Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Be God's Glow - der Thread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 14 Dez 2012 - 15:39

Im Anschluss an diese Beiträge entstand eine kleine Diskussion über Verstand und Gefühl und wie das miteinander in Einklang zu bringen sei. Ich schrieb dazu:


Zum Thema Physik und Gefühl:
Ich stimme beidem zu, es braucht glaube ich beides, um alles wirklich umfassend zu verstehen. Verstand und Gefühl in Einklang zu bringen ist wichtig, denke ich.
Ich mag Logik.
Ich war schon immer so: skeptisch, analysierend, prüfend aber auch sehr begeisterungsfähig wenn meine Intuition mir eine Wahrheit präsentiert hat.
Es muss sich im Leben anwenden lassen, da stimme ich völlig zu.
Und ich glaube, das tut es auch, das tun diese physikalischen Beiträge und die Informationen über Dimensionen.

Weniger im Alltag natürlich, das gebe ich zu: Meine Waschmaschine ist kaputt gegangen und ich muss alles mit der Hand waschen, bis die Reparatur kommt. Was bringt mir in dem Fall das Wissen über 12 Dimensionen? Und dennoch lässt es sich anwenden. Bestimmte Seinszustände sind nur mit diesem Wissen verstehbar, bestimmte Erlebnisse sind nur mit dem Verständnis dieser Tatsachen zu begreifen.
Alles Leben ist Naturwissenschaft und Naturwissenschaft ist in Formeln gefasste Spiritualität. Gott ist der größte Naturwissenschaftler. Er hat's erfunden!

Ich möchte hinter Gottes Gedanken blicken, und möchte verstehen warum alles so aufgebaut ist, wie es aufgebaut ist. Ich möchte erkennen, worin ich lebe und welche Form mein Leben hat.
Nur so kann ich verstehen, welche Form ich selbst habe und welche Form zu haben ich wähle! Das ist ein Weg zur Erinnerung.

Es ist fantastisch, einen tiefen Glauben zu haben und unendlich wichtig, auf seine Intuition zu hören. Manchmal braucht es nicht Mehr. Aber manchmal ist es gut, den Kopf mit einzubeziehen. Manche finden nur über den Weg der Formeln Zugang zur Wahrheit, andere über den Weg es Glaubens. Die beste Mischung ist vielleicht eine Verbindung aus beidem.

Gerade im Esoterik-Bereich gibt es den lustigsten Schund zu kaufen. Ich lache manchmal über all den Hokuspokus, der angeboten wird. Aber es gibt auch bedenkliche Dinge innerhalb dieser "Szene"... Darum sollte man nicht alle Vorsicht über Bord werfen und sich gleichermaßen auf sein logisches Denken und seine Intuition verlassen. Und immer bedenken: der freie Wille steht über ALLEM.
Jede "Lehre" die versucht, das zu leugnen, kann und sollte man direkt in die nächste Mülltonne werfen.

Von daher ist es gut, beides miteinander in Einklang zu bringen: Logik und Intuition.

Alles Liebe,

Zoey


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 14 Dez 2012 - 15:43

Reload:


Ihr Lieben,

Im Glauben der amerikanischen Ureinwohner existiert für jedes Ding im Universum eine Ursprüngliche Bestimmung.
Jedes Ding existiert gemäß seiner ursprünglichen Bestimmung, die wie ein Bauplan vom Schöpfer kreiert wurde:
Wasser wird immer rund, Bäume wachsen immer nach oben, Feuer bildet immer Spitzen, Mineralien bestehen immer aus Kristallen, die Planeten bewegen sich in bestimmten Bahnen...

„Wir sind dafür verantwortlich, unserer Ursprünglichen Bestimmung zu folgen – die uns von unserem Schöpfer gegeben wurde.“
- Turkey Tayac – Keeping the Original Instructions. In: Native Universe, 2004.

Wie hier schon geschrieben wurde, unterliegt alles Sein einem ursprünglichen Plan. Jede Seele wählt sich ihren Weg. Jeder Mensch hat eine Vision von seinem Leben in seiner Seele gespeichert. Und jede Vision eines jeden Wesens ist miteinander verknüpft – so bildet sich das, was wir die universelle Vision der Menschheit nennen. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt, eine kollektive Vision unserer ursprünglichen Bestimmung.
Wir vergessen im Augenblick unserer Geburt den größten Teil unseres Wesens und damit auch unserer Vision. Das ist alles Teil des Plans, denn durch das Vergessen erst sind wir in der Lage, unsere Vision zu erfahren. Wenn wir auf die Welt kämen und uns an alles erinnerten – dann würden wir dem einfach in größter Glückseeligkeit folgen. Wir wären angekommen, bevor wir auch nur aufgebrochen wären. Das Spiel wäre zuende bevor es angefangen hat. Doch unsere Vision wäre so für uns nicht erfahrbar, nicht erlebbar. Wir wüssten alles und sähen alle Zusammenhänge doch der Sinn besteht gerade darin, jeden Schritt zu gehen, uns auf diese Reise zu begeben um uns in allen Faccetten zu erfahren!
Wir müssen das Niedrige erfahren, um zu verstehen, was das Hohe ist. Wir müssen das Dunkle sehen, um zu begreifen, was Licht ist und wir können die Wärme nicht ohne die Kälte erfahren, das Kleine nicht ohne das Große und das Positive nicht ohne das Negative.
Das ist der Sinn des „Vergessens“ und des Erinnerns.
Das Leben ist keine Schule! Denn in einer Schule lernt man, was man noch nicht weiß! Wir aber wissen alles, haben alles und kennen bereits alles. Wir haben es nur vergessen. Daher sind wir hier um uns zu erinnern, nicht um zu lernen. Das ist der Sinn und Zweck von allem.

Wir sind hier um uns zu erinnern und zu erfahren, was die schönste Version unserer hellsten und größten Vision von uns ist.
Wir gehen durch diesen Prozess als Individuuen aber auch als Kollektiv.
Und wie alles im Universum haben auch wir Menschen eine ursprüngliche Bestimmung.

Jeder Einzelne ist hier, um seiner persönlichen Ursprünglichen Bestimmung zu folgen, doch auch als Menschheit haben wir eine Ursprüngliche Bestimmung, einen Plan, ein Programm.
Und dieser Plan ist unser Bewusstsein.
Wir kommen alle mit dem höchsten, göttlichen Bewusstsein, mit der höchsten Frequenz, mit der größtmöglichen Energie auf die Welt. Wir haben alle bereits Christusbewusstsein.
Wir hatten es immer und werden es immer haben.
Wir tragen alles in uns.

Und unser größtes Geschenk, unsere größte Gnade ist unser freier Wille.
Bewusstsein und freier Wille sind verknüpft, das eine ist ohne das andere nicht denkbar.
Individuelles Bewusstsein ist ein Merkmal höherer Existenz. Höhere Lebensformen haben Bewusstsein, doch man muss hier unterscheiden zwischen individuellem und kollektivem Bewusstsein.
Jede höhere Lebensform verfügt über individuelles Bewusstsein und daran ist der freie Wille geknüpft.

Unsere Ursprüngliche Bestimmung schließt diesen freien Willen mit ein, er ist ein Teil davon.
Wir sind wie Licht. Gleichermaßen Welle und Teilchen. Wir können das eine sein oder das andere. Wir sind alles zugleich.
So tragen wir in uns das Dunkle und das Helle, das Positive und das Negative, das Hohe und das Niedrige und wir erleben jede Facette von allem-was-ist.
Am Ende kommen wir zur Ganzheit. Am Ende verstehen und erleben wir, dass wir ALLES WAS IST sind. Dann gibt es keine Trennung mehr, dann erfahren wir Ganzheit und Vollständigkeit.
Dann erleben wir Gott in ihrer Essenz: Das was wir sind.
Das ist das höchste Bewusstsein. Das ist die Ursprüngliche Bestimmung.

Alles Liebe,

Zoey


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 14 Dez 2012 - 16:39

MJ-Air*** Die 5. Dimension: Ich bin nicht von euch gegangen: Ich habe nur den Raum gewechselt. Teil 3

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] für die Beiträge! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jemand hat über das "Mirror-Experiment" geschrieben.
Apropos "Mirror-Experiment": Denkt daran: Man ist so, wie man sich sieht! funny -->>

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Fliegen wir in die Welt der Kernphysik: Man versteht diesen Beitrag, wenn man ihn zu Ende gelesen hat:
Wissen ist Power! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Welt der Kernphysik -- >>

Und jetzt bedienen wir uns des Mikrokosmos, was z. B. wir Menschen ja für den galaktisch-universellen Makrokosmos, sprich, für unsere Matroschka sind, wo unser ganzes Universum drin ist.
Stellt euch mal vor: Wir alle als Materie bestehen aus Atomen. Sie sind unzählig bis in die Ewigkeit. Jede Matroschka ist bildlich gesagt ein Atom mit seinem atemberaubend kräftig geladenem Zentrum: dem AtomKERN (gewichtig, von enormen Kräften zusammengehalten, um nicht auseinanderzufallen).

Dass Atome aus der Atomhülle und dem Atomkern bestehen, ist bekannt.
Sie sind Grundbausteine unseres Universums, aus denen jede uns bekannte Materie besteht.

Mit unserer Maschine sind wir jetzt mitten im Atom: Wir sind hier im Universum, aus dem wir ALLE bestehen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der AtomKERN dieses Universums ist sein Zentrum.
Super interessant ist, dass der AtomKERN selbst IMMER elektrisch positiv geladen ist.
Er besteht aus geladenen Protonen + elektrisch neutralen Neutronen./Sogar ein einfacher Wasserstoff-Atomkern, der nur ein einziges Teilchen hat und selbst das – ist ein Proton (positiv geladen)/.
Das ergibt in der Summe den AtomKERN mit elektrisch immer NUR positiver Ladung. Das Zentrum des Universums, in dem wir jetzt drin sind, ist immer positiv geladen!

Auch wenn man die Antimaterie mit einbezieht: d. h. jedes Teilchen hat sein Antiteilchen, so wäre das Elektron – Positron usw.: würden alle Antiteilchen den Eigenschaften ihrer Teilchen entsprechen: außer der entgegen gesetzten Ladung/falls die Ladung überhaupt vorhanden ist.
Aber Antimaterie und Materie können nicht gemischt untereinander existieren, weil Teilchen und ihre Antiteilchen zerstrahlen, wenn sie sich treffen.
Die Antimaterie kann nur für sich abgeschlossen existieren und ist quasi nur das Spiegelbild der Materie, die entgegengesetzt geladen ist. Da ändert sich nichts außer des Bildes a la „verkehrt rum“ wie im Spiegel.

"Trifft ein Elektron auf sein Antiteilchen (Positron), zerstrahlen beide, es entstehen Photonen, also reine Energie. Aus reiner Energie, also energiereichen Photonen, können Materieteilchen entstehen (Elektron und Positron).
Das Positron gehört zur Antimaterie." http://www.phylex.de/data/data.php?photon

Interessant ist, dass die Photonen (Lichtteilchen) keine Antimaterie haben.
D. h. ihre Antimaterie sind sie selbst, sprich, im Spiegelbild wird das Licht nicht dunkel: Licht bleibt Licht.

"Jede Streuung eines Photons an einem Atom kann als Vernichtung des alten und Erzeugung eines neuen Photons aufgefasst werden. Das Atom nimmt die Energie und den Impuls des Photons auf und gibt sie praktisch sofort wieder ab, indem es ein neues Photon erzeugt. Ebenso ist es einem Atom möglich, Energie abzugeben, indem es zwei Photonen erzeugt."
http://www.quantenwelt.de/faq/photonen.html - Das sollen wir behalten.

In der Atomhülle – draußen, um den Atomkern herum - befinden sich elektrisch negativ geladene Elektronen. Und da es in der Atomhülle so viele negative Elektronen gibt wie positive Protonen im Atomkern, ist das ganze Atom nach außen elektrisch neutral.

Als positiv geladenes → Teilchen ist das Proton als Bestandteil des Atomkerns „gewichtiger“, sprich, 1836-mal schwerer als das negativ geladene Elektron.
Der ganze Atomkern, sprich, das Zentrum des Universums, in dem wir gerade drin sind, ist voll von „+“ Energie. Und jedes kleine positiv geladene Proton im Atomkern ist fast 2000 mal so schwer wie jedes negativ geladene Elektron.
Die Menschen, die himmlischen Körper, alles drum rum -- >> ist praktisch aus drei Grundbausteinen aufgebaut:

d-Quarks + u-Quarks + Elektronen.

Mikro- (Welt der Atome) und makrokosmische Welten (Sterne, Planeten) haben dadurch in ihrem Schicksal natürlich unglaubliche Ähnlichkeiten:

z. B. "Atomare Kern- Kern-Kollisionen weisen viele Ähnlichkeiten mit einer Supernova-Explosion auf, bei der das Innere eines Sterns durch einen Gravitationskollaps auf das Vielfache der normalen Kerndichte komprimiert wird und danach unter Zurücklassung eines Neutronensterns explosionsartig seine äußeren Massenschalen in den Weltraum schleudert. In der Kollisionszone können einzelne Nukleonen (Anm. Protonen + Neutronen im Atomkern) in energetisch höhere Zustände, zu sogenannten Nukleonen-Resonanzen, angeregt werden."
http://www.weltderphysik.de/de/951.php

Wir Menschen sind Mikrokosmos für die planetarischen Formen, die aus uns bestehen und wir sind auch Makrokosmos für die Welt der winzigen Atome, aus denen wir selbst bestehen. Schon deshalb sind wir in dieser Kette drin: Das WESENtliche ist der KERN.

Zieht man die Parallelen zwischen makro-mikrokosmischen Geschehnissen und den Geschehnissen der menschlichen Welt wie die Tode von Lady Diana, Mutter Teresa oder zuletzt am 25.06.2009: ist nicht zu übersehen, dass die menschlichen masse-reichen „Sterne“ (z. B. Jesus Christus (der Superstar) u. a.) wie Supernovae „explodieren“ (je masse-reicher, energetisch bedeutender für die Menschheit, desto wesentlicher angenähert an das kosmische Schicksal der masse-reichen Supernovae), weil solche Menschen physikalisch mit ihrer letzten „Explosion“ auf der ganzen Welt die gleichen Nukleon - (Neutron+Proton) - Resonanzen erzeugen.

Die Supernova schleudert ihre gigantische Energie in den Kosmos. Besonders die nächsten Sterne werden davon beeinflusst. Wenn die Supernova als Supernova tot ist, entsteht zwar im Vergleich zu dem, was sie vorher war, sozusagen ein "Loch". Doch die benachbarten Sterne tragen diese Energie weiter.

Wir Menschen bestehen alle aus Atomen wie alles, was ist. Wir sind in diesem Punkt genau wie die universelle Materie - universell. Wir sind der gleiche Stoff. Jede Emotion von uns, jeder Gedanke von uns ist ein Energieträger von „+“, „-“ oder „0“.
Sind wir sehr masse-reiche, gewichtige Energieträger, erzeugen wir dem entsprechend gewichtige, masse-reiche Resonanzen überall dort auf der Welt, wo wir präsent sind.
Es ist logisch, dass diese physikalischen Resonanzen auf der menschlichen Ebene mit dem Schicksal sowohl der winzigen Atomkerne als auch der riesigen Sterne, Supernovae verbunden sind:
Die menschlichen Supernovae schleudern auch ihre Energie heraus, so dass die von der Frequenz her angenährten Menschen am meisten davon abbekommen. Das wirkt sich auch bei jedem einzelnen aus, der davon abbekommen hat, primär genau in den menschlichen Bereichen, zu denen er vorher meist den Bezug hatte: Kultur, Spiritualität, Gefühls-/Emotionsebene, Religion, Wissenschaft, Sexualität etc..

Übertragen wir dieses Wissen auf Religion und Spiritualität; Denn sie haben die gleiche physikalische Grundlage.

Die Religion nennt seit jeher die positive Ladung des mikro- und makrokosmischen All One-Kerns mitten im ( makroskop.Universum (mikroskop.Atom)-- >> „Gott“;

Esoterik nennt dasselbe - „Licht", im Sinne von absolut „+“ geladen.

- >> Vater in mir, ich im Vater, ich in euch, ihr in mir..
, „Es gibt keinen anderen Weg zum Vater (über den Kern zur nächstgrößeren Matroschka) als nur durch mich" (Anm. nur durch Licht) Jesus Christus – -- >> Atomkern im Atom, Atomhülle im Atom, Atomhülle und Atomkern sind All One ) --- >> wohlgemerkt: mit negativen Elektronen im Atom! -

Es ist so was von Wurst [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.], mit welchen Worten davon derselbe Grundbaustein unser aller Materie als unser Dasein genannt wird, ob es gravitativ od. elektrisch ist:

physikalisch: -- >> positive („+“) od. negative („-“) Ladung;
religiös -- >> Gott od. Satan,
spirituell -- >> Licht od. Dunkel; - richtig ist:

Das Zentrum von unserem universellen All One/ (mikrokosmisch: AtomKERN) regiert unser ganzes Atom (makrokosmisch: Universum) inkl. Elektronen; wird von enormen Kräften zusammengehalten und ist dabei absolut positiv geladen.

Gott - /KERN, das WESENtliche/ - ist physikalisch gesehen die reine „+“ Energie.

Der positiv geladene Atomkern kann durch die Coulombkraft an sich die negativ geladenen Elektronen binden, wohlgemerkt – nicht umgekehrt!
Die „+“ Energie hat die Kraft, ihre eigene negative Energie zu binden!
Gott/Licht/der Kern bzw. die reine „+“ Energie, - regiert tatsächlich die Welt: -

Die Fortsetzung folgt.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 14 Dez 2012 - 16:53

MJ-Air*** Die 5. Dimension: Ich bin nicht von euch gegangen: Ich habe nur den Raum gewechselt. Teil 3

Fortsetzung:

• Das Atom ist nach außen elektrisch neutral, denn: die Zahl der Elektronen ist = Kernladungszahl.
Werden durch chemische oder physikalische Effekte negative Elektronen entfernt oder hinzugefügt, ist das Atom nach außen hin nicht mehr neutral, sondern positiv elektrisch geladen – je nach der Zahl von negativen Elektronen, z. B. zu wenig Elektronen - dann ist das Atom positiv geladen, zu viele Elektronen, - dann negativ geladen). Das geladene Atom wird Ion genannt. Im Atomkern ändert sich (wohlgemerkt!) dadurch nichts! Er bleibt immer positiv!
http://de.wikipedia.org/wiki/Atomkern#Bestandteile

"Geladene Atome/ Ionen wandern je nach ihrer Ladung in einem elektrischen Feld zur Kathode (Minuspol) bzw. zur Anode (Pluspol).

(Positiv geladene Ionen, d. h. Kationen, werden gebildet, wenn Atome Elektronen abgeben. Da der Atomkern nach wie vor eine identische positive Ladung besitzt (im neutralen Atom entspricht die Anzahl der Protonen im Kern exakt der Anzahl der ihn umgebenden Elektronen), erscheint das Ion in seiner Gesamtheit als ein positiv geladenes Teilchen.
Negativ geladene Ionen (Anionen) werden gebildet, indem Atome Elektronen aufnehmen. Dadurch entsteht ein Überschuss an Elektronen (negative Ladungsträger), der durch die vorhandenen Protonen (positive Ladungsträger) nicht mehr ausgeglichen wird – die negativen Ladungen überwiegen, das Ion ist negativ geladen.)"
http://de.wikipedia.org/wiki/Ion

Dualität – d. h. „-“ und „+“ energetische Ladung ist in der Natur der Sache, -- >>naturbedingt. „+“(Protonen) -- >> sprich, unsere „Antikörper“ „-“ (Elektronen -- >> etwas, was entgegengesetzt als Antikörper geladen ist, grob gesagt, unsere „Viren“) oder Neutronen -- >> Neutrale -- >> ohne Ladung -
- sind Grundbausteine unseres ganzen Universums von Anfang an: durch die ganze Materie durchdrungen – von uns aus mit Teilchen und Elementarteilchen eines winzigen Atoms angefangen.

Und jetzt kommt es: die Frage aller Fragen -

Warum braucht das Atom/ Gott/All One - eigentlich negative Teilchen? Wozu? -

- Damit das Atom überhaupt energetisch geladen wird, bedarf es einer bestimmten Anzahl von negativen Elektronen, die nach einem bestimmten Bedürfnis von unserem Atom als All One wie ein Werkzeug mal entfernt, mal wieder hinzugefügt werden können. Ihre Anzahl beeinflusst die Ladung des ganzen Atoms (nicht des Kerns!).

Das erinnert, wenn man Parallelen zur Religion zieht, sehr an die Geschichte mit dem „Satan“ und seine „gefangenen Seelen als Werkzeug“. Der sogenannte „Satan“ (bildlich: die polare Energie zu Gott/dem Atomkern: die , „-“„Energie) ist die negativ geladene Atomhülle um den Atomkern rum/Pelle von unserem Ei, die auch all One ist, weil sie ja auch zum Atom/zu unserem Ei gehört.

Jedoch kann die Atomhülle/Eipelle/der Satan die reine positive „+“ Energie des Atomkerns/Gottes/Lichtes nicht binden. Gott (Atomkern) beeinflusst den Satan.
Der Satan als Gesamtheit der negativen Teilchen ist quasi Gottes Werkzeug. Das ganze Atom als All One „nutzt“ es, um Ion zu werden, d. h. um überhaupt elektrisch geladen zu werden.

Der Atomkern kann physikalisch verändert werden, z. B. durch:

- die Radioaktivität (d. h. die Eigenschaft instabiler Atomkerne, sich spontan unter Energieabgabe umzuwandeln), die Kernspaltung (Fission) und die Kernverschmelzung (Fusion).
• Der Atomkern/ d. h. das WESENtliche unserer Matroschka ist für die Emission von Teilchenstrahlung (Alpha-, Beta- und Neutronenstrahlen) und elektromagnetische Wellenstrahlung (d. h. die Gammastrahlung) zuständig.

Man könnte hier noch Stunden über andere Teilchen wie Photonen bzw. Positronen, über verschiedene Varianten der Kollision zw. den Teilchen usw. oder über Antimaterie philosophieren. Dieses Gebiet ist praktisch unendlich und vor allem nur teilweise erforscht.

An diesem Beispiel von dem allgemeinen Aufbau des Ursprungs der Materie, d. h. des Atomkerns und des Atoms wollte ich nur Parallelen zu den Grundbausteinen unseres universellen Systems sichtbar machen, woraus Theosophie, Religion, Esoterik seit jeher ihre Grundlage bilden und dieselben Grundbausteine unseres Universums wie die Plus- und Minus – Energien und -pole gleich konstant, aber nur mit den anderen Begriffen wie „Gott“, „Satan“, „Licht“ oder „Dunkel“ bezeichnen.

Also, der „Satan“ ist quasi Werkzeug Gottes und ist als Werkzeug wichtig, weil er in der Symbiose mit Gott die energetische Ladung d. h. Nahrung für All One mitbringt.

Auf unsere Welt übertragen:
Die „-„ Energie ist mind. genauso wie „+“ wichtig, weil sie die Funktion des Zerstörens und Aufräumens erfüllt, wo es notwendig ist, um Neues aufzubauen. Die Umwandlung geht über die so genannte Zerstörung des alten Zustandes der Materie. Z. B. eine Flüssigkeit wird gasförmig. Eis wird zu Wasser, Wasser wird zu Eis. Aber deshalb ist das Eis/das Wasser oder die Flüssigkeit, die Gas wurde, nicht verschwunden: Das alles hat nur seinen Zustand, sprich seinen dimensionalen Raum gewechselt.
Jeder energetische Zustand verändert seinen dimensionalen Raum je nach Einfluss von innen und außen: seien es Temperaturen oder Strahlungen jeglicher Art.
Bei jeder atomaren Lebensform passiert dies über den veränderten Zustand von Atomen.


Wie viel „Satan“ darf es denn allgemein sein, damit man immer noch als positiv geladen funktioniert? D. h.
zu welchem Anteil hat der Atomkern (All One) in seinem Grundbaustein die negativen Teilchen? Hat er überhaupt welche(?), denn er ist ja auch geladen: (positiv).

Unsere Maschine kreist gerade um den Atomkern herum -- >>
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und wir sehen durch, in den Kern: Wir erkennen Nukleonen. Nukleonen im Atomkern sind diese Protonen („+“ Energie) + Neutronen (keine Ladung) zusammen.
Wir sind jetzt im Atomkern. Wir durchdringen gerade mit unserer Maschine die tiefsten Schluchten der mikrokosmischen Welt:

Wir sind jetzt in den Nukleonen des Atomkerns (Proton+Neutron) drin.

Wir können sehen, wie genau sie aufgebaut sind.
Protonen = 2 u-Quarks + 1 d-Quark ( 2/3 + 2/3 - 1/3 = +1 ) -- >> positive Ladung

Neutronen = 2 d-Quarks + 1 u-Quark ( - 1/3 - 1/3 + 2/3 = 0 ) -- >> keine Ladung.

Sezieren wir deren Welt: -
- und wir entdecken,
dass selbst das positive Proton (kein Elementarteilchen) im AtomKERN nicht ausschließlich NUR aus der positiven Energie besteht, um überhaupt geladen zu werden.
Das Proton besteht aus 2 u-Quarks + 1 d-Quark.

Die elektrische Ladung von
u-Quark = + 2/3,

d-Quark = - 1/3 -

- Hoppla: Da liegt unser „Satan“ begraben. D. h. es darf von ihm in unserer Materie wenigstens und höchstens ein Drittel sein, um energetisch positiv geladen zu sein.
Das ist das Grundsystem unserer dualen Welt.

Und was ist LICHT?
"Trifft ein Elektron auf sein Antiteilchen (Positron), zerstrahlen beide, es entstehen Photonen, also reine Energie. (..)
Aus reiner Energie, also energiereichen Photonen, können Materieteilchen entstehen (Elektron und Positron). Das Positron gehört zur Antimaterie."

Licht ist elektromagnetische Welle/ Maxwell.

Licht ist Welle und Teilchen:
http://samstag.physik.tu-dresden.de/2005/folien-weber.pdf

Diese Energie kann den Atomkern durchdringen. Ihre Reichweite ist unendlich. Diese Energie produziert in ihren verschiedensten Aktivitäten die Materie unserer Welt. Licht ist All ONE. Das Licht der Welt/the Light of the World ist reine Energie.
http://www.phylex.de/data/data.php?photon

LOVE u all

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 14 Dez 2012 - 19:51

Polarität und die Ursprüngliche Bestimmung
Ihr Lieben,

erstmal ein großes Dankeschön an Remember für deinen fantastischen Beitrag!
Ich hatte ja keine Ahnung, dass Einstein so äh... gut gebaut war... Aber zurück zum Thema.

wir bewegen uns bereits zugleich im Makro-Kosmos wie auch im Mikro-Kosmos.
Wir fliegen auf atomarer und auf planetarischer Ebene.
Wir sind zugleich oben und unten, innen und außen.
Wie im Himmel, so auf Erden...


Und wir bewegen uns zugleich auf der Ebene der Physik und der Spiritualität. Wir sind mittendrin – es ist alles dasselbe!
Denkt ihr immer noch, Physik und Spiritualität sind zwei verschiedene Dinge?
Es sind zwei Seiten derselben Münze!

"Um zur Lehre der Atomphysik eine Parallele zu finden...
müssen wir uns den erkenntnistheoretischen Problemen zuwenden, mit denen sich bereits Denker wie Buddha und Lao-tse auseinandersetzten, wenn wir einen Ausgleich schaffen wollen zwischen unserer Position als Zuschauer und als Akteur im großen Drama des Daseins."
- Niels Bohr (1885-1962) -

"Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Naturwissenschaft ist blind."
- Albert Einstein (1879 – 1955) -

"Die Seele ist in Gott und Gott ist in uns. Wir beide sind EINS."
- Meister Eckhardt (1216-1327) -

Im letzten Beitrag von Remember ging es um die Welt im ganz Kleinen. Auch die Welt des ganz Großen ist nicht sehr verschieden vom atomaren Modell – es ist die logische Wiederholung desselben Prinzips.
Teilchen und Ladung, Materie und Antimaterie, Plus und Minus – das sind die Bausteine der Materie, aus der alles Leben entspringt.

Jedes naturwissenschaftliche Faktum hat sein Pendant in der feinstofflichen Welt, man kann jedes physikalische Prinzip auf eine spirituelle Weltsicht übertragen.
Das ist nicht bloße Spinnerei, das ist der Kern der Wahrheit. Denn alles, was in der Materie funktioniert, hat seine Wahrheit auch im Geistigen.

Das Grundgerüst der dreidimensionalen Welt ist die Dualität.
Es ist interessant, dass ein „dreifaltiges“ Universum (Punkt, Linie, Raum), auf einer Zweiteiligkeit aufbaut.
Was ist Dualität?
Es ist das Prinzip des Polarisierens.
Unser Körper ist Dual aufgebaut – wir haben 2 Ohren, 2 Augen, 2 Arme, 2 Beine, 2 Lungenflügel, 2 Nieren, 2 Hirnhälften.
Unsere gesamte Welt basiert auf der Dualität: Oben und unten, links und rechts, kalt und heiß, Materie und Antimaterie und natürlich die größte Dualität von allem: weiblich und männlich!
Das ist das Yin und Yang des Lebens – dieser Welt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Materie ist der Stoff, aus dem das Universum besteht, und jedes Materie-Atom hat seine Entsprechung in einem Antimaterie-Atom, das genau gegensätzliche Ladung aufweist. Diese gegensätzliche Ladung ist der Grund, warum Materie und Antimaterie sich bei Berührung zerstrahlen. Treffen zwei dieser gegensätzlichen Atome aufeinander, findet eine Annihilation statt und sie zerstören sich.
Man geht davon aus, dass zu Beginn unseres Universums das Verhältnis zwischen Materie und Antimaterie nahezu gleich war. Nahezu! Es bestand ein winziges Ungleichgewicht zugunsten der Materie Teilchen, davon waren ein paar mehr da. Und dieses kleine Ungleichgewicht blieb übrig, als sich der Rest annihilierte – und verdichtete sich zu dem was wir heute vor uns haben: unsere Welt.

Wie Remember schrieb:

Zitat
Zitat :
"Trifft ein Elektron auf sein Antiteilchen (Positron), zerstrahlen beide, es entstehen Photonen, also reine Energie. Aus reiner Energie, also energiereichen Photonen, können Materieteilchen entstehen (Elektron und Positron).

Durch die Berührung zweier gegensätzlicher Paare entsteht Energie und aus Energie entsteht Materie. Alles ist Eins und Eins ist Alles. Alles was ist, entstand durch diese Dualität.
In einem Akt der gegenseitigen Zerstörung wurde das Universum geboren – als Materie und Antimaterie sich umarmten.

Doch Remember schrieb auch:

Zitat :
Zitat
Interessant ist, dass die Photonen (Lichtteilchen) keine Antimaterie haben.
D. h. ihre Antimaterie sind sie selbst, sprich, im Spiegelbild wird das Licht nicht dunkel: Licht bleibt Licht.


Ist das der Beweis des Göttlichen, der „höheren Macht“?
Albert Einstein kratzte sich am Kopf und sagte:
"Den Rest meines Lebens werde ich darüber nachdenken, was Licht ist!"

Wer weiß? Tatsache ist, dass Licht also außerhalb jeder Polarität existiert – es ist nicht an die Dualität gebunden, existiert also auf einer höheren Ebene. Licht ist nicht entweder-oder sondern sowohl als auch! Sowohl Welle, als auch Teilchen.
Im Licht ist die Polarität aufgehoben! Licht hat keine Antimaterie – Licht IST einfach nur LICHT. Was für eine Bedeutung DAS hat, werden wir bald feststellen.

Ich schrieb hier in vielen Beiträgen:
Liebe ist alles was es gibt.
Es könnte auch heißen:
Energie ist alles, was es gibt.
Es könnte aber auch heißen:
Licht ist alles was es gibt.
...
Oder man sagt einfach: Gott ist alles, was ist.
Diese Begriffe sind austauschbar. Liebe = Energie= Licht.

Michael Jackson schrieb in „Are you listening“:
I am the particle
I am the wave
Whirling at lightning speed

Wie recht er hatte.
In Beitrag 177 Be god's glow... Der Thread über Spiritualität und spirituelle Transformation und über Michael's Message für die Welt - die Basics
schrieb ich:
Zitat :


Um zu erfahren, was wir wirklich sind, haben sich die Menschen einiges einfallen lassen... Und am Ende führt alles zum Licht. Zum Licht. Im Licht steht das ICH. Die Sprache hat so viele wunderschöne kleine Gags, die uns die tiefen Wahrheiten des Lebens enthüllen, wenn wir uns nur mal die Mühe machten, genau hinzusehen.
Ich bin im Licht. Buchstäblich.
Die Quantenphysik hat etwas erstaunliches festgestellt...
Jedes Lebewesen, jeder Mensch, jedes Tier, jede Zelle strahlt Licht aus. Eigentlich ist das so unfassbar erstaunlich und ungeheuerlich, dass der Wissenschaftler, der's entdeckt hat, seinen Lehrstuhl verloren hat. Man konnte es einfach nicht fassen und deshalb behauptete man lieber, Fritz Popp sei verrückt und ein Lügner, als diese Ungeheuerlichkeit weiterzuverfolgen.
Und folgendes hat Professor Popp herausgefunden:
Alles lebende Material strahlt Photonen aus, die kleinen Partikelchen, aus denen Licht besteht.
Es wurde festgestellt, dass Lebewesen auch Photonen austauschen, sie aus der Natur aufnehmen oder abgeben. Jedes Lebewesen steht sozusagen in Resonanz mit allen anderen Lebewesen...
Wir sind LICHT, im wahrsten Sinne des Wortes.

Ja, wir sind Licht. In der letzten Wirklichkeit sind wir frei von jeglicher Polarität – da gibt es keine gegensätzliche Ladung, kein Entweder – Oder – da gibt es nur Licht, gibt es nur Liebe.
Und dennoch ist die Polarität das Geschenk unseres Lebens! Denn ich schrieb in Beitrag 235: Be god's glow... Der Thread über Spiritualität und spirituelle Transformation und über Michael's Message für die Welt - die Basics

Zitat :
„Ohne das negative könnten wir das Positive nicht wählen!


Und das ist Teil unserer Ursprünglichen Bestimmung: zu wählen was wir sind.
Erinnert euch:
Mit allem, was wir sagen, denken und tun, geben wir eine Erklärung ab, über das was wir sind.
Und mit allem, was wir wünschen, uns erträumen und hoffen, geben wir eine Erklärung ab, über das was wir sein können!
Wir haben die Wahl.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 14 Dez 2012 - 23:37

Zitat :
von Zoey
Michael Jackson schrieb in „Are you listening“:
I am the particle
I am the wave

Whirling at lightning speed
Das Licht ist die Welle und das Teilchen (s. die obigen Beiträge mit Links):
Von wegen, MJ kannte sich nicht in Physik aus funny Michael 1
Zitat :
Es ist die Wahrheit. Es gibt die physikslische Tatsache ist, dass Licht also außerhalb jeder Polarität existiert – es ist nicht an die Dualität gebunden, existiert also auf einer höheren Ebene. Licht ist nicht entweder-oder sondern sowohl als auch! Sowohl Welle, als auch Teilchen.
Im Licht ist die Polarität aufgehoben! Licht hat keine Antimaterie – Licht IST einfach nur LICHT. Was für eine Bedeutung DAS hat, werden wir bald feststellen.
„Man könnte die von Rundfunksendern emittierte Strahlung als sehr große Anzahl von Photonen betrachten. Es gibt allerdings kein Messgerät, das derart energiearme Photonen einzeln nachweisen könnte.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetische_Welle

Photonen übertragen Information. Das sind z. B. uns bekannte Rundfunk – und TV-Übertragungen.
Erinnert euch daran: Licht trägt Information.

Das, was ich hier schrieb:
Zitat :
Die menschlichen Supernovae schleudern auch ihre Energie heraus, so dass die von der Frequenz her angenäherten Menschen am meisten davon abbekommen. Das wirkt sich auch bei jedem einzelnen aus, der davon abbekommen hat, primär genau in den menschlichen Bereichen, zu denen er vorher meist den Bezug hatte: Kultur, Spiritualität, Gefühls-/Emotionsebene, Religion, Wissenschaft, Sexualität etc..
-- >> hat nicht nur Bedeutung auf atomarer oder astrophysischer Proton-Neutron-Resonanz-Ebene. Es geht dabei auch um die Absorption (Aufsaugen bzw. Aufnahme) von Licht als reine Energie:

"Die Lichtabsorption an Oberflächen oder beim Durchqueren von Materie ist im Allgemeinen material- und frequenzabhängig. Die Menge der auf dem Weg absorbierten oder gestreuten Photonen hängt neben dem frequenzabhängigen Extinktionskoeffizienten auch von Schichtdicke des Materials ab (vgl. Lambert-Beersches Gesetz).

In Abhängigkeit von der möglichen Bandstruktur der Moleküle können verschiedene Frequenzbereiche des Lichts unterschiedlich (Anm. auf die menschl. Lebensbereiche (s. oben), übertragen) absorbiert werden, d. h., je nach Farbe ist die Absorption unterschiedlich stark (siehe Resonanzabsorption, Fraunhoferlinien).

Benachbarte Frequenzanteile werden je nach Material und Einfallswinkel des Lichtes entweder reflektiert oder transmittiert "http://de.wikipedia.orgwiki/Absorption_(Physik)#Absorption_von_Wellen_und_Teilchenstrahlen

Zur Transmission:
Es ist " eine Größe für die Durchlässigkeit eines Mediums für Wellen wie zum Beispiel Schallwellen oder elektromagnetische Wellen (Licht usw.), d. h.
Transmission, Reflexion und Absorption einer Welle durch ein Medium B (...)"
Wer den Beweis durch Formeln sehen möchte: http://de.wikipedia.org/wiki/Transmission_(Physik)


Erinnert euch:
Licht trägt Information hüpf4 Michael 1[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: MJ Air*** Licht und Schwingung - über den Regenbogen, Teil 1   Fr 14 Dez 2012 - 23:38

Ihr Lieben,

Albert Einstein hat die Hälfte seines Lebens damit zugebracht, zu verstehen, was Licht ist.
Er hat es auch am Ende seines Lebens noch nicht wirklich verstanden.
Und seitdem sind wir noch keinen wesentlichen Schritt weiter gekommen.
Wir haben viel über das Licht herausgefunden, doch wir verstehen immer noch nicht wirklich, was Licht eigentlich ist.
Wir wissen, dass Licht aus Photonen besteht – die zugleich Wellen und Teilchen sind, je nachdem, was gerade angebracht ist.
Haben Photonen ein Bewusstsein?
Wir wissen, dass es zu Photonen (die kleinsten energetischen Partikel)
keinen Gegenpart gibt, keine Antimaterie. Sie befinden sich jenseits der Polarität!
Darin unterscheiden sich die Photonen grundlegend von den anderen Quantenteilchen!
Wir wissen (oder versuchem zu verstehen), dass Photonen auch im menschlichen Körper vorkommen und dass die Menschen Photonen abstrahlen.
Man nennt diesen Effekt Biophotonen-Emission.
http://www.broeckers.com/Popp.htm

Wir wissen, dass Licht ein Bereich elektromagnetischer Strahlung ist, die eine bestimmte Wellenlänge oder Frequenz hat.
Die Farbe des Lichtes ist von der Wellenlänge abhängig. Diese wiederum ist abhängig von der Energie der Lichtquanten.
Die Schwingungsfrequenz von Licht wird in Hertz gemessen
http://de.wikipedia.org/wiki/Hertz_%28Einheit%29

Die Spektralfarben des Lichtes, die man mit bloßem Auge sieht, wenn man Licht durch ein Prisma bricht, sind die Regenbogenfarben von Violett bis Rot in aufsteigender Frequenz.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Soweit zum rein wissenschaftlichen Teil, den ich in meinen bescheidenen Worten so gut es ging, zusammengefasst habe. Und schon verlassen wir den wissenschaftlichen Teil und begeben uns auf die Ebene der Intuition und der offenen Fragen.

„50 Jahre intensiven Nachdenkens haben mich der Antwort auf die Frage "Was sind Lichtquanten?" nicht nähergebracht. Natürlich bildet sich heute jeder Wicht ein, er wisse die Antwort. Doch da täuscht er sich."
- Albert Einstein.-

Ich bilde mir nicht ein, zu verstehen, was Licht ist. Ich verstehe es NICHT. Darum muss ich mich auf meine Intuition verlassen und auf das, was ich meine, zu meiner Wahrheit machen zu können.
Ich sage es an dieser Stelle nochmals: Meine Wahrheit ist die Meine. Es muss nicht die Eure sein. Vielleicht findet ihr in meiner Wahrheit auch ein Teil von eurer Wahrheit, vielleicht findet ihr euch in meinen Worten und Gedanken wieder. Vielleicht auch nicht. Bleibt dennoch offen, wenn ihr könnt.
Wir verlassen hier kurzzeitig die logisch beweisbare Ebene und begeben uns für kurze Zeit in einen Raum der reinen Spekulation und des philosophischen Nachdenkens.
Noch sind wir nicht soweit, die spirituelle Welt mit physikalischen Formeln beweisen und begründen zu können, und sind wir nicht bereit, die offenen physikalischen Fragen mit Spirtualität zu begründen. Doch diese beiden so konträr erscheinenden Bereiche sind nur zwei Seiten derselben Münze. Begeben wir uns als nächstes auf die andere Seite der Münze.
Versucht, offen zu sein und lasst euren Geist spielen.
Kommt ihr mit?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Sa 15 Dez 2012 - 0:02

Reload:

Ihr Lieben,

bevor es weiter geht, möchte ich was vorausschicken:
Das, was hier geschrieben wird, von uns allen – ist sehr persönlich denn es spiegelt unsere innerste Wahrnehmung wieder.
Ich nehme mir immer ein Beispiel an Michael, denn er hatte keine Angst,
sein Innerstes zu offenbaren und seine innere Wahrheit mit uns zu
teilen. Das macht seine Botschaft aus.
Er hat soviel von sich gegeben, alles was er konnte und noch mehr, was wir uns nicht einmal annähernd vorstellen können.
Und im Augenblick seines Todes gab er noch mehr:
Er ließ die Flutwelle los, die die Welt ändern sollte!

Und dieses Beispiel nehme ich mir, gerade wenn es mir schwer fällt, mich zu öffnen. Und das tut es, seid euch dessen gewiss...

Die Botschaft von Michael Jackson unterscheidet sich nicht im Wesentlichen von der anderer leuchtender Botschafter. Er trug sein Licht in die Welt, so wie es jeder Bote tut. Es ist eine Form des Dienens. Sein Licht leuchtet hell und es ist von einer kristallklaren Reinheit. Darin unterscheidet er sich von anderen.

Doch eines muss ich noch loswerden, vorab:
Die Botschaft Michael Jacksons, die Botschaft von Jesus Christus, Buddha, Krishna oder von Mahatma Ghandi, Lady Diana, Martin Luther King,Mutter Theresa oder wer euch sonst an strahlenden Boten einfallen möge, ist NIEMALS exklusiv oder bestimmten Menschen vorbehalten.
Michaels Botschaft, sein Licht, so wie jede Botschaft und jedes Licht, sind universell und gültig und für JEDEN zugänglich, der bereit ist, sein Herz zu öffnen.
Die Botschaft ist rein und wahr – denn sie ist die universelle Wahrheit.
Doch eine jede Botschaft kann aus egoistischen Motiven missbraucht werden.
Seid daher skeptisch, wenn euch suggeriert wird, dass es einer Einweihung oder einer Mitgliedschaft bedarf, um seine Botschaft zu verstehen. Seid skeptisch, wenn jemand versucht, euch über MJs Botschaft zu manipulieren oder eure privaten Daten oder Informationen möchte.
Seid unbedingt skeptisch, wenn sich jemand als „höher“, „weiser“ oder „besser“ als andere darstellt – wir sind alle gleichermaßen besonders, gleichermaßen gesegnet!
Michael Jackson, um den wir gerade in diesen Tagen alle wieder so stark trauern, und alle anderen leuchtenden Boten dieser Erde sprechen zu jeder Zeit mit jedem, der zuhören will.
Kein wahrer Bote, kein Meister, keine wahrhaft hohe Energie würde sich jemals ausschließend oder manipulierend verhalten – berücksichtigt dies und ihr könnt nichts falsch machen.

Und jetzt heben wir ab.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: In the colors, the forms, the hue – there seemed a mystery with a subtle clue - Über den Regenbogen Teil 2   Sa 15 Dez 2012 - 0:15

In the colors, the forms, the hue – there seemed a mystery with a subtle clue - Über den Regenbogen Teil 2

Diesem Beitrag vom Januar 2011 ging ein sehr langer Prozess voraus. Ich war lange nicht bereit oder reif dazu, die Dinge zu schreiben, die ich in diesem Beitrag angerissen habe und ich erinnere mich, dass ich eine regelrechte Scheu, fast Angst verspürte, diese Dinge von mir preis zu geben. Man sieht es diesem Beitrag nicht an, aber ich kämpfte damals sehr mit mir, ob und wie ich das beschreiben sollte. Und das war erst der Anfang. Aber damit ist ein Durchbruch verbunden, der uns von diesem Punkt aus sehr hoch hinaus fliegen ließ. Der Durchbruch bestand darin, Michael Jacksons Energie zum ersten Mal in dieser Form beschrieben zu haben. Mich kostete das Überwindung, denn ich schrieb ja nur von meinen eigenen Wahrnehmungen. Doch diese Wahrnehmungen deckten sich mit vielen anderen Dingen - und so überwand ich mich schließlich und schrieb es auf. Ihr werdet vielleicht ein wenig von meiner damaligen Scheu aus diesem Beitrag heraus lesen können :-)




Magical child once felt a twinge
A faint recollection, a memory unhinged
In the colors, the forms, the hue
There seemed a mystery with a subtle clue
Behind the wind, the storm, the gale
Within the shroud, beyond the veil


Das zauberhafte Kind fühlte einen Schmerz
Ferne Erinnerung, ein losgelöster Gedanke
in den Farben, den Formen, dem Aufruhr
Dort schien ein Geheimnis, so fein die Spur
Hinter dem Wind, dem Sturm, dem Orkan
in dem Grabtuch, jenseits des Todes.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ihr Lieben,

Licht ist die Form der Energie, die für uns am geheimnisvollsten ist.
Die Kraft des Lichts und sein Wesen geben uns Rätsel auf. Ähnlich
verhält es sich mit Farben.
Licht und Farbe sind Elemente, die sowohl auf der materiellen, wie auch
auf der feinstofflichen Ebene wahrgenommen werden können.
Unsere materielle, körperliche Farbwahrnehmung findet in der Sehrinde
statt – Unsere Stäbchen und Zäpfchen sind die Rezeptoren, die uns Farben
sehen lassen.
Der Prozess ist ebenso einfach, wie faszinierend:
Gegenstände absorbieren Teile des Lichts, die Teile, die nicht
absorbiert werden – werden „zurückreflektiert“ (remittieren ist das
richtige Wort) und das zurückgestrahlte Licht ist für uns als Farbe
wahrnehmbar.
Das Licht fällt durch unsere Pupille, bricht sich im Glaskörper, trifft
auf Stäbe und Zapfen im Auge und passiert die Sehnerven, die es ins Hirn
weiterleiten, welches uns dann sagt: rote Rose, blauer Himmel, grünes
Gras...

Doch Licht, da es auch über eine Feinstofflichkeit verfügt, ist mehr als
nur elektromagnetische Welle – es ist Träger von Information.

Feinstoffliche Energien schwingen, wie jede Energie, auf bestimmten Frequenzen.
Auch Licht tut das.
Und wenn es gelingt, sich auf diese Frequenzen einzustellen – so ist diese feinstoffliche Energie wahrnehmbar.

Fritz Popp hat, bevor er seinen Lehrstuhl verlor, weil ihm keiner
glauben wollte, bewiesen, dass Lebewesen Photonen ausstrahlen (siehe
mein vorletzter Beitrag).
Die Mythologie alter Völker und die heutige Esoterik sprechen von dem
feinstofflichen Körper des Menschen, der den physischen Körper wie eine
Wolke umgibt und unsere eigene energetische Frequenz wiederspiegelt.

Es ist die Abstrahlung unserer Energie.
Und, auf feinstofflicher Ebene, kann diese Energie sichtbar sein – doch
nicht mit dem Auge. Was feinstofflich ist, kann nicht mit den physischen
Sinnesorganen wahrgenommen werden.
Daher benutzen wir für die Umschreibung dieser Sichtbarkeit Wörter wie hellsichtig, intuitiv, assoziativ oder medial.
Letztendlich beschreiben diese Wörter nichts anderes als das energetische Einschwingen auf diese feinstofflichen Frequenzen.

Ich sage es hier nochmal: Wir befinden uns nicht mehr auf der Ebene der
physikalischen Beweisbarkeit – wir sind nun im Bereich der reinen
Intuition. Meine Wahrheit.... ihr wisst schon.

Nach meiner Wahrheit und nicht physikalischen Intuition umgibt uns alle unsere eigene, ganz persönliche Energie. Unser Licht.
Wir sind bunter als ein Regenbogen, farbenfroher als eine Blumenwiese im
Sommer und leuchtender als eine bunte Kinderzeichnung – wir sind Farbe.

In the colors, the forms, the hue
There seemed a mystery with a subtle clue


In den Farben, den Formen, dem Aufruhr
Schien ein Geheimnis, so fein die Spur


Wenn man hinter den Schleier blickt, erblickt man das Geheimnis unserer Energie – leuchtend, kraftvoll und stark.

Jeder Mensch trägt seine eigene, persönliche Lebensfarbe
hinter dem Schleier der Wahrnehmung. Das Spektrum reicht von Rot über
Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett und allen Schattierungen
dazwischen, die so zart und vielfältig sind, dass wir keine Namen für
sie haben, bis hin zu Gold und Weiß.
Weiß ist die Farbe des höchsten Bewusstseins, zusammen mit Gold.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   So 16 Dez 2012 - 11:33

Ich habe i-wo mal gelesen, dass die Lebensfarbe eines Menschen immer gleich bleibt im Gegensatz zu der Aurafarben, die ja alle Lebewesen besitzen. Sie soll auch wie eine Art Lebensaufgabe repräsentieren und die Schwingung / Frequenz anzeigen, auf die der Mensch inkarniert.
@Zoey schrieb:

Gold ist die Farbe des höchsten Bewusstseins, zusammen mit Weiß.

und wir kennen alle dieses Bild:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Die Spriale des Lebens. Teil 1   So 16 Dez 2012 - 12:59

Ihr Lieben,

wir machen einen kurzen Ausflug in die Genetik.
Sagte ich nicht, dass wir uns spiralförmig nach oben bewegen?
Nun, hier ist sie: Die Spirale des Lebens. Die Doppelhelix.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Unser Körper besteht aus Zellen, in denen sich, in spiralig aufgerollter Form unsere DNA befindet.
Das meiste davon befindet sich im Nukleus, dem Zellkern, einiges unserer DNA steckt auch in unseren Mitochondrien, den Energiekraftwerken der Zellen.
DNA oder zu deutsch DNS (Desoxiribonukleinsäure), besteht aus Nukleinsäuren, das sind lange kettenförmige Moleküle, die aus vier Bausteinen, sowie einer Zuckerform und einem Rest Phosphor bestehen.
Vier Basen bilden das Grundgerüst dieses Moleküls. Adenin, Guanin, Thymin und Cytosin.
Jeweils zwei dieser Basen fügen sich zusammen: Adenin und Thymin, und Guanin und Cytosin.
Die Reihenfolge und Anordnung der Basenpaare bestimmt den genetischen Code. *
Stellt es euch wie eine doppelte Perlenkette vor. Je zwei Basen auf gegenüberliegenden Strängen fügen sich zusammen und bilden mit zwei anderen Basenpaaren Dreiergruppen, sogenannte Codons oder Triplets..
Und je nachdem in welcher Reihenfolge diese drei Basenpaare vorkommen, sind wir schwarzhaarig, braunäugig, neigen zu Diabetes oder sind musikalisch, sind wir groß oder klein, haben wir lange Nasen oder kurze... Die Reihenfolge und Anordnung dieser Basenpaare ist für unsere Erbanlagen verantwortlich: Sie bestimmen den genetischen Code.
Das ist damit gemeint, wenn man sagt: Man hat das Gen für dies und jenes entschlüsselt.

Man war einmal der Auffassung, dass unsere Gene (Abschnitte auf der DNA Spirale) im Wesentlichen unveränderlich seien. Man wusste von Mutationen, aber man ging davon aus, dass unsere Lebensweise und unsere Art zu denken keinen Einfluss auf unsere DNA hätten. Doch diese Ansicht musste man revidieren.
Es MACHT genetisch einen Unterschied, wie wir denken und fühlen. Es macht auch einen Unterschied, in welcher Umgebung wir aufwachsen, welche Nahrung wir zu uns nehmen, wie unsere Kindheit verläuft. All das wirkt sich gleichermaßen auf Psyche wie auch auf unsere GENE aus! Es manifestiert sich in unserer DNA und diese Merkmale werden an unsere
Kinder und Kindeskinder weitervererbt.
So schlagen sich z.B. frühkindliche Traumata oder spätere Depressionen in der Struktur unserer Gene nieder. Ob wir unseren Körper gut ernährt oder mit Junk Food vollgestopft haben, wirkt sich auch auf unsere Nachkommen genetisch aus. Ebenso "erben" wir gewissermaßen die Erlebnisse unserer Eltern und Großeltern - sie alle sind in unserem
genetischen Gedächtnis gespeichert.
Das gilt für Traumata, seelische Krankheiten und prägende Erlebnisse gleichermaßen. **
So tragen wir zum Beispiel auch die Traumata, die unsere Großeltern und Eltern während des zweiten Weltkrieges erlitten haben, genetisch in uns.
Wir bewahren alles in unserem Gedächtnis - seelisch und körperlich.
Und genauso wird es für unsere Nachkommen sein: alles was wir uns erarbeiten, geistig und seelisch - wird an sie als genetische Information weitervererbt.

Und nun machen wir einen kleinen Schwenk zurück. Wir wissen, dass alles schwingt, dass alles Energie ist.
Unser Bewusstsein ist Energie und schwingt auf einer bestimmten Stufe.
Je höher unsere energetische Frequenz ist, desto umfassender wird unser Bewusstsein. Wir erleben eine Art Bewusstseinserweiterung, aber nicht von der Art, wie es uns Drogen oder einige sehr irritierende Sekten vorgaukeln.
Nein - unser Bewusstsein und unser Körper beginnen, auf einer höheren Stufe zu vibrieren.
Unsere Frequenz ändert sich wie sich der Aggregarzustand eines Eiswürfels ändert, wenn er an eine Wärmequelle kommt. Von Eis zu Wasser zu Dampf.
Unsere Frequenz erhöht sich, wie sich die Geschwindigkeit eines Ventilators erhöht, wenn er eingeschaltet wird. Je schneller sich die Rotorblätter drehen, umso "durchsichtiger" scheinen sie zu werden: Sie verschwinden buchstäblich vor unseren Augen - die Frequenz ihrer
Bewegung ist zu hoch, um sie noch mit unseren Augen wahrnehmen zu können.

Dasselbe passiert mit uns, wenn wir unsere Frequenz erhöhen.
Habt ihr noch nie von plötzlich verschwundenen Hochkulturen gehört, die einfach verschwunden sind? Vielleicht sind sie nicht verschwunden. Vielleicht erhöhte sich einfach nur ihre Frequenz. ***

Schnallt euch an, es geht wieder zurück zur Genetik!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie oben, so unten. Wie im Himmel, so auf Erden.
Alles was wir uns energetisch erarbeiten, schlägt sich auch in der physischen Ebene, in unserem Körper nieder!
Wenn ihr bis hierher durch den ganzen Thread durchgehalten habt, und immer noch dabei seid, dann wisst ihr jetzt, dass unser Bewusstsein unsere Realität formt.
Daher sollte es euch nicht überraschen, wenn ich behaupte, dass unser Bewusstsein auch unsere Gene prägt.
Unser Bewusstsein bestimmt unsere Evolution

Die Epigenetik hat herausgefunden, dass bestimmte Erlebnisse und Erfahrungen sich in unseren Genen niederschlagen.
Ich sage: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie dasselbe von unseren Gedanken und Gefühlen sagen wird. Denn auch unsere Gedanken und Gefühle müssen sich ebenso in unseren Zellen manifestieren, wie es Erlebnisse und Erfahrungen tun.
Und woher resultieren unsere Erlebnisse und Erfahrungen?
Richtig: Aus der schöpferischen Kraft unseres individuellen und kollektiven Bewusstseins!

Seht ihr, wie sich der Kreis schließt?

Unser Bewusstsein formt die Realität. Die Realität in Form von prägenden Erlebnissen schlägt sich in unseren Genen nieder, die wir wiederum an unsere Nachkommen weitergeben. Unsere Nachkommen tragen in sich die Ergebnisse, unserer prägenden Erlebnisse, wie eine gigantische und mikroskopisch kleine Datenbank des kollektiven Bewusstseins.

Das ist Evolution, so bewegt sie sich fort. Das ist das Leben. Dies ist die Spirale des Lebens in uns.
Habe ich nicht gesagt, dass wir göttlich sind?

Alles Liebe, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zoey


Fußnoten:
* Ich erkläre hier ganz einfach und rudimentär die Grundlagen, die wir brauchen. Wer sich näher mit der Thematik befassen möchte, kann sich die Links ansehen oder Google benutzen.
** Links zum Thema. Sehr empfehlenswert!
http://de.wikipedia.org/wiki/Epigenetik
http://de.wikipedia.org/wiki/Desoxyribonukleins%C3%A4ure
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/dossier/701960/
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-58656897.html

*** ACHTUNG: Ich bin bei der Google-Recherche für diesen Beitrag über einige merkwürdige Seiten gestolpert. Es scheint in der Esoterik-Szene ein großes Thema zu sein, dass unsere DNA angeblich nicht aus zwei Strängen (Doppelhelix) sondern aus 12 Strängen besteht, die noch nicht aktiviert oder noch unsichtbar sein sollen und sich bei fortschreitender
energetischer Entwicklung ausbilden sollen. Man findet diese Theorien gerne im Zusammenhang mit sogenannten "Kristall-Kindern".
Da ich mich damit weder beschäftigt habe, noch sonderlich gut auskenne, gebe ich keinen Kommentar dazu ab.
Mir ist nur aufgefallen, dass viele dieser Theorien sich irrtümlich auf die sogenannten "Junk-DNA" oder "Nonsense DNA" beziehen.
Junk DNA sind einfach Gene, die keine genetischen Informationen kodieren und deren Bedeutung bis vor kurzem noch unbekannt war, da man dachte, sie hätten keine Funktion. Sie haben aber eine! WIKIPEDIA JUNK DNA
Merke: JUNK DNA sind keine zusätzlichen DNA Stränge.
Ich schreibe das, um darauf hinzuweisen, dass es einige sehr obskure Seiten gibt, die damit werben, eure DNA zu transformieren, mittels Bewusstseinserweiterung und dergleichen. Glaubt derartiges nicht und seid unbedingt skeptisch demgegenüber.
Es ist eine gute Idee, immer seinen gesunden Menschenverstand eingeschaltet zu lassen. Gerade bei solchen Themen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Die Spirale des Lebens Teil 2. wie oben so unten - unsere ursprüngliche Bestimmung.   So 16 Dez 2012 - 13:10

Die Spirale des Lebens Teil 2. wie oben so unten - unsere ursprüngliche Bestimmung.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wie oben so unten. Wie im Himmel, so auf Erden.
Wie ein jedes Ding im Universum, folgen auch wir Menschen unserer Ursprünglichen Bestimmung.
So wie Feuer immer brennt, Wasser immer rund wird und Mineralien immer kristallförmig sind, so haben auch wir einen Bauplan, eine ursprüngliche Idee, eine Bestimmung.


Unser Bauplan des Lebens in materieller Form ist in unserer DNA eingespeichert.

Unsere Gene - die Erbanlagen - die wir von unserer Mutter und unserem Vater und von all unseren Vorfahren geerbt haben, sind in unseren Zellen eingespeichert – sie bestimmen, was wir in körperlicher Hinsicht sind.
Alle äußerlichen Merkmale sind in unseren Genen angelegt, ebenso wie auch manche Talente, Neigungen, mögliche Tendenz zu Krankheiten und vieles mehr.
Doch auch alles, was wir und unsere Vorfahren in körperlicher, geistiger und seelischer Hinsicht erfahren und erarbeitet haben, steckt in unserer DNA und wird genetisch an uns und unsere Nachkommen weitergegeben.
Egal, ob es sich um frühkindliche Traumata, das Überleben einer Hungersnot oder die geistig-seelische Weiterentwicklung handelt.
In unseren Zellen ist alles gespeichert, was Generationen vor uns je erdacht, je erlebt, je erfahren oder je gefühlt haben. Das ist der Schatz an Erfahrungen, aus dem wir schöpfen.

Doch: wie oben, so unten.

Wir sind mehr als unser Körper. Und ebenso wie wir über einen Bauplan in materieller/körperlicher Hinsicht verfügen, so hat auch unsere Seele ihre ursprüngliche Bestimmung.
Und um dieser Bestimmung zu folgen, bedient sie sich des Körpers und seinem Schatz an genetischer Information. Der Körper ist das Instrument der Seele, der es ihr erlaubt, Erfahrungen zu machen, sich selbst in der Polarität zu erfahren – am eigenen Leibe.
Und so wie jede Erfahrung eines jeden Lebens, das wir je lebten, in der Matrix unserer Seele eingespeichert ist, so sind die Erfahrungen unserer Vorfahren in unseren Erbanlagen gespeichert.

Stellt es euch wie eine doppelte Spirale vor:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die innere Spirale symbolisiert die evolutionäre Entwicklung des Körpers und des Geistes von uns und allem was wir von unseren Vorfahren in uns tragen und die äußere Spirale symbolisiert die Entwicklung der Seele über all ihre Inkarnationen hinweg.
Zusammen bilden sie unsere Ursprüngliche Bestimmung.
Eine ganzheitliche Art der Evolution: körperlich, geistig, seelisch.
Inmitten dieser Spirale bewegen wir uns nach oben, machen Erfahrungen, erleben wie es ist wir zu sein... Diese Spirale ist unsere Wegmarkierung. An ihr hangeln wir uns entlang in Richtung unserer Ursprünglichen Bestimmung.

Was ist die Ursprüngliche Bestimmung unserer Seele?
Ich glaube, sie besteht letzten Endes darin, zu sein, wer wir wirklich sind und die Erfahrung von wer-wir-sind zu machen.
Ich weiß, dass das alles sehr transzendental, und vielleicht auch sehr abgehoben klingt. Manchen mag es vielleicht zu einfach klingen. Doch ich denke, dass das Leben im Wesentlichen sehr einfach ist. In seiner Einfachheit liegt die Komplexität.
Die Frage besteht schließlich darin, wer wir denn nun sind.
Und auch hier muss die Antwort einfach sein: Wir sind alles, was wir je waren und jemals sein werden. Wir sind alles, was wir zu sein wählen!
Wir sind die reine Liebe.
Im Wesentlichen gibt es im Leben nur zwei Dinge, zwei Seinszustände, auf die sich alles reduzieren lässt. Jede Emotion, jede Handlung, jeder Gedanke wird aus diesen zwei Seinszuständen geboren:
Angst oder Liebe.
Und am Ende... lässt sich alles auf die Liebe reduzieren. Am Ende gibt es nur die Liebe.
Sie ist das, woraus wir bestehen. Liebe in der reinsten Form. Reine Energie. Energie in ihrer Essenz ist Liebe.
Um zu erfahren, dass wir Liebe sind, müssen wir die Erfahrung machen, was Liebe nicht ist.
Da dies nicht möglich ist (weil alles Liebe ist), haben wir uns die Illusion der Abwesenheit von Liebe kreiert – um so zu erfahren und zu erleben, wer wir wirklich sind.
Diese Illusion ist so gut, dass wir zuweilen vergessen, wer-wir-sind.
An diesem Punkt befinden wir uns jetzt.

Im Moment steht die Menschheit an einem Punkt, an dem sie wie kaum je zuvor die Macht hat, sich selbst auszulöschen.
Es ist unsere Ursprüngliche Bestimmung, an diesem Punkt zu sein. Und es ist unsere Ursprüngliche Bestimmung, es nicht zu sein.

Darin liegt die geistige Herausforderung: Zu begreifen, dass wir die WAHL haben. Dass es unsere BESTIMMUNG ist, die Wahl zu haben.
Es spielt keine Rolle, welche Wahl wir treffen, welchen Weg wir wählen, welche Entwicklung wir machen. Es spielt keine Rolle – denn am Ende führen alle Wege „nach Hause“. Der einzige Unterschied besteht darin, welchen Weg wir als angenehmer empfinden.
Wir haben die Wahl. Wir haben immer die Wahl.

Wir können alles sein, was wir wollen. Wir können alles tun, was wir uns nur vorzustellen vermögen. Wir sind die Schöpfer unseres eigenen Universums.
Egal welche Umwege wir machen, welche Wege wir beschreiten – am Ende gibt es nichts als die Liebe. Das ist das Ziel von allem. Und weil es nichts außer der Liebe gibt, als die Liebe selbst – können wir uns gar nicht verlaufen. Wir können nichts anderes sein, als die reine Liebe.
Das ist nicht möglich.
Aber es ist möglich, dass wir das vergessen.

Um uns zu erinnern, um uns wieder zu uns selbst zu führen, haben einige unter uns Unglaubliches geleistet. In den Momenten unserer größten Verwirrtheit, unserer schlimmsten Frustration, unserer dunkelsten Trauer – wenn wir voll und ganz vergessen haben, wer-wir-wirklich-sind....
haben sie uns ihr Licht geschickt. In den Momenten größter Angst und Konfusion erinnern sie uns daran, wer wir sind.
Sie sind unsere Leuchttürme. Sie sind die Boten.
Ihr Licht ist hell, fast golden. Es muss so hell sein, damit wir es sehen können. Sie sind diejenigen, mit dem Flutlichtstrahler....
Und ihr größter Dienst besteht darin, ihr Licht weiterzugeben.
Aber nicht, indem sie einfach nur eine Fackel weitergeben. Die leuchtendsten Lichter unter uns verströmen ihr Licht wie eine Supernova.
Es ist die reine Ekstase.

We have come to celebrate here
The getting rid of every fear
Of every notion, every seed
Of any separation, caste, or creed.

Feeling free, let us fly
Into the boundless, beyond the sky
For we were born to never die
To live in bliss, to never cry
To speak the truth and never lie
To share our love without a sigh
To stretch our arms without a tie

This is our dance, this is our high
It’s not a secret, can’t you see
Why can’t we all live in ecstasy


Wir sind gekommen, um zu feiern
Die Angst zu verlieren und
Jeden Begriffs, jeden Samen
von Trennung, Kaste, oder Prinzipien.

Wir sind frei, lasst uns fliegen
Ins Grenzenlose, hinter den Himmel
Weil wir geboren sind, um nie zu sterben
In der Seligkeit zu leben, nie zu weinen
Die Wahrheit zu sprechen und nie zu lüegen
Unsere Liebe ohne Seufzen zu teilen
Unsere Arme ohne Fesseln zu strecken

Das ist unser Tanz, das ist unsere Höhe
Es ist kein Geheimnis, könnt ihr es sehen
Warum können wir nicht alle in Ekstase leben

Ekstase, Ekstase...
Warum können wir nicht alle
in Ekstase leben


Alles Liebe,
Zoey


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   So 16 Dez 2012 - 22:36

Im Anschluss an diese beiden Beiträge entstand eine sehr intensive Diskussion, in der einige sehr wichtige und extrem kluge Gedanken geäußert wurden. Auch wurden (von Helena) einige sehr bedeutsame Fragen gestellt. Es wurde die Frage gestellt, warum wir ja angeblich einen freien Willen haben, aber gleichzeitig mit totaler Amnesie über unsere wahre Natur und Bestimmung geboren werden. Das macht doch wütend, vor allem wenn man unter widrigsten Bedingungen aufwachsen muss - wie soll man dann ein erfülltes Leben führen? Warum ist das so.
Ich versuchte mich an einer Antwort:


Reload:
Mit diesen Gedanken stehst du mit Sicherheit nicht alleine da. Darum ist es auch so wichtig, dass sie ausgesprochen werden! Diese Wut... sie ist nur zu bekannt. Und berechtigt.
Ich schau mal, ob ich sie etwas lindern kann. Denn es sind genau die Gedanken mit denen ich mich jahrelang beschäftigt habe. Auch mit der Wut.
Zitat :
Also wir stehen ja, wie ich es verstanden habe, in einem größeren Zusammenhang. Der größere Zusammenhang heißt also Seelenebene. Leider kommen wir auf die Welt, ohne den Zusammenhang erstmal zu kennen, da wir ihn vergessen haben. Das ist echt schade und darin liegt das Leid! DasLeben hier steht also nicht für sich allein, aber es wird uns erstmalaufgetragen, ohne das Wissen mit dem Schicksal klar zu kommen. Wer solldas leisten, ohne wütend zu werden und ohne nach Gerechtigkeit zuschreien?

Das Problem, was du beschreibst, nennt sich freier Wille ohne WISSEN.
Der Kern des Problems liegt darin, dass wir bei der Geburt VERGESSEN, wer wir sind, woher wir kommen und wie das ganze Leben funktioniert.
Passenderweise vergessen wir dabei auch noch, WESHALB wir eigentlich hergekommen sind.
Es ist zum Verrücktwerden! Jemand nimmt sich all die glorreichen Sachen vor, mit denen er auf die Welt kommen will, sucht sich total heldenhaft und im vollen Bewusstsein seiner Fähigkeiten die größten Herausforderungen aus, und wenn er geboren wird hat er - ZACK! - alles vergessen und müht sich hier unten ab, nur von einer leisen Ahnung getragen, was er ursprünglich hier wollte. Wenn er Glück hat! Er hat vergessen, dass seine Gedanken die Realität erschaffen und blöderweise trichtert ihm ein engstirniges Elternhaus oder die Kirche oder die Gesellschaft auch noch allerlei Mist ein - sodass er wirklich fast schutzlos und chancenlos dem Leben ins Gesicht blicken muss. Ihn treffenSchicksalsschläge, Krankheiten, Mühsal, Frust und Leid - und er hat verdammt nochmal keine Ahnung, warum dieses Elend ausgerechnet ihm ständig ins Gesicht schlägt.
Dann stirbt er schließlich und stellt fest, welche Chancen und Möglichkeiten er verpasst hat, welche Wege er ignoriert hat, welche Fügungen ihm unsichtbar geblieben sind, die alles viel besser, viel schöner oder effektiver hätten werden lassen.
Zitat :
Hat man gerade mit ungünstigen Umständen zu kämpfen hält man inne.
Also man kann hier die Umstände nicht vollständig optimieren. Man hat
nicht genug Zugriffsrechte auf die Umstände. Wenn man das so fühlt
glaube ich, ist man erstarrt und empfindet das, was eine Depression
ausmacht. Dann über den Punkt hinaus zu kommen, also aus dem Nebel
heraus zu treten ist ein riesiger Kraftakt! Also zu akzeptieren wie es
ist. An dieser Stelle werde ich manchmal schwach und wütend auf das
System, dass es einem soviel abverlangt. Wütend, da es uns versagt, sich
bewusst zu erinnern! Dann könnte man es besser einordnen.
Welcher Mensch mit gesunder Selbstachtung möchte da nicht vor Ungerechtigkeit laut aufschreien und Gott am Kragen packen, aus blankem Unverständnis über diese Regelung?
Also ich kann jeden verstehen, der da wütend wird. Wenn da mal nicht aller Frust und alle Ängste wieder hochkochen, die wir je über uns hatten! Das ist doch die Mutter aller Versagensängste!

Aber ohne dieses Vergessen wäre das Spiel des Lebens in dem Moment zuende, in dem es anfängt. Dieses Vergessen ermöglicht uns die Erfahrung des Lebens. Ansonsten wäre es nur das bloße Abspulen von allem, was wirsowieso wissen und können.
Habt ihr schonmal ein Computerspiel öfter durchgespielt? Wenn man ein Spiel nicht kennt, ist es aufregend und spannend. Wenn man aber bereits jedes Level auswendig kennt, rennt man nur durch langweilt sich schon bevor man überhaupt angefangen hat.
Die Erfahrung ist nur durch das Vergessen möglich, nur so können wir uns als das Erfahren was wir sind, in allen Faccetten.
Und: Nur so ist es uns überhaupt möglich, zu wählen, was wir sein wollen und was wir nicht sein wollen! Nur so können wir herausfinden, was sich gut anfühlt!
Aber man kann das Helle nicht ohne das Dunkle erfahren, das geht leidernicht. Und deswegen ist die Erfahrung von Dunkelheit dringend notwendig. Und die ist nur möglich, indem wir vergessen, wer wir wirklich sind (nämlich reinstes Licht!)

Aber es ist uns möglich, uns auch auf bewusster Ebene zu erinnern. Wir stehen uns dabei nur leider oft selbst im Weg. Unsere Vorstellung über das, was unserer Meinung nach "so zu sein hat", steht uns dabei im Weg.
Unsere Vorstellung darüber, wie es "richtig" oder "gut" oder "am besten" für uns wäre, steht uns im Weg. Denn das sind Gedanken, die aus unserem Ego kommen, unserem begrenzten Bewusstsein. Und unser gewohnheitsmäßiges Festhalten an diesem ist das, was uns letztendlich am meisten behindert.
Ein Beispiel: Jemand steckt tief im emotionalen Sumpf, weil das Leben, der Beruf, die Beziehung nicht so funktioniert, wie er es sich wünscht.
Er möchte gerne (oder meint zu mögen) diesen Job, diesen Lebensstandard, diesen Mann oder diese Frau - und alles geht schief. Der Chef mobbt, das Geld wird knapp, der Mann gerät auf Abwege oder die Frau haut einfach ab - dann kommen auch noch chronische Krankheiten dazu und schon haben wir alles, was sich so richtig besch**n anfühlt. Was soll er machen, wenn er keine Ahnung hat, dass gerade sein Bewusstsein seine Lebensumstände kreiiert? Was soll er machen, wenn er total vergessen hat, was er eigentlich im Leben wollte?
Alles was ihm letztlich zu tun bleibt, wenn er klug ist, ist, sich einfach zurück zu lehnen und zu "hören". Sich in den Zustand zu begeben, den Buddhisten Zen nennen und Psychologen Flow. Damit gibt er dem Leben, seiner Seele, die Möglichkeit in wieder auf Kurs zu
bringen. Damit gibt er sich selbst die Möglichkeit, in Kontakt zu seiner Seele zu kommen.
Womöglich dämmert ihm dann, dass der Job sowieso noch nie sein Ding war und er ihn nur hatte, weil es "ein guter Beruf" ist. Dass er den neuen Sportwagen auch gar nicht braucht. Vielleicht stellt sie fest, dass der Kerl dem sie die ganze Zeit nachrennt und die Socken bügelt, eigentlich gar nicht zu ihr passt und packt selber die Koffer. Oder er merkt, dass
er seiner Frau den neuen Freund von Herzen gönnt, weil er selbst *huch* einen neuen Freund hat?
Was ich damit sagen will ist folgendes: Ja, wir sind die Schöpfer unserer Realität und ja, wir haben es alle mehr oder weniger vergessen.
Manche haben es sogar voll und ganz vergessen. Aber auch die sind nicht verloren, denn jeder Einzelne hat die Möglichkeit geschenkt bekommen, auf seine Seele zu hören. Und manche brauchen solche dunklen Zeiten. Und sie werden rückblickend sagen:
Es war das Beste was mir je wiederfahren ist!

Und diese Erfahrungen führen ja nicht in eine Sackgasse! Wir sind ja nicht völlig auf uns gestellt! Wir sind zu jeder Zeit und an jedem Ort umgeben von liebenden, helfenden Wesen, die nur darauf warten, dass wir sie um Hilfe bitten. Sie sind immer da, sie sind unser Geburtsgeschenk und unsere Begleitung.
Sie sind unsere Cheerleader, unsere Trainer, unsere Freunde. Sie bewahren unser Wissen für uns und geben uns Zugang dazu, wann immer wir darum aufrichtig bitten. Sie bewahren unser Licht und leuchten uns.
Immer. Sie sind das, was wir eine "innere Stimme" nennen. Sie sind es gewesen wenn man sagt "da hatte ich einen Schutzengel". Sie sind Inspiration, Glück, Hilfe, Fügung, Gott, wie immer wir es nennen mögen.
Und vor allem in Momenten tiefster Dunkelheit sind sie da mit ihrem Licht. Besonders dann, wenn wir uns von Gott und der Welt und "allen guten Geistern" verlassen fühlen, sind sie da. Dann sind sie besonders nahe. Doch sie müssen um Hilfe gebeten werden.
Nicht, weil sie irgendwie ein Ego-Problem haben oder Höflichkeitsfanatiker sind. Sondern weil auch unsere unsichtbaren Helfer unseren freien Willen zu berücksichtigen haben. Und darum können sie am besten helfen, wenn wir ihre Hilfe wählen! Das tun sie übrigens auch,
wenn wir nicht an sie glauben. Da ist man "drüben" nicht empfindlich...

Und wir sind auf dieser Lebensreise niemals alleine. Gott hat uns seit jeher Boten geschickt, die uns helfen, uns zu erinnern wer wir wirklich sind und wozu wir fähig sind. Diese Boten sind überall. Diese Botschaften findet man an jeder Ecke. Wenn wir hinsehen.
Diese Boten, diese Leuchttürme zeigen uns den Weg zur Wahrheit. Sie sind in die Welt gekommen, um von der Wahrheit zu zeugen und wer ihnen zuhört, der hört diese Wahrheit. Sie sind das Licht der Welt.

Wir können alle solche Boten sein. Ohne Allmachtsanspruch, ohne Allwissenheitsanspruch, ohne Missionierungsanspruch aber mit dem ruhigen Selbstvertrauen derjenigen, die wissen, dass sie Liebe sind. Um ein Bote zu sein, bedarf es keiner Fehlerlosigkeit! Es bedarf keiner
Perfektion oder Heiligkeit. Die glaubhaftesten Boten sind diejenigen, die ihre 40 Tage in der Wüste hatten. Die besten Botschafter sind die, welche ihre Fehler kennen und sie lieben als das was sie sind: Menschlich.
Man muss nicht allwissend und perfekt sein, um ein Bote zu sein. Man muss nicht zu jedem Augenblick völlige Gelassenheit und Sanftmut leben können, um ein Bote zu sein, der Sanftmut und Gelassenheit lehrt!
Manchmal muss man einen Augenblick der Unsanftheit leben, um die Sanftmut zu begreifen. Wie kann ich von etwas sprechen, das ich nicht kenne? Wie kann ich den Ausweg aus Gefühlen zeigen, die ich nicht selbst gefühlt habe?
Wir brauchen keine Angst zu haben, Fehler zu machen, da uns gerade diese Fehler vollkommen machen!

Und immer daran denken: Wir sind alles was wir sind - solange bis wir beschließen, etwas anderes zu sein!
______________________________________
Und weiter wurde gefragt:

Zitat :
Es gibt ein Leid, das von den Menschen selbst gemacht wurde, bei dem ich nicht glauben kann, dass es noch unter diesen Selbstregulierungsprozess Seele/ Lernen/ Erfahrung fällt. Also ich meine dort, wo menschliche Perversität Ausmaße annimmt, die unsägliches Leid verursachen. Nicht hier. Dort, wo Kinder erschlagen werden und wie Würmer mit Fliegen in
den Augen verhungern. Oder eben im Krieg oder anderen Orten von Abgründen. Da find ich die Leuchtürme nicht, da sind keine Schutzengel, als wäre da eine andere Welt.
Warum ist das so? Weiß du, das Ausmaß meine ich. Oder auch die, die ganz ohne Liebe aufwachsen, die so vernachlässigt wurden, dass ihre Psyche keine Boten mehr erkennen kann. So was gibt es ja auch, das kann ich nicht einordnen.

Darauf antwortete ich folgendes:

ja, ich weiß was du meinst. Diese Dinge hier...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
... wir haben sie mit unserem kollektiven Bewusstsein erschaffen. Wir, die ganze Gattung Mensch sind an diesen Tragödien beteiligt. Wir haben als Kollektiv die Verantwortung für Hunger, Kriege, Waldsterben, Umweltverschmutzung und Artensterben. Es ist unsere Verantwortung, unsere Gedanken, unser Bewusstsein, das all das verursacht.

Das Kind, das am verhungern ist... ist Teil unserer Verantwortung. Sein Tod ist die Folge unseres kollektiven Bewusstseins, das gespeist ist von Habgier, Materialismus, Ausbeutung und Egoismus.
Das Kind ist ein Mahnmal. Der sterbende Delfin ist ein Mahnmal.
Doch auch das Kind hat sich seinen Lebensplan ausgesucht, so brutal und grausam das klingen mag.
Es hat sich, wie alle Menschen, sein Leben und die Umstände dieses Lebens ausgesucht und wie alle Menschen ist es stets umgeben von geistigen Helfern. Doch ein Lebensplan ist etwas Heiliges. In einen Lebensplan, der in einem heiligen Moment von unserer Seele im Einklang
mit Allem-Was-Ist erstellt wird, wird nicht eingegriffen. Und der Lebensplan des sterbenden Kindes beinhaltet dieses Mahnmal-Sein. Er beinhaltet das Leid. Das ist schlimm, das ist furchtbar schlimm - von unserer irdischen Warte aus gesehen.

Doch diese Kind ist ein Held. Es suchte sich diese furchtbaren Lebensumstände, diesen grausamen Tod, dieses unfassbare Leid aus - um uns zu zeigen, wer wir sind und um uns zu helfen, zu entscheiden, ob wir das wirklich sein wollen. Darin liegt das größte Mitgefühl, zu dem Menschen fähig sind!
Dieses Kind ist der größte Bote von allen. Und es hat die größte Liebe.
Bitte denke aber daran: Wir sind nicht unser Körper! So etwas wie den Tod gibt es nicht. Niemand stirbt jemals.
Der Körper ändert seine Form. Die Seele aber ist unsterblich. Und ein Mensch, ein Kind, das auf diese Art sein Leben gibt - geht auf die sanfteste aller Arten hinüber. Es leidet nicht im Tode, sondern es wird gefeiert für seinen Mut und sein Mitgefühl.
Zitat :

Also ich meine dort, wo menschliche Perversität Ausmaße annimmt, die
unsägliches Leid verursachen. Nicht hier. Dort, wo Kinder erschlagen
werden und wie Würmer mit Fliegen in den Augen verhungern. Oder eben im
Krieg oder anderen Orten von Abgründen. Da find ich die Leuchtürme
nicht, da sind keine Schutzengel, als wäre da eine andere Welt.
Und doch sind auch hier die Leuchttürme, die Schutzengel, die Helfer vertreten. Gerade dort sind sie so zahlreich wie nirgends sonst. Sie spenden Licht und Liebe in den Orten, die am dunkelsten sind. Und dieses Licht kommt an, sei dir dessen sicher. Und je mehr Menschen dieses Licht verstärken, mit liebevollen Gedanken, umso stärker wird es.
Michael Jackson wusste das. Mutter Theresa wusste das. Lady Diana wusste das. Und darum haben sie unsere Aufmerksamkeit auf diese Dinge gelenkt.
Um uns zu erinnern, unser Licht dorthin zu senden.

Es ist unsere Verantwortung, dieses Kind zu retten, seine Botschaft zu vernehmen!
Es liegt in unserer Verantwortung, was mit dem Planeten geschieht - es ist unser Bewusstsein, das die Realität schafft. Wir sind alle eins.
Auch wir sind dieses Kind. Auch wir sind der sterbende Delfin. Das sind alles die Facetten, die das ausmachen, was wir Menschen sind. Beide Seiten existieren. Das Dunkle und das Helle.
Zwischen diesen haben wir die Wahl. Es ist unsere Wahl und unsere Entscheidung - wählen wir die Dunkelheit oder das Licht?
Wählen wir Gier, Egoismus, Hass und Angst oder wählen wir Liebe, Mitgefühl, Frieden und Harmonie?
Und wir haben die Möglichkeit diese Umstände zu ändern! Wir haben die Macht dazu. Wir können es tun. Wenn wir bereit sind!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Daraufhin wurde folgendes geschrieben:
Zitat :



Ist denn wohl die Seele des sterbenden Kindes in der gewählten
Inkarnation gewachsen, oder hat die Seele in dieser Zeit verzichtet auf
persönliches Wachstum, um andere wachsen zu lassen?

Und wie sie gewachsen ist. Und wie...
Eine Seele kann nicht Schaden nehmen. Das ist unmöglich. Der Körper kann beschädigt oder zerstört werden, ebenso der Geist. Die Seele, die Essenz der Seele, bekommt nicht mal einen Kratzer.
Man hört immer wieder, dass eine Seele zerbrechen kann, beschädigt werden kann oder gar zerstört werden kann. Manchmal hört man von Seelenklau oder dem Verkaufen seiner Seele an irgendeine böse Macht.
Das ist nicht zutreffend. Das Energiefeld kann geschwächt werden, der Geist kann manipuliert werden - die Seele niemals.
Sie ist die Reine Liebe. Sie ist die Essenz der Liebe. Sie ist unzerstörbar und unsterblich.

Diese Fragen und Gedanken haben mich damals sehr zum Nachdenken gebracht. Tatsächlich ist es wirklich so, dass ich vor allem durch solche Fragen erst für mich selbst zu Antworten gelange. Manchmal habe ich das Gefühl, dass nicht ich die Antworten gebe, sondern sie mir gegeben werden. Dafür bin ich unendlich dankbar.
Mir hat es damals gut getan, zu lesen, dass nicht nur ich diese Fragen in mir habe, sondern diese schmerzhaften Fragen und auch die momentane Verständnislosigkeit darüber in jedem von uns ist. Und es tat mir gut, dass eine Antwort zu mir kam.
Love, Zoey



_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: MJ Air*** We can really get there - Sein Leben zum Gebet machen   Mo 17 Dez 2012 - 21:05

We can really get there... sein Leben zum Gebet machen.

Ihr Lieben,

Alles was ist - jede Erfahrung, jedes Wissen, jede Weisheit und jede Wahrheit sind in uns enthalten.
In unseren Genen sind die Erfahrungen und Entwicklungen unserer Vorfahren gespeichert, jede Erfahrung und alles, was sich daraus ergeben hat.
In unserem seelischen Programm sind, ähnlich wie auf einer Festplatte, alle Erfahrungen und Entwicklungen gespeichert, die unsere Seele in all ihren verschiedenen Formen und Gestalten je erlebt und durchlebt hat – und alles was sie je durchleben und erfahren wird!

Zeit, ihr Lieben, ist nicht existent. Alles was ist, war bereits da und alles was je sein wird, ist bereits vorhanden.
Körper, Geist und Seele sind die Datenträger unsrer gegenwärtigen, vergangenen und zukünftigen Erfahrungen.
Wir sind, in dieser Dreieinigkeit von Körper, Seele, Geist, wie ein Buch voller Geschichten.
Alles was ist, ist in dieser Geschichte festgehalten und sie steht dort in dem Buch – von Anfang bis Ende. Es ist alles bereits da. Doch in diesem Buch gibt es nicht ein Ende oder eine Geschichte, sondern unendlich viele. Und wir entscheiden, welche Geschichte wir zu unserer
machen, welchen Weg wir wählen. Alles ist bereits vorhanden. Die Wahl jedoch, liegt bei uns.
In diesem Buch sind die Seiten unser Körper, die Druckerschwärze der Buchstaben unser Geist und die Gesamtheit des Buches stellt unsere Seele dar.

Und weil wir all das Wissen, jede Wahrheit und Weisheit und jede Erfahrung bereits in uns tragen, sind wir imstande, uns zu entwickeln!
Denn wir waren schon einmal dort! Die Erfahrung ist bereits da. Wir müssen uns nur... erinnern.
Er – innern. Ins Innere gehen.
Re-member. Uns einfügen (member = Mitglied).

Ich schrieb es bereits:
Alles was wir denken, sagen oder tun ist eine Proklamation dessen, was wir sind.
Und alles was wir erträumen, wünschen oder erhoffen ist eine Proklamation dessen, was wir sein können.


Die Entwicklung unseres Bewusstseins liegt in unseren Händen. Die Anhebung unserer Energie ist unsere bewusste Entscheidung.
Das sind keine weltfremden oder alltagsfernen Theorien oder Konstrukte – das ist das Leben in Ent - wicklung.

Wir sind nicht Opfer unserer Lebensumstände und wir sind auch nicht darauf angewiesen, was andere tun oder nicht tun, damit unser Leben funktioniert.
Wir sind die Schöpfer und die Schöpfung. Es liegt in unserer Hand.

Und in dem Moment, in dem wir beschließen, unsere Energie anzuheben –
ändert sich unser Leben. Und damit ändert sich das Leben aller Menschen um uns herum. Und damit ändert sich das Leben aller Menschen um sie herum. Und so verändern wir die ganze Welt.

Es ist nicht damit getan, darauf zu warten, dass unsere Energie sich von alleine erhöht – denn es braucht unsere bewusste Entscheidung. Wie immer, haben wir auch hier die Wahl.

Klingt das realitätsfern? Oder zu weltfremd?
Denkt genau nach...

Um uns existiert ein Energiefeld, ein pulsierendes Feld von Schwingung einer bestimmten Frequenz.
Und mit diesem Energiefeld treten wir mit der Welt in Kontakt.
Dieses Feld ist das Erste von uns, das in einen Raum kommt und das Letzte von uns, das ihn wieder verlässt.
Dieses Feld ist das Erste, was andere von uns wahrnehmen und das Letzte, das bleibt, wenn wir uns verabschieden.
Die Frequenz dieses Feldes ist bei jedem Menschen unterschiedlich – je höher, umso kraftvoller. Je kraftvoller, umso leuchtender. Je leuchtender, umso heilender. Je heilender, umso heiliger.
Wir sind heilig. Jeder einzelne von uns.

Je höher unsere energetische Frequenz ist, umso mehr geraten wir in den Fluss einer höheren Führung: Wir werden reiner, klarer, durchlässiger für das, was man "innere Stimme" oder "göttliche Fügung" nennt. Unsere Handlungen, Gedanken und Worte werden von einer höheren Qualität sein.
Unsere Erlebnisse und Erfahrungen können wir aufgrund eines erhöhten Verständnisses anders interpretieren und andere inspirierende Schlüsse daraus ziehen.
Unser Empfinden von Liebe und Harmonie beginnt zu steigen, was sich wiederum auf die Art und Weise, wie wir mit unseren Mitgeschöpfen umgehen, auswirkt.
Plötzlich sind wir inspiriert zu Taten, die Heilung bringen. Plötzlich sind wir inspiriert zu Handeln!
Es kann die Welt verändern, seine Energie anzuheben.

Sobald wir uns dazu entschließen, machen wir unser Leben zum Gebet!
Wir sind das Gebet. So wie wir alle – Gott sind.
Wenn wir uns daran erinnern, können wir die Welt heilen.

Das erfordert - so ehrlich bin ich mit euch – Einsatz und Arbeit. Aber vor allem die Bereitschaft und innere Freude an Entwicklung.
Seine Energie anzuheben, sein Bewusstsein zu erhöhen, mag vielleicht nicht sofort etwas an den Zahlen auf unserem Gehaltszettel ändern oder an unserer Lebenssituation. Es lindert vielleicht auch nicht sofort den Schmerz einer Krankheit oder heilt eine Depression. Es
bringt vielleicht nicht Reichtum und immerwährendes Glück – aber es bringt uns eine andere Sicht auf die Dinge. Es bringt die Kraft, die gebraucht wird und die Liebe, die ersehnt wird – nicht von außen, sondern von innen.
Letztendlich kommt es darauf an.
Und so, Stück für Stück, erhöhen wir unsere Energie und damit die Energie der gesamten Welt.


Wir sind das Licht der Welt! Wenn wir dem nachfolgen, werden wir nicht wandeln in Finsternis, sondern haben in uns das Licht des Lebens!
Stellt euer Licht nicht unter den Scheffel! Lasst es leuchten.

Dieses Licht finden wir in unserem Inneren. In diesem besonderen Platz in unserem Herzen.

There's a place in your heart
and I know that it is love
and this place can be much brighter than tomorrow

We can really get there
if we care enough for the living
make a little space
make a better place...

Heal the world








_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:14

WOW, WOW, WOW! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

WOW, Zoey! Der Beitrag ist .. I`m speechless.. WOW!.. happy lachen4

Am 18.12.2009 schrieb ich im Handlese-thread im Mj.net:

"Wenn ich mit meiner Hand-Analyse hier zu Ende kommen werde (was noch etw. dauert), brauche ich euer starkes Engagement im Nachvollziehen, euer tiefes Mitdenken u. eure geistig-intellektuelle Hilfe in den Bereichen, wo ich meine Grenzen habe:

Ich sehe auf der Hand mehr, als ich es pauschal erklären kann: Und damit bin ich stark an meine Grenzen gestoßen."


Mittlerweile sind wir soweit. Und ich habe viel Hilfe von euch bekommen, und sogar noch mehr: Zoey hat diesen kompletten Thread parallel zu dem Handlese-Thread eröffnet, um es möglich zu machen, gemeinsam diese Grenzen zu sprengen. Ich habe diesen Thread nicht geplant.

Und doch ist er da: Das ist unglaublich. Und das finde ich super und will mich extra bei Zoey und allen, die zum Gedankengut beigetragen haben/beitragen, bedanken. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es ist kein Lebenshilfe- od. dergleichen – Thread, keine Vertrauenshotline od. ä. Das dürfte hier nicht erwartet werden.

Mir geht es nur um MJs Hand und alles, was damit verbunden ist.

Aber alles, was mit MJs Hand verbunden ist, ist so atemberaubend komplex, dass ich selber diesen Weg gehen und geistig reifen muss/te, um das zu begreifen, was ich darauf gesehen habe: weil dieses allesglobal die ganze Menschheit betrifft.
Zitat :
Wir sind nicht Opfer unserer Lebensumstände und wir sind auch nicht darauf angewiesen, was andere tun oder nicht tun, damit unser Leben funktioniert. Wir sind die Schöpfer und die Schöpfung. Es liegt in unserer Hand.
Danke! Michael 1 This is it.
Aber paradoxerweise glauben gerade die Menschen nicht daran, die sich selbst für sehr gläubig halten, d. h. an Gott als an von uns Menschen getrenntes Wesen glauben, in dessen Händen das komplette Schicksal mit allen seinen Entscheidungen liegt. Dabei wird vergessen, dass das bekannteste irdische Wesen mit Christus-Bewusstsein mal selber sagte:
„Vater in mir, ihr in mir, ich in euch…“ bzw. „Wie im Himmel, so auf Erden..“ - Alles Eins.

Ich habe mal am 11.12.2009 im mj.Net auf Sandras interessantes Zitat:
Zitat :
von Sandra: Worauf ich hinaus will, bezeugt das handlesen das das Schicksal eines jeden schon feststeht wenn man diese Erde betritt?
geantwortet:
„…Das ist eine globale Frage, wonach sich die Menschheit den Kopf zerbricht, solange sie existiert. ^^ Und du willst, dass ich das in 2 Zeilen erkläre? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich kann nur sagen, dass jeder Mensch sein Programm im embryonalen Zustand trägt /Anm. die beiden Handflächen sind kein ungeschriebenes Blatt, die Falten werden schon im Mutterleib gebildet.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit anderen Worten: Jeder kommt bildlich gesehen mit einem reinen Blatt Papier und einem Bleistift zur Welt: Und er kann selber darauf malen: Alles Mögliche.

ABER:

1) Die Beschaffenheit (Struktur, Größe, Qualität..) des Papiers/des Blattes (Rahmenbedingungen: Umgebung, soziale/familiäre usw. Lage, Gesundheit...)
und
2) die Beschaffenheit (Stärke, Größe, Qualität..) des Bleistiftes (genetische Veranlagungen)
sind vorgegeben.“


Jetzt kann ich diese Aussage dank Zoeys Bilderbuch [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] erweitern: Das Vorgegebene ist genau dieses Bilderbuch von Zoey. Und wer gibt es vor? Natürlich All One – uns selbst inklusive als seinen Teil.
Zitat :
Es ist nicht damit getan, darauf zu warten, dass unsere Energie sich von alleine erhöht – denn es braucht unsere bewusste Entscheidung. Wie immer, haben wir auch hier die Wahl. Klingt das realitätsfern? Oder zu weltfremd?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich gehöre zu den vollkommenen Realisten, die dazu nur sagen: Wer das Gegenteil behauptet, ist realitätsfern und absolut weltfremd:
Weil er wie ein im Herbst braun gewordenes Blatt sich einfach faul vom Wind tragen lässt. Und wenn er in die Gosse fällt, schimpft er mit dem Wind und wälzt alle Schuld der Welt auf ihn ab, lol, genauso wie die Menschen, die alle Schuld auf Gott abwälzen, wenn sie i-wo falsch landen: Doof. Aber sehr bequem.
Zitat :
Um uns existiert ein Energiefeld, ein pulsierendes Feld von Schwingung einer bestimmten Frequenz. Und mit diesem Energiefeld treten wir mit der Welt in Kontakt. Dieses Feld ist das Erste von uns, das in einen Raum kommt und das Letzte von uns, das ihn wieder verlässt. Dieses Feld ist das Erste, was andere von uns wahrnehmen und das Letzte, das bleibt, wenn wir uns verabschieden. Die Frequenz dieses Feldes ist bei jedem Menschen unterschiedlich – je höher, umso kraftvoller. Je kraftvoller, umso leuchtender. Je
leuchtender, umso heilender. Je heilender, umso heiliger. Wir sind heilig.
DANKE. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Und somit sind wir wieder da angekommen, womit ich einst (mit Reinheit und Heiligkeit) angefangen habe und seinerzeit (bald vor 3 Jahren) ganz schön viele Leute grad mit so einem Wortschatz total aggressiv gemacht habe, xD.

Es geht nicht um i-welche dubiosen Lehren, lol. Mir ging es die ganze Zeit nur um die Erklärungen der seltensten Zeichen auf MJs Hand, die sich genau dieses Wortschatzes bedienen.

Haltet euch sehr fest:
Wir fliegen jetzt unvergleichlich hoch:

Meine nächsten Beiträge sind global über die Menschheit aus einer sehr unerwarteten Perspektive + sie werden später dem Licht als Information gewidmet.
______________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:21

Reload:
Zitat :
Mittlerweile sind wir soweit. Und ich habe viel Hilfe von euch bekommen, und sogar noch mehr: Zoey hat diesen kompletten Thread parallel zu dem Handlese-Thread eröffnet, um es möglich zu machen, gemeinsam diese Grenzen zu sprengen.Ich habe diesen Thread nicht geplant.
Und doch ist er da: Das ist unglaublich. Und das finde ich super und will mich extra bei Zoey und allen, die zum Gedankengut beigetragen haben/beitragen, bedanken.
Danke DIR, Remember! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zitat :
Aber alles, was mit MJs Hand verbunden ist, ist so atemberaubend
komplex, dass ich selber diesen Weg gehen und geistig reifen muss/te, um
das zu begreifen, was ich darauf gesehen habe: weil dieses alles –
global die ganze Menschheit betrifft.
Weil MJ ein Mensch war, der einen Weg gegangen ist. Und weil dieser Weg dorthin führt, wohin letztendlich alle Wege führen: Zur Liebe.
Und an Menschen wie Michael Jackson und vielen anderen können wir sehen, was Liebe bewirken kann, wozu Liebe imstande ist und wozu wir selbst imstande sind. Wie fantastisch, Remember, dass wir alle gemeinsam diesen Weg gehen!

Michael kam mit einer Agenda auf die Welt, die diese Liebe und ihre Kraft beinhaltet. Und sein höchstes Ziel war es, diese Liebe zu verteilen. Er hat das in vielen Formen proklamiert. Er verteilte sie an ALLE, ohne Unterschied, ohne Ausnahme. Und damit verkörperte er die höchste Wahrheit: We are all one.

Wenn man versucht, MJ in seiner Komplexität zu erfassen, gelangt man unwillkürlich an den Punkt, an dem man gezwungen ist, sich mit seiner eigenen Seele zu befassen. Und von da ist es kein großer Schritt mehr zur Beschäftigung mit ALLEM WAS IST.
Es ist kein Zufall, dass die Analyse von MJs Handlinien zur Spiritualität geführt hat. Denn Spiritualität ist letztendlich nichts anderes, als das Wissen oder Erahnen einer größeren, umfassenden Wahrheit - der letzten Wirklichkeit.
Ebenso ist es kein Zufall, dass die Entwicklung dieses spirituellen Threads auch die Naturwissenschaft mit einbezieht: Denn zwischen Spiritualität und Naturwissenschaft gibt es keine Trennung. Im Wesentlichen, in der letzten Wirklichkeit, sind diese beiden Eins. Zwei
Seiten derselben Münze.
Und auch kann ich es nicht als Zufall betrachten, dass binnen kürzester Zeit mehrere Threads im alten Forum in dieselbe Richtung gingen - in Richtung Spiritualität.
Auch wenn manche das Gegenteil behaupten und eine sektenartige Verschwörung hinter all dem vermuten - geplant war das sicher nicht.
Es war einfach die logische Folge dessen, dass diese Themen und diese Fragen in immer mehr Menschen erwachen und nach Außen drängen.

Sicherlich gibt es, wie überall wo viele Menschen zusammenkommen, immer auch jene, die versuchen, anderen ihre Weltsicht aufzudrängen oder ihre Wahrheit als die einzige Wahrheit verkaufen.
Doch das ist ein menschliches Problem, kein Problem, das nur im Bereich der Esoterik zu finden wäre. Doch wie hier immer und immer wieder betont wird: Keine Wahrheit ist die einzige Wahrheit und keine Sicht der Dinge ist besser oder schlechter als andere. Hier wird geteilt, was jeder zu geben hat. Wissen, Weisheit, Wahrheit und Glauben. Vor allem aber Liebe.

Zitat :
Haltet euch sehr fest:
Wir fliegen jetzt unvergleichlich hoch:

Meine nächsten Beiträge sind global über die Menschheit aus einer sehr
unerwarteten Perspektive + sie werden später dem Licht als Information
gewidmet.
Danke dir, Remember!
Ich habe die Lämpchen angeschaltet, die das Signal zum Anschnallen geben. Volle Kraft voraus, Captain! Schalt schonmal den Warp Antrieb ein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Oh! falsches Cockpit. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:39

Reload

Die Reise der Seele - Dr. Michael Newton
Dr. Michael Newton, promovierter Beratungspsychologe, ist staatlich geprüfter Hypnotherapeut und Mitglied der American Counseling Association. Neben der Arbeit in seiner Privatpraxis in Los Angeles war er lange Zeit Dozent an höheren Bildungseinrichtungen. Über viele Jahre entwickelte er eine neue, höchst wirkungsvolle Rückführungsmethode, die Klienten in tiefer Trance nicht nur frühere Leben, sondern auch ihre bedeutsamen Erfahrungen als Seele zwischen den einzelnen Inkarnationen wiedererinnern lässt. Er wird als Pionier bei der Erforschung der Geheimnisse des Lebens nach dem Tod angesehen. Heute bildet er erfahrene Hypnotherapeuten in seiner besonderen Rückführungstechnik aus. In seinem ersten Buch "Die Reise der Seele" hat er einen Einblick in jene Zeiten, in denen wir uns gerade mal nicht in einer Inkarnation auf diesem oder einem anderen Planeten befinden, in 29 Fällen protokolliert.

Das Buch "Die Reise der Seele" zu lesen hat für mich bedeutet, meinen gewohnten, "sicheren" Blickwinkel zu verlassen. Ich habe es noch nicht vollständig gelesen, möchte aber sehr gerne vorab einige Dialoge aus den veröffentlichten Fallstudien hier mit Euch teilen und habe versucht, eine kleine Zusammenfassung zu machen. :)

Kapitel: Das Tor zur geistigen Welt
[...]
Fallstudie 3

Dr. Newton: Sie verlassen nun ihren Körper. Sehen Sie, wie sie sich immer weiter vom Ort des Todes entfernen, weg von der irdischen Ebene. Berichten Sie mir, was Sie erleben.
Klient: Zuerst..... war es sehr hell.... nahe bei der Erde.... nun ist es etwas dunkler, weil ich in einen Tunnel gekommen bin.
Dr. Newton: Beschreiben Sie mir diesen Tunnel.
Klient: Es ist ein.... hohler, dunkler Schlot.... und auf der anderen Seite ist ein kleiner Lichtkreis.
Dr. Newton: Gut, und was passiert als nächstes ?
Klient: Ich spüre ein Ziehen... ein sanftes Ziehen.... ich soll durch diesen Tunnel gleiten.... und das tue ich auch. Es ist nun eher grau als dunkel, weil der helle Kreis vor mir immer größer wird. Es ist als ob.... (Die Klientin bricht ab. )
Dr. Newton: Fahre Sie fort.
Klient: Ich werde vorwärts gerufen....
Dr. Newton: Lassen Sie den Lichtkreis vor Ihnen, am Ende des Tunnels, größer werden, und erzählen Sie, was mit Ihnen geschieht.
Klient: Der Lichtkreis wird sehr groß und.... ich bin nun aus dem Tunnel heraus. Da ist.... eine wolkige Helligkeit.... ein Lichtnebel. Ich schwebe durch ihn hindurch.
Dr. Newton: Was fällt Ihnen beim Verlassen des Tunnels usser der mangelnden klaren Sicht noch auf ?
Klient: ( Die Klientin senkt ihre Stimme.) Es ist so.... still.... so ein ruhiger Ort... ich bin dort, wo sich die Geisteswesen aufhalten....
Dr. Newton: Haben Sie in diesem Moment als Seele noch andere Eindrücke ?
Klient: Gedanken ! Ich fühle die.... Macht der Gedanken überall um mich. Ich....
Dr. Newton: Entspannen Sie sich völlig und lassen Sie Ihre Eindrücke einfach kommen, während Sie mir weiterhin berichetn, was genau geschieht. Bitte machen Sie weiter.
Klient: Nun, es ist schwierig in worte zu fassen. ich fühle.... Gedanken der Liebe.... Kamaradschaft..... Mitgefühl.... und das alles ist kombiniert mit.... Erwartung.... als ob andere.... auf mich warten würden.
Dr. Newton: Fühlen Sie sich sicher oder haben Sie etwas Angst ?
Klient: Ich habe keine Angst. Als ich im Tunnnel war, war ich mehr.... desorientiert. Ja, ich fühle mich sicher.... ich nehme Gedanken wahr, die zu mir kommen.... führsorgliche..... nährende. Es ist seltsam, aber es gibt da auch ein Verstehen um mich, einfach wer ich bin und warum ich nun hier bin.
[...]
Dr. Newton: Während Sie sich nun vom Tunnel wegbewegen, beschreiben Sie mir so detailliert wie möglich, was Sie sehen.
Klient: Die Dinge sind.... in Schichten.
Dr. Newton: Wie in Schichten ?
Klient: Ämm, etwa wie.... eine Torte.
Dr. Newton: Können Sie anhand einer Torte als Beispiel genau erklären, wie Sie das meinen ?
Klient: Ich meine, gewisse Torten sind oben schmal und unten breit. So ist es nicht, wenn ich durch den Tunnel komme. ich sehe Schichten..... Lichtebenen.... sie scheinen.... durchscheinend zu sein.... gezackt....
Dr. Newton: Sie sehen die Geisteswelt hier als solide Struktur ?
Klient: Das ist es, was ich zu erklären versuche. Es ist nicht fest, obwohl man das zuerst denken könnte. Es ist in Schichte aufgebaut.... die Lichtebenen sind alle zusammen eingewoben in.... in Schichten angeordneten Fäden. Es soll nicht klingen, als ob die Dinge hier nicht symmetrisch wären - sie sind es. Aber ich sehe Unterschiede in der Dicke und der Farbreflektion in den Schichten. Sie bewegen sich auch vor und zurück. Ich bemerke das immer, wenn ich von der Erde fortreise.
Dr. Newton: Warum denken Sie, dass das so ist ?
Klient: Ich weiss nicht. Ich habe das nicht entworfen.
Dr. Newton: Aus Ihrer Beschreibung stelle ich mir die geistige Welt vor als riesigen Haufen aus Schichten farblich abgestufter Abteile von oben bis unten.
Klient: Ja, und die Abteile sind rund, sie biegen sich von mir weg, wenn ich durch sie hindurch schwebe.
Dr. Newton: Von Sie mir von Ihrer Position als Beobachter aus sagen, welche verschiedenen Farben die Schichten haben ?
Klient: Ich sagte nicht, dass die Schichten stärkere Farbtöne haben. Es sind lauter Variationen von Weiss. Es ist heller.... strahlender dort, wo ich hingehe als dort, wo ich herkomme. Rund um mich ist ein weisser Dunst, der viel heller ist, als der Tunnel.
Dr. Newton: Wenn Sie durch diese geistigen Schichten hindurchschweben, bewegt sich Ihre Seele dann nach oben oder nach unten ?
Klient: Weder noch. Ich durchquere sie.
Dr. Newton: Nun, sehen Sie dann die geistige Welt in diesem Moment in linearen Dimensionen aus Linien und Winkeln, während Sie sich durch sie hindurchbewegen ?
Klient: ( Pause) Sie ist für mich.... hauptsächlich ausgedehnte, nicht-materielle Energie, die durch hellere und dunklere Farbtöne in Schichten aufgebrochen wird. Ich denke, dass mich etwas.... in meine eigene Reiseebene zieht und gleichzeitig versucht, mich zu entspannen.
Dr. Newton: Wie das ?
Klient: Ich höre Töne.
Dr. Newton: Was für Töne ?
Klient: Ein.... Echo.... von Musik.... musikalischem Klingen.... Windspiele.... die mit meinen Bewegungen mitschwingen.... so entspannend.
Dr. Newton: Andere menschen haben diese Töne als vibrierend beschrieben, so als ob sie auf der Resonanz einer Stimmgabel reiten würden. Gehen Sie mit dieser Beschreibung einig oder nicht ?
Klient: ( nickt zustimmend) Ja, das ist es.... und ich habe auch eine Erinnerung von Geruch und Geschmack.
Dr. Newton: Heisst das, dass wir nach dem Tod unsere physischen Sinne beibehalten ?
Klient: Ja, die Erinnerung an sie..... die Wellen von Musiknoten hier sind so schön.... Glocken.... Saiteninstrumente.... solche Ruhe.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:41

Kapitel: Die Heimkehr

Da die Begegnung mit freundlich gesinnten Geistwesen nach dem Tod so wichtig ist: wie erkennen wir sie ? Meine hypnotisierten Klienten stimmen allgemein miteinander überein, was das Aussehn von seelen in der geistigen Welt betrifft. Eine Seele kann als Energiemasse erscheinen, aber offensichtlich ist es auch für unorgansiche Seelenenergie möglich, menschliche Züge anzunehmen. Seelen benützen oft ihre Fähigkeit, Gestalten aus früheren Leben zu projizieren, wenn sie miteinander kommunizieren. Die Projektion der menschichen Lebensform ist nur eine von unzähligen Möglichkeiten von Erscheinungsformen, die Seelen aus ihrer Energiesubstanz annehmen können.
[...]
Fallstudie 8
[...]
Dr. Newton: Dann haben Sie Rachel auf der Erde getroffen ?
Klient: ( antwortet mit Sehnsucht) Einmal, vor langer Zeit, stand sie mir im Leben sehr nahe.... nun ist sie meine Beschützerin.
Dr. Newton:Und was fühlen sie, wenn Sie sie ansehen ?
Klient: Ruhe.... Gelassenheit.... Liebe....
Dr. Newton: Sehen Sie und Rachel sich wirklich an, mit den Augen - auf eine menschliche Art ?
Klient: ( zögert) Irgendwie schon.... aber anders. Man sieht das Bewusstsein hinter dem, was wir für Augen halten, weil es das ist, worauf wir uns auf der Erde beziehen. Natürlich können wir dieselben Dinge tun wie Menschen auf der Erde....
Dr. Newton: Was können Sie auf der Erde mit Ihren Augen tun, das Sie auch in der geistigen Welt tun können ?
Klient: Wenn Sie einer gewissen Person tief in die Augen schauen - auch Menschen, die Sie erst gerade kennengelernt haben - und sehen ein Licht, das sie schon kennen.... nun, das sagt Ihnen etwas über sie. Als Mensch wissen Sie nicht warum, aber die Seele erinnert sich.



Kapitel: Die Plazierung
[...]
Ich war zwar mit der Kirlian Photographie und den parapsychologischen Studien an der U.C.L.A. ( University of California Los Angeles ) vertraut, wo die Forschung ergab, dass jeder lebende Mensch seinne eigene farbige Aura hat. Im menschlichen Körper haben wir offenbar ein ionisiertes Energiefeld, das aus unserem physischen Körper heraus und um ihn herumfliesst und mit ihm durch ein Netzwerk von energiezentren, genannt Chakren, verbunden ist. Da mir geistige Energie beschrieben wird als eine bewegliche, lebendige Kraft, könnte die Menge an elektromagnetischer Energie, die es braucht, um eine Seele auf der physischen Ebene der Erde zu halten, ein anderer Faktor für die Hervorbringung der verschiedenen Farben auf der Erde sein.
[...]
Ich frage alle routinemässig nach ihrem Farbton, solange sie in Trance sind. Neben der allgemein weissen Farbe der geistigen welt selbst berichten meine Klienten und Klientinnen, dass die Mehrzahl der Seelen verschiedene Schattierungen von Weiss haben. Dann mischen die Auren die Grundfarben Rot, Gelb und Blau aus einer weissen Basis.
Dass das, was ich über Seelenenergie gehört habe, mit physikalischen Gesetzen des Farbspektrums gleichsetzen kann, ist nur eine Vermutung. Ich habe jedoch einige Entsprechungen gefunden. Die Energie, die von kühleren Sternen am Himmel ausgestrahlt wird, ist rot-orange, während die heisseren Sterne sich von gelb zu blau-weiss steigern. Die Temperatur wirkt sich auf die Lichtwellen aus, die auch sichtbare Schwingungen mit unterschiedlichen Frequenzen sind. Das menschliche Auge registriert diese Wellen als Farbband von hell zu dunkel.
Die energiefarbe der Seelen hat vermutlich wenig zu tun mit Elementen wie Wasserstoff und Helium, aber vielleicht gibt es einen Zusammenhang mit einem starken elektromagnetischen Energiefeld. Ich vermute, dass alle Seelenlichter durch eine Schwingungsbewegung beeinflusst werden, die eingestimmt ist auf eine harmonische Einigkeit der geistigen Weisheit. einige Aspekte der Quantenphysik lassen vermuten, dass das Universum aus Schwingungswellen besteht, die die Masse physikalischer Objekte durch eine Interaktion verschiedener Frequenzen beeinflusst. Licht, Bewegung, Ton und Zeit hängen im physikalischen Raum alle zusammen. Von meinen Klienten hörte ich dieselben Zusammenhänge in geistigen Belangen.
[...]

Kapitel: Unsere Führer


Ich habe noch nie mit einem Menschen in Trance gearbeitet, der keinen persönlichen Führer hatte. Einige Führer sind während der Hypnosesitzung präsenter als andere. Ich habe die Gewohnheit, Klienten zu fragen, ob sie einne körperlose Präsenz im Raum sehen oder fühlen. Häufig spürt jemand die Anwesenheit einer körperlosen Gestalt, bevor ein Gesicht sichtbar oder eine Stimme hörbar wird. Menschen, die viel meditieren, sind natürlich viel vertrauter mit solchen Visionen als jemand, der oder die den persönlichen Führer noch nie angerufen hat.

Fallstudie 17

Dr. Newton:Ich bin neugierig inwiefern Lehraufträge in der geistigen Welt mit der Fähigkeit zusammenhängen, unentwickelten Seelen zu helfen. Wenn Seelen Führer werden, bekommen sie dann viele Seelen, mit denen sie arbeiten solle ?
Klient: Nur die Erfahreneren.
Dr. Newton: Ich könnte mir vorstellen, dass Gruppen von seelen, die alle Führer brauchen, für einen einzelnen fortgeschrittenen Führer eine rechte Verantwortung darstellen - auch wenn er einen Assistenten hat.
Klient: Sie schaffen das schon. Die Größe spielt keine Rolle.
Dr. Newton:Warum nicht ?
Klient: Wenn man einmal Kompetenz und Erfolg als Lehrer errungen hat, spielt die Anzahl der Seelen, die einem zugeteilt werden, keine Rolle mehr. Einige Abteilungen ( Gruppen) haben eine Menge Seelen und andere nicht.
Dr. Newton: Wenn man also ein Hauptlehrer in der blauen Aura ist, hat die Grösse der Klasse bei einem Lehrauftrag keine Bedeutung, weil man die Fähigkeit hat, mit einer großen Anzahl Seelen zurechtzukommen ?
Klient:Das habe ich nicht so gesagt. Es hängt weitgehend davon ab, welche Art Seelen in einer Abteilung sind und wieviel Erfahrung die Führer haben. In den größeren Abteilungen haben sie auch Hilfen, wissen sie.
Dr. Newton: Wer ?
Klient: Die Führer, die sie Hauptlehrer nennen.
Dr. Newton: Und wer hilft ihnen ?
Klient: Die Aufseher. nun, das sind echte Profis.
Dr. Newton: Ich habe schon gehört, dass sie Meisterlehrer genannt wurden.
Klient: Das ist keine schlechte Beschreibung für sie.
Dr. Newton: Welche Energiefarbe projizieren sie zu ihnen ?
Klient: Es ist.... irgendwie purpur.

[...]
In allen meinen Fällen wurde Gott nie gesehen. Menschen unter Hypnose sagen, dass sie die Präsenz einer höchsten Macht spüren, die die geistige Welt leitet, aber sie fühlen sich unbehaglich dabei, das Wort "Gott" zu benützen, um den Schöpfer zu beschreiben. Vielleicht sagt es der Philosoph Spinoza am besten mit diesen Worten: "Gott ist nicht der Seiende, sondern das Seiende".
Jede Seele hat eine höhere geistige Macht, die mit ihrer Existenz verbunden ist. Alle Seelen sind Teil derselben göttlichen Essenz, die von einer Überseele erzeugt wird. Diese intelligente Energie ist universell, und daher haben wir alle Anteil am göttlichen Status. Wenn unsere Seele einen kleinen Teil der Überseele widerspiegelt, die wir Gott nennen, so geben uns unsere Führer den Spiegel, durch den wir uns als mit diesem Schöpfer verbunden sehen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:42

Kapitel: Die fortgeschrittene Seele

Menschen mit einer sowohl alten als auch weit fortgeschrittenen Seele sind selten. Obwohl ich nicht mit vielen blauen Seelen aus Niveau V arbeiten konnte, war es dank ihrem Verständnis und ihrer weitreichenden spirituellen Bewusstheit immer sehr stimulierend. Es ist eine Tatsache, dass ein Mensch von so hoher Reife nicht einen Regressionstherapeuten aufsuchen muss, um Konflikte in seinem Lebenplan zu lösen. In den meisten Fällen sind die Seelen aus Niveau V als inkarnierte Führer hier. Da sie die grundlegenden Probleme, mit denen die meisten unter uns täglich ringen, schon gemeistert haben, ist die fortgeschrittene Seele mehr daran interessiert, kleine Verfeinerungen im Hinblick auf besondere Aufgaben vorzunehmen.
Wir können sie manchmal erkennen, wenn sie als Personen des öffentlichen Lebens auftreten, wie zum Beispiel Mutter Teresa; es ist jedoch für eine fortgeschrittene Seele eher üblich, ihren guten Taten ruhig und bescheiden nachzugehen. Ohne übertriebene Nachsicht mit sich selbst zu zeigen, erlangen sie Erfüllung durch die Verbesserung des Lebens anderer. Sie konzentrieren sich weniger auf institutionelle Dinge, als vielmehr auf die Förderung menschlicher Werte. Dennoch haben Seelen aus dem Niveau V auch einen Sinn fürs Praktische, und daher findet man sie oft an einer Arbeit in einer wichtigen kulturellen Strömung, die es ihnen erlaubt, Menschen und Ereignisse zu beeinflussen. [...] Das Markenzeichen eines fortgeschrittenen Geistes ist die Geduld mit der Gesellschaft und aussergewöhliches Geschick darin, Probleme zu lösen. Am auffälligsten ist ihr ausserordentlicher Tiefblick. Das soll nicht heißen, dass das Leben keine karmische Fallen mehr für sie bereithält, sonst wären diese seelen vermutlich überhaupt nicht hier. Man kann sie in allen Lebensumständen finden, aber häufig sind sie in helfenden Berufen tätig oder bekämpfen in irgendeiner Weise soziale Ungerechtigkeit. Die fortgeschrittene Seele strahlt Gelasseheit, Freundlichkeit und Verständnis für andere aus. Da sie nicht durch Eigeninteresse motiviert ist, kann sie ihre eigenen physischen Bedürfnisse vernachlässigen und in armen Verhältnissen leben.

Fallstudie 23

Dr. Newton: Wie heissen Sie in der geistigen Welt ?
Klient:Thece.
Dr. Newton: Und Ihre Geistesführerin behielt ihren afrikanischen Namen Kumara ?
Klient: Für mich ja.
Dr. Newton: Wie sehen Sie in der geistigen Welt aus ?
Klient: Ein glühendes Stück Licht.
Dr. Newton:Wie ist genau die Farbe Ihrer Energie ?
Klient: Himmelblau.
Dr. Newton: Enthält Ihr Licht auch Spuren anderer Farben ?
Klient:( Pause) Etwas Gold.... nicht viel.
Dr. Newton: Welche Energiefarbe hat Kumara ?
Klient: Violett.
Dr. Newton: Wie bestimmt Licht und Farbe die Qualität der spirituellen Errungenschaften einer Seele ?
Klient: Die Intensität mentaler Macht wächst mit den dunkleren Lichtphasen.
Dr. Newton: Wo liegt der Ursprung der höchsten Intensität intelligenter Lichtenergie ?
Klient: Das Wissen, wodurch die Energie dunkleren Lichts sich zu uns ausdehnt, kommt von der Quelle. Unser Licht ist mir der Quelle verbunden.
Dr. Newton: Wenn Sie Quelle sagen - meinen Sie dann Gott ?
Klient: Dieses Wort wurde missbraucht.
Dr. Newton: Wie ?
Klient: Durch zu starkes Personalisieren, das die Quelle zu weniger macht, als sie ist.
Dr. Newton: Was ist falsch daran, das zu tun ?
Klient: Es verringert die Freiheit, die Quelle allzu.... menschlich zu machen, obwohl wir alle Teil ihrer Einheit sind.
[...]
Dr. Newton: Vielleicht sollten wir einnen Moment lang über ältere Seelen sprechen. Inkarniert sich Kumara noch auf der Erde ?
Klient: Nein.
Dr. Newton: Kennen Sie andere wie Kumara, die während den früheren Zeiten hier auf der Erde waren und nicht mehr zurückkommen ?
Klient: ( vorsichtig) Ein paar.... ja.... viele gingen früh auf die Erde und verliessen sie, bevor ich kam.
Dr. Newton: Sind keine von ihnen geblieben ?
Klient: Wie meinen Sie das ?
Dr. Newton: Fortgeschrittene Seelen, die weiterhin auf die Erde zurückkommen, wenn sie schon in der geistigen Welt beiben könnten.
Klient:Oh, Sie meinen die Weisen ?
Dr. Newton: Ja, die Weisen - erzählen Sie mir von ihnen.
Klient: ( bewundernd) Sie sind die echten Bewacher der erde wissen Sie.... hier sein und Wache halten über das, was geschieht.
Dr. Newton: Als hochentwickelte Seelen, die sich weiterhin inkarnieren ?
Klient:Ja
Dr. Newton:Werden die Weisen denn nicht müde, immer noch auf der Erde herumzuhängen ?
Klient: Sie entschossen sich, zu bleiben und den Menschen direkt zu helfen, weil sie an der Erde hängen.
[...]
Dr. Newton:Was für ein Gefühl hat man, wenn man auf der Erde einem Weisen begegnet ?
Klient: Ah.... man fühlt eine besondere Präsenz. Die Kraft ihres Verständnisses und die Ratschläge, die sie einem geben, sind so weise. Sie leben einfach. Materielle Dinge bedeuten ihnen nichts.
Dr. Newton:Sind Sie an dieser Art Dienst interessiert, Thece ?
Klient: Hmmm.... nein, sie sind Heilige. Mir wird die Zeit willkomen sein, wenn ich nicht mehr inkarnieren muss.
Dr. Newton:Vielleicht könnte dasWort Weiser auch auf Seelen wie Kumara angewandt werden oder auch auf die Wesenheiten, an die sie sich für Informationen wendet ?
Klient: ( Pause) Nein, diese sind anders.... sie stehen über den Weisen. Wir nennen sie die Alten.
Dr. Newton: Gibt es viele Alten, die mit Seelen auf kumaras Niveau und darüber arbeiten ?
Klient: Ich glaube nicht.... verglichen mit uns anderen.... aber wir spüren ihren Einfluss.
Dr. Newton:Was fühlen Sie in ihrer Gegenwart ?
Klient: ( nachdenklich) Eine.... konzentrierte Macht der Erleuchtung.... und Führung....
Dr. Newton: Könnten die Alten Verkörperung der Quelle selbst sein ?
Klient: Das kann ich nicht sagen, aber ich glaube nicht. Sie müssen der Quelle sehr nahe stehen. Die Alten stellen die reinste Gedankenenergie dar.... beschäftigen sich mit Planen und Arrangieren von.... Substanzen.
Dr. Newton: Können Sie etwas klarer sagen, was Sie unter der Nähe zur Quelle dieser hochgestellten Seelen verstehen ?
Klient: ( vage) Nur, dass sie der Verbindung nahe sein müssen.
Dr. Newton: Spricht Kumara je über diese Wesenheiten, die ihr helfen ?
Klient: Mit mir - nur ein wenig. Sie will eine von ihnen werden, wie wir alle.
Dr. Newton: Nähert sie sich vom Wissen her langsam der Alten ?
Klient:( schwach) Sie.... nähert sich, so wie ich mich ihr nähere. Es ist ein langsames Assimilieren mit der Quelle, weil wir nicht vollständig sind.
[...]
Dr. Newton: Wenn alle grundlegende intelligente Energie dieselbe ist, warum gibt es dann unter den Seelen Unterschiede in Integrität und Charakter ?
Klient: Weil ihre Erfahrung mit dem physischen Leben sie verändert und dies einer Absicht entspricht. Durch diese Veränderung kommen neue Anteile zur kollektiven Intelligenz jeder Seele hinzu.
Dr. Newton: Und darum geht es bei den Inkarnationen auf der Erde ?
Klient: Inkarnation ist ein wichtiges Werkzeug, ja.... Einige Seelen fühlen sich mehr als andere getrieben, sich auszudehnen und ihr Potential zu erreichen, aber wir alle werden am Ende dorthin gelangen. Das Leben in vielen physischen Körpern und verschiedenen Lebensumstände erweitert die Natur unseres wirklichen Selbst.
Dr. Newton: Und diese Art Selbstverwirklichung der Seelenidentität ist der Zweck unseres Lebens in unserer Welt ?
Klient: In jeder Welt.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:43

Fortsetzung Fallstudie 23 / Die fortgeschrittene Seele
[...]
Dr. Newton: Gut Thece, wenn ich bis drei gezählt habe, werden sie sich wohler fühlen, wenn sie mit mir darüber sprechen, wie Seelen als Führer funktionieren. Beginnen Sie damit, mir zu sagen, wie ein Mitglied Ihrer Gesellschaft Ihre Aufmerksamkeit erringen kann. Eins, zwei, drei ! ( Um den Effekt zu steigern, schnippe ich mit den Fingern.)
Klient: ( nach einer langen Pause) ZUerst müssen sie ihren Geist beruhigen und ihre Aufmerksamkeit von ihrer unmittelbaren Umgebung weglenken.
Dr. Newton: Wie würden sie dies tun ?
Klient: Durch Stille.... nach innen hören.... sich mit ihrer inneren Stimme verbinden.
Dr. Newton: Ruft man so nach spiritueller Hilfe ?
Klient: Ja, wenigstens nach mir. sie müssen ihre innere Bewusstheit ausdehen, um mich durch einen zentralen Gedanken zu fangen.
Dr. Newton: Einen Gedanken über Sie oder über ein bestimmtes Problem, das sie beschäftigt ?
Klient:Sie müssen über das hinausgehen, was sie beunruhigt, um für mich empfänglich zu werden. Das ist schwierig, wenn sie nicht ruhig bleiben.
[...]
Dr. Newton: Thece, ich möchte Ihnen zum Abschluss noch einige Fragen über die Quelle stellen. Sie sind schon lange eine Seele, und ich möchte wissen, wie Sie sich selbst in bezug auf die Einheit der Schöpfung sehen, von der Sie zuvor sprachen.
Klient: ( lange Pause) Durch die Empfindung von Bewegungen. Am Anfang gibt es eine aufwärtsgerichtete Wanderung unserer Seelenenergie, von der Quelle weg. Dann verbringen wir unsere Leben mit der Bewegung nach innen.... auf Zusammenhalt und Vereinigung zu....
Dr. Newton: Sie lassen diesen Prozess als etwas erscheinen, das einem lebenden Organismus gleicht, der sich ausdehnt und zusammenzieht.
Klient: Das ist ein explosives Heraustreten.... dann ein Zurückkehren.... ja, die Quelle pulsiert.
Dr. Newton: Und Sie bewegen sich nun auf das Zentrum dieser Energiequelle zu ?
Klient: Das ist kein wirkliches Zentrum. Die Quelle ist überall um uns herum, als ob wir.... in einem schlagenden Herz wären.
Dr. Newton: Aber Sie sagten, dass Sie sich zurückbewegten auf einen Ursprungspunkt hin, als Ihre Seele sich mehr Wissen angeeignet hatte ?
Klient:Ja, als ich hinausgeworfen wurde, war ich ein kind. Jetzt, wo meine Adoleszenz langsam zu Ende geht, werde ich zurückgezogen.
Dr. Newton: Zurück wohin ?
Klient: Tiefer in die Quelle hinein.
[...]
Dr. Newton: Wie war es für sie, als Sie sich zum ersten Mal Ihrer Identität als Seele bewusst wurden, nachdem Sie an den Rand des Lichtscheins gestossen worden waren ?
Klient: Sein.... ist dasselbe, wie die erste Frühlingsblume beim Aufblühen zu beobachten, und die Blume ist man selbst. Und während sie sich weiter öffnet, wird man sich bewusst, dass da noch andere Blumen sind in einem glorreichen Feld, und da ist.... unbändige Freude.
Dr. Newton: Wenn diese explosive, vielfarbige Energiequelle in sich selbst zusammenfällt, werden dann letztlich alle Blumen sterben ?
Klient: Nichts fällt zusammen.... die Quelle ist endlos. Als Seelen werden wir nie sterben - wir wissen das, irgendwie. Wenn wir uns verbinden, stärkt unsere zunehmende Weisheit die Quelle.
Dr. Newton: Ist das der Grund dafür, dass die Quelle diese Übung machen möchte ?
Klient: Ja, um uns Leben zu geben, damit wir einen Zustand der Vollkommenheit erreichen können.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Die geistige Welt Teil 1   Di 18 Dez 2012 - 22:48

Die geistige Welt Teil 1



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ihr Lieben,

seid ihr noch angeschnallt? Haltet euch fest, wir fliegen jetzt in "die andere Welt".

Was ist Realität?
Ist es das, was man anfassen, sehen, hören, riechen, schmecken, messen und zählen kann?
Wer bestimmt, was Realität ist?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wir
sind seit jeher gezwungen, unsere Definition von Realität und dem "was so ist" zu verändern. Wir sind ständig gezwungen, die Grenzen zu verschieben.
Als Kolumbus seinen Fuß in die neue Welt setzte, weigerte er sich zu glauben, dass er einen neuen Kontinet betreten hatte und hielt es lieber für Indien.
Als Galilei erklärte, die Welt sei keine Scheibe, wurde er in einen Turm gesperrt und angewiesen, seine Klappe zu halten.
Die ersten Pioniere der Quantenmechanik trauten ihren Augen nicht, als sie feststellen mussten, dass es Phänomene wie Nichtlokalität gibt und bevor Werner Heisenberg 1927 seine berühmte Unschärferelation formulierte, kratze er sich am Kopf und musste zugeben, dass es Dinge im Universum gibt, die sich nicht messen lassen. Genauso ging es Einstein.
Und vielen, vielen anderen.
Das lässt einen fast vom Glauben abfallen, nicht wahr?

So geht es jeder Wissenschaft - wir sprengen Grenzen, erweitern unseren Horizont und am Ende stellen wir fest, dass wir, je mehr wir verstehen, immer weniger verstehen.

Die Religion, Esoterik oder auch die Psychologie macht es sich da wesentlich einfacher. Sie gehen einfach davon aus, dass es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als wir
sehen können und sie bauen darauf ihr Weltbild auf. Ob es korrekt ist, und den Tatsachen entspricht, sei dahingestellt.
Und schon wären wir wieder bei der Ausgangsfrage: Was ist Realität? Was ist Tatsache? Was ist so?

Wir bewegen uns in diesen Beiträgen nun nicht mehr im sicheren Bereich der beweisbaren Erkenntnisse. Was ich hier schreibe, kann ich nicht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen oder purer Logik belegen. Ich kann und muss mich nur auf etwas so wenig Greifbares wie pure Wahrnehmung stützen.
Doch nur weil etwas nicht messbar, berechenbar oder sichtbar ist, heißt das nicht, dass es nicht real ist.

Die Magischen Jahre
Jedes gesunde Kind erlebt in einer Phase seiner frühen Kindheit eine Zeit, die als "die magischen Jahre" bezeichnet wird. In dieser Zeit nimmt das Kind alles in seiner Umgebung als belebt und zauberhaft wahr.
Ein Stein wird zu einem grimmigen Kobold, der Nebel überm Feld sind tanzende Feen und unter dem Bett sitzen wilde Tiere, Monster oder Gespenster.
In dieser Zeit sind die Grenzen zwischen Phantasie und Wirklichkeit fließend. Das Kind unterscheidet nicht zwischen Ausgedachtem und Realem. Mit der Zeit lernt das Kind, die Grenze zu ziehen und die Dinge in seiner Welt zu ordnen. Phantasie und Wirklichkeit, Spiel und Realität, hier und dort.
Dies ist wichtig und notwendig für eine gesunde Entwicklung.
Doch mit dem Ende der magischen Jahre endet für die meisten Kinder auch das Bewusstsein, dass alles Eins ist. Aber dieser Zeit nehmen sie sich von allem anderen getrennt wahr. Das Ende der magischen Jahre kennzeichnet in gewisser Hinsicht auch das Ende einer anderen
Wirklichkeit. Ab diesem Zeitpunkt sind die meisten Kinder nicht mehr in der Lage, andere Wirklichkeiten wahrnehmen zu können.

Phantasie
und Wirklichkeit unterscheiden zu können, ist wichtig für die gesunde Entwicklung. Menschen, die das im Erwachsenenalter nicht können, sind entwicklungspsychologisch zurückgeblieben und psychisch stark gehandicapt.

Doch das große Problem bei der Definition unserer Wirklichkeit ist, dass nur auf zwei Ebenen unterschieden wird: Phantasie und Realität.
Und als Realität gilt, was wir kulturell gesehen, dazu erklärt haben -> die materielle Welt.
In anderen Kulturen gelten völlig andere Definitionen dessen, was "real" ist. Andere Kulturen ziehen ihre Grenzen der Wirklichkeit oft sehr viel weiter.

In der Kultur der frühen Naturvölker beispielsweise, beinhaltete die definierte Wirklichkeit auch das Reich des Unsichtbaren, der Geister und magischen Wesen. In unserer Kultur wird diese Welt üblicherweise ins Reich der Phantasie verbannt. Und damit ist diese Welt für die meisten
von uns mit dem Ende der magischen Jahre nicht mehr wahrnehmbar.

Doch die zweiteilige Untscheidung zwischen Phantasie und Realität ist unzureichend. Die
Realität ist sehr viel umfassender und horizontüberschreitender, als wir uns vorstellen können. Und diese unsichtbaren Aspekte der Realität haben nichts mit Phantasie zu tun - sie sind ebenso real wie eine mathematische Gleichung, wenngleich auch nicht ebenso verstehbar.

Die geistige Welt ist ebenso wirklich wie die materielle Welt - und von dieser nur durch den dünnen Schleier unserer Wahrnehmung getrennt. Und dieser Schleier kann dicht gewebt sein, oder sehr fein, fast durchsichtig.

Ein Kind das, spätestens mit dem Schuleintritt, seine magischen Jahre beendet, hat von diesem Zeitpunkt an seinen Schleier gewebt. Doch kulturell bedingt, verhüllt dieser Schleier alles,was von uns Erwachsenen nicht erklärbar ist, sodass das Kind in der Regel kaum noch Zugang zu der anderen Wirklichkeit hat.

Die geistige Welt wird in dieselbe Schublade gesteckt wie sprechende Kuscheltiere, Piratenabenteuer und Monster unter dem Bett.
Daher ist es für die meisten Erwachsenen nicht vorstellbar, mit der geistigen Welt zu kommunizieren - jede Wahrnehmung, die nicht ins Schema passt, wird als Einbildung oder im besten Fall Wunschdenken abgetan.

Ein Kind jedoch, das von Natur aus mehr und stärker durch den Schleier der Wahrnehmung blicken kann, wird in unserer Kultur meist als "zu phantasievoll" abgestemelt - wenn es Glück hat, heißt das!
Andere Bezeichnungen für solche Menschen rangieren zwischen "leicht überspannt" bis "völlig irre".

Doch ein gesundes Kind, dessen Schleier sehr fein gewebt ist, das mehr sieht und spürt als der Durchschnitt, kann sehr wohl zwischen Phantasie und Realität unterscheiden!
Es weiß, nach Beendigung der magischen Jahre, in jedem Fall, dass der Teddybär nicht lebendig ist und dass das Piratenschiff in Wirklichkeit nur der Wäschekorb ist. Aber mit derselben Gewissheit weiß es auch, dass z.B. das Wesen neben ihm real ist - auch
wenn es über kurz oder lang feststellen wird, dass nicht alle Menschen es sehen können. Es weiß, dass es mehr als nur eine Wirklichkeit gibt und es weiß auch, wie es die anderen Wirklichkeiten betreten und erfahren kann.

Wenn es Glück hat, wird es lernen, diese Wirklichkeiten zu unterscheiden und
es wird lernen, in beiden Welten zu leben und von beiden Welten zu profitieren.
Doch das erste, was es wohl lernen wird ist, den Mund zu halten. Denn es wird sehen, dass die Erwähnung dieser anderern Wirklichkeit anderen Menschen Angst macht und sie seltsam reagieren lässt.
Die Existenz einer anderern Wirklichkeit macht Angst, vor allem denjenigen, deren Schleier sehr dicht gewebt sind.
Es ist die naturgegebene Angst vor dem Unbekannten und es ist sehr oft die Angst, für verrückt gehalten zu werden.
Doch an der geistigen Welt ist nichts Unheimliches. Es ist nichts Gruseliges oder Seltsames daran. Es ist nicht unheimlicher als die Welt, die wir uns hier erschaffen haben - nur anders.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Mit dem nächsten Beitrag betreten wir ein kleines Stück dieser Welt.
Aber bevor wir die Tür dorthin öffnen, möchte ich vorausschicken, auch wenn ich mich wiederhole:

Es ist meine Wahrheit, es muss nicht eure sein.
Nichts davon kann in irgendeiner Weise bewiesen oder mit reiner Logik begriffen werden - vielleicht ist es nötig, aus seinem Verstand vorübergehend heraus zu treten, um die hier geschrieben Worte zu verstehen.
Dies hier dient zur Vorbereitung auf alles, was noch kommt. Aber nicht nur - es ist in gewisser Hinsicht auch eine Reise zu sich selbst. Viele empfinden das so und darum findet diese Reise auch statt.

Und eines kann ich euch versichern: Einer, den wir alle kennen, lebte in diesen beiden Wirklichkeiten. Er tat dies mit einer Selbstverständlichkeit, die wir nur bewundern können. Er tat es, weil es seine Wahrheit war. Und er hat seine Wahrheit mit uns geteilt. Immer.
Zu jeder Zeit. Er tut es auch jetzt, hier in diesem Augenblick. Er heißt uns alle willkommen, einzutreten in diese Welt.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Die geistige Welt Teil 2 - The sky's the limit?   Di 18 Dez 2012 - 22:55

They say the sky's the limit
and to me that's really true
But my friend you have seen nothing,
just wait till I get through...
Es heißt, der Himmel ist die Grenze
und für mich ist das wirklich wahr
Aber mein Freund, du hast noch gar nichts gesehen
Warte nur, bis ich fertig bin...
~Bad~
Ihr Lieben,

seid ihr bereit? Dann steigt ein ins Boot, wir machen einen kleinen Ausflug nach "drüben"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Über die geistige Welt existieren ganz unterschiedliche Auffassungen.
Manche nennen es, den Himmel. Andere nennen es das Jenseits oder
Seelenebene. Platon nannte es "das Reich der Ideen". Michael nannte es
"above" - oben.

Wie immer man es nennen mag, spielt keine Rolle. Denn die geistige Welt ist nichts anderes, als der feinstoffliche Bereich des Seins.
Es ist alles dieselbe Energie, Alles-was-ist ist Energie in unterschiedlicher Frequenz.
Hier auf der Erde hat sich die Energie zu Materie verdichtet .
Wir leben zwar im feststofflichen Bereich des Seins, aber wir kommen nicht von dort.
Unsere Körper haben ihre Heimat in der Materie, doch unsere Seelen kommen aus der feinstofflichen Welt.
Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen und
wir sind menschliche Wesen, die eine spirituelle Erfahrung machen!

Platon sagte: "[Die Seele] ist an ihren Körper gefesselt und mit ihm verwachsen, gezwungen die Wirklichkeit durch den Körper zu sehen wie durch Gitterstäbe, anstatt durch ihre eigene ungehinderte Sicht."

Doch weil wir geistige Wesen sind, haben wir immer eine Verbindung zur geistigen Welt. Immer. Sie reißt nie ab. Denn die geistige Welt ist unsere Heimat. Sie ist "die Badewanne".
Leider vergessen wir diese Verbindung viel zu oft.

Menschen, die diese feinstoffliche Welt wahrnehmen können, werden je nach dem, als hellsichtig, medial oder irre bezeichnet.
Wobei ich nicht ausschließe, dass es auch hellsichtige Menschen gibt, die völlig verrückt sind. Aber nicht jeder medial begabte Mensch ist wahnsinnig und nicht jeder Wahnsinnige ist medial.

Wenn es uns aber gelingt, den Schleier unserer Wahrnehmung zu lüften, so stellen wir fest, dass wir allezeit von Energien umgeben sind, deren Existenz wir zu oft als reine Phantasie oder Einbildung verleugnet haben.

Energie als solches ist immer neutral. Sie schwingt auf unterschiedlichen Frequenzen. Sie ist feststofflich oder feinstofflich, hoch oder niedrig schwingend aber niemals gut oder schlecht, schwarz oder weiß. Energie ist. Mehr nicht.
Auch in der geistigen Welt hat die Energie unterschiedliche Frequenzen.
Unser Gehirn ist nicht in der Lage, den Aufbau der geistigen Welt korrekt zu verstehen, sodass wir uns bildlichen, "irdischen" Beschreibungen bedienen müssen, um eine Ahnung davon zu bekommen. Doch glaubt nicht, dass es sich tatsächlich genau so verhält - es sind nur bildhafte Vergleiche einer wesentlich komplexeren und vielschichtigeren
Welt.


Wenn man also in Bezug die unterschiedlichen Frequenzen betrachtet, dann kann man sich das so vorstellen, dass es verschiedene Ebenen oder Frequenzbereiche gibt, in denen sich die Energien sammeln, die mit diesen Frequenzen übereinstimmen.
So gibt es geistige Ebenen, die sehr niedrige Schwingungen haben und welche, die über sehr hohe Schwingungen verfügen.
Manche nennen sie Meisterebenen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gedanken und Emotionen sind die Brücke zur geistigen Welt. Darüber kommuniziert sie mit uns!
Unsere Gefühle sind die Telefonleitungen, die Glasfaserkabel, die W-Lan Verbindung zur geistigen Welt.
Und daher ist es nicht verwunderlich, dass die Kommunikation mit der geistigen Welt von unserer eigenen Frequenz abhängt.
Wir sind wie ein Radio - das Programm das wir hören, hängt von der Frequenz ab, auf die wir eingestellt sind.
Ist unsere Frequenz niedrig, haben wir eine niedrige Schwingung,
werden wir auch nur niedrig schwingende Botschaften erhalten und niedrig
schwingende Energien anziehen.
Schwingen wir auf hoher Frequenz, so empfangen wir auch hochschwingende Botschaften und ziehen hochschwingende Energien an.
Wie innen, so außen. Wie oben, so unten. Wie im Himmel, so auf Erden.

Das bedeutet, dass nicht jede Information, die aus der geistigen Welt kommt, automatisch hochschwingend ist!

Wenn unsere Schwingung sehr niedrig ist, aufgrund von vielen negativen Emotionen und Gedanken, so haben hochschwingende Frequenzen kaum Zugang zu uns: Wir hören es einfach nicht.
Alles was wir dann wahrnehmen können, sind niedrig frequente Schwingungen.
Andererseits bewirkt auch die Anwesenheit von hochschwingenden Frequenzen um uns herum einen Anstieg unserer Energie, was wiederum weitere hoch frequente Schwingungen mit sich bringt, und so weiter und so fort.
Alles potenziert sich!

Doch wann immer wir inspiriert sind, wann immer wir eine brilliante Idee, einen erhebenden Gedanken, ein überwältigendes Gefühl oder ein offenes Herz haben - sind wir umgeben von liebenden Wesen, von strömender Energie und von einer Inspiration, die nur als Liebe zu
bezeichnen ist.
Wann immer wir angesichts eines Sonnenuntergangs oder eines leuchtenden Regenbogens den Atem anhalten, wann immer wir wegen eines Musikstückes oder eines Gedichtes Tränen vergießen, wann immer wir uns in die Umarmung eines lieben Menschen fließen lassen - ist die geistige Welt, ist Gott da!
Ich schrieb es schon einmal: Inspiration ist Gott, wenn er tanzt.

I always feel that it's done from above. I feel fortunate for being that instrument through which music flows. I'm just the source through which it comes. I can't take credit for it because it's God's work. He's using me as a messenger.

Ich fühle immer, dass es von oben kommt. Ich schätze mich glücklich, das Instrument sein zu dürfen, durch das die Musik fließt. Ich bin nur die Quelle, durch die es strömt. Ich
kann kein Lob dafür annehmen, weil es Gottes Werk ist. Er nutzt mich als
Botschafter.

~ Michael Jackson, Ebony Interview 1992 ~

Fortsetzung folgt...


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Di 18 Dez 2012 - 22:59


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wir haben bei unserer Entwicklung jede erdenkliche Hilfe, die wir brauchen.
Jeder von uns verfügt über Helfer, feinstoffliche Wesen die uns helfen, uns anleiten, uns beraten, uns inspirieren, uns trösten und auffangen, die uns anfeuern, die mit uns unsere Siege und unsere Niederlagen feiern, mit uns lachen und unsere Tränen trocknen und die uns ins Leben begleiten und uns aus dem Leben geleiten. Sie sind immer da. Überall.
Doch eines werden sie niemals tun. Sie werden niemals in unseren freien Willen eingreifen. Darum helfen sie, wenn wir sie darum bitten!
Sie warten darauf:
We're all in line, waitin' for you. Can't you see? You're just Another part of me
Wir stehen alle in einer Reihe, warten auf dich, kannst du es nicht sehen? Du bist nur ein anderer Teil von mir.

Seht, was Michael dazu schrieb:
"Your Angel is a speck of light perced at the very center of your heart. Is is smaller than an atom, but just wait. Once you get close to it, your angel will expand. The closer you come, the more it will grow, until finally, in a burst of light, you will see your angel in its full
shape, and at that very instant, you will also see yourself."


Dein Engel ist ein Lichtfleck, er sich genau im Zentrum deines Herzens befindet. Er ist kleiner als ein Atom aber warte nur! Sobald du ihm nahekommst, wird er sich ausdehnen. Je
näher du kommst, umso mehr wird er wachsen, bis schließlich, in einer Lichtexplosion, du deinen Engel in seiner ganzen Gestalt sehen wirst. Und in diesem Moment wirst du dich selbst sehen"

Wir müssen unsere Entwicklung nicht alleine machen, wir haben alle Hilfe, die wir dabei brauchen - wenn wir sie nutzen.
Und je höher unsere eigene energetische Schwingung ist, umso höherschwingende Energien können wir zu unserer Unterstützung nutzen.

Auch jene, die uns vorausgegangen sind, können zu unseren geistigen Helfern werden. Sie helfen uns in unserem Alltag. Sie sind da, um uns zu zeigen, dass sie nicht von uns gegangen sind, sondern nur die Form geändert haben.
Doch jene, die Meisterebene erreicht haben, werden zu leuchtenden Helfern für die ganze Welt!

Die energetische Entwicklung von uns Menschen läuft auf vielen Seinsebenen ab.
Wir entwickeln uns anhand unserer irdischen Erfahrungen, und wir machen zugleich nicht-irdische Erfahrungen.
Unsere Seele ist während des Lebens nicht fest an den Körper gebunden - sie macht auch während des irdischen Lebens Erfahrungen in der geistigen Welt.
Die Seele kommuniziert immer mit der geistigen Welt. Und wenn unser Bewusstsein entsprechend ausgeprägt ist, bekommen wir das sogar bewusst mit.

Was dann passieren kann...
Seht selbst:

"On many occasion when I'm dancing, I've felt touched by something sacred. In those moments, I've felt my spirits soar and become everything that exists. ...I become the lover and the beloved. I become the singer and the song. I become the knower and the known. I keep on dancing and then, it is the eternal dance of creation. The creator and creations merge into one wholeness of joy. I keep on dancing and dancing and dancing... until there is only... the dance."

"Wenn ich tanze, habe ich bei vielen Gelegenheiten gespürt, dass ich von etwas Heiligem berührt wurde. In diesen Momenten fühlte ich meinen Spirit aufsteigen und wurde eins mit allem was ist. Ich werde der Liebende und der Geliebte. Ich werde der Sänger und der Gesang. Ich werde der Wissende und das Gewusste. Ich tanze weiter und es wird der
ewige Tanz der Schöpfung. Schöpfer und Schöpfung verschmelzen zur Ganzheit der Freude. Ich tanze weiter und tanze und tanze... bis nur es nur noch... den Tanz gibt."
...

"The presence rises, shimmering with light. I could be in it forever, it is so loving and warm. But touch it once, and light shoots from the stillness. It quivers and thrills me, and I know my fate is to show others that this silence, this light, this blessing is my dance. I take
this gift, to give it again."

...Die Gegenwart erhebt sich, schimmernd im Licht. Ich könnte für immer darin verweilen, es ist so liebevoll und warm. Aber sobald sie berührt wird, schießt ein Lichtstrahl aus der Stille hervor. Es vibriert in mir und ich erschauere und ich weiß, mein Schicksal ist es, anderen zu
zeigen, dass diese Stille, dieses Licht, dieser Segen mein Tanz ist. Ich nehme dieses Geschenk und gebe es weiter."
~Dance of the Creator~

Wer in der Lage ist, jenes Licht anzunehmen und es zu verbreiten, ist ein Meister geworden. Ein Meister des Lichts.
"To know who you are, You are much more, Than you ever imagined."
Zu wissen, wer du bist, du bist viel mehr, als du je ahntest.
~Heaven is here~


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 19 Dez 2012 - 22:46

Nach diesen drei Beiträgen wurden ein paar interessante Fragen gestellt. Es wurde gefragt, warum wir unsere Geistigen Helfer oft nicht wahrnehmen können und ob das an unserem Schwingungszustand liegt. "Sind meine Begleiter schwingungsmäßig weiter weg, wenn ich negative Gedanken habe?" wurde gefragt.
Ich schrieb daraufhin:


Genau so ist es!
Hilfe von "drüben" ist immer da, immer vorhanden.
Nur ob wir sie wahrnehmen und annehmen, liegt bei uns und hängt von unserer Schwingung ab. Sie kommunizieren immer mit uns, ständig, andauernd. Sie schicken uns auch ununterbrochen Energie!
Nur nehmen wir sie oft nicht an. Wir hören oft nicht zu. Aber von "drüben" schicken sie uns die ganze Zeit ihre Energie und ihre Kraft, immer in der Hoffnung, dass einer von uns mal die Hand ausstreckt.

Stell es dir so vor:
Wenn du furchtbar schlecht gelaunt, missmutig, ängstlich oder voller Wut bist, bekommst du Schönheit überhaupt nicht mit.
Du nimmst weder die Blumen im Garten richtig wahr, würdigst nicht den schönen Sonnenschein, empfindest jegliche kleine Störung als Zumutung, etc.
Du siehst einfach nicht, wie wunderbar und schön und großartig die Schöpfung und das Leben ist, weil du in Gedanken nur mit dem Wälzen deiner Probleme, Ängste und Sorgen beschäftigt bist.

Wenn du aber glücklich bist, verliebt bist, fröhlich bist oder einfach nur einen super guten Tag hast, dann ist sogar Regenwetter tolles Wetter. Im Stau stehen macht dir nix aus, weil im Radio ein schönes Lied läuft und du bemerkst wie toll die Blumen im Garten duften, du nimmst
jeden Umweg als Geschenk und siehst in allem die Vollkommenheit.

Das ist der Unterschied:
Die Welt ist in beiden Fällen dieselbe - nur deine Wahrnehmung ist anders. Das entscheidest du aber selbst. Du selbst entscheidest, welche Stimmung du hast, welche Schwingung du hast.

Wenn du deine Schwingung erhöhst und dich nicht runterziehen lässt, dann bist du offener für Inspirationen, siehst Lösungen für Probleme, die du sonst nicht sehen würdest, etc. Und vor allem passieren dir Synchronizitäten wesentlich öfter, also "schicksalshafte" Fügungen, die
dich auf deinem Weg weiterbringen.
Dann kann die geistige Welt einfach besser mit dir kommunizieren.

Das alles aber eben nur, wenn du bereit bist, es auch zu sehen. Von daher hast du Recht: Vertrauen ist das SChlüsselwort.
Es liegt alles in unserer Hand, wir haben die Wahl. Die Entscheidung über unsere eigene Schwingung liegt bei uns.

Ich weiß natürlich, wie unglaublich schwer es ist, seine Energie immer konstant schön oben zu halten. Das schwankt immer, und manche Dinge bringen einen richtig runter.
Abe es ist immer möglich, sich wieder "hoch zu bringen".
Mir hilft oft Kunst jeder Art dabei. Musik, Malerei, gute Lyrik... Oder auch Natur, nichts lädt einen besser auf als die Schönheit von Natur.
Und von der geistigen Welt hast du jede Hilfe, die du brauchst. Immer und ewig.

Im nächsten Beitrag wurde geschrieben:
"wenn wir alle durch unsere erfahrungen irgendwann wieder bei gott sein
sollten.......sorry das ist für mich ein anfang ohne ende."

Ich schrieb:

Der Denkfehler besteht darin, zu glauben, dass wir NICHT bei Gott sind.
Aber das sind wir immer. Es gibt kein "nach Hause kommen" in dem Sinne, dass man von irgendeinem Bereich außerhalb von Gott dorthin kommen muss.
Wir sind alle längst "Zuhause".
Und sobald man das wirklich verinnerlicht hat... Wird das Erleben des Lebens schlagartig anders.
Es gibt da nichts, was wir lernen oder tun müssen. Wir sind nur hier, um uns alle als EINS in der VIELFALT zu erfahren. Darin besteht der ganze Spaß.

Das Nach Hause kommen ist eigentlich nur das Erinnern des eigentlichen SEINS.
Das passiert, wenn man die geistige Welt betritt. Es fühlt sich an wie nach Hause kommen, es fühlt sich unendlich warm, unendlich geborgen und unendlich geliebt an.
Und man kann langsam begreifen, dass dieser Zustand unser Ur-zustand ist.
Wir waren nie woanders als "Zuhause". Wir haben uns nur in die Illusion des Getrenntseins begeben.

Du kannst jedem Menschen einen Teil dieses Gefühls schenken. Du kannst jedem Menschen einen Funken dieses Lichts geben, und ihn so ein kleines Stück weit daran erinnern, wer er wirklich ist. Du kannst jeden Menschen sich selbst zurück geben.
Das kann der Sinn deines Lebens sein. Das ein Sinn eines jeden Lebens.
Das ist es, was jeder Meister tut. Das ist es, was Gott in jedem Augenblick und durch jeden Menschen tut:
Er gibt uns uns selbst zurück.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 19 Dez 2012 - 23:43

MJ*** Air: - "Menschheit aus der anderen Perspektive“
Einleitung

1. Sollen wir den Verstand abschalten, um zu lieben?


Ihr habt hier so toll geschrieben [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.], dass ich gleich an einiges andocken will! -

Vorerst möchte ich hier etwas ansprechen:

In zahlreichen esoterischen Büchern ist total modern geworden, zu schreiben, dass man fürs Reinlassen von All One/von Gott seinen Verstand abschalten müsste.

Was ist aber genau - ->> der Verstand? Nicht etwa der Intellekt? -

Abschalten im Sinne - den Intellekt extra unterentwickelt lassen, nicht nachdenken? - Ohne nachzudenken gäbe es keine Großdenker der Welt! Keine Philosophie und keine Weisheit.

Sollen wir blind sein und jedem alles glauben – ohne Intellekt? Das ist doch nicht wahr!

Aus intellektueller Blindheit (unterentwickelter Intellekt) u. mangelndem Mitgefühl (unterentwickelte Gefühle, Herz) - wird doch gerade jegliche Gehirnwäsche möglich gemacht:

Es entstehen und werden gern im Namen von Gott barbarische Sitten wie etwa die Beschneidung der Mädchen auf dem afrikanischen Kontinent und terroristische Attentaten ausgeführt. Siehe unseren ganzen Planeten: Das Bewusstsein der Menschen ist so vermüllt, weil es ausreichend ist, dass das kalte Herz und das unterentwickelte Mitgefühl einiger Leute -- >> den unterentwickelten Intellekt anderer Leute ausnutzt, um sie als Massen zu beeinflussen und in die gewünschte Richtung extra zu lenken. Wer nicht selbstständig denkt, ist in alle Richtungen beeinflussbar.

Die Massen werden sogar extra verblödet (bzw. blöd gehalten): durch die Massenmedien.
Denkt bloß an MJs Gerichtsprozess 2005: Wurde der nicht sogar genau am Tag des Einmarschierens der USA in den Irak eröffnet?

Ein Riesenspektakel, mit dem 2 Fliegen mit einer Klappe getötet wurden: Kriminelle Kapitel für den Ruf der größten Macht auf der Erde versucht, mithilfe der Massenmedien auf Kosten des Rufs und der Lebensqualität des berühmtesten Mannes zu vertuschen.

Die Massenmedien lenkten ganz bewusst die Aufmerksamkeit des ganzen Planeten auf den Gerichtsprozess von Michael Jackson. Denn die Massenmedien sind nun mal Murdoch, der AEG-Mann Phil Anschutz etc.
_______________

Also dürfen wir unseren Verstand auf keinen Fall abschalten, das geht nicht.

Aber warum schreiben zum Teil wirklich bekannte Menschen, dass man „den Verstand“ abschalten muss, um Gott reinzulassen?

Meinen sie vielleicht etwas Anderes unter „Verstand abschalten“? -

„Den Verstand abschalten“ heißt doch bestimmt nicht, deinen Intellekt EXTRA unterentwickelt zu lassen? Muss man sich extra verblöden lassen? ..Das ist ja mehr als barbarisch gegenüber deinen eigenen Gefühlen und deinem eigenen Geist.

Ich denke, unter diesem „Verstand“ ist hier nicht das arbeitende Gehirn oder der Intellekt zum Abschalten, sondern bloß eine gewisse beschränkte Denkweise gemeint: d. h. die Denkweise, die auf keinen Fall das zulässt, was sie durch dessen Größe nicht mit seinen wenigen vorhandenen Sinnen erfassen kann.
Zitat :
(…) Diese unsichtbaren Aspekte der Realität haben nichts mit Phantasie zu tun - sie sind ebenso real wie eine mathematische Gleichung, wenngleich auch nicht ebenso verstehbar.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Zoey! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jepp: die mathematische Gleichung!

Ehrlich, ich wurde sprachlos, als ich das hier las: Das ist exakt mein Gedanke! - Und nicht nur meiner. Alle Entdeckungen unserer Welt basieren vorerst auf angenommener Wahrscheinlichkeit X.
Die Wahrscheinlichkeit X unterscheidet sofort den menschlichen Intellekt von dem der Tierwelt.
Zitat :
Die geistige Welt ist ebenso wirklich wie die materielle Welt - und von dieser nur durch den dünnen Schleier unserer Wahrnehmung getrennt. Und dieser Schleier kann dicht gewebt sein, oder sehr fein, fast durchsichtig.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jepp: Und was mach ich, wenn mein Schleier zu dicht und dein Schleier zu dünn ist?

Ich glaube dir einfach nichts, oder meine sogar, du wärest verrückt und mache gern den Gebrauch von der oben genannten primitiven Denkweise:
D. h. Ich setze nicht mal die mathematische Gleichung (X) ein, für etwas, was ich nicht erkennen kann, wovon aber viele andere sprechen und schreiben.
Also verzichte ich dabei sogar auf die rechnerische Logik und damit auf meinen Verstand. Komplett. Der dichte Schleier behindert dann meinen Verstand bei der Funktion seiner Erweiterbarkeit. Diese Erweiterbarkeit macht mir furchtbare Angst, genauso „verrückt“ wie du zu werden: Denn ich empfinde ja nichts und habe somit im Hinterkopf, dass du etwas damit bezweckst: wohl nichts Gutes:
I-welche Seelenfänger und Sekten benebeln meinen Kopf, weil ich dubiose Magier, ominöse Wahrsager und Lügner mit Hochspirituellen, Denkern, mir dir und überhaupt mit allen in diesem Thread [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] alle in einen Topf werfe.

Ich erkenne aus furchtbarer Angst nicht mal, was ich selbst dabei bin: Ich beschränke mich künstlich: Weil ich selbst meine geistig-mentale Erweiterbarkeit in diese Richtung nicht zulasse.

Und ich erkenne nicht mal, was gefährlich oder ungefährlich dabei ist, wer mich beeinflussen will oder nur seine Wahrheit mit mir teilt. Wie soll ich es denn erkennen, wenn ich keinerlei Erfahrungen habe, wenn mir alle Sinne fehlen, selbst zu erkennen, wie ein Leben, eine Energie ständig in mich eingehaucht wird? -

Genauso lässt sich nicht jeder PC oder Handy sich auf mehr Speicher/Leistung aufstocken, weil einige Details für dieses Modell nicht vorgesehen wurden. Es sei denn, diese konkreten Details können ausgetauscht werden: Es geschieht irgendwas und es macht bei mir „Klick“ und ich habe einen superstarken Willen, diesen Schleier wenigstens ein Stück aufzuheben, wenn ich mich daran erinnere…

Für den Menschen ist eigentlich völlig logisch, die angenommene Zahl X für Gott einzusetzen, weil er weiß, dass es mehr gibt, als er sieht: und Gott natürlicherweise nicht mit bloßem Auge erfassen kann/ wie kann man schon ALL(!) One/ALLES(!) erfassen? -


2. ein Gleichnis von dem Apfel:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] // From Above:

- ... Ein Apfel kann seinen ganzen Apfelbaum bis unter die Wurzeln und über die Spitze auch nicht erfassen. Und es weiß lange nicht jeder Apfel, dass er durch Hilfe seines Zweiges/seines Helfers, an dem er unmittelbar hängt, seinen Saft bekommt.

Jeder Apfel ist die Frucht des ganzen Organismus: Apfelbaum.
Kein Apfel kann getrennt vom Apfelbaum einfach in der Luft geboren werden und in der Luft, abgeschnitten von jeglicher Energie leben: Oder kannst du dir das vorstellen? -

Wo soll dann der Apfel Saft zum Wachsen und Gedeihen herkriegen, wenn er an keine Energie angeschlossen ist? Wer haucht in den Apfelkörper das Leben ein, bis der Körper gestorben ist? -

Wir werden wie Äpfel in die lebende Essenz überall herum wie die Früchte eines Baumes hineingeboren: Wir waren vorher dieser Baum und wir sind nachher dieser Baum. Während wir seine Früchte sind, sind wir auch immer noch dieser Baum. Wir sind das, was er von uns träumt und mit uns zusammen kreiert: Wir werden aus ihm herausgeboren, er schickt uns, seine Welt zu erkennen: als seine Frucht. Und als Frucht bleiben wir auch immer in ihm drin.

Aber was passiert mit dem Apfel, wenn er sich vom Baum, seinem Gott, selbstständig abkapseln will und nicht mehr für die Energie seines Organismus empfänglich ist? - Richtig: Er fault; und riecht dabei bestialisch und ist genauso bestialisch ansteckend.

Dieser ganze Organismus-Baum ist für alle Äpfel – ganz klar: Gott. Dieser Organismus ist überall um sie herum mit seinen Wurzeln und Zweigen: über ihnen mit seinen Ästen, seiner Spitze und -
in ihnen drin: In jedem einzelnen Apfel verbirgt sich der große Apfelbaum – Gott:

mit seinen Kernen - drin. In jedem Apfel ist von vornherein das Abbild des Apfelbaumes angelegt: Der Kern, das Wesentliche: Genauso wie in jedem Menschen das Abbild Gottes angelegt ist.
Wenn nur ein Kern (das Wesentliche, das Erweiterbare) vom Apfel gesät wird und aufgeht, erkennen wir nach einer Zeit im aufgegangenen Apfel plötzlich einen zum Himmel wachsenden Apfelbaum:

Und das ist es: Unser Apfel ist das Abbild seines Mutterorganismus! Jeder Apfel trägt in sich von vornherein - Gott den KERN - .

Der aufgegangene Same ist nichts Anderes als Gott – WENN er sich entwickelt, wenn er so sein will, wie sein Mutterorganismus, wenn er als Apfel seinen KERN selbst als göttliches Abbild erkennt:

„Ich möchte im Herzen sein wie Gott…“
Michael Jackson, Innocence Statement 1993
3:38 -3:43

_______________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Fortsetzung folgt


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   

Nach oben Nach unten
 
Be God's Glow - der Thread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 19  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The DUNGEON Thread (deep/minimal dubstep)
» Der SmallTalk Thread
» +/- thread
» Deutschrap Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MJ AIR - A SPIRITUAL JOURNEY :: BE GOD'S GLOW-
Gehe zu: