Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 AEG-Diskussionen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 21 Jan 2013 - 20:35

Zitat :
Leider gab es genauso genug "Zeugen", die von Show zur Show, vom Verhör zum Verhör zogen u. erzählten, dass sie sahen oder an ihrem eigenen Leib (!) erlebten, wie MJ sie sexuell belästigt hätte. Nichts Neues. Alt wie die Welt. Das haben auch damals sehr viele geglaubt. Und glauben bis heute.
"Nach über zwei Monaten auf der Anklagebank kann Popstar Michael Jackson dem weiteren Verlauf des Prozesses gelassen entgegen sehen. Daran änderten auch die Aussagen von 85 Zeugen mit teils drastischen Schilderungen sexueller Taten nichts."
Source: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wie man sieht, sind die falschen Zeugen NIE das Problem. Ch. Lee gehört für mich definitv zu ihnen.

Sie erschien im Januar 2009 auf der Fläche. Und dann im Gericht: Als die Verteidiger von Murray sie gebeten haben, für Murray auszusagen.

Nachdem sie gesponnen hat, dass Michael Jackson vom Propofol nicht genug kriegen konnte, war mit ihrer Aussage zugunsten von Murray alles klar.

Wer
85 (!) Zeugen anheuern kann, kann auch i-eine Charylin Lee anheuern. Und zwar sehr zeitnah am Tod. Ich würde sie ebenfalls gern näher unter die Lupe nehmen.




Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Fr 25 Jan 2013 - 14:04

Cherilyn Lee´s NutriMed Healthcare
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Cherilyn Lee
Board Certified Nurse Practitioner R.N., NP, CNHP, Ph.D Certified Bio Meridian Practitioner
Ambassador for Peace Received 2010 President's "Call To Service Award"
Woman of the Year 2010-2011 Nationall Association of Professional Women) - NAPW Member of National Association for Female Executives (NAFE)

...wer stöbern möchte


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Fr 25 Jan 2013 - 14:33

Jepp. Ich weiß.

Sie ist übrigens keine Nurse Ch. Lee, sondern auf einmal Doktor Ch. Lee geworden.

Hätte sie als Zeugin nicht nach dem Mund von Murrays Anwälten geplappert, hätte sie eine weniger erfreuliche Lebensperspektive als diesen höchst suspekten rasenden Aufstieg in die glänzende Zukunft erwartet.

Man hätte sie wahrscheinlich in die Schuldenfalle getrieben und alle Kanäle nach außen hin blockiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 26 Jan 2013 - 13:22

Ich bin einmal so frech, und kopier das einfach aus einem anderen Forum.

It looks like Katherine's lawyers have sent a document production request to the LA Coroner. They are asking for x-rays (listed on pg 10 of autopsy report) and pathology slides (listed at pg 9 of autopsy report).
Kahthrine`s Anwälte haben offensichtllich eine Dokumentenanfrage an die Gerichtsmedizin in LA genmacht. Sie fragen nach X-rays (gelistet auf Seite 10 im Autopsie-Report) und Patholgiefolien (gelistet auf Seite 9 ) im Autopsiereport)


LA Coroner has filed objections for several reasons
Die Gerichtsmedizin hat aus folgenden Gründen Einwände erhoben

- Estate who happens to be the legal representative of Michael was not given notice.
Dem Estate als geseztlichen Repräsentanten wurde keine Information darüber gegeben.

- Estate had previously (at Lloyds lawsuit) had asserted right of privacy.
Estate hatte zuvor (innerhalb der Lloyds-Klage) das Recht auf Privatheit geltend gemacht -

Pathology slides are considered to be remains of a decedent and it will either require consent from the legal representative (Estate) or a court order.
Patholgyie-Proben werden als Überreste eines Verstorbenen betrachtet und es erfordert die Erlaubnis vom gesetzlichen Repräsentanten (Estate) oder einer Gerichtsanordnung.

- X-Rays are photographs / negatives of decedent's body and they are considered to be confidential and privileged by law and cannot be copied.
x-Rays sind Fotografien/Negative vom Körper eines verstorbenen Menschen und sie werden als vertrauchlich betrachtet und stehen unter dem Schutz des Geseztes und können nicht kopiert werden.

------------------
anbei die entsprechende Gesetzesfomulierung

applicable law cited by coroner - California Code of Civil Procedure Section 129

Notwithstanding any other provision of law, no copy, reproduction, or facsimile of any kind shall be made of any photograph, negative, or print, including instant photographs and video recordings, of the body, or any portion of the body, of a deceased person, taken by or for the coroner at the scene of death or in the course of a post mortem examination or autopsy made by or caused to be made by the coroner, except for use in a criminal action or proceeding in this state that relates to the death of that person, or except as a court of this state permits, by order after good cause has been shown and after written notification of the request for the court order has been served, at least five days
before the order is made, upon the district attorney of the county in which the post mortem examination or autopsy has been made or caused to be made.

This section shall not apply to the making of such a copy, reproduction, or facsimile for use in the field of forensic pathology, for use in medical or scientific education or research, or for use by any law enforcement agency in this or any other state or the United States.

This section shall apply to any such copy, reproduction, or facsimile, and to any such photograph, negative, or print, heretofore or hereafter made.

Quelle:Ivy, MJJC

Ich frage mich nur, wie es wäre, wenn beispielsweise die Staatsanwaltschaft aufgrund eines Verdachts pathalogische Proben anfordern würde - müsste auch dann der gesetzliche Vertreter (Estate) sein Einverständnis geben?
Estate/AEG/Lloyds - ziehen wohl an einem Strang.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 28 Jan 2013 - 12:14

Zitat :
Scheinbar existiert doch kein 2. Autopsiebericht, sonst wären Kathrines Anwälte nicht darauf angewiesen.
Hmm. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Kann eigl. nicht sein. Wer bräuchte diese Lüge?

The second examination, conducted by private pathologists on June 27—just two days after Jackson’s death—revealed needle marks on Jackson’s body and potentially lethal traces of the anesthetic Propofol in his system, echoing the Los Angeles County Coroner’s Office findings.
Die 2. Untersuchung, die am 27. Juni, - nur 2 Tage nach Jacksons Tod privat durchgeführt wurde, wies Injektionsspuren an Jacksons Körper und tödliche Spuren vom Propofol in seinem System auf, was dieselben Ergebnisse des L.A. Coroner Offices wiederholt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zitat :
Kahthrine`s Anwälte haben offensichtllich eine Dokumentenanfrage an die Gerichtsmedizin in LA genmacht. Sie fragen nach X-rays (gelistet auf Seite 10 im Autopsie-Report) und Patholgiefolien (gelistet auf Seite 9 ) im Autopsiereport)

@Maike, meinst du, deshalb gäbe es keine private Autopsy? Aber X-Rays sind nur Bilder/Fotos während der Autopsy.

Und Pathologiefolien sind Folien, in denen z. B. Haarproben, Gewebe.. etc.) aufbewahrt werden, die für die Untersuchung genutzt werden/wurden. Das alles musste als Beweismittel abgegeben werden. Normalerweise sollen sie unter gerichtlichem Verschluss bleiben, solange der Fall nicht abgeschlossen ist.

Hoppla. Fazit: Der Fall ist nicht abgeschlossen.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 28 Jan 2013 - 14:31

Zitat :
Wer bräuchte diese Lüge?

Naja, als Lüge würde ich es nicht sehen. Vielleicht hatten sie es vor, aber haben es dann doch nicht machen lassen. Meine Gründe habe ich ja schon aufgeführt.
Es kann natürlich sein, dass da nichts anderes herauskam und darum darüber kein Wort mehr verloren wurde. Für mich verfällt die Family immer zu sehr in Aktionismus und Gerede, wobei dann nix herauskommt. Gerade zu der Zeit überschlugen sich auch die Nachrichten. Wer weiß, was die Medien wie wieder verdreht haben.
Beim Murray-Prozess war nie die Rede von einem 2.Autopsiebericht (Zu mindestens kann ich mich nicht daran erinnern.). Sollten da ähnliche Ergebnisse vorgelegen haben, hätte es die Staatsanwaltschaft den 1. damit bekräftigen können oder bei anderen Ergebnissen hätte die Verteidigung bestimmt zugeschlagen. Immerhin müssen ja wohl alle Beweismittel beiden Seiten vor Prozessbeginn vorgelegt werden. Die 3. Variante kann natürlich sein, dass er noch im Safe liegt und nun zu diesem Prozess herausgenommen wird.

Das sind aber alles nur meine persönlichen Gedankengänge, die ich nicht unbedingt mit Quellen untermauern kann. Man hört und liest hier und da mal etwas und man entwickelt sein persönliches Bild.

Ps. Diese toxikologischen Untersuchungen sind für mich nur ein erweiterter Teil des Autopsieberichtes. Das kann man als Angehöriger oder Staatsanwaltschaft extra veranlassen. Das ist keine ausführliche Autopsie....mMn.
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 29 Jan 2013 - 15:04

Katherine wird die Folien und Bilder vielleicht angefordert haben um die Ergebnisse der beiden Autopsien vergleichen zu können.

Ich glaube nicht, dass sie ohne etwas in der Hand zu haben sich darauf eingelassen hat, gegen so viel Macht anzugehen. Wenn sie ohnehin auf verlorenem Posten kämpfen würde - müsste man ihr doch nicht so viele Steine in den Weg legen und könnte der Sache ganz gelassen entgegenblicken.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mi 30 Jan 2013 - 18:19

Zitat :
Beim Murray-Prozess war nie die Rede von einem 2.Autopsiebericht (Zu mindestens kann ich mich nicht daran erinnern.). Sollten da ähnliche Ergebnisse vorgelegen haben, hätte es die Staatsanwaltschaft den 1. damit bekräftigen können oder bei anderen Ergebnissen hätte die Verteidigung bestimmt zugeschlagen. Immerhin müssen ja wohl alle Beweismittel beiden Seiten vor Prozessbeginn vorgelegt werden.
Wir haben lange nicht alles mitbekommen. Nur i-welche Ausschnitte präsentiert gekriegt.
Z. B. die durchgesickerten Emails von Randy Phillipps & Co sollen ebenfalls schon der Gegenstand von Murrays Gerichtsprozess gewesen sein. Was haben wir davon mitbekommen? Null. Nirgenwo gibts es Video-Ausschnitte davon, wo das erwähnt wurde. Erst 1 Jahr später sind die Emails in der Öffentlichkeit bekannt geworden.

Was wir da an Information v. Murray-Prozess aufgetischt bekommen haben, ist kaum ausreichend für den Mordfall Michael Jackson. Zu viele Fragen blieben unbeantwortet: Für uns. Es sieht öffentlich so aus, als ob der Fall abgeschlossen ist. Aber wir sehen doch mental: Dass er bei so vielen offenen Fragen nicht abgeschlossen werden kann.
Zitat :
Katherine wird die Folien und Bilder vielleicht angefordert haben um die Ergebnisse der beiden Autopsien vergleichen zu können. Ich glaube nicht, dass sie ohne etwas in der Hand zu haben sich darauf eingelassen hat, gegen so viel Macht anzugehen. Wenn sie ohnehin auf verlorenem Posten kämpfen würde - müsste man ihr doch nicht so viele Steine in den Weg legen und könnte der Sache ganz gelassen entgegenblicken.
Das sind goldene Worte, weißt du..

Ich dachte mir, was sollen der AEG-Anwalt Putnam & Co so chaotisch all die Sünden auf Jacksons abwälzen, als die Emails von Phillips & CO die Welt erblickt haben? Wurde ins richtige Wespennest gestochen? -

Was soll einen primär interessieren, durch wen sie die Welt erblickten? Diverse Zeitungen widmeten sich mehr der Suche nach dem Leck als dem Kommentieren des eigentlichen Inhalts. Lächerlich.

Ich dachte, dass die James Bonds der Versicherung gut (nach)gehackt haben.
Tun sie doch immer, wenn sie nicht zahlen wollen. Wenns schon um Millionen geht, dann sowieso. Außerdem war das Verhältnis zw. AEG und Lloyds durch angefoderte und bis jetzt nicht eingereichte Gesundheits-Checks von MJ eher sehr angespannt. Die checkten doch bestimmt von Anfang an, dass ihnen ihre Millionen flöten gehen, wenn sie nichts unternehmen.

Was in den Emails genau drin steht, interessiert primär.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mi 30 Jan 2013 - 22:09

Jepp. Das wird eigl überall von der AEG selbst (Putnam&Co) erwähnt:

"AEG fired back three days after the story’s publication, filing motions in the Jackson suit demanding monetary and other sanctions against Katherine for violating the court’s order that sealed the emails – some 250 of which were obtained by the Times.

The motion also seeks evidentiary sanctions, including a prohibition on the use of any leaked document “in connection with any motion filed before the Court or at trial.” [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

"AEG schossen 3 Tage nach der Publikation zurück, indem sie gerichtlich finanzielle und andere Sanktionen gegen Katherine eingeleitet haben, wegen des Verstoßes gegen die Anordnung des Gerichts, das diese Emails versiegelt hat - etwa 250 Emails davon hat L.A. Times erhalten.
Im Antrag wird der Beweis für Sanktionen ersucht, darunter das Verbot, jegliches durchgesickerte Dokument zu nutzen, in Bezug auf jeden beliebigen Antrag vor Gericht bzw. vor dem Gerichtsprozess."

Diese Briefe waren schon damals eindeutig vorgelegte Beweismittel und sollten auf ihre Gerichtsstunde warten.

Ein Teil der Emails wie z. B. der Emailverkehr Ortega-Phillips wurde öffentlich bekannt gegeben. Aber wenn schon diese Emails rausgekommen sind, dann ist bestimmt viel mehr drum rum gestochert worden. Wieso fragt niemand, woher denn diese Emails rauskamen? Hat Ortega sie etwa selber ausgedruckt und brav vorgelegt? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -

Wenn man diese Emails vor Gericht erwähnt hat, hat man auch bestimmt andere erwähnt. Nur wir haben davon nicht mal Wind bekommen.

Nach dieser Information von AEG-Anwalt Putnam sind die Emails als Beweismittel dem Gericht schon damals bekannt gewesen. Und der Beweis dafür sind die Emails von Ortega und Phillips, die uns ebenfalls seit damals bekannt sind. Dass es aber über 250 Emails waren, haben wir nirgendwo gehört.

Doch Putnam hat in seinem Eifer über Sanktionen gegen Katherine Jackson selber verraten, dass die Emails als Beweismittel dem Gericht nicht nur längst bekannt gewesen sind, sondern auch als Beweismittel angenommen wurden.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Do 31 Jan 2013 - 21:55

Zitat :
Zitat :
Wenn man diese Emails vor Gericht erwähnt hat, hat man auch bestimmt andere erwähnt. Nur wir haben davon nicht mal Wind bekommen.
Zitat von Maike1829
Hmmmh, das ist jetzt aber eine Vermutung. Rolling Eyes

Hmmmh. Schlussfolgerung.

Woher wussten plötzlich alle beteiligten Parteien inkl. Katherine Jackson und die Anwälte von allen Seiten im Murray-Prozess (aber WIR nicht?!), dass es mehr als 250 versiegelte Emails im Gericht gibt, so dass Katherine Jackson damit sogar anschließend gegen die AEG klagen kann? -

Vor allem wenn der relevante Teil davon: Die Email von Ortega - sogar der Gegenstand des Murray-Prozesses war.

Somit gesehen: Der Murray-Prozess ist eine Anlaufstelle für den nächsten Prozess des Jahres 2013:
Den Prozess gegen die AEG.

Zitat :
Ich kann mir aber vorstellen, dass die Mail selektiert wurden und nur die erwähnt wurden, die für den Murray-Prozess relevant waren. Sie werden den Zeitraum herausgesucht haben, wo CM Michael "behandelt" hat und wie er gesundheitlich wahrgenommen wurde.
Klar wurden die Emails selektiert. Aus was? - Wie sind sie zum Gegenstand des Gerichtsprozesses geworden, ohne die Selektion erwähnt zu haben?

Ich hätte dir zugestimmt, wenn die anderen Beteiligten nicht von diesen Emails bzw. sogar von der konkreten Menge der Emails wüssten, die zu LA Times gewandert sind.

Wie ist das für Zeugen des Prozesses möglich, zu wissen, wenn das kein Gegenstand des öffentlichen Prozesses war? -->>
Putnam: "etwa 250 Emails davon hat L.A. Times erhalten (...)" [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zitat :
Einige uns bekannte Mails wurden mMn noch vor CM's Auftauchen geschrieben, also somit für den Prozess völlig uninteressant. Die Staatsanwaltschaft hat sich nur direkt auf CM fokussiert und was sie nachweisen konnten oder wollten. Es stand ja CM und nicht AEG vor Gericht. So schwer, wie es einem fällt, aber das muss man klar trennen.
Du hast völlig Recht. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Natürlich muss man das trennen: Vor allem weil der Murray-Prozess wie ein Sprungbrett für den nächsten Prozess aussieht, der vom Herbst 2012 schon wieder auf April 2013 verschoben wird. Eigentlich schon seit 2010: was, schätze ich, ohne diese Emails u. andere Beweisstücke weniger erfolgreich war -->>

"Michael Jacksons Mutter klagt gegen Veranstalter


16.09.10

Die Mutter von Michael Jackson hat den Konzertveranstalter des verstorbenen Popstars verklagt. Sie glaubt, der Veranstalter habe Michael Jackson trotz seiner angeschlagenen Gesundheit massiv unter Druck gesetzt, um für einen geplanten Konzertmarathon zu proben. Das habe ihn letztlich in den Tod getrieben. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zitat :
zitat von Maike1829
Bei den nun folgenden Prozess, sollte die Klage zugelassen werden, sieht es nun schon anders aus.
Die Klage läuft schon über 2 Jahre und ist auf jeden Fall zugelassen, weil der nächste Gerichtsprozess bekanntermaßen offiziell schon im Herbst anstand und dann auf April 2013 verschoben wurde:
Zitat :
Still pending is a case brought by Michael Jackson’s mother, Katherine Jackson, against promoter AEG Live, alleging negligence in hiring Murray. AEG Live was behind Michael’s London concerts for which he was preparing at the time of his death. That case is scheduled for trial in April 2013. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Anwälte der Jacksons dementierten vor Gericht, dass sie oder ihre Mandanten die undichte Stelle gewesen seien, und weisen darauf hin, dass die AEG dahinter steckten, um den Prozess weiter hinauszuziehen (einmal verschoben wurde er bereits). Katherines persönlicher Anwalt, Perry Sanders, sagte der Richterin am Mittwoch, dass die Jacksons kein Motiv gehabt hätten, die E-Mails vor dem Prozess zu veröffentlichen. So habe Katherine Jackson, entgegen AEG, noch immer eine Klage gegen die Versicherung Lloyds auf Auszahlung der Versicherung pendent; und mit dem Inhalt der Emails würden ihre Chancen gegen Llodys schlecht stehen. Kevin Boyle sagte ferner, dass er unter den E-Mails noch viel schädlichere für AEG habe, als diejenigen, die in der LA Times veröffentlich worden waren. "Wir versichern Ihnen, dass wir im Besitz von Dokumenten sind, die sehr überzeugende Argumente gegen AEG liefern", so Boyle.
Quellen: jackson.ch, cnn.com, krcrtv.com
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Fr 1 Feb 2013 - 22:50

Zitat :
….wobei ich hoffe, dass es keinen Prozess gibt, denn da wird dreckige Wäsche auf Kosten von Michael gewaschen. Die Angst hatte ich schon bei dem CM-Prozess, da blieb es GsD noch im Rahmen, aber jetzt schiebt da keiner einen Riegel vor, wie man im Vorfeld schon erkennen kann.

Ja, AEG hofft auch, dass es keinen Prozess geben wird.

Welche dreckige Wäsche? Michael heuerte einen Doc an, der ihn via Narkose in den Schlaf spritzen sollte (Prozess), Michael war schon seit Jahrzehnten von verschiedenen Substanzen abhängig (allgemein gültige Meinung), Michael kiffte (Freund Cascio), Michael nahm schon während den Touren Propofol (Freund Cascio) Michael ließ sich Rezepte mit Hilfe des Personals ausstellen und kam so zu seinen „Drugs“, Michael wollte das Zeug unbedingt, hörte nicht auf wohlgemeinte Ratschläge und ging das Risiko ein, dabei umzukommen (Lee) usw. – als wenn die dreckige Wäsche nicht schon längst an der Leine hängen würde….

Zitat :
Eigentlich gehts es hier nur um Geld und nicht um die Klärung, was genau passiert ist.
Warum sprichst du Katherine ab, dass sie den Tod ihres Sohnes restlos aufgeklärt sehen will?


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Fr 1 Feb 2013 - 23:37

Ich finde Prozesse auch furchtbar, weil da wirklich so oft dieser ganze Mist heran gezerrt wird. So wie beim Murray-Prozess, als man meinte, Michaels Aufnahme im Narkosehalbschlaf vor aller Welt abspielen zu müssen. Natürlich wird das dann von den Medien im völlig unsinnigen Zusammenhang breit getreten.
Aber genau wie der Murray-Prozess geführt werden musste, so finde ich, dass auch der AEG Prozess geführt werden muss, weil es da tatsächlich eine Menge dreckige Wäsche gibt, die dringend gewaschen gehört. Und diese Wäsche betrifft nur die Jungs von der AEG.
Ich bin auch kein begeisterter Fan von einigen aus der Jackson Familie, bei weitem nicht. Aber wie cindi schon sagte, ist vieles an Dreck im letzten Prozess von Zeugen der Anklage oder angeblichen Freunden ausgekippt worden. (Lee, Cascio, etc.)
Garantiert wird das alles noch übertroffen von Murrays grauenvollem Machwerk, so es denn veröffentlicht wird und mir wird jetzt schon übel, wenn ich nur daran denke.
Ich glaube nur, dass kein Prozess gegen AEG auch keine Lösung ist.
Wenn schon, denn schon - mit einer Verurteilung des ach so beschränkten Arztes kann ich mich nicht zufrieden geben, solange derart viele Ungereimtheiten noch unbesehen auf dem Tisch liegen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 2 Feb 2013 - 14:38

Ich bin juristisch gesehen ein Laie, erst recht, wenn es um das amerikanische Rechtssystem geht, das noch dazu von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich ist. Rein von der Logik her, würde ich meinen, dass die Staatsanwaltschaft keinerlei Gründe sah, gegen AEG zu ermitteln. So blieb Katherine nur der Weg zivilrechtlich in Aktion zu treten.
Wobei ich mich erinnern kann, dass AEG und Anschutz selbst als spendenfreundlich bekannt sind. Hat doch AEG einen Teil der polizeilichen Maßnahmen (Absperrungen etc.) bei Michaels Trauerfeier gesponsert. Soll nicht heißen, dass Konzerne wie beispielsweise die Anschutz Entertainment Group sich über jedes Recht hinwegsetzen könnte, aber von Nachteil ist es mit Sicherheit nicht, wenn Behörden eine Zuwendung bekommen.

Zitat :
Eine Frage stellt sich mir nun. Wenn in einem Zivilprozess sich eine Schuld herausstellt, kann dann noch die Staatsanwaltschaft auf den Plan kommen? Kann/ Muss dann eventuell ein Strafprozess folgen? Dann würde ich den Weg clever und akzeptabel finden. Dann musste sie diesen Weg gehen, denn momentan sieht wohl die Staatsanwaltschaft hier keinen Handlungsbedarf.
Ist halt die Frage, was AEG zur Last gelegt werden kann – und welche Beweise vorgelegt werden können.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 2 Feb 2013 - 16:46

Zitat :
Zitat von cindi
Welche dreckige Wäsche? Michael heuerte einen Doc an, der ihn via Narkose in den Schlaf spritzen sollte (Prozess), Michael war schon seit Jahrzehnten von verschiedenen Substanzen abhängig (allgemein gültige Meinung), Michael kiffte (Freund Cascio), Michael nahm schon während den Touren Propofol (Freund Cascio) Michael ließ sich Rezepte mit Hilfe des Personals ausstellen und kam so zu seinen „Drugs“, Michael wollte das Zeug unbedingt, hörte nicht auf wohlgemeinte Ratschläge und ging das Risiko ein, dabei umzukommen (Lee) usw. – als wenn die dreckige Wäsche nicht schon längst an der Leine hängen würde….
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]LOL. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Du hast noch Pädophilie mit 85 Gerichtszeugen vergessen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.], die viele trotz Freispruch nicht vergessen können. Alle anderen, besonders die AEG-Herren schätzen sich wohl heilig und rein. Aber wieso haben sie denn, die Heiligen und die Reinen, so viel Angst, dass mit ihrer Wäsche auch Michaels Wäsche noch mal verdreckt werden muss?
Die ist doch schon sowieso dreckig, XD? - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zitat :
Zitat von Zoey
Aber genau wie der Murray-Prozess geführt werden musste, so finde ich, dass auch der AEG Prozess geführt werden muss, weil es da tatsächlich eine Menge dreckige Wäsche gibt, die dringend gewaschen gehört. Und diese Wäsche betrifft nur die Jungs von der AEG.

Jepp. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zitat :
Eigentlich gehts es hier nur um Geld und nicht um die Klärung, was genau passiert ist.

Ich finde das ein pietätsloses Märchen, das die AEG streuen, um MJ- Fans von sich abzulenken und auf die Jacksons zu lenken und somit die Gefahr zu vermeiden, von den Fans bedroht zu werden: Denn sie sind im Mittelpunkt, weil gegen sie geklagt wird. Strategisch sehr klug. Und schlecht für die Familie, die besonders dank großen medialen Mühen der AEG-Anwälte, ebenfalls in vielen MJ-Foren, nicht gerade in gutem Licht steht.

Die sowieso berühmte und reiche 80jährige Katherine Jackson, die in Geld schwimmt und es in ihrem 80jährigen Leben nie ausgeben kann, ist nach jeder allgemein-juristischen Klassifizierung von Opfern im Strafprozess die Angehörige des Opfers eines Tötungsdelikts durch Dritte und damit automatisch ebenfalls das Opfer des Verbrechens.

Katherine Jackson ist als Mutter ebenfalls das Opfer des Verbrechens. Als Opfer des Verbrechens steht ihr jedes gesetzliche Recht zu, im anschließenden Zivilprozess den Schadensersatz von jedem zu verlangen, der das Verbrechen begangen bzw. ermöglicht hat. Wenn sie wenigstens das beweist, kann sie Schadensersatz bekommen. Das ist das wenigste, was ihr seitens der AEG sowieso zusteht. Die AEG hat den Arzt kontrolliert und hat ihm ihren ganzen Respekt erwiesen, schrieb Randy Phillips. Seine Email ist ein heftiges Beweisstück. Für seine Pfuscherei muss er verantworten, wenn man schon nicht nachweisen kann, welche Geschäfte er sonst mit Murray erledigte, die ihn Murray so hoch respektieren ließen.

Phillips verstrickt sich immer tiefer in Lügen. Er sagt, die AEG wollte Murray nicht. Aber er schreibt: Murray sei super in jeder Hinsicht. Was nun? -

Katherine weiß, dass kein Geld der Welt ihr den Sohn zurückholt. Aber so kann sie wenigstens ein Stück Gerechtigkeit holen, wenn durch den anschließenden Prozess die wahren Motive dieser Leute wie Phillips, Gongaware, Thome-Thome, Murray etc. für das „größte Comeback“ herausstellen, dessen Proben erst im Mai genau mit dem Erscheinen von Murray begannen.
Schon die Schnipsel von Emails zeigen, dass vor dem Comeback der Teufel los war.

Aber sie belogen uns alle auf Kosten des Lebens von Michael Jackson.

Phillips schrieb, sie müssten „Maßnahmen ergreifen“, weil sie das Comeback nicht kappen dürften. Welche Maßnahmen?! Den respektvollen Doc an die Oberfläche holen?

Wenn Michael nicht auf die Bühne will/kann, OK – mit dem Tod kann mehr verdient werden: Das wäre die einfachste Logik des harten Geschäfts-und Musikkonzerns, dessen geschäftliche Härte man uns immer wieder als unvermeidbare Notwendigkeit präsentiert.

Wer glaubt schon, dass die alte Katherine darauf erpicht ist, sich den kleinen Rest ihres Lebens mit der mächtigen AEG & Co anzulegen, deren Anwälte manipulativ und aggressiv sind, deren finanzielle Beziehungen an all die Medienmacht,
mächtige Banken (T. Barack), die LAPD und diverse Behörden reichen, deren Mitarbeiter a la Thome-Thome gefährlich und kriminell sind, wo man nachweislich Drohungen wie: „Es wird zum Blutvergießen kommen..“ auch schon zu hören bekam.
Und in einigen, sogar deutschen Foren wird sofort mit AEG-Anwälten gedroht, wenn man die AEG-Live kritisiert.

Der Kanal Discovery entfernte das Interview von Dr. Treacy, Michaels Arzt, aus dem Programm, weil Dr. Treacy gewagt hat, MJ nicht als propofolsüchtig darzustellen.

Nurse Ch. Lee wird dagegen nach ihrer „MJ sagte: Ich will Propofol in die Adern“- Geschichte - sehr gerne und sehr positiv in den Medien gezeigt, und ist sogar Doktor geworden.

Damit will ich sagen: Das ist schon an sich eine Lebensgefahr, sich gegen die AEG anzulegen.

Egal, welche Fehler diese Frau Katherine Jackson im Leben begangen hat:
Ihr wisst, wer ohne Fehler ist, wirf den ersten Stein..

Ich wünsche dieser mutigen Frau viel Glück und Kraft. Diesen Mut hat Michael bestimmt von ihr geerbt.
Er hat sich auch mit denselben Medien-Mächtigen dieser Welt angelegt.
______________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 2 Feb 2013 - 17:36

Zitat :
Warum hat sie denn ihre Zivilklage gegen CM fallen lassen?

Würde
Kathrine um Aufklärung gehen, würde sie andere Wege gehen müssen und
einen Strafprozess gegen AEG anstreben. Der kann aber nur durch die
Staatsanwaltschaft eingeleitet werden, da sie die Polzei u.s.w.
beauftragen können, das Ermittlungsverfahren zu leiten.

Maike, du stellst hier sehr, sehr gute Fragen.

Ich habe vom amerikanischen Rechtssystem genauso wenig Ahnung wie wohl die meisten hier.
Ich bin auch nicht unbedingt der größte Fan von Katherine Jackson, aber ich glaube, dass sie in diesem Fall wirklich Gerechtigkeit für ihren Sohn will. Letztenendes ist sie immer noch eine Mutter. Und ich glaube nicht, dass es ihr in dieser Sache um Geld geht. Sie ist versorgt bis ans Lebensende und das sehr gut - für ihre Enkelkinder ist ebenfalls mehr als genug gesorgt. Was soll die über 80jährige Katherine jetzt noch mit ein paar Millionen hin oder her?
Ich glaube nur, dass sie keine Chance gegen AEG hat. Und ich glaube sie weiß das auch. Sich mit dieser Macht anzulegen, erfordert schon Mut. Nur - wenn sie es nicht täte, dann würde sie sich den wenigen Rest ihres Lebens Vorwürfe machen.
Ich glaube, sie tut es, um herauszufinden, was wirklich geschah. Nicht, dass ich mir irgendwelche Illusionen mache, das wir das je zur Gänze erfahren werden - ich glaube in der Zwischenzeit, dass die Wahrheit wohl nie ganz ans Licht kommt.
Aber ich glaube, Katherine hofft einfach darauf, zumindest ein, zwei Puzzlestückchen mehr zu finden, ein, zwei Personen der Lüge zu überführen als Gerechtigkeit für ihren Sohn.

Murray sitzt im Knast aber ich glaube, dass Katherine ahnt, dass Murray nicht das einzige Rädchen in diesem Spiel war. Und es reicht ihr nicht, dass der schmierige Doktor in orange gekleidet ist - sie will den Sumpf ganz trockenlegen. Ihr wird das zu 99,9% nie gelingen aber wenn sie es nicht versucht, wird sie sich das nicht verzeihen.

Das waren meine Überlegungen zu Katherines Motiven.
Was ich sonst über AEG denke, hab ich ja schon öfter gesagt, Remember und cindi haben es hier für mich auf den Punkt gebracht.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   So 3 Feb 2013 - 12:26

Zitat :
Ich habe hier einen interessanten Link gefunden, der den Zivilprozess und seine Abfolge gut und einfach erklärt.
Ah, super vielen Dank! Fleur

Zitat :
Warten wir ab, was wir erfahren. Ich habe Angst, dass Michael wieder
derjenige ist, der hier" der Verlierer" ist. Seine Leistungen, sein
Vermächtnis wird überschattet durch Aussagen, die nicht an die
Öffentlichkeit sollten. Auch nicht auf Kosten der dreckigen Wäsche von
AEG.
Ich verstehe gut, was du meinst und mir ist auch nicht wohl bei dem Gedanken, was da alles an Aussagen kommen kann. Andererseits ist das Kind ja schon hunderte Male in den Brunnen gefallen, und einiges vom schlimmsten Dreck haben ja schon seine angeblichen "Freunde" über ihn ausgeschüttet und zwar, als sie eigentlich für ihn aussagen sollten. Ich spreche von Lee, Cascio, Ortega, etc.

AEG wird sich garantiert auch dieses Mal heraus winden aber vielleicht erfahren wir dennoch einige aufschlussreiche Dinge. Wenn das überhaupt an die Öffentlichkeit gelangt - bis jetzt hört man in der Presse ja NICHTS.
Wie Remember schon sagte, wenn es irgendeinen Prozess gegen Michael gab, und seien es auch nur irgendwelche belanglosen Schadensersatzansprüche, dann würde das jetzt bei RTL tagelang durch den Live-Ticker laufen und wahrscheinlich immer noch mit dem Zusatz, dass ihm übrigens ja auch die Nase abfällt.
Aber von AEG hörste... nix.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   So 3 Feb 2013 - 18:50

Zitat :
Ziel Des Prozesses ist, einen Schadensersatz zu erwirken. Es geht nicht um die Gerechtigkeit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ist ein BMW in dich reingefahren, du mit 2 gebrochenen Beinen im Krankenhaus liegst und dein Wagen ist Vollschrott, willst du im Zivilprozess entschädigt werden, oder bist du wie Katherine nur eine gelgeile "Alte", der es keineswegs um Gerechtigkeit geht? -

Der Zivilprozess (= Bürgerprozess) ist ein Rechtsstreit. D. h. Auseinandersetzung in einer rechtlichen Angelegenheit in einem gerichtlich anhängigen Verfahren. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

WER ungeRECHT behandelt worden ist und einen enormen Schaden getragen hat, muss entschädigt werden.

Jeder weiß, dass die Mutter des Opers des Verbrechens einen unbeschreiblichen Schaden hat, der mit keinem Geld der Welt gut zu machen ist.

Stellt es sich heraus, dass Michael Jackson von der AEG ungerecht behandelt worden ist, (und dafür sprechen schon sogar die bekannten Scnnipsel der Emails von Phillips & Co!), muss die AEG dafür das Opfer des Tötungsdelikts entschädigen.

Katherine klagt im Namen der Kinder von Michael Jackson!
Sie sind ebenfalls die Opfer des Verbrechens!

Wahrscheinlich wird das sowieso ein Klecks auf dem Konto der Kinder sein, der den Braten rein finanziell nicht wert ist, und obendrauf für die Dame in so einem hohen Alter und die armen Kinder unvorstellbar nervenzerreißend und lebensgefährlich ist.

Es geht von daher nur um die Gerechtigkeit für Michael Jackson.

Alle Welt soll wissen, wie die AEG mit Michael Jackson umgegangen ist. Alle Welt soll ihre dreckige Wäsche sehen.
Um Michaels Wäsche brauchen wir keine Sorgen mehr zu machen. Er ist sein Leben lang u. auch nach dem Tod dermaßen von solchen "sauberen" Herren, Gerichtzeugen, "besten" Freunden, div. Doktoren und Krankenschwestern [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] verdreckt worden, dass Menschen mit ein bisschen Intellekt u. Verstand sowieso nichts Dreckiges mehr glauben werden.
Zitat :
Aber von AEG hörste... nix.
Ne.. hörste nix. Aber von der Katherine der Bösen hörste ne ganze Menge: dass die geldgierige Alte es überhaupt nur wagt, ihr legitimes Recht zu nutzen, um die AEG zu Gerechtigkeit zu ziehen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
___________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   So 3 Feb 2013 - 19:38

Zitat :
Alle Welt soll wissen, wie die AEG mit Michael Jackson umgegangen ist. Alle Welt soll ihre dreckige Wäsche sehen.
Finde ich auch, nur befürchte ich, dass man bei diesem Prozess von AEG nicht viel dreckige Wäsche zu Gesicht bekommen wird. Ich glaube, die werden sehr darauf achten, dass die Öffentlichkeit über deren Machenschaften im Dunkeln gelassen wird. Ich glaube Katherine hat keine Chance. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Ich hoffe nur, dass zumindest die ein oder andere offene Frage so vllt. beantwortet werden kann.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   So 3 Feb 2013 - 21:43

Zitat :
Dann verklage ich nicht BMW sondern den Verursacher also den Fahrer.

Katherine hat auch nicht den Emailverkehr verklagt, sondern die, die ihn geführt haben. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

___________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 4 Feb 2013 - 23:49

Zitat :
Zitat :
Zitat von cindi
Warum sprichst du Katherine ab, dass sie den Tod ihres Sohnes restlos aufgeklärt sehen will?
Zitat von Maike1829
Meine Antwort dazu:
Eigentlich gehts es hier nur um Geld und nicht um die Klärung, was genau passiert ist. Bei CM gibts nix zu holen, darum dieser Weg. Warum nicht beide? Warum hat sie denn ihre Zivilklage gegen CM fallen lassen?
Kann jemand bitte den Link posten, wo Katherine Jackson eine Zivilklage gegen Murray hat fallen lassen, wenn es den gibt? -

Ich kenne nur den Artikel von CNN u. jackson.ch, dass nicht Katherine, sondern die Staatsanwaltschaft die Entschädigung von Murray gefordert hat:

"30.11.2011: Die Geldforderungen an Dr. Murray

In der gestrigen News-Meldung ist ein Fehler unterlaufen: Es handelt sich um “über USD 100 Mio.”, die Dr. Conrad Murray dem MJ Estate für die entgangenen This Is It Konzert-Einnahmen zahlen soll. Und 1.8 Mio. für die Kosten der Gedenkfeier und dem Begräbnis. So die Forderung der Staatsanwaltschaft.

Richter Michael Pastor wird seinen Entscheid bezüglich Entschädigungssummen am 23. Januar 2012 verlauten lassen. Murray hat nach Rücksprache mit seinen Anwälten darauf verzichtet, dafür vor Gericht zu erscheinen. Da die Staatsanwaltschaft die 100 Millionen Forderung nur aufgrund einer bescheidenen dreizeiligen E-Mail von Howard Weitzman begründen konnte, sagte Richter Pastor, dass er für die Rechtfertigung dieser Summe eine detaillierte Aufstellung vom Estate benötige. Staatsanwalt Walgren wird diese einholen und Richter Pastor weiter leiten."
Quelle: jackson.ch, CNN
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
________________________
Zitat :
Zitat von Brigitte58
kann es vielleicht sein, dass Randy Phillips auch im haus war? und vielleicht war doch was dran, als es damals in den ersten nachrichten stand, sein arzt Dr. Thome war bei ihm? vielleicht mußte murray dann nur noch den rest erledigen? oh, da komme ich jetzt aber auf aufregende gedanken. ein hirngespinnst?
Zumindest dass Randy Phillips im Haus war/wohnte, ist wohl doch kein Hirngespinnst.
Ich habe hier was.
In Ortegas Email an Randy Phillips steht:

"I will do whatever I can to be of help with this situation. If you need me to come to the house, just give me a call in the morning. "

"Ich tu alles, wo ich in dieser Situation helfen kann. Wenn du willst, dass ich ins Haus komme, ruf mich am Morgen an."

Ortega fragt, ob er ins Haus von MJ kommen kann? Es geht ja in dem ganzen Brief um Michael, also um das Haus, wo Michael wohnt (das die AEG für ihn mietet). Ortega fragt aber nicht Michael, sondern Phillips, ob er in Michaels Haus kommen soll, um Michael bzw. Phillips bei Michael zu helfen. Das kann aber nur, wenn Phillips ebenfalls im Haus wohnt. Wieso soll er ihn denn sonst fragen? -

Weiter schreibt Ortega:
"My concern is, now that we've brought the Doctor in to the fold and have played the tough love, now or never card, is that the artist may be unable to rise to the occasion due to real emotional stuff."

"Meine Sorge ist, jetzt wo wir den Doktor hinzugezogen haben und mit der rauen Liebe und der - jetzt oder nie - Karte gespielt haben, kann sein, dass der Künstler nicht mehr imstande ist, sich aufzurütteln, aufgrund von wirklich emotionalen Sachen."
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

"WIR haben den Doktor hinzugezogen und haben mit der rauen Liebe und der - jetzt oder nie - Karte gespielt... " [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eigentlich schon gleich fast alles erzählt, oder?.. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 5 Feb 2013 - 8:13

Zitat :
In Ortegas Email an Randy Phillips steht:

"I will do whatever I can to be of help with this situation. If you need me to come to the house,just give me a call in the morning. "

"Ich tu alles, wo ich in dieser Situation helfen kann. Wenn du willst, dass ich ins Haus komme, ruf mich am Morgen an."

Also gewohnt wird er dort nicht haben, aber er wird jederzeit ungehindert Zugang gehabt haben. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er öfter dort gewesen ist, als bislang bekannt war.

Ob Phillips in jener Nacht auch dort war? Keine Ahnung, die Videobänder wurden vom LAPD ja versehentlich gelöscht. Das Personal müsste das allerdings wissen – aber die wurden ja ausnahmslos von AEG bezahlt. Michael Amir Williams (pers. Assistent) ist jedenfalls der Meinung, noch Geld von AEG einfordern zu können (weil er auf Rechnungen sitzen blieb, die er für Michael zahlte – und weil sein Angestelltenverhältnis mit Murrays Propofoldosis vorzeitig endete) Man hört aber nichts mehr von Williams – Geld schon bekommen? Oder Klage abgewiesen? Keine Ahnung.





Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 5 Feb 2013 - 15:03

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] @Maike1829 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Links, die du gesetzt hast, erzählen ebenfalls von der Entschädigung, die die Staatsanwaltschaft veranlasst hat, nach Absprache mit Jacksons.

Im Strafprozess kann man auch zur Geldstrafe verdonnert werden bzw. die Geldstrafe zusätzlich als Ergänzung zur Freiheitsstrafe bekommen.

Das ist keine Zivilklage. Das ist eine Geldstrafe. Geldstrafe ist aber keine Zivilklage.

Es geht hier nicht um Rechtsstreit (ZPO) unter den Bürgern, sondern um den Strafprozess (StPO).
Weil Murray sich eindeutig kriminell verhalten hat, gab es den Strafprozess.

Die Staatsanwaltschaft tritt nur im Strafprozess auf. Im Zivilprozess gibt es sie nicht.

Die Geldstrafe wurde zurückgezogen, weil Murray keine Geldstrafe zahlen kann. Deshalb wurde er zur Höchststrafe wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Hier die Bestätigung dafür aus Maikes Link:

"Nach der Verurteilung des Herzspezialisten Conrad Murray (...) hatte die Staatsanwaltschaft den Richter aufgefordert, dem Arzt zusätzlich zu vier Jahren Haft eine enorme Geldstrafe aufzuerlegen. "

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 5 Feb 2013 - 16:35

Vielen Dank @Maike und @Remember für das Zusammentragen dieser Infos.
Ich kenne mich im Hinblick auf das amerikanische Rechtssystem nicht aus, aber ich vermute, dass der Unterschied zwischen Straf- und Zivilprozess dort ähnlich geregelt ist, wie hier.
- Strafprozesse werden also vom Staatsanwalt angestrengt, wenn eine Person eine kriminelle Tat begangen hat. Geschädigte Personen (wie z.B. Hinterbliebene von Mordopfern) sind dann in dem Fall Nebenkläger.
Geldstrafen können vom Staatsanwalt ebenfalls erhoben werden, wenn ein Verbrechen vorliegt und Menschen dabei zuschaden gekommen sind. Nebenkläger können einen Strafprozess nicht fallen lassen - das kann nur der Staatsanwalt.

- Zivilprozesse werden nie vom Staatsanwalt, sondern immer nur von zivilen Personen, sprich Bürgern, angestrengt, aber nicht im Hinblick auf eine Straftat, sondern um z.B. Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Solche Klagen können auch von den Klägern fallen gelassen werden.

Laut dem Spiegelartikel stand die Geldstrafe aber in Verbindung mit dem Strafprozess gegen Murray, also als zusätzliche Strafe zur 4 jährigen Haftstrafe. Demnach könnte die Jackson Familie diese Klage nicht von sich aus fallen lassen, nur der Staatsanwalt kann dies veranlassen. Hat er ja auch getan, weil Murray das Geld sowieso nicht aufbringen könnte und sich ein Prozess deswegen also gar nicht mehr lohnen würde.

Was mich bei der ganzen Sache, insbesondere bei der Berichterstattung wundert, ist, wie da überall missverständliche Informationen gestreut werden, so als hätte Katherine zusätzlich noch eine Zivilklage eingereicht.
Hat sie das? Meines Wissens nicht. Die Geldstrafe war im Zusammenhang mit dem Strafprozess.
Warum wird so missverständlich berichtet? Ist ja so schon schwer genug, durchzublicken.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 5 Feb 2013 - 16:48

Zitat :
Was mich bei der ganzen Sache, insbesondere bei der Berichterstattung
wundert, ist, wie da überall missverständliche Informationen gestreut
werden, so als hätte Katherine zusätzlich noch eine Zivilklage
eingereicht.
Hat sie das? Meines Wissens nicht. Die Geldstrafe war im Zusammenhang mit dem Strafprozess.
Warum wird so missverständlich berichtet? Ist ja so schon schwer genug, durchzublicken.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Weil nicht die meisten Menschen Jura/internatonales Recht studiert haben. Man kann ja versuchen, sie für dumm zu verkaufen..


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 5 Feb 2013 - 18:55

Hier ist noch ein interessanter Link:

http://muzikfactorytwo.blogspot.de/2011/06/katherine-jacksons-aeg-lawsuit-is.html

Da wird erklärt, dass CM als "Angestellter" von AEG angesehen wird und darum nicht er haftet, sondern sein Arbeitgeber.
So habe ich es verstanden bzw entnommen aus der Google-übersetzung.
denk

Wäre vielleicht eine Erklärung. Aber sehr "mutig" finde ich, da ja CMs Vertrag nur von ihm, aber weder von Michael noch von AEG unterschrieben ist.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   

Nach oben Nach unten
 
AEG-Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: YOU'VE BEEN HIT BY... :: WHO IS IT?-
Gehe zu: