Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Be God's Glow - der Thread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 19:13

Ihr Lieben,

Wer uns bis hierhin gefolgt ist, hat gemeinsam mit uns vielleicht eine weite Reise hinter sich. Andere wiederum sind ganz neu dazu gekommen.
Euch alle heiße ich herzlich willkommen in diesem Thred und in der MJ Air - die Airline, die über den Horizont fliegt. Wir hätten anfangs nie gedacht, dass uns diese Reise einmal ein eigenes Forum beschert, doch mit diesem Forum haben wir die Möglichkeiten und die Freiheit, diese Reise fortzusetzen und werden zu vielen neuen Erkenntnissen gelangen.
Wir hoffen, ihr habt Spaß mit uns.

Wie alles begann...

Begonnen hat dies alles am 25. Juni 2009, der Tag der uns allen auf ewig im Gedächtnis bleiben wird.
Was angefangen hat mit einem Tribute Beitrag in einem MJ Fan Forum, entwickelte sich rasch zu etwas viel größerem - so groß, dass ich selbst heute noch manchmal staune.
Nach Michael Jacksons Tod begannen viele Leute sich mit dem Thema Spiritualität, Gott, Tod und Sterben und dem Sinn des Lebens auseinander zu setzen. Manche sogar zum ersten Mal in ihrem Leben. Andere wurden mit seinem Tod über Nacht Fan und viele begriffen kaum, was mit ihnen geschieht, was sie so in seinen Bann zog.
Das waren die Fragen, die auf meinen ersten Tribute Beitrag folgten. Zahlreiche User schrieben mir und so begann ich, einen Thread zu führen in dem wir uns gemeinsam auf die Suche nach Antworten auf all diese Fragen machten.

Zur selben Zeit begann in eben jenem Fan Forum ein User namens Remember eine ganz ähnliche Reise:
Remember fing an, die Linien in Michael Jacksons Hand chirologisch zu untersuchen und kam dabei zu ganz erstaunlichen Ergebnissen.
Derart unglaublich waren diese Ergebnisse, dass man sie ohne ein tiefergehendes Verständnis von Spiritualität nicht begreifen konnte.
So begannen wir diese Reise. Wir riefen den Thread Be God's Glow ins Leben, um die Vorbereitung zu schaffen, das wahre Wesen und nicht zuletzt die Botschaft seiner Kunst in einem spirituellen Zusammenhang zu sehen.
Und wer hätte ahnen können, dass das so ausufert?

So fing ich an in diesem Thread die Themen Spiritualität, spirituelles Leben, Gott und sogar die Quantenphysik zu veranschaulichen.

Wir näherten uns dem Thema von philosophischer und von wissenschaftlicher Seite an, nur die allzu esoterisch-abgehobene Seite haben wir ein wenig außen vor gelassen - die Bodenhaftung ist uns wichtig.

Währenddessen präsentierte Remember nach und nach die Ergebnisse der Handanalyse.
Und gleichzeitig begann ich den Thread I hear your Voice now, der sich mit der Analyse von Michaels Songtexten und Videos befasst.
Ich habe mich bei der Erstellung meiner Beiträge im Gods Glow Thread fast ausschließlich auf meine eigenen spirituellen Erfahrungen verlassen.
Das bedeutete für mich anfangs Überwindung, denn dieses Thema hat von Natur aus etwas sehr persönliches, fast schon intimes.
Ich teile meine Wahrheit mit euch - nur die meine. Eure Wahrheit könnt ihr nur in eurem Inneren finden.
Beim Lesen meiner alten Beiträge musste ich oft schmunzeln, denn sie zeigen, dass auch bei mir eine Entwicklung stattgefunden hat, die ich nicht voraus gesehen habe. Ich habe auf dieser Reise sehr viel gelernt und sehr umfassende Erfahrungen gemacht. Ihr alle seid herzlich eingeladen, diese mit mir zu teilen.

Die folgenden Beiträge sind reloaded, wer die dazu gehörigen Diskussionen, Fragen und Antworten lesen möchte, kann dies im Forever Forum nach wie vor finden.
Anschließend werden wir sozusagen "live" weiterschreiben. Wir haben noch so vieles zu sagen und wir freuen uns, dass ihr alle hier mit dabei seid.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen, Schreiben, Fragen, Antworten und Nachdenken.
Liebe Grüße, Zoey


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:40

Reload:

Der erste Post, Juni 2009:

"1. Es lebe der König
Ich schreibe diese Zeilen mit Tränen in den Augen.

Es sind jetzt drei Monate vergangen, seit Michael gestorben ist.
In diesen drei Monaten hat die Welt ihren König wieder auferstehen lassen. In diesen drei Monaten voller Trauer und Tributes hat die Welt Michael wieder schätzen gelernt.
In diesen drei Monaten hat die Welt begriffen, was Michael Jackson bedeutet hat.
Madonna hat eine bewegende Rede gehalten und Standing Ovations bekommen.
Alle möglichen Stars haben auf ihre Weise dem King of Pop gehuldigt.
Kinder, die dachten, 50 Cent sei der Nabel der Musikwelt, entdecken Michael Jackson.
Menschen auf der ganzen Welt erkennen sich selbst nicht wieder weil sie
über Nacht Michael Jackson Fans geworden sind und nicht wissen, wie sie
mit der grenzenlosen Trauer umgehen sollen.

Wir alle kennen wohl das Gefühl der Scham, das uns befällt wenn wir daran denken, dass wir ihn manchmal nicht stark genug verteidigt haben, wenn ihn jemand schlecht gemacht hat. Wir alle kennen diese Art von Schuldgefühl das uns befällt, wenn wir darüber nachdenken, was wir hätten noch mehr tun können. Fans die ihn persönlich kannten, leiden, weil sie sich fragen, ob sie ihn hätten retten können.

Was uns alle vereint, ist das Gefühl eines grenzenlosen Verlustes.
Viele sprechen von einem immensen Verlust für die Musikwelt. Sie sagen, einen wie ihn wird es kein zweites Mal geben.

Doch die Welt hat nicht nur ihren größten Künstler verloren.

Die Welt hat einen der größten, mitfühlendsten und liebevollsten Menschen verloren.
Was dies wirklich bedeutet wird erst klar, wenn man sich mal in unserer Welt umsieht.
Wir führen Kriege in beinahe jedem Teil der Erde.
Wir töten unschuldige Menschen aus Profit- oder Machtgier.
Wir beuten unseren Planeten rücksichtslos aus, nur um noch mehr Geld zu scheffeln.
Wir quälen und töten unsere wertvollsten Mitgeschöpfe in Versuchslabors, Legebatterien und Pelzfarmen.
Wir zerstören unsere Ressourcen und sägen an dem Ast auf dem wir sitzen.
Wir quälen und piesacken unsere Mitmenschen aus Gründen unserer eigenen Unsicherheit und um uns stark zu fühlen.
Wir treten unschuldige Menschen tot, weil sie sich uns entgegenstellen, um uns von unserer Gewalttätigkeit abzuhalten.
Wir schlagen unsere Kinder und schreien unsere Eltern an.
Wir verletzen die Menschen, die wir am meisten lieben, weil wir uns ungerecht behandelt fühlen.
Wir schweigen uns an, anstatt miteinander zu reden.
Wir lästern über andere, nur weil sie anders sind. Wir machen uns lustig
über ihre Makel und schütteln den Kopf über ihre Unzulänglichkeiten,
und sind doch blind für unsere eigenen Schwächen.
Wir legen uns nachts in unsere Betten und wissen nicht, warum wir weinen.
Ist es nicht offensichtlich?

Michael Jackson war einer der wenigen Menschen, die wahrhaftig waren.
Alles was er tat, tat er mit Liebe. Er war reine Sanftmut.
Michael Jackson war einer dieser seltenen Menschen, die wahrhaft reinen Herzens waren.
Michael Jackson hat verstanden, dass Hass und Gewalt die Welt in den Abgrund treiben.
Er stand für die reinste, unschuldigste Liebe.
in jedem Gedicht, in jedem Song, in jedem Interview hat er seine Botschaft verbreitet: Liebet einander.
Kommt euch das bekannt vor?
Die Welt hat ihn gekreuzigt. Wieder einmal.
Und wieder einmal wird uns erst nach seinem Tod bewusst, was wir verloren haben.

Michael hatte ein außergewöhnliches Leben. Sein Leben war einzigartig, monumental, superlativ.
Er hat die höchsten Höhen erklommen und die tiefsten Täler durchwandert.
Und er hat gelitten. "es tut weh, ich zu sein" sagte er in einem Interview.
Und ist es nicht tragisch, dass sein Tod für ihn vielleicht eine Erlösung war?
Ist es nicht tragisch, dass er erst im Tode seinen Frieden und seine Freiheit fand?

Die Welt feiert den King. Doch werden wir seine Botschaft jetzt
verstehen? Werden wir nun anfangen, die Welt zu verändern? Uns zu verändern? Hat es erst seinen Tod gebraucht, um dass wir diese Botschaft umsetzen? Oder werden wir weitermachen mit unserem alten Trott aus Gewalt, Gier und Gleichgültigkeit?
Wir haben jetzt die Chance etwas zu verändern, jeder für sich. Werden wir sie wahrnehmen? Werden wir es tun?"
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:43

Ihr Lieben,

Darf ich euch eine kleine Geschichte erzählen?

ich glaube daran, dass nichts im Leben ohne Grund geschieht und auch (vielleicht erscheint das vielen seltsam) dass nichts im Leben ohne unser Einverständnis geschieht - auf einer höheren Ebene.
Um das zu verstehen, ist es notwendig, an die Existenz der Seele zu glauben und auch an Gott zu glauben. Natürlich steht es jedem frei zu glauben, was man will.

Ich denke, dass Gott einem jeden von usn, den freien Willen geschenkt hat, in den niemals eingegriffen wird. Ich bin der Meinung, dass auf einer höheren Ebene, ein jedes Opfer seinem Schicksal zustimmt. Kommt euch das schockierend vor? War nicht meine Absicht.
Aber es könnte doch sein, dass eine jede Seele den Wunsch hat, zu lernen, sich zu entwickeln oder auch, anderen einen Lernprozess zu ermöglichen.
Nehmen wir an, eine Seele möchte unbedingt lernen, zu vergeben.
Sie will das mit jeder Faser ihres Seins lernen, sie möchte die ultimative ERfahrung des Vergebens machen. Wie stellt sie das an?

Eine kleine Seele hat den Wunsch, zu lernen, was Vergebung bedeutet.
Ihr Wunsch ist so übermächtig und ihre Verzweiflung groß, da sie nicht weiß, wie sie das lernen kann.
Da kommt eine andere Seele, eine Seele von so großer Herzensgüte, dass sie unserer kleinen Seele anbietet, ihr zu helfen und ihr diesen Lernprozess zu ermöglichen.
Sie sagt: Ich werde mich dir zur Verfügung stellen, damit du lernst, zu vergeben.
Vielleicht findet dieser kleine Dialog nachts statt, wenn der Körper der kleinen Seele schläft und ihr Geist frei ist, herumzuwandern.
Unsere kleine Seele ist begeistert und dankbar, dass sie nun endlich Gelegenheit bekommt, zu lernen, was Vergebung heißt.
Viele Tage oder Wochen oder Jahre später, tut die hilfreiche Seele unserer kleinen Seele etwas furchtbares an.
Der Körper der kleinen Seele weint viel und das Leid ist groß. Doch irgendwann, nach einiger Zeit wird der Schmerz geringer. Ganz wenig nur und die Wunde brennt noch sehr in ihrem kleinen Herzen. Doch je mehr Zeit vergeht, desto mehr lernt die kleine Seele, mit dem Schmerz zu leben. Und je mehr sie lernt, desto mehr entwickelt sie sich auch.
Und eines Tages wacht die kleine Seele auf und spürt einen unerklärlichen Frieden.
Und sie kann der anderen Seele ihre Tat vergeben.
Sie hat ihren Lernprozess gemacht. Unsere kleine Seele ist stolz und dankbar für die Erfahrung und die Narbe ihres Schmerzes ist Ausdruck ihrer Entwicklung. Fortan trägt sie ihre Narben stolz und zum Gedenken daran, was sie alles bereits gelernt hat.
Sie ist froh, nun zu wissen, was Vergebung bedeutet.

Und später, viel später dann treffen sich die beiden Seelen auf einer höheren Ebene, um sich auszutauschen. Und unsere kleine Seele wird sagen: Ich habe viel durch dich gelernt. Danke, dass du mir geholfen hast, Vergebung zu lernen!

Ich glaube, dass Michael sich für sein Leben vieles vorgenommen hat. Und wisst ihr was? Ich kenne niemanden, der Vergebung so sehr verstanden hat, wie Michael.
Er ist eine große Seele.


Zuletzt von Zoey am Mi 31 Okt 2012 - 22:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:45

Ihr Lieben!

Beim Lesen im Handlesethread und bei den Analysen von Remember sind mir einige Gedanken gekommen.
Könnt ihr euch vorstellen, dass es Dinge im Universum gibt, die jenseits unseres Verstandesdenkens liegen?
Ich möchte vorweg sagen, dass ich mit diesem Text hier viel von mir preisgebe und mich in gewissem Grad auch verletzlich mache. Ich habe lange mit mir gerungen, meine Gedanken hier aufzuschreiben aber ich habe das Gefühl, dass es heraus muss. Eine Botschaft will artikuliert werden.

Also: Ich glaube nicht, dass Michael nur der größte Entertainer des Jahrhunderts war. Darin werden mir sicher viele von euch zustimmen. Er war mehr. Wieviel mehr, können wir nicht wissen. Ich wehre mich
dagegen, Michael auf ein Podest zu heben oder ihn zu glorifizieren oder gar heilig zu sprechen. Ich wehre mich gegen einen Kult um seine Person, die den Menschen Michael Jackson unter diesem Fankult begräbt. Michael war ein Mensch wie jeder andere auch, das möchte ich hier betonen. Mit Schwächen und Fehlern und Tugenden und mit Karma, wie wir alle es zu tragen haben.

Nur mit dem einen Unterschied, dass er ein unwahrscheinlich hoch entwickeltes Wesen war, was sein Bewusstsein angeht. Wir hatten 50 Jahre einen Mann unter uns, der sich für dieses
Leben eine unwahrscheinlich große Aufgabe ausgesucht hat. Er hatte ein Potential, das so gewaltig war, dass man es mit dem normalen Verstand nicht fassen konnte. Alles an ihm war gewaltig: Sein Genie, sein Talent, sein Erfolg, sein Ruhm, seine Liebe und sein Leid.

Das alles war für jeden sichtbar. Aber das wovon ich rede, das sahen die meisten nicht. Das sehen die meisten jetzt noch nicht. Aber es ist da.
Ein unheimlich hoch entwickeltes Bewusstsein.
Er kam mit einer bestimmten Mission hier auf die Erde. So wie jeder von uns.
Und ja, wir reden hier jeden Tag von seiner Botschaft, von "heal the world" von L.O.V.E. und viele von uns versuchen jeden Tag seine Botschaft umzusetzen. Mehr Liebe zu geben, mehr Mitgefühl zu haben.
Doch was wenn dies nicht alles war? Was wenn er hier auf Erden war (ein Individuum unter Milliarden, aber eines mit einem unglaublich hochentwickelten Bewusstsein), um durch seine hochschwingende Energie diesen Planeten auf eine höhere Stufe zu heben? Was, wenn es nicht nur um gelebte Nächstenliebe ging sondern um einen gigantischen Quatensprung? Was, wenn er durch seine Kunst Millionen Menschen im Herzen berührt hat - um sie auf eine höhere Stufe zu bringen?

Ihr, die ihr bis hierher durchgehalten habt, habt sicherlich schon von dem vielzitierten "neuen Zeitalter" gehört, von dem nun statt findenen Äonenwechsel, von der "neuen Energie" 2012 blabla... Vieles, was man so hört ist sicher Unfug. Doch im Wesentlichen, denke ich, ist es wahr, dass auf dieser Welt ein Umbruch stattfindet. Ein Bewusstseinsprung. Ein Anheben der Energie. Rein astrologisch gesehen stehen wir ja tatsächlich an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter, einem neuen Äon.
Ja, das ist Tatsache. Das Zeitalter der Fische geht zu Ende, das Zeitalter des Wassermanns dämmert herauf.

Es ist so, dass jedes Zeitalter unter einem bestimmten Einfluss steht, und zwar unter dem des jeweiligen Sternzeichens und seines Gegenparts (dem Sternzeichen, das dem jeweiligen genau gegenüber liegt z.B. Jungfrau - Fische).
Und lasst uns nun die letzten Zeitalter mal genauer betrachten: Das letzte Zeitalter, das nun zuende geht, stand unter dem Zeichen der Fische und der Jungfrau. Und welches Ereignis läutete dieses Zeitalter ein? Die Geburt Jesus Christi - dessen Symbol der Fisch (Ichtos) war, der von einer jungfräulichen Mutter geboren wurde (der Legende nach, ich sage nicht, dass das wahr ist. Aber ein Mythos hat mit Sicherheit ähnlich viel zu sagen, wie ein reales Ereignis). Wir haben hier also
Fisch und Jungfrau als Attribute für ein neues Zeitalter.
Was war von Christi Geburt los? Meiner Logik nach müsste also das davor liegende Zeitalter das des Widders und der Waage gewesen sein. Aus dieser Zeit sind von antiken Tempeln Überreste von Widderköpfen erhalten, Alexander der Große trug ein Widdergehörn, und in der antiken Welt kam die Idee der Demoklratie und Rechtssprechung (Waage) auf. Ein Äon zuvor, im Stier-Zeitalter, verehrten die Ägypter Apis, den Stiergott, die Junden tanzten um das goldene Kalb und Mithras, der römische Gott, tötete den Stier.
Das kommende Zeitalter steht unter dem Einfluss des Wassermannes und des Löwen. Das kommende Zeitalter soll ein Zeitalter des Wandels und des veränderten Bewusstseins sein. Es wird gesagt, dass die Erde im Aufstieg begriffen ist, und dass es Ereignisse geben wird, die diesen Aufstieg voranbringen. So wie die Geburt Christi das Fische Zeitalter auf den Weg gebracht hat, soll es Ereignisse geben, die die Energie des Wassermannzeitalters einläuten. Also das Bewusstsein anheben, die Energie der Erde erhöhen.
Zuvor müssen die alten Strukturen fallen. Vor dem Neubeginn steht die Zerstörung der alten Ordnung. Man sagt, dass die Naturkatastrophen, die Sturmfluten, die Erdbeben Teil dieses Prozessen sind. Und nach Ablauf dieses Zerstörungsprozesses erhebt sich die Erde in neuem Glanz. An was erinnert euch das?

Ich sage nicht, dass Michael Jackson wie Jesus ist. Ich sage nicht, dass er ein Gott o.ä. ist. Aber eines weiß ich ziemlich sicher. Sein Tod hat, ebenso wie sein Leben, eine neue Energie auf diesen Planeten gebracht. Als er starb konnten viele von uns die Energie wie eine Welle um den Erdball fluten spüren. Ich denke er war eine extrem hochentwickelte Seele mit einer ungeheuren Mission. Und ich glaube, er wusste sehr sehr viel über diese Dinge.

Danke fürs Lesen.


Zuletzt von Zoey am Mi 31 Okt 2012 - 22:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:47

Wir leben in einem Universum mit ganz klaren und logischen Gesetzmäßigkeiten. Wir können all das Zeug berechnen... Schwerkraft, das Erdmagnetfeld, die Bahn der Planeten um die Sonne, ich vermute mal man kann sogar berechnen, wie schwarz ein schwarzes Loch ist...

Es gibt uns Sicherheit, dass wir unsere Umgebung begreifen (jedenfalls zum Teil), dass wir verstehen, dass Sterne keine kleinen Löcher im Himmelszelt sind und dass ein Gewitter kein Wutanfall Gottes ist,
sondern elektrische Entladung. Ist auch schön zu wissen, wie unser Hirn funktioniert und der Rest unseres Körpers. Außerdem finde ich es beruhigend zu wissen, dass wir nicht von der Erde fallen können, wenn wir zu weit raussegeln und dass uns der Mond nicht auf den Kopf fallen kann.
All diese Dinge haben wir herausgefunden... Gott sei Dank!
Aber was ist mit all dem Zeug, das wir noch nicht verstehen? Mit all dem irren Kram, den wir zwar sehen aber nicht verstehen!! Puh - was machen wir damit?

Wenn wir unsere tote Großmutter plötzlich in der Küche sehen, obwohl wir wissen, dass die Omi seit zwei Wochen friedlich in ihrem Sarg vor sich hin modert.... Du liebe Zeit!
Oder was ist mit dem Kerl, der zukünftige Ereignisse haargenau vorhersagen kann?
Oder dieses komische Gefühl, das wir manchmal haben, so als ob wir genau diese Situation schon einmal erlebt haben...

Wie geht es da unseren Wissenschaftlern, die die Quantenphysik erforschen - ein total abartiges Thema übrigens! Da stößt man zum absoluten Kern der Materie vor, zu Teilchen gegen die ein Atom
überdimensional groß wirkt... Und diese verfluchten winzigen Elektronen verhalten sich so absolut unberechenbar...
Immerhin waren wir es gewöhnt, dass ein Ding entweder Welle oder Teilchen ist. Und die Dinger sind plötzlich beides!! Und es gab uns auch immer ein beruhigendes Gefühl, dass kein Ding zur gleichen Zeit an zwei verschiedenen Orten sein kann... Und dieses Elektron ist plötzlich an zehn verschiedenen Orten gleichzeitig!! Das ist schon irgendwie beunruhigend... Aber damit kämen wir noch klar... Nur dass diese an sich unbelebten Elektronen irgendwie ein eigenes Bewusstsein zu haben scheinen und dass die auch noch auf unser Bewusstsein reagieren, zum Beispiel indem sie genau da auftauchen, wo wir sie uns vorstellen... das lässt uns schon etwas panisch werden!!!

Tja und da kommt die Physik schon etwas an ihre Grenzen... Die Bioglogie übrigens auch! Und die Chemie erst...

Da haben es die Pfarrer und Imame und Gurus irgendwie leichter - die erklären all das Irrsinnige mit Gott und dem Teufel und den Engelchen im Himmel und beten fünfmal am Tag und die Welt ist in Ordnung! Aber ich wette die wundern sich auch manchmal ganz schön....

Ich meine, wir können uns ja immer gut beruhigen, indem wir sagen - was ich nicht erklären kann hab ich mir nur eingebildet oder der Hellsichtige Typ ist ein Scharlatan und ein Betrüger und die tote Oma am Herd, das war die Trauer... genau, meine Sinne haben mir einen Streich gespielt. Pure Einbildung sozusagen! Hm... aber was machen wir mit den verfluchten Elektronen? Naja, den Wissenschaftlern wird schon noch ne Erklärung einfallen! Die Relativitätstheorie ist ja auch irgendwie übersinnlich aber wir haben alles in Formeln gepackt und jetzt kommen wir damit klar!


Aber irgendwie haben wir da vielleicht so ein leises kleines Gefühl, das uns sagt... vielleicht gibts da zwischen Himmel und Erde ja doch noch so einiges... Vielleicht ist der Quatsch mit Gott und dieser komischen spirituellen Energie ja doch nicht soooo weit hergeholt... Wer weiß?

Natürlich macht alles einen Sinn, wenn man die zwei gegensätzlichen Weltanschauungen zusammenbringt! Die spirituelle und die materielle...

Das, was das Universum zusammenhängt, das was die Grundlage allen Seins ist, das was GOTT ist, das was Materie ist - alles beruht auf einem einzigen simplen Satz:

Alles ist Eins.

Alles ist Eins und Eins ist alles. Was bedeutet das? Das bedeutet, das alles aus demselben Stoff gemacht ist. Alles was ist, alles was existiert ist aus demselbem Stoff - reine Energie. Es bedeutet, dass wir alle Eins sind. Es gibt keine Trennung zwischen uns. Ich bin aus demselben Zeug, aus dem mein Tisch ist und mein Hamster und mein Käsebrot. Es bedeutet, dass die Materie als solches nicht fest und solide ist. Alles ist Energie. Energie ist ständig in Bewegung...
Energie ist nichts Greifbares... Mein Tisch und mein Körper wirken nur deshalb so schön fest und solide, weil sich hier die Energie ziemlich verdichtet hat. Aber es ist nicht fest. Es ist in Bewegung... Weil es
Energie ist. Und nichts anderes...
Der komische indische Yogi, der nichts isst und trinkt überlebt nur deshalb, weil er seinen Geist begreifen ließ, dass sein Körper aus reiner Energie besteht und dass alles um ihn herum auch nichts anderes ist, als reine Energie. Energie braucht nichts anderes als Energie um zu überleben... Und so zapft er einfach "Alles was ist" an, um sich Energie zuzuführen.... Klar, er könnte auch essen... Aber er entscheid sich für eine weniger materielle Art der Energieversorgung... Ist das
übersinnlich? Nein. Das ist Physik.

Alles ist Eins und alles ist Energie! Das bedeutet ........... So etwas wie den Tod gibt es nicht.

Energie kann nicht nicht existieren! Energie kann nicht sterben. Energie ist einfach. Wenn wir Energie sind, dann können wir nicht sterben. Das ist unmöglich.
Nichts und Niemand stirbt jemals!
Es geht einfach nicht. Es gibt keine Ex-Energie... Es gibt keine tote Energie. Es gibt nur Energie... Und die war und ist für alle Zeiten.
Unsere Körper ändern nur die Form. Belebte Materie "stirbt" in dem Sinne, indem sie einfach die Form ändert. Unsere Atmung und unser Herzschlag mögen verstummen und unsere Körper letztlich damit der
Verwesung zuführen... Aber auch ein verwester Körper ist nicht einfach "weg"... Er hat die Form geändert. Und wo ist dann der Rest von uns?
Unser Bewusstsein? Wo geht das hin???

Unser Bewusstsein verschwindet nicht einfach mit dem Tod des physischen Leibes. Weil es .... Reine Energie ist! Und die bleibt bestehen. Mein Bewusstsein und Dein Bewusstsein - das sind nicht zwei verschiedene Dinge! Das ist alles dasselbe!
Und So etwas wie den Tod gibt es nicht.

Alles ist eins und Eins ist alles...

Neale Donald Walsh, ein begnadeter Bote, hat ein geniales Beispiel erdacht, um uns diesen Sachverhalt näher zu bringen:

Stellt euch diese Lavalampen vor, die man in den 60ern hatte... Da schwimmt so ein Wachsklumpen in einer Flüssigkeit. Man schaltet die Lampe ein und der Wachsklumpen wird warm und beginnt da
rumzuschwimmen... Er teilt sich, bildet Klumpen, die Klumpen fügen sich wieder zusammen, bilden neue Klumpen.... Jeder einzelne dieser Wachsklumpen kann für sich betrachtet werden. Es sieht aus, als wären da viele einzelne Bobbels unterwegs... Aber es ist alles dasselbe Zeug!

Das, meine Lieben, ist Gott! Gott ist der große Wachsklumpen! Gott ist all die vielen kleinen Wachsklumpen. Gott ist alles was ist.!!!
Du und ich und der Hamster und der Tisch - das ist alles Gott! Gott ist die Energie, die alles zusammenhält. Gott ist das Große Ganze und das Einzelne.
Gott ist die reine Energie, die wir alle sind. Ich bin Gott.
Du bist Gott. Wir sind Gott...

Jesus hat gesagt: Ich und der Vater sind Eins.

Er hatte Recht! Es war nicht symbolisch gemeint! Jesus war kein Idiot,
er wusste absolut was er da sagt: Ich und der Vater sind Eins.

Warum? Weil ALLES EINS IST.

L.O.V.E.
Zoey
__________________________________________________________________


Zuletzt von Zoey am Mi 31 Okt 2012 - 22:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:47

Heaven is Here (Dancing the dream)

You and I were never separate
It’s just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

There is only one Wholeness
Only one Mind
We are like ripples in the vast Ocean of Consciousness

Come, let us dance the Dance of Creation
Let us celebrate the Joy of Life

The birds, the bees, the infinite galaxies
Rivers, Mountains,Clouds and Valleys
Are all a pulsating pattern
Living, breathing
Alive with cosmic energy

Full of Life, of Joy
This Universe of Mine
Don’t be afraid

To know who you are
You are much more
Than you ever imagined

You are the Sun
You are the Moon
You are the wildflower in bloom
You are the Life-throb
That pulsates, dances
From a speck of dust
To the most distant star

And you and I were never separate
It’s just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

Let us celebrate the Joy of Life
Let us dance
The Dance of Creation

Curving back within ourselves
We create
Again and again
Endless cycles come and go
We rejoice
In the infinitude of Time

There never was a time when I was not
Or you were not
There never will be a time
When we will cease to be

Infinite … Unbounded
In the Ocean of Consciousness
We are like ripples in the Sea of Bliss

You and I were never separate
It’s just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

Heaven is Here
Right now is the moment of Eternity
Don’t fool yourself
Reclaim your Bliss

Once you were lost
But now you’re home
In a nonlocal Universe
There is nowhere to go
From Here to Here
Is the Unbounded
Ocean of Consciousness
We are like ripples
In the Sea of Bliss

Come, let us dance the Dance of Creation
Let us celebrate the Joy of Life

And you and I were never separate
It's just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

Heaven is Here
Right now, this moment of Eternity
Don't fool yourself
Reclaim your Bliss


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:48

L.O.V.E.

Liebe ist das Gefühl, das einen überkommt, wenn man in die Augen eines
kleinen Kindes blickt. Oder in die Augen eines Tieres, wenn man ganz
tief hineinsieht.
Liebe ist das Gefühl was unser Herz zum Stolpern bringt wenn wir an den einen bestimmten Menschen in unserem Leben denken.
Liebe ist das, was uns die Hände nach unseren Mamas und Papas ausstrecken lässt, selbst wenn wir schon längst erwachsen sind.
Liebe ist, wenn wir mit völlig leerem Kopf beobachten, wie eine kleine Raupe einen Ast emporklettert
Liebe ist das Gefühl, was uns lachen lässt wenn wir uns eigentlich ärgern wollten.
Liebe ist wenn wir gemeinsam unsere Lieblingsmannschaft anfeuern
Liebe ist, wenn wir den Menschen, den wir am meisten lieben, gehen lassen.
Liebe ist das Weinen, wenn wir sehen, wie Delfine in Schleppnetzen verenden.
Liebe ist das Gefühl, dass uns zusammenbringt, wenn wir um einen geliebten Menschen trauern.

Liebe ist aber mehr als das. Liebe ist alles was es gibt. Die reine Energie...
Es gibt nichts anderes als Liebe.
Das Gegenteil von Liebe ist nicht etwa Hass! Hass ist nur verkleidete Angst. Angst ist das Gegenteil von Liebe.
Und Angst, in ihrer höchsten Form, ist ... Liebe.
Es gibt nichts anderes.

L.O.V.E. is the answer.


Zuletzt von Zoey am Mi 31 Okt 2012 - 22:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Mi 31 Okt 2012 - 21:51

Quantenphysik, Gott und "the Power of L.O.V.E."


Ihr Lieben,

Spiritualität - das ist ein weites Feld. Spirit, der Geist... das Unsichtbare, Unfassbare, das nicht Greifbare, nicht Erklärbare in unserem Leben... Was ist Spirit, Geist? Spiritualität, was bedeutet das?

Ein Begriff der Assoziationen weckt von Mystikern, geheimnissvollen Lehren und irgendwelchen Spinnern, die Bäume umarmen. Jedenfalls nichts Handfestes.
Physik dagegen ist das, was berechenbar ist, was greifbar ist, was erklärbar ist und was sich in der Schule immer so verflucht langweilig anhörte.

Es scheint, als hätten wir die Wahl:
Entweder an das materielle Weltbild zu glauben, an das was sich anfassen, messen und berechnen lässt und der Rest ist Zufall.
Oder man hält sich an das spirituelle Weltbild, akzeptiert das Geheimnisvolle, das Unfassbare, das Mystische und überlässt die Erklärungen den Religionsführern oder seinem persönlichen Guru (der Typ
der die Bäume umarmt...).
Seit Äonen schon scheiden sich daran die Geister. Was ist nun wahr? Wie funktioniert eigentlich die Welt?
Gibt es Gott? Und wenn ja, wer beweist mir das, verdammt?
Und wenn es Gott gibt, kann man ihn berechnen? (Schließlich wurde uns beigebracht nur das zu glauben, was sich anfassen oder berechnen lässt).


Jetzt, hier und heute stehen wir, steht die Welt an einem Wendepunkt, wie er fundamentaler nicht sein könnte. Und das in mehrerlei Hinsicht.
Ein Aspekt dieses globalen Umbruchs ist die Synthese aus Wissenschaft und Religion.
Zwei scheinbar unvereinbare Gegensätze können plötzlich auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden.
Wie ist das möglich?

Die Antwort lautet: Quantenphysik.

Zum ersten Mal seit Menschengedenken hat die Wissenschaft den Beweis erbracht, für das was Gläubige und Esoteriker schon immer wussten: Alles ist Eins. Eins ist Alles.

_____________________________________________________________________________________

Das Geheimnis allen Seins - Ist Gott ein Teilchen?


Die Quantenphysik ist die grundlegenste Wissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den Vorgängen im atomaren und subatomaren Bereich, die Quantenphysik ist daher die Basis aller Forschungen über unsere materielle Welt. Erst durch die seltsamen Gesetze der Quantenphysik wurden die Gesetzmäßigkeiten und das Verhalten der Materie verständlich und bis zu einem gewissen Grad kalkulierbar.

Doch um die bizarren Gesetze der Quantenphysik zu verstehen, ist ein Bewusstseinssprung nötig. Um zu begreifen, was sich im subatomaren Bereich der Materie abspielt, ist es nötig, die dreidimensionalen
Begrenzungen unseres Verstandes zu durchbrechen. Niels Bohr, einer der Pioniere der Quantenphysik sagte einmal: "Wer von der Quantenphysik nicht vollkommen schockiert ist, hat sie nicht verstanden."

Es haut einen um. Denn wir sind es nicht gewohnt, in anderen Dimensionen zu denken. Unser Bewusstsein wurde in enge Grenzen gepresst und zu beobachten, wie sich Teilchen im subatomaren Bereich verhalten, ist in etwa so, als würde morgens eure Katze an die Tür klopfen und fragen, was
ihr gerne zum Frühstück hättet... Man denkt sich, es kann einfach nicht sein!

Aber das wirklich Erstaunliche an der Quantenphysik ist, dass sie gewissermaßen die Brücke zwischen dem materiellen und dem spirituellen Weltbild bildet. Plötzlich es es bewiesen, dass alles Sein miteinander verbunden ist. Alles ist Eins ist zu einem mathematisch bewiesenem
Gesetz geworden. Mehr oder weniger...

Seid Ihr Bereit für das Abenteuer Quantenphysik?
__________________________________________________________________

Wir leben in einer Welt, in der uns weisgemacht wird, dass unsere Körper und unser Bewusstsein und überhaupt alles was uns umgibt
1. voneinander getrennt existiert und in keinerlei Wechselwirkung zueinander steht und
2. nach materiellen Gesichtspunkten messbar oder berechenbar sein muss, um zu existieren.
Was nicht messbar oder berechenbar ist wird ins Reich der Mystik verbannt und als komischer Hokospokus verlacht.

So gehen die Biologen beispielsweise davon aus, dass die Welt auf dem klassischen Newton'schen Weltbild von Materie und Energie beruht, das besagt, dass im Wesentlichen alles wie eine Maschine funktioniert. Nach seinem mechanischen Weltbild sei alles genau bestimmbar, berechenbar und
vorhersagbar. Und was die Welt und denMakro- Kosmos angeht, die Bahn der Planeten und Sterne, die Gravitation und das Erdmagnetfeld, so lassen sich all diese Dinge tatsächlich mit den Newton'schen Gesetzen beschreiben.
Aber versucht man diese GEsetze auf den Mikrokosmos zu übertragen - gerät man ganz schnell an seine Grenzen.
Die Physiker haben dies erkannt. Mit der Entdeckung der Quantenphysik ging eine Schockwelle durch die Reihen der Physik, die sich bis heute nicht gelegt hat. Jedermann kratzt sich am Kopf und grübelt, was das nun zu bedeuten hat aber man muss es wohl oder übel akzeptieren.

Nur zu den Neurowissenschaftlern ist diese Neuigkeit (die immerhin beinahe 100 Jahre alt ist) noch nicht ganz durchgedrungen...
Sie gehen beispielsweise davon aus, dass unser Bewusstsein, unser Geist einfach in der Hirnrinde angesiedelt ist als Resultat von chemischen und biologischen Prozessen. Chemische Botenstoffe sollen für unsere Gedanken, unsere inneren Bilder, unser Bewusstsein und unsere Träume verantwortlich sein. Angeblich sind auch die Erlebnisse bei Nahtoderfahrungen nichts anderes als eine biochemische Reaktion.
Leider aber funktioniert das Universum auf subatomarer Ebene nicht ganz so ordentlich und bequem mechanisch.
Auf ihrer fundamentalsten Ebene lässt sich Materie nicht mehr in unabhängige Einheiten teilen oder auch nur beschreiben oder klassifizieren. Subatomare Partikel sind keine festen Gegenstände mehr,
die voneinander unabhängig existieren, sondern sehr unbestimmbare und undefinierbare Energiepakete, die als solche nicht mehr beschreibbar, klassifizierbar oder auch nur verstehbar sind.
Sie sind nicht Teilchen (winzigkleine Gegenstände) und auch nicht Wellen (Schwingungen, die sich im Raum-Zeit Kontinuum ausdehnen).
Da wir aber nichts anderes kennen als Teilchen und Wellen (eins von beidem muss es sein, verdammt!), stellt uns das vor ein echtes Problem.
Zum Glück wissen die subatomaren Partikelchen das (das ist gar nicht mal sooo weit hergeholt, auch wenn es wie ein Witz klingt) und verhalten sich manchmal tatsächlich wie Teilchen. Oder Wellen. Oder beides gleichzeitig. (Verflixt nochmal, das kann's auch nicht geben, entweder - oder bitteschön!!)
Ausserdem verhalten sich diese Partikel nicht wie sie eigentlich sollten. Sie sind nicht entweder hier oder dort. Sie sind irgendwie überall gleichzeitig. Und das, meine Lieben, kann nach dem Newton'schen Weltbild, dem wir immer noch nachhängen, einfach nicht sein!

Aber was das mit Sicherheit Schockierendste an der Quantenphysik ist, ist dass sich die Partikelchen offenbar gegenseitig beeinflussen.
Als die frühen Quantenpioniere entdeckten, dass die subatomaren Partikel sich unberechenbar verhalten und an mehreren Orten gleichzeitig existieren können, atmeten sie einmal tief durch und aktzeptierten diesen Umstand.
Unbelebte Materie in ihrer kleinsten Form verhält sich äußerst eigenartig.
Sie schluckten diese Pille, weil ihnen nichts anderes übrigblieb.

Aber bei dem was danach kam, hörten sie auf, sich nur verwundert am Kopf zu kratzen. Ihnen versagten die Sinne. Sie bekamen echte Angst. Sogar Einstein wurde so misstrauisch, dass er den Kram hinschmiss.

Was sie herausgefunden hatten, und was das gesamte physikalische Weltbild wieder einmal ins Wanken brachte war folgendes:

alles, wirklich alles ist auf Quantenebene miteinander in einer Art und Weise verbunden, dass sich jegiche Materie gegenseitig beeinflusst, egal wie weit sie voneinander entfernt ist.
Quanteneinheiten, etwa Elektronen beeinflussen einander in ihren Aktivitäten, und zwar unabhängig von ihrer Entfernung. Einstein nannte dies "die unheimliche Fernwirkung", heute nennt man dieses Phänomen "Nichtlokalität".
Mit dieser Entdeckung kann Materie nicht mehr als getrennte Einheiten angesehen werden. Der Aufbau der Welt ist ein komplexes Netzwerk. Alles was ist, ist untrennbar miteinander verwoben und verbunden.

Und es kommt noch besser:

Materie scheint ein Bewusstsein zu haben. Jedenfalls auf subatomarer Ebene.
Es besteht eine Wechselwirkung zwischen dem Beobachter und dem beobachteten Objekt, und das in einer Art und Weise, die nahelegt, dass die Bewegungen der beobachteten Partikel abhängig vom Beobachter sind.
Quantenteilchen können sich dorthin bewegen, wohin der Beobachter sie haben will, so als würden sie ihm den Gefallen tun, auch wenn sie nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit ganz woanders auftauchen müssten.
Die Schlussfolgerung lautet, dass das Bewusstsein des Beobachters das beobachtete Objekt beeinflusst. Nichts im Universum existiert unabhängig von unserer Wahrnehmung.
Wir erschaffen unsere Welt in jeder Minute eines jeden Tages!

Die Quantenphysik hat den Beweis geliefert.

Ein Link dazu von Maja:
http://www.myss.de/science/wuli.html
__________________________________________________________________
Weiter gehts...

Alles was existiert, besteht aus Materie. Materie, das sind die Moleküle und diese bestehen aus Atomen und diese bestehen aus Partikelchen, wie Elektronen und Protonen. Alles, auch die Luft, die uns umgibt und selbst der absolut luftleere Raum ist auf subatomarer Ebene so derart vollgepackt mit Teilchen, wie Manhatten zur Rush Hour. Und all diese Teilchen wiederum sind nicht einfach nur leblose Billardkugeln, die da eben so herumeiern. Diese Teilchen reagieren. Sie kommunizieren, wenn man so will... Sie beeinflussen sich gegenseitig.
Und sie werden durch Bewusstsein beeinflusst. Zum Beispiel durch dein Bewusstsein!
Ein Teilchen verhält sich auf eine bestimmten Art und Weise. Sobald man es beobachtet, hört es auf, sich auf diese Art und Weise zu verhalten sondern reagiert anders. In dem Moment, in dem man versucht es zu messen oder zu beobachten, reagiert es. Und es reagiert mit anderen Teilchen
zusammen...

In der Konsequenz bedeutet das, dass unsere Gedanken Schöpfungskraft haben. Wir beeinflussen die Materie mit unseren Gedanken. Wir erschaffen buchstäblich unsere eigene Wirklichkeit.

Wir könnten, wenn wir unser Bewusstsein richtig einsetzten, die Teilchen dorthin lenken, wo wir sie haben wollen. Und sie praktisch bitten, sich in einer bestimmten Art und Weise zu verhalten. Zum Beispiel, dass sie sich mit anderen Teilchen zusammenschließen um ein Stück Materie zu
formen, sagen wir in der Form eines Wasserstoffatoms. Theoretisch müsste das möglich sein.
Praktisch bin ich überzeugt, dass wir das die ganze Zeit bereits tun. WIR ERSCHAFFEN DIE GANZE ZEIT!

Denn... alles ist miteinander verbunden und wird durch unsere Gedanken beeinflusst, ob wir wollen oder nicht. Wir können gar nicht anders als zu erschaffen. Wir können nicht nicht erschaffen.
Der einzige Unterschied besteht darin, wie bewusst oder unbewusst wir erschaffen...
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:02

DANKE, Zoey! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Reload:


Stelle dir vor: Jedes einzelne Partikelchen kommuniziert mit allen anderen Partikelchen überall im Universum, sie beeinflussen sich gegenseitig und sind miteinander Verbunden durch ein Feld, das wie ein Netz jedes einzelne Partikelchen verknüpft.

Und unser Bewusstsein, ja genau, unsere Gedanken und Gefühle beeinflussen diese Partikelchen.
Das ist wahr! Denn jeder Gedanke ist Energie.

Ein simples Beispiel: Du nimmst einen (trockenen, xD) Teebeutel in die Hand. Drin sind Krümelchen vom schwarzen Tee: Jedes lebt für sich: - So denkt es, - weil es andere Krümel neben sich sieht, die zu seinem Körper nicht gehören. Dieser Krümel ist in der Mitte des Beutels.

Aber nur die Krümelchen, die sich an die Wand des Teebeutels drücken, spüren, dass sie etwas berühren, was für sie nicht er/fassbar ist und jedoch da. Sie spüren die Berührung an die Wand des Teebeutels und erfassen es als ihre eigene mentale Grenze: Sie wissen, es ist mehr, aber sie sind nicht imstande, von außen zu erkennen, dass alle Krümel - einen großen Teebeutel ausmachen.

Und wenn du von außen - diesen Teebeutel in deiner Hand nach links oder rechts drehst od. auf den Kopf stellst: Was beobachtest du? Richtig - dass alle Krümel sich mit dem Teebeutel zusammen in dieselbe Richtung drehen: Wohin der ganze Teebeutel - dorthin auch die Krümelchen: in dieselbe Richtung. Ein Teekrümel kann nicht allein außerhalb des Teebeutels für sich existieren. Ein Teekrümel ist kein Teebeutel. Und der Teebeutel ist kein Teebeutel ohne die vielen Teekrümelchen. Wir sind alle EINS. Gott (Teebeutel,xD) braucht uns, unsere Energie, wie wir seine Energie brauchen. Das ist eine ständige Energie-Zirkulation.

Ein Krümel kann nicht mal seinen eigenen Teebeutel erfassen, in dem er drin ist = (Kein Mensch kann den ganzen Gott erfassen, in dem er drin ist).

Aber einzelne Menschen können die Wände des Beutels spüren, die sie berühren und sie wissen, dass hinter diesen Wänden noch eine viel größere Welt u. noch eine viel größere, und noch eine viel größere usw. gibt, /und so endlos/ und deshalb unfassbar ist.

Je nach persönlicher geistiger Evolution wird jeder Mensch i-wann an diese Wände kommen u. immer mehr spüren u. begreifen.
Mit intellektuellem und seelischem Wachstum erhöht sich das geistig-energetishe Potenzial eines jeden Menschen. Dieser eine Krümel an der Teebeutel-Wand beginnt zu WISSEN, dass er ein Glied in einer der
vielen Ketten ist, die den einen Teebeutel, sprich, WIR/Gott ausmacht. Und er spürt, dass er nicht allein für sich existiert, sondern oft von universellem Wissen gelenkt wird: Wohin sich der Teebeutel dreht, dorthin fällt auch der Krümel...

Und dass es mehr "Teebeutel" auf der Welt gibt + ETWAS, was sie lenkt u. was selber gelenkt wird, ist doch selbstverständlich. Oder?
______________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:11

Alles ist Eins - Eins ist Alles


Ihr Lieben,

Die Quantenphysik hat den Beweis erbracht, dass, auf subatomarer Ebene, alles miteinander verbunden und verknüpft ist. Nichts, kein Atom, kein Partikel auf dieser Welt existiert nur für sich. Auf subatomarer Ebene ist alles Eins.
Jedes Partikelchen von uns, alles woraus wir und die Welt die uns umgibt, bestehen - das ist alles Teil eines Großen Ganzen.

Verinnerlicht zuerst einmal folgende Grundgedanken:

- So etwas wie feste Materie gibt es nicht. Das was wir als feste Materie kennen, ist nur eine etwas dichtere Ansammlung von Energie. Selbst ein Atom (von dem man einst dachte, dass es absolut kompakt sei), besteht zu ungefähr 90% aus Vakuum.
Materie ist verdichtete Energie. Sonst nichts.

- Alles, was existiert besteht, auf subatomarer Ebene, aus demselben Stoff. Energie.

- Alles ist miteinander verbunden. Alles kommuniziert miteinander!

- Das Weltbild, wie wir es kennen - ist eine Illusion und längst überholt. Licht, beispielsweise besteht aus Photonen. Diese können sowohl Welle, als auch Teilchen sein. Das ist so, als würde man
feststellen, dass ein Tier sowohl ein Hund, als auch eine Katze sein kann.

- Die Subatomaren Partikel wie z.B. Elektronen haben die Fähigkeit, an mehreren Orten gleichzeitig zu sein! Erst durch Messung oder Beobchtung (beispielsweise eines Versuchsleiters) werden die Partikelchen "gezwungen", sich für einen Zustand zu entscheiden.
Das Bewusstsein des Beobachters schafft also erst die Realität!!!

- Realität ist eine Illusion. Es existiert nur eine gewisse Wahrscheinlichkeit. Das heißt, es ist ziemlich wahrscheinlich, dass du dich im Moment auf der Erde befindest. Es existiert aber dennoch eine
gewisse, wenn auch geringe Restwahrscheinlichkeit, dass du dich gleich auf dem Mond befinden wirst.

- Die Teilchen beeinflussen sich gegenseitig. Und zwar unhabhängig von ihrem Ort und ohne Zeitverlust. Weil sie auf energetischer Ebene miteinander verbunden sind. Es ist im Prinzip Telepathie auf subatomarer Ebene.

- Das Bewusstsein ist eine nichtmaterielle Form von Energie!
Die Quantenphysik hat gezeigt, dass Bewusstsein die Materie direkt beeinflusst. Unsere Gedanken beeinflussen tatsächlich die materielle Welt. -> Wir haben Schöpfungskraft. Wir erschaffen mit unserem Bewusstsein/unseren Gedanken unsere eigene Realität. Denn Realität ist abhängig von unserem Bewusstsein.


Diese Tatsachen wiedersprechen krass der klassischen Physik und dem gesunden Menschenverstand. Dennoch sind es Tatsachen. DAs ist der Grund warum der Quantenphysiker Feynmann feststellte: "Wer sagt, die Quantenphysik verstanden zu haben, hat sie nicht verstanden."

Zur Verdeutlichung mal ein Beispiel, von mir, dem totalen Physikdeppen, der hier die Quantenphysik vergewaltigt:

Ein Physiker erforscht in seinem Labor die Quantenphysik.
Er hat ein Atom.
Ein Atom besteht aus einem Atomkern und ein paar Teilchen, die darum herum fliegen. Z.B. Elektronen. Diese bewegen sich meistens in bestimmten Umlaufbahnen um den Kern herum, so wie die Planeten um die Sonne kreisen. Früher dachte man, diese Teilchen kreisen um den Kern und PUNKT. Aber in Wirklichkeit existieren diese Teilchen auch für Sekundenbruchteile außerhalb des Atoms!! Keiner weiss warum. Und auch im Inneren des Atoms bleiben die Teilchen nicht in ihrer Umlaufbahn... Sie
bewegen sich mal hier mal dort in unterschiedlichen Abständen zum Kern und an verschiedenen Orten. Mal im Atom, mal außerhalb.

Unser Physiker hat also ein Atom und darum herum fliegen die Elektonen und verhalten sich wie oben beschrieben. Er möchte wissen, wo ein bestimmtes Elektron als nächstes auftaucht. Dabei fallen ihm 2
unglaubliche Dinge auf:
1. Das Elektron befindet sich an verschiedenen Orten gleichzeitig.
2. Sobald er das Elektron genauer beobachtet oder versucht, seine Bewegungen zu vermessen, ändet das Elektron sein Verhalten.
Er kann also gar nicht sagen, was das Elektron normalerweise tut, weil es sich, sobald es beobachtet wird, anders verhält. Er kann aber nicht vorhersagen, wann es sich wie verhält, er kann z.B. nicht bestimmen, dass es aufgrund der Wahrscheinlichkeit zu einem bestimmten Zeitpunkt an
einem bestimmten Ort sein wird.

Das bereitet dem Physiker Kopfzerbrechen und er forscht weiter.

Er nimmt ein anderes Atom und fliegt damit auf den Mars. Dort stellt er das Atom hin, installiert eine Kamera und fliegt wieder auf die Erde.
Auf der Erde beobachtet er wieder sein Elektron und wieder verhält es sich wie oben beschrieben. Dabei fällt ihm folgendes auf:
Wenn er z.B. hofft, das Elektron würde zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort sein (weil er dann für heute mit dem Versuch fertig wäre und zum Mittagessen gehen könnte), dann tut das Elektron das! Oho! Kann das Elektron etwa Gedanken lesen?
Aber wenn er z.B. befürchtet, das Elektron spinnt wieder herum und ist z.B. an 2 verschiedenen Orten gleichzeitig, dann tut das Elektron genau das.
Er kratzt sich am Kopf... Das Elektron scheint also auf sein Bewusstsein zu reagieren! Aber es macht keinen Unterschied, ob er sich etwas wünscht, oder etwas befürchtet - das Elektron reagiert einfach nur auf seine Vorstellung.
Er stellt fest, dass wenn er sich wünscht, das Elektron möge an dem Ort X sein, und gleichzeitig Angst hat, es fliege stattdessen an den Punkt Y, dann passiert genau das, was er befürchtet. Er stellt fest, dass seine Gedanken der Furcht viel bildhafter und stärker waren, als sein Wünschen. Das Elektron bewertet also nicht, es folgt nur den Bildern in seinem Kopf!
Da versucht er, das Elektron einmal bewusster an einen bestimmten Ort zu dirigieren und dabei seine Befürchtungen nicht zu bildlich werden zu lassen. Und es funktioniert.
Dann erinnert er sich an das andere Atom drüben auf dem Mars. Und er vergleicht mal die beiden Elektronen, und ihr Verhalten. Er stellt fest, dass das eine Elektron das andere beeinflusst. Und dass sein Bewusstsein wiederum die Elektronen beeinflusst.
Je länger er sich das ansieht, desto mehr zweifelt er daran, dass er tatsächlich zwei verschiedene Elektronen beobachtet. Vielleicht ist es ja auch nur eines, dass eben mal wieder an 2 verschiedenen Orten gleichzeitig ist.
Vielleicht gibt es überhaupt nur ein einziges Elektron auf der Welt... und das ist an Milliarden und Abermilliarden Orten gleichzeitig. Also an allen Orten, allen Atomen dieser Welt zugleich!!
Dann wäre ja alle Materie im Universum dasselbe. Alles Eins.
Und in diesem Moment hat er Gott begriffen.

Alles ist Eins. Eins ist Alles.
Unser Bewusstsein erschafft die Realität. Jederzeit. Überall.
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:19

Light up yourself...

Bewusstsein ist eine nicht materielle Form von Energie, dies hat die Quantenphysik belegt. Energie ist das, was uns am Leben hält und noch mehr: Energie ist das, woraus wir bestehen. Nicht mehr und nicht weniger.
Dazu habe ich ein paar neue Nachdenksätze für euch:

Wir sind nicht unser Körper.
Wir sind auch nicht unser Geist.
Unser Geist befindet sich nicht im Gehirn. Unsere Gedanken und unser Bewusstsein ist kein Produkt einer chemischen Reaktion, sondern nicht materielle Energie und somit Teil von uns.

Wir sind Seelen. Wir sind Bewusstseinsenergie, die sich für die Dauer unseres Lebens in materieller Form manifestiert hat, um sich selbst in materieller Form zu erfahren. Wir sind hier, um Gott sich selbst
erfahren zu lassen.

Wir sind Energie. Und Energie schwingt. Wenn unsere Energie langsam schwingt, auf einem niedrigen Level, dann schwingt auch unser Bewusstsein auf einem niedrigen Level. Je höher das Energieniveau, desto höher das Bewusstsein und umgekehrt...
Wir sind dabei, unsere Energie zu erhöhen, denn die Erde selbst erhöht ihre Energie... Das Bewusstseinsniveau steigt. Es steigt langsam aber es steigt...

Man nehme einen Eiswürfel. Das ist die Erde und alle ihre Bewohner. Und man nehme eine Kerze. Das ist die Energiequelle (Gott).
Der Eiswürfel ist weit genug von der Kerze entfernt, um Eis zu bleiben.
Nun bewegen wir ihn langsam näher zur Flamme... es wird wärmer. Das Eis ändert seinen Agregarzustand. Die Moleküle bewegen sich schneller, schwingen höher, die Energie im Eis steigt. Es schmilzt und wird zu Wasser. Das ist die nächsthöhere Stufe.
Wir haben nun einen Schluck wasser, den wir nun langsam noch näher an die Flamme bewegen. Die Moleküle im Wasser bewegen sich noch schneller, die Energie steigt. Das Wasser ändert seinen Agregarzustand und wird zu Wasserdampf.
Für jemand, der gerade erst in den Raum kommt, sieht es aus, als wäre da nichts. Wenn wir ihm erklären, dass hier vor kurzem noch eine Menge Wasser herumflog, würde er uns nicht glauben, er sieht es ja nicht. Die Moleküle sind aber noch da. Nur schwingen sie auf einer so hohen Ebene,
dass sie nicht mehr sichtbar sind...

Habt ihr schon mal von Menschen gehört, die sich unsichtbar machen konnten? Es ist keine Zauberei. Es ist Physik...

Wir sind die Moleküle im Eiswürfel. Wir nähern uns der Flamme... Aber keine Angst, wir verbrennen nicht. Wir fangen nur an, zu fliegen!

Fliegt ihr mit?
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:22

Are You Listening?

Who am I?
Who are you?
Where did we come from?
Where are we going?
What's it all about?
Do you have the answers?

Immortality's my game
From Bliss I came
In Bliss I am sustained
To Bliss I return
If you don't know it now
It's a shame
Are you listening?

This body of mine
Is a flux of energy
In the river of time
Eons pass, ages come and go
I appear and disappear
Playing hide-and-seek
In the twinkling of an eye

I am the particle
I am the wave
Whirling at lightning speed
I am the fluctuation
That takes the lead
I am the Prince
I am the Knave
I am the doing
That is the deed
I am the galaxy, the void of space
In the Milky Way
I am the craze

I am the thinker, the thinking, the thought
I am the seeker, the seeking, the sought
I am the dewdrop, the sunshine, the storm
I am the phenomenon, the field, the form
I am the desert, the ocean, the sky
I am the Primeval Self
In you and I

Pure unbounded consciousness
Truth, existence, Bliss am I
In infinite expressions I come and go
Playing hide-and-seek
In the twinkling of an eye
But immortality's my game

Eons pass
Deep inside
I remain
Ever the same
From Bliss I came
In Bliss I am sustained

Join me in my dance
Please join me now
If you forget yourself
You'll never know how
This game is played
In the ocean bed of Eternity

Stop this agony of wishing
Play it out
Don't think, don't hesitate
Curving back within yourself
Just create...just create

Immortality's my game
From Bliss I came
In Bliss I'm sustained
To Bliss I return
If you don't know it now
It's a shame
Are you listening?

© Michael Jackson


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:24

Das "Böse" gibt es nicht.
Es ist alles eine Frage der Wahrnehmung, deines eigenen Urteils.
Und ja, es kann uns nichts widerfahren. Wir erschaffen. Das ist der Punkt.
Wir erschaffen nicht nur auf Bewusstseinsebene sondern tatsächlich die meiste Zeit auf unbewusster Ebene. Und unser Lebensplan wurde auf Seelenebene erschaffen.

Ich weiss, das ist ein harter Brocken. Aber es macht Sinn und das ist für mich das Einzige, worauf es ankommt.
Gott lässt dir immer den freien Willen. Egal was du machst.

Natürlich gibt es "böse" Dinge in der Welt. Natürlich gibt es verabscheuungswürdige Verbrechen und andere Abartigkeiten. Und so gibt es in gewisser Weise das "Böse" auf der Welt. Ich nenne es lieber das "Dunkle", weil es den Mangel an Licht impliziert und weniger wertend ist.
Das, was wir "böse" nennen, ist in Wirklichkeit einfach das andere Ende der Skala. Wir leben in der Dualität. Das ist nunmal so. Schwarz und Weiss, kalt und heiß, hell und dunkel.
Das Licht kann sich selbst in seinem Wesen nicht begreifen, ohne den Schatten.
Das Dunkle ist Teil von uns und hat seine Berechtigung.
Wir haben, wie immer die Wahl... Entscheiden wir uns für die Dunkelheit oder für das Licht?
Es spielt keine Rolle, denn am Ende existiert nichts als Liebe.
Liebe ist alles was es gibt, alles andere sind nur Ausprägungen der Liebe selbst.
So gesehen ist es leicht, zu verstehen, dass am Ende alles und jeder in "den Himmel" kommt. Wir sind alle eins.

Das Problem ist, dass wir alle immer noch denken, dass es eine Trennung zwischen uns gibt. Wir sind nicht voneinander getrennt. Wir sind alle eins. Ich bin der Täter und das "Opfer"... Ich bin die Schöpfung und der Schöpfer.
Und ja, ich erschaffe meine eigene Realität. Immer und zu jederzeit. Der freie Wille steht über allem.


Ein anderes Beispiel: Der Freie Wille...

Gott urteilt nicht. Gott bewertet nicht. Gott sagt nur, was so ist.
Du möchtest nach Hamburg, fährst aber auf der A8 Richtung München. Tust du da etwas falsches? Mit Sicherheit nicht. Du fährst einfach nur nach München. Ist es das, was funktioniert, wenn du nach Hamburg möchtest?
Nein. Wenn du nach Hamburg möchtest, solltest du besser nach Norden fahren. du kommst aber auch über München nach Hamburg, klar. Es dauert vielleicht einfach nur etwas länger.

Tatsache ist, dass wir alle das "Böse" in uns tragen. Wir alle sind einmal Opfer und auch Täter gewesen. Wir sind Könige und Bettlerinnen gewesen, wir sind Tyrannen und Mörder gewesen, wir waren Heilige und Opferlämmer... Glaubt ihr, Erleuchtung sei in nur einem Leben zu
erlangen?
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:28

Das "Böse" und das "Gute" - was es bedeutet ein Mensch zu sein

Das Böse gibt es nicht.
Alle Ereignisse und Erfahrungen sind nichts weiter als Gelegenheiten, die uns ermöglichen, was es bedeutet ein Mensch zu sein. Sie erhalten ihre Bedeutung einfach nur dadurch, was wir darüber denken, was wir damit tun, wie wir darauf reagieren.
Alle Ereignisse und Erfahrungen, ob es sich um Naturkatastrophen, Kriege, Seuchen, oder Verbrechen handelt, sind Dinge, die wir anziehen - die wir durch unser Bewusstsein individuell oder kollektiv erschaffen!
Bewusstsein erschafft Erfahrungen. Wir sind dabei, unser Bewusstsein zu erweitern und diese Ereignisse sind Gelegenheiten dazu, die wir selbt angezogen haben.
Wir haben diese Ereignisse angezogen und erschaffen, um dadurch zu erfahren wer wir wirklich sind. Diese Ereignisse sind nichts weiter als Werkzeuge, die uns helfen, zu erfahren wer wir sind.
Das selbe gilt für die Menschen in unserer Umgebung. Auch diese wurden von uns angezogen und wir wurden von ihnen angezogen, um uns gegeseitig zu helfen, zu erfahren wer wir wirklich sind. Es ist eine schöpferische Erfahrung von beiden Seiten.
Nichts und Niemand kommt aus purem Zufall zu uns.
Nichts geschieht zufällig


Kleinere, individuelle Ereignisse sind Resultat unseres individuellen Bewusstseins, große, globale Erfahrungen sind Resultat des Gruppenbewusstseins.


Wir können die Hitze nicht kennen, ohne die Kälte zu kennen. Wir können das Oben nicht ohne das Unten erfahren, das Linke nicht ohne das Rechte, das Dunkle nicht ohne das Helle und das Gute nicht ohne das Böse.

Es gibt nur die Liebe. Liebe ist alles, was existiert. Aber wir können die Erfahrung von allumfassender Liebe nur machen, wenn wir das Gegenteil erlebt haben. Das ist das Geschenk, das wir uns selbst machen.
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:36

Seelenebene

Wir bestehen aus 3 Teilen. Die "heilige Dreifaltigkeit" wenn du so willst :-)
Körper
Geist
Seele.

Der Körper ist der Teil von uns, der uns ermöglicht, die irdische Dimension zu erleben. Der uns ermöglicht, uns als Menschen zu erfahren. der Körper ist der Teil, der "materiell" ist. Der Teil, an dem sich die Energie-Partikel am dichtesten formieren. Aber auch der Teil, der am schwerfälligsten ist. Unser Körper schwingt also auf einem sehr langsamen Energieniveau, sonst wäre er nicht fest.
Das ist wie beim Eiswürfel. Die Moleküle darin bewegen sich ganz langsam, darum ist er kalt und fest. Wenn sie schneller werden, wird er wärmer und flüssig. Und dann irgendwann gasförmig. So ähnlich kannst du dir das vorstellen.
Der Körper ist also unser geschätztes Werkzeug, mit dem wir die irdische Realität erfahren können.
Wir sind aber nicht unser Körper. Sondern es ist eher so, wie ein Kleidungsstück, das wir ablegen, wenn wir herausgewachsen sind oder es nicht mehr brauchen.

Unser Geist ist der Teil von uns, der das Kommunikationsinstrument zwischen unserer Seele und dem Körper darstellt. Er ist der Teil, der es uns ermöglicht, unsere, Bewusstsein Ausdruck zu verleihen. Er ist also das Werkzeug für unsere Schöpferkraft.
Wir sind aber auch nicht unser Geist... Der Geist, das ist für mich das Sprachrohr unserer Seele.

Unsere Seele ist der Teil von uns, der unsere Essenz, unser wahres ICH darstellt. Die Seele ist der Teil von uns, der nicht stirbt und der sich frei und ungehindert überall hin bewegen kann. Man sagt, dass die Seele mit dem Körper verbunden ist, solange unsere Körper am Leben sind, wie mit einem unsichtbaren Band. Und dass, wenn wir schlafen, unsere Seele auf Reisen geht und dort, in der "geistigen Welt" ihre Erfahrungen macht. Das sind unsere Träume.

So und jetzt wirds etwas komplizierter:
Stell dir eine Badewanne voller Glasperlen vor. Darin sind rote und blaue und gelbe und grüne...
Und nun stell dir einen Krug vor. Der Krug symbolisiert den Körper, die Glasperlen unsere Seelen. Einige der Glasperlen (die blauen) wandern in einen der Krüge. Wenn der Krug kaputt geht, dann wandern die Glasperlen in einen neuen Krug (einen neuen Körper) um da ihre Erfahrungen zu machen. Und so gibt es viele Milliarden solcher Krüge voll mit Glasperlen.
Bleiben wir mal bei den blauen Perlen... Die symbolisieren die Seele. Und diese kleine Seele möchte sooo gerne auf die Erde kommen. (Da tun sich unten auf der Erde zwei Krüge zusammen und
machen einen kleinen Krug... ich glaub den Teil muss ich dir nicht
erklären ;-)) und die blauen Glasperlen hüfen aus der Badewanne direkt in den kleinen Krug und freuen sich. Ein paar von den blauen Perlen bleiben aber in der Badewanne, die sind sozusagen der Teil von dir, der den Überblick bewahrt, denn die kleinen Glasperlen in dem Krug sind da unten auf der Erde und dort kann es ganz schön verwirrend zugehen. Die übrigen Perlen in der Wanne sind dafür da, dich ein bisschen durch das Labyrinth des Lebens zu geleiten, die sehen von dort aus nämlich mehr.
Manche Menschen nennen sie desewegen auch unsere "geistigen Helfer". Es sind einfach die Seelenanteile, die "drüben" geblieben sind und den Perlen im Krug immer helfend zur Seite stehen.
Wenn der Krug kaputt geht, dann fliegen alle Perlen wieder in die Badewanne und sind überglücklich alle Freunde und natürlich auch die eigenen blauen Perlen wieder zu sehen und dann suchen sie sich einen neuen Krug für neue Abenteuer.
Es kann auch vorkommen, dass sich ein paar von den blauen Perlen auf zwei oder mehrere Krüge verteilen. Wenn sich diese Krüge dann auf der Erde begegnen, dann ist das immer eine unheimlich große Freude und ein ganz großes Wiedererkennen! Manche Leute sagen dazu Seelenverwandte.
Naja und drüben in der Badewanne trifft man sich sowieso am Ende jedes Abenteuers wieder und alle freuen sich wie blöd, denn man hat ja viel zu erzählen!

Und obwohl wir alle unterschiedliche Farben haben, sind wir sowieso alle aus dem selben Stoff gemacht (in unserem Beispiel Glas). Und darum SIND WIR ALLE EINS.

Wenn ich also von Seelenebene spreche, dann meine ich die Badewanne.
Diesen magischen Ort, an dem wir den absoluten Überblick über alles
haben...
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:41

Tod und Wiedergeburt

Der Glaube an Reinkarnation/Wiedergeburt erlebt gerade sein Revival.
Bis vor 20, 30 Jahren wurde man eher für verrückt erklärt oder milde belächelt, wenn man behauptete, schon einmal gelebt zu haben.
Aber in anderen Teilen der Erde war und ist die Reinkarnation wesentlicher Bestandteil von Religion, Kultur und Selbstverständnis der Menschen.
Ob Hindus, Buddhisten, Aborigines oder afrikanische Stammeskulturen - der Glaube an Reinkarnation ist unheimlich weit verbreitet. Im Islam gibt es mystische Sekten, die den Glauben an Reinkarnation glauben und auch im Judentum gibt es solche Ausprägungen.
Auch das Christentum beinhaltete ursprünglich den Glauben an die Reinkarnation. Jesus hat, laut den Apokryphen (die aus der Bibel entfernten Evangelien), Reinkarnation als Tatsache betrachtet und auch
darüber gelehrt.
Das Urchristentum also, beinhaltete den Glauben an die Wiedergeburt, bis dann ein Haufen Bischöfe im Jahr 553 in Konstantinopel (Istanbul) beschlossen haben, dass dieser Glaube ganz schnell entfernt werden müsse. Man nahm die Bibel zu Hand, entfernte flugs alle strittigen Stellen und verbot kurzerhand den Glauben an die Wiedergeburt. Fortan wurden alle, die diese Lehre weiterverbreiteten als Ketzer verfolgt. So auch die Kartharer, die Gnostiker, etc.

Warum war Reinkarnation der Kirche so ein Dorn im Auge? Weil dadurch der Allmachtsanspruch der Kirche, des Papstes und der Priester gefährdet war. Denn Reinkarnation besagt, dass wir immer noch eine weitere Chance bekommen... Dass wir unsere Taten wieder gut machen können, im nächsten
Leben. Und das machte der Kirche natürlich Probleme, denn wie sollte sie den Menschen so denn weiterhin Angst machen? Wie sollten sie weiterhin Ablasshandel betreiben? Wie sollten sie ihren Allmachtsanspruch rechtfertigen?

Tatsache ist aber, dass jede einzelne Weltreligion den Reinkarnationsgedanken zumindest in Ausprägungen kennt und lehrt.
Kann das denn Zufall sein?


Zur Abwechslung hat Wiki einen guten Artikel dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Reinkarnation
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Do 1 Nov 2012 - 23:57

Liebe und Licht

Ihr Lieben,

heute wieder mal die Quantenphysik.
Wir haben ja festgestellt, dass alles-was-ist aus einem einzigen Stoff besteht: Energie. Diese Energie ist auf metaphysischer/spiritueller Ebene auch mit Liebe gleichzusetzen.
Wir bestehen alle aus der Energie der Liebe, die letztendlich Gott in seiner/ihrer Essenz ist.
Gott ist in uns und wir sind in Gott - denn Liebe ist alles was es gibt. Außerhalb der Liebe existiert nichts.
Doch um die Liebe in ihrer Essenz zu erfahren, wurde die Relativität geschaffen: Der Zustand der Nicht-Liebe, wenn man so will.
Denn um zu erfahren dass man das eine ist, ist es vonnöten, dies in Relation zu sich zu erfahren. Dann bleibt uns die Wahlmöglichkeit, welchen Weg wir einschlagen möchten, um zu erfahren, dass wir alle Liebe sind.
Um das Helle zu erfahren, braucht es die Dunkelheit. Um das Warme zu erfahren, braucht es die Erfahrung von Kälte. Ohne das eine, können wir das andere nicht erfahren. Und darum geht es hier. Das ist der Sinn und Zweck der Polarität.

Um zu erfahren, was wir wirklich sind, haben sich die Menschen einiges einfallen lassen... Und am Ende führt alles zum Licht. Zum Licht.
Im Licht steht das ICH. Die Sprache hat so viele wunderschöne kleine Gags, die uns die tiefen Wahrheiten des Lebens enthüllen, wenn wir uns nur mal die Mühe machten, genau hinzusehen.
Ich bin im Licht. Buchstäblich.

Die Quantenphysik hat etwas erstaunliches festgestellt...

Jedes Lebewesen, jeder Mensch, jedes Tier, jede Zelle strahlt Licht aus.
Eigentlich ist das so unfassbar erstaunlich und ungeheuerlich, dass der Wissenschaftler, der's entdeckt hat, seinen Lehrstuhl verloren hat. Man konnte es einfach nicht fassen und deshalb behauptete man lieber, Fritz Popp sei verrückt und ein Lügner, als diese Ungeheuerlichkeit weiterzuverfolgen.
Und folgendes hat Professor Popp herausgefunden:
Alles lebende Material strahlt Photonen aus, die kleinen Partikelchen, aus denen Licht besteht. (Ihr erinnert euch, die verrückten kleinen Dinger, die sowohl Welle als auch Teilchen sein können...) Einige
Organismen strahlen mehr Photonen aus, andere weniger.
Es verhält sich so, dass die komplexeren Organismen, wie z.B. Wirbeltiere, Menschen, etc. weniger Photonen aussenden, als die rudimentäreren wie z.B. Einzeller.
Ausserdem strahlen alle Organismen in bestimmten Zyklen mehr oder weniger Photonen ab. In einem gesunden Organismus, sind diese Zyklen gleichmäßig, in einem kranken Organismus (bsp Krebspatienten) ist dieser natürliche Zyklus, die natürliche Ordnung gestört.
Unser Licht ist der Schlüssel zu Krankheit oder Gesundheit, und zu vielem mehr.

Es wurde festgestellt, dass Lebewesen auch Photonen austauschen, sie aus der Natur aufnehmen oder abgeben. Jedes Lebewesen steht sozusagen in Resonanz mit allen anderen Lebewesen...

Wir sind LICHT, im wahrsten Sinne des Wortes.

Wir haben auch festgestellt, dass unser Bewusstsein unsere Realität erschafft. Unser Bewusstsein, das ICH, unser Geist, formt die Welt in der wir leben. Es formt sie, es erschafft sie, es kreiert sie erst!
Ist unser Bewusstsein niedrig, dann schwingt auch unsere Realität auf einer niedrigen Frequenz. Je mehr sich unser Bewusstsein erhöht, je bewusster wir sind, je bewusster wir erschaffen - umso mehr erhöht sich die Schwingung der Welt in der wir leben.
Mit unserem Bewusstsein können wir die Welt heilen!!!

Wir senden Licht aus, jeden Tag, jede Stunde, jeden winzigen Augenblick,
denn wir sind Licht! Wir stehen alle in Resonanz mit ALLEM. Unser Bewusstsein ist entscheidend.

Und jetzt öffnet bitte euren Geist und eure Herzen für die folgenden Zeilen.

Ich bin das Licht der Welt und wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes Kap. 8, Vers 12

This is it
Here I stand
I'm the Light of the world, I feel grand
Got this love, I can feel
And I know, yes for sure
It is real

Wir sind das Licht der Welt. Wir haben diese Verantwortung. We are here to change the World...
Es wurde gepredigt und besungen. Es wurde proklamiert in jeder nur erdenklichen Form.
Das ist das Wissen, um das es geht. Und wissen bedeutet Verantwortung.
Wir sind das Licht der Welt - buchstäblich.
Let's heal the world!
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:05

reload:

Zitat aus Im Einklang mit der Göttlichen Matrix von Gregg Braden

1. Experiment

Poponin und Gariev stellten eine
Versuchanordung auf, um anhand von Lichtteilchen (Photonen) das
Verhalten der DNS zu untersuchen. Zunächst enfernten sie aus einer
speziell angefertigten Röhe alle Luft und erzeugten dait ein so
genanntes Vakuum. Die Wissenschaftler wussten natürlich, dass noch etwas
übrig bleibt, auch wenn alle Luft entfernt wurde: Photonen.
Mit entsprechenden Instrumenten konnten sie genau messen, wo sich die
Photonen in der Röhre befanden. die Photonen verteilten sich in völlig
ungeordneter Weise im Raum.
Im nächsten Schritt wurden Proben menschlicher DNS in die Röhre
eingebracht. Und in Gegenwart der DNS machten die Teilchen etwas, was
niemand von ihnen erwartet hatte:
In Gegenwart von lebendigen Material ordneten sie sich auf andere Weise
im Raum an ! Offensichtlich hatte die DNS direkten Einfluss auf die
Photonen. In den Grundsätzen der konventionellen Physik ist so etwas
nicht vorgesehen. Doch in einer vollkommen überwachten Situation wurde
beobachtet und dokumentiert, dass die DNS, also das, woraus wir
bestehen, eine direkte Wirkung hat auf den Quanten-Stoff, aus dem die
Welt besteht !

Die nächste Überraschung kam, als man die DNS wieder aus dem Behälter
nahm. Natürlich nahmen die Wissenschaftler an, dass die Lichtteilchen
jetzt wieder zu ihrer vorherigen Verteilung im Raum zurückkehren würden.
Doch die Photonen blieben in ihrer geordneten Verteilung, als wäre die
DNS noch anwesend. Was wirkte auf die Lichtteilchen ein, nachdem die DNS
aus dem Behälter enfernt worden war ?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Donna
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:09

reload:

Angst ist das Gegenteil von Liebe


aus Gespräche mit Gott Band I - ein ungewöhnlicher Dialog von Neal Donald Walsch:

Wir haben nur zwei Grundemotionen: Liebe und Angst. Im Moment der
höchsten Liebe entwickeln wir oft Angst, Angst, ob die Liebe erwidert
wird, Angst die Liebe wieder zu verlieren. So wird unser Handeln zur
Verteidigung des Verlustes. Wir würden nie Angst haben, wenn wir
wüssten, dass wir die edelsten und herrlichsten Kreaturen sind, die Gott
je geschaffen hat. Aber wir wissen nicht, dass wir so sind, weil
insbesondere unsere Eltern und Lehrer immer auf unsere Insuffizienzen
hinwiesen und Liebe an Bedingungen knüpften.

Wahre Liebe ist bedingungslos. Angst vor Verletzungen hemmt die Liebe.

Angst ist die Energie, die krallt, versperrt, einschränkt, wegrennt, sich versteckt, Schaden zufügt.
Liebe ist die Energie, die ausdehnt, sich öffnet, aussendet, bleibt, enthüllt, teilt, heilt, attackiert.

Der tiefe wahre Gedanke hinter den oberflächlichen Gedanken wird zu
meiner Realität. Dieser primäre Gedanke kommt immer aus Liebe oder aus
Angst.

Warum zerstört man, was man liebt?
Was wir am meisten wertschätzen, lieben wir gewöhnlich, dann zerstören wir es und lieben es dann wieder.
Liebe und Angst wechseln wie ein Pendel. Wenn wir Liebe erfahren, dann
haben wir Angst ob sie erwidert wird und, dass sie verloren gehen
könnte. Diese Zweifel haben wir, da wir an Gottes unendlicher Liebe
zweifeln, da wir von unseren Eltern und Ahnen gelernt haben, dass Liebe
an Bedingungen gebunden ist. Und wenn wir Gottes Liebe schon bezweifeln,
welchem Irdischen sollten wir dann trauen? Und uns selbst auch nicht.
Das Problem kann sofort, hier und jetzt gelöst werden durch Glaube an
unendliche, bedingungslose Liebe, man kann sie Gottes Liebe nennen.
Angst und Verletzlichkeit hingegen hemmen die Liebe.
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:18

Gut und Böse - Ein Haus voller Licht

Man kann sicher tun und lassen was man will, auch böse, zerstörerische Dinge - Gott wird einen dennoch lieben. Trotzdem bleibt man ein Teil des großen Ganzen. Aber man wird, wie Remember es
ausgedrückt hat, ein Virus sein, der ein Schatten auf das Licht wirft.
Das ist Teil des Systems. Das hat seinen Sinn und ist in Ordnung so.
Denn wir leben in der Polarität. Und Polarität bedeutet, dass es von allem 2 Seiten gibt. Schwarz und Weiß, Gut und Böse, Heiß und Kalt, Hoch und Tief.
Da wir in der Polarität leben, brauchen wir das Niedere, um das Hohe erkennen zu können. Wir brauchen das Kalte, um das Warme erfahren zu können. Wir erfahren uns nur im Vergleich zu anderem. Wir definieren uns immer in Bezug auf etwas anderes.
Ohne das Dunkle, könnten wir das Helle nicht erfahren.
Ohne das negative könnten wir das Positive nicht wählen!
Das ist das wunderbare Geschenk, das Gott uns gemacht hat.
Wir haben eben die Wahl...

Wenn ich mich für das Zerstörerische entscheide, für das Dunkle, das niedrig schwingende - dann ist das in Ordnung. Die Konsequenten daraus werde ich genaus ziehen, wie ich die positiven Konsequenzen ziehe, wenn ich Gutes tue. Wir haben jederzeit die Wahl.

Es gibt dunkle Kräfte. Es gibt Terror, Gewalt, Hass, Gier, Grausamkeit und Schlechtigkeit.
Das ist ein Teil des großen Ganzen. Es ist das andere Ende der Skala.
Stellt euch ein Haus vor, viele Stockwerke hoch und ganz aus Glas.
Boden, Decken, Wände sind aus Glas und ganz oben unterm Dach hängt eine einzige Glühbirne. Sie wird die oberen Stockwerke erhellen. Ihr Licht wird schwäche, je tiefer man nach unten steigt. Dennoch wird man auch weit unten noch ein paar Schemen erkennen können - ein Rest des Lichts
von oben bleibt. Im Keller schließlich ist es völlig finster. Stockdunkel.
Dort halten sich die dunklen, niederen Kräfte auf. Aber es ist trotzdem alles dasselbe Haus...
Die Leute oben freuen sich, weil es schön hell ist. Aber wenn man mal hinab steigt oder sich erinnert, wie es unten aussieht, wo wir alle mal waren - dann wünscht man sich, dass die Leute unten es ebenso hell haben.
Und weil die Leute oben so viel Mitgefühl haben, beginnen sie im obersten Stockwerk eine Kerze anzuzünden. Erst eine, dann zwei, dann immer mehr.
Jeder, der die oberen Stockwerke betritt, bekommt eine Kerze in die Hand gedrückt und so wird es von oben immer heller... Das Licht strahlt jetzt auch in die tieferen Stockwerke und die Leute dort, die es gewohnt waren, im Zwielicht zu leben, wundern sich. Sie staunen über das
ungewohnte Licht.
Einige bekommen Angst und rennen in den Keller, wo es immer noch dunkel ist. Sie fürchten sich einfach und fühlen sich unten wohler. Andere werden neugierig und beginnen sich über das Licht zu freuen. Sie steigen langsam die Treppen hinauf, dem Licht entgegen. Dort oben werden sie
bereits willkommen geheißen. Und auch sie bekommen eine Kerze und auch ihr Licht verstärkt das Licht im Haus. So wird es langsam immer heller im ganzen Gebäude.
Irgendwann hat das Licht auch den Keller erreicht aber das geschieht so langsam, dass die Leute dort genug Zeit haben, sich zuerst an das Zwielicht zu gewöhnen und langsam auch an die immer größere Helligkeit.
Wenn alle bereit sind - dann wird das ganze Haus wie eine Kathedrale
erstrahlen. Ganz im Licht.
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:41

Natürlich ist das die Entscheidung eines jeden, im Dunkeln zu bleiben oder ins Licht zu gehen, keine Frage.
Die Menschen im Dunkeln sehe ich auch nicht als Viren. Der Unterschied dazwischen ist genauso groß wie zwischen Fehlern und Sünden.

Das zu viele Böse muss auf jeden Fall neutralisiert werden, weil der Organismus sonst sich selbst zerstört. Warum gehe ich davon aus? -->>

-->>Jeder, bei dem die Krankheit stärker ist als sein Immunsystem und er keine Hilfe hat, geht unter.

Im Keller können sich böse "Viren" extra verstecken, damit sie beim Licht nicht zu schnell entdeckt werden. Wenn sie da zu viele "Leichen" hinterlassen haben, müssen diese weggeräumt und die Viren entwaffnet werden. Sonst befallen die Viren i-wann das ganze Haus.

Die ängstlichen Menschen im dunklen Keller sind nur unwissend. Sie wissen nicht, dass im Licht die Welt viel grandioser ist. Und aus Unwissenheit haben sie Angst. Auch aus Unwissenheit tun wir Menschen uns selbst weh, wenn wir jemadem wehtun. Wir denken nicht an das Gesetz der Ursache und der Wirkung/als Konsequenz/. Aber das sollen wir immer im Kopf haben.

Die Energie, die ich von ALL ONE bekomme, muss ich auf eine bestimmte Weise verarbeiten.

Meine Aufgabe als Mensch ist, dass ich diese unverarbeitete saubere (rohe) Energie in eine verarbeitete saubere Energie umwandle. Jeder Mensch tut das ständig in den Momenten, wo er Gutes besonders für die anderen und die Umwelt tut, wo er sein geistiges Potenzial erhöht und wo er geistig-schöpferisch voll dabei ist. Die Proportionen müssen stimmen. Im besten Fall gibt der Mensch durch sein ständiges Verarbeiten über seinen Willen noch mehr Energie, weil er diese noch zusätzlich durch seine Willenskraft zum Verarbeiten und sein gutes Tun verdoppelt.

Die schlecht verarbeitete Energie bzw. ihr Verpulvern: Was ist das?

Z. B. tägl. stundenlang alkoholisiert vor i-einer Sendung zu sitzen, die einen total verblödet od. die tägl. stundenlange Hauptbeschäftigung - über die Nachbarn zu tratschen...lol, geschweige denn als Normalfall kriminellen Dingen nachzugehen.
Das kann schon vorkommen, aber darf nicht zur Hauptbeschäftigung werden, sonst flutscht die gute Energie weg.

Jeder Mensch hat diese rohe Energie kraft der Geburt. Und bei dem Erarbeiten der Energie beginnt ihre Zirkulation: das ständige energetische Nehmen und Geben/ ihr Verarbeiten.

Und mehr davon wird nur, wenn die Energie erarbeitet wird, sowie die Muskeln beim Krafttraining.

Der Mensch, der die gegebene Energie zuhöchst ( für + oder - Energie) erarbeitet hat, ist sehr stark energetisch. Er ist so stark energetisch, dass nur seine Worte eine so hohe Energie tragen, dass diese sich ins Gedächtnis einritzen. Der hochenergetische Mensch ist nicht zu übersehen.
____________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:46

Ehe der Hahn dreimal kräht... Will you be there?

Gott ist immer da. Überall. Jederzeit.
Auch in den Stunden, in denen wir uns unendlich allein und verlassen fühlen, von Gott und der Welt verlassen - ist ER da.
Auch in den Momenten, in denen wir zweifeln, ob Gott existiert oder denken, dass er uns verlassen hat, ist SIE da.
Doch wir sind Gott nicht immer gewahr. Wir vergessen, dass Gott immer und überall ist. Wir verleugnen ihn, wir weisen ihn ab.

Jedes Mal wenn wir eine intuitive Eingebung haben und sie als Einbildung abtun, weisen wir Gott ab.
Jedes Mal, wenn wir zum richtigen Zeitpunkt das richtige Buch lesen, die richtigen Leute treffen, das richtige Lied hören, und so tun als wäre es Zufall, weisen wir Gott ab.
Wenn wir unter einem Himmel voller Sterne gehen und nicht nach oben sehen, verleugnen wir Gott.
Wir verleugnen Gott, wenn wir durch einen Wald gehen und seine Schönheit nicht wahrnehmen.
Wenn wir ein Bild malen wollen und uns nicht trauen, weil wir glauben, kein Talent zu haben, verleugnen wir Gott.
Wenn wir die Anwesenheit einer geliebten verstorbenen Person wahrnehmen und es als Spinnerei abtun, schlagen wir Gott die Tür vor der Nase zu.
Wenn wir die großartige und schönste Vision unserer Selbst erkennen und nicht darauf reagieren, so geben wir Gott einen Korb.

Doch was auch immer wir anstellen, niemand fällt je tiefer, als in Gottes Hand.
Gott ist nicht tot, wie Nietzsche behauptet hat. Gott ist auch nicht "weg" oder uninteressiert. Gott wertet auch nicht. Gott ist.
Überall. Nirgendwo.
Nowhere... Und wenn er nirgendwo (nowhere) ist, dann ist er ... Now here! Jetzt hier.
Niemals, zu keinem Zeitpunkt sind wir alleine. We are not alone, we are all one!

Gott ist immer da. Die Frage ist: Werden wir da sein?
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:52

Etwas zu akzeptieren und zu segnen, heißt nicht, etwas gutzuheißen.
Etwas anzunehmen und zu lieben heißt nicht, dass du nicht bestrebt bist, es zu ändern. Es bedeutet einfach nur, es zu umarmen.
Du kannst jede unerwünschte Erfahrung, jede negative Schwingung, jedes Problem, jeden Konflikt buchstäblich zu Tode lieben.
Irgendein weiser Mensch hat gesagt: Was du nicht zuerst in Händen hälst, kannst du nicht fallen lassen.

Alles, was zu ändern du bestrebt bist, musst du zuerst akzeptieren.
Andernfalls wirst du nichts anderes tun, als panisch darum herumzulaufen. Erst wenn du einen Zustand akzeptierst, annimmst, dann kannst du den nächsten Schritt unternehmen.
Und Akzeptanz ist einfach nur ein anderer Begriff für Liebe.

Liebe ist alles was es gibt.

Es gibt nichts, was die Liebe nicht heilen kann. Niemanden, der durch Liebe nicht gerettet werden kann. Liebe heilt alles.

Verdamme nichts und niemanden sondern segne alles und jeden. Nur das kann irgendetwas besser machen.
Verdammen macht Dinge schlimmer. Segnen macht sie besser.
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 12:55

Heiligkeit

Ihr Lieben,

Heiligkeit impliziert Heil sein. Ganz sein. Vollständig sein. Es bedeutet, die Vollständigkeit seines Selbst zu erkennen und zu leben.
Vollständigkeit, Ganzheit leben wir dann, wenn wir uns erinnern, was wir sind und danach leben. Wenn wir uns erinnern, dass wir alle eins sind und danach leben.
Denn was wir sind ist die Ganzheit an sich – das alles-was-ist und alles-was-jemals-war und alles-was-sein-wird.
Vollständig und ganz und gar heil sind wir dann, wenn wir uns an die Göttlichkeit in uns erinnern und danach leben.
Wir sind dann heilig (im Sinne von heil, ganz), wenn wir uns erinnern, dass wir es immer waren, immer sind und immer sein werden und danach leben. Wenn wir uns erinnern, dass jeder einzelne von uns Heilig ist.
Denn es gibt nur einen von uns.
Heiligkeit ist nicht ein „besser als“ oder ein „höher als“ sondern die höchste Form der Erinnerung an wer wir wirklich sind.

Mit diesem Erinnern verändert sich unsere Erfahrung von der Welt. Wenn wir uns Er-INNERN, wer wir wirklich sind, also uns wieder hinein, ins Innere bringen, dann erfahren wir das Eins sein von allem was ist. Wir verschmelzen mit dem, was wir Gott nennen doch der Aspekt von Gott, den wir unser Individuum nennen, wird nicht verschwinden, sondern im Gegenteil strahlender und herrlicher zu Tage treten.

Mit dieser Wahl des Erinnerns (denn es ist eine Wahl), werden wir uns vollständig unserer selbst gewahr.
Gewahrsein ist ein Seinszustand, der einfach bedeutet, wach zu sein. Zu beobachten, was so ist und warum es so ist und was bewirken kann, dass es anders ist. Es ist ein Zustand ständiger Bewusstheit.
Es geht also darum, sich gewahr zu sein, dass man sich gewahr ist. Das heißt, eine Ebene zu betreten, in der wir uns erinnern, dass wir uns erinnern wenn wir uns erinnern.
Versteht ihr?
Ein unbewusstes Leben zeichnet sich dadurch aus, dass wir nicht wissen, dass wir uns nicht erinnern wenn wir uns nicht erinnern. Oder dass wir nicht wissen, dass wir uns erinnern wenn wir uns erinnern.
Ein bewusstes Leben zeichnet sich dadurch aus, dass wir jederzeit wissen, dass wir immer schon alles gewusst haben, und uns also nur noch erinnern müssen, um Antworten zu finden.
Beim Gewahrsein geht es darum, ganz bewusst innezuhalten, zu beobachten, zuzuhören und alles vollkommen erlebend zu erfahren.

Menschen mit diesem Gewahrseinszustand nennen wir Meister oder Heilige oder Erleuchtete oder auch Erlöser, Buddha oder Messias.
Doch dies ist kein Zustand von besser oder höher.
Ein wahrer Meister wird sich niemals über einen anderen erheben oder auf einen Sockel stellen lassen. Das tun nur die, die sich nicht erinnern, dass wir alle bereits erleuchtet sind.

Ein wahrer Meister wird niemals prahlen oder gar lügen um sich besser darzustellen.
Er wird auch niemals falsche Bescheidenheit demonstrieren, um sich besser darzustellen.
Er ist sich einfach gewahr und bringt dieses Gewahrsein völlig offen und ehrlich zum Ausdruck.

Einen Menschen heilig zu nennen, bedeutet nicht, ihn zu erhöhen oder sich selbst zu erniedrigen. Es ist vielmehr eine Proklamation dessen, was er ist und was wir alle sind, denn es gibt nur einen von uns!
Niemals werden wir an den Punkt kommen, an dem das Wachsen zum Stillstand kommt. Der Prozess des geistigen Wachsens ist ein fortdauerndes Begreifen, ein stetiges Erinnern. Dem sind keine Grenzen
gesetzt.
Deswegen ist ein Meister, ein Erleuchteter nie fertig... es geht immer weiter.
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   Fr 2 Nov 2012 - 13:13

Die Frage zur bedingungslosen Liebe:
Soll ich Viren lieben? Ähm... bis zu einem gewissen Grad muss ich sie zulassen - solange sie mir nützlich sind, die Krankheit kennen zu lernen, um die Gesundheit zu schätzen.

Aber man weiß, dass die Viren/böse Bakterien - Selbstzerstörer sind: Unternimmt man nichts dagegen, fressen sie einen auf - und dann? Gibts weit und breit keinen anderen Organismus, den sie befallen - was passiert dann? Richtig - sie sterben, weil sie zu viele wurden und zu viel gefressen haben: Sie haben den Organismus zu Tode gefressen, von dem sie sich genährt haben. Also hat das Böse von vornherein keine Zukunft, sondern es ist nur mit zu einem gewissen "Dunkelheitsgrad" zugelassen. Wo mehr Licht ist, gibts es weniger Viren. Wo nur Licht ist, gibt es keine Viren: Das Licht braucht sie nicht mehr. Aber es kennt sie. Das ist seine Erfahrung und seine Vergangenheit.

Ich liebe die Menschen sehr, natürlich. Und ich vertrete in dieser Hinsicht absolut die Meinung von Michael Jackson:

"Ich liebe die Menschen. Aber ich liebe nicht das Böse in ihnen. "
Michael Jackson, Jan Halperins Tapes


Manche können eine gewisse Bedingung darin sehen: "Aha! Michael Jackson stellt hier eine Bedingung: Menschen lieben - OK, aber nicht, wenn sie böse sind..."
Nein! -

Schau mal her: -
- Ich zeige dir ein Ei u. frage: WAS ist das? Was sagst du? Richtig - ein Ei.
Dann pelle ich das Ei ab u. lege die Pelle auf den Tisch. Dann zeige ich auf das Ei u. frage dich:WAS ist das? Du sagst - ein Ei. Und dann zeige ich auf die Pelle auf dem Tisch: Ist das auch ein Ei? -

Nein. So ist das auch mit dem Menschen u. dem Bösen. Das Böse ist nur ein Mittel zum Zweck, das man nicht lieben muss. Aber der Mensch: Der ist das WESENtliche. Er entscheidet, welche Mittel er wählt, um zum Ziel zu kommen.

Dies ist ein grundsätzlicher Unterschied: Der liegt im bewussten (!) Differenzieren aller Dinge der Welt.

____________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Be God's Glow - der Thread   

Nach oben Nach unten
 
Be God's Glow - der Thread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 19Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The DUNGEON Thread (deep/minimal dubstep)
» Der SmallTalk Thread
» +/- thread
» Deutschrap Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MJ AIR - A SPIRITUAL JOURNEY :: BE GOD'S GLOW-
Gehe zu: