Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

  Paul McCartney klagt gegen Sony/ATV

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Paul McCartney klagt gegen Sony/ATV    Fr 3 Feb 2017 - 0:25

Musiklegende [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] hat in New York Klage gegen den Musikverlag Sony/ATV eingereicht, um die Rechte an 267 Beatles-Songs zurückzubekommen, die er und John Lennon geschrieben haben. Zu den Liedern gehören Hits wie "Let It Be", "All You Need is Love", "I Want to Hold Your Hand" und "Hey Jude".

McCartney hatte in den Sechzigerjahren die Songrechte an verschiedene Musikverlage verkauft. Diese waren Teil eines Katalogs von mehr als 4000 Songs, die Michael Jackson 1985 für 47,5 Millionen Dollar erworben - und dabei auch McCartney überboten - hatte. 1995 ging der Katalog schließlich in das Joint Venture Sony/ATV Music Publishing über, an dem Jackson zur Hälfte beteiligt war. Nach seinem Tod verkauften Jacksons Erben (*Anm.: die Nachlassverwaltung, Branca) die Anteile 2016 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].

McCartney möchte die Rechte an den Songs, deren Großteil zwischen September 1962 und Juni 1971 geschrieben worden ist, schon seit Langem zurück. Laut der Klage hat er Sony/ATV bereits 2008 informiert, dass er die Rechte aufgrund einer Regelung im US-Urheberrechtsgesetz nach einer bestimmten Zeit zurückfordern könne.
Bisher habe er aber keine Bestätigung dafür bekommen, dass das ohne einen Rechtsstreit passieren würde, obwohl er zahlreiche Versuche unternommen habe, das Unternehmen zu kontaktieren. Der erste Song, der unter diese Regelung falle, sei "Love Me Do", im Oktober 2018. Weitere [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-Hits würden folgen, der letzte 2026.

Sony/ATV nannte die Klage "unnötig und voreilig". Das Unternehmen habe den "höchsten Respekt für Sir Paul McCartney, mit dem wir eine lange und gegenseitig bereichernde Beziehung hinsichtlich des geschätzten Katalogs haben".
Eine ähnliche Klage gegen Sony/ATV hatte die Band Duran Duran im Dezember vor einem englischen Gericht verloren.
max/AP/Reuters
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Paul McCartney klagt gegen Sony/ATV    Do 16 Feb 2017 - 15:37

Viel Glück, ich drücke Sir Paul McCartney beide Daumen.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
 
Paul McCartney klagt gegen Sony/ATV
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 52 Arash feat. Sean Paul - She makes me go
» Schreibstube

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: LET'S TALK ABOUT... :: OFF TOPIC NEWS-
Gehe zu: