Michael Jackson Forum und Archiv – Recognize HIStory

King of Pop Michael Jackson Forum und Archiv
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Burkini: Ja oder Nein?

Nach unten 
AutorNachricht
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Burkini: Ja oder Nein?   Mi 20 Jul 2016 - 23:04

Es ist nicht das erste deutsche Bad, das ein [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]eschlossen hat. Doch dem Freiburger Keidel-Bad schlägt besonders massive Kritik entgegen.
Ausgerechnet in der freigeistigen und grün regierten Stadt in Baden-Württemberg fühlen sich mehrere muslimische Schwimmerinnen nun diskriminiert. Das berichtet [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].


Muslimisch aussehende Frauen werden offenbar an der Kasse angesprochen

Dem Bericht zufolge werden Frauen, die muslimisch aussehen, nun an der Kasse angesprochen und über das seit Dezember bestehende Burkini-Verbot informiert. Das bestätigte auf Anfrage der Huffington Post am Samstag auch ein Sprecher der Geschäftsführung des Keidel-Bads.
Das Verbot habe hygienische Gründe, so der Sprecher. Zudem hätten sich Besucher beschwert.
"Wir können schlicht nicht kontrollieren, ob eine Frau unter dem Burkini noch ihre Unterwäsche an hat“, sagte der Bad-Verantwortliche der Huffington Post. Es sei dreimal vorgekommen, dass Frauen unter den Ganzkörper-Badeanzüge noch ihre Unterwäsche getragen hätten.

Oberhausener Bad kippte gerade erst Burkini-Verbot

In der "Badischen Zeitung" ärgern sich Muslimas nun, dass sie nun nicht mehr im Keidel-Bad schwimmen könnten. Dabei seien sie dort doch schon seit Jahren zu Gast.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]im deutschsprachigen Raum hatte zuletzt ein Burkini-Verbot beschlossen - oder zumindest in Erwägung gezogen. Das Hallenbad von Neutraubling untersagte jüngst als erstes Schwimmbad in Bayern, Frauen einen Ganzkörperschwimmanzug zu tragen.
Vor mehreren Wochen hatte ein Frauenbad in Basel Burkinis verboten. Einzelne Schwimmbäder wie etwa in Dortmund hatten schon vor Jahren beschlossen, Frauen mit Burkinis nicht ins Becken zu lassen.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Source: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was meint ihr denn darüber?


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Do 21 Jul 2016 - 21:32

Zitat :
Das Verbot habe hygienische Gründe, so der Sprecher.

Wenn wir wüssten, was Chemikalien in Schwimmbädern alles neutralisieren müssen....daher scheint mir, ist die Grundlage für diese Verbote nicht nur die Hygiene.

Ich war vor einigen Jahren das letzte Mal in der Türkei auf Urlaub. Neben der Clubanlage befand sich ein öffentlicher Strand. Die einzigen mit Badehose waren Männer und Kinder. Jedes weibliche Wesen ab einem gewissen Alter trug Ganzkörperschwimmbekleidung. 
Nun, da es ein sehr schöner Strandabschnitt war,  spazierten wir dort einige Male vorbei, ohne uns etwas dabei zu denken. Jedenfalls wurden wir später darüber aufgeklärt, dass das nicht erwünscht ist und wir das unterlassen sollten. Was wir daraufhin auch taten. 

Ich will damit sagen, für uns war es kein Problem, auf die Wünsche einzugehen - wir konnten allerdings auch weiterhin am Strand spazieren gehen - halt in die andere Richtung. 

Mir ist es grundsätzlich egal, wie jemand ins Schwimmbad hüpft, daher halte ich diesbezüglich wenig von Verboten. Ich kann aber verstehen, dass man sich erst daran gewöhnen muss.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Mo 29 Aug 2016 - 23:24

Jetzt wars wieder was mit Burka-Verbot, "50% Verbot". A. Merkel hat sich auch dazu geäußert.
Was meint ihr zu dem Verbot, halb, generell, od  sch*egal?
___________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Fr 2 Sep 2016 - 14:28

Ganz ehrlich, remember, ich als Frau kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich jemand freiwillig so einschränkt und die Welt nur über Sehschlitze oder noch schlimmer, vergittert wahrnehmen möchte. 

Mir tut jede Frau von Herzen leid, die so eingeschränkt durchs Leben laufen muss. Es gibt mittlerweile jede Menge Literatur und Berichte über Frauen, die sich dahingehend geäußert haben. Meist anonym oder unter einer mittlerweile neuen Identität, weil ihr Leben in Gefahr war/immer noch ist.


Ich habe zwar keine persönlichen Erfahrungen mit Burkaträgerinnen, aber da ich im Immobiliensektor tätig bin, kenne ich das Gefühl mit ausgestreckter Hand ohne Erwiderung zu bleiben. Es muss mir niemand die Hand geben, klar - ich kann mir aber auch aussuchen, an wen ich die Wohnung vermiete. 

Karl Popper meinte: 
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   So 11 Sep 2016 - 11:35

Wie ich finde, eine sehr gelungene, ausgewogene und sachliche Diskussion, die ohne die übliche Emotionalisierung auskommt. 
Wer es sich ansehen möchte, die Diskussion fand im SRF statt - Link weiter unten. Gäste: Reinhard Merkel Jurist und Rechtsphilosoph und Philosophin Christine Abbt 

Die Burka. Ein philosophischer Blick hinter den Schleier
Die Burkadebatte tobt, auch in der Schweiz. Für die einen geht es um eine Bagatelle, für die anderen um grundlegende Werte. Barbara Bleisch diskutiert mit zwei Gästen, ob wir wirklich in einem Kulturkampf stecken und wann eine Gesellschaft ihre Kultur mit welchen Mitteln verteidigen darf.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Di 18 Okt 2016 - 0:00

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
"Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen."
WOOW! Wie perfekt gesagt! Das soll man echt behalten!


Hier noch "Dress Allah to impress": [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Do 20 Okt 2016 - 22:23

Ein Junge starrt eine verschleierte Muslima im Supermarkt an - dann sagt er DAS

Wer ein Kopftuch trägt, hat es oft nicht leicht. Immer wieder kommt es [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] zu Beleidigungen und Rassismus-Vorfällen.
Im Netz kursierte [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] über Alltagsrassismus - oder besser gesagt: vermeintlichen Alltagsrassismus - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], der zeigt: Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn wir sie mit Kinderaugen sähen.
Der Facebook-User schreibt über einen Vorfall, den seine Mutter offenbar kurz zuvor in einem Supermarkt im US-Bundesstaat Georgia erlebt hat.

"Der kleine Kerl war nicht älter als vier Jahre alt"


"Meine Mama war einkaufen und trug dabei einen vollen Hijab und Jilbab (oft falsch als Burka bezeichnet). Und die ganze Zeit war da dieses Kind, das sie anstarrte. Es hörte nicht auf zu starren. Es schaute nur schockiert, mit weit aufgerissenen Augen. Der kleine Kerl war nicht älter als vier Jahre alt", schreibt er.
Seine Mutter habe sich nicht viel dabei gedacht, sie sei weitaus Schlimmeres gewöhnt, fügt er hinzu. Doch die Geschichte endete offenbar nicht ganz so, wie man es erwarten könnte:
"Ganz zum Schluss, als der Junge und seine Mutter an der Kasse direkt hinter ihr waren, lehnte sich der Kleine vor und flüsterte:
 "ICH LIEBE DICH, BATMAN!"   lach

Source:  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Do 27 Okt 2016 - 8:25

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
 "ICH LIEBE DICH, BATMAN!" 

so süß, Kinder sind einfach großartig, so wie sie die Welt wahrnehmen.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
supersoaker

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 10.08.13

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Fr 28 Okt 2016 - 8:49

toleranz hin oder her..
wenn ich in einem fremden land leben möchte, dann passe ich mich den gegebenheiten dieses landess an.ich versuche die sprache zu lernen;denn nur dann ist ein miteinander gegeben.
ich michß mich anpassen, nicht das land in dem ich leben möchte.
so ein ganzkörperdingens hat m.m.nach hier bei uns keine recht, ich empfinde das tragen sogar als
provokation.wenn ich junge mädchen sehe die hier geboren wurden und wenn ich diese dann in ganzkörperverschleierung auf der straße sehe, dann frage ich mich wo ist der respekt für dieses land in dem sie leben möchten geblieben,hatte/habe sie überhaupt respekt vor diesem land?
man soll sich nicht gegen dieses land,das einem gastfreundschaft gewährt auflehnen.
das hat mit religion in meinen augen nichts mehr zu tun.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   So 30 Okt 2016 - 21:37

Ja du hast Recht. Nirgendwo steht im Koran, dass die Frau sich bis zur Unkenntlichkeit vermummen soll.

Den Streit um diese Art "Bekleidung" finde ich nutzlos: Es ist nämlich keine Kleidung mehr, denn ich erkenne kein einziges Kleidungsstück daran. Es ist eine Ganzkörper-Maskierung und soll schon aus Sicherheitsgründen verboten werden. Man kann darunter problemlos  paar  Kalashnikovs u Bombengürtel tragen. Ob drunter überhaupt eine Frau ist, ist eine große Frage.

Vermummtes Gesicht zeigt, dass die Person mundtot ist.  Es geht ja nicht, mit dem zugebundenen Mund zu kommunizieren. Das ist nicht mit Werten unserer Zivilisation vereinbar. Und die Integration geht den Bach runter  schon allein bei dem deutschen Wunsch  so was zu tolerieren.
Deshalb finde ich cindis Zitat mit Toleranz & Intoleranz so genial:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
Karl Popper meinte: 
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.
__________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   So 30 Okt 2016 - 22:35

Ja hier ist eins der besten Beispiele von gelungener Integration der Muslime:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
________________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Di 8 Nov 2016 - 23:21

In aller Munde jetzt, bei Anne Will:

Was sollte eigentlich der Dschihad-Talk bei "Anne Will"?


Warum radikalisieren sich immer mehr junge Menschen? Dieser Frage gingen am Sonntagabend die Gäste von "Anne Will" nach ([Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]). Damit klar ist, um welche Radikalisierung es genau gehen soll, war der Frage der Sendung noch "Mein Leben für Allah" vorangestellt.

Die Frage ist wichtig. Aber über ihre Beantwortung wurde kaum gesprochen. Stattdessen über eine vollverschleierte Muslima, die als Gast geladen war – und Gelegenheit bekam, vor einem Millionenpublikum ihre islamistischen Ideen zu verbreiten.

(...)
"Für mich bedeutet der Niqab Freiheit und Selbstbestimmung."

Das mag für sie stimmen – auch auf bento haben junge Muslime bereits erzählt, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]. Zur Wahrheit gehört allerdings auch: Viele Muslima sehen das anders. Der Islam schreibt keine Vollverschleierung vor. Der Niqab, der Gesichtsschleier, oder die [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], das Ganzkörpergewand, sind regionale Traditionen, aber keine religiöse Pflicht.

Überall dort, wo Väter und Ehemänner Frauen vorschreiben, wie sehr sie sich zu verhüllen haben, hört die freiwillige religiöse Praxis auf. Dass viele Muslime beim Niqab also statt an "Freiheit" eher an Zwang denken, wurde nicht thematisiert. Ebenfalls auf bento begründen junge Muslima, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].

"Gerade mit Verboten schließt man die Muslime aus der Gesellschaft aus. Und hier beginnt das Problem, wo die Radikalisierung beginnt."

Die Aussage ist nicht ganz falsch: Wer in einer Gesellschaft ausgegrenzt statt integriert wird, sucht sich neue Gruppen, in denen er aufgehen kann. Einige junge Muslime in Deutschland radikalisieren sich, weil sie an die falschen Prediger geraten.

Aber die Aussage verschweigt einen wichtigen Aspekt: Die Eigenverantwortung der Muslime. Bei Nora Illi klingt es so, als sei die Gesellschaft schuld, wenn sich ein Extremist in die Luft sprengt. Den Weg in den Islamismus geht aber jeder immer noch allein.

"Der Krieg [hat nichts mit] Wunschträumerei zu tun, sondern [ist] eine bitterharte Langzeitprüfung mit ständigen Hochs und Tiefs."

Das Zitat stammt aus einem Essay, den Nora Illi 2014 über sogenannte Dschihad-Reisende verfasst hat, also über Muslime, die nach Syrien oder in den Irak auswandern, um sich dort islamistischen Gruppen anzuschließen. Sie schreibt, dass Muslime in Europa "aus diesem Elend" ausbrechen wollen und "nach Vorbild des Propheten" im "gelobten Syrien" für Gerechtigkeit kämpfen wollen. Das setzt Nora Illi mit "Zivilcourage" gleich.

Bei "Anne Will" wurde der Essay aufgegriffen. Die Muslima wurde gefragt, ob sie damit nicht den islamistischen Terror in Syrien verherrliche. Sie meine nein. Sie zeige auf, dass der Krieg eine harte Wirklichkeit ist und die Ausreise von Muslimen daher "ein großer Schritt" sei.

Das ist gefährlich: Allein aus Deutschland sind knapp 900 Extremisten nach Syrien oder in den Irak ausgereist ([Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]), jede Fünfte war eine Frau. Wer sich in den dortigen Bürgerkriegen Terrorgruppen anschließt, der tut dies, um zu morden – oder beim Mord zu helfen. Ein islamisches Vorbild ist es nicht.
Weiterlesen:
Source: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
_____________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1052
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   Do 24 Nov 2016 - 23:54

Habe letztens gelesen: In Deutschland hat man ein Experiment durchgeführt.  Es ist mehrfach eine Bewerbung mit einem Foto verschickt worden. Unter dem Foto einer Frau stand: "Sandra Schmidt", und jede 3. Firma hat die Frau zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dann wars die gleiche Bewerbung. Nur stand diesmal unter demselben Foto: "Fatima Özruk". Jede 7. Firma hat ihr Interesse bekundet.
Bei der 3. gleichen Bewerbung hieß dieselbe Frau nicht nur "Fatima Özruk", sondern war auf dem Foto gleich mit einem Kopftuch/Hijab. Daraufhin hat nur jede 24. Firma ihr Interesse bekundet.

Wüsstet ihr, wieso? Sind alle Nazis oder was? Oder gibts andere Gründe?
_______________________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Burkini: Ja oder Nein?   

Nach oben Nach unten
 
Burkini: Ja oder Nein?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mindestlöhne §11

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Michael Jackson Forum und Archiv – Recognize HIStory :: LET'S TALK ABOUT... :: OFF TOPIC NEWS-
Gehe zu: