Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 SINGEN MIT DEMENZKRANKEN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: SINGEN MIT DEMENZKRANKEN   Fr 17 Jul 2015 - 20:44

" ... doch die Musik verabschiedet sich erwiesenermaßen zuallerletzt aus dem Gehirn."

Ein sehr berührender Beitrag, finde ich! Herz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was bleibt von unserem Leben, wenn wir uns nicht mehr erinnern können? Mehr als eine Million Menschen leben mit Demenz, viele haben ihr Gedächtnis fast verloren. Die Idee eines ehemaligen Regensburger Chorknaben hat nun zu ganz erstaunlichen Ergebnissen geführt. 


Sophie Briegel war einst jung, bildschön. Sie heiratete Willi, den feschen Matrosen. Aber das ist alles weit weg. Nur wenn Alexander Metz, der Chorleiter mit der heute schwer demenzkranken Sophie singt, blitzen Erinnerungsfetzen von damals zu ihr zurück: "Ich stelle fest, dass Musik und Singen sie aus der Demenz rausholt, so gut es halt geht. Und ihnen Lebensfreude vermittelt."

Die alten Schlager bewirken Wunder
Deshalb gründete Metz, ehemaliger Chorknabe der Regensburger Domspatzen den Chor, im Pflegestift von Cham in Bayern. Über 70 Demenzkranke leben hier, flankiert von therapeutischen Maßnahmen, aber singen, das machen sie am allerliebsten. Gegen das Vergessen. Wie Frieda Reitinger, die sofort anfängt zu erählen, an was sie sich erinnert hat: "An die Natur. Ich bin ein Naturmensch, habe ein Leben lang draußen gearbeitet auf dem Feld."

Es sind vor allem die alten Schlager, die manchmal regelrechte Wunder bewirken.
Menschen, die seit Jahren nicht mehr sprechen, singen plötzlich etliche Liedstrophen auswendig. Davon zu berichten weiß auch Marion Beer, die Leiterin des Pflegestifts Pfarrer-Lukas: "Da wär nix da. Sie würden einfach nur dasitzen und warten. Aber wenn es heißt, es wird gesungen, wir gehen zur Chorprobe, dann gehen sie und urplötzlich ist es dann da."


Der erste Kuss - für einen kurzen Moment
Etwa 1,5 Millionen Demenzkranke gibt es in Deutschland, 2050 werden es wohl doppelt so viele sein. Zuerst verschwinden die Erinnerungen, schleichend, alles verblasst, doch die Musik verabschiedet sich erwiesenermaßen zuallerletzt aus dem Gehirn. Musikalische Fußspuren – der erste Kuss, ein schöner Urlaub, manchmal einfach nur ein helles Gefühl. Diese Momente sind es wert. In ihrem Zimmer wagt Sophie derweil ein Tänzchen mit Chorleiter Metz zum Lieblingslied ihres Matrosen von einst. So taucht Willi auf an diesem Tag - wenn auch nur für einen kurzen Moment.

16.07.2015, Quelle: ZDF
Nach oben Nach unten
 
SINGEN MIT DEMENZKRANKEN
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: LET'S TALK ABOUT... :: OFF TOPIC NEWS-
Gehe zu: