Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Fr 23 Okt 2015 - 23:08

Jacksons langjähriger Arzt Dr. Arnold Klein ist laut TMZ am Donnerstagabend (Ortszeit) im Alter von 70 Jahren verstorben.

Dr. A. Klein soll vier Tage zuvor mit schweren Unterleibsschmerzen in ein Krankenhaus in Palm Springs eingeliefert worden sein, wo er schließlich starb. Sein Tod werde auf natürliche Ursachen zurückgeführt.

Klein war zu Jacksons Lebzeiten ein gefragter Hautarzt in Hollywood. Er trug den Spitznamen „Vater des Botox“, da er zu den Vorreitern dieser Schönheitsbehandlung gehörte. Zu seinen Kunden zählten neben dem „King of Pop“ Größen wie Elizabeth Taylor, Dolly Parton, Goldie Hawn, Dustin Hoffman, Sharon Stone und Cher.

Source:  focus.de


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
komet13

avatar

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 18.12.12
Ort : in hessen

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Di 27 Okt 2015 - 21:19

@remember schrieb:
Jacksons langjähriger Arzt Dr. Arnold Klein ist laut TMZ am Donnerstagabend (Ortszeit) im Alter von 70 Jahren verstorben.

Source:  focus.de

danke dir remember für diese info..

bei den aktuellen nachrichten ist mir diese meldung nicht 'begegnet'..

was mir mal wieder zeigt, wie sehr die mediale landschaft unser, oder, da ich niemandem auf die füsse treten möchte, mein leben beeinflusst..

zur nachricht selber:
70 jahre ist ja noch 'kein alter'......

liebe grüsse
komet


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]like a comet [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] blazing 'cross the evening sky [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]gone too soon
Nach oben Nach unten
luna777

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 02.11.14

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Mi 28 Okt 2015 - 11:20

Hier ein Video von William Wagner zu Dr Klein's Tod.
Er beschreibt dort, dass er vor Jahren mit Dr Klein persönlich gesprochen hat und der ihm mitteilte, dass er den Verdacht hat, dass man ihn langsam vergiftet.


Für die die William nicht kennen: Er wohnt in Santa Maria und betreibt dort einen kleinen Fernsehsender, der Ungerechtigkeiten in seinem Land aufdeckt.
Während Michaels Prozess in 2005 war er, dank seines Journalistenstatus jeden Tag im Gerichtssaal und bekam also mit, was dort so alles an Lügen abging. Und dass Tom Sneddon sogar absichtlich Beweismittel gegen Michael fälschte. Tom Mesereau konnte diese Fälschung vor Gericht aufdecken.

Nach Michaels Tod setzte William Wagner sich dafür ein, damit Tom Sneddon sich für die Fälschung seiner angeblichen Beweismittel vor Gericht verantworten muss. Wagners Gesuch zur Anklage gegen Sneddon wurde 2 Mal vom Gericht in Santa Maria abgewiesen. Unrecht hatte wieder einmal gesiegt. Mittlerweile ist Sneddon ja an einem Krebsleiden verstorben.

Ich hatte vor 2 Jahren bei der letzten World Cry Day Veranstaltung in Leipzig das Glück William Wagner persönlich zu begegnen. Er war dort als Gastredner eingeladen.
Ich begegnete ihn bei meiner Anreise mit dem Zug nach Leipzig. Er sass zufälligerweise im gleichen Wagon wie ich. Beim Austeigen in Leipzig sprach ich ihn an. Da er 2 Stunden warten musste am Bahnhof bis jemand ihn abholte, konnte ich  fast 2 STunden mit ihm sprechen. 
Ein sehr netter, väterlich wirkender Mann, dem es um die Aufklärung von Unrecht geht, in allen Hinsichten, ohne Sensationsgier---das war mein Eindruck von ihm.

Nach oben Nach unten
komet13

avatar

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 18.12.12
Ort : in hessen

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Do 29 Okt 2015 - 22:21

Tova 

ich glaube nicht an i-welche verschwörungstheorien..

und bei aller liebe..
ich habe w.w. beim (leider, *stohn*) letzten michael honours in köln gesprochen..

ich fand ihn auch sehr sympathisch..
das wars dann auch..

Fleur


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]like a comet [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] blazing 'cross the evening sky [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]gone too soon
Nach oben Nach unten
luna777

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 02.11.14

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Fr 30 Okt 2015 - 9:50

Nun, ich kann an einem langsamen Vergiften von Dr Klein auch keinen Sinn erkennen. Aber ich kenne ja übehaupt keine Hintergründe. Sowas muss ja auch überhaupt nicht mit Michael in Zusammenhang stehen, das hat ja niemand behauptet. Könnte aber.
Deshalb kann ich den William Wagner auch hier nicht als Lügner abstempeln. Wenn er sagt, er hätte persönlich mit Dr Klein gesprochen, dann glaube ich, dass er sein Gespräch auch wahrheitsgemäss wiedergibt.
Alle Verschwörungstheorien sofort als  Unsinn abzutun ist kurzsichtig. Michael selbst sprach sehr oft von Verschwörungen die gegen ihn laufen. Auch seine Eltern sprachen sehr offen über Verschwörungen gegen MIchael. Das kann man sich alles in Originalinterviews auf youtube anhören.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   So 8 Nov 2015 - 0:13

Tnx f. die Info! danke 

Zitat :
Zitat :

ich glaube nicht an i-welche verschwörungstheorien..

Nun, ich kann an einem langsamen Vergiften von Dr Klein auch keinen Sinn erkennen. Aber ich kenne ja übehaupt keine Hintergründe. Sowas muss ja auch überhaupt nicht mit Michael in Zusammenhang stehen, das hat ja niemand behauptet. Könnte aber.

Das ist es: Kennt man keine Hintergründe, erkennt man auch nix.


 Für mich ist so: Hören die Medien nicht auf,  auf eine bestimmte, besonders bekannte Person zu sch*ßen, obwohl man dieser  Person kein   kriminelles Verhalten nachweisen kann, dann ist das definitiv eine Verschwörung. Warum?

Weil die Medien  so lange auf uns einhämmern (Rufmord ist sehr effizient!), bis wir zu glauben beginnen: Also werden wir manipuliert. 

 Ein Jemand, eine bestimmte Gruppe von Menschen - manipuliert uns  Menschen über die Medien, um diese gewisse  Person zu diffamieren - und folglich  - sie in der Öffentlichkeit für kriminell zu erklären und deshalb - für nicht vertrauenswürdig. 

Ob Verschwörung in Bezug auf Dr. Klein bestand?

Da kommen gerade div. mediale Berichte  hoch a la:


Dr. Klein: "Michael Jackson pinkelte in Tassen"

Dr. Klein ist Vater von MJs Kindern

and so on.  Wem nützte das, Klein als Blödmann und als kriminellen Arzt  darzustellen und v. a. - warum?

Warum nicht den Gongaware oder Randy Phillips? Berechtigte Frage oder?

Vllt, weil die beiden letzten doch nicht über sich selbst solche diffamierenden Gerüchte streuen, wenn sie schon mediale Macht besitzen?

Aha. Da kommen wir ja zu dem Punkt.  WER Gerüchte streut, besitzt auf jeden Fall die mediale Macht.

Also, Michael Jackson besaß leider keine mediale Macht und konnte die Medien nicht beeinflussen. Deshalb haben sie ihn ja vernichtet, wie sie konnten.
 Wenn er die mediale Macht besäße, hätten Medien nicht an ihm Rufmord betrieben, sondern an denen, die diesen Rufmord provoziert haben und sich immer noch im Schatten verstecken.

Inzwischen weiß man aber und auf Youtube gibts sogar viele Videos mit Kleins IVs, wo er sagt, dass MJs Kids - MJs Kids sind und nicht seine. Und ja, er hätte Sperma mal abgegeben,  - an eine Samenbank. Aber nie an MJ.

Es gab auch anfangs  Gerüchte, Demerol sei Ursache der Tötung, - wo man wusste, dass Dr. A. Klein mal zugab, MJ Demerol gegeben zu haben. Aber dieses Medikament wurde bei der Autopsie nicht mal gefunden.

Nichtdestotrotz wurde über Klein als den verdächtigen Arzt  neben Murray (!)  Gerücht gesät.

*Übrigens:   Er war  nicht mal in der Liste von verdächtigen Ärzten dabei:

*Interessantes Detail ist außerdem, dass die Familie Jackson eine Liste angefertigt hat, auf der verdächtige Ärzte stehen, die im Zusammenhang mit Michaels Tod stehen könnten. Dr. Klein ist aber offenbar nicht darauf zu finden.

Quelle: Dr. Klein


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   So 8 Nov 2015 - 23:39

Ah noch was:

Dr. A. Klein wurde ja im Dezember 2011 vor Ärztekammer vorgeladen.

Klein hat kurz danach  einen Brief durch seinen Ex-Anwalt auf seiner Facebook-Seite gepostet, dass er durch den Verwaltungsrat vorgeladen wäre und zum Verhör am 15. Dezember erscheinen müsste.

Laut The Daily Beast.com wollten damals die Beamten mehr über die Anschuldigungen  "unbekannter Dritter" (?)   wissen, dass Klein mehr als das verschriebene Demerol an MJ verabreichte.

Der Vorstand  wollte Klein über die Möglichkeit befragen, dass er, Dr. Klein, - selber Betäubungsmittel verschrieb, falsche Namen auf Rezepten setzte, illegal seinem berühmten Patienten Proben vom gefährlichen Arzneimittel übergeben hätte, mit anderen Worten von diesen "unbekannten Dritten" von vorn herein für jeden erdachten(?) Mist für schuldig erklärt wurde   und damit grob fahrlässig gehandelt hätte.

Klein bestritt  immer und vehement jegliches Fehlverhalten und wurde  auch nie des  kriminellen Verhaltens am Tod von Michael Jackson angeklagt.

Dennoch musste er  sich dieser leidigen Prozedur unterziehen, obwohl  draußen Dezember 2011 war und alle längst wussten, dass in MJs Blut ein ganz anderes Mittel war, das von einem ganz anderen Arzt verabreicht wurde.

Außerdem verkündete Dr. Kleins Anwalt Bradley Boyer, dass  alle Behandlungen, die Dr. Klein an Michael Jackson erbrachte,  begründet, bewilligt und medizinisch notwendig waren.

Und was hörten wir dann all diese Jahre?    -

Ach ja, dann kam der  überproportionierte Lover  von MJ ins Spiel, genau aus Dr. Kleins Praxis, und  behauptete, der schwule  Friend von MJ  gewesen zu sein, aber das  natürlich erst nach  MJs Tod.   Und plötzlich wurde Dr. Klein für angebliche Aussagen  über MJs Sexualleben und   Veröffentlichungen   von  vertraulichen Patientenunterlagen angeblich seinerseits verantwortlich gemacht, obwohl er angab, dass aus seiner Arztpraxis einige Dokumente entwendet wurden.  Das wissen wir doch, oder?
Warum sollte er das veröffentlichen und  damit das solide Ansehen seiner Arztpraxis und seine mühsam aufgebaute Karriere, viele  reiche Patienten und  damit sein ganzes Geld verlieren?  Das ist seltsam. Es sei denn, die vertraulichen Unterlagen wurden tatsächlich entwendet und das "schwule Leben" seines berühmten Patienten ihm von den Medien in den Mund gelegt.

Dann also -  Rufmord.

Und was nach all dem  wie nach dem Szenario noch doller  kam:  Letztendlich war er gezwungen, den Konkurs anzumelden und Kunstwerke und Geschenke seiner berühmten Patienten mussten versteigert werden, weil seine Karriere tatsächlich durch dieses zerstörte Ansehen ruiniert war.

Und  zuletzt - sollte Dr. Klein noch langsam vergiftet worden sein. Déjà-vu?      -

Er muss immer kompetent und angesehen gewesen sein. Aber plötzlich  ist er   blitzschnell „anders“ (in der Presse ) geworden, als das ganze drum rum mit dem Murray langsam rauskam, sprich, dass überhaupt ein Mediziner schuld sein soll.

Wem hat das wohl genützt? Dem, der Murray schützen wollte  und alles auf Dr. Klein abwälzen und  so ablenken wollte oder was?

Die meisten Berichte kamen von der TMZ u. wurden dann von der Boulevard-Presse kopiert und zitiert. Hat er selber  vllt  auch i-einen Mist erzählt? Keine Ahnung.  Nicht gehört. Nur davon gelesen, dass Dr. Klein  Mist erzählt haben soll.

Wenn jmd  Transkripte/ Aufzeichnungen seiner Mistreden hat -  gerne, kann als Beweis  gepostet werden.

Aber  ohne sie - so,  was ich sehe: Ist ein äußerst berechnetes Konstrukt,  quasi eine Anleitung, wie man das Leben eines angesehenen Menschen ruiniert.



http://www.dailymail.co.uk/news/article-2081391/Dr-Arnold-Klein-Dramatic-fall-Michael-Jacksons-dermatologist.html


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
luna777

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 02.11.14

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Di 10 Nov 2015 - 7:51

Danke remember für die vielen interessanten Infos.

Was ist denn nun deine Meinung, Vermutung, Verdacht zu dem Ganzen. Ich meine deine ganz persönlichen Gedanken. Ich weiss, dass man ja nie etwas mit Gewissheit wissen kann.

Ich denke dass man nach so vielen Jahren, einen neuen Blickwinkel auf die ganze Geschichte werfen kann. Man hatte viel Zeit sich alles von verschiedenen Seiten anzusehen und die vielen Infos wie Puzzlesteine zu einem kompletteren Bild zusammen zu setzten.

Michaels tragische Geschichte begann ja nicht erst mit seinem Tod. Da sind viele Dinge vorher gelaufen, von denen man auch nur Vermutungen aufstellen kann.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1046
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Sa 14 Nov 2015 - 0:59

Zitat :
Was ist denn nun deine Meinung, Vermutung, Verdacht zu dem Ganzen. Ich meine deine ganz persönlichen Gedanken. Ich weiss, dass man ja nie etwas mit Gewissheit wissen kann.

Im Wesentlichen habe ich das schon  berichtet. (S. o.)  Ich finde es ein starkes Stück, dass vor dem Murray sich niemand um die Ärzte von MJ geschert hat. Und als das mit Murrays Straftat rauskam, wurden auf einmal  sonstige Ärzte von MJ durchgerüttelt.  Diese Vorgehensweise zeigt ganz klar, dass das die Arbeit von Murrays Anwälten war, um Murray sauber zu waschen und die Schuld in erster Linie auf das  getötete Opfer durch seine "Vorgeschichte" mit Medikamenten und andere Ärzte zu lenken. Deshalb wurde die Strategie entwickelt, die Ärzte, die Michael Jackson am häufigsten brauchte, zu beschuldigen, dass sie ihn medikamentensüchtig gemacht hätten.

Das wurde zum Fundament für die Theorie der  Propofolsucht und  damit zum Bestand der Mitschuld von Michael Jackson vor Gericht.

Obwohl es tatsächlich keinerlei Beweise gibt, dass Michael Jackson überhaupt von Propofol je gewusst hat, das ihm statt und neben Kochsalz-Infusion gegen Dehydratation und versprochene Vitamine nach  Lorazepam (benebelt stark, sedierend) im Schlaf hineingepumpt wurde.

Dr. Treacy, MJs Arzt vor Murray, sagte, dass MJ sogar die ambulante OP abgelehnt hat, weil für die Anästhesie in seiner Praxis kein Anästhesist war. Dieser Mann ist voll vertrauenswürdig, er  unterstützt MJs Fonds-Organisation und hilft Kindern in Afrika.

Im Gegensatz zu Murray.  Natürlich glaube ich Dr. Treacy und nicht den Anwälten von Murray oder  der nicht mal ausgebildeten seltsamen Krankenschwester Ch. Lee, deren Funktion vor Gericht nur eine war: Murray zu verteidigen. Wurde ja auch von seinen Anwälten geladen.

Und sie ist prächtig damit klar gekommen: Hat der ganzen Welt erzählt, dass "MJ es mag, wie Propofol durch seine Adern fließt".
Das alles ist schon längst in diesem Forum mit Zitaten und Links  versehen.

Ja und  letztendlich hat  Dr. Klein  Recht damit gehabt: MJ brauchte Medikamente, weil es nicht anders ging. Weil er furchtbare Schmerzen hatte, auch Jahre später noch, weil er wiederholt seine ausgewucherten Narben am Kopf  verkleinern lassen musste.
Selbst 1993, wo MJ richtig  an Demerol hing, tat er das nicht um high zu sein, sondern weil sich  mit diesen Chandler-Anschuldigungen die Schmerzen verschlimmert haben, bis es unerträglich wurde.  Er erlitt einen Kollaps in seinem Leben. Man muss sich vorstellen, was das bedeutet. Und er war  nie wieder richtig gesund: Sein Schädel hat gebrannt, Leute! Es ist ein Wunder, dass er  danach - mit Jahrzehnte langen permanenten Schmerzen  kein Behinderter wurde, sondern umgekehrt - sich  in dem  Ausmaß entwichkelt hat,  das nur die wenigsten Beispiele hat.

Hier steht es genauer:

http://recognize-history.teamgoo.net/t750p80-der-prozess-k-jackson-gegen-aeg-diskussionsthread#10004


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
luna777

avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 02.11.14

BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   Sa 26 Dez 2015 - 21:56

Danke remember, dass du dir die Mühe gemacht hast, und noch einmal deine Gedanken dazu aufgeschrieben hast.
Dass die Krankenschwester Cheryl Lee gelogen haben könnte, auf diese Idee war ich noch nicht gekommen.

Mir fällt gerade Leonard Rowe ein. Er war Michaels Manager kurz vor dessen Tod. Er hat ein Buch über diese Zeit geschrieben über die Machenschaften von AEG.

Ich habe ein Interview von ihm verlinkt Im K.Jackson- AEG Thread

http://recognize-history.teamgoo.net/t750p220-der-prozess-k-jackson-gegen-aeg-diskussionsthread
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben   

Nach oben Nach unten
 
MJ`s Arzt Arnold Klein ist gestern gestorben
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Chyna verstorben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: BREAKING NEWS :: NEWS in Bezug auf MICHAEL JACKSON + Diskussion-
Gehe zu: