Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 OT-Spiritualität

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Fr 11 Jan 2013 - 21:37

Bon soir, Ihr Lieben.

Zitat :
Ich glaube allerdings, es gibt kein oben und unten, kein hoch und tief, weder evolutionär noch bewusstseinsmäßig.
Ja, Helena - das glaube ich auch!
Unsere Sprache ist leider so verflixt beschränkt, darum nennt man das halt so.
Nehmen wir mal das Bewusstsein. Es gibt halt solche und solche Menschen.
Es gibt Leute, die sich für nix außer Fußball und Weiber interessieren und welche, die den ganzen Tag die TAZ lesen und sich über die Gesellschaft aufregen, dass der Blutdruck steigt und dann gibt's welche, die jeden dritten Samstag im Monat zur Klangschalentherapie rennen, weil sie ihr Leben nicht in den Griff kriegen. Wo soll man da jetzt den Maßstab anlegen und sagen - der ist höher oder weiter vom Bewusstsein und der ist niedriger oder weniger entwickelt?
Andererseits gibt es Wesen, deren Energie spürbar klarer ist, spürbar stärker, sich spürbar angenehmer anfühlt.
Ist euch das noch nie so gegangen, dass ihr in einem Raum mit vielen Menschen wart und die Schwingung war schlecht, die Stimmung mies?
Und dann kommt einer rein und plötzlich geht was wie ein frischer Windhauch durch den Raum und die Leute sind besser drauf, nur weil dieser Mensch in den Raum trat? Obwohl der gar nix besonderes gemacht hat?

Das liegt daran, dass dieser Mensch ein stärkeres energetisches Feld besitzt, dass seine spirituelle Energie "höher" ist, als die der übrigen Menschen in dem Raum. Ist er deswegen besser? Nein, er hat womöglich einfach nur gelernt, sich an die universelle Quelle spiritueller Energie anzuschließen, anstatt die ewig gleichen Schleifen von Energiekampf zu laufen. Und hat dadurch zu mehr Klarheit und innerer Weisheit gefunden, die es ihm ermöglicht im hier und jetzt zu leben und seine Energie aufrecht zu erhalten. Mehr nicht.
Das ist nichts, was nur dem einen in den Schoß fällt und den anderen verwehrt bleibt, denn das schöne an der spirituellen Energie ist ja, dass sie stets und überall für jeden und immer verfügbar ist. Und kostet NIX!
Das kann der Bauer in Angola genauso wie die Hausfrau aus Moskau, der Lehrer aus Braunschweig ebenso wie der Schuhputzjunge aus Thessaloniki.
Lustigerweise haben es die Bauern und Schuhputzjungs manchmal sogar besser drauf als wir, ist mir aufgefallen.

Zitat :
Man braucht keine Stufenmodelle, um wirklich zu verstehen. Sie bringen einen auf die falsche Fährte, glaube ich.
Nein, braucht man nicht. Man darf auch, glaube ich, nicht den Fehler machen und den Boten mit der Botschaft verwechseln.
Ein Mensch der spirituelle Wahrheiten lehrt und danach lebt soll nie zum Guru gemacht werden. Nicht nur, weil wir dazu tendieren, unsere spirituellen Glanzlichter zu kreuzigen, bevor wir sie als Heilige anbeten, sondern auch weil uns das zu dem Irrglauben leiten könnte, dass wir die Wahrheit irgendwo außerhalb von uns selbst finden.
Das ist nie der Fall!
Du kannst die Wahrheit NUR in deinem Inneren finden, sonst nirgends. Weil die Wahrheit nur dort existiert! Nichts und niemand kann dir eine bessere Wahrheit
anbieten, als die, die du in dir selbst finden kannst.
Und du musst sie nicht mal finden, du musst sie nur hervor holen. Denn sie ist längst in dir, alles ist in jeder einzelnen DNA eines jeden Menschen bereits angelegt!

Muss ein Baum lernen, um zu wachsen? Braucht ein Baum Informationen von Außen, um von einem Keimling zu seiner vollen Größe zu wachsen? Nein, denn seine Form ist längst in seiner DNA angelegt. Er muss nichts weiter tun, als zu wachsen. Er braucht nur Sonnenlicht. Und genau wie der Baum Sonnenlicht zum Wachsen braucht, benötigen wir spirituelle Energie, um uns zu erinnern.

Doch auch diese Energie finden wir in unserem Inneren - denn... Wir sind alle Eins.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   So 13 Jan 2013 - 13:35

Oh, Doppelpost. Aber egal...

Zitat :
Aber
ich kann einfach nicht verstehen, wie man sich nie auch nur im Ansatz
fragen kann: "Woher komme ich / wohin gehe ich?". Die Leute, die einfach
nur mit den Schultern zucken und große Augen machen? Ich bin grad mit
mehreren solchen Menschen konfrontiert, die mich ihrerseits fragen,
wieso ich mich dafür interessiere, und ich kann nur antworten, dass das
doch wohl das aller natürlichste und urtümlichste Verlangen der
Menschheit ist, oder? Nicht umsonst haben schon Höhlenbewohner religiöse
Rituale durchgeführt.
Wie kann einem der Ursprung und Sinn des
Lebens völlig gleichgültig sein? Wieso haben manche Menschen den Trieb,
die Sehnsucht, das Leben zu verstehen und andere lässt es völlig kalt?
Das frage ich mich selbst ganz oft. Einerseits ist das vielleicht Bequemlichkeit - sich keine existentiellen Fragen zu stellen ermöglicht es einem schließlich in seiner persönlichen Komfort-Zone zu verweilen und weiter sein bequemes Leben zu leben.
Wenn man sich solche Fragen stellt, muss man sich zwangsläufig irgendwann die Frage stellen, welche Rolle man selbst in dem Gefüge des Universums spielt und was die eigene Verantwortung für das Wohl der Welt ist, oder?
Vielleicht schauen da viele Leute lieber gar nicht erst hin.
Andererseits vielleicht auch die Angst davor, keine Antworten auf existentielle Fragen zu haben - die Unsicherheit zugeben zu müssen "ich weiß es nicht."
Man kann nicht auf alles eine Antwort haben und das Gefühl verursacht bei manchen vielleicht ein gewisses Unbehagen.

Keine Ahnung, jedefalls merke ich, dass wann immer ich mit solchen Menschen konfrontiert bin und es um diese Art Themen geht - bei mir schlagartig die Lust vergeht, mich dazu auch nur zu äußern.
Ich weiß gar nicht warum, aber ich spreche in meinem Umfeld tatsächlich nur sehr wenig über solche Dinge, wahrscheinlich nicht einmal mit einer Handvoll der Menschen aus meinem Bekanntenkreis. Nicht weil ich nichts zu sagen hätte, sondern weil ich dann einfach sehr oft in diese leeren Gesichter blicke, die bei mir dann eine Art Reflex auslösen, der mich die Klappe halten lässt.
Um über solche Themen anständig zu sprechen, braucht man einen Gesprächspartner mit dem das geht.

Es gibt Leute, denen du etwas erzählen kannst und Leute, die dir etwas zu erzählen haben. Leute, mit denen du gemeinsam solche Dinge erfahren kannst sind selten wie kostbare Perlen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 14 Jan 2013 - 22:52

Dreifachpost... Naja

Sätze um sie an den Spiegel zu heften:

I am only one but I am one
I cannot do everything but I can do something
And I will not let what I cannot do
interfere with what I can do

~Edward Everett Hale~

Ich bin nur einer aber ich bin jemand
Ich kann nicht alles tun aber ich kann etwas tun
Und ich werde nicht das, was ich nicht tun kann
mich daran hindern lassen, das zu tun,
das ich tun kann.



Herr, gib mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
~Franz von Assisi~ (glaube ich)


Du hast keine Seele,
du bist eine Seele.
Du hast einen Körper.

Du bist kein menschliches Wesen, das eine spirituelle Erfahrung macht,
du bist ein spirituelles Wesen, das eine menschliche Erfahrung macht.

Du machst die Erfahrung von einer materiellen Welt aber du lebst nicht in einer.

Angst ist wie ein Tunnel - es gibt einen immer einen Ausgang.

Niemand fällt tiefer als in Gottes Hand.

Gott würfelt nicht ~Albert Einstein~

Liebe ist die Antwort ~Michael Jackson~

Liebe ist alles, was es gibt.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Di 15 Jan 2013 - 17:54

Wow, Danke für diese Hammer-Sätze!!

Sowas nenn ich mal einen sinnvollen dreifach-Post... danke , auch speziell zum zweiten! Das mit dem leeren Gesicht beschreibts genau. Ich muss nur irgendwie noch lernen, zu wissen wann man besser seine Klappe halten sollte, aber das kommt schon noch :-).


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Do 14 Feb 2013 - 21:23

Ich würde gerne mal ein paar Gedanken zur "Vorbestimmtheit" austauschen und loswerden.
Ist alles bereits schon irgendwie festgelegt oder nicht? Nach allem, was ich so in der letzten Zeit gelernt zu haben glaube, eher nicht, sondern mit unseren Gedanken und Entscheidungen bestimmen wir unsere Wirklichkeit. Entsprechend können wir gestalten und auch einen Richtungswechsel vornehmen.

Kommt aber der Gedanke dazu, dass Zeit eigentlich eine Illusion ist, dann ist alles gleichzeitig.

Man sollte nicht so viel ungeordnet herumlesen :(, ich hatte gerade ein Buch von Esther und Jerry Higgs in den Fingern, darin heißt es ganz klar, du bist und erlebst, was du denkst und fühlst. Die gleiche Aussage, etwas abgeschwächt, lese ich auch aus dem Seth-Material heraus, allerdings kommt da immer der Zusatz, dass Alternativen auch ausgelebt oder verwirklicht werden, wenn auch in anderen Dimensionen. Dann habe ich mich vorsichtig mal mit Sekundär-Literatur zu diesem Kurs in Wundern gemacht, was alles zu hoch für mich ist. Dummerweise habe ich aber da irgendwo gelesen, dass eben im Hinblick auf die Gleichzeitigkeit (s.o.) eben doch schon alles vorherbestimmt ist. In diesen Aussagen liegt ein Widerspruch. Zugegeben, die Aussagen stammen aus verschiedenen Büchern, aber im Grundansatz sagen sie mir zu und schienen und scheinen sie übereinzustimmen, so dass mirdieser Punkt etwas zu schaffen macht.

kennt jemand von euch diese Überlegungen und/oder kann mir da gedanklich ein bisschen auf die Sprünge helfen?...und konnte ich mich überhaupt verständlich machen???

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Do 14 Feb 2013 - 21:56

Ah, gute Frage!
Ich kenne keines dieser Bücher aber ich habe mich das ebenfalls mal gefragt.
Und das war die Antwort, die ich mir selber gab:

Wir bestimmen unsere Wirklichkeit selbst UND alles ist bereits vorher bestimmt.

Das klingt auf den ersten Blick wie ein totaler Widerspruch in sich, ist aber keiner.
Ich stelle mir das Ganze wie ein gigantisches computerspiel vor:
Alle Möglichkeiten, jede einzelne Handlung, jeder Schritt, jede Bewegung ist bereits auf der CD programmiert und zwar mit allen darauf folgenden Konsequenzen. Jede Eventualität ist also bereits gespeichert. Das ist so, weil alles gleichzeitig passiert!
Aber welchen Weg wir einschlagen, welche Bewegung wir machen, welche Handlung wir tätigen - das unterliegt unserem freien Willen. Und darum haben wir es in der Hand, welche Richtung unser Spiel/unser Leben nimmt.

Ein weiteres Beispiel zur Gleichzeitigkeit, bzw. Linearität:
In einem Bilderbuch sind alle Bilder bereits fertig gemalt. Ihr kennt sicher diese schönen Bücher, wo auf einer Seite unheimlich viel zu sehen ist.
Nun ist bereits alles zur gleichen Zeit in dem Buch vorhanden. Beim Betrachten des Buches machen wir aber die Erfahrung von Linearität, das heißt, wir sehen nicht alles zur gleichen Zeit, sondern entdecken die einzelnen Bilder und Details der Reihe nach!

Es ist zwar alles gleichzeitig da, aber wir erfahren alles erst der Reihe nach.
Und das ist die perfekte Voraussetzung für unser Leben, in dem wir unterschiedliche Erfahrungen aufgrund unseres freien Willens machen.

Ein weiteres Beispiel zum Thema Vorbestimmtheit oder Hellsichtigkeit:

Wenn eine hellsichtige Person ein Ereignis aus der "Zukunft" wahrnimmt, z.B. einen Unfall oder Krankheit, was genau tut sie da eigentlich?
Zum einen gibt es sowas wie Zukunft und Vergangenheit nicht. Alles, was es gibt ist JETZT.
Denn die Zeit an sich bewegt sich nicht.
Wir bewegen uns durch die Zeit, während sie... still steht. Wir blättern durch das Bilderbuch.

Eine Hellseherin könnte zum Beispiel einen Fetzen der "Zukunft" aufgefangen haben. Doch Kraft unseres freien Willens können wir das Computerspiel in jeder Sekunde steuern, sprich den einmal eingeschlagenen Weg verändern und damit ändert sich auch "die Zukunft", sprich die Konsequenzen.

Es gibt also in deinem Leben so viele vorbestimmte Ereignisse, wie du Gedanken hast. Jeder Gedanke, jedes Wort, jede Tat zieht ein bestimmtes Ereignis näher heran oder stößt es weiter fort.
Jeder einzelne Gedanke ist wirksam.
Manche Ereignisse sind fester in unserem Lebensplan verankert, als andere.
In einem Computerspiel würde man sagen, sie sind programmiert. (z.B. weil eine ganze Menge Wege zu einem bestimmten Punkt führen).
Von wem wurden sie programmiert?
Von uns natürlich! Hey, wir sind die Macher unseres Spiels!

Man spricht dann von einem Lebensplan, den sich die Seele vor der Geburt selbst zum Ziel gesetzt hat.
Bestimmte Dinge will unsere Seele einfach erfahren, um daran zu wachsen. Bestimmte Menschen sollen einfach in unser Leben treten, weil wir mit ihnen verabredet sind.
Weil wir vergessen haben, dass wir die Schöpfer des Spiels sind, kommt es uns so vor als würden wir vom Schicksal gelenkt. Tatsächlich aber werden wir von unser eigenen Seele gelenkt.
Den Mann oder die Frau des Lebens trifft man nicht zufällig, ebensowenig wie man bestimmte Erlebnisse oder Erfahrungen zufällig macht.
Wenn wir uns vor unserer Geburt verabredet haben, dann werden wir uns begegnen - komme was wolle?
Nun es dürfte uns schwer fallen, einander NICHT zu begegnen, es sei denn, wir ignorieren konsequent alle Hinweise und Fügungen. Doch auch hier ist der Wille immer frei. Auch solche "vorbestimmten" Ereignisse können wir verhindern, wenn auch mit einiger Mühe. Doch Lernaufgaben wollen bewältigt werden, wenn nicht in diesem Leben, dann eben im nächsten. Die Zeit ist unendlich.

Am besten fühlt es sich deswegen an, sich einfach in die Führung des Höheren Selbst zu begeben. Das ist so ein bisschen wie ein sehr gut funktionierendes Navigationsgerät, das uns möglicherweise nicht auf dem schnellsten oder geradesten Weg zum Ziel bringt aber sicher auf dem Weg, der unserer Entwicklung am besten dient.
Und wenn wir das tun, treten ohne Ende Synchronizitäten, also "geheimnisvolle" Fügungen in unser Leben, die dann wieder zu noch mehr tollen "Zufällen" und Begegnungen führen und alles in allem schafft uns das ein derartiges Hochgefühl, dass wir es kaum fassen können.
Weil wir im Fluss sind.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Fr 15 Feb 2013 - 8:59

Oh, danke, ...und so schnell!
Irgendwie passt es, aber wenn.......

@Zoey schrieb:

Das klingt auf den ersten Blick wie ein totaler Widerspruch in sich, ist aber keiner.
Ich stelle mir das Ganze wie ein gigantisches computerspiel vor:
Alle Möglichkeiten, jede einzelne Handlung, jeder Schritt, jede Bewegung ist bereits auf der CD programmiert und zwar mit allen darauf folgenden Konsequenzen. Jede Eventualität ist also bereits gespeichert. Das ist so, weil alles gleichzeitig passiert!
Aber welchen Weg wir einschlagen, welche Bewegung wir machen, welche Handlung wir tätigen - das unterliegt unserem freien Willen. Und darum haben wir es in der Hand, welche Richtung unser Spiel/unser Leben nimmt.

Ein weiteres Beispiel zur Gleichzeitigkeit, bzw. Linearität:
In einem Bilderbuch sind alle Bilder bereits fertig gemalt. Ihr kennt sicher diese schönen Bücher, wo auf einer Seite unheimlich viel zu sehen ist.
Nun ist bereits alles zur gleichen Zeit in dem Buch vorhanden. Beim Betrachten des Buches machen wir aber die Erfahrung von Linearität, das heißt, wir sehen nicht alles zur gleichen Zeit, sondern entdecken die einzelnen Bilder und Details der Reihe nach!

Es ist zwar alles gleichzeitig da, aber wir erfahren alles erst der Reihe nach.

...dann heißt es, nicht alle Eventualitäten werden Realität, passieren also nicht in dem Maße, wie das, was ich jetzt gerade so wahrnehme?!
Alles ist da, aber nicht alles wird in gleicher Weise erfahren.
Das klärt den vermeintlichen Widerspruch, aber dann ist das ganze ein wirklich unglaublich komplexes System - wenn sich andere andere Eventualitäten aussuchen - liebe Zeit!
Jetzt habe ich wieder Stoff zum Nachdenken, das muss ich mal eben sacken lassen, danke Zoey!! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

(...weiterer Rückschluss: weg mit den Büchern, stiften nur Verwirrung! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.])
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 4 März 2013 - 22:35

Das fand ich gerade:

http://www.amazon.de/F%C3%BCr-die-Fans-Freunde-F%C3%BChrung/dp/3895682462/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1362430826&sr=8-1-fkmr0

Die Autorin oder was auch immer betreibt wohl eine psychotherapeutische Praxis in München, andere Bücher hat sie nicht veröffentlicht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Edit: Ich konnt mich nicht beherrschen und hab es erworben...und es mir in Häppchen aufgeteilt, weil ich es gern gelesen habe: Egal, wie man jetzt zu der "Entstehungsgeschichte" eines solchen Buches steht, es ist eine gelungene Zusammenfassung in klaren Worten all der Dinge, die im "Be God's Glow" so Thema waren/sind.
Nach oben Nach unten
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Fr 5 Apr 2013 - 12:10

Ich habe ein Video gefunden, welches ich rein tatsächlich nicht verstehe, mein Englisch reicht nicht und da wollte ich mal fragen, ob jemand, nur ganz knapp, helfen kann?
Vortex - Wirbel ??... und croaking - quaken??



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   So 4 Aug 2013 - 12:37

Entschuldige @Heartonline, ich habe deinen Beitrag jetzt erst gesehen, der ist ja schon uralt...
Also offensichtlich haben die Macher dieses Videos Michael so verstanden, wie er wirklich ist: Als ein Instrument, durch das Energie in sehr großen Mengen fließt.
Vortex bedeutet Wirbel aber in diesem Fall würde ich es mit Chakren übersetzen. Denn ein Chakra sieht für hellsichtige Menschen tatsächlich aus wie ein Wirbel oder Strudel.
Ich habe in BGG schon über die Energie geschrieben, die sich spiralförmig nach oben bewegt.
Michael  machte seinen Körper regelrecht zum Kanal für sehr gewaltige Energien. Er ließ sie in seinen Chakren spiralförmig nach oben steigen und lud sie dabei mit unheimlich viel Liebe und Kraft auf, die er dann... nach außen schleuderte. Er ließ die Energie förmlich aus sich heraus explodieren und verteilte sie auf diese Weise. Und er tat dies sehr bewusst.
Sieh dir seinen Gesichtsausdruck in diesem Video an. Seinen Blick. Er wusste da sehr genau, was er tat und er tat es mit voller Absicht und voller Bewusstheit. Man sieht es ihm an.
Und man sah es auch live, wenn man ihn im Konzert beobachtet hat.
Es ist auch interessant, dass sie gerade das Brunei-Konzert als BEispiel nahmen. Im Voice-Thread schrieb ich über genau diese Earth Song Performance.

Seine Krächzer (croaking) dieses "Hee" und "Whou" brachten diese Energie auch nach außen. Denn Töne sind Schwingung, Energie.

Das ist, denke ich, was die Macher dieses Videos sagen wollten.
Interessant, nicht wahr?


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   So 4 Aug 2013 - 14:56

Was lange währt,......!lachen6 

danke , Zoey,Schatz  klingt gut und passt.....!
Herz
Nach oben Nach unten
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Do 26 Sep 2013 - 20:09

Ich war Dienstag und Mittwoch krank, heute bin ich auch noch daheim. Nur ein grippaler Infekt, nichts Ernstes. Morgen geht's wieder in die Schule.
Ich hab schon die ganze Woche sturmfrei, hab also total meine Ruhe, und die hab ich mir auch gegönnt und total genossen. Alles in Ruhe gemacht, nur eine Sache nach der anderen oder auch mal gar nichts. Aber was ich gemacht hab, hab ich versucht aufmerksam zu machen, und zu beenden bevor ich etwas anderes anfange (eine meiner größten Schwächen. Alles anfangen und dann nichts davon fertig bekommen!). 

Ich skypte gerade mit einer Freundin, und sie fragte mich "Was machst du gerade?".

Mit dir schreiben.
Und den mega geil würzig duftenden Geruch des Chaitees einatmen, der gerade vor mir steht.
Und den Regen beobachten, der auf die hellgrünen, wunderschönen Blätter des Baumes vor meinem Fenster prasselt.

Und unglaublich glücklich sein. Einfach so. Weil der Chai so gut riecht und schmeckt. Und weils regnet. Und weil ich mit meiner Freundin schreiben kann. Und weil sich die tiefhängenden Wolken in den Bergen verfangen und schöne Muster bilden.

_________________________________________________________

Gut, es ist eine Sache diese Ruhe und Gelassenheit, Freude und den Genuss des Moments so aktiv zu erleben, wenn man den ganzen Tag frei hat und nach seinen Bedürfnissen gestalten kann und dabei dann noch Schonprogramm fährt.

Eine ganz andere Sache ist das im stressigen Alltag, der nur allzu oft überfordernd ist, in dem man früh morgens los hetzt, spät abends - nachdem man sich durch den Tag gestresst hat - heim stresst und dort dann noch vermutlich jede Menge Arbeit auf sich warten sieht. Na da genieße mal den Moment, Prost Mahlzeit. Ich bin nicht so der ich-ziehe-mich-in-eine-tibetische-Höhle-zurück-und-komm-da-nie-wieder-raus-Typ. Aber ich würde irrsinnig gerne diese mit Kopfschmerzen versehene, müde und pessimistische Abgeschlagenheit gegen den gelassenen, mit Vorfreude versehenen Tatendrang tauschen.

Versteht einer was ich meine? Ich meine ab und an - Betonung auf ab und an gelingt mir das in meinem "normalen" Alltag ja auch, aber  ich finde es so absurd mit einer so... viel, viel zu wenig wertschätzenden Geisteshaltung zu leben. 

Irgendwelche Ideen, Anregungen?

(Ich hab selber schon ein paar Ideen, würd mich freuen aber erstmal eure zu hören. Bin gespannt!)

Herz


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Fr 27 Sep 2013 - 9:49

@Tova schrieb:
Aber ich würde irrsinnig gerne diese mit Kopfschmerzen versehene, müde und pessimistische Abgeschlagenheit gegen den gelassenen, mit Vorfreude versehenen Tatendrang tauschen.
Dito!einverstanden 
Was eine Möglichkeit ist, hast Du eigentlich schon geschrieben, dies "hab ich versucht aufmerksam zu machen",denn wenn man jeweils hinterfragt, warum mache ich das eigentlich, kriegt die Sache einen Sinn und damit kann man dann schon besser umgehen (kriegt sie den nicht, muss man sich eh noch mal fragen...;)!) Letztlich braucht man kleine Erinnermichs, die einen innehalten und bewusst werden lassen, ich denke, dass könnte alles mögliche sein, Spruchkarten, bestimmte Bilder, ein Armband, mit dem man was verbindet, irgendetwas, was einen wach werden lässt und die Dinge ins gedächtnis ruft, von denen man erkannt hat, dass sie wichtig und richtig sind.

Eine gute Idee (für mich) ist es, sich bereits morgens vor dem Aufstehen einen kleinen Tagesplan aufzuzeigen, der nicht nur enthält, was man alles erledigen, erleben und schaffen möchte (oder wohl auch mal muss :)), sondern der auch Gelassenheit und Wachsein beinhaltet. Die Methode hat den einen Haken, dass man sich auch daran erinnern muss (s.o.), aber wenn es gelingt, sind die Ergebnisse erstaunlich....

Herz
Nach oben Nach unten
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Do 10 Okt 2013 - 21:51

Du hast absolut recht heartonline! Danke für deine Antwort!
Im Prinzip hast du alles geschrieben was ich ebenfalls schreiben wollte. Zwei Sachen hätte ich noch:

1. Atmen. Grundsätzlich versuchen den Atem gar nicht erst so flach und hektisch werden zu lassen - das lässt den Körper nur auf Überlebensinstinkt schalten und killt jede Gelassenheit und Freude.
Und wenn man sich in einer stressigen Situation befindet - zb. im Auto im Stau steht und zu spät dran ist, oder wenn sich eine Gesprächsrunde nicht so entwickelt wie man es sich erhofft hat, stattdessen erzählt jeder nur welche unüberwindbaren Probleme aufgetaucht sind und wie schlimm das ist - zweimal tief durchatmen. Augen schließen, wieder öffnen und Situation neu betrachten: Der Stress macht den Stau nicht besser, und die Probleme werden nicht kleiner wenn du atmest als müsstest du einen Rekord im "wie oft pro Minute kann ich ein und ausatmen" aufstellen.

2. Sich eine bestimmte Aufgabe aussuchen, etwas ganz banales, zum Beispiel Geschirrspülen, und sie mit voller Aufmerksamkeit durchführen. Alles spüren was du tust. Keine Bewegung "einfach so" machen. Das Wasser auf der Haut, den Schwamm in der Hand, den Schaum wahrnehmen. Mich ankert das immer wenn ich das Gefühl hab, über den Alltag nur mehr "drüber zu wischen" und immer drei Stunden hinterher zu hinken, mit dem, wo ich gedanklich grade bin.

______________

Noch ganz was anderes, was ich euch noch erzählen wollte: Vor ein paar Tagen stand ich an meinem Fenster, davor befindet sich ein Fliegengitter, auf diesem saß gerade eine Wespe - sterbend. Spontan war ich traurig - ich seh nicht so gerne Tieren beim Sterben zu.
Aber es ist Herbst, und (zumindest die Arbeiterinnen des Wespenstaats) sterben sobald es merklich kühler wird. Das ist die Natur.
Ich musste mich unwillkürlich fragen, ob ich es schön fände, zusehen zu können wie eine Wespe aus ihrer Wabenzelle schlüpft. Ja, ich denke, da würde ich mich freuen.
Geboren werden und Sterben gehört beides gleichermaßen zum Lauf der Natur dazu. Die meisten von uns assoziieren "Sterben" mit Traurigkeit - klar, wenn ein Mensch stirbt, vermisst man ihn ja auch, seine physische Präsenz, gemeinsame Unternehmungen, etc.
Viele haben zudem Angst vor dem Tod und assoziieren ihn deswegen noch viel mehr mit negativen Dingen, doch zu dieser Gruppe hab ich noch nie gehört.
Also: Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich werde die Wespe sicherlich nicht vermissen, sie wurde nicht vergiftet o.ä., sondern ist ganz natürlich zum vorgesehen Zeitpunkt gestorben. Kein Grund traurig zu sein - genauso wenig wie es Grund gibt traurig zu sein, wenn eine Wespe schlüpft. Beides stellt nur einen Übergang von einer Daseinsform in eine andere da.

Ich glaube, es wäre wichtig, den Tod an sich in seiner natürlichen Form neutraler sehen zu lernen. Unsere Gesellschaft wäre sicher eine andere (und sicher auch wesentlich gesünder), hätten wir nicht solche falschen Vorstellungen vom Tod!


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Sa 9 Nov 2013 - 0:07

Zitat :
Ich glaube, es wäre wichtig, den Tod an sich in seiner natürlichen Form neutraler sehen zu lernen. Unsere Gesellschaft wäre sicher eine andere (und sicher auch wesentlich gesünder), hätten wir nicht solche falschen Vorstellungen vom Tod!
Berührende Geschichte, Tova.
Ja, ich glaube das auch. Aber ich denke, es hat auch seine Gründe, warum wir dem Tod so unbehaglich gegenüberstehen.
Schau, wir sind hier im Leben und das ist gut so. Lebenslust und Lebensfreude sind zwei ganz wesentliche Dinge, die wir unbedingt brauchen um im Leben stabil und glücklich zu sein.
Wenn uns die Lebensfreude abhanden kommt, werden wir depressiv. Wenn uns die Lust am Leben, an der Materie abhanden kommt, werden wir gleichgültig und stumpf.

Wir müssen das Leben lieben, um das Leben zu meistern.

Und weil der Tod für jeden von uns das Ende des materiellen Lebens bedeutet und weil er so unbekannt und irgendwie fremd ist, fürchten wir ihn und wollen uns damit nicht auseinander setzen.
Irgendwie hat das auch seinen Sinn, denke ich.
Es muss halt im Gleichgewicht sein.

Früher hatte man ständig solche "Memento Mori" Dinge um sich, also Dinge, die einen daran erinnern sollten, dass man sterblich ist. Es gibt haufenweise makabre Bilder aus früherer Zeit, die voller Todessymbole sind. Den Leuten stand der Tod viel mehr vor Augen, als uns heutzutage. Waren sie deswegen glücklicher? Keine Ahnung aber ich glaube nicht. Sie hatten genau dieselbe Angst vor dem Tod wie wir heutzutage.

Ich weiß nicht, wie und ob man den Tod überhaupt neutraler sehen kann. Ich denke, was wir nicht haben brauchen ist Angst vor dem Tod, im Gegenteil. Aber zugleich sollten wir das Leben lieben.
Ich glaube, das geht ziemlich Hand in Hand: Wer das Leben wirklich liebt und freudig in vollen Zügen auskostet, auch die schlimmen Zeiten des Lebens, der hat auch wenig Angst vor dem Tod.

Ängstlich und verneinend sind meistens immer diejenigen, die auch dem Leben eher furchtsam und negativ gegenüber stehen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
noskillz2601



Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.05.14

BeitragThema: BGG OT   Mo 12 Mai 2014 - 0:26

was habt ihr eigentlich zuviel genommen habt in eurem mj "wahn"

ich mein ich hab queen auch nicht auf einmal toll gefunden weil freddie mercury tot war sondern weil ich herausgefunden hab dass tolle lieder von denen sind

und wer jetz' was sagen will, ich bin auch mj fan

so und ich sage jetzt mal ganz klar dass man nicht

@Zoey schrieb:
... was sie so in seinen Bann zog ...

denn entweder man fand die lieder bzw werke eines künstlers vorher toll oder nicht, weil der tote künstler macht die lieder nicht besser

deshalb sage ich dass es nicht nachvollziehbar ist (um mal von der kiffer-begründung mich abzuheben), dass ein künstler nach dem tod alle "in seinen bann zieht" [Zitat: Zoey]
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 12:25

Zitat :
was habt ihr eigentlich zuviel genommen habt in eurem mj "wahn" (...) um mal von der kiffer-begründung mich abzuheben

Cannabis, zu viel im Wahn genommen, Kiffer-begründung... oops 

Wenn in 2 Beiträge im Forum so viele Drogenprobleme gepackt werden: bitte  umgehend die  geeignete Beratungsstelle  aufsuchen:

http://www.kmdd.de/adressen-und-links-zur-sucht--und-drogenberatung-deutschland.htm


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
noskillz2601



Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.05.14

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 16:22

Happylach
Nach oben Nach unten
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 19:22

@noskillz2601 schrieb:

was habt ihr eigentlich zuviel genommen habt in eurem mj "wahn"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


@noskillz2601 schrieb:

denn entweder man fand die lieder bzw werke eines künstlers vorher toll oder nicht, weil der tote künstler macht die lieder nicht besser

deshalb sage ich dass es nicht nachvollziehbar ist (um mal von der kiffer-begründung mich abzuheben), dass ein künstler nach dem tod alle "in seinen bann zieht" [Zitat: Zoey]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Wenn Leute sagen, dass etwas "nicht geht", dann meinen sie eigentlich "Ich weiß nicht wie, wie das geht"


Also ich kenne aus meinem persönlichen Umfeld schonmal 3 Personen, die vor MJ's Tod nix mit ihm und seiner Music zu tun hatten - sie kannten ihn & die meisten seiner Lieder natürlich aus dem Radio und TV, aber haben ihn sonst nicht wirklich "wahr" genommen. Nach seinem Tod hat es dann aber "Peng" gemacht und sie wollten alles über ihn und seinem Music wissen und konnten gar nicht mehr genug von MJ bekommen.
Also nur weil Du Dir das für Dich nicht vorstellen kannst bzw. nicht erlebt hast, bedeutet es noch lange nicht, dass das jetzt paschal für den Rest der Menschenheit auch gilt.
So, und bezgl. Deiner großartigen Frage, was hier zuviel eingenommen wurde, wie wärs mit: eine großen Portion an Mut, Hoffnung, der Glaube daran, im Namen von MJ vielleicht etwas Nachhaltiges erreichen zu können + und keine Angst vorm Scheitern zu haben!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
noskillz2601



Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.05.14

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 20:22

ihr seid solche honks

das hat doch rein gar nix mit mj persönlich zu tun

in der einführung steht es so geschrieben als ob allein mj diese macht hatte alle in seinen bann zu ziehen und sonst kein musiker
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 20:35

Zitat :
ihr seid solche honks





Pass ma auf, wen du honkst, Bursche!

Zum Thema:

Um zu verstehen, was ich im Einführungsbeitrag gemeint habe, muss man vielleicht ein bisschen tiefer in der Materie drin sein. Im Grunde richtet sich dieser Thread an Menschen, die spirituell interessiert sind, oder die gern mehr über die spirituelle Seite von Michael Jackson lernen möchten und sich darüber austauschen wollen.
Jemand, der mit dem Thema so gar nichts anfangen kann... der wird wohl damit so gar nichts anfangen können.
Ist ja auch kein Problem, es gibt hier ja genügend andere nicht-spirituelle Themen, über die man sich austauschen kann.
Wir haben dieses (spirituelle) Michael Jackson Forum gegründet, nachdem wir als Fan Gruppe bereits in anderen Foren sehr aktive Threads über dieses Thema laufen hatten. Irgendwann war es Zeit für ein eigenes Forum. Das bedeuet nicht, dass Newbies hier nix verloren hätten - im Gegenteil! Wir freuen uns immer über neue "Gesichter".
Aber wenn einem das Thema einfach absolut nicht liegt, gibt's hier auch andere Threads, die einem vielleicht mehr liegen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
noskillz2601



Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.05.14

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 21:45

trotzdem möchte ich mich auch über spirituelle themen äußern und mit damit auch auseinandersetzen

da ihr den fertigen beitrag ja nur lest seht ihr ja nicht was in meinem kopf vor sich geht während ich schreibe

ich setze mich damit genau deshalb gerne auseinander weil ich spirituelle leute und esoterische leute für "bekloppt" halte und verstehen möchte warum diese menschen so manche ansichten und ideologien vertreten
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 21:51

Zitat :
ich setze mich damit genau deshalb gerne auseinander weil ich spirituelle leute und esoterische leute für "bekloppt" halte und verstehen möchte warum diese menschen so manche ansichten und ideologien vertreten

Das ist wunderbar, wenn du dich damit auseinander setzen willst, dann setz dich aber auch damit auseinander. Dieser Thread hat 20 Seiten, die anderen Spirit-Threads haben zusammen noch mal etwa 10-20. Ich weiß das ist vielleicht viel verlangt, aber ich lege dir trotzdem sehr ans Herz, dich durch all diese Seiten zu arbeiten, bevor du postest. Denn ansonsten müssen wir uns hier nur permanent wiederholen und das stört ganz massiv den Themenfluss.
Wir haben hier nämlich gerade ein Thema laufen, das eigentlich weiter geführt werden möchte.

Wenn du spirituelle Leute für bekloppt hälst, habe ich damit absolut kein Problem, das geht total in Ordnung für mich. Ich persönlich würde es aber begrüßen, wenn man unserer "Beklopptheit" mit derselben Toleranz entgegen kommt wie umgekehrt.

Also nimm dir bitte einfach die Zeit und lies dir aufmerksam die threads von vorne bis hinten durch und wenn du dann Lust hast, kannst du dich anschließend gerne in die Diskussion einklinken.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 21:56

@noskillz2601 schrieb:

ich setze mich damit genau deshalb gerne auseinander weil ich spirituelle leute und esoterische leute für "bekloppt" halte und verstehen möchte warum diese menschen so manche ansichten und ideologien vertreten
Also, jetzt bin ich aber schon neugierig! Um welche Ansichten und Ideologien geht's denn genau?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
noskillz2601



Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.05.14

BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   Mo 12 Mai 2014 - 21:57

Werde ich machen, aber nicht jetzt  Lach smoki 

Und ich meinte auch nicht bekloppt, es war ja in Anführungsstrichen

Ich meinte damit, dass diese Leute, z. B. immer sagen von wegen "inneres Gleichgewicht" und Meditieren usw. und diese meditativ verseuchte Haltung gefällt mir einfach nicht, denn man muss auch Gefühle laufen lassen, und sie nicht durch i-welche Ruheübungen unterbinden
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: OT-Spiritualität   

Nach oben Nach unten
 
OT-Spiritualität
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MJ AIR - A SPIRITUAL JOURNEY :: BE GOD'S GLOW-
Gehe zu: