Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Mo 8 Apr 2013 - 13:18

Zitat :
Das stimmt so aber nicht ganz. Dort steht, das
AEG Murray UNVERZÜGLICH zu kündigen hat, wenn Michael ihn, aus was für
Gründen auch immer, nicht mehr haben möchte.

Der Witz dabei ist aber, dass dieser Punkt 7 des Vertrages mit der folgenden Formulierung beginnt (siehe Link)
http://vindicatemj.files.wordpress.com/2013/04/termination-by-producer.jpg

Dort steht: "The term of this Agreement and the Agreement may be terminated as follows"

Sprich: Es kann folgendermaßen beendet werden.
Da steht also nicht: "Sobald der Künstler Murray nicht mehr will, muss AEG unverzüglich dessen Arbeitsverhältnis beenden."
Da steht AEG kann sein Arbeitsverhältnis beenden, wenn der Künstler es will. Kann. Muss nicht. (!)

Dieser Vertrag ist sehr perifide und subtil formuliert. Solche Schlupflöcher sind charakteristisch dafür.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Frosch

avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Mo 8 Apr 2013 - 14:20

@Zoey schrieb:
Zitat :
Das stimmt so aber nicht ganz. Dort steht, das
AEG Murray UNVERZÜGLICH zu kündigen hat, wenn Michael ihn, aus was für
Gründen auch immer, nicht mehr haben möchte.

Der Witz dabei ist aber, dass dieser Punkt 7 des Vertrages mit der folgenden Formulierung beginnt (siehe Link)
http://vindicatemj.files.wordpress.com/2013/04/termination-by-producer.jpg

Dort steht: "The term of this Agreement and the Agreement may be terminated as follows"

Sprich: Es kann folgendermaßen beendet werden.
Da steht also nicht: "Sobald der Künstler Murray nicht mehr will, muss AEG unverzüglich dessen Arbeitsverhältnis beenden."
Da steht AEG kann sein Arbeitsverhältnis beenden, wenn der Künstler es will. Kann. Muss nicht. (!)

Dieser Vertrag ist sehr perifide und subtil formuliert. Solche Schlupflöcher sind charakteristisch dafür.
Das "kann" verstehe ich hier so, dass es sich auf die drei dann folgenden aufgeführten Möglichkeiten/ Gründe einer Kündigung bezieht. Tritt einer der Fälle ein, kann gekündigt werden, sonst nicht. Tritt z.B. für Michael also der Fall ein, dass er Murray nicht mehr braucht/will, ist das ein Kündigungsgrund und ist dann auch gemäß Vertrag von AEG so auszuführen. Ob sie das dann vertragsgemäß getan hätten sei mal dahin gestellt.
Das die Verträge von AEG mit Michael/ um Michael grundsätzlich bedenklich sind ist schon klar.


______________________________________________________________________________________________________________________



When I say I love you, baby you gotta know that`s for all time.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Di 9 Apr 2013 - 15:48

Zitat :
Zitat von Frosch
Dass die Verträge von AEG mit Michael/ um Michael grundsätzlich bedenklich sind ist schon klar.
Ja, leider ein FAKT.

Zitat :
Zitat :
Da steht AEG kann sein Arbeitsverhältnis beenden, wenn der Künstler es will. Kann. Muss nicht.
Tritt z.B. für Michael also der Fall ein, dass er Murray nicht mehr braucht/will, ist das ein Kündigungsgrund und ist dann auch gemäß Vertrag von AEG so auszuführen.

Gehen wir doch damit sprachwissenschaftlich um: „May“ - hat nur 2 Bedeutungen, die hier relevant wären:

1. indicating possibility (zeigt die Möglichkeit): I may see you there.. - Vielleicht kann ich dich dort sehen.. Are you going to the Party? - I may, I don`t know yet – Vielleicht, ich weiß das noch nicht. You may get lost there - Du kannst dich dort verirren.. (Möglichkeit).

Dieser Punkt irritiert einen total: Dann heißt das tatsächlich:
„Der Vertrag kann möglicherweise beendet werden“. (Aber MUSS NICHT, zeigt nur Nr. 1 – die Möglichkeit!)


2. be allowed (erlaubt sein, dürfen) - May I ask you? - Darf ich Sie fragen?

Bei diesem Punkt heißt es: „Der Vertrag darf beendet werden, wenn Murrays Dienste von MJ nicht mehr benötigt werden.“ Wieder dieselbe Floskel: DARF ! -->> Toll: aber MUSS NICHT!

Warum soll das denn extra erlaubt werden? Da soll es nicht ums Dürfen oder ums möglicherweise (!) Können gehen. Was soll das Wischi-Waschi? Der Vertrag MUSS unverzüglich beendet werden, wenn der Künstler das ausdrücklich nicht wünscht. Aber so steht es nicht.

Schließlich hat die AEG doch alle Kosten für MJ sich üppig auszahlen lassen. Auch bestimmt für Murrays Dienste, oder? - Sie sind doch bestimmt nicht darauf sitzen geblieben? Dann heißt das: vom Verbrechensopfer Michael Geld nehmen und an den Mörder zahlen, der ihn umbringt. BRAVO! Ich denke, darum wird es auch noch Streit geben/hat es gegeben, wer die Rechnungen für Murrays Auflagen begleicht. Apotheker & Co wollen auch leben.

Wie viel da Thome von Michaels Konten wegtransferiert hat, können davon noch locker Murrays Anwälte bezahlt werden.
Michael Jackson konnte nie Probleme mit Geld haben. Aber mit solchen Managern wie Thome: mit Sicherheit.

Diverse Quellen berichteten , dass Thome gleichzeitig als Manager von MJJ Productions als Berater von Colony Capital arbeitet:

But the story is very much about Tohme, who has not only taken over Jackson’s life but has a certain conflict of interest: he acts as a consultant to Colony Capital LLC, the company now partnered with Jackson in ownership of Neverland. Colony bought Fortress Investment’s $23.5 million note on the ranch last year.

http://www.showbiz411.com/2012/07/19/flashback-2009-michael-jackson-manager-tohme-tohme-said-star-could-do-100-shows

Das ist doch auf der Hand: Thome nutzte seine Vollmacht aus und hat Michael permanent bestohlen und noch MJs Bankpapiere vor ihm versteckt und diese bei Colony Capital offengelegt, mit der er 2008 zusammen - und gleichzeitig bei Michael gearbeitetet hat und als Bevollmächtigter im Namen von MJ noch seine Konten bewegt und Geld beiseite geschafft hat: so viel, dass MJs Geld - hoppla - und im Besitz von Colony Capital war.
_________________


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Di 9 Apr 2013 - 18:51

http://www.gala.de/stars/news/newsfeed/michael-jackson-kinder-leiden-vor-gericht_919552.html

Kinder leiden vor Gericht

Michael Jacksons Kinder müssen sich möglicherweise bei dem aktuellen Gerichtsverfahren mit den Missbrauchsvorwürfen gegen ihren Vater auseinandersetzen.

Es könnte bei der aktuellen Gerichtsverhandlung richtig schlimm für Prince (16) und Paris (15) Jackson werden.

Katherine (82), die Mutter von Michael Jackson (†50, 'Heal the Word'), klagte gegen den Konzertveranstalter AEG Live, da dieser mit seinem Verhalten zum Tod ihres Sohnes 2009 beigetragen hätte. Auch die beiden älteren Kinder des Stars müssen aussagen.

Zwar machte Paris vor Kurzem vor Gericht mit ihrer erwachsenen Haltung Eindruck, aber es könnte hart werden: Angeblich bereiten die Anwälte unangenehme Fragen vor. Sollten sie in den Zeugenstand gerufen werden, könnten Paris und Prince zum Sexleben ihres Vaters und seinem zuweilen bizarren Verhalten befragt werden.

"Wir glauben, wenn die Welt nicht zusieht, haben die Kinder einer harte Reise vor sich", unkte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung 'The Mirror'. "Der Anwalt der Verteidigung wird wahrscheinlich viel aggressiver. Es könnten viele Fragen zu Michaels Kindesmissbrauch-Prozessen kommen und wie er sich verhielt, wenn er Drogen genommen hatte. Es könnte sich um Sachen drehen, die einem den Magen umdrehen."

Man nimmt an, dass die Verteidigung "im Dreck wühlen wird", weil TV-Kameras aus den Gerichtssälen verbannt wurden.

Die Familie beschuldigt AEG Live, zum Tod von Michael Jackson beigetragen zu haben, indem der Veranstalter den Sänger "zu den Vorbereitungen zu seinen Comeback-Konzerten 2009 drängte, trotz seines fragilen Gesundheitszustandes." Außerdem beinhaltet die Anklage, dass AEG Live "Dr. [Conrad] Murray anheuerte und beaufsichtigte". Dieser sitzt bereits seit November 2011 wegen Totschlags von Michael Jackson im Gefängnis von Los Angeles.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Do 11 Apr 2013 - 23:03

Michael Jackson: Geheimes Anti-Sucht-Implantat?

Im Kampf gegen seine Medikamentensucht hat der King of Pop anscheinend zu radikalen Mitteln gegriffen. Aus Prozessakten soll hervorgehen, dass man in Michael Jacksons Leiche ein Implantat gefunden hat, das das Anti-Sucht-Mittel Naloxan an seinen Körper abgegeben hat. Die Familie des Mega-Stars geht derzeit gerichtlich gegen Jackos Konzertveranstalter und seine Ärzte vor.

Einerseits war er der erfolgreichste Pop-Star aller Zeiten, andererseits war er ein von seiner schweren Medikamentensucht gequälter Mensch. Wie jetzt bekannt wurde, hat sich Michael Jackson anscheinend ein Anti-Drogen-Implantat einpflanzen lassen. Das berichtet die britische Zeitung „The Sun“ unter Berufung auf Akten aus dem fast 40-Milliarden-Euro schweren Prozess der Familie Jackson gegen die Musikagentur AEG und den Leibarzt Dr. Murray. Dieser hatte dem 50-jährigen King of Pop am 25. Juni 2009 eine tödliche Dosis Narkosemittel verabreicht.

Das Implantat soll in regelmäßigen Abständen eine Dosis des Wirkstoffs Naloxan an Jackos Körper abgegeben haben. Ein Mittel, das jene Rezeptoren im Gehirn blockiert, die nach der Einnahme von Suchtmitteln für das ersehnte Hochgefühl sorgen. So werden zum Beispiel häufig Heroin-und Morphinabhängige mit diesem Wirkstoff behandelt.

Der Antrag der Familie, das Beweisstück nicht zuzulassen, wurde vom zuständigen Richter abgelehnt. Jetzt werden die Aussagen weiterer Ärzte zu dem bislang unbekannten Implantat des Superstars mit Spannung erwartet und Beobachter rechnen mit einer Prozessdauer von weiteren drei Monaten. ...
focus.de

Hätte von diesem (angeblichen) Implantat nichts im Autopsiebericht stehen müssen?
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Do 11 Apr 2013 - 23:16

Aha, die Sun will heraus gefunden haben...
Natürlich war das Implantat so geheim, dass es sich bei der Autopsie unsichtbar machen konnte. Sowas gibt es. Man nennt es auch "BULLSHIT", das ist englisch und steht für "brutal unsichtbares leicht und langlebiges sonderbares hochgeheimes Implantat.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Do 11 Apr 2013 - 23:17

Zitat :
Das berichtet die britische Zeitung „The Sun“
Zoey

Dieses Narcan Implantat kam schon mal vor, bei den Punkten, die Katherine vom Prozess ausschliessen wollte:

Exclude testimony from David Fournier that Michael tried to deceive him during surgery

Fournier is a nurse anesthetist that provided medical treatment to Michael in 1990s and 2000s. Fournier believes on one or two occasions Michael deceived him by not telling him about a “narcan implant” Michael inserted in his body before surgical procedure Fournier was helping with. Fournier states he believes Michael did not intentionally tell him about the “narcan implant” because he knew Fournier wouldn't have administered him anesthesia if he knew
.

...ich denke, wenn es sowas mal gab, dann nicht 2009 - es hätte wohl im AB gestanden... wenn dieser Fournier Michael in den 1990 ern auch schon behandelte - könnte es z.b. 1993, nach der Dangerous Tour gewesen sein.... das gäbe dann wenigstens Sinn.



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Fr 12 Apr 2013 - 11:30

Zitat :
Aha, die Sun will heraus gefunden haben...
Natürlich war das Implantat so geheim, dass es sich bei der Autopsie unsichtbar machen konnte. Sowas gibt es. Man nennt es auch "BULLSHIT", das ist englisch und steht für "brutal unsichtbares leicht und langlebiges sonderbares hochgeheimes Implantat.


Klär uns einer bitte auf: Was verloren i-welche Implantate von Michael Jackson im Prozess, wo die AEG-LIVE aus Profitsucht verklagt wird? Wie hängt das zusammen? - Ah.... . Genauso wie MJs Sexualität aus dem Mund seiner minderjährigen Kinder – Ai-ai, kalifornische Gerichte müssen sich ja wieder so dämlich ablenken lassen und sich ausschließlich Michaels Sexualität und OP-Implantaten widmen.. und das GENAU im Gerichtsprozess gegen die Profitsucht der AEG: SEHR wichtig!!!

Die Nase haben sie noch vergessen, God... Das wichtigste überhaupt! Wie konnten sie?.. Und das noch im Prozess gegen die Profitsucht der AEG-LIVE und deren schlechte Behandlung von Michael Jackson!
Ein absolutes No-Go. Bitte das mit der Nase ergänzen:

SEHR wichtig, den Kläger Michael Jackson weiterhin zu diffamieren! Sexualität, Alkoholprobleme, Drogen, - Implantatenmist... SEHR wichtig! …

… Im Gerichtsprozess gegen die AEG-LIVE.
Traurig, wie mächtige LOBBYS aus Profitsucht unsere Welt manipulieren.
___________________________________


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Fr 12 Apr 2013 - 11:50

Zitat :
Die Nase haben sie noch vergessen, God...

Das kommt bestimmt auch noch. Wir sind doch grad erst am Anfang...
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Fr 12 Apr 2013 - 12:13

...das Schlimme bei solchen "news" ist ja, dass z.B. ein Schmierblatt wie die "sun" das "herausfindet"...und dann kommen alle anderen nach, berichten darüber und geben die Sun als "Quelle" an. Im focus stand dieser Artikel mittlerweile eben auch. Und dadurch, dass dann (vermeintlich) seriösere Medien das abdrucken, wird es auch noch glaubhafter. Wenn jemand den Focus liest, denkt er doch zumindest, das es ein besseres Blatt ist wie die Bild, und glaubwürdiger...

Erschreckend ist, dass es kein Arsch interessiert, was es - jetzt z.B.mit so einem Implantat - wirklich auf sich hat, und ob und wann MJ es evt. hatte - völlig Schnuppe - Es wird nur deshalb aufgegriffen, weil es in die Ecke "Junkie" und "süchtig" passt. Und in die Ecke soll Michael ja auch passen, die Richtung ist den Medien ja schon mal vorgegeben. Also verbreitet man alles, was das unterstützt... Es interessiert dort keinen, was wirklich Sache ist, es forscht niemand nach...man hat ein weitgehend fertiges Bild, und druckt alles, was dazu passt - wenns nicht passt, wird's halt passend gemacht. Der durchschnittliche Leser hat ja noch weniger Ahnung..und glaubt fast alles, oder hält es zumindest für Möglich. bäh schlecht




Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Fr 12 Apr 2013 - 12:54

Zitat :
Zitat :
Die Nase haben sie noch vergessen, God...
Das kommt bestimmt auch noch. Wir sind doch grad erst am Anfang...

Ich hab noch die Geldgeilheit der Klägerpartei Katherine& MJ-Kinder vergessen. Eins der wichtigsten Punkte im Prozess gegen die Profitsucht der AEG...

Zitat :
das Schlimme bei solchen "news" ist ja, dass z.B. ein Schmierblatt wie die "sun" das "herausfindet"...und dann kommen alle anderen nach, berichten darüber und geben die Sun als "Quelle" an. Im focus stand dieser Artikel mittlerweile eben auch. Und dadurch, dass dann (vermeintlich) seriösere Medien das abdrucken, wird es auch noch glaubhafter. Wenn jemand den Focus liest, denkt er doch zumindest, das es ein besseres Blatt ist wie die Bild, und glaubwürdiger...
Ja, @Maja. Posten dürfen wir zum Vergleich ja alle Quellen. Das schlimmste ist, wenn sogenannte MJ-Fans uns weltweit mit diesem Mist auch noch zu manipulieren versuchen. Das dümmste überhaupt wäre es noch gerade im RECOGNIZE Forum. LOL.
_________________________


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson


Zuletzt von remember am Fr 12 Apr 2013 - 13:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Fr 19 Apr 2013 - 13:24

Die Rechtsanwälte der Katherine Jackson unterstützen die Idee von der LIVE-Berichterstattung im Gerichtsprozess, aber die AEG ist gegen diese Idee. Die Konzertpromoter haben die Richterin gebeten, den Malkorberlass* herauszugegeben, der die juristischen Gruppen daran hindert, während des Gerichtsprozesses mit den Medien zu reden.

http://www.reuters.com/article/2013/04/02/entertainment-us-michaeljackson-trial-idUSBRE9310UF20130402

Zum Verlgeich: Michael Jackson durfte 2005 niemandem über den Richter den Maulkorb verpassen, dass über ihn in allen Medien massenhaft gelogen wurde. Das konnte gerichtlich nicht gestoppt werden. Aber jetzt kann das plötzlich gerichtlich gestoppt werden.

Michael Jackson hatte nicht die Macht. Der mächtige Konzern vermag jedoch durch seine nachsichtige Bitte den Prozess von der breiten Öffentlichkeit abzuschirmen. hä

Palazuelos sah keine Gründe für den Beschluss, die Kameras aus dem Gerichtssaal zu entfernen, aber die AEG-Anwälte argumentierten damit, dass die erlaubten Kameras im Gerichtssaal einen Wahn unter den Fans verursachen würden, was die Schlüsselzeugen im Gericht in die Gefahr bringen kann.

http://www.contactmusic.com/news/michael-jackson-wrongful-death-trial-will-not-be-televised_3589303

- denk Gab es im Prozess 2005 solch eine Sorge um „pädophilen“ Michael Jackson, der noch mehr Gefahr hatte, von jedem aus Hass umgebracht zu werden, der an diese Pädophilie glaubte?
_________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Mo 29 Apr 2013 - 13:07

Zitat :
Von daher sind 40 Milliarden Doller Schadenersatz die höchste Strafe, die das Gericht ausprechen kann, auch wenn das viele Geld absolut nichts wieder gut machen kann und den wahren Schaden auch niemals wird ersetzen können. Denn der Schaden ist ein toter Vater, Sohn, Bruder, Freund und Mentor für seine Familie und Millionen Fans weltweit.
Und das haben Menschen zu verantworten, denen Michael Jackson vollkommen gleichgültig war, die in ihm nur ein Ärgernis, ein Hindernis und gleichzeitig eine lukrative Geldquelle sahen. Sie verachteten ihn. Aus Randy Phillips Aussagen spricht die reinste Verachtung.
Thome Thome - er sah in Michael nur ein Objekt. Randy Phillips - er hegte die größte Abneigung gegen Michael. Gongaware - ihm ging es nur ums Geld, Michael Jackson war ihm völlig egal! Phillip Anschutz, der CEO von AEG - er ist ein Rassist! Er benutzte Michael einfach nur. Tom Barrack - auch er nutzte Michael schamlos aus, aus purer Gleichgültigkeit und Verachtung!

DAS sind die Leute um die es wirklich geht! Das sind die Menschen, denen Michael derart am A*** vorbei ging. Sie waren sich nicht zu schade, Michael öffentlich zu brandmarken und zu verleumden. Sie waren es, die Murray bezahlt und angeheuert haben, die ihn auf seine Tauglichkeit überprüft haben und die ihn daran erinnerten, dass er zu tun hat, was sie von ihm verlangen! Sie sind die grauen Männer im Hintergrund und sie fahren eine Medienmaschine, die den Namen Gehirnwäsche redlich verdient. Wenn sie um 40 Milliarden Doller erleichtert werden - Gut! Aber nicht genug. Nichts ist genug für ein Menschenleben.
Hier geht es nicht um Rache - hier geht's um Aufklärung.


Gehen wir mit Zahlen um, wie wir sollen: mathematisch: -->>

"You are talking about a guy who could make $500 million a year if he puts his mind to it," Barrack said recently. "There are very few individual artists who are multibillion-dollar businesses. And he is one."

Ihr redet von einem Mann, der $500 million pro Jahr machen könnte, wenn er sich darauf konzentriert“,- sagte kürzlich Barrack. Es gibt ganz wenige Einzelkünstler, die ein milliarden-schweres Unternehmen sind. Und er ist dieser Mann.
http://articles.latimes.com/2009/may/31/entertainment/et-michael-jackson31


Diese Zahl basiert auf grober Einschätzung eines hart kalkulierenden Financiers, der Freund der AEG ist.

Fazit: 500 000 000 $ pro Jahr x 10 Jahre = 5 000 000 000 x 10 Jahre = 50 000 000 000 $ = 50 Mlrd. Dollar könnte Michael Jackson verdienen, bevor er knapp 70 Jahre alt werden würde, und das noch ohne den berücksichtigten jährlichen Zinseszins-Effekt als Geldanlage.

Katherine Jackson & Kinder von Michael Jackson verlangen von daher um einiges weniger, was Michael Jackson verdienen würde, basierend auf Einschätzung des Colony Capital Magnates Tom Barack.

Katherines „Geldgeilheit“ im Prozess gegen, LOL -->> die Profitsucht der AEG -->> ist nur wieder mal die manipulative Beeinflussung der Welt durch die bezahlten Lobby-Mainstream-Macher.
______________________


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   So 23 Jun 2013 - 1:19

Wie kommt das denn?
Erst wochenlang keine (deutsche) Berichterstattung über den Prozess und auf einmal...


Wie geht das denn?
Michael Jackson schlief 60 Tage nicht

Die Todesumstände des 2009 verschiedenen Popstars Michael Jackson (†50; Foto) werden immer mysteriöser!

Im Prozess gegen den Musikveranstalter AEG sagte jetzt Gutachter Dr. Charles Czeisler (61) aus, dass Jackson unter „schwersten Schlafstörungen gelitten“ und 60 Tage lang ohne richtigen Schlaf verbracht habe.

Sein Leibarzt Dr. Conrad Murray (60), der in einem anderen Verfahren bereits zu vier Jahren Haft verurteilt wurde, habe Jackson das Narkosemittel Propofol nur deshalb verabreicht, damit der Sänger endlich zur Ruhe komme. Ohne das Narkosemittel wäre Jacko bereits früher gestorben – an Erschöpfung.

Express.de
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   Mo 8 Jul 2013 - 13:49

Brisantes Beweismaterial erwartet

Die Familie des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson, hofft, dass neues Beweismaterial den Prozess gegen AEG Live beeinflusst.

Die Familie von Michael Jackson (50) erwartet, dass der Computer des früheren Managers des Stars dem aktuellen Gerichtsprozess eine neue Richtung geben wird.
Die Mutter des verstorbenen King of Pop ('Thriller'), Katherine Jackson (83), verklagt den Konzertveranstalter AEG Live und behauptet in dem Prozess, dass der Star, der während der letzten Vorbereitungen für seine Tour starb, zu der Konzertreihe gedrängt worden sei. Heute soll der private Computer von Jacksons Manager Frank DiLeo (63) dem Gericht übergeben werden. Laut 'New York Post' hoffen die Anwälte von Katherine Jackson und den drei Kindern des Sängers, dass die Festplatte wichtige Beweise im Zusammenhang mit dem Tod Jacksons liefert. "Wenn es neue E-Mails auf seinem Computer gibt, würde das den ganzen Prozess verändern. Frank wusste, wo die Leichen begraben waren", erklärte ein Insider.
DiLeo soll vor seinem Tod im Jahr 2011 einem Kollegen ein Enthüllungsbuch gegeben haben. Spekulationen zufolge könnte das auf dem Computer sein. Das Manuskript ist im Besitz von Mark Lamica und soll Geheimnisse über den verstorbenen Star enthalten. "Die Wahrheit muss gesagt werden. Ich werde die Sache ein für alle Mal richtig stellen", sagte DiLeo angeblich vor seinem Ableben.

Eine Auswertung des Computers des Managers wurde Berichten zufolge schon im April verlangt, aber aufgrund von Streitereien mit der Tochter Belinda DiLeo konnte er nicht als Beweismaterial verwendet werden. In der letzten Woche drohten sie Belinda DiLeo mit einer Gefängnisstrafe, wenn sie den Rechner nicht bis heute freigeben würde. "Erst sagte sie, dass sie ihn nicht habe, aber dann fand sie ihn auf wundersame Weise und am Montag händigte sie ihm dem Gericht aus", berichtete ein Beobachter.
Die Mutter des King of Pop wirft AEG Live vor, den Arzt Conrad Murray nicht ordentlich überprüft zu haben, der Jackson damals behandelte und ihm die Überdosis des Narkosemittels Propofol verabreicht hatte. Damit sei AEG verantwortlich für den Tod ihres Sohnes.
Die Jury verhörte bereits die Hairstylistin und Visagistin des Sängers, Karen Faye, vor Gericht. Sie sagte aus, dass sie dem Manager DiLeo fünf Tage vor dem Tod Jacksons eine E-Mail geschrieben habe, in der sie ihn vor dem Tod der Pop-Ikone warnte. Die AEG-Verantwortlichen bestreiten jegliches Fehlverhalten. Der Anwalt Marvin Putnam behauptete, dass Dr. Conrad Murray auf Verlangen von Jackson selbst angestellt wurde. Die Klienten von Putnam fürchten das neue Beweismittel nicht: "Leider ist das nur ein weiterer Versuch der Kläger, die Presse mit einer Nebenvorstellung abzulenken. Meine Klienten erwarten das Beweismittel, den Computer von Frank DiLeo, gespannt. Seine Dokumente werden lediglich bestätigten, was die Angeklagten bisher gesagt haben - dass die Angeklagten nicht wussten, dass Dr. Conrad Murray Michael Jackson nachts starke Betäubungsmittel in seinem Schlafzimmer hinter verschlossenen Türen verabreichte."

gala.de
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live   

Nach oben Nach unten
 
Alles zum bevorstehenden Prozess Katherine Jackson gegen AEG-Live
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Schreibstube
» 17.2.2012 - Irgendwie alles, außer Karneval(smusik) und so @ Backstage, Bonn
» Verkaufe: Rane Serato Scratch Live SL1
» SA., 12.05. TOUCHDOWN pres. LENZMAN & RIYA@ SUCASA ULM
» Grooverider and Goldie - Live on Radio 1 07-18-2011

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: YOU'VE BEEN HIT BY... :: SMOOTH CRIMINAL :: PROZESS GEGEN AEG-
Gehe zu: