Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Brad Sundberg Seminare

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Fr 3 Okt 2014 - 7:11

Aufgrund der großen Nachfrage veranstaltet Braddy Daddy ein zweites Seminar in FFM.
http://inthestudiowithmj.com/events/

Ich hoffe er bekommt das voll. 

Arnold, an welchem Tag gehst du denn? :)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mo 3 Nov 2014 - 17:45

Das Seminar am Samstag war wieder interessant.  Lächeln Geschmälert wurde es allerdings durch die Verbote des Estates. Unmöglich ist dieser Estate.
Katastrophal war jedoch die Organisation und Räumlichkeit vor Ort in FFM. Es gab nicht genügend Sitzplätze. Von den vorhandenen Sitzplätze bestanden viele aus einfachen Holzbänken (Und das für ein achtstündiges Seminar.) Ein Belüftung gab es nicht. Die Luft konnte man schneiden... Ich frag mich wer da versagt hat, Brad und/oder das Creamstudio?!! 
Trotz der Estateverbote hatte Brad wieder mit einigen interessanten Dingen aufzuwarten. (Ich glaube auch für Arnold wäre da einiges dabei gewesen.) Er bat jedoch mehrfach darum in Zukunft nichts mehr ins Netz zu setzen, da er nicht noch einen Brief vom Estate bekommen möchte. Diesmal erzählte er auch wieder, dass MJ bereits 1986 an Earth Song werkelte.
Dass sich Brad auf BAD, Dangerous und HIStory fokussiert ist verständlich und logisch. Das waren die Alben an denen er beteiligt war. Bei Vince und TUC war er nicht mit von der Partie.
Ebenso sind seine persönlichen Anekdoten von ihm und MJ sehr unterhaltsam.


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
mjrico

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 09.06.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mo 3 Nov 2014 - 22:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier ein kleiner Bericht von mir inklusive Bilder:

www.mjblog.de
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Di 4 Nov 2014 - 9:40

Danke vielmals für Eure Berichte und Fotos, Marcel und mjrico! Klingt wirklich interessant! Daumen hoch2

@Marcel schrieb:
Geschmälert wurde es allerdings durch die Verbote des Estates.

Gab es außer der Childhood-Sache noch mehr Einschränkungen?

@Marcel schrieb:
Er bat jedoch mehrfach darum in Zukunft nichts mehr ins Netz zu setzen, da er nicht noch einen Brief vom Estate bekommen möchte.

Das ist doch wirklich ein Ding! Da kann man nur den Kopf schütteln!
Nach oben Nach unten
Lilly

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Di 4 Nov 2014 - 11:59

@Marcel schrieb:
Ich frag mich wer da versagt hat, Brad und/oder das Creamstudio?!! 

Das Versagen lag meiner Meinung nach beim Studio! Brad organisiert die Seminare aus Tausenden von Kilometern.  Anscheinend hat man ihn über die Verhältnisse vor Ort im Dunkeln gelassen. Wie er am Freitag auf Facebook schrieb, fand er sich auf der Suche nach dem Studio in einer gutbürgerlichen Wohngegend im Garten wieder und dachte schon, er hätte allen Teilnehmern die falsche Adresse mitgeteilt. Als er dann am Samstagmorgen in das unterirdische Studio gelangte, war dort noch nichts richtig vorbereitet gewesen, so dass er selbst mit Hand angelegt hat (wie er erzählt hat).

Ja, die Verhältnisse waren einigermaßen katastrophal, aber Brad selbst hat alles wieder ausgeglichen. Er hat eine so unterhaltsame Art, dass für mich persönlich die Stunden viel zu schnell vergingen (und ich habe die komplette Zeit auf dem Fußboden gesessen!). Auch ich bedaure natürlich, dass das Childhood-Video nicht mehr gezeigt werden durfte. Aber Brad hat, wahrscheinlich im Rahmen seiner vom Estate eingeschränkten Möglichkeiten (ich vermute, es gab noch mehr Restriktionen), mit wirklich eindrucksvollen Geschichten, gespickt mit süßen Anekdoten und vielen Beispielen aus der Studioarbeit brilliert.

Das Seminar lohnt sich selbst unter diesen Umständen, und Brad ist ein fantastischer Kerl!!! Leicht nachzuvollziehen, dass Michael ihn mochte und ihm vertraute.


The truth must dazzle gradually
or every man be blind
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Di 4 Nov 2014 - 14:39

Erst mal vielen Dank für Eure Berichte, Marcel, Rico und Lilly. :)

Ich finde, dass das, was Brad macht, jeder machen sollte, der mit Michael jemals zusammengearbeitet hat. Das ist ein großartiger Beitrag zum Erhalt von Michael's Legacy, und auch zur Richtigstellung von Michael's Bild in der Öffentlichkeit. 

Natürlich müssten diese Seminare noch viel bekannter werden. Aber Brad's Arbeit ist ein Anfang, und ich denke, man kann das, was er leistet, gar nicht hoch genug einschätzen. Also, ich bin ihm dankbar dafür, dass er das macht, obwohl ich selbst noch nie bei einem Seminar gewesen bin. :) Das kommt bestimmt noch.:) Was Frankfurt betrifft, bin ich froh, dass ich nicht dort war, denn was Marcel geschrieben hat, klingt alles andere als verlockend. Aber sowas passiert, da kann man nichts machen. 

Natürlich ist es auch schade, dass der Estate auch von diesen wunderbaren Events, die so wichtig für Michael's Legacy sind, die Finger nicht lassen konnte. Und was für ein Unsinn, Brad zu verbieten, sein eigenes Filmmaterial über die Entstehung dieses Songs(Childhood)  während seiner Seminare abzuspielen. Diese Kleingeister.

Damien Shields hat über den leak des 'recording Childhood audios' einen Artikel geschrieben, den ich gerne in voller Länge (lol) hier einstellen möchte. 

Ich habe die leise Hoffnung, da Brad sich selbst über die sehr schlechte Qualität des leaks beschwert (lol), dass evtl. auch noch die HQ Quali leaken wird. Zu toppen wäre das nur noch, wenn auch das Filmmaterial von Brad leaken würde. Come on Brad, jetzt wo der Estate die Finger im Seminar hat, wird sich doch jemand finden, der die grandiosen Sachen über Michael an die Öffentlichkeit bringt! :) Schließlich ist das so gesehen Schnee von gestern. Niemand kann etwas dafür, wenn Material aus vergangenen Seminaren leakt. ;)

Rare audio of Michael Jackson recording “Childhood” emerges online!

A previously unreleased audio clip of Michael Jackson recording “Childhood” has emerged online.

The clip, recorded by a fan during Brad Sundberg’s In The Studio With MJ seminar many months ago, originates from a video of Jackson singing “Childhood” live, from top to bottom, in the studio, with the New York Philharmonic-Symphony Orchestra.

The footage, which is no longer a part of the In The Studio seminars at the request of the Michael Jackson Estate, is truly breathtaking. Michael can be seen in a soundproof room of glass, standing behind a huge room with the New York Philharmonic Orchestra and their conductor, giving Michael cues and entrances.
Sundberg, who recorded the original video on his personal hand-held video camera, has since commented on the leak.

“A quick word about the leaks, trust and perspective,” said the engineer. “Thanks to everyone for their concern about someone sneaking a recording device of some sort into my seminar. We do our best to screen all guests, but clearly something snuck through.”
“My request would be that whoever did this would respect my seminar for what it is – a complete package of venue, truth, memories, integrity, hard work, quality electronics, music, laughter, pain, friendship, gathering with fellow fans, etc. A low-quality clip on laptop speakers is a very poor representation of my what seminar offers the guests, particularly in my quest to “introduce” them to the Michael that I knew.”

“I am a very trusting person, and I hope to never lose that trust in people, but this was a bit of sting today. That said, do you want know something “funny” – for lack of a better word? I was visiting Dachau Concentration Camp outside of Munich when my phone started blowing up from friends letting me know about the Childhood leak. Can you imagine the irony of how un-important something like that is in the scope of where I was standing? Life is too short to participate in or stress over something as pointless as a stolen clip from a seminar.”

Although the pirated and now leaked audio is (as Sundberg acknowledges in his statement) of extremely low quality, and distorts when Jackson hits some of the more powerful notes, his vocals are still clearly incredible. He does one take and it’s completely flawless from beginning to end. Jackson can also be heard clearing his voice away from the microphone between difficult phrases and before certain notes, which the engineers edited out of the officially released version for obvious reasons.
In the unreleased video, when the sweeping orchestra comes in mid-song – “Have you seen my childhood? Dah dah dah dah dahh dahhhh” – Michael is conducting, triumphantly swinging his arms saying, “Yes! Yes!” He grabs the sky and pulls down like a child. You’ll never see Michael look happier. He looked great, grinning from ear to ear. Truly amazing stuff.

Sundberg has just completed a highly-successful In The Studio tour of Europe, with seminars taking place in London, Frankfurt and Copenhagen. There is plenty more for Michael Jackson fans to look forward, with a number of new dates on the horizon.

For everything In The Studio With MJ-related, visit inthestudiowithmj.com or like the Facebook page at facebook.com/inthestudiowithmj

The unreleased audio from the “Childhood” recording session can be heard below:



http://www.damienshields.com/mj-recording-childhood/


:)
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Di 4 Nov 2014 - 18:11

@Marcel schrieb:
Katastrophal war jedoch die Organisation und Räumlichkeit vor Ort in FFM. Es gab nicht genügend Sitzplätze. Von den vorhandenen Sitzplätze bestanden viele aus einfachen Holzbänken (Und das für ein achtstündiges Seminar.) Ein Belüftung gab es nicht. Die Luft konnte man schneiden... Ich frag mich wer da versagt hat, Brad und/oder das Creamstudio?!!
Ich hatte ja das Vergnügen die 8 Stunden auf einem dieser Bar-Hocker zu verbringen sing Zum Glück saß ich in der Nähe der Tür, wenn sie offen war gings von der Luft. ;)

Ich fand das Seminar spitze und hoffe das Brads Pläne für nächstes Jahr funktionieren.

@Marcel ich frage mich gerade welcher der Besucher du warst...






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Di 4 Nov 2014 - 20:33

@vivienne schrieb:
Ich habe die leise Hoffnung, da Brad sich selbst über die sehr schlechte Qualität des leaks beschwert (lol), dass evtl. auch noch die HQ Quali leaken wird. Zu toppen wäre das nur noch, wenn auch das Filmmaterial von Brad leaken würde. Come on Brad, jetzt wo der Estate die Finger im Seminar hat, wird sich doch jemand finden, der die grandiosen Sachen über Michael an die Öffentlichkeit bringt! :) Schließlich ist das so gesehen Schnee von gestern. Niemand kann etwas dafür, wenn Material aus vergangenen Seminaren leakt. ;)

..ich weiß nicht, ob ich das in dem Fall gut finde. Brad sagte schon deutlich, dass er es sich nicht mit dem Estate versauen will, er nimmt es also einfach hin, wenn sie mit ihren Mahnungen kommen, und versucht wohl nicht, da irgendwelche Kompromisse etc auszuhandeln. Er sagt, dass er gut mit ihnen klarkommt, diese Jungs schon lange kennt aber sich auf keinen Fall mit ihnen anlegen möchte, weil er wohl weiß, was sie tun können... Auch wenn ich natürlich alles gerne sehen und hören möchte, was es noch so an ungeleakten Michael Vids und Songs gibt, denke ich, es wäre sicher nicht zum Vorteil von Brad und seinem In The Studio Seminar, wenn jetzt genau die Dinge leasen, die das Estate ihm verboten hat... vlt. reagieren die Herren da nur einfach mit weiteren Einschränkungen oder noch Schlimmerem. 
Auch wenn Brad sich jetzt nicht zu sehr darüber aufgeregt hat, dass wohl jemand sein Vertrauen missbraucht hat, und dieses Audio mitgeschnitten hat, ich finde es nicht gut ihn so zu hintergehen.

Das Frankfurt Seminar fand ich auch klasse - und die unbequeme Location war irgendwann wirklich vergessen. Brad hat nicht nur tolles Audio/Video Material, er hat auch das große Talent, das alles sehr unterhaltend zu präsentieren - da vergisst man völlig, dass man stundenlang auf dem Boden hockt und die Luft schlecht ist. :)



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mi 5 Nov 2014 - 9:00

Danke für eure Eindrücke.  Lächeln

Ja, ich höre Brad auch gern zu. :) Interessant ist es allemal, zB das Aufnehmen und Zusammenschneiden von Gone Too Soon.

Es gab noch weit mehr Estate-einschränkungen als das Childhoodvideoverbot, es fehlten fast alle unbekannten Demos und Frühversionen, die Brad früher gespielt hat. Auch die Entwicklungsstufen von Give into me fehlen jetzt. Ebenso fehlte ein Video mit Sean Lennon, davon durfte Brad nur ein Foto zeigen.

Ja, Arnold, das Childhoodrecording-Video ist ein großer Wurf von Brad. Nicht so sehr wegen dessen was man darauf hört, sondern wie man Michael darauf sieht.  hot

Vivi, nächstes Jahr plant Brad den anderen Brad mit nach Deutschland zu holen. :)

Dangerous, ich war derjenige, der wahrscheinlich am genervtesten von allen aussah, weil mich die Zuständen in diesem "Studio" so gestört haben.
Wo in der Nähe von der Tür hast du denn gesessen?


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mi 5 Nov 2014 - 10:35

Waaas, Du meinst Brad Buxer wird nach good old Germany kommen, Marcel????? Wow, wo gibt es Tickets? ;) :DDDD Ja, wenn das so ist, dann führt wohl kein Weg mehr daran vorbei.....)

Ich hoffe nur, dass BS dann ein anderes Studio aussuchen wird. Denn das in Frankfurt war ja nicht nur zu klein und sozusagen unbelüftet, sondern auch noch unter der Erde..... hä Also, ich muss sagen, es gibt ein paar Dinge, die gehen für mich gar nicht......

Ich kann auch nicht wirklich nachvollziehen, wie er sich für Frankfurt als Veranstaltungsort entscheiden konnte, wenn doch auch München zur Auswahl stand, lol (*Scherz*). Naja, vielleicht das nächste Mal, das wäre zu wünschen. :)

@Marcel schrieb:
Es gab noch weit mehr Estate-einschränkungen als das Childhoodvideoverbot, es fehlten fast alle unbekannten Demos und Frühversionen, die Brad früher gespielt hat. Auch die Entwicklungsstufen von Give into me fehlen jetzt. Ebenso fehlte ein Video mit Sean Lennon, davon durfte Brad nur ein Foto zeigen.

Jepp. Ehrlich gesagt habe ich mich im Vorfeld gefragt, was Brad überhaupt noch bringen kann. Im Grunde hat er einen Maulkorberlass vom Estate bekommen, den er versucht, einigermaßen elegant zu umschiffen. Aber die Seminare werden nicht mehr das sein, was sie am Anfang waren. Und es ist damit zu rechnen, dass sie ihm das Bisschen, das er jetzt noch macht, auch noch verbieten werden. 

Ein paar Harmonien von Liberian Girl, ein paar Multitracks von Bad und BOTDF und eine Acapella von LMA, dazu ein paar Geschichten. Hm naja, selbst wenn Brad so charismatisch ist, wie immer geschrieben wird, ob das auf die Dauer reicht? 

Ich denke, es ist irgendwann an der Zeit, dass jemand dem Estate die Stirn bietet. So geht das nicht weiter. Immer wenn jemand etwas für Michael's Legacy und für die Fans tut (die auch durchaus bereit sind, dafür zu bezahlen), dann streckt der Estate seine gierigen Fingerchen aus, und kommt mit der Keule, die das alles kaputt macht. 

Hat sich schonmal jemand die Frage gestellt, warum John Branca und John McClain das machen? Welches Interesse haben die daran? Dass sie selbst mal irgendwas veröffentlichen wollen, wo das alles zu sehen ist, das glaubt doch mittlerweile wohl niemand mehr. 

Was also treibt diese Leute? Warum treten sie nicht als Unterstützer, sondern als Verhinderer auf? Irgendwas läuft da falsch, das lässt sich nicht mehr leugnen. 

.....
Nach oben Nach unten
Dangerous95

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.05.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mi 5 Nov 2014 - 17:09

@Marcel schrieb:
Dangerous, ich war derjenige, der wahrscheinlich am genervtesten von allen aussah, weil mich die Zuständen in diesem "Studio" so gestört haben.
Wo in der Nähe von der Tür hast du denn gesessen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ganz hinten kariertes Hemd :)
@Vivienne schrieb:
Waaas, Du meinst Brad Buxer wird nach good old Germany kommen, Marcel????? Wow, wo gibt es Tickets? ;) :DDDD Ja, wenn das so ist, dann führt wohl kein Weg mehr daran vorbei.....)
Die Ankündigung dazu soll bald kommen...

@Vivienne schrieb:
Ich hoffe nur, dass BS dann ein anderes Studio aussuchen wird. Denn das in Frankfurt war ja nicht nur zu klein und sozusagen unbelüftet, sondern auch noch unter der Erde..... hä Also, ich muss sagen, es gibt ein paar Dinge, die gehen für mich gar nicht......

Brad erwähnte in der Pause Köln... ;)

@Vivienne schrieb:
Ich kann auch nicht wirklich nachvollziehen, wie er sich für Frankfurt als Veranstaltungsort entscheiden konnte, wenn doch auch München zur Auswahl stand, lol (*Scherz*). Naja, vielleicht das nächste Mal, das wäre zu wünschen. :)
Hehe, daran sind wir ja zum Teil selbst schuld, Brad hatte ja ne Umfrage gemacht.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mi 5 Nov 2014 - 19:19

Hihi, dann also 2 bzw. alle beide Brads? Hehe … :D ;)

Na, spätestens dann trifft "BRAD BRAD, really really BRAD" wohl endgültig zu, hihi … :D ;)

Hehe, jepp, der Estate sollte da nicht ständig so viel mit Verboten, etc. rumnerven … Nicht dass Brad irgendwann nur noch gestattet ist, das normale Thriller-Album vorzuspielen und das Bad-Cover zu zeigen, lol … :D ;)

Äh, jepp, also angesichts dieser Ticketpreise sollte man eigentlich wohl erwarten können/dürfen, dass man eine vernünftige Sitzgelegenheit bekommt? :D ;)

Hehe, aber immerhin muss man ja nicht stehen, hihi … :D ;)
Nach oben Nach unten
biba

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 19.11.12
Alter : 35

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Fr 7 Nov 2014 - 11:00

@Vivienne schrieb:
Hat sich schonmal jemand die Frage gestellt, warum John Branca und John McClain das machen? Welches Interesse haben die daran? Dass sie selbst mal irgendwas veröffentlichen wollen, wo das alles zu sehen ist, das glaubt doch mittlerweile wohl niemand mehr. 

Was also treibt diese Leute? Warum treten sie nicht als Unterstützer, sondern als Verhinderer auf? Irgendwas läuft da falsch, das lässt sich nicht mehr leugnen. 

.....

Also, ich frag mich das schon andauernd und natürlich auch wieder jetzt, seit ich zum ersten Mal davon gehört hab, dass diese Seminare "beschnitten" wurden (von der Schande, dass die Doku "Last Photo Shoots" nicht gezeigt werden darf, mal ganz zu schweigen). Ich hab auch versucht, mir relativ wohlwollende Gedanken dazu zu machen, aber ich muss gestehen, das fällt mir schwer und ich könnte in diesem Sinne höchstens noch sagen: "Ich versteh's einfach nicht." Verdient das Estate denn eigentlich irgendwie mit an den Seminaren? Oder geht es darum, dass man eben NICHT mitverdient, aber gar nicht einsieht, dass Brad allein etwas mit IHREM Star verdient? Welchen Anspruch haben sie dann auf "private" Aufnahmen? Sich dabei rein auf das dargestellte "Sujet" Michael Jackson zu beziehen, macht doch keinen Sinn, denn dann könnte man ja auch gegen die Presse vorgehen, dürfte Foren und Blogs angehen, die sich auf Michael beziehen und daran verdienen. Das Seminar ist doch außerdem ein eher spezielles Angebot, für das sich v.a. Fans interessieren. D.h. sie geben das Geld dafür so oder so aus, ein Snippet würde vielleicht eher noch für gute Werbung sorgen. Keinesfalls kann ich mir vorstellen, dass so ein Tonschnipsel potenzielle Seminarinteressenten von der Teilnahme abhält... Und falls doch, müsste nicht Brad sich dann deswegen sorgen?? Und dienen solche Zusatzangebote wie Brads Seminare nicht auch als Push für die Marke Michael Jackson, wie sie nun das Estate verwaltet? Ohne dass sie dafür eigene Ausgaben hätten? Gibt es denn spezifische Aussagen vom Estate zu den Hintergründen? Heißt es etwa wieder, Michael wird "vorgeführt" in Aufnahmen, von welchen er nie gewollt hätte, dass sie jemand sieht??

Ganz generell werd ich das Gefühl nicht los, dass Michael eben marketingtechnisch gar nicht mehr als "Star" gilt und er soll es auch nicht wieder werden (schon gar nicht der "größte aller Zeiten"!). Vielmehr tut er nun als typische Cash Cow seinen Dienst und da holt man raus, was geht, ohne noch besonders viel zu investieren - ist ja eh eine Art Selbstläufer. Schon gar nicht möchte man sich unnötig mehr Arbeit und/oder Kopfzerbrechen machen, indem man das Publikum "reizt", wie der "Künstler" Michael Jackson es tat. Er soll einfach nur sehr gut entertainen... Das ganze macht Michael so "normal", so kontrollierbar... Endlich ist er ein Star neben vielen und selbst vielen Fans scheint das durchaus zu gefallen, denn er ist sozusagen endlich "safe". Michael mischt wieder ganz oben mit, ist populär und erfolgreich, aber man muss nicht mehr so sehr Gefahr laufen, dass er wieder irgendeinen Blödsinn macht, für den man sich als Fan dann am nächsten Tag im Freundeskreis, in der Schule oder am Arbeitsplatz rechtfertigen muss.


In einer zerfallenden Gesellschaft
muss die Kunst, wenn sie wahrheitsgetreu ist, diesen Zerfall wiederspiegeln.
Und wenn sie nicht von ihrer sozialen Funktion abweichen will, hat Kunst die Aufgabe,
die Welt als veränderungsfähig darzustellen und zu ihrer Veränderung
beizutragen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Fr 7 Nov 2014 - 16:04

Großartiges Posting, vielen Dank biba für Deine Einschätzung! :)

@biba schrieb:
Ganz generell werd ich das Gefühl nicht los, dass Michael eben marketingtechnisch gar nicht mehr als "Star" gilt und er soll es auch nicht wieder werden (schon gar nicht der "größte aller Zeiten"!). Vielmehr tut er nun als typische Cash Cow seinen Dienst und da holt man raus, was geht, ohne noch besonders viel zu investieren - ist ja eh eine Art Selbstläufer.

Genau. Manchmal beschleicht mich sogar das dumpfe Gefühl, dass man Michael's geniale Arbeiten absichtlich klein macht (siehe letztes Album). 

Was der/das Estate gegen die Brad Sundberg Seminare hat, der ja nichts anderes tut, als Michael's Genialität unter Beweis zu stellen, sollten sie uns mal genauer erklären. Darauf wäre ich wirklich gespannt.


Nochmal zurück zur Aufnahme von Childhood. Im Schweizer Forum ist darüber ein sehr interessanter Artikel zu lesen 

Hier wird auch größtenteils Arnaud's letzter Beitrag beantwortet
http://recognize-history.teamgoo.net/t791p660-arnauds-recognize-history-forum-ecke-der-haupt-thread-von-arnaud-und-der-clique-gang-michael-jackson-recognize-history-past-present-and-future-online-book-1#16244 :


CHILDHOOD AUDIO AUFGETAUCHT

 – UPDATE 4. NOVEMBER 2014 

In schlechter Qualität hat ein Besucher eines früheren Brad Sundberg Seminars einen illegalen Mitschnitt von MJs Childhood-Aufnahmen veröffentlicht. 

Für die “In The Studio with Michael Jackson V.2.0″ Seminare von Brad Sundberg haben die Anwälte der Nachlassverwaltung die Verwendung von unveröffentlichten Audioaufnahmen mit Michael Jacksons Gesang untersagt. 

Deshalb durfte Jacksons langjähriger Tontechniker zuletzt in London, Kopenhagen und Frankfurt auch eine private Filmaufnahme von den Childhood-Aufnahmen nicht mehr zeigen. Michael sei darin zu sehen wie er live mit einem ganzen Orchester den Song Childhood aufnimmt. Aus der Gessangskabine kann der King of Pop das Orchester sehen, das er über seine Kopfhörer hört. Euphorisch und begeistert über die Umsetzung des Orchesters seiner Komposition (Michael schwinge und dirigiere mit den Armen und rufe “yes, yes”) singt Michael voller Hingabe den Song in einem Anlauf ein. Später werden nur einige Zwischenrufe und Räuspern aus der Vocalspur entfernt. 

Obwohl untersagt war, Aufnahmegeräte auf sich zu tragen, hat soeben ein Besucher eines früheren Seminars einen illegalen Tonmitschnitt vom beschriebenen Video veröffentlicht. (siehe ganz unten, Re-Upload). Interssant anzuhören, aber ebenso schade, da somit das Vorgehen der Nachlassverwaltung bekräftigt wird. 

Update: Bruce Swedien schreibt in seinem Buch “In The Studio With MJ” (hier bei Amazon.de oder CeDe.ch) ebenfalls über die eindrücklichen Aufnahmen von Childhood und Smile: 

“Michael sang live mit dem Orchester. Wir nahmen beide Songs in einer Session in der Hit Factory in New York auf. Diese live vocal takes sind, was wir hauptsächlich benutzten um die beiden Songs fertig zu stellen; Ich denke Michael fügte jedem Song nur noch eine oder zwei Zeilen hinzu. Seine live vocals waren so fantastisch!” 

“Als wir die Aufnahmen zu ’Have You Seen My Childhood?’ und dem Charlie Chaplin Song ’Smile’ mit dem Orchester beendet hatten, fragte Michael, ob er ins Studio raus gehen und die Musiker des Orchesters treffen könne”, schreibt Bruce Swedien. Er habe Jeremy Lubbock (Arrangeur und Dirigent) darauf angesprochen, der natürlich nur mit “Unbedingt” antwortete. “Während der Aufnahme hat das ganze Orchester Michael über ihre individuellen Kopfhörer singen gehört. Als Michael ins Studio lief um das Orchester zu treffen, gab ihm das Orchester stehende Ovationen! Jedes Mitglied des 50-köpfigen Orchesters stand auf und klopfte mit seinem Bogen den Notenständer, so laut sie konnten! Jeremy stand auf seinem Dirigentenpodium und applaudierte ebenfalls so laut er konnte! Ich applaudierte selbst im Kontrollraum so laut ich konnte! Michael war begeistert!”


 http://www.jackson.ch/childhood-audio-aufgetaucht/
Copyright © jackson.ch
...
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Sa 8 Nov 2014 - 0:32

@biba schrieb:
Verdient das Estate denn eigentlich irgendwie mit an den Seminaren? Oder geht es darum, dass man eben NICHT mitverdient, aber gar nicht einsieht, dass Brad allein etwas mit IHREM Star verdient?

...soweit ich weiß, verdienen sie wohl nichts daran, und hatten diese Seminare wohl grundsätzlich auch abgesegnet... zumindest anfangs – bis dann diese Verbote kamen.



@biba schrieb:
Welchen Anspruch haben sie dann auf "private" Aufnahmen? Sich dabei rein auf das dargestellte "Sujet" Michael Jackson zu beziehen, macht doch keinen Sinn, denn dann könnte man ja auch gegen die Presse vorgehen, dürfte Foren und Blogs angehen, die sich auf Michael beziehen und daran verdienen.

...Brad hat sich wirklich nicht näher dazu geäussert, warum das Estate überhaupt über diese Filme/Mitschnitte zu bestimmen hat. Aber ich könnte mir vorstellen, es könnte daran liegen, dass er diese Aufnahmen zwar selbst, mit seiner privaten Kamera – aber eben im Rahmen seiner Arbeit(szeit) getan hat – und dass sie ihm nicht wirklich gehören – wenn du z.B. in deiner Firma während der Arbeit Aufnahmen machst, von irgendwelchen Herstellungsprozessen etc., kannst du später auch nicht damit an die Öffentlichkeit gehen und sagen, dass es ja deine Aufnahmen sind.

Verstehen kann ich dieses Verhalten vom Estate auch nicht – ich glaube, keiner der Teilnehmer hatte dafür Verständnis :) grins
Brad hat bisher etwa 1000 Leute mit den Seminaren erreicht, das ist doch wirklich überschaubar. Wo da irgendein Nutzen liegen soll, dass diese 1000 Leute – oder auch die noch dazu kommen – diese Videos und Aufnahmen nicht mehr sehen/hören dürfen, kann ich auch nicht nachvollziehen. Es wird ja spekuliert, es könnte ein Zeichen dafür sein, dass das Estate etwas zum HIStory Jubiläum plant, und dieses Childhood Vid. z.B. dann veröffentlicht. Schön, schön, ich hätte gerne ein komplettes making off HIStory :)   will sofort 
Allerdings glaube ich nicht daran – denn warum darf dann z.B. auch das Audio nicht mehr gespielt werden, auf dem man sehr schön die Entstehung von Give Into Me verfolgen konnte? Das wird ja kaum für ein HIStory-Jubiläums-irgendwas gebraucht werden.



@biba schrieb:
Und dienen solche Zusatzangebote wie Brads Seminare nicht auch als Push für die Marke Michael Jackson, wie sie nun das Estate verwaltet?

Ob es ein Push ist, weiß ich nicht, weil sich wohl überwiegend nur Leute dafür interessieren, die sowieso schon (ziemliche Herz ) Fans sind. Aber schaden tun diese Seminare 'der Marke Michael Jackson' garantiert nicht.



@biba schrieb:
Heißt es etwa wieder, Michael wird "vorgeführt" in Aufnahmen, von welchen er nie gewollt hätte, dass sie jemand sieht??

Wie gesagt, ich weiß nicht, wie es begründet wurde, aber Brad nimmt u.a. an, dass das Estate von diesen Dingen durch Reviews und Seminarberichten verschiedener Blogs und Fangeisen weiß – da er uns öfters gebeten hat, zukünftig besser nicht mehr jedes gezeigte Detail zu beschreiben... Nur, wenn das so wäre, hätten die Estate-Spione wohl auch mitbekommen, wie begeistert die Seminarteilnehmer von gerade den jetzt gestrichenen Aufnahmen waren – und kennt man diese nur positiven Reaktionen, kann man wohl nicht mehr damit argumentieren Michael würde „vorgeführt“.

Ich verstehe diese Reaktionen oder diese Strategie vom Estate überhaupt nicht – die setzen uns irgendwelche Hologramme vor, im Grunde langweilige Videos zu neuen Songs und das wirklich aufregende, weil authentische wollen sie uns nicht sehen lassen. bäh



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Sa 8 Nov 2014 - 1:17

@biba schrieb:
@Vivienne schrieb:
Hat sich schonmal jemand die Frage gestellt, warum John Branca und John McClain das machen? Welches Interesse haben die daran? Dass sie selbst mal irgendwas veröffentlichen wollen, wo das alles zu sehen ist, das glaubt doch mittlerweile wohl niemand mehr.

Was also treibt diese Leute? Warum treten sie nicht als Unterstützer, sondern als Verhinderer auf? Irgendwas läuft da falsch, das lässt sich nicht mehr leugnen.

.....

Also, ich frag mich das schon andauernd und natürlich auch wieder jetzt, seit ich zum ersten Mal davon gehört hab, dass diese Seminare "beschnitten" wurden (von der Schande, dass die Doku "Last Photo Shoots" nicht gezeigt werden darf, mal ganz zu schweigen). Ich hab auch versucht, mir relativ wohlwollende Gedanken dazu zu machen, aber ich muss gestehen, das fällt mir schwer und ich könnte in diesem Sinne höchstens noch sagen: "Ich versteh's einfach nicht." Verdient das Estate denn eigentlich irgendwie mit an den Seminaren? Oder geht es darum, dass man eben NICHT mitverdient, aber gar nicht einsieht, dass Brad allein etwas mit IHREM Star verdient? Welchen Anspruch haben sie dann auf "private" Aufnahmen? Sich dabei rein auf das dargestellte "Sujet" Michael Jackson zu beziehen, macht doch keinen Sinn, denn dann könnte man ja auch gegen die Presse vorgehen, dürfte Foren und Blogs angehen, die sich auf Michael beziehen und daran verdienen. Das Seminar ist doch außerdem ein eher spezielles Angebot, für das sich v.a. Fans interessieren. D.h. sie geben das Geld dafür so oder so aus, ein Snippet würde vielleicht eher noch für gute Werbung sorgen. Keinesfalls kann ich mir vorstellen, dass so ein Tonschnipsel potenzielle Seminarinteressenten von der Teilnahme abhält... Und falls doch, müsste nicht Brad sich dann deswegen sorgen?? Und dienen solche Zusatzangebote wie Brads Seminare nicht auch als Push für die Marke Michael Jackson, wie sie nun das Estate verwaltet? Ohne dass sie dafür eigene Ausgaben hätten? Gibt es denn spezifische Aussagen vom Estate zu den Hintergründen? Heißt es etwa wieder, Michael wird "vorgeführt" in Aufnahmen, von welchen er nie gewollt hätte, dass sie jemand sieht??

Ganz generell werd ich das Gefühl nicht los, dass Michael eben marketingtechnisch gar nicht mehr als "Star" gilt und er soll es auch nicht wieder werden (schon gar nicht der "größte aller Zeiten"!). Vielmehr tut er nun als typische Cash Cow seinen Dienst und da holt man raus, was geht, ohne noch besonders viel zu investieren - ist ja eh eine Art Selbstläufer. Schon gar nicht möchte man sich unnötig mehr Arbeit und/oder Kopfzerbrechen machen, indem man das Publikum "reizt", wie der "Künstler" Michael Jackson es tat. Er soll einfach nur sehr gut entertainen... Das ganze macht Michael so "normal", so kontrollierbar... Endlich ist er ein Star neben vielen und selbst vielen Fans scheint das durchaus zu gefallen, denn er ist sozusagen endlich "safe". Michael mischt wieder ganz oben mit, ist populär und erfolgreich, aber man muss nicht mehr so sehr Gefahr laufen, dass er wieder irgendeinen Blödsinn macht, für den man sich als Fan dann am nächsten Tag im Freundeskreis, in der Schule oder am Arbeitsplatz rechtfertigen muss.


Der Estate ist wohl nun mal der Rechteinhaber, die können insoweit wohl in der Tat schalten und walten, wie es ihnen passt, und in dem einen oder anderen Fall wird womöglich auch schon mal Willkür dabei sein.

Rechtlich gesehen spielen weiterhin wohl noch Sony – als Vertreiber der entsprechenden Tonträger, etc. – eine Rolle sowie Institutionen wie GEMA, die das Geld eintreiben, was mit Radiosendungen, etc. eingespielt wird.

Persönlich war ich von Beginn an nicht gerade ein Supporter dieser "Seminare". Da sind halt Leute, hier: Brad Sundberg, die halt eben seltenes Material von MJ besitzen und nehmen dafür teueres Geld, dass sie es einer Auswahl von Fans vorspielen bzw. zeigen.

Na, da schätze ich doch die Fans mehr, die das kostenlos für alle ins Internet stellen? Stichwort Leaks, etc.?


Der Estate hat wohl durchaus das Recht, zu untersagen, dass Sundberg bestimmtes Material zeigt/vorspielt, weil möglicherweise in der Tat das Material eines Tages offiziell veröffentlicht werden könnte? (Außerdem verändert das ja auch den jeweiligen Fokus – schließlich ist das aktuelle Album ja "Xscape" und nicht "HIStory")

Bspw. sind ja (weitere) Anniversary-Editions von HIStory oder Dangerous, etc. denkbar – im Rahmen von so was könnte durchaus eine Childhood-Demo herauskommen oder bspw. die im Januar dieses Jahres geleakte alternativ gesungene bzw. erkennbar frühere Jam-Version (mitsamt dazugehörigem Instrumental), die vermutlich ebenfalls von einem solchen Seminar stammen könnte.


Ich denke ansonsten mal, dass so sehr viel mit diesen Seminaren nicht verdient wird? Die Zahl der Leute, die da dabei sind, erscheint mir sehr überschaubar? (Und dennoch bleibt die Gefahr, dass etwas trotz aller Sicherheitsvorkehrungen doch aufgezeichnet wird und nach draußen gelangt – wie mehrere Fälle zeigen; u.a. wohl auch deswegen achten die streng darauf, was Sundberg & Co. in ihren Seminaren wohl so machen)


Dass der Estate Michael Jackson vorsätzlich torpediert/sabotiert, würde ich eigentlich eher nicht glauben wollen – natürlich wollen die doch weiterhin und dauerhaft an Michael verdienen – und was man so an Meldungen mitbekommt, verdient Michael posthum nach wie vor sehr gut, trotz des einen oder anderen posthumen Flops.

Welches Interesse sie daran haben sollten, Singles bewusst floppen zu lassen (siehe HT, APWNN, etc.), wüßte ich jetzt nicht.
Möglicherweise verstehe ich aber mittlerweile zu wenig vom aktuellen Musik-Business, wenn man so will.
Denn dass intensive 2-Jahres-Promotions, wie noch bei Bad oder Dangerous, heute wohl nicht mehr möglich sind, ist auch mir klar, wieso aber fast jedes Mal die jeweils zweite Single eines posthumen Albums floppen muss, erschließt sich mir nicht ganz.

Flops braucht und will niemand – wenn also ein Flop offenbar absehbar ist, dann kann man sich die Veröffentlichung auch sparen – was früher vielfach auch gemacht wurde – siehe Dangerous '93 oder Smile '97.

Die Sache mit "Michael" 2010 erklärte und erkläre ich mir so, dass man sich von der absehbaren "Singt er's oder singt er's nicht"-Debatte eine gute PR erhofft hat, auf die ich persönlich jedoch gerne verzichtet hätte.


In Sachen "Hollywood Tonight" (druntergelegter BJ-Beat …) sowie APWNN (auffallend dürftiger Clip, etc.) besteht aber in der Tat der Verdacht, dass offenbar Flops geradezu provoziert werden sollten. Das verstehe in der Tat wer will, ich tu's jedenfalls nicht …


Ach ja, also dass der Estate sich ernsthaft Gedanken darüber macht, was Michael gerne gewollt hätte oder nicht, schließe ich mal aus. Darum kümmern die sich schon lange nicht mehr.
In jedem Fall hätte Michael bspw. unter Garantie nie im Leben eine Debatte zugelassen, wie sie 2010 ff., im Vorfeld erwartbar, ob er denn nun seine Songs singen würde oder nicht. So was Absurdes gab es nie …


Nochmal kurz zu der Rechtsfrage:

Der Estate ist wohl in der Tat der Urheberrechtsinhaber.

Das Urheberrecht lässt sich im Grunde genommen auf einen Satz runterbrechen:

Man darf mit Musik, Videos, Bildern, etc. etc. nichts machen (von den zulässigen Fällen abgesehen wie Besitz, Privatkopie, etc.), wozu man keine schriftliche Genehmigung, hier: vom Estate, hat.

Streng genommen dürften wir somit wohl nicht einmal Michaels Bilder in unseren Avataren, Signaturen, etc. haben, selbst das Posten eines Youtube-Videos wäre bzw. ist eigentlich unzulässig.

Da aber hier kein Geld fließt, wir außerdem erkennbar Fans sind, kümmern die und die entsprechenden für so was zuständigen Stellen sich um so was in der Regel nicht – die interessieren eher die großen Fische, wo also wirklich Kohle umgesetzt wird – siehe die Sache mit kino.to bzw. neuerdings auch kinox.to …

Youtube ist ja auch recht umstritten, offenbar läuft es aber auf eine Rechtslage zu, dass das Posten bzw. Verlinken bzw. Einbetten eines YT-Videos in Foren, auf Websiten, etc. nicht mehr verfolgt wird, deswegen erlauben die Forenadmins das seit einigen Jahren. (Eindeutig schwieriger sieht's meines Wissens mit direkten Download-Links aus)


Was uns rechtlich jedoch wohl niemals untersagt werden könnte, ist, dass wir uns in Foren über Michael in der bekannten Form austauschen, sei es in Form von Kommentaren, aber auch Präsentationen, etc. (Wegen Bilder könnte man im Extremfall theoretisch Ärger bekommen, nicht jedoch wegen normaler, selbsterstellter Texte)

Schon schwieriger dürfte es wohl werden, wenn jemand sich entschließt, ein Buch über Michael herauszubringen – denn das wäre ja bereits sozusagen ein Michael-Jackson-Produkt, und hier kann/könnte der Estate, wenn er wollte, wohl ebenfalls einschreiten.


Yo, so in etwa sehe ich das momentan. :)
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Sa 8 Nov 2014 - 5:57

Dangerous95, danke für das Foto. :)

MJrico, ich kenne dich noch als kleinen MJ-Tänzer vorm Adlon 2002 und habe dich auch bei der Demo auf dem Alex vor ein paar Jahren tanzen gesehen. In FFM konnte ich dich aber nicht erkennen. "Mensch musst du groß geworden sein". ;)

Da Brad MJ beim Einsingen von Childhood gefilmt hat, sind es Brads Aufnahmen und ohne ihn kann der Estate auch nicht veröffentlichen. Gerade weil es so wenige Leute (Fans) sind, die den Seminaren beiwohnen, könnte der Estate ein Auge zudrücken. Auf Handys und Kameras müsste allerdings mehr geachtet werden. Eine Freundin von uns saß sowohl in LA als auch in FFM letztendlich mit Kamera im Seminar. Sie hat sie nicht benutzt, es zeigt aber die mangelnde Kontrolle.

Und ja, ich sehe es auch so, dass Estate und $ony mit MJ auf möglichst einfache Art und Weise Kohle scheffeln wollen. $ony hat in den 2000ern damit angefangen. MJ ist ein (der) Ausnahmekünstler und verdient damit auch eine andere Behandlung als andere.


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
mjrico

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 09.06.13

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Sa 8 Nov 2014 - 9:06

@Marcel schrieb:
Dangerous95, danke für das Foto. :)

MJrico, ich kenne dich noch als kleinen MJ-Tänzer vorm Adlon 2002 und habe dich auch bei der Demo auf dem Alex vor ein paar Jahren tanzen gesehen. In FFM konnte ich dich aber nicht erkennen. "Mensch musst du groß geworden sein". ;)

Da Brad MJ beim Einsingen von Childhood gefilmt hat, sind es Brads Aufnahmen und ohne ihn kann der Estate auch nicht veröffentlichen. Gerade weil es so wenige Leute (Fans) sind, die den Seminaren beiwohnen, könnte der Estate ein Auge zudrücken. Auf Handys und Kameras müsste allerdings mehr geachtet werden. Eine Freundin von uns saß sowohl in LA als auch in FFM letztendlich mit Kamera im Seminar. Sie hat sie nicht benutzt, es zeigt aber die mangelnde Kontrolle.

Und ja, ich sehe es auch so, dass Estate und $ony mit MJ auf möglichst einfache Art und Weise Kohle scheffeln wollen. $ony hat in den 2000ern damit angefangen. MJ ist ein (der) Ausnahmekünstler und verdient damit auch eine andere Behandlung als andere.

Hey Marcel :) Du konntest mich nicht sehen, denn ich war am Sonntag dort. :(
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   So 16 Nov 2014 - 9:00

Rico, du bist ja ganz ausgebufft. ;) Ihr hattet viel Platz und Luft?
Für nächstes Jahr hat Braddy Daddy bereits die Daten bekannt gegeben. In Deutschland sind es vier Tage und er hat angedeutet, dass es wohl diesmal zweitägige Seminare werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Do 12 März 2015 - 19:47

So... es tut sich etwas bei Brad.  Lächeln
Brad bringt Brad Brad Buxer und Michael Prince mit nach Köln in die Studios, in denen MJ an BOTD geschraubt hat.

Good Morning/Gutten Morgen!
As of last night I fully secured the studios in Toronto and Germany for our May and June events! Brad Buxer and Michael Prince are confirmed for Germany, with the dates as follows:
Session One:
June 25 - In The Studio With MJ
June 26 - Bradx2 (with Brad Buxer and Michael Prince)


Session Two:
June 27 - Bradx2 (with Brad Buxer and Michael Prince)
June 28 - In The Studio With MJ


Please note that Session One and Session Two are essentially the same - each a two-day event with very similar content, allowing guests to choose the Thurs/Fri slot or the Sat/Sun.


Tickets will be sold as a two-day ticket, for either Session One or Session Two. Standard Two-Day Ticket will likely be around $329 USD for the two days, and VIP will likely be around $399 USD for the two days. VIP ticket will include the new surround-sound virtual tour of Neverland, preferred seating for all events, extra time with the team, etc.


Note that this will be in Dieter Dierks Studio, where "Blood On The Dancefloor" was recorded, among many other major projects. Dieter will likely share some stories from those sessions as well.


I am working on a few more surprises - but I can't give those away just yet.


The following week (July 4th and 5th) I will be in Madrid, Spain for a weekend of "In The Studio With MJ" seminars. Brad Buxer and Michael Prince are not scheduled for Spain.


Tickets will go on sale by this weekend - once we finalize a few remaining details. A lot of work has gone into prepping for this, so thank you for your patience! As always, I will do all I can to make it a very memorable, respectful, educational and fun event for all of our guests.

https://www.facebook.com/inthestudiowithmj
Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   Mo 16 März 2015 - 18:26

Brad Buxer, wir sehen uns.  Lächeln Vivi, wir uns auch? ;-)


The Multi-Day Event in Cologne, Germany

Easily our most ambitious event to date, we are offering a four-day event for Michael Jackson fans like nothing else.  Brad Sundberg has designed a unique event with four very different "seminars" to choose from, along with his good friends Brad Buxer and Michael Prince.  Join us for one, two, three or all four days if you like.  Purchase your ticket package now, then you will be contacted (in the order tickets are purchased) to allow you to choose the day(s) you want to be a part of.  Seating is limited for all events, so don't delay in making your purchase and selections.  


Day One (Thursday, June 25)
"In The Studio: Unplugged and Off-Script"

A day in the studio with Brad Sundberg, taking you on the new "surround-sound" multi-layered audio and video tour of Neverland. I have been working hard on this one-of-a-kind virtual tour of the ranch that was such a part of my life for so many years. Also, we will have a "Shoes Optional" session, where I will dig into my bag of songs and videos that don't usually make it to my normal seminar.  We did "Shoes Optional" last year in Amsterdam, and it was a lot of fun.  Very casual and relaxed - wear your favorite socks to show off!  Want to hear a song twice? This is a good event to attend. Lastly, we will dig into the HIStory album and Skype in one or two of my friends to share their stories about the incredible album HIStory. Likely there will also be some surprises.


Day Two (Friday, June 26)
"Bradx2" with Michael Prince - "The Early Years"

Brad Buxer and Michael Prince will join us for a full day of stories and music about Brad's early years, from when he left Stevie Wonder to join the Michael Jackson team. We will cover the Dangerous album, the Dangerous tour, the HISTory album and the HIStory tour.  Brad Buxer is an amazing storyteller and a brilliant musician.  His years with Michael had a profound impact on his life, and you will learn so much about music, songwriting and Michael from this event.  


Day Three (Saturday, June 27)
"Bradx2" with Michael Prince - "The Later Years"

We will resume our discussion with Brad and Michael, and dig into projects like Blood On The Dance Floor, Invincible, Live At The Apollo, MJ & Friends, plus private concerts. We will discuss recording on the road, and at Neverland. And of course we will talk about This Is It.  Michael Prince will be joining us for both "Bradx2" days, but you might remember him from "This Is It".  Michael Prince was deeply trusted by Michael, and his memories are priceless.  


Day Four (Sunday, June 28)
"In The Studio With MJ" v2.0

Four studio albums.  Countless sessions.  Video mixes.  Dance mixes.  Three world tours.  A ranch called "Neverland."  This was Brad Sundberg's life and career for nearly 18 years, working closely with the King of Pop himself, Michael Jackson.  This is your chance to hear of the music, the stories behind the music, and what it was like to be a part of Michael's team.  This is a one-of-a-kind music, photo and video-filled seminar. 

Brad had the opportunity to work closely in the studio and at Neverland Valley Ranch with Michael Jackson.  He was Michael's technical director and one of the engineers on four studio albums including "Bad", "Dangerous", "HIStory", and "Blood On The Dancefloor."  (Michael even gave Brad the nickname "Really, Really Brad".)  These mammoth projects (including production, tour-prep and countless remixes) took upwards of 16 months each.  You will see and hear what it was like to be in the studio with Michael and the team of engineers and producers who created these songs, through a carefully crafted timeline of music, video and behind-the-scenes info.  From "Captain Eo" to "Man In The Mirror" to "Smile", Brad was there, and you will hear about the production process.

Brad is generous with his insights and knowledge, and there will be time for questions.  If you are a fan of Michael's music, or are curious about how those albums were recorded and the staggering amount of tapes, tracks and time invested, you will want to attend "In The Studio With MJ."

All of this will take place at the beautiful Dierks Studios outside of Cologne, Germany - where Michael recorded "Blood On The Dance Floor"!


Start times for each event will be 12:00 noon, with durations of about 7 hours per day.

Seating will be limited for all events, and tickets are non-refundable, so choose carefully and plan accordingly. This is a very unique opportunity to meet, listen to and ask questions with three of the guys whose work with Michael span decades - in the studio, at the ranch, and on tour.

 
For more information please check out our website 
www.inthestudiowithmj.com
Be sure to "Like" our Facebook page: www.facebook.com/inthestudiowithmj
Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Brad Sundberg Seminare   

Nach oben Nach unten
 
Brad Sundberg Seminare
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: