Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ERINNERUNG AN MICHAEL-NANCY GRIFFIN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
wendy
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 01.09.10
Alter : 51

BeitragThema: ERINNERUNG AN MICHAEL-NANCY GRIFFIN   So 19 Sep 2010 - 20:14

Nancy Griffin über das Making of von Thriller


Als Michael Jackson vor einem Jahr am 25. Juni starb, erzeugte sein Tod
eine Flutwelle von Trauer und Nostalgie. Die Journalistin Nancy Griffin
hat konkrete Erinnerungen, an die sie festhält, von der Zeit als sie
anwesend war, als das Thriller Video gedreht wurde.
Griffin, die Jackson auf dem Höhepunkt seiner Karriere beobachtete und
später seine Mitarbeiter interviewte, denkt in „The Thriller Diaries“
über einen Mann nach, den das ganze Talent der Welt vor lähmenden
Unsicherheiten und Einsamkeit nicht schützen konnte. Griffin spricht mit
dem Regisseur John Landis, record executives (keine
Ahnung wie man das übersetzt), Ola Ray, Choreografen und anderen,
um den Prozess aufzuklären, wie der Star etwas total Revolutionäres
erschuf. „Thriller“ setzte einen neuen Maßstab für das Medium Musikvideo
mit seiner noch nie dagewesenen Länge, seinem Budget und seinem
einmaligen Esprit und Tanz. Dieser Erfolg kam während einer Zeit, in der
Jackson viel hatte, auf das er stolz sein konnte. Griffin schreibt:

Thriller markierte den glühendsten Moment in Jacksons Leben, sein
kreativer und kommerzieller Höhepunkt. Er verbrachte den Rest seiner
Karriere mit dem Versuch, Thriller zu überbieten. „In der Off The
Wall/Thriller Ära befand sich Michael in einem konstanten
Entwicklungsstadium“, sagt Glen Brunman, der damalige Vertriebsleiter
bei Epic. „Es ging nur um Musik, bis es dann anfing auch um Verkäufe und
Awards zu gehen und etwas änderte sich für immer.“

Das Thriller Video machte Jackson zum King of Pop, ein königlicher
Titel, den er unterstützte… Die rasende Aufnahme des Videos, die von der
rund um die Uhr Ausstrahlung auf MTV entfacht wurde, machte Thriller
zum meistverkauftesten Album aller Zeiten. Aber für jeden, der während
des Making of von Thriller aufmerksam beobachtete – und Jacksons
Mitarbeiter machten das – waren die Umrisse der späteren Tragödien schon
schmerzhaft sichtbar. Jackson lebte mit 25 Jahren noch zu Hause und die
Probleme mit seiner Familie waren während des Drehs schon schmerzhaft
offensichtlich. Landis und andere erlebten die häufigen Konflikte
zwischen Vater und Sohn, die in den kommenden Jahren öffentlich bekannt
wurden, als Jackson über Joe Jacksons Misshandlungen redete.

Mehr als einmal fand sich Landis inmitten dieser Konflikte. Der
Regisseur erinnert sich an eine Nacht, in der Joseph und Katherine
Jackson das Set besuchten: „Michael bat mich, Joe wegzuschicken. Er
sagte „Würdest du bitte meinem Vater sagen, er soll gehen?“. So ging ich
rüber zu Mr. Jackson, „Mr. Jackson, es tut mir leid, aber können Sie
bitte…?“, „Wer sind Sie?“, „Ich bin John Landis. Ich führe Regie.“,
„Und ich bin Joe Jackson, ich tue, was mir gefällt, und ich will hier
sein.“. Ich sagte, „Wenn sie jetzt nicht gehen, muss ich die Security
rufen.“. Ein Polizist musste Joe Jackson vom Set begleiten.

Sich von seinem Vater distanzieren war ein Motiv in Michael Jacksons
Leben. Er musste die Sachen für die Promotion von Thriller genehmigen,
die Epic herstellte, und eines Tages rief er bei Epic an und fragte eine
Mitarbeiterin, ob sie seine Nase auf einem bekannten Kinderbild von ihm
retuschieren könnte. „Ich möchte, dass du meine Nase kleiner machst.“,
sagte ihr Jackson. „Ok, aber warum, Michael?“, fragte sie ihn und
versicherte ihm, dass sein Gesicht so wie es war gut aussah. „Ich will
nicht so aussehen wie mein Vater“, antwortete Jackson, „Jedes Mal, wenn
ich das Foto anschaue, denke ich, ich sehe aus wie mein Vater.“

Trotz seines unfassbaren Reichtums und seiner Vielzahl an wilden Fans,
weiblich und männlich, lebte Michael ein ruhiges und zurückgezogenes
Leben – weder ein typisches Rockstar Leben noch das eines gewöhnlichen
25 Jährigen Mannes.

Jackson war in Gesellschaft von Kindern in Hayvenhurst ausgelassen, das
wie ein Warm-up für Neverland war, ein Kinderparadies, das er liebend
gerne teilte. Er freundete sich mit dem Fernsehstar Emmanuel Lewis, 12,
an, mit dem er Spiele erfand und auf dem Rasen lachend rumrollte. Wenn
George Folseys Sohn, Ryan, 13, seinen Vater zu Meetings im Haus der
Jacksons begleitete, verhielt sich Michael wie ein Kind, das vom
Herumhängen mit Erwachsenen gelangweilt war, und sprang auf, um Ryan das
Haus zu zeigen. Sie fütterten die Lamas, spielten das Videospiel
Frogger und fuhren mit Spielzeugautos herum. „Michael war 25, aber ich
würde sagen, er war 13“, sagt Ryan, „Geistig war er 12 bis 15 Jahre
zurück, er konnte sich mit mir identifizieren, weil er in meinem Alter
war.“

Jacksons Mitarbeiter bekamen auch Einblick in seine komplizierte
Sexualität. Einmal erzählte der Sänger Landis, dass er noch Jungfrau
war. Andere bemerkten eine kindliche Naivität bezüglich Sex:

Vince Paterson, der bei der Choreographie von Thriller half, sagt, dass
Jackson ihm erstaunlich ignorante Fragen über Sex stellte, „einfache,
biologische, dumme 12 Jahre alt Fragen“. „Ich sah Michael nie als
sexuelles Wesen. Er war immer asexuell für mich – manche Menschen sind
so. Ich hatte nie ein Vibe, so dynamisch und elektrisch und kraftvoll
wie er war. Er war wie niemand, den ich je in meinem Leben getroffen
habe. Einerseits war er so sozial zurückgeblieben, andererseits war er
ein kreatives Genie.“

Vielleicht verstand dies niemand anderes so gut wie Ola Ray, die ihren
Flirt mit Jackson als von seiner Zerbrechlichkeit charakterisierend
beschreibt.

„Ich sage nicht, dass ich ihn nackt gesehen habe, aber beinahe.“, sagt
sie lachend. Weil er schüchtern war, versuchte sie ihn nicht zu
verschrecken, indem sie zu direkt dranging. „Was wir hatten, war nur ein
Kindergarten Ding. Ich dachte, es wäre wichtig für ihn gewesen, dass
er von einer Person umgeben war, mit der er sich wohlfühlen konnte und
das war mein Hauptziel.“

Griffin stellt ein Bild von Jackson dar, das nur von denen, die ihn
kannten, stammen kann – ehrlich und aufschlussreich.

Eine Übersetzung von BritBrit aus dem MJ-Forum:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://recognize-history.teamgoo.net
 
ERINNERUNG AN MICHAEL-NANCY GRIFFIN
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: HISTORY - ABOUT MICHAEL JACKSON :: MICHAELS REDEN UND INTERVIEWS :: ERZÄHLUNGEN UND INTERVIEWS ÜBER MICHAEL-
Gehe zu: