der hier gezeigte Move, der zwar eine modifizierte Anleihe eines klassischen BJ-Moves ist –

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

– war bis dahin soweit ich weiß an dieser Stelle nie eingesetzt worden. Sehr interessant.
Dieser Move lag an dieser Stelle zudem schon immer durchaus nahe, von genau dieser Szene träumte ich schon immer. :)

0:30
Sehr interessant auch das hier, nicht wahr? Diese Szene war früher eher der "different about this girl – DARAM!" – Intro-Szene vorbehalten – zwar führte Michael diese Szene, die eben den Dangerous-Beat loslöst, aus Langeweile auch schon mal 1997 so aus, seinerzeit war es jedoch noch nicht fest choreographiert, wie 2002!
Bis dahin wurde der Beat bekanntlich eher dadurch ausgelöst, dass Michael seinen gehobenen rechten Arm entsprechend absenkte. Yo. :)

0:15/0:16; 0:26; 0:30/0:31; 0:50; 0:58; 1:06/1:07; 1:23/1:24 ff.

YEAH, MIKE! C'mon! Gib uns Wetten Dass! YEAH! Michael lehnt sich hier entsprechend an die Wetten Dass – Version, bzw. das seinerzeit erstmals bei Wetten Dass gezeigte Konzept – bei jedem "DARAM!" sowie herausstechenden Dangerous-Beat-Noises bzw. -Sounds geht kurzzeitig grelles Licht auf bzw. "blitzt" es, wenn man so will, YEAH! AOUW!
Ach, hättense auch noch Kevin Dorsey geholt – dann.... wäre es nur noch geil, wie seinerzeit bei MJ & friends! C'mon! Notfalls hätte ich das Brüllen der Kommandos übernommen, no prob! Let's work! Hihi… :D ;))

1:16 – 1:32
Yo, Mike, mein Lieber, also ich war so ab 1999 eigentlich nie zu streng zu Dir, wenn es um Beurteilungen Deiner (sich durchaus gewissermaßen als Deiner letzten bzw. Abschieds- ankündigenden) Performances ging, aber hier...
Nee, das wäre auch als nunmehr bzw. seinerzeit Über-40er drin gewesen...
^ Michael ist hier immer mehr schief bzw. falsch angeordnet – ich glaube, jeder der Tänzer hatte auf dem Boden entsprechende Zeichen als Hinweis, wo sein Platz ist, oder?
So, glaub' ich, auch Michael – aber er steht hier immer mehr auffällig und so auch nicht mehr zulässig quasi einen Meter nach links bzw. rechts versetzt – im gesamten Choreo-Bild ist in der Mitte folglich quasi ein Loch! Das war hier somit so in der Tat eher schief...
Kein Wunder dann auch, dass Michael bei der Schussszene quasi zu dem schießenden Tänzer erst "hinlatschen" muss, um ihm die (hier brennende! Cool, Dangerous95, nicht wahr?
Nachtrag: Nein falsch, die Zigarette brennt nicht, jedoch löst die Pistole nach dem Schuss so ne Art Dampf aus – das gab's bis dahin so selten bis gar nicht, glaub' ich, oder? ;)) Zigarette wegzureißen und ihn zu Boden zu bringen...

1:35 – 1:36
Yo, also diese, wenn man wo will, "tuk-tuk" – Szene, also diese von entsprechenden Geräuschen betonten beiden Schritte, mit Hilfe derer Michael über den zuvor erledigten Tänzer steigt, wurde bereits zu HIStory-Tour-Zeiten immer mehr vernachlässigt bzw. von Michael schleifen gelassen, so auch hier... Schade.
Jepp, ein grundsätzlich noch viel mehr neuer Dangerous-Performance-Mix wäre 2002 durchaus gefragt gewesen! Diese beiden Darbietungen dürften wohl eher spontan zu zeigen entschieden worden sein, denke ich. Michael wird konzeptionell gesehen bzw. mit Rehearsals allenfalls wenige Tage vor der faktischen Aufführung begonnen haben, denke ich; erkennt man zudem an der Gesamtdarbietung – 80-90% waren bekannt.

1:54 – 1:58
Hochinteressant und durchaus mutig (war diese Sequenz bekanntlich lange lange Zeit geradezu heilig!) umchoreographierter Smooth Criminal – Cameo!! Zwar bedient sich Michael letztlich auch hier eines bzw. des bereits eingangs angesprochenen modifizierten Billie Jean – Moves... –

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

– insbesondere in der zu sehenden Gesamtkombination, aber dennoch! Sehr interessant!
Die feste und in der Tat totgelaufene Smooth Criminal – Choreo begann Michael bekanntlich bereits auf der HWT 1997 "aufzuweichen" bzw. stark abgeändert zu performen.

2:04 – 2:08
Nee, Mike, also da lege ich definitiv Einspruch ein! Also entweder bitteschön so auch hier ein neuer Dangerous-Performance-Mix oder aber bitteschön die alten Moves gescheit, gell! ;) :)
Also diese Szene hier mit dem "Strammziehen" des Jacketts, dem Simulieren des Staubwegwischens von der Schulter sowie dem Stecken der Hand in die Hosentasche – das hätte hier schon gescheiter ausgeführt werden sollen – ich meine vor allem, dass die Hand bitteschön in der Hosentasche zu bleiben hat, Mike! Andernfalls bzw. so wie hier zu sehen dann bitteschön eben die Sounds weg! ;) :)

Yo, der Rest ist nicht zu beanstanden bzw. zum Rest ist derzeit nicht viel mehr zu sagen! :)

Dass das Stachelgirl sich auch beim Chorus zur Choreo zurückgesellt war bekanntlich ebenfalls ein Novum – jedenfalls was unser Wissen anbelangt.

War '99 bei MJ & friends bekanntlich anders – dort hat das Mädel bekanntlich eher "Intro-Funktion", wenn man so will, und taucht später nie mehr auf.

Yo. :)

DANGEROUSSSSS! ;) :)

Kommt schon, Estate, gebt einfach den gesamten Apollo-Video-Auftritt raus und auch TII gleich mit – Ihr habt doch eh keine Ahnung davon und allzu viel Kohle braucht Ihr Euch davon auch nicht mehr zu erhoffen – uns Fans hingegen würdet Ihr eine Freude machen, also?

Jepp, ich träume mal woanders weiter von 1000 und einer Nacht, hihi... :D ;)


P.S.

Ach ja, übrigens – kam mir letztens in den Sinn – also wenn man sich die Anordnung bzw. Reihenfolge der 3 beim Apollo-Auftritt gezeigten Songs so ansieht – Dangerous, Black Or White, Heal The World – dann kann man das quasi als eine Art Extrakt/Auszug von der HIStory Tour betrachten, nicht wahr?
Jedenfalls was die Ordnung des Auftauchens dieser 3 Songs in der Setlist angeht.
Noch genauer betrachtet kann man sagen – dass diese 3 gespielten Songs ein exakter entsprechender Auszug der Setlist der Dangerous Tour '93 waren, nicht wahr?
"Dangerous", "Black Or White" sowie "Heal The World" wurden exakt in derselben Reihenfolge auf jener 93er Tour gespielt.
Auf der HWT auch, jedoch schlich sich nunmehr "Earth Song" zwischen "Black Or White" sowie "Heal The World" dazwischen.
Der "Earth Song" sollte den Amerikanern wohl grundsätzlich, für immer verwehrt bleiben... 95 keine US-Single und auch bei der Gelegenheit 2002 zeigte Michael ihn ihnen nicht...
Na ja.
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Fr 2 Aug 2013 - 16:12

mal wieder spannend. danke.

ich hab es nie vertieft, jedenfalls ist da viel wahres drin.

Ich finde es schade das er das nicht ein wneig mehr draus gemacht hat..also die APOLLO show.
immer dasselbe, dachte ich damals.

wünschte es wäre was neues gewesen.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Sa 3 Aug 2013 - 10:15

Hehe, das hau' ma doch gleich einfach mal ins RH – ist ganz cool... :)

Hehe... Ihr habt Dangerous – wie ich – 300 Milliarden (mindestens! ;)) Mal gesehen, kennt alles und jedes auswendig und so langsam ist alles wirklich durch, was diese Performance angeht?

Hehe, OK... Ähnlich geht's mir oft auch, hihi... ;)

Aber Basteleien wie die nachfolgende sind durchaus eine coole, kleine Abwechslung und machen durchaus Spaß!

Manchmal wirkt das eine oder andere tatsächlich, als sähe man es neu...

Dangerous MTV Awards '95 gespiegelt sowie unterlegt mit dem Audio von Seoul '96 – durchaus cool! :)

Enjoy... :)

^


Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Mo 5 Aug 2013 - 22:44

So. Hefte weg – EX! :)

Über den gestrigen Stoff! Grammatik, etc. … :D ;)

Spässchen. ;)


Ich würde gerne noch einmal auf ein Thema zu sprechen kommen, das ich i.d.R. selten behandle … :D ;)

DANGEROUS! :D ;) Hihi …


Ja, OK, sparen wir uns diese zweifelhaften Gags ;), kommen wir zur Sache! ;) :)

^

Gestern schaute ich mal wieder nebenbei zum Spass routinemäßig in Dangerous live Tunis '96 rein – dabei fiel mir nunmehr ein weiterer, nicht ganz uninteressanter Aspekt ein, den ich bereits mal früher, wenngleich anhand anderer Dangerous-Performances darstellte.
Seinerzeit handelte es sich um Dangerous live in Seoul '96 – weiß gerade nicht, ob jemand sich noch daran genau erinnert sowie daran, worum es in jenem Artikel ging … Vermutlich wohl eher nicht, hihi … (Hach, macht die nunmehr korrekte Setzung der Auslassungspunkte vielleicht Spaß! :) Komme mir richtig cool vor damit jetzt, hihi … Nein, im Ernst, ist wirklich cool! :))

Nein, bevor ich wieder sonst wohin abschweife – also in jenem Dangerous Seoul '96 - Artikel (hier aber, MichaelD, habe ich irgendwie den Drang, trotz der vermutlichen Unkorrektheit dennoch Leerzeichen links und rechts vom Bindestrich zu setzen – sonst sind mir die Ausdrücke "'96" sowie "Artikel" so irgendwie komisch ineinander "verklebt", hihi …) ging es seinerzeit u.a. darum, mit wie vielen Tänzern bzw. mit welcher genauen Anzahl von Tänzern Michael generell so performte und wie eventuelle entsprechende Variationen "gehandelt" wurden.

Das war insbesondere vor dem Hintergrund interessant, wenn Michael mit 5(!) Tänzern performte. Waren es 4 oder 6, war die Lösung ja einfach – jeweils die Hälfte links bzw. rechts von Michael …

Interessant finde ich aber die Variation sowie insbesondere die entsprechende Handhabung, wenn Michael mit der ungeraden Zahl von eben 5(!) Tänzern performte. Das war vielfach '96 so, ab der '97er Tour wurden meiner Beobachtung nach konsequent 4 Tänzer eingesetzt, womöglich auch deshalb, um die Aufteilung klarer zu handhaben.

Wenn Michael '96 Dangerous mit 5 Tänzern performte, wurde so auch in diesem Fall darauf Wert gelegt, dass die Tänzer irgendwie symmetrisch angeordnet sind – es wurde meist so gelöst, dass jeweils 2 Tänzer links bzw. rechts von Michael stehen und der fünfte i.d.R. möglichst direkt hinter Michael.
Genau so habe ich es an vielen '96er DPs beobachtet, so bspw. auch in Seoul oder aber auch in Kuala Lumpur, u.a.

Gestern zappte ich wie gesagt in Tunis '96 rein – zunächst einmal kann ich mich ein weiteres Mal darüber aufregen, wie – mit Verlaub – ja vielfach idiotisch Michael dabei gefilmt wird …

Ich meine, selbst wenn man keine Ahnung von MJ und Tanz, usw. hat – nach kurzem Sich-Vorab-Befassen mit dem Thema checkt doch jeder, dass, wenn man einen Tanz filmen will, den- bzw. diejenigen möglichst ganz – somit von Kopf bis Fuß – sowie möglichst von vorne zu filmen hat …

Das ist bei diversen HWT-Mitschnitten aber auch bei div. anderen Gelegenheiten derart versaut werden, echt …

Mit zu meinen "Lieblings-Kameraeinstellungen" bei Dangerous gehört so bspw. auch diese hier, "herrlich" …:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Richtig "toll" – leicht von der Seite und leicht von unten – die optimale Perspektive, Michael bei der Dangerous-Performance zu zeigen bzw. zu filmen … ;)

Ja keine Beine ins Bild nehmen! ;) Besonders cool, glaub' in Auckland '96 gibt es entsprechende Aufnahmen, ist, wenn man nur Michaels Gesicht filmt und allenfalls noch den Oberkörper, das ist richtig cool …

Schade, dass sie am besten nicht gleich nur Michaels Augen rangezoomt haben – hätte wenigstens noch einen Bezug zum Dangerous-Album-Cover … ;) :/


Nein, OK, doch worauf will ich in puncto Dangerous Tunis '96 genau hinaus?

Mir geht's so auch hier abermals um die Thematik der Anordung der ungeraden Zahl von 5 Tänzern!

Der Einsatz einer ungeraden Anzahl von Tänzern war wie gesagt lösbar, vielleicht poste ich bei Gelegenheit den alten Seoul '96 - Artikel (nein, lieber Word, Du machst mir hier jetzt definitiv keinen Gedankenstrich mehr rein, sonst krieg' ich wieder Haue von MichaelD! :D ;) Allerdings brauche ich so auch in diesem Fall meine Leerzeichen, hier bleibe ich stur, hihi … ;)), doch man beobachte das so gerade auch unter diesem Aspekt in Tunis '96!

Das ist nicht ganz einfach angesichts der vielfach völlig in die Hose gegangenen Kamerawahl bzw. Filmtechnik …

Dennoch wurde in einigen seltenen Fällen eine geeignete Kamera gewählt, wo man das von mir Herausgestellte durchaus beobachten kann bzw. das gesamte Choreographie-Bild!

Mir scheint, so auch in Tunis '96 waren wiederum 5 Tänzer bei Dangerous im Einsatz.

Und während dies in Konzerten wie in Seoul oder Kuala Lumpur überwiegend durchaus gut gelöst wurde (der fünfte Tänzer steht meist wie gesagt eben hinter Michael), scheint mir das hier, in Tunis, in die Hose gegangen zu sein.

Verfolgt man den Auftritt ganz genau, stellt man definitiv fest, dass es definitiv 5 Tänzer gewesen sein müssen, die so auch hier im Einsatz waren, einen sechsten sieht sowie zählt man auch nie.

Und man verfolge das dann genau, wenn man bei wenigen Gelegenheiten das komplette Choreographie-Bild bzw. eben die ganze Gruppe mitsamt Michael voll und ganz im Bild hat:

Michael tanzt in der Tat mit 5 Tänzern, sie sind jedoch unsymmetrisch verteilt – links bzw. rechts von Michael tanzen 3 Tänzer, auf der anderen Seite sind es 2!

Das ist in der Tat suboptimal, zurecht '97 anders gehandhabt worden – damit so was wohl gar nicht mehr erst passieren kann, wurde durchweg konsequent nur noch mit 4 Tänzern gearbeitet. (Die Anzahl der Tänzer bei TV-Auftritten war bekanntlich wiederum eine andere Geschichte, soll an dieser Stelle vernachlässigt werden)

Wie gesagt, hier täuscht nichts, man zählt bzw. sieht bei diesem Auftritt an keiner anderen Stelle mehr als 5 Tänzer!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Choreographie-Gesamtbild scheint so in der Tat nicht richtig – diese offensichtliche Asymmetrie, wenngleich natürlich nicht tragisch, aber für ganz präzise Beobachter eben dann durchaus doch auffallend, ist in der Tat nicht stimmig.

Und nachdem das Tunis-Konzert am 7. Oktober '96 stattfand und die in diesem Zusamenhang erwähnten Seoul- sowie Kuala Lumpur - Konzerte am 11. bzw. 13. (beide Seoul) bzw. 29. Oktober (Kuala Lumpur) '96, halte ich es für durchaus denkbar, dass dieser kleine Fehler auch von Michael und seinen Leuten registriert worden sein könnte und für die späteren Shows entsprechend korrigiert wurde. :)

Nicht zu verwechseln jedoch mit dem nachfolgend als Screenshot festgehaltenen Choreo-Teil – es ist der irre Part vor dem SC-Cameo sowie nach der Szene, in der Michael den Tänzer, der zuvor "geschossen" hatte, umgelegt hat …
Dieser Choreo-Part scheint schon immer sogar noch besser als die Choreo insgesamt (bzw. die anderen Parts) koordiniert gewesen zu sein – so auch hier, in Tunis – denn hier gab es so gut wie nie irgendwelche Fehler oder sonstige (besonders) abweichende Vorkommnisse:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Für diesen Part wurde generell die Anzahl der Tänzer stets reduziert – d.h. selbst wenn mehr als 4 im Einsatz waren, verschwinden diese für diesen Part und gesellen sich erst später wiederum zum Rest der Choreo unauffällig hinzu.

Michael wollte offenbar bzw. offenbar gehörte es mit zum Konzept dieses Choreo-Teils, dass erstens der Abstand zwischen den Tänzern größer war als sonst, zweitens weniger Tänzer, insbesondere keine hinter den 5 Tanzenden, Michael inklusive. :)

Hier vielleicht nochmal der Tunis-Auftritt verlinkt sowie die Seoul '96 sowie Kuala Lumpur '96 - Auftritte – das von mir Dargestellte scheint tatsächlich zu stimmen! Man konzentriere sich tatsächlich mal auf die Anzahl der Tänzer sowie deren entsprechende Anordnung. :)




Der Einsatz von 5 Tänzern wurde in Seoul '96 sowie Kuala Lumpur '96 besser gelöst als in Tunis '96.

In Bukarest '96 gab es das Problem generell nicht, da dort meines Wissens 6 Tänzer im Einsatz waren – hier war es dann klar, dass jeweils 3 links und rechts von Michael symmetrisch angeordnet sind bzw. tanzen.

Bei Gelegenheit könnten wir in diesem Zusammenhang noch den Amsterdam '96 - Amateur-Shot zu Rate ziehen bzw. überprüfen – diese Amsterdam '96 - Konzerte waren ja Ende September '96 – somit direkt vor Tunis '96. :)

Yo, so viel mal dazu. :)


Hehe, immer wieder schön, wenn einem doch noch was zu Dangerous einfällt – immer natürlich dann, wenn neues Material auftaucht, aber durchaus auch dann, wenn man altes bzw. bekanntes Material erneut "verwursten" kann, hihi … :)

Ich schreibe ja immer gerne lang und viel, aber Dangerous ist generell mein "Leibgericht" bzw. eines meiner "Leibgerichte". :)


Kann eigentlich irgendjemand diesen Ausführungen, die immer extremer ins Detail gehen, noch folgen? :D ;)

Ich glaube, nur noch wenige – allenfalls die "Hardcores" MichaelD vielleicht sowie Dangerous95 und Vivienne und Rico, ach ja, John2 auch. :) Und vielleicht der/die eine oder andere noch, ansonsten denke ich, ist all das "Normalsterblichen" wohl nicht mehr vermittelbar, hihi … ;)

DANGEROUSSSSSSSSSSS! :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Mi 7 Aug 2013 - 22:04

Der Fall Amsterdam '96 (Konzert offenbar von Ende bzw. vom 30. September 1996) wird sich in die von mir zuletzt erwähnten Aspekte nicht einfließen lassen – gestern zappte ich in den entsprechenden Amateur-Shot rein – zwar lässt sich erkennen, dass Michael auch da Dangerous wiederum mit 5 Tänzern performte, jedoch ist aus dieser Filmperspektive nicht ganz präzise erkennbar, ob auch die Anordnung stimmte bzw. wie genau die Anordung vonstattenging bzw. aussah:

1:22:37 - 1:26:50
Sehr geiler Sound übrigens – man kommt sich quasi wie direkt vor Ort vor …
Dieser derart geile, wilde, apodiktische, bebende, typische Dangerous-HWT-Beat kommt gerade so auch hier derart geil durch, so geil …
Gebt auch das mal bei voller Lautstärke – dieser extreme, dominierende Beat bringt das gesamte Stadion zum Wackeln …
Zur DP an sich lässt sich hier nicht viel Besonderes sagen – grundsätzlich typisches, perfektes und ausgeklügeltes, fehler- und einwandfreies '96er Höchstniveau, ohne besondere berichtens- bzw. erwähnenswerte Vorkommnisse.
Offenbar geile Zuschauerstimmung so auch bei diesem Konzert – die Leute brüllen sich hier und da die Seele aus dem Leib, insbesondere so auch am Ende von Dangerous! :)
Oh Mann … ein September '96 … wo sind nur diese Zeiten hin …


Ach ja, also ich halte mich für keinen In The Closet - live – Experten, aber bei routinemäßiger gestriger abermaliger Durchsicht, fiel mir gerade an In The Closet auf, dass Michael während des gesprochenen "One thing in life you must understand …"-Live-Parts hin- und her geht!

0:13:02 - 0:13:18

Vielleicht nicht weiter weltbewegend – auch diese Choreo durchlief '96/'97 ihre Entwicklung – der "Endzustand", wenn man so will, war meiner Wahrnehmung nach der, dass Michael später dabei weitgehend ruhig auf der Bühne steht und nicht hin- und her spaziert wie so bspw. eben hier, in Amsterdam. :)

Yo.

Michael dürfte klar geworden sein, dass er während eines HIStory-Konzerts bereits generell zur Genüge seine "Lauf-" bzw. "Spazierrunden" (die wohl im Wesentlichen die Funktion hatten, sich auch anderen Publikumsteilen optimaler zu zeigen einerseits sowie gleichzeitig nicht vorhandene Choreographien zu überbrücken andererseits) vom einen Bühnenrand zum anderen dreht, insofern traf es sich wohl in der Tat nicht schlecht, den entsprechenden ITC-Part später eben ruhig bzw. eben nicht gehend zu absolvieren. Yo. :)

KEEP IN THE IN THE CLOSET DÄH! ;) :)


Noch interessanter an ITC live HWT finde ich aber insbesondere Moskau '96 – wo Michael, wie seinerzeit in einem anderen Artikel dargestellt, einen Teil des von den restlichen Tänzern an der Stelle weitgehend unbemerkt bzw. nicht als solchen identifizierten stets ausgeführten Dangerous-Choreo-Parts mittanzt oder in seltenen Fällen gelegentlich zu dem meist im Playback gespielten "Aaah because, there's something about you, baby …"-Part dennoch kurz live mit ansetzt – und dieses "Aah because" dann live ist. :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Sa 21 Sep 2013 - 6:53

Dangerous live London – 12. Juli 1997

Hehe.

So! :) ;)

Bevor mir dieser Auftritt noch entwischt oder wieder irgendwo in den unendlichen Tiefen des Internets im Nirwana verschwindet …

… hole ich das Teil doch noch hervor und würdige es in meinem bzw. unseren kleinen schönen Dangerous-Thread, hehe … :)

Immer und immer wieder schön, wenn sich doch noch etwas Berichtenswertes findet, und sei es ein noch so kleines Detail – also ich persönlich finde das immer aufregend. :)

Wenn ich im Innern für mich die Entscheidung treffe bzw. treffen kann à la – SO! Dem spendieren wir jetzt dezent einen kleinen Bericht, yeah! :)


Hehe, es ist diesmal natürlich nichts mehr wirklich Revolutionäres oder Bewegendes …

Es geht um
Dangerous live Wembley am 12. Juli 1997 …

Dieses Datum – das ja nicht allzu weit von den uns allseits gut bekannten München-Konzerten ist – lässt ungefähr erahnen, wie ein solcher Auftritt zu diesem Zeitpunkt vonstattengegangen sein dürfte …

Wenn ich mir das so ansah bzw. ansehe – lässt sich gewissermaßen feststellen, dass Michael – in welcher jeweiligen Stimmung er gewesen sein mag – diese sich über einen längeren Zeitraum durchzog … Das ist bspw. am jeweiligen Konzertzeitraum zu beobachten …

Während Michael im Juni/Juli '97 vielleicht nicht direkt revolutionäre Shows gegeben hat – sie waren dennoch sicherer bis gehobener Standard – wobei ich Michael bei meinen Betrachtungen stets an ihm selbst messe, durchaus eine gewisse Fairness bei meinen Beurteilungen einfließen lasse oder es zumindest versuche.
Niemals käme ich auf die Idee, bspw. die gewissen Qualitäten der Bad-Tour als Maßstab zu nehmen – bestimmt nicht.

Während Michael mMn etwa zwei Monate lang die 97er Tour im Wesentlichen gut oder relativ gut unter Kontrolle gehabt haben dürfte – begannen die Dinge im August '97 definitiv offensichtlich keine gute Entwicklung zu nehmen.
Es ist allerdings klar, dass das kaum jemand wirklich registriert hat, und selbst wenn man es den Fans sagt bzw. präsentiert, interessiert sie das nicht bzw. sie wollen darüber nicht reden bzw. sich nicht damit beschäftigen. Na wie auch immer.
Für mich persönlich sind sämtliche Showentwicklungen von Interesse – sei es die guten oder eben die weniger guten.

Irgendwie musste ich in diesem Kontext bzw. als ich mich daran machte, Dangerous live London – 12. Juli 1997 – einen kleinen Bericht zu widmen, an ein altes Statement einer Hardcore-Fanin denken, das sie Ende der 90er formulierte.

Diese Fanin, die Fan aller Jacksons generell ist, äußerte sich recht kritisch bzgl. Michaels HIStory Tour. So ganz teilte ich ihre Einschätzung zwar nicht ganz – dennoch fand ich sie interessant und merke mir ihre Worte bis heute.

Sie hatte 2 HIStory-Konzerte besucht (nachdem sie früher viel öfter Michaels Tourneen beigewohnt hatte) und sagte nach dem zweiten, dass sie das nicht weiter interessiert und Michael nur noch reine Routine abliefern würde …

Sie führte das auch nicht weiter detailliert aus bzw. ich hakte nicht weiter nach …

In etwa konnte man vermuten, was sie ungefähr gemeint haben könnte bzw. in welche Richtung ihre Kritik ging …

Natürlich war die HIStory Tour, bei der es von allzu viel besonderen Vorkomnissen wohl in der Tat nicht unbedingt gerade wimmelte – jedenfalls wenn man nicht ganz so stark ins Detail gehen will – mehr oder weniger das Abspulen eines festgelegten, mehr oder weniger durchgeplanten Showablaufs – aber war das bei den früheren Tourneen wirklich so gänzlich anders – wenn man diese Betrachtungsweise so anlegen will?

Auch die HIStory Tour bot diverse, nicht uninteressante Novellierungen und Aspekte, die es zuvor so nicht gab, insofern …

Jede Tour hat ihre Vor- und Nachteile – zumindest auf diese Feststellung dürfte sich die Fangemeinde einigen. :)



So, aber jetzt also endlich zu Dangerous live London 12.07.1997! :)




Das Stichwort München '97 brachte ich ja bereits – Michaels Dangerous Performance entspricht mehr oder weniger der uns allen vom Münchener Pro-Shot bekannten.
Also sehr ordentlich bis gut, man hat im Grunde nichts zu beanstanden! :)

Im Gegensatz zum August '97 hätte Michael im Juli '97 es nicht gewagt, seine Shows schleifen zu lassen – er liefert somit so auch hier, in London, absolut korrekte Arbeit ab. :)

Hehe, ansonsten – ich hätte ja nicht diesen Bericht aufgesetzt, wenn es nicht so auch von meiner speziellen Seite etwas zu berichten gäbe, hehe … ;) :)

Mit meinen Augen betrachtet bietet diese Performance an einer bestimmten Stelle in der Tat eine kleine Besonderheit, die ich durchaus für von Interesse halte! :)

Um etwas genauer darzulegen bzw. darzustellen, was ich genau meine, muss ich zunächst mal wohl einen kleinen Einführungsexkurs machen bzw. bestimmte Dangerous-Performance-Sequenzen in ihren Grundlagen nochmal herausstellen:

Fast allen dürfte die durchaus sehr interessante und hochkomplexe Sequenz bekannt sein – und zwar gegen Ende der Nummer, wenige Sekunden vor dem "Dangerous-dangerous"-A-Cappella-Part, also dieses berühmte "My baaaabyyy … You know, you did, ha …" – wo Michael beim AB 2002 zudem einmaligerweise live zu hören war …
Um es nicht völlig uferlos zu machen, nehmen wir für die entsprechenden Erklärungen bzw. zur Orientierung die München-Performance vom 6.07.1997 als Beispiel:


2:52–3:00
Wenngleich Michael an exakt dieser Stelle gelegentlich Richtung Improvisation ging, kehrte er in der Regel meist doch noch zur festen Choreo zurück – wie man es so auch hier beobachten kann – ich fand und finde es insbesondere so auch an dieser Stelle immer so genial und derart professionell, dass selbst dann, wenn er noch nicht in der Choreo drin war sondern sich teilweise erst verzögert doch noch anschloss, wie auch hier in München, er anhand des exakten Dangerous-Sounds geschafft hat, sich seinen Tänzern exakt anzuschließen. :)
Die Fälle, in denen Michael aus dieser festen Sequenz aussteigt, sind sehr selten, bspw. war das jedoch in Brunei am 31.12.1996 der Fall. (Michael schwitzte wohl zu stark und wollte sich kurz erholen und improvisiert dort eher simple Moves, jedoch eben nicht die fest choreographierten)


3:52–3:57
Und hier die erstmals 1997 gezeigten Moves – absolut fantastisch und spitzenmäßig; auch Michael genießt das sichtlich, er liebte es offenbar geradezu, Fans mit neuen Moves einzuheizen bzw. sie entsprechend zu überraschen, so was Ähnliches sagte er zudem sogar mal wörtlich; – diese geniale Tanzeinlage war meines Wissens ausschließlich 1997 sowie wiederum ausschließlich bei Dangerous zu sehen gewesen, nach dieser 97er Tour meiner Beobachtung nach nie wieder.

Und jetzt kommt's – wie gesagt, diese göttlichen Moves gab's nur '97, nur bei Dangerous und nur bei dieser Stelle … normalerweise! :)


Denn jetzt kommt's – um Dangerous live London am 12.07.1997 ging's, ne?

Wenn man diese meine Infos/Ausführungen zugrunde legt und sich Dangerous in London am besagten Datum ansieht, und zwar an einer bestimmten Stelle … stellt man ein kleines entsprechendes Durcheinander fest – Michael bringt erstens, seltenerweise, nicht die feste Choreographie kurz vor dem "Dangerous-dangerous"-A-Cappella-Part, sondern …
in der Tat die neuen, speziellen Moves, die jedoch erst viel später in der Nummer ihren Platz hatten (siehe München!), also einige Sekunden nach dem Fußgestampfe sowie wenige Sekunden vor Ende der Nummer!

^
2:51–2:58!!
:) Diese hier zu sehenden Moves brachte Michael an dieser Dangerous-Stelle normalerweise nie, sie waren wie gesagt für eine spätere Sequenz der Nummer vorgesehen!

Doch weiterhin interessant …

Michael bringt sie an der richtigen Stelle eben doch noch und halt eben ein zweites Mal – gut zu sehen, da hier die Stadion-Leinwände bzw. -Monitore gefilmt werden:


3:49–3:54!

:) Yeah, Mike, give us Dangerous 1997! YEAH! :)
Spitzenmäßige 97er Moves, einfach nur geil und kaum kopierbar …

So … Für die, die's noch nicht wissen …

Ich bin weiterhin sauer, weil wir die TII-Version von Dangerous nicht kennen … Ganz was Neues, oder? :D ;)
Jepp, hab' das, glaub' ich, noch nie geschrieben … ;) Daher eben jetzt! ( … nochmal … ;))
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Sa 21 Sep 2013 - 18:37

Danke Dir für diese Betrachtung der DP Wembley 1997! (was würde ich geben, das komplette Konzert zu sehen, ich liebe die History Tour! :)) ). Von der Dangerous Performance kann man sowieso nie genug bekommen. Ich bin immer so fasziniert, dass mir selbst diese einzelnen Moves gar nicht so auffallen, ich sehe immer das Gesamtkunstwerk. Um so besser, dass Du das erledigst, Arnaud! Lächeln Daumen hoch 

@Arnaud schrieb:
Ich bin weiterhin sauer, weil wir die TII-Version von Dangerous nicht kennen … Ganz was Neues, oder? :D ;)
Jepp, hab' das, glaub' ich, noch nie geschrieben … ;) Daher eben jetzt! ( … nochmal … ;))
*g* nö, hast Du noch nie geschrieben.....;) :DDD

Aber wer weiß, vielleicht wird es ja nochmal was mit der Veröffentlichung von Dangerous/TII. Es gibt jedenfalls Leute, die schwören, dass sie gesehen haben, wie Michael die performt.......:)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 3 Okt 2013 - 3:08

@Dangerous95 schrieb:
WBSS Brunei 31.12.96 HQ Audio :



Ich hoffe das ganze Konzert taucht in dieser Qualität auf.
Danke, Dangerous95. :) Jepp, in der Tat. :)

Und: In der Tat saubere Tonqualität, das müßte in der Tat PRO sein. :)

Soundmäßig interessant sind von diesem Brunei-Silvester-HIStory-Konzert u.a. ja insbesondere auch Scream (bekanntlich Live-Vocals am Beginn), TWYMMF (ebenfalls einige Live-Improvisationen vor Beginn des Songs) sowie gerade auch …

DANGEROUS! :)

DANGEROUS live Brunei, 31.12.1996 HWT in DIESER Sound-Qualität wird OBERGEIL werden, ich freue mich schon drauf! :)

Aus diesem Anlass haue ich einfach mal meinen älteren Artikel zu dem Thema vom 4. November 2011 hier rein :):



Dangerous live HIStory Tour in Brunei, 31.12.1996
– besonders hervorstechende Besonderheit im Audio-Mix dieses Auftritts




Yo, sehr interessanter Auftritt, den Du ausgesucht hast. :) Insbesondere bestimmte Aspekte davon, insbesondere ein ganz bestimmter, nämlich der:

Ich behaupte, dass Michael sowie Brad Buxer (oder wer auch immer im Einzelnen für so was zuständig war) für diesen Dangerous-Auftritt, jedenfalls nach meiner allgemeinen Wahrnehmung, wohl einmaligerweise einen bestimmten, immer wiederkehrenden Sound (ich kenne die genaue Fachbezeichnung hierfür leider nicht, sofern es eine gibt) in der Nummer ausgetauscht und durch einen vergleichsweise auffälligeren, lauteren, irgendwie "verschärften", irgendwie quasi "zuspitzenden" und insgesamt mMn eindrucksvolleren als den davor, ersetzt haben; ich kennzeichne mal insbesondere zwei Stellen, wo das mMn zunächst am deutlichsten auffällt:


3:19–3:25. (Besonders starke Wirkung hier, sehr geil …)

Dann auch bei: 3:41–3:59. (Entsprechend auch hier, sehr stark … :) TRAMM-TAMM-TAM …)

Insbesondere diese beiden genannten Stellen sind die genannte Besonderheit betreffend entsprechend soundtechnisch absolut göttlich, bei keinem anderen Konzert klingen diese Stellen so auffällig, "streng" und "zugespitzt" wie hier, schlicht gigantisch.

Somit eher gegen Ende der Nummer bzw. an eben den genannten Stellen fällt das mMn am stärksten auf, weil dieser Sound da auch am häufigsten hintereinander zu hören ist; doch wenn man dann die gesamte Nummer bzgl. dieses bestimmten Sounds untersucht bzw. auf der Suche nach eventuellen weiteren entsprechenden Stellen damit "absucht", fallen einem zusätzlich diese Stellen auf:


0:31, 0:50, 0:59, 1:24, 1:38, 1:46/1:47 sowie 2:43.

Solche auffallenden Sound-Änderungen kommen wohl kaum von alleine, ich bin mir daher ziemlich sicher, dass der Dangerous-Sound bzw. Live-Mix für diesen Abend eben entsprechend verändert wurde. (Nach bisherigem Stand war das jedoch nur bei diesem Konzert so, bei anderen Konzerten waren diese beschriebenen genannten Stellen nicht mehr so)

Bis heute ein Jammer, dass wir dieses Ausnahme-Konzert in dieser doch ziemlich dürftigen Qualität haben... Das reicht zwar gerade noch, sich über die diversen Besonderheiten, usw. zu informieren, aber so richtig genießen, wie bspw. die München '97, Kopenhagen '97 oder Göteborg '97 - Konzerte kann man dieses leider beileibe nicht...

OK so viel mal dazu.

[...]
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Sa 5 Okt 2013 - 18:25

Arnaud, was du soll toll findest by JAM ist bei mir die 'LIVE' Version von SCREAM wenn Mike Janets Part singt - besonders wenn er das Wort scrutinize singt.
Ich dreh dabei völllig ab.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Di 22 Okt 2013 - 21:22

@Dangerous95 schrieb:
History Tour Brunei Dangerous:

YEAH!!!! I SAY YEAAAHHH!!! AOUW!!!!

Unglaublich, RIESEN DANK an Dich, DANGEROUS95!! WHOOOO!!!!

Was für Tage für alle DANGEROUS-FANS!!!!

BUENOS AIRES 1993 PRO VIDEO SHOT ist da, wenige Tage drauf leakt DANGEROUS BRUNEI HWT ALS PRO AUDIO, SUPERGEIL!!!! YEAH!! AOUW! :)

Unglaublich, die mMn derart spektakuläre und in DIESEM modifizierten Mix so offenbar nur ein einziges Mal gespielte DANGEROUS Version ist da!!

Seit einigen Jahren schon gehe ich mit meiner entsprechenden Analyse davon hausieren und … werde es auch jetzt nochmals tun, hihi … :D ;)

Aber es muss sein! :)

Schade, dass auch die allerletzten Fachleute, wenn man so will, vom MJ-Online-"Bord" gegangen sind wie seeyounextwednesday, Q-Daddy und Actionjackson und so – mich hätte gerade auch deren Einschätzung zu so Manchem interessiert, hehe. :)

Einige Übriggebliebene haben wir selbstverständlich weiterhin noch, dennoch ist der Weggang jedes Einzelnen einer bzw. der bestimmten User-Gruppe immer ein großer Verlust.

Egal – aber auch ich werde weiterhin versuchen, meinen Beitrag zu leisten und sei es ich stehe womöglich mutterseelenallein gegen eine Gewitterfront mich zwischen zwei Bäumen festhaltend da wie Michael in Earth Song, hihi …

Hehe, nein, OK, im Ernst, für mich ist das alles jedes Mal und immer wieder Herzklopfen … Das Jahr 2012 wird so schnell nicht zu toppen sein, aber auch das Jahr 2013 ist keineswegs eine Enttäuschung! :)

OK, also die wunderbare … hehe, wie nennen wir sie denn jetzt eigentlich nun? :D ;)
Egal, die wunderbare … ich nenne sie eben "RRAAM! TAMM! TAAA-RRRRAM!"-Version von Dangerous in Brunei HIStory Tour 1996 ist da, yeah! I'm lovin' it … ;) :)


@Dangerous95 schrieb:
History Tour Brunei Dangerous:

0:31, 0:50, 0:59, 1:24, 1:38, 1:46/1:47 sowie 2:43.
3:19–3:25. (Besonders starke Wirkung hier, sehr geil …)

Dann auch bei: 3:41–3:59. (Entsprechend auch hier, sehr stark … :) TRAMM-TAMM-TAM …)


Einfach nur klasse. Komisch und schade, dass Michael diese Version offenbar nur Brunei vorbehielt.
Dieser Mix hätte auch in allen anderen Konzerten reingehauen. :)

Unglaublich zu wie viel Neuem und Spektakulärem Michael und Brad Buxer, etc. in der Lage waren, wenn sie wollten! :)

Schade, dass Michael solche Neuerungen in seinen Shows insgesamt eher auf Sparflamme hielt und sich insgesamt offenbar nicht zu sehr von dem Vertrauten wegbewegen wollte.

Na egal. RRAAAM! TAMM! TA-RRRRAM! ;) :) TITA-TITA … TARAM WHOO! ;) :)


P.S. Dangerous live Buenos Aires '93 - verdict to follow … Stay tuned …



;) :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Mi 23 Okt 2013 - 23:11

Hehe, kennt jemand hier den Klassiker "Domino Dancing" von den Pet Shop Boys? ;) :)

Hehe, und was hat das mit Dangerous zu tun und vor allem jetzt? ;) :)

Hehe, es geht um diese verschärften, reißenden Sounds, die wir in Dangerous Brunei HWT '96 hören … ;) :)

Und die ich mehrfach, zuletzt mal wieder vor paar Tagen, im Zuge des HQ Leaks, herausstellte …

Hehe, OK, jetzt einfach mal ohne die übliche Detailanalyse anfertigen zu wollen (tat ich zudem bereits mal vor einigen Jahren im Zuge der alten, hier derzeit nicht online befindlichen Dangerous-Artikel ;) :)), man gebe sich einfach mal nett und unvoreingenommen "Domino Dancing" der Pet Shop Boys, und zwar gleichzeitig mit der Aufgabe, sich darüber Gedanken zu machen, woher die, insbesondere bei Dangerous in Brunei HWT '96 zu hörenden Sounds stammen könnten … ;) :)

^

Bis heute durchaus toller Klassiker, aber … especially … I like/love … THIS part …
2:59–3:16
So unbeschreiblich göttlich …
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Sa 26 Okt 2013 - 9:34

Mmm … lecker! ;) :) Aso, ich schreibe ja schon, hihi … ;)

Haha, toller Gag! ;) Ja OK, lassen wir das mal, hehe … ;) :)

OK, da ist er wieder – der wunderbare Bukarester Dangerous-Auftritt von 1996! :)


Nachtrag …
Hehe, gerade ist mir das aufgefallen:
1:18–1:20
Dangerous95, haste gesehen? MJ raucht, MJ raucht! :D ;) Jepp, er steckt sich hier kurz eine an bzw. zieht hier mal kurz! Cool. :)
Hach, MJ – dieser Raucher … :D ;)
Rauchen fügt Ihnen und Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu! Fangen Sie gar nicht erst an! ;)
Jepp! ;) :)

Sehr sehr sauber und edel, man kann immer nur weiter davon schwärmen, wie klasse und gut drauf Michael bei dieser Show war. :)

Auffällig bei diesem Mitschnitt ist zudem auch, dass so gut wie nie Publikumsaufnahmen auftauchen? Aber umso besser! :)
Wobei Michaels 96er Bukarest-Konzert eigentlich nicht minder erfolgreich war als jenes von 92 – wohl bei beiden Malen spielte Michael vor durchaus beeindruckenden 70.000 Leuten. :)

Ich wage mich fast zu der Einschätzung bzw. Behauptung vor, dass Michael im September 1996 tatsächlich durchaus "geil" aufs Touren wieder war, wenn man so will, seine Stimmung und Qualität der Darbietungen, etc. sprechen diese Sprache! ;) :) Yeah! :)

OK, da ist er also wieder – der wunderbare Dangerous-Auftritt in Bukarest 1996 – in 4D-Bild- und Tonqualität, astrein aus dem rumänischen TV, hihi … :D ;)
Miet Iberrtrraggguuung iiin Farrrbääää … :D ;) Hehe … ;)

Obwohl er – bei Dangerous angelangt – bereits über die Hälfte der Show hinter sich hat und ihm entsprechende Strapazen und Erschöpfung durchaus anzusehen sind – gibt er hier weiterhin alles, sehr sehr klasse. (Bei TII wäre Dangerous setlistmäßig ein wenig nach vorne gerückt, was die Songreihenfolge anbetrifft, ne? Yo. Billie Jean wiederum auffälligerweise weit nach hinten – Billie Jean wäre auf TII ja einer der letzten Songs des Konzerts gewesen. Erinnert ja fast an die Victory Tour, wenn man so will.)

Michael liefert hier eine wunderbare Klasse – wunderbar hier u.a. diese betont slow-motion-artige Ausführung diverser Moves, sehr hoher Präzisions- und Perfektionsgrad – absoluter Genuss, dem hier beizuwohnen! :)
Nicht wie so manches Mal 1997 – das Jahr, in dem Michael so auch die Dangerous-Performance eindeutig und klar erkennbar definitiv in die Tonne gehauen hat, wenn man so will.

6 Tänzer im Einsatz, Michael performt Dangerous teilweise erkennbar unter einem hellen Spot so bisschen à la "Billie Jean" das lässt sich verfolgen bzw. fällt mMn gerade auch bei der "Pfeif-Sequenz" gegen Ende auf. Sehr cool. :) †

Nachtrag:
Bzw. MJ wird – bei genauerer Betrachtung – von vorne – von dem Licht-Tower gegenüber der Bühne entsprechend von einem Spot "angestrahlt"? Denn obwohl das Licht ganz klar begrenzt ist, wird Michael anders bzw. vollständig dargestellt, während das Konzept bei Billie Jean beim Spot-Part ja jenes war, hauptsächlich Michaels Konturen zu zeigen, wie MichaelD uns mal erläutert und dargestellt hatte – auch das bzw. der Fall Dangerous in Bukarest '96 wäre hier wieder eher ein Job für MichaelD – er könnte/kann das bestimmt besser erklären! ;) :)

Man vergesse in dem Kontext nicht, dass gerade diese Stelle so auch lichtmäßig gegen Ende des '97er Legs umkonzipiert wurde – Michael hatte offenbar beschlossen, in dieser Sequenz das Licht nunmehr einfach mal weitgehend komplett auszuschalten, was angesichts der zudem hinzugefügten neuen Knall-Sounds einen nicht uninteressanten Effekt, eine nicht uninteressante und irgendwo auch bedrohlich wirkende Atmosphäre erzeugt hat:


3:31–3:43

:)

Ach ja, hier nochmal der alte Artikel – vom 23. Februar 2012 – der alte Videolink ist zudem noch online … :)
Dort war die Qualität sogar ein wenig besser. :)

^

[...]

Still dangerous... nothin' but dangerous... dangerous dangerous... Mike's dangerous, I'm dangerous, who are you? Dangerous dangerous...

OK lassen wir das, ich hab', glaub ich, schon bessere Intros geliefert als dieses, hihi... ;)


SO WHAT'S UP!?
- Watch this…

^
Dangerous live HWT 1996 in Bukarest *

* Überdurchschnittliche Qualität (zumindest relativ), daher verpflichtend für alle, sich das nochmal reinzuziehen; sch....eisse ist der Mann hier gut, er neigt hier sehr stark zum Level der MTV Awards 1995 - Darbietung, insbesondere was die Präzision anbelangt; aber er geht nochmal einen Tick variierter vor, die Version sowie die Moves wirken ein klein wenig langsamer (gleichzeitig ist hier jedoch der Mitschnitt des YT-Uploaders minimal zu langsam geraten – kommt mir zumindest ein wenig so vor; fällt aber insgesamt gerade noch nicht so ins Gewicht), nicht ganz so energisch wie bei MTV, und dennoch erreicht Michael hier damit eine ebenso nicht weniger interessante, beeindruckende Qualität, das ist eine der besten Dangerous-Darbietungen überhaupt!! :)
Allenfalls der "Dangerous, dangerous" - Acappella-Part gefällt mir nicht so ganz, den vereinfacht Michael hier ein wenig, des Weiteren, wie ebenso bereits mal früher erwähnt, kleine Panne hier (hier bei 3:11 – 3:13), als Michael sein Jackett wegwerfen möchte, es jedoch zunächst nicht gelingt.

Wie bereits früher beschrieben, fällt hier besonders auf, dass das Ganze in deutlich dunklerer Atmosphäre stattfindet als gewöhnlich, das Licht neigt stellenweise fast zu jenem von Billie Jean! :)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Mo 23 Dez 2013 - 1:53

Dangerous live HIStory Tour Gelsenkirchen, 15. Juni 1997, 50.000 Zuschauer :)


Jepp, Dangerous95 hatte tatsächlich recht – in Gelsenkirchen performt der Tänzer unmittelbar rechts von Michael tatsächlich Dangerous mindestens die Hälfte der Performance lang mit einer Kippe im Mund! :) Interessant. :)

Auf dieses Detail wurde auf der Tour meines Wissens nicht so sonderlich Wert gelegt, aber eben hier zieht es der Tänzer eben so durch. :)

Das Interessante daran ist zudem, dass Michael selber darauf keinen besonderen Wert legt – er achtet offenbar kaum darauf; und zwar in der entsprechenden Szene im Laufe der Nummer, als eben der besagte Tänzer mit der Kippe im Mund nach vorne tritt und einen "Schuss" abgibt, Michael ihm die Zigarette keineswegs entreißt, sondern das allenfalls nur – entsprechend passend zum Geräusch – andeutet und den Tänzer daraufhin wie gehabt zu Boden bringt.

Wenn ich es richtig sehe/beobachte, entledigt der Tänzer (interessant zudem, dass die irgendwann ihre Positionen ändern – nach der Schussszene ist er nicht mehr rechts, sondern nunmehr links von Michael! :)) sich der Zigarette kurz vor dem Smooth Criminal - Cameo selber. :) Yo. :)

Die Gelsenkirchen-Dangerous-Performance ist ansonsten kaum besonders auffällig – im Grunde alles bestens. :)


Vielleicht lässt sich bei einem Großteil der '97er Shows beobachten, dass Michael insgesamt einfach nicht mehr so sehr die Kraft, die Power und den Elan des Jahres 1996 mehr hatte. Er tanzt insgesamt auffällig gemäßigter, weniger energisch, in der Tat routinierter.
Während er '96 noch so ziemlich alle Register und Schubladen zog und den Fans definitiv einheizen wollte, möglicherweise eben noch an eine Weiterpromo von HIStory glaubte bzw. darauf hoffte, erscheinen mir die '97er Shows (bis Mitte August '97) vielmehr als Dienst nach Vorschrift. Es quasi hauptsächlich irgendwie einigermaßen würdig hinter sich zu bringen.

Trotz allem rackerte der Mann bis Mitte August '97 auf jeden Fall noch sehr ordentlich und respektabel – die Fans bekamen definitiv stattliche, sehr ordentliche Shows geboten, eben im Rahmen des Möglichen bzw. Vertretbaren, wenn man so will.

Michael nahm seinen Job und seine Verpflichtungen bis Mitte August '97 auf jeden Fall noch sehr ernst.
Es ist gewissermaßen bis heute traurig, dass seine Leistungen auf dieser Tour – jedenfalls nach meiner Wahrnehmung – kaum adäquat gewürdigt wurden. Irre Choreographien, getoppte Moves und Darbietungen der Vorgänger-Tourneen, usw. usw.

Kaum jemand bemerkte/spürte, dass das Michael Jacksons Abschiedstour war …

Mich würde mal interessieren, ob Michael bezüglich der Dangerous-Performance eigentlich jemals vernünftiges Feedback bekommen hat??
Er selber wusste selbstverständlich, dass er gut war und die Performance ebenfalls, aber dennoch.
Während er nach der Billie Jean - Motown 25 - Performance offenbar einen Anruf von Fred Astaire(!) erhalten hat, würde mich interessieren, ob er auch hinsichtlich so auch der Dangerous-Performance, usw. gewürdigt wurde.

Um wie viel Tausend Einzelheiten, usw. der Mann sich immer zu kümmern hatte – immer genaustens auf alles achten musste – insbesondere vor dem Hintergrund seines Perfektionsanspruchs – damit die Shows stets möglichst zu dem wurden, was sie waren …

Und in puncto Dangerous darf man ja generell nicht vergessen, dass dieser Song stets dann performt wurde, nachdem Michael Jackson bereits etwa 90 Minuten Konzert hinter sich hatte …
Und wer weiß, vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang, wieso Dangerous bei den TII-Shows doch spürbar nach vorne gerückt wäre … Na wie auch immer. :)

OK aber noch kurz zu Dangerous live Gelsenkirchen '97, darum ging's ursprünglich ja eigentlich, hehe … ;), insgesamt ist dazu nicht viel Besonderes zu sagen – das ist im Wesentlichen die so auch von München, am 6.07.97, bekannte Standardperformance, aber vielleicht 2 Kleinigkeiten:

Persönlich gefällt mir das Intro in München besser als hier, in Gelsenkirchen. Die Anfangsszene, in der Michael seinen rechten Arm herabsenkt, kommt in München, unmittelbar nach "divinity in motion" mit dem zeitgleichen Einsetzen des Beats, besser rüber als in Gelsenkirchen, mMn.

Ein wenig gespenstisch das Ende von Dangerous in Gelsenkirchen – nach dem Endknall des Songs scheinen subito alle Lichter auszugehen bzw. ausgegangen zu sein und Michael steht im Wesentlichen in völliger oder weitgehender Dunkelheit da … Erst mit Verzögerung schaltet man ihm so was wie den Billie Jean - Spot ein … Interessant! :)

Mein Gefühl / meine Wahrnehmung ist, dass Michael so auch Dangerous tendenziell immer "dunkler" haben wollte – bekanntlich änderten sie die Pfeif-Sequenz gegen Ende der '97er Tour so auch dahingehend ab, dass es während der Sequenz deutlich dunkler war als noch bei den vorherigen Shows.
Und auch am Ende der Nummer, also wenn Michael in seiner Dangerous-Abschluss-Pose dasteht, wurde es am Ende der Tour deutlich dunkler.
Das nahm ich in München '97 so noch nicht wahr. Hehe.

Gleichwohl aber bspw. in Kopenhagen am 14.08.1997. :)

Hier nochmal zur entsprechenden Veranschaulichung Dangerous in München vom 6.7.97 sowie in Kopenhagen vom 14.08.97. :)




Dangerous live HIStory Tour Kopenhagen, 14. August 1997, verdict (previously released) :)

Hände weg vom Mikro, Mike, sonst… ;)

Aber der hört ja eh nicht auf mich… ;)

Sonst komme ich auf die Bühne, nehme Dir das Headset-Mikro weg, reiche Dir ein Stand- bzw. Handmikro und Du kannst Dangerous à la WBSS live Bad Tour performen! :D ;)


2:47
Immer so geil explizit dieses so bisschen "hysterische", ein wenig übersteuerte "WHOO-HOOO!" an dieser Stelle, ich liebe das… :) WHOO-HOOO! :)

3:27–3:43
"Erst vor 2 Wochen haben wir die Geräusche verändert" – Lavelle Smith, Black & White - Magazin, 29.08.1997;
"… und DAS sind sie!" – Christophe, Malibu-Forum, 29.03.2013; :D ;)

Über die Umsetzung der August '97 – Konzerte lässt sich streiten, aber… worüber sich nicht streiten lässt, ist die grundsätzlich konzipierte sowie auch von Michael ausgeführte Dangerous-Choreo gerade dieser Sequenz! Spitzenklasse – Dangerous auf der Zielgerade der HIStory Tour, meine Damen und Herren! Gib uns die Schwerter, Mike! :) :)

3:49–3:51
"Bettel-Bück-Move" spiegelverkehrt bzw. in die falsche Richtung! Normalerweise macht Michael diesen nach (vom Zuschauer aus gesehen) links! :) :)

3:52–3:58
Spontane Rückkehr zur eigentlichen, festchoreographierten, legendären Synchron-Choreo hier – also rechtes, dann linkes Bein anheben, anschließend doppelter Griff in den Schritt – '97 wurde diese Sequenz (jedoch nur von Michael, nicht den anderen Tänzern) vielfach ausgetauscht! Siehe frühere Artikel. :)

2:53/2:54; 3:21–3:27; 3:43–4:00
So cool insbesondere an diesen Stellen zur Geltung kommenden, vertrauten, sich im Hintergrund einschaltenden, wenn man so will, akustischen "Dangerous-Stabilisatoren"; obwohl die Nummer verglichen mit der '91er Version kaum zum Wiedererkennen geremixt ist, tauchen dann so bspw. hier diese altbekannten vertrauten Elemente auf … Den bloßen Beat zum Schluss auslaufen zu lassen wäre wohl zu platt und zu redundant gewesen, wohl u.a. deswegen ließ man sich diese kleinen akustischen special effects einfallen. :) Immer wieder cool. :) In Brunei (31/12/96) bekanntlich erheblich verstärkt worden.


Jepp, MichaelD hat Recht – die Quali dieser Ausstrahlung ist gewissermaßen wohl tatsächlich verbesserungsfähig, insbesondere aus dem Ton wäre wohl noch mehr herauszuholen gewesen.
Dennoch gut, dass auch andere HIStory-Konzerte wiederausgestrahlt werden, nicht immer nur München.
Und diese Ausstrahlung hebt sich dennoch erheblich von so manchem hochgeladenen Mitschnitt ab, der so herumschwirrt – ich sage bspw. nur Helsinki '97 – das so gut wie ausnahmslos immer in Mono(!) auftaucht, unmöglich!!


Wiederausstrahlungen würde ich mir generell in so manch einem anderen Fall wünschen – insbesondere bspw. Bukarest '96 verdiente eine ordentliche Wiederausstrahlung! Aber auch Kuala Lumpur sowie Tunis '96 könnte man uns mal in anständigerer Quali liefern, finde ich. :)

MY BABY! WHOO-HOOO! ;) :)


Hehe :), also wenn ich schon wieder einmal einen Dangerous-Anfall (:D) hatte bzw. habe, dann würde ich gerne noch auf eine Sache eingehen, die mir schon länger durch den Kopf geht, und die unbedingt im Dangerous-Zusammenhang, folglich im Dangerous-Thread erwähnt gehört! :)

Und zwar – wird vielleicht im ersten Moment eigenartig erscheinen – aber ich sage… Stichwort…

ELIZABETH, I LOVE YOU! :)


Hehe, hat er mal wieder die Threads durcheinander gebracht? :D ;) Jetzt will er auch noch über "Elizabeth, I love you" im Dangerous-Thread reden…

:D ;)

Hehe, jepp! :)

Nein, im Ernst, vielleicht ahnt ja schon der eine oder andere, worauf ich hinaus will… ;)

Also es gibt in "Elizabeth, I love you" bzw. in der "Elizabeth, I love you" – Performance tatsächlich eine Stelle, die mMn tatsächlich den Dangerous-Geist atmet, wenn man so will!

Ich fand das schon immer göttlich, und hatte hierbei schon immer gewissermaßen die Dangerous-Performance-Assoziation, wenn man so will! :)

Also, es ist die Stelle…

I pray one day I'll be juuuuuuuuuuuust… RRRRUUMMMMMMMMSSSS!

^


3:52 – 3:55
MMn Absolut unbeschreiblich göttliche Szene in der Darbietung – Michael Jackson mal wieder absolute Weltklasse!
Und wie oft gab es schon SOLCHE genialen Breaks generell in Michaels Balladen? Wohl selten bis nie, oder? Mir fällt allenfalls das Stichwort "I'll Be There" TII ein.
Hehe, bei "You Were There" hätte Michael sich so was noch nicht getraut… ;) :)

Doch Michael lässt uns keinerlei Verschnauf- bzw. Erholungspause – wir kommen hier gar nicht erst dazu, die Sequenz "sacken" zu lassen, denn der nächste Höhepunkt in der Darbietung folgt unmittelbar an die "Dangerous-Performance-ähnliche Szene": :)

3:56–4:22
"… liiiiiiiiiike… youuuuuuuuuuuu…"

Absolut fantastisch, wirklich Weltklasse. Unglaubliche Hommage an Elizabeth. :)
Und dieses künstlich, letztendlich irreal in die Länge gezogene "youuuuuuu" hier orientiert sich so bisschen an diesem analog hierzu in die Länge gezogenem "heaaaaaaaart" in YANA/Speechless, nicht wahr?
Unter diesem Aspekt können YANA/Elizabeth/Speechless wohl tatsächlich in einer Gruppe subsumiert werden, wenn man so will. :)
Das sind, soweit ich auswendig weiß, die 3 Songs, in denen Michael mit diesen stark in die Länge gezogenen Vocals operiert. :)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Mi 1 Jan 2014 - 18:00

stimmt Arnaud, an einer Stelle von Elizabeth I Love You hat man das Gefühl, jetzt legt er gleich mit der Dangerous Performance los....:)

Da ist dieser Sound, und dieser typische Move..... genial beobachtet! :)


Was ganz anderes: 

Also......., vielleicht hatten wir das schon mal, dann habe ich es vergessen. ;) :D

Mir ist gerade aufgefallen, dass Michael bei der Dangerous Performance der 1993er AMA's die Smooth Criminal Schuhe mit den Gamaschen trägt (oder nein, bei genauerem Hinsehen sind es glaube ich die normalen Florsheim Schuhe mit Gamaschen drüber):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

allerdings auch nicht immer, hier z.B. nicht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]      [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  

Ist das später nochmal vorgekommen, dass er die Gamaschen zur DP getragen hat?
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Mi 1 Jan 2014 - 23:19

@Vivienne schrieb:

allerdings auch nicht immer, hier z.B. nicht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]      [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  

Diese und die oberen Bilder stammen von Rehearsals. Habe selbst nur zwei Bilder gefunden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@Vivienne schrieb:
Ist das später nochmal vorgekommen, dass er die Gamaschen zur DP getragen hat?
Jap, 2002 American Bandstand:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und 2002 Apollo Theater:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 2 Jan 2014 - 16:49

Ja, klar sind die AMA 93 Bilder Rehearsal Bilder. Dass Michael die DP mit offenem Kragen im Konzert performt hat, ist glaube ich nie vorgekommen, oder? ;) :)

Zu den Bildern von den AMAs selbst habe ich noch ein weiteres, auf dem die Schuhe / Gamaschen zu erkennen sind:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Bei dem hier kann man leider die Füße nicht sehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn wir schon gerade dabei sind, ;D ich habe zwei Hammer-Bilder, die ich auch der DP AMA 1993 zuordnen würde, oder liege ich da falsch?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(was fliegt da eigentlich durch die Gegend?)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Und Du hast recht, Dangerous95, Lächeln  beim Apollo Auftritt 2002 ist Michael wieder zur Gamaschen Variante zurückgekehrt, anscheinend eine ohne Knöpfe! Und das trifft auch auf den Auftritt bei American Bandstand zu

Bei den MJ & Friends Auftritten ist von den Gamaschen nur eine Andeutung in Form von einer weißen Spange über dem Schuh zu erkennen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

;) :)
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 2 Jan 2014 - 17:39

Erstmal Danke Vivienne für die Bilder :)

@Vivienne schrieb:
Ja, klar sind die AMA 93 Bilder Rehearsal Bilder. Dass Michael die DP mit offenem Kragen im Konzert performt hat, ist glaube ich nie vorgekommen, oder? ;) :)
Soweit ich weiß nein, aber im T-Shirt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@Vivienne schrieb:
Wenn wir schon gerade dabei sind, ;D ich habe zwei Hammer-Bilder, die ich auch der DP AMA 1993 zuordnen würde, oder liege ich da falsch?
Ich würde die beiden Bilder eher der Dangerous- oder History Tour zuordnen, wobei ich zu History tendiere. Denn bei den AMA 1993 trägt er kein Microphone wie auf den Bildern.

@Vivienne schrieb:
(was fliegt da eigentlich durch die Gegend?)
Könnte evt. ein Scheinwerfer sein?






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 2 Jan 2014 - 18:02

@Dangerous95 schrieb:
Erstmal Danke Vivienne für die Bilder :)

Immer gerne Lächeln


@Dangerous95 schrieb:
Soweit ich weiß nein, aber im T-Shirt:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Hehe, ich habe dieses Bild - und noch ein paar mehr aus dieser Serie - ebenfalls. Allerdings habe ich es bis heute als Rehearsal Bild für MJ & Friends 1999 angesehen. Oder hat Michael bei einem History Konzert die DP im Shirt performt? Ich könnte mir jetzt nicht vorstellen, welches das sein könnte. Wäre mal sehr interessant das rauszufinden....

@Dangerous95 schrieb:
..... wobei ich zu History tendiere. Denn bei den AMA 1993 trägt er kein Microphone wie auf den Bildern. 

....hmmmmm, hast recht, könnte sein. 

@Dangerous95 schrieb:
Könnte evt. ein Scheinwerfer sein?

Stimmt!  Daumen hoch  ;) :)))
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 2 Jan 2014 - 18:14

@Vivienne schrieb:
@Dangerous95 schrieb:
Erstmal Danke Vivienne für die Bilder :)

Immer gerne Lächeln


@Dangerous95 schrieb:
Soweit ich weiß nein, aber im T-Shirt:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Hehe, ich habe dieses Bild - und noch ein paar mehr aus dieser Serie - ebenfalls. Allerdings habe ich es bis heute als Rehearsal Bild für MJ & Friends 1999 angesehen. Oder hat Michael bei einem History Konzert die DP im Shirt performt? Ich könnte mir jetzt nicht vorstellen, welches das sein könnte. Wäre mal sehr interessant das rauszufinden....

Die Bilder im T-Shirt stammen von der Dangerous Tour. Im Hintergrund sieht man das ''Dangerous''-Schlagzeug.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das folgende Bild (auch im T-Shirt) ist mit Fukudome ,was wohl Fukuoka Dome heißen müsste, bezeichnet. Ob das stimmt kann ich nicht sagen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Habs mal ein bisschen abgedunkelt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 2 Jan 2014 - 23:10

Das letzte Bild vom Fukuoka Auftritt hatte ich noch nicht. Danke dafür! Lächeln

Das Bild ist ja fast eine kleine Sensation, also falls das tatsächlich Fukuoka ist. Bisher kannte ich von Fukuoka nur WBSS und Jam. 

Super, danke Dangerous95! Lächeln
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Do 2 Jan 2014 - 23:38

@Vivienne schrieb:
Das letzte Bild vom Fukuoka Auftritt hatte ich noch nicht. Danke dafür! Lächeln

Das Bild ist ja fast eine kleine Sensation, also falls das tatsächlich Fukuoka ist. Bisher kannte ich von Fukuoka nur WBSS und Jam. 

Super, danke Dangerous95! Lächeln

Ich hab davon noch ein Bild. Obs aber wirklich aus Fukuoka ist kann ich nicht sagen, wurden aber beide bei MJPhotosCollectors so bezeichnet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und auch hier eine bearbeitete Version von mir:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
MichaelD

avatar

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Fr 3 Jan 2014 - 0:03

@Vivienne schrieb:
[...]

Wenn wir schon gerade dabei sind, ;D ich habe zwei Hammer-Bilder, die ich auch der DP AMA 1993 zuordnen würde, oder liege ich da falsch?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(was fliegt da eigentlich durch die Gegend?)

Definitiv HIStory Tour. :)
Was da wegfliegt ist Michaels Sakko. Man erkennt aber nur das Weiße, das sind die eingenähten Manschetten.
An den T-Shirt-Bildern sieht man ja, dass das Sakko trotzdem Manschetten hat, obwohl Michael gar kein Hemd trägt. Das folgende Foto ist zwar von der Dangerous Tour, aber die Manschetten waren auch auf der HIStory Tour angenäht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


@Vivienne schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist vom Royal Brunei Concert '96.


 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Fr 3 Jan 2014 - 1:13

Hier ist ja was los, danke Euch! :)

Interessant das alles. :)

Sind die zahlreichen geposteten Pics der 93er AMAs-Performance zweifelsfrei alle Rehearsal-Bilder? Welche zweifellos Rehearsal-Pics sind, lässt sich ja oft auf Anhieb identifizieren, bspw. die eine Aufnahme aus dieser Halle oder wenn Michael bspw. diese weißen Knieschoner trägt, usw.

Aber diverse Pics auf dieser Threadseite zeigen Michael und die Tänzer eindeutig bereits fertig für die faktische Performance gekleidet?
Hier wird's mMn schon etwas schwieriger, die Pics eindeutig als Rehearsals zu identifizieren, die einzigen Anhaltspunkte für Rehearsals oder mutmaßliche Rehearsals sind wohl allenfalls nur noch etwas andere Mimik, Grimassen, etc. Michaels, als man sie von der faktischen Performance kennt. Wobei das ja im Falle der 93er AMAs-Performance ja nicht ganz einfach ist – Michael wird dort ja nicht gerade sehr oft aus der Nähe gezeigt.

Na wie auch immer. :)

Danke auch MichaelD für die Auflösung des Rätsels bzgl. des einen Pics, wo es nicht ganz klar war, welche Dangerous-Szene das genau ist! :) Ich muss sagen, ich stand da auch eher auf dem Schlauch, hehe. (Allenfalls war mir klar, dass das HWT sein muss)
Gut zu wissen, dass das offenbar exakt die Szene in Dangerous ist, in der Michael sich von seinem Jackett trennt. :) Cool. :)

Interessant auch die Infos, dass Michael auf bzw. in dem Jackett stets angenähte Manschetten hatte. :)
Letztendlich kann man dann wohl sagen, dass Michael dann jeweils mit doppelten Manschetten aufgetreten ist? Einmal die vom faktischen Hemd (die T-Shirt-Variante hier mal vernachlässigt) und einmal die angenähten? Hehe, fiel aber so irgendwie nie auf, finde ich. Na wie auch immer.


Interessant auch die Info von Dangerous95, dass die 93er Pics, auf denen zu sehen ist, wie Michael Dangerous im T-Shirt performt (und am Jackett/Sakko dennoch Manschetten zu sehen sind, hehe … ;)), offenbar von Fukuoka '93 stammen?
Interessant.
Mich würde in diesem Zusammenhang zudem mal interessieren, wie Michael auf diesem Konzert (oder Konzerten, falls es mehrere gewesen sind, wo dies so der Fall war) dann auch Smooth Criminal im T-Shirt peformt hat? Obwohl nee, kann wohl nicht sein, auf der Dangerous Tour trug er drunter ja den Dangerous-Body, ne? Hehe.
Nach oben Nach unten
MichaelD

avatar

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   Fr 3 Jan 2014 - 1:29

@Arnaud schrieb:
[...]

Sind die zahlreichen geposteten Pics der 93er AMAs-Performance zweifelsfrei alle Rehearsal-Bilder? Welche zweifellos Rehearsal-Pics sind, lässt sich ja oft auf Anhieb identifizieren, bspw. die eine Aufnahme aus dieser Halle oder wenn Michael bspw. diese weißen Knieschoner trägt, usw.

Aber diverse Pics auf dieser Threadseite zeigen Michael und die Tänzer eindeutig bereits fertig für die faktische Performance gekleidet?
Hier wird's mMn schon etwas schwieriger, die Pics eindeutig als Rehearsals zu identifizieren, die einzigen Anhaltspunkte für Rehearsals oder mutmaßliche Rehearsals sind wohl allenfalls nur noch etwas andere Mimik, Grimassen, etc. Michaels, als man sie von der faktischen Performance kennt. Wobei das ja im Falle der 93er AMAs-Performance ja nicht ganz einfach ist – Michael wird dort ja nicht gerade sehr oft aus der Nähe gezeigt.

[...]

Doch, das ist relativ einfach. :)
Während der faktischen Performance trug er Krawatte, jedoch auf keiner der verschiedenen Rehearsals. Also entweder auf die weißen Knieschoner (und die bestickte Hose am linken Hosenbein) oder das halboffene Hemd achten. Das sind Rehearsals.


 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud   

Nach oben Nach unten
 
DANGEROUS-PERFORMANCE: Aus der Sicht und mit den Worten von Arnaud
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: