Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Moonwalker - Ein Film wie kein anderer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Do 6 Dez 2012 - 20:35

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hallo ihr lieben .[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ein film wie Moonwalker hat einen eigenen thread verdient und hier können wir gemeinsam alles wichtige und infos zum film sammeln ...

Der originale trailer zu Moonwalker :
http://www.youtube.com/watch?v=JzMlB2BiI3A&feature=player_embedded
Der anfang des films ... Man In The Mirror :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_AhnZvl7p9M

Moonwalker ist ein US-amerikanischer Musikfilm aus dem Jahr 1988 mit Popstar Michael Jackson in der Hauptrolle.

Handlung :
Der Film beginnt mit einer Film-Montage von Konzert-Ausschnitten des Titels „Man in the Mirror“. Im Anschluss sieht man einen Rückblick auf das Leben Michael Jacksons: Seinen Werdegang als Sänger angefangen von den Jackson Five bis hin zur Bad World Tour, welche im Jahr 1987 begann. Danach folgt mit „Badder“ eine Parodie auf das „Bad“-Video, in dem alle Darsteller inklusive Michael Jackson von Kindern gespielt werden. Danach erst beginnt die Filmhandlung: Michael Jackson und drei Kinder bekommen zufällig mit, wie der skrupellose „Mr. Big“ seinen Handlangern den Befehl gibt, den Kindern der Welt Drogen zu verabreichen, damit diese von ihm abhängig werden. Als die versteckten Zuhörer bemerkt werden, werden sie von „Mr. Big“ und seinen Leuten gejagt, dabei gelingt es Michael Jackson den Gangstern zu entkommen, indem er sich in ein Auto verwandelt und ihnen davon fährt. Später trotzt er dem Kugelhagel der bewaffneten Verbrecher, indem er sich in einen Roboter verwandelt, danach noch in ein Raumschiff und so in den Himmel steigt und davon fliegt. Verbunden werden die einzelnen Abschnitte der Geschichte durch Musik-Videos von „Speed Demon“, „Leave Me Alone“ und „Smooth Criminal“. Abschließend sieht man Michael Jackson in einer Performance des Beatles-Songs „Come Together“. Während des Abspanns wird eine Darbietung der A-cappella-Gruppe Ladysmith Black Mambazo mit kurzen Making-Of Einblendungen zum Film gezeigt und im Anschluss daran eine Kurzversion des Musik-Videos von „Smooth Criminal“.

Produktion :
Neben Schauspielstar Joe Pesci spielen auch John-Lennon-Sohn Sean Lennon, Kellie Parker und Brandon Quintin Adams in den Hauptrollen mit. Regie führten Jerry Kramer und Colin Chilvers. In der deutschen Version von Moonwalker lieh der 2007 verstorbene Synchronsprecher und Schauspieler Matthias Hinze Michael Jackson seine Stimme. Den jungen Michael Jackson in Badder verkörperte Brandon Quintin Adams. Der Sohn von Jacksons Bruder Jermaine Jackson, Jermaine Jackson Jr., spielte ebenfalls in dem Clip mit. An den Kinokassen war Moonwalker trotz der enormen Popularität von Michael Jackson nur ein mäßiger Erfolg. Der Film wurde auch auf VHS und DVD/Blu-ray veröffentlicht, wobei die DVD/Blu-ray-Fassung von 2005 eine neue deutsche Synchronisation beinhaltet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Moonwalker

Filmdaten :
Originaltitel : Moonwalker
Produktionsland : USA
Originalsprache : Englisch
Erscheinungsjahr : 1988
Länge : 89 Minuten
Altersfreigabe : FSK 12

Regie : Jerry Kramer, Colin Chilvers
Drehbuch : Michael Jackson, David Newman
Produktion : Ultimate Productions
Musik : Michael Jackson, Bruce Broughton

Besetzung :
Michael Jackson : Michael
Joe Pesci : Mr. Big
Sean Lennon : Sean
Kellie Parker : Katie
Brandon Quintin Adams : Zeke


Die Antigravitationsbeuge ( The Lean )

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine kurze szene aus Moonwalker , wo man die antigravitationsbeuge sehen kann :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Go5pNfq-v2g

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der Lean (engl. „sich lehnen“) ist eine Pose aus Michael Jacksons Musikvideo Smooth Criminal aus dem Spielfilm Moonwalker. Der Tänzer kann dabei seinen Oberkörper derart weit nach vorne positionieren, dass der Körperschwerpunkt weit vor die Fußspitzen verlagert wird. So wird die Illusion erzeugt, der Tänzer könne sich ohne umzufallen entgegen der Schwerkraft in der Luft halten (daher die Bezeichnung „lean“).

Jackson erfand diesen Schritt während der Dreharbeiten zum Musikvideo Smooth Criminal, als der Effekt noch durch eine Seilvorrichtung erzeugt wurde. Eine ähnliche Tanzpose ist allerdings bereits in dem Film Bühne frei für Marika aus dem Jahre 1958 in der Weltraum-Szene zu sehen.

Eine Methode zur Ausführung ist die Verwendung spezieller Absätze in Schuhen, die in Vorrichtungen am Boden eingehakt und fixiert werden. Die Absatzkonstruktion ist in den USA von Jackson als Patent angemeldet worden und wird im selbigen als „anti-gravity illusion“ bezeichnet.

Im Jahr 1992 wurde bei Bühnenauftritten im Rahmen der Dangerous World Tour erstmals die Haken-Vorrichtung eingesetzt. Ein Tänzer am anderen Ende der Bühne sorgte dabei für die nötige Ablenkung, sodass Jackson im abgedunkelten Bereich der Bühne seine Schuhe ungesehen am Boden fixieren konnte. Dieses Verfahren wurde auch bei der nachfolgenden HIStory Tour von 1996 bis 1997 beibehalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lean_(Tanzpose)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Do 6 Dez 2012 - 21:40

Moonwalker - Making Of

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Making-Of :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5kVAjFqtlN8
Making Of - Speed Demon :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Umy_oE8Seus
Backstage - Speed Demon :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0-W43WGANXY

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein interview mit Colin Chilvers ( Regisseur ) :
Wie kam es dazu, dass Sie den Clip zu Smooth Criminal realisiert haben?
Zu jener Zeit arbeitete ich als Regisseur von Werbespots in Los Angeles. Einer von meinen Stammmitarbeitern, Kevin Pike, hatte gerade die Spezialeffekte für „Zurück in die Zukunft“ gemacht, und Michael hatte sich mit ihm in Verbindung gesetzt, um mit ihm Smooth Criminal zu besprechen. Michael war von den visuellen Effekten in „Zurück in die Zukunft“ sehr beeindruckt gewesen, und da eine seiner Ideen für den Clip war, sich in ein Auto verwandeln zu können, erschien es ihm natürlich, denjenigen anzurufen, der tatsächlich den berühmten De Lorean von Marty McFly erschaffen hatte. Kevin erzählte später Michael von mir, und machte ihm deutlich, dass ich mehrmals mit Kindern gedreht hatte, was für ihn wichtig war, da Kinder in dem Clip mitspielen sollten. Als Michael davon erfuhr, dass ich für die Spezialeffekte, die ich für „Superman“ entworfen hatte, auch einen Oskar gewann, glaube ich, dass er schließlich davon überzeugt war, dass ich der Richtige war! Also trafen wir uns, und ich legte ihm einige Ideen vor, die mir für dieses Video eingefallen waren. Michael war begeistert, und hat mich somit angeheuert.

Wann begannen Sie mit der Arbeit an Smooth Criminal?
1985, wenn ich mich richtig erinnere. Insgesamt arbeiteten wir zwei Jahre an diesem Projekt, das mit der Zeit immer größere Ausmaße annahm, bis daraus schließlich Moonwalker wurde.

Somit war das Konzept zu Smooth Criminal damals noch ungenau...
Ja, Michael hatte ein paar Ideen im Kopf, etwa die, sich in ein Auto oder in einen Roboter verwandeln zu können. Grundsätzlich sollte der Clip nur 17 Minuten dauern, doch als David Newman und ich uns mit dem Drehbuch befassten, begannen die Dinge, größer zu werden, und schließlich durchbrachen wir diese Grenze, die wir uns gesetzt hatten!

Wie man der Sendung „Michael Jackson’s Private Home Movies“ entnehmen kann, hatte Michael zunächst in Betracht gezogen, dass der Clip sich in einer Western-Atmosphäre abspielt...
In der Tat, das war seine ursprüngliche Idee. Doch auf eine sehr natürliche Art überdachte Michael dieses Konzept schnell. Dank eines Mannes, den er am meisten bewunderte: Fred Astaire. Mit diesem Clip wollte Michael Fred Astaire eine große Ehre erweisen, im Besonderen für den berühmtem Film „Vorhang auf!“ von Vincente Minnelli

Der berühmte „Girl Hunt Ballet“ in „Vorhang auf!“ hatte in der Tat starken Einfluss auf Smooth Criminal. Michael schien richtig besessen von dieser Sequenz, die sogar weitere Werke von ihm beeinflusste.
Michael war in der Tat fasziniert von dieser Tanzsequenz, die für die damalige Zeit bahnbrechend war, wurde der Film doch in den 50ern gedreht. Diese unglaubliche Nummer zeigte ihm, wie man einen Tanz verbessern kann. Smooth Criminal war somit für ihn die Gelegenheit, Fred Astaire zu würdigen. Und dieses Verlangen, ihn zu ehren, wurde noch stärker, als Michael vom Ableben von Fred Astaire erfuhr. Letzterer starb seltsamerweise während des Drehs von Smooth Criminal. Michael war natürlich von seinem Tod sehr betroffen. Das ist eine der Erklärungen dafür, warum er entschied, dasselbe Kostüm zu tragen wie Fred in dem Film. Michael wollte Fred nicht kopieren, sondern ehren. Eines Tages erschien Hermes Pan, jahrzehntelang Fred Astaires Choreograph, am Set von Smooth Criminal, und wohnte dem Dreh von mehreren Szenen im Club 30’s bei. Er vertraute uns, Michael und mir, an, dass Fred sehr stolz darauf gewesen wäre, was wir machten. Sie können sich vorstellen, wie Michael das berührte... Es war ein sehr bewegender Augenblick.

Haben Sie sich, von „Vorhang auf!“ abgesehen, noch von weiteren Filmen inspirieren lassen?
Ich zeigte Michael Filme aus Hollywood von Ende der 30er und von Anfang der 40er Jahre, die für den „Film noir“ stehen, und in jener Zeit sehr beliebt waren. Diese Filme zeichneten sich unter anderem durch ein sehr expressionistisches Licht, und eine sowohl seltsame als auch traumhafte Stimmung aus. Das waren hauptsächlich Gangsterfilme, sahen aber sehr stilvoll aus. Vor allem zeigte ich ihm „Der dritte Mann“ von Carol Reed, mit Orson Welles, es gefiel ihm sehr. Die Szene, in der man während der Verfolgung Michaels riesigen Schatten auf einer Mauer sieht, ist unmittelbar von diesem Film inspiriert. Die etwas eigenartigen und sprunghaften Kameraeinstellungen in Smooth Criminal, der starke Lichtkontrast, stammen ebenso unmittelbar von „Der dritte Mann“.

Wann begannen die Dreharbeiten?
1986, wenn ich mich richtig erinnere. Zu der Zeit hatte Michael die Aufnahmen von Bad immer noch nicht beendet, und wir mussten den Dreh übrigens um drei Monate verschieben, da er seine Arbeit im Studio beenden musste. Was gar nicht so schlimm war, da wir so den Dreh besser vorbereiten konnten.

War irgendwann die Rede davon, dass Smooth Criminal die erste Single und der erste Clip von Bad sein würde?
Nein. Vor Smooth Criminal hatte Michael bereits die Clips zu Bad sowie zu The way you make me feel im Kasten. Er wollte, dass Smooth Criminal die Riesennummer vom Album schlechthin wird, das Hauptgericht von Bad.

Unbestritten ist es das. Lasst uns ein wenig über die Tanzsequenzen sprechen. War Michael beim Vortanzen der Tänzer anwesend?
Ja, er legte auch wirklich Wert darauf. Michael bewunderte nicht nur die Talente des Tänzers Fred Astaire, sondern wandte auch dieselben Arbeitsmethoden seines Idols an. So erfuhr Michael, dass Fred Astaire stets beim Vortanzen seiner Tänzer anwesend war, somit machte er es genauso! Sie können sich vorstellen, wie wichtig diese Person für ihn war. Er bewunderte seine Kunst, aber auch die Arbeitsethik.

Wie lange dauerten die Proben für die Tanznummern?
Am Set probten wir einen Monat lang, mit 46 Tänzern, die im Clip zu sehen sind. Michael war nicht die ganze Zeit da, er kam nur in den letzten fünf Tagen zum Set. Das reichte ihm weitgehend. Als er zum Dreh erschien, war alles fix und fertig. Man spürte, dass er viel bei sich geübt hatte.

Wie lange dauerte der Dreh der Sequenz im Club 30’s?
Wir hatten für den Dreh 6 Tage vorgesehen... woraus schließlich 20 Tage wurden!

Warum dauerte der Dreh letztlich so lange?
Michael hatte einfach die Freiheit, solange zu drehen, wie er wollte. Ihr wisst sicherlich, was für ein großer Fan von Charlie Chaplin er war. Nun, da Charlie Chaplin sein eigener Produzent war, konnte er es sich erlauben, solange zu drehen wie er wünschte. Michael wollte es genauso machen. Er bezahlte den Smooth Criminal – Clip aus eigener Tasche, war somit hinsichtlich des Budgets zu nichts verpflichtet. Er wollte, dass dieses Video perfekt wird, und er war bereit, sich alle nötige Zeit zu nehmen.

Sie hatten wohl selten die Gelegenheit, unter solch idyllischen Bedingungen arbeiten zu können...
Mensch, das war der Traum eines jeden Regisseurs! Jeden Tag beim Frühstück sahen wir uns in einem Kinosaal an, was wir am Vortag gedreht hatten, um zu sehen, was es zu verbessern gab. Die 150 Mitglieder vom Team waren während der Aufführung dieser Musteraufnahmen anwesend, Michael miteingeschlossen. Und es war genial, zu hören wie er rief „Wow, das war genial!“, wenn er gerade etwas gesehen hatte, was ihm wirklich gefiel. Es herrschte eine richtig festliche Stimmung im Saal. Es war für uns wie ein tägliches Familientreffen... All das wurde von einem Team gefilmt, das das Making Of vom Clip erstellte. Ich hoffe, dass Sie eines Tages diese Bilder werden sehen können...
(In der Tat, auch hier eine Schande, dass die breite Masse nichts davon jemals zu sehen bekam. Jedenfalls offiziell wurde bekanntlich so gut wie nichts veröffentlicht, Anm. des Übersetzers)

War es schwer, die legendäre lean – Bewegung, wo Michael sich nach vorne beugt, in Szene zu setzen?
Nein, so kompliziert war das gar nicht. Da ich in der Vergangenheit Superman zum Fliegen gebracht habe, wusste ich, dass ich schon einen Trick finden würde, um es Michael zu ermöglichen, sich um 45 Grad niederzubeugen. Zuallererst erschufen wir ein System, das es möglich machte, die Schuhe der Tänzer in den Boden einzufügen, so dass sie sich nach vorne beugen konnten, ohne hinzufallen. Ebenso benutzten wir dicke Seile, damit Michael und die anderen sich in derselben Neigung niederbeugen konnten. Als Michael den lean ausführte, konnte er sehr weit nach unten gehen, bestimmte andere Tänzer jedoch nicht. Somit dienten diese Seile dazu, sie bis zu einem bestimmten Punkt festzuhalten. So wurde sichergestellt, dass Michael nicht weiter nach unten kommen würde, als die anderen! (Logik hier etwas unklar, wenn Michael weiter nach „unten“ kam, als die anderen, dann hätte doch eher er ein Seil zum Abbremsen gebraucht, und nicht die Tänzer, oder? Anm. des Übersetzers)

Am Ende von Moonwalker kann man eine Gruppe afrikanischer Sänger sehen, nämlich Ladysmith Black Mambazo, auf dem Set des Clips. Warum wollte Michael sie einladen?
In der Zeit, in der wir drehten, besuchten Michael und ich ein Konzert von Paul Simon, und er wurde auf der Bühne von dieser unglaublichen Gruppe begleitet. Michael wurde total verrückt nach diesen Sängern, und wir überlegten dann, wie wir sie in den Clip miteinbeziehen könnten. Da kam Michael die Idee, sie ans Set kommen zu lassen, ohne dem Team Bescheid zu sagen, und so drehten wir, ohne irgendetwas zu planen. Alle waren sehr ergriffen, genau wie Michael, der zu weinen begann. Es war ein völlig improvisierter und zauberhafter Augenblick.

Die Stelle im Clip, wo die Lichter ausgehen, und wo Michael und die Tänzer in eine Art Trance geraten, war ebenfalls improvisiert, nicht wahr?
Ja, Michael wollte eine Art von Sequenz, wo all die Tänzer und er sich frei ausdrücken konnten. Jeder hatte die Freiheit, das zu tun, was er wollte. Michael und die Tänzer stürzten sich in diese gewisse Trance bis zum finalen Höhepunkt. Es war vorbei, als Michael „Annie, Are You OK?“ rief, und er ließ diesen Moment des Erlangens von Kraft lange andauern. Manchmal konnte das 20 Minuten dauern! Es kam vor, dass es uns an Filmband mangelte, da wir am Ende der Rolle angelangt waren! Da wir mit fünf Kameras gleichzeitig filmten, fehlte es uns glücklicherweise in keiner Sekunde. Diese Sequenz ähnelt einer zen-buddhistischen, besinnlichen Erfahrung. Es war fantastisch, das zu sehen. Wer, außer Michael, hätte auf eine solche Idee kommen können? Es war unglaublich, einfach unglaublich, dabei zu sein.

War Michael voll und ganz zufrieden mit dem letztendlichen Ergebnis?
Ich glaube ja. Laut Personen, die später mit ihm zusammenarbeiteten, war Smooth Criminal sein Lieblingsclip. Michael hat sich zu 200% in dieses Projekt eingebracht, vielleicht mehr als in jeden anderen Clip, den er später drehte. (You Rock My World? lol, Anm. des Übersetzers) Weil er frei war, völlig frei in kreativer Hinsicht. Es gab niemanden, der ihn unter Druck setzte, oder ihm sagte, dass man aufhören müsse, zu drehen, sei es aus Zeit- oder Kostengründen. Er war DER Chef.

Haben Sie eine lustige Anekdote parat, den Dreh betreffend?
Zu Beginn des Drehs, hatte Michael darum gebeten, dass große Lautsprecherboxen auf dem Set eingerichtet werden, um den Song bei voller Lautstärke laufen zu lassen. Sie hätten sein Gesicht sehen sollen, als am nächsten Tag die Lautsprecher sah, die man ihm zur Verfügung gestellt hatte! Für uns waren sie bereits groß, sie waren wohl einen Meter hoch, doch für Michael waren sie stinknormal! Er sagte zu uns: „Das nennt Ihr Boxen? OK, ich kümmere mich darum...“ Am folgenden Tag, hatte er eine Wand mit riesigen Boxen einrichten lassen. Dann drehte er den Song voll auf, und, wow!, mein ganzer Körper begann zu vibrieren. Die Lautstärke hat einen richtig fertig gemacht. Dann sah Michael uns an, und sagte lachend: „Das sind richtige Boxen!“ Wenn er tanzte, brauchte Michael die größtmögliche Lautstärke. Das half ihm dabei, die Schwingung der Musik am intensivsten zu spüren. Für ihn war Tanz vor allem etwas Organisches.

Was macht Smooth Criminal, selbst 20 Jahre nach dessen Dreh, zu einem weiterhin derart modernen Werk, Ihrer Einschätzung nach? Einige von Michaels Clips sind ein wenig in die Jahre gekommen, doch dieser hat nichts von seinem Glanz verloren...
Es freut mich sehr, dass Sie so etwas sagen. Wir versuchten nicht nur „modern“ zu sein. Es liegt wohl daran, dass es uns möglich war, ein zeitloses Werk zu erschaffen, welches nicht in einem bestimmten Zeitalter verankert ist. Doch was dieses Werk so zeitlos macht, ist vor allem Michaels Talent. Wie Elvis oder die Beatles, besaß Michael ein Talent, das Grenzen und Zeitschranken überschreiten konnte...

Hat Michael Ihnen von seinem Traum erzählt, eines Tages selber einen Film zu machen?
Ja, ich habe schnell begriffen, inwieweit die Umsetzung ihn begeisterte. Zum Beispiel war eines seiner Hobbies, sich professionelle Kameras zu kaufen, etwa von Panavision, um zu verstehen, wie sie funktionieren. Einige von seinen Kameras waren mehrere Hunderttausend Dollar wert! Beim Dreh von Smooth Criminal, vertraute mir Frank Dileo an, dass Michael sich für den Clip unter anderem deshalb dermaßen ins Zeug legte, weil es für ihn war, wie an einem richtigen Regiekurs teilzunehmen! Michael wollte sämtliche technischen Aspekte des Kinos lernen und beherrschen. Er interessierte sich für die Schnitttechnik. Es war wichtig für ihn, zu wissen, wie man eine Geschichte visuell erzählt, und zu verstehen, warum ein Regisseur oder ein Cutter entschied, an dieser oder jener Stelle, eine Szene zu schneiden. Ich denke, dass aus ihm ein guter Regisseur hätte werden können.

Blieben Sie nachher mit Michael in Kontakt?
Wir haben uns ein paar Mal wiedergesehen, doch Michael gehört (sic, Anm. des Übersetzers) zu den Leuten, die vollständig zu etwas anderem übergehen, sobald sie die Arbeit an einem Projekt beendet haben. Und dann war es derart schwer, sich mit ihm wieder in Verbindung zu setzen... Bevor man ihn ans Telefon bekommen konnte, musste man zunächst an einer Armee von Leuten vorbei... Doch in der Zeit des Drehs, ging unsere Verbindung über das Berufliche hinaus. Wir sahen uns oft außerhalb vom Set. Insbesondere begleitete ich ihn in seinen Lieblingsbuchladen, wo er tonnenweise Kunstbücher kaufte. Auch haben wir mehrmals bei mir zu Abend gegessen. Wir waren nur zu dritt, meine Frau, Michael und ich, und es herrschte eine lockere und gemütliche Stimmung. Wir redeten über alles Mögliche, sahen uns Filme an... Auch gingen Michael und ich in Robocop ins Kino, als er herauskam. Genau dieser Film brachte Michael übrigens auf die Idee von diesen riesigen Kanonen, die am Ende aus seinen Armen hervorbrechen, wenn er sich in den Roboter verwandelt. Er fand das sehr cool!

Originalgetreue Übertragung aus dem Französischen ins Deutsche:
„Hector“ – mjackson.net Forum / „BritBrit“ – mjackson.net Forum



______________________________________________________________________________

Lancia Stratos 0 ( Zero )

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In diesem video könnt ihr euch das gefährt in bewegung anschauen ( ein herrliches auto ) :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=s_oe4vmXbAE
Von der Studie zur Serie ...
Im Jahr 1970 präsentierte Bertone auf dem Turiner Autosalon die Designstudie Lancia Stratos 0 mit dem Vierzylindermotor der Lancia Fulvia als Mittelmotor vor der Hinterachse. Es ist nicht naheliegend, das Konzept dieses Entwurfs mit Rallyes in Verbindung zu bringen. Der Fahrer ist extrem weit vorn platziert, so dass sich seine Knie zwischen den Vorderrädern befinden. Die aufklappbare Windschutzscheibe ist die einzige Tür.

1971 wurde der Lancia Stratos HF mit dem Sechszylindermotor des Dino 246 GT vorgestellt. Im Unterschied zum Stratos 0 ist der Motor nicht längs, sondern wie im Dino quer zur Fahrtrichtung eingebaut. Mit 2160 mm Radstand, 3670 mm Länge, 1700 mm Breite und 1080 mm Höhe ist der Wagen sehr kompakt. Der Fahrer sitzt nicht so weit vorn wie im Stratos 0, aber der Fußraum ist außerordentlich eng. Um Reparaturen zu erleichtern, ist die gesamte Frontpartie nach vorn und die gesamte Heckpartie nach hinten aufklappbar. Beide Partien bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff, während die restliche Karosserie aus Stahl besteht.

In der Straßenversion Stradale hat der V6-Motor 2,4 l Hubraum, Zweiventil-Zylinderköpfe und eine Höchstleistung von 195 PS. Das Auto erreicht aus dem Stand in 6,8 Sekunden die 100 km/h-Marke und eine Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h.

Der Lancia Stratos HF wurde bei Bertone in einer Kleinserie produziert, um seine Homologation in der Gruppe 4 der FIA zu erreichen. Dazu waren letztendlich 400 Stück erforderlich, nachdem die ursprünglich von der FIA geforderte Stückzahl von 500 Exemplaren gesenkt worden war. Wie viele Exemplare tatsächlich hergestellt wurden, ist deswegen unbekannt. Bertone selbst schätzt, dass es etwa 495 Stück waren. Seinerzeit sollen die letzten Neufahrzeuge in Deutschland für weniger als 15.000 DM verkauft worden sein. Heutzutage muss man für ein gutes Exemplar dieses seltenen Sammlerstücks mindestens 100.000 Euro bezahlen.

Als Geburtshelfer des Stratos können der damalige Lancia-Sportchef Cesare Fiorio und Rallye-Werksfahrer Sandro Munari betrachtet werden – für die Technik steht jedoch der Name des britischen Rennfahrers und Ingenieurs Mike Parkes hinter dem gesamten Autosport-Projekt Lancia Stratos HF. Das HF wurde als Kürzel für High Fidelity (engl. für hohe Treue) gewählt. Diese zwei Buchstaben übernahm das Lancia-Werk (laut einer Lancia-Pressemitteilung des Jahres 1971) mit vorheriger Genehmigung von der 1963 gegründeten HF Squadra Corse, einem Club von Lancia-Rennfahrern, und verwendete sie auch später noch mehrfach für besonders sportliche Modelle.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lancia_Stratos_HF


Zuletzt von Huckzter am Mo 29 Apr 2013 - 23:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Do 6 Dez 2012 - 22:31

Huck, du bist wirklich unfassbar! Vielen vielen Dank für diesen super Thread!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe Moonwalker zum ersten Mal als Kind gesehen. Er hat mich unglaublich fasziniert. Ich hatte zu der Zeit erst sehr wenige Filme gesehen und Moonwalker hat mich sehr geprägt. Ich erinnere mich, dass ich Tags darauf durch die Straßen ging und noch immer sehr versunken war. Ich erinnere mich, dass ich mich danach MJ so nah gefühlt habe, als wäre er mein bester Freund. Ich meinte, ihn förmlich neben mir zu spüren, als ich die Straße entlang ging. Das ist schon so lange her aber ich erinnere mich noch genau an dieses Gefühl. Als wäre er da und als würde ich ihn genau verstehen. Weil ich ein Kind war.
Das verbinde ich bis heute mit dem Film Moonwalker.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Do 6 Dez 2012 - 22:48

Die Darsteller

Michael Jackson als Michael

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael Joseph Jackson (* 29. August 1958 in Gary, Indiana; † 25. Juni 2009 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Sänger, Komponist, Tänzer und Entertainer. Wegen seiner Erfolge wird er als King of Pop bezeichnet. Jackson gilt mit weltweit mehr als 750 Millionen verkauften Tonträgern laut Guinness-Buch der Rekorde als erfolgreichster Entertainer aller Zeiten. Posthum verkauften sich innerhalb eines Jahres bereits weitere 33 Millionen seiner Alben. Jackson wurde bereits als Kind Teil der in den 1970er-Jahren populären Band The Jackson Five. Als Solokünstler veröffentlichte er 1982 mit Thriller das bis heute weltweit meistverkaufte Album. Ebenfalls weltweiten Erfolg hatte er mit den Alben Off the Wall (1979), Bad (1987), Dangerous (1991), HIStory (1995) und Invincible (2001). Die Musikzeitschrift Rolling Stone setzte ihn auf Platz 25 der Liste der besten Sänger aller Zeiten. Bei einer Umfrage des britischen Musikmagazins New Musical Express wurde er bei insgesamt 10 Millionen ausgewerteten Stimmen zum bedeutendsten Sänger aller Zeiten gewählt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Jackson

Kellie Parker als Katie

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zu Kellie Parker konnte ich zwar keine infos finden , aber dafür ein schönes video :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IGpMcqwBpq0

Sean Lennon als Sean

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sean Taro Ono Lennon (* 9. Oktober 1975 in New York, USA) ist ein US-amerikanischer Musiker. Er ist der Sohn von John Lennon und Yoko Ono und der Halbbruder von Julian Lennon und Kyoko Ono Cox. Sean Lennons Leben ist seit seiner Geburt durch seine berühmten Eltern geprägt. Die ersten fünf Jahre seines Lebens verbrachte er in harmonischen familiären Verhältnissen. John Lennon widmete sich vollständig der Familie und machte zwischen 1975 und 1980 keine Musik. Nach der Ermordung John Lennons im Dezember 1980 schirmte ihn seine Mutter mehrere Jahre von der Öffentlichkeit ab. Seit etwa 1990 trat Sean Lennon in Interviews auf und sprach über seinen Vater. 1988 trat der 13-jährige Sean Lennon mit Michael Jackson in dessen Video zu Smooth Criminal und dem Jackson-Kinofilm Moonwalker auf. 1998 produzierte Sean Lennon sein erstes Album Into The Sun. Die ungezwungenen Gitarren-Popsongs kamen bei Kritikern gut an, wurden aber ein kommerzieller Misserfolg. In den USA erreichte das Album nur Platz 152 der Charts. Die neun Jahre zwischen den beiden Studioalben nutzte Lennon für Kooperationen unter anderem mit seiner Mutter Yoko Ono, Money Mark, Deltron 3030, Handsome Boy Modeling School, Vincent Gallo, Thurston Moore, John Zorn, Ryan Adams, Boredoms, Jordan Galland und Ben Lee.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sean_Lennon

Brandon Quintin Adams als Zeke

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Brandon Quintin Adams (* 22. August 1979 in Topeka, Kansas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Adams begann seine Karriere schon im Kleinkindalter als Darsteller in Werbefilmen und -anzeigen. 1988, im Alter von 9 Jahren, hatte er seine erste Rolle im Fernsehen, in der er den Peter in der NBC-Sitcom Empty Nest verkörperte. Über Nacht wurde er im selben Jahr für seine Rolle als Zeke bekannt, als er den jungen Michael Jackson in dem Film Moonwalker darstellte. Für diese Rolle erhielt er den Young Artist Award. Es folgten weitere Rollen in Serien und Filmen wie „Polly − Ein Engel auf Erden“ mit der Rolle des kleinen Jimmy Bean an der Seite von Filmkollegin Keshia Knight Pulliam, Der Prinz von Bel-Air und Mighty Ducks. 1994 gewann er für seine Rolle in dem Film The Sandlot („Herkules und die Sandlot-Kids“) erneut den Young Artist Award. Im Jahr 2001 spielte Adams in dem Independent-Film MacArthur Park (Regie: Billy Wirth) als eine der Hauptfiguren an der Seite von Schauspielkollege Thomas Jefferson Byrd.

http://de.wikipedia.org/wiki/Brandon_Quintin_Adams

Joe Pesci als Mr. Big

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Joseph „Joe“ Francesco DeLores Eliot Pesci (* 9. Februar 1943 in Newark, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Oscarpreisträger. Bereits im Alter von vier Jahren trat der Sohn einer italoamerikanischen Familie in einer Radioshow auf, mit zehn war er Ensemblemitglied der Fernsehserie Star Time Kids neben Connie Francis. Als Jugendlicher trat er in diversen Theaterstücken auf und verdingte sich auch als Nachtclubsänger. Mitte der 1960er Jahre veröffentlichte der zeitlebens an Jazz interessierte Pesci unter dem Namen Joe Ritchie die erfolglose Platte Little Joe Sure Can Sing und spielte in zahlreichen Bands Gitarre. Sein Filmdebüt gab er 1976 in dem Film Blutiger Zahltag, doch blieben weitere Rollenangebote aus. Pesci arbeitete fortan als Maurer und eröffnete ein italienisches Restaurant. 1980 kam sein Durchbruch neben Robert De Niro in Wie ein wilder Stier, für den er wie Robert De Niro und Regisseur Martin Scorsese für einen Oscar nominiert wurde. De Niro hatte Pescis Filmdebüt gesehen und überzeugte Scorsese, den Unbekannten zu besetzen. Pesci hatte sich nun in Hollywood etabliert. Einen Oscar gewann er für seine Darstellung eines Mafioso in Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia. Mit unter anderem Casino folgten weitere Gangsterfilme mit Pesci in sowohl Haupt- als auch Nebenrollen. Die ihm angewachsene Rolle als Gangster oder Mobster persiflierte er auch in zahlreichen Filmen, darunter in der Lethal-Weapon-Reihe, Kevin – Allein zu Haus und Mein Vetter Winnie.

http://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Pesci

Colin Chilvers & Jerry Kramer ( Regisseure )
Zu Colin Chilvers und Jerry Kramer konnte ich leider keine infos finden , aber weiter oben ist ein interview mit Colin Chilvers .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Matthias Hinze
( Die deutsche stimme von Michael in Moonwalker )

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Matthias Hinze (* 7. Februar 1969 in Berlin; † 13. April 2007 ebenda) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Matthias Hinze war der Sohn des Schauspielers und Synchronsprechers Lothar Hinze. Er besuchte von 1988 bis 1990 die Schauspielschule Maria Körber in Berlin. Im Anschluss daran machte er von 1990 bis 1996 eine klassische Gesangsausbildung bei Prof. Richard Gsell in Berlin. Hinze war in verschiedenen deutschen Fernsehserien wie Die Schwarzwaldklinik und Gute Zeiten, schlechte Zeiten zu sehen. Außerdem hatte er 1988 eine kleine Nebenrolle in der US-Miniserie Feuersturm und Asche. Die Hauptrolle des Friedrich verkörperte er in der Serie Teufels Großmutter. Seine Rolle bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten musste er wegen eines Rückenleidens aufgeben. Zuletzt arbeitete er hauptsächlich als Synchronsprecher. So war er die feste Synchronstimme von Matt Damon, in Die Bourne Verschwörung konnte er diesen aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht synchronisieren. Hinze sprach außerdem für diverse Hörspielproduktionen wie Gabriel Burns und Mystic Knights. In Bibi und Tina sprach er als zweiter Sprecher die Rolle des Holger und wurde nach seinem Tod von Marius Claren abgelöst. Er starb im Alter von 38 Jahren an einer schweren Krankheit. Hinze war mit der Synchronsprecherin Melanie Hinze, der Schwester von Julien Haggége und Tochter von Eva-Maria Werth, verheiratet und hinterlässt zwei Töchter. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof Berlin-Wilmersdorf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Hinze


Zuletzt von Huckzter am Do 6 Dez 2012 - 23:26 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Do 6 Dez 2012 - 22:59

@Zoey schrieb:
Huck, du bist wirklich unfassbar! Vielen vielen Dank für diesen super Thread!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe Moonwalker zum ersten Mal als Kind gesehen. Er hat mich unglaublich fasziniert. Ich hatte zu der Zeit erst sehr wenige Filme gesehen und Moonwalker hat mich sehr geprägt. Ich erinnere mich, dass ich Tags darauf durch die Straßen ging und noch immer sehr versunken war. Ich erinnere mich, dass ich mich danach MJ so nah gefühlt habe, als wäre er mein bester Freund. Ich meinte, ihn förmlich neben mir zu spüren, als ich die Straße entlang ging. Das ist schon so lange her aber ich erinnere mich noch genau an dieses Gefühl. Als wäre er da und als würde ich ihn genau verstehen. Weil ich ein Kind war.
Das verbinde ich bis heute mit dem Film Moonwalker.

Erstmal danke für das lob Zoey [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wir haben uns grad überschnitten weil ich nach deinem beitrag auch einen abgeschickt hatte . [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So ähnlich wie du es grad mit Moonwalker geschildert hast , hatte ich es mit dem clip zu "The Way You Make Me Feel" . Da war ich ca. 10 jahre alt und ich musste unbedingt ein blaues hemd und eine schwarze hose haben , um damit in die schule zu gehen . Ich hatte nur Michael im kopf nachdem ich den clip sah und hatte das grosse bedürfnis , die farben von Michael aus dem clip zu tragen . Später bin ich sogar mit einem jugendfreund um die häuser gezogen und wir hatten einen grossen kassettenrecorder dabei , aus dem natürlich nur Michael ertönte . Die guten alten zeiten . [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 1:06

Moonwalker The Game

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zum film Moonwalker gibt es auch spiele , welche ihr euch hier mal genauer anschauen könnt . Ich habe zu den verschiedenen versionen auch videos gepostet , die ihr mal anklicken solltet , falls ihr die spiele noch nie in bewegung gesehen habt . Ich habe das grosse glück die beiden versionen für die SEGA-konsole im besitz zu haben , aber mir fehlt leider die konsole selbst . [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Das ist aber nicht schlimm für mich , weil die spiele erstens aus sammlergründen in meinem besitz sind und ich sie zum anderen in einer PC-simulation besitze , um sie auf selbigem spielen zu können (auch die spielhallenversion) . Ich kann nur sagen , dass diese spiele auch heute noch einen riesen spass machen und es ein tolles gefühl ist , in Michaels haut zu schlüpfen , um die kinder zu retten , worum es in den spielen nämlich geht .


Die Spielhallenversion :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=upsnLXFzan8

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dies sind 2 screenshots , die ich von meinem PC gemacht habe , da ich die versionen durch einen simulator auf dem PC spielen kann .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
________________________________________________________________________________________

Die Konsolenversionen für zuhause :
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tnUalr7-zdc

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die bewegungsabläufe sind für alte verhältnisse immer noch schön anzuschauen ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2 screenshots der konsolenversion (Mega Drive) :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
________________________________________________________________________________________

Michael auf einem spielemagazin von 1990 ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 1:24


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Herzlich willkommen im Club 30
Wer lust hat , kann den folgenden link anklicken und sich an einer karaokeversion von Smooth Criminal probieren .
In dem video ist die instrumentalfassung mit eingeblendeten text .
Viel spass ![Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2WCreeammOA

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 2:06

Moonwalker - Das Buch zum Film - Deutsche Erstausgabe von 1988

Die bilder stammen aus meinem eigenen exemplar . [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Seite 6 / 7

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es gibt wohl keinen einzigen ort auf der welt , an dem Michael Jackson unbekannt ist . Seine musik erklingt von marokko bis thailand , von frankreich bis australien .
Das guiness buch der rekorde führt Michaels LP Thriller als meistverkauftes album aller zeiten . Vierzig millionen scheiben wanderten über die ladentische .
Michael Jackson präsentierte seine shows für präsidenten , für könige und für ein millionenpublikum .
Die songs von seiner rekord-LP BAD sang er in ausverkauften hallen und stadien - rund um den erdball . BAD ist immerhin das erste album in der geschichte der schallplatte , dass nicht weniger als fünf nummer-eins-hits enthielt .
In den achtziger jahren landete Michael Jackson insgesammt neun mal einen hit auf platz eins in den hot 100 der amerikanischen musik-zeitschrift billboard .
Das machte ihm kein künstler in dieser zeitspanne nach . Der präsident der vereinigten staaten verlieh Michael sogar eine auszeichnung für seine vielen tollen auftritte .

Seite 8 / 9

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit fünf war er mitglied der gruppe The Jackson Five . Demnach verbrachte er die meiste zeit seines lebens mit singen und tanzen . In aller welt begeisterte und beeindruckte er sein publikum mit seinem aussergewöhnlichem talent . Der name des mannes , der mit Moonwalk mehr zu tun hat als die amerikanische weltraumbehörde NASA , lautet ... Michael Jackson

Seite 10 / 11

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael träumte schon immer einen ganz besonderen traum . Er kann sich nicht erinnern , diesen traum jemals aufgegeben zu haben . Der traum war bei ihm , wenn er sich beim anblick einer sternschnuppe etwas wünschte , münzen in einen brunnen warf , von dem es hiess , er könne wünsche erfüllen , oder in seinen geheimen gedanken beim ausblasen der geburtskerze .
Allerdings arbeitete Michael auch hart , damit sein traum wirklichkeit werden konnte . Sein traum war es , überall auf der erde zu singen und zu tanzen und so mit allen menschen der welt kontakt zu bekommen . Michael möchte gerne seine vielen talente mit jedem teilen und ist fest davon überzeugt , dass wir alle etwas besitzen , dass wir mit anderen teilen können .

Seite 12 / 13

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michaels songs haben alle eine besondere bedeutung und botschaft . Sie wollen , dass die menschen sich mal zeit nehmen und über ihr tun nachdenken , sich gedanken machen über andere leute und über die welt .

Seite 14 / 15

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael möchte ganz gern die millionen von menschen auf unserer erde daran erinnern , dass ein einzelner sehr wohl etwas tun kann , sehr wohl die welt verändern kann .
In seinem song "Man in the mirror" erklärt er , dass wir etwas ändern können , wenn wir uns erst selbst geändert haben . Eine kleine veränderung bei einem selber kann wie von zauberhand eine kettenreaktion auslösen , die anderen hilft . Diese anderen wiederum geben den funken weiter , bis jeder , wo auch immer , den funken übernommen hat und sich ändert .
Plötzlich ist die welt tatsächlich schöner . Da macht es spass zu sehen , wie Michael und seine freunde versuchen , die welt zu verändern , die sie kennengelernt haben .

Seite 16 / 17

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael und seine freundin Katy haben es toll getroffen an diesem herrlichen tag im frühling . Die beiden geniessen die warmen sonnenstrahlen auf einer grossen wiese .
Katys hund Skipper hechelt schon freudig . Er weiss , gleich darf er rumtoben .

Seite 18 / 19

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kaum haben Sean und Zeke die freunde gesehen , sausen sie über das gras und zeigen stolz ihren fussball . Sekunden später tollen die vier mit dem ball herum , während Skipper auf seine chance lauert . Jetzt hat er genug gewartet . Mit einem satz stürtzt er sich zwischen die beine der freunde und schnappt sich das runde leder .
Er ist so stolz auf seinen erfolg , dass er garnicht merkt , wohin er stürmt . Bald hat er den wald am rande der wiese erreicht . Wie die freunde seinen namen rufen !
Skipper ist glücklich über dieses spiel , dass er erfunden hat . Die freunde jagen ihm hinterher , doch Skipper ist schneller . Im nächsten augenblick ist er zwischen den bäumen verschwunden .

Seite 20 / 21

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Tief im dunklen wald verlieren Michael und Katy Sean und Zeke aus den augen . Immer wieder rufen sie Skippers namen und suchen überall nach ihm -- nichts !
Da entdecken sie im fahlen licht den eingang zu einer eigenartigen höhle . Das wäre typisch für Skipper , wenn er sich dort mit dem fussball verstecken würde . Natürlich schauen Michael und Katy dort sofort nach . Nein , Skipper ist nicht hier . Hier in der höhle gibt es nichts ausser millionen von spinnweben .Und da ist etwas geheimnisvolles , was Michael sofort spürt .

Seite 22 / 23

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit ungläubigen augen schauen Michael und Katy im schummerigen licht der höhle umher . Katy hat sich dicht an ihren freund gedrängt . Sie findet es hier unheimlich .
Da fällt ihr blick auf ein gebilde an der wand , dass sehr stark an eine riesige spinne erinnert . Michael ist fasziniert von der figur , die jemand aus dem stein der höhlenwand gemeisselt haben muss und berührt sie mit seiner hand . Mit einem mal beginnt die spinne zu leuchten und der fels weicht zurück .
Katy bekommt es mit der angst und möchte am liebsten umkehren , aber inzwischen gibt die tür in der wand den blick auf einen geheimgang frei . Das ist etwas für Michael !
Trotz ihrer furcht folgt Katy ihrem freund .

Fortsetzung folgt ...
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 2:16

Fortsetzung ...

Seite 24 / 25


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lautlos huschen die beiden durch den langen geheimgang . Als sie am ende angelangt sind , staunen sie nicht schlecht . Unter ihnen liegt ein riesiges versuchs-labor , in dem es hektisch zugeht . Was geschieht hier ? Michael und Katy schauen gebannt zu , können sich aber keinen reim auf ihre entdeckung machen .
Plötzlich ertönt eine stimme . Sofort ducken sich die freunde . Woher sollen sie wissen , ob sie an diesem ort willkommen sind ? Und es sieht ganz danach aus , als seien sie höchst unerwünscht. Die stimme klingt böse und gehört einem verbrecher namens Mr Big . Er peitscht seinen leuten einen teuflischen plan ein . Alle kinder der erde sollen zu hilflosen drogen-abhängigen gemacht werden .

Seite 26 / 27

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In diesem augenblick entdeckt Mr Big nun doch Michael und seine kleine freundin . Er weiss , sie haben alles mitgehört . Er muss sie in seine gewalt bringen , ehe die beiden versuchen könnten , seinen gemeinen plan zu durchkreuzen . Aber Michael und Katy rennen längst , so schnell ihre beine sie tragen , aus der unheimlichen höhle hinaus .
Als sie sicher die stadt erreicht haben , bittet Michael Katy herauszufinden , wo Zeke und Sean abgeblieben sind . Er selber überlegt sich , was er gegen Mr Big und seine fürchterlichen handlanger unternehmen kann . Wenn Katy die jungen gefunden hat , wird sie mit ihnen im Club Thirties auf Michael warten .

Seite 28 / 29

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael weiss , dass jetzt alles darum geht , die pläne von Mr Big zu fall zu bringen . Gedankenverloren blickt er in dien herrlichen nachthimmel und hofft auf eine idee .
Plötzlich spürt er gefahr . Da entdeckt er auch schon Mr Big und seine üblen männer , die immer näher kommen . Natürlich haben sie Michael längst vor seinem haus gesehen .
In der nächsten sekunde wird die ruhe der nacht vom feuer der maschinengewehre zerfetzt . Die kugeln hageln durch die luft , nur millimeter am wehrlosen Michael vorbei . Die fenster zerbersten und hunderte von geschossen schlagen in das gebäude ein . Es stinkt nach rauch und feuer . Dann plötzlich totenstille .

Seite 30 / 31

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die rauchschwaden machen jede sicht unmöglich , aber Mr Big ist sicher , dass er Michael erwischt hat und er ihn ausgestreckt auf dem kalten pflaster finden wird .
Lautlos löst Mr Big sich aus dem schatten seiner todesschwadron und muss erkennen , dass sein opfer entkommen ist !
Mr Big will seinen augen nicht trauen . Ratlos dreht er sich zu seinen leuten um und bellt befehle . Im letzten augenblick entdecken die männer Michael , der atemlos die strasse hinunterläuft und schnell um eine ecke biegt . Ohne eine sekunde zeit zu verlieren , schickt der verbrecherboss seine männer hinterher . Sie müssen Michael packen und zwar jetzt !

Seite 32 / 33

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael ist eine strasse zu früh abgebogen und in eine sackgasse geraten . Es gibt keinen ausweg . Er hört , wie das getrampel der stiefel näher kommt .
Mr Bigs männer sind ihm dicht auf den fersen . Michael denkt an ihre maschinengewehre . Das blut rast in Michaels adern . seine augen richtet er auf den wunderschönen nachthimmel , als könnten die funkelnden sterne ihm einen weg aus dieser falle weisen . Vielleicht hat er glück . Vielleicht können ihn die sterne tatsächlich retten .

Seite 34 / 35

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

An der einfahrt zur sackgasse lässt Mr Big sein killerkommando aufmarschieren . Er befiehlt jedem der männer , gnadenlos auf das dunkle ende der gasse zu zielen .
Als die meute gerade das feuer eröffnen will , schiesst völlig unerwartet ein grosser , leuchtender waagen mit ohrenbetäubendem lärm aus der starsse . Mr Big ist schlagartig klar , dass dies ein besonderes fahrzeug ist . Dieses gefährt muss er einfach haben . Und Michael dazu !
Jetzt erst gibt Mr Big den feuerbefehl . Ein unbeschreiblicer kugelhagel prasselt auf die elegante karosserie . Doch die geschosse prallen wirkungslos ab .

Seite 36 / 37

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit aufheulendem motor schiesst das auto auf die killer zu . Ungläubig starren sie auf das fahrzeug, dass mit einem feuerschweif am heck über ihre köpfe hinwegzischt .
Wieder ist Michael entkommen . Mr Big kann dem wagen nur noch hinterherschauen .

Seite 38 / 39

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Keiner sieht das ultramoderne auto , als es langsam über den asphalt rollt und beim Club Thirties um die ecke parkt . Michael hatte ja versprochen , seine freunde hier zu treffen .
In der zwischenzeit haben Sean und Zeke den verspielten Skipper auf der wiese eingefangen . Michael und Katy sind aber nicht da . katy trifft die beiden schliesslich und erzählt , dass Michael sie im Club Thirties treffen würde . Begeistert folgen sie dem mädchen . Doch als sie dort ankommen , sieht der club so aus , als habe ihn seit langem kein mensch mehr betreten .

Seite 40 / 41

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der staubige , alte schuppen wirkt unheimlich und ist dreckig . den kindern ist es mulmig hier und so beschliessen sie , lieber draussen nach Michael ausschau zu halten .
Michael glaubt , die drei sässen im club und geht ebenfalls hinein . er wird von einem grellen blitz geblendet und als er die augen wieder öffnet , hat der club sich in ein nachtlokal der dreissiger jahre verwandelt . michael trägt jetzt einen hellen anzug und einen grossen weissen hut .

Seite 42 / 43

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael sieht die tolle musikbox an der wand gegenüber, gräbt tief in seiner tasche und findet eine münze , die er quer durch den raum schnipst .
Wie von geisterhand rutscht das geldstück in den schlitz . Die lichter der musikbox flackern auf und es erklingt ein irrer sound .

Fortsetzung folgt ...
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 2:25

Fortsetzung ...

Seite 44 / 45

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit einem mal ist der club proppevoll . Die vielen leute drängen sich dicht an dicht und scheinen auf ein zeichen zu warten . Als Michael seinen song "Smooth Criminal" beginnt , kommt bewegung in die menge . Begeistert tanzen alle mit ihm .

Seite 46 / 47

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

As he came into the , it was the sound of crescendo . Als er sich im fenster zeigte , schwoll die musik gewaltig an .

Seite 48 / 49

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Annie , are you okay ? So , Annie , are you okay ? Are you okay , Annie ? Annie , bist du okay ? Sag , Annie , bist du okay ? Bist du okay Annie ?

Seite 50 / 51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Okay ! I want everybody to clear the area right now ! Aoow ! Okay , ich möchte , dass ihr jetzt alle verschwindet ! Und zwar sofort !

Seite 52 / 53

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So they went into the outway . It was sunday , what a black day . Also gingen sie alle zum ausgang . Es war ein sonntag . Welch ein schwarzer tag .

Seite 54 / 55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Seite 56 / 57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Annie , are you okay ? So , Annie , are you okay ? Annie , bist du okay ? Was ist , Annie ? Bist du okay ?

Seite 58 / 59

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Are you okay , Annie ? You´ve been hit by ... You´ve been hit by , a Smooth Criminal . Bist du okay , Annie ? Einer hat dich getroffen , hat dich ins herz getroffen , ein sanfter gangster .

Seite 60 / 61

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Katy , Sean und Zeke warten noch immer draussen auf der strasse . Sie haben ja Michael nicht kommen sehen . Deshalb nehmen sie natürlich an , dass er ebensowenig wie sie lust hat , in dem verstaubten , alten club zu hocken . Aber plötzlich hört Katy von drinnen musik . Sie blickt durchs fenster und sieht Michael . Sie lacht , weil sie überglücklich ist .
Denn Michael ist in sicherheit ! Und nicht nur das - er amüsiert sich offensichtlich prächtig . Katy ruft Zeke und Sean . Zu dritt beobachten sie , wie Michael und die tänzer fetzig über das parkett fegen . Zecke springt auf das pflaster und beginnt zu tanzen - genau wie Michael . "Alles , was Michael drauf hat , habe ich ihm beigebracht" , behauptet der junge und tanzt weiter unterm fenster .

Seite 62 / 63

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unterdessen denkt Mr Big garnicht daran aufzugeben . Er und seine männer sind Michael zum Club Thirties nachgeschlichen und haben das gebäude umstellt .
Auf das kommando des gangsterchefs eröffnen sie wieder das feuer und jagen salve auf salve aus ihren maschinengewehren in das innere des clubs . Für ein paar augenblicke scheint die zeit still zu stehen . Als der lärm der waffen endlich aufhört und der rauch sich verzogen hat , steht Michael unverletzt im raum und schaut sich an , was von dem club nach diesem überfall übriggeblieben ist .

Fortsetzung folgt ...


Zuletzt von Huckzter am Fr 7 Dez 2012 - 2:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 2:34

Fortsetzung ...

Seite 64 / 65


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Als die kinder Mr Big und seine verbrecherarmee aufmarschieren sahen , erschraken sie und wollten wegrennen . Doch Mr Big schaltete schnell und griff sich Katy .
Als geisel soll sie dienen , damit Michael in eine falle tappt . Denn der gemeine boss weiss eines gewiss . Wohin Katy auch gehen mag , Michael folgt ihr .

Seite 66 / 67

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Michael weiss , dass Katy in höchster gefahr schwebt und überlegt , wie und wo er sie finden kann . Er lässt sich absichtlich von einigen von Mr Bigs männern gefangennehmen und wird wieder in den wald verschleppt . Am eingang zu Mr Bigs versuchslabor stehen dutzende furchterregender bewaffneter männer wache .

Seite 68 / 69

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Für Michael gibt es keine chance mehr . Er ist umzingelt . Wie soll er sich aus dieser lage befreien ? Diesmal scheint das böse zu siegen !
Nicht nur Michael schwebt in allerhöchster gefahr , sondern auch die kinder dieser welt . Denn wenn Michael den verbrecherischen Mr Big nicht stoppen kann , wird der seinen plan wahrmachen und alle durch drogen in unbeschreibliche hilflosigkeit treiben . Das grosse eingangstor zum laboratorium gleitet mit getöse auf . Im weissen licht erscheint Mr big .
Mit festem griff hält er die völlig verängstigte Katy . Als sie Michael erkennt , schreit sie seinen namen und will zu ihm laufen .

Seite 70 / 71

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem sie vom club geflüchtet waren , hatten Zeke und Sean nach Michael gesucht . Dabei bekamen sie mit , wie die bewaffneten männer ihren freund wegführten .
Sie waren ihnen vorsichtig gefolgt und auf einen hügel geklettert , damit sie besser sehen konnten , was da unten passierte . Beim anblick der vielen männer mit den mörderischen waffen erkennen sie nun , dass sie wohl nichts unternehmen können , um ihre freunde zu retten . In diesem moment versucht Katy sich von Mr Big loszureissen . Der lässt für einen augenblick die augen von Michael , der sich sofort auf seinen widersacher stürtzt , um Katy zu befreien . das ist einfacher gesagt als getan , denn der verbrecher wehrt sich heftig und schreit nach seinen wachen . Und dennoch gelingt es Katy sich aus seinem festen griff zu winden .

Seite 72 / 73

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im grossen durcheinander schafft katy die flucht . Hastig stolpert sie zum nächsten hügel und klettert den hang hinauf . Wie glücklich sie ist . als Sean und Zeke sie dort freudig in die arme nehmen ! Die drei sind froh , dass sie wieder zusammen sind , aber gleichzeitig auch voller sorge , denn Michael steckt da unten bis zum hals in ernsten problemen .
Oft schon hat Michael magische kraft in den sternen des nachthimmels entdeckt . Und wieder blickt er hinauf zum samtenen firmament , an dem die sterne wie diamanten funkeln , als suche er dort beistand in seinem kampf gegen die böse armee von Mr Big .
Da bemerkt Michael , dass der gangsterboss den raum verlassen hat . Gearde als er sich noch umschaut , bewegt sich ein riesiger fels . Dahinter erscheint in einer höhle eine teuflische maschine , eine gigantischelaserkanone . Und am auslöser steht Mr Big persönlich .

Seite 74 / 75

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die männer mit den maschinengewehren bemerken als erste , dass etwas seltsames mit Michael geschieht . seine haut verändert sich und nimmt eine sanft scheinende silbrige farbe an , sein körper wandelt sich in einen roboter , der mit leichtigkeit Mr Bigs armee besiegen kann . Als der verbrecherboss erkennt , dass seine leute keine chance gegen Michael hätten , bereitet er sich auf die letzte schlacht vor .

Seite 76 / 77

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Immer wieter verändert Michael seine gestalt . Vor den augen der erstaunten zuschauer wird er zum raumschiff , dass sich langsam und stetig vom boden hebt .
Michael ist bereit zum kampf gegen mr Big . Er ist fest entschlossen , dem gemeinen feldzug gegen die kinder der erde ein ende zu bereiten . Katy , Zeke und Sean schauen aus der ferne zu und bangen um ihren freund . Von ganzem herzen wünschen sie Michael alles glück der welt und des himmels .

Seite 78 / 79

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mr Big hat die laserkanone auf volle leistung gestellt . Er zielt und feuert ! Heimlich triumphiert er schon , denn er kann sich nicht vorstellen , dass Michael genügend energie für den gegenschlag aufbringt . Doch er hat sich getäuscht ! Das kraftfeld um das machtvolle raumschiff schützt Michael perfekt . Gleichzeitig funktioniert es wie ein spiegel und schickt die energiestrahlen direkt wieder zurück auf Mr big und seine laserkanone . Noch ehe der begreift , was da vor sich geht , erschüttert eine gewaltige explosion den geheimen stützpunkt der verbrecherbande . Dies bedeutet entgültig das aus für einen üblen schurken und seine machenschaften .

Seite 80 / 81


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das raumschiff steigt majestätisch über die ruinen des laboratoriums und gleitet sanft zu dem hügel , auf dem katy , Sean und Zeke bereits sehnsüchtig warten .

Seite 82 / 83

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Katy , Zecke und Sean sind ausser sich vor freude . Sie wissen garnicht , wie sie Michael danken sollen . Denn immerhin hat er ja nicht nur sie , sondern auch alle anderen kinder der welt vor Mr Big gerettet . Und so ist es eigentlich für alle ein tag der freude . Doch dann werden sie wehmütig , denn Michael erklärt seinen freunden , dass er sie verlassen muss . Jetzt , da er hier eine grosse tat vollbracht hat , kann er nicht mehr bei ihnen bleiben . ganz traurig sagen Katy , Sean und Zecke ihrem lieben freund lebewohl .

Fortsetzung folgt ...
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Huckzter



Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 30.11.12

BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   Fr 7 Dez 2012 - 2:40

Fortsetzung ...

Seite 84 / 85


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kaum ist Michael weg , da vermissen die kids ihn schon . Am nächsten tag treffen sie sich wieder vor dem Club Thirties und reden darüber , wie schnell sich ihr leben geändert hat .
Michael hatte es ihnen ja immer gesagt , dass auch ein einziger mensch etwas bewirken kann . Ziemlich traurig sind die drei , aber Katy glaubt fest daran , dass Michael eines tages wieder zurückkehrt . Als sie aufblickt , sieht sie am ende der strasse einen mann , der ihr bekannt vorkommt . Da ist etwas in der art , wie er geht . Seine füsse scheinen den boden nicht zu berühren . Plötzlich ist den dreien klar , dass ihr wunsch in erfüllung gegangen ist . Michael ist wieder da !

Seite 86 / 87

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gemeinsam trotten die vier freunde in den Club Thirties . Gleich am eingang blendet sie grelles , weisses licht . Als es verlöscht und Katy , Zeke und Sean die augen wieder öffnen , staunen sie nicht schlecht . Wo sind sie ? Schnell haben sie die antwort gefunden . Die drei stehen hinter der bühne , auf der Michael Jackson ein konzert gibt .

Seite 88 / 89

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein unüberschaubares publikum jubelt Michael begeistert zu , der gerade seinen song "Come together" präsentiert .

Seite 90 / 91

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... Geschafft

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://michaels-universe.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Moonwalker - Ein Film wie kein anderer   

Nach oben Nach unten
 
Moonwalker - Ein Film wie kein anderer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 64 FILM HITS

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: