Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 EMINEM ÜBER DROGEN UND MICHAEL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
wendy
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 01.09.10
Alter : 51

BeitragThema: EMINEM ÜBER DROGEN UND MICHAEL   So 19 Sep 2010 - 20:45

Eminem über Drogen und Michael Jackson: “Fühl mich wieder wie ein Mensch…”

4.12.09

Geschrieben von Bichareh

Eminem über Drogen und Michael Jackson: “Fühl mich wieder wie ein Mensch…”Geschrieben von Bichareh, unter Interviews

Rapmogul Eminem hat in einem sehr offenen Interview mit dem “Complex Magazine” über seine zurückliegende Drogensucht gesprochen und dabei die Gedankenlinie zu Michael Jackson gezogen.



E:
Wenn du Dinge über Michael Jackson liest, ist es schwer zu erraten was die verdammte Wahrheit ist, aber da ist so eine Story, wie er eines Tages aufwachte und er etwas brauchte um weiterschlafen zu können. Das ist exakt das was mit mir passiert war.

I:
Michael Jackson starb dieses Jahr an einer Überdosis Propofol. Vorangegangen war ein jahrelanger Medikamentenmissbrauch, abgesegnet von seinen behandelnden Ärzten. Eminem ging es ähnlich.

E:
Ich wollte eine Menge Pillen schlucken und eine Stunde später aufwachen und noch noch mehr haben. Dann nahm ich mehr und das war genug um mich vielleicht für zwei weitere Stunden schlafen zu schicken. Danach war ich hellwach.

I:
Offenbar wussten sehr viele Menschen im Showbiz über den Zustand des King of Pop bescheid, aber kaum einer erklärte sich bereit wirklich zu helfen. Selbst die eigene Famile konnte oder wollte nichts unternehmen.

E:
Ich kann es definitiv nachempfinden, und es ist eine Schande das er niemanden hatte der einfach nur sagte, “Michael, du bist süchtig, du brauchst Hilfe.”

Es ist wirklich beschämend, dann nicht mehr Leute versucht haben Michael zu helfen. Seine Familie sagte, sie versuchten “ein Mal” einzugreifen, aber sie hätten es jeden verdammten Tag versuchen sollen, weil sie wussten wie schlimm seine Sucht geworden war.

I:
Eminem geht es mittlerweile wieder gut, er ist clean und auch wieder erfolgreich mit seinen Songs unterwegs. Vorbei sind die Zeiten der fetten Couchpotatoe.

Ich fühle mich besser. Ich fühle mich wieder wie ein Mensch. Ich war an einem Punkt angelangt, an dem sich mein Gesicht wie fettes Plastik angefühlt hat. Ich denke ich sah plastisch aus.

Ich hab gegessen, aber das Vicodin machte mich hungrig, weil es deine Magenschleimhaut auffrisst, also willst du deinen Magen wieder füllen, aber es verstopft nur alles und du kannst nicht richtig scheiß**. Darum hab ich so an Gewicht zugelegt, ich war nur so verdammt aufgebläht.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://recognize-history.teamgoo.net
 
EMINEM ÜBER DROGEN UND MICHAEL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: HISTORY - ABOUT MICHAEL JACKSON :: MICHAELS REDEN UND INTERVIEWS :: ERZÄHLUNGEN UND INTERVIEWS ÜBER MICHAEL-
Gehe zu: