Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Mi 7 Jan 2015 - 18:03

In Paris sind heute bei einem brutalen Terror Attentat 12 Menschen ums Leben gekommen. Islamistische Attentäter verschafften sich Zugang zu den Redaktionsräumen des Satiremagazins Charlie Hebdo, das für seine Karikaturen berühmt ist und schossen um sich. Der Chefredakteur und drei weitere Zeichner starben, außerdem Polizisten und Passanten. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt.
Charlie Hebdo ist unter anderem bekannt für seine satirischen Mohammed-Karikaturen und war bereits in der Vergangenheit Ziel eines Brandanschlages von radikalen Islamisten.
Charlie Hebdo ist aber auch ein Symbol für Meinungsfreiheit und Demokratie - der Anschlag hat nicht nur Frankreich heute in seinen Grundfesten erschüttert.
Ich bin schockiert und zutiefst traurig, Charlie Hebdo ist eines der besten Satiremagazine die ich kenne und meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wie schrecklich muss es sein, morgens zur Arbeit zu gehen und dann passiert so etwas?

Hier der Live Ticker zu den Geschehnissen von n-TV

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Mi 7 Jan 2015 - 20:11

Ich bin auch total geschockt ... habe vorhin die Spezial-Sendung im ZDF dazu gesehen ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Mi 7 Jan 2015 - 20:49

Viele solidarisieren sich mit dem Magazin unter dem Slogan "Je suis Charlie". Auch das Auswärtige Amt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Zitat :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 817
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Mi 7 Jan 2015 - 23:30

Auch ich befasse mich immer stärker damit, und so langsam wird auch mir diese ganze Tragödie bewusst …

Es ist schrecklich …

Als großer Fan des Satiremagazins Titanic verfolge ich insbesondere gerade besonders intensiv deren Website …

Es wird besonders interessant werden, wie Titanic, wohl die Satirezeitschrift Deutschlands schlechthin, damit umgehen wird …

Dass sie es ganz nach der alten Manier tun würden, war klar.

Gerade die Titanic muss jetzt wohl eine Höllenangst haben, denn das hätte denen genauso passieren können oder kann es in Zukunft …

Titanics Naturell ist es ja, absolut gnadenlos jeden und alles fertigzumachen, die sind insofern auch nicht gerade beliebt … Und deren grenzenlosen, letztendlich jedoch stets genialen Humor versteht ebenfalls nicht jeder …


Die entsprechenden Youtube-Videos sind zum Teil aber auch schrecklich … Besonders erschüttert mich stets, wenn auf bereits am Boden liegende Menschen draufgetreten bzw. hier: geschossen wird … (So ging teilweise auch Anders Breivik vor, der auf bereits Tote nochmal zusätzlich eintrat …) Hier wird einem Menschen die allerletzte Ehre und Würde geraubt … Unerträglich …

Bei so was ist mir vielfach nach Heulen zumute … Denn ich übertrage das auch auf mich selbst und denke mir, wie ich mich fühlen würde, wenn mir nahestehende Menschen die Opfer wären …
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 10:07

Was Titanic angeht, die haben sich bisher noch kämpferisch gezeigt:


Satiremagazin „Titanic"
"Wir müssen jetzt erst recht weitermachen"
Das Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist für die Berufskollegen bei der „Titanic“ in Frankfurt kein Grund für Unruhe oder Zensur. „Jetzt erst recht“, sagt der Chefredakteur.

Der Anschlag auf das französische Satiremagazin „[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]“ in Paris mit mindestens zwölf Toten hat die Redaktion des Frankfurter Satiremagazins „Titanic“ schockiert. Man sehe aber für sich selbst keine Bedrohung, sagte Chefredakteur Tim Wolff am Mittwoch. Man werde wie gewohnt weiterarbeiten und über politische Themen Witze machen.

In der „Titanic" habe es ebenfalls Mohammed-Karikaturen gegeben, auch der Islam sei mehrfach satirisches Thema gewesen, wenn auch nicht so oft wie in „Charlie Hebdo“. In Frankreich finde ohnehin eine lebhaftere Auseinandersetzung über den Islam statt. „In Deutschland lieferten die Muslime einfach zu wenig Stoff für Satire“, glaubt Wolff. Die Titanic müsse und werde sich in der nächsten Ausgabe mit dem Terrorakt in Paris auseinandersetzen. Es gelte, eine professionelle Distanz zu bewahren: „Wir müssen jetzt erst recht Witze machen."
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

'Professionelle Distanz' und 'jetzt erst recht' - leicht gesagt angesichts dieser unfassbaren Tat. Wie das in der Praxis aussehen wird, muss sich erst noch zeigen. 
Klar ist, dieser Anschlag betrifft uns früher oder später alle in unserem täglichen Leben. Es ist ein Angriff auf unsere westlichen, freiheitlichen Werte, die es zu verteidigen gilt. Pressefreiheit ist eines der wichtigsten demokratischen Grundrechte überhaupt.

Die Taz schreibt: 'ein Terroranschlag gegen eine der wichtigsten Errungenschaften der Zivilisation'.
Und weiter: 'Mit dem Anschlag vom Mittwoch ist nun Angst eingekehrt in die Redaktionen. Es wird schwer sein, mit den Ängsten umzugehen, die die Mörder in das Bewusstsein der Journalistinnen und Journalisten geschossen haben. Können wir die Sorgen verdrängen, wenn es Menschen gibt, die die Frage, was Satire darf, mit Schusswaffen klären? Wer sich seines Lebens nicht mehr sicher fühlt, ist alles andere als frei. Freiheit von Angst ist eine entscheidende Voraussetzung für Freiheit – auch für Pressefreiheit'.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Und noch was:

Wofür lohnt es sich heute noch zu protestieren? 


Für die Freiheit, zu denken und zu schreiben und zu zeichnen, was man will. Verdammt, nochmal.


Für die Freiheit, das rotzefrech und so tief unter der Gürtellinie zu tun, dass es schon nach Käsefuß müffelt.


Für die Freiheit, den guten Geschmack so krass zu verfehlen, dass sich selbst Cartman angewidert abwendet.


Für die Freiheit, Päpste mit Pissflecken zeichnen zu dürfen.


Für die Freiheit, Kim Jong Un zu verarschen.


Für die Freiheit, israelische und palästinensische Politiker der Kriegstreiberei zu bezichtigen.


Und ja: Auch für die Freiheit, Mohammed mit einem Turban und einer Bombe auf dem Kopf zeichnen zu dürfen. 


Oder splitterfasernackt.


Satire darf alles. Get over it


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 16:58

Muslime auf der ganzen Welt verurteilen den Anschlag aufs SChärfste.

Frankreichs Imame haben geschlossen zum Protest aufgerufen. Beim morgigen Freitagsgebet sollen in den Moscheen Schweigeminuten abgehalten werden. Außerdem sind Demonstrationen von Seiten muslimischer Verbände geplant, die sich gegen Gewalt und religiösen Extremismus richten sollen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 817
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 20:37

Sehr interessant aber auch das hier – das ist, jedenfalls was meine Zeit als Titanic-Leser anbetrifft, glaub' ich, das erste Mal, dass das Magazin sich nicht-satirisch äußert:

[08.01.2015]

Es lebe der Witz!

von Tim Wolff, Chefredakteur TITANIC

Es ist anläßlich der fürchterlichen Morde in Paris wohl nötig, mal wieder Grundsätzliches über Komik und Satire zu sagen. Denn nicht nur islamistischen Terroristen, so unsere Erfahrung bei der Titanic, fehlt es da an der Grundausstattung. Komik ist zu allererst ein Mittel, dem Ernst des Lebens, der die meisten von uns bedrückt, selbst wenn nicht gerade Raketenwerfer in Redaktionsräumen abgefeuert werden, etwas entgegenzusetzen, im besten Falle seiner Herr zu werden. Und je ernster die Lage, desto wichtiger der Humor. Komik schafft Distanz zu bedrückenden Ereignissen, sie erlaubt, uneigentlich über eigentlich Unerträgliches zu sprechen – und so den Schrecken zu bekämpfen. Sehr viele Komikunkundige, ob Islamisten, Rassisten oder deutsche Durchschnittsjournalisten, begehen meist den Fehler, einen Witz auf einen unkomischen, ernsten (und zumeist noch auf einem Mißverständnis beruhenden) Aussagekern herunterbrechen zu wollen. Die einen, weil sie den Witz auslöschen wollen; die anderen, weil sie glauben, Satire und Komik zu ernsten Themen sei nur angebracht, wenn sie „wertvoll“, „geistreich“ oder was auch immer ist.

Es ist natürlich schöner, wenn Komik auch noch eine kluge Botschaft transportiert, aber sie ist auch ohne sehr viel wert. Das müßten die meisten Menschen eigentlich wissen, denn sie praktizieren es privat. Als etwa gestern ca. 100 Journalisten Interviews und Statements von mir haben wollten, fielen immer wieder Wendungen wie „Wir wollten Sie nicht überfallen“ oder „Schießen Sie los“ – und was taten diese Leute, als Ihnen auffiel, was sie da gerade versehentlich, aus Routine gesagt hatten? Sie lachten. Nicht etwa, weil sie sich damit über die ermordeten Satiriker lustig machten, sondern weil ihre üblichen Phrasen auf einmal in einem anderen Kontext standen, eine Bedeutung bekamen, die sie nicht haben sollten. Dahinter steckt keine wertvolle Aussage, es nimmt schlicht für einen Moment dem Ernst die Macht.

Und das dürfte der Grund sein, weswegen Fanatiker, speziell religiöse, Komik verachten. Sie vertreten eine todernste, einzige ewige Wahrheit, und der Witz – egal wie klug oder lustig er im Einzelfalle sein mag – bedroht diese Wahrheit. Religion (und so manch andere Weltanschauung) ist Wahnsinn im Kleide der Rationalität, Satire und Komik Rationalität im Kleide des Wahnsinns. Das eine muß das andere mißverstehen. Deshalb werden Vertreter des heiligen Ernstes der Komik stets mit Zorn begegnen. Und es ist ihr gutes Recht. Solange sie dies mit denselben Waffen wie Satiriker tun: mit Wort und Bild. Und nicht mit Maschinenpistolen.
Seit gestern gilt mehr denn je: Es lebe der Witz. Der kluge. Der platte. Jeder, der genügend Menschen findet, die über ihn lachen. Und für alle, die ihn nicht mögen, sollte mehr denn je gelten: Ertragt ihn oder ignoriert ihn. Ihr werdet der Komik nicht Herr!

(Dieser Text ist zuerst als Gastbeitrag auf "n-tv online" erschienen.)

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] bzw. Titanic-Newsticker ( [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] )
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 21:28

Was einen an dem Attentat so bedrückt ist, dass es genau um das ging, was uns allen wichtig ist: Redefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit.
Wenn Autoren, Zeichner, Journalisten so grausam getötet werden, dann geht uns das alle etwas an.
Man muss die Sachen nicht mögen, die sie geschrieben haben - manches fand sogar ich eine Nummer zu viel. Aber hier geht's um ein Prinzip. Religion, genau wie jede andere Institution, muss es aushalten können, dass man sich über sie lustig macht. Dieses Grundrecht wurde gestern angegriffen, von zwei völlig Wahnsinnigen.

Und andere Wahnsinnige nehmen diese Morde als Entschuldigung, weitere unschuldige Menschen zu bedrohen oder zu verletzen: In Frankreich wurden heute zwei Sprengstoffattentate auf zwei Moscheen verübt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Hoffen wir, dass es nicht zu mehr GEwalt kommt.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 21:52

Hier noch ein Artikel von web.de:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 817
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 21:53

Wie potenziell bis faktisch unbeliebt ein Satiremagazin sich machen kann bzw. macht, zeigen auch die Reaktionen der Titanic-Leser, die das Magazin regelmäßig, klar, unkommentiert, weil sie sich vielfach selbst kommentieren bzw. richten, veröffentlicht …:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vielfach sind völlig unqualifizierte Kommentare, starke Aggressionen, Beleidigungen bis hin zu Überfall- und Todesdrohungen dabei …

Im Falle von Charlie Hebdo ging man einen Schritt weiter und es wurde einiges davon auch wahr gemacht …

Das Problem des Titanic-Chefredakteurs wird wohl aber u.a. sein, dass eben ein Großteil der Bevölkerung den vielfach äußerst intellektuellen und sehr gehobenen Humor eben nicht begreift und das alles eben mitnichten so ausdifferenzieren kann, wie in seiner Erklärung, die ich vorhin gepostet habe, geschehen.

Das zeigen allein schon die vielfach idiotischen Reaktionen, die das Magazin regelmäßig erhält …


Auch ich machte auch schon mal negative Erfahrungen mit Titanic, als ich bspw. vor einigen Jahren in einem Forum das Hitler-Cover postete …

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ein Banause, der natürlich wieder einmal nichts begriffen hat, empörte sich schleunigst, indem er fragte, was dieses denn solle …


Ich hatte, obwohl ich seit meiner frühesten Kindheit MJ-Fan bin, nie Probleme damit, mich über die entsprechenden MJ-Witze und -Parodien bspw. von "RTL Samstag Nacht" oder Harald Schmidt, etc. zu amüsieren … Ich hatte nie ein größeres Problem mit diesen, wahrscheinlich u.a. auch deshalb, weil ich schon immer ein differenzierender Fan war mit auch einer kritischen Ader, was mein Fansein anbetrifft.
Ich hielt es irgendwann so ähnlich wie die Black & White – ich hielt nicht alles per se automatisch für gut, nur weil es von MJ kam … Mir war stets bewusst, dass es auch schlechte Werke, schlechte Konzerte von ihm gab bzw. gibt.

Und was stellte sich später heraus? Es wurde klar, dass wahrscheinlich Tatsache gewesen sein dürfte, dass niemand sich über die entsprechenden Witze, Parodien, etc. mehr amüsieren konnte, als Michael Jackson selbst! Es gibt mehrere Nachweise dafür …

Erinnert sich bspw. noch jemand daran, wie MJ im Herbst '93 aus dem Hotelfenster ein Magazin hochhielt, auf dem stand: "30 Spielchen, die sie mit ihrem Baby anstellen können"?
Black & White schrieben dazu: "Michael zeigt schwarzen Humor … Eine Seite, die wir von ihm nicht oft sehen, schade eigentlich …"

Michael wurde zeitweise zum besten Michael-Jackson-Satiriker, den Titanic oder Charlie Hebdo hätten haben können …

Oder was ist mit den Parodien von "Beat It" oder "Bad", die Michael meines Wissens höchstpersönlich autorisiert hatte? :D ;)
Erstens, weil Michael sich über sich selbst kaputtlachen konnte wie kein anderer, und zweitens, weil er wusste, dass so auch diese Parodien noch mehr PR generieren würden …


Oder was ist mit dem einen Clip am Black-or-White-Videoset? Man beobachte mal genau, wer sich hier am besten amüsiert bzw. am lautesten lacht … Es ist Michael selbst, der kaum gerade stehen kann vor Lachen! :D ;)


Satire darf vielleicht nicht unbedingt alles, jedoch vieles, und man muss sie im Zweifel wohl eben aushalten können.

Das, was in Frankreich geschehen ist, spottet(!) natürlich jeder Beschreibung und wird wohl kaum Anlass dafür sein, neu zu definieren, was Satire denn nun darf oder nicht darf.

Es war ein Terroranschlag von Terroridioten, Psychopathen. Unbegreiflich, menschenverachtend und außerhalb der Vorstellungskraft jeglichen menschlichen Handelns.
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Do 8 Jan 2015 - 22:02

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
Was einen an dem Attentat so bedrückt ist, dass es genau um das ging, was uns allen wichtig ist: Redefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit.
Wenn Autoren, Zeichner, Journalisten so grausam getötet werden, dann geht uns das alle etwas an.

Ja, das empfinde ich auch so, Zoey, es geht uns wirklich alle etwas an.

Arnaud, danke für den Text von Tim Wolff! Ich finde ihn sehr klug und sehr wahr!

Wisst Ihr, an was ich sofort denken musste? An "Der Name der Rose" ... wisst Ihr noch? Alle Morde passieren wegen einer Schrift von Aristoteles über das Lachen. Ein Mönch Jorge hält den Inhalt des Buches für gefährlich, weil das Lachen die Furcht tötet und die Stellung der Kirche gefährdet. Das ist doch genau das wovon auch Wolff spricht und ich glaube, auf ganz traurige Weise hat sich das alles gestern manifestiert.
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Fr 9 Jan 2015 - 15:13

Schon wieder zwei Tote ... es nimmt einfach kein Ende ...

Ich habe gerade diese zwei sehr bewegenden Videos gefunden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gedenken an die Opfer (die Überschrift auf der heute-Seite passt nicht zum Video):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Fr 9 Jan 2015 - 21:11

Ich bin's schon wieder ... sorry, dass ich hier so oft nacheinander poste, aber irgendwie beschäftigt mich das Ganze sehr ...
Jetzt sind es noch mehr Tote und die Angst kursiert ...

Das hier finde ich noch sehr bewegend:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Sa 10 Jan 2015 - 14:09

Den für mich besten und differenziertesten Artikel über Charlie Hebdo, Pegida und Islam hat für mich ein Journalist der TAZ geschrieben (hier von N-tv abgedruckt).
Meine Gedanken 1:1 auf perfekte Art niedergeschrieben. Habe nichts hinzuzufügen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Sa 10 Jan 2015 - 20:24

Danke, Zoey! Ich finde den Artikel auch sehr gut! Beim Lesen bin ich auf das hier gestoßen:

"Charlie Hebdo" macht weiter:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   So 11 Jan 2015 - 23:26

Die überlebenden Zeichner von Charlie Hebdo wehren sich gegen die Vereinnahmung durch Pegida:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Verständlich.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Mo 12 Jan 2015 - 0:06

Und: Trauermarsch durch Paris - eine der größten Demonstrationen für Frieden und Freiheit die Europa je gesehen hat.
Juden, Muslime und Christen gingen gemeinsam auf die Straße, lagen sich oft weinend in den Armen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 9:51

13. Januar 2015



"Charlie Hebdo"Auch Mohammed ist Charlie

 Von [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Je suis Charlie" - das Satiremagazin "Charlie Hebdo" erscheint am Mittwoch in Drei-Millionen-Auflage.Foto: dpa
Mit Mohammed-Zeichnung auf dem Titel und in Drei-Millionen-Auflage erscheint am morgigen Mittwoch die erste Ausgabe des Satiremagazins nach dem islamistischen Mordanschlag. Muslimische Organisationen wollen in Berlin ein eigenes Zeichen setzen.
Paris –  
„Tout est pardonne“ steht groß auf dem neuen Titel von „Charlie Hebdo“: Alles ist vergeben. Das Satireblatt beweist so Größe und Kampfgeist zugleich, denn unter dem Slogan steht ein weinender Mohammed und hält ein Schild mit der Aufschrift „Je suis Charlie“. Ich bin Charlie – die Protestformel gegen den Angriff auf die Redaktion, bei der am vorigen Mittwoch zwei islamistische Terroristen 12 Menschen erschossen, und die weltweit als Angriff auf die Presse- und Meinungsfreiheit verurteilt wurde.
Die neue Ausgabe von „Charlie Hebdo“ soll an diesem Mittwoch in einer Rekord-Auflage von drei Millionen Exemplaren erscheinen. Das ist noch einmal mehr als die eine Million, die der Vertrieb zunächst nach dem Anschlag geplant hatte. Das enorme weltweite Interesse rechtfertige die hohe Auflage, erklärte er nun. Allein aus dem Ausland lägen 300.000 Anfragen vor statt der üblichen 4000. „Und die Nachfrage steigt stündlich!“ Vor dem Anschlag erschienen rund 60.000 Exemplare. Das neue Heft entstand in den Räumen der linksliberalen Tageszeitung „Libération“ in Paris. Der Kolumnist des Magazins, Patrick Pelloux, hatte bereits einen Tag nach dem Anschlag ein neues Heft angekündigt.
Frankreich: „Die Jagd geht weiter“
Dass nun erneut eine Mohammed-Karikatur das Blatt eröffnet, soll zeigen, dass die Redaktion sich vom Terror nicht einschüchtern lässt: Frühere Mohammed-Karikaturen von „Charlie Hebdo“ gelten als Hintergrund des Anschlags. Islamisten sahen sie als doppelte Provokation, denn selbst ohne islamkritische Stoßrichtung sollen nach muslimischen Glaubensvorstellungen weder Gott noch Mohammed oder andere Propheten bildlich dargestellt werden. Der Anwalt des Magazins, Richard Malka, teilte am Montag mit, der Geist von „Je suis Charlie“ bedeute auch ein „Recht auf Blasphemie“. Seit 22 Jahren habe es keine Ausgabe des Magazins gegeben, in der nicht der Papst, Jesus Christus, Bischöfe, Rabbiner, Imame oder der Prophet Mohammed karikiert worden seien.
Weltweit reagieren Politik und Gesellschaft noch immer auf den Mordanschlag. Dazu gehört auch, dass Frankreich seine Sicherheitsvorkehrungen mit einem Aufgebot von 10.000 Soldaten massiv ausbaut, wie das Verteidigungsministerium jetzt ankündigte. Die Polizei sucht derweil weiter nach Unterstützern der Terroristen. Es gebe „ohne Zweifel einen Komplizen“, sagte Premier Manuel Valls. „Die Jagd geht weiter.“ Präsident François Hollande besucht an diesem Dienstagvormittag eine Trauerfeier für die drei bei den Anschlägen erschossenen Polizisten und Personenschützer.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ein weinender Mohammed wird am Mittwoch auf dem Titel der aktuellen Ausgabe sein. Foto: dpa
In Berlin wollen an diesem Dienstag um 18 Uhr vor dem Brandenburger Tor führende Politiker gemeinsam mit den Muslimen in Deutschland gegen islamistischen Terror und für ein friedliches Zusammenleben der Religionen demonstrieren. Eingeladen hatten unter anderem der Zentralrat der Muslime und die Türkische Gemeinde. Bundespräsident Joachim Gauck hält eine Rede, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), ihr Vize Sigmar Gabriel (SPD) und mehrere Minister nehmen teil. Die Türkische Gemeinde in Deutschland hofft auf eine Signalwirkung durch die gemeinsame Kundgebung in Berlin. „Ich hoffe, dass da ein Wir-Gefühl entsteht. Wir sind Deutschland“, sagte der Bundesvorsitzende Gökay Sofuoglu der „Passauer Neuen Presse“.
Als Reaktion auf die Terroranschläge in Paris hatten bereits am Montagabend bundesweit etwa 100.000 Menschen für ein friedliches Zusammenleben der Religionen demonstriert. Die Kundgebungen richteten sich gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung. Die größten Demonstrationen gab es in Leipzig, München und Hannover.
US-Außenminister John Kerry will nach Kritik am Fehlen hochrangiger US-Politiker beim Gedenkmarsch für die Terror-Opfer am Donnerstag und Freitag Paris besuchen, um Solidarität zu zeigen. Die US-Regierung hat es inzwischen als Fehler bezeichnet, zurvor keinen hochrangigen Vertreter nach Frankreich geschickt zu haben. Der Sprecher des Präsidialamtes sagte am Montag in Washington, Präsident Barack Obama wäre gern nach Paris gereist. In der US-Gesellschaft selbst wird traditionell das Recht auf Religionsfreiheit höher gewertet als die Meinungs- und Satirefreiheit – obwohl deren Verfassungsrang auch gegenüber Religionen 1988 höchstrichterlich festgeschrieben wurde. So groß die Solidarität mit „Charlie Hebdo“ nach dem Anschlag war, verzichteten die „New York Times“, die „Washington Post“ und große TV-Sender wie CNN, ABC und NBC darauf, die umstrittenen Zeichnungen zu zeigen – um keine religiösen Gefühle zu verletzen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 9:55

Der bescheidene Schöpfer von "Je suis Charlie"
Das Bild der drei solidarischen Wörter "Je suis Charlie" geht um die Welt. Es wurde vom Grafiker Joachim Roncin geschaffen. Die Entstehungsgeschichte des mittlerweile ikonischen Schriftzugs.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Überlebensgroß wird der Wahlspruch der Solidaritätswelle an der Facade des "Palais des Festivals" in Cannes angebracht Foto: dpa


Sein Werk ist überall. Riesengroß auf Fassaden, unscheinbar auf Buttons in Knopflöchern, nachgemalt in Kinderzimmern, auf Hauswände projiziert, sogar auf Brotlaiben und natürlich als Anhang in Hunderttausenden von Tweets. Joachim Roncin hat den mittlerweile ikonischen Schriftzug "Je suis Charlie" geschaffen.

Der Pariser Art Director und Musikjournalist des Magazins "Stylist" erfuhr vom Massaker an den Satirikern von "[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]", während er selbst in einer Redaktionssitzung saß. Er reagierte prompt und postete weniger als eine Stunde nach Bekanntwerden des Attentats um 11.52 Uhr seine Reaktion:

                     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Den Hashtag hat Twitter-User Thierry Puget als Erster genutzt, doch beide scheinen unabhängig zu der Phrase gelangt zu sein und das Bild, als Arrangement, bei der das Wort Charlie die Schriftart des Magazins "Charlie Hebdo" benutzt, ist unumstritten von Roncin. Auf seiner eigenen Facebook-Seite hat er für seinen Post nur 47 Likes erhalten. Ein Zeichen dafür, wie schnell das Emblem der Bewegung sich viral verbreitete und sich dabei von seinem Urheber auf immer entfernte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Foto: dpaIn Aachen wurde einem anderen Charlie, Karl dem Großen, der Slogan umgehangen  



Der schlichte Schriftzug, Weiß auf schwarzem Grund, wurde augenblicklich zum Inbegriff eines Gefühls von Trauer, Wut und schließlich Solidarität. "Auch ich", so konnte jeder, der das Bild verbreitete, erklären, "bin von der Tat betroffen und stehe zu den Rechten der Freiheit, für deren Ausreizung "Charlie Hebdo" bekannt war." Das Schlüsselbild war in den Besitz der Öffentlichkeit übergegangen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zitat :
Was ich damit sagen wollte, ist, dass es so war, als hätte man mich getroffen, als hätte man auf mich persönlich gezielt. Es bringt mich eben um
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Joachim Roncin
Art Director und Journalist




"Weil ich keine Worte fand, habe ich das Bild gemacht", erklärte Roncin auf Twitter. Er würde häufig mit seinem Sohn das Buch "Où est Charlie?" lesen, das auf Deutsch "Wo ist Walter?" heißt und eine Sammlung sogenannter Wimmelbilder darstellt.

In der Kombination dieser Assoziationen aus der Ermordung der "Charlie Hebdo"-Mitarbeiter auf der einen und der Suche nach einer imaginären Figur auf der anderen Seite sei ihm klar geworden, dass jeder Einzelne in diesem Falle "Charlie" sein könnte, sagte er der französischen Tageszeitung "Le Progrès".


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 17:04

....die "Mogelpackung" .... oder, die Inszenierung der Staatschefs ....


Trauermarsch der Staatschefs in Paris war Inszenierung auf Nebenstraße
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]  |  Veröffentlicht: 13.01.15 12:23 Uhr  |  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Beim Gedenkmarsch in Paris sind die Staats- und Regierungschefs nicht an der Spitze des Volkes marschiert. Sie zogen isoliert und streng bewacht durch eine Nebenstraße. Die Inszenierung zeigt sinnbildlich den Graben zwischen den politischen Eliten und den Bürgern. Eine moderne Politik sollte auf solche Kunst-Veranstaltungen verzichten - nicht zuletzt, um ihre Glaubwürdigkeit nicht noch weiter zu gefährden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese Bilder gingen um die Welt: Über eine Millionen Menschen setzten bei einem Marsch durch Paris am Sonntag ein eindrucksvollen Zeichen der Solidarität mit den Opfern der Terroranschläge. An der Spitze der Bewegung waren auf allen TV-Kanälen die Regierungschefs Europas zu sehen. Praktisch jedes Nachrichtenmedium berichtete über den Gedenkmarsch, der die Bürger und die ihre Politiker als Einheit zeigten – vereint im Schmerz und im Abscheu über die Morde der Killer von Charlie Hebdo und eines jüdischen Supermarktes.

Die Einheit war jedoch, wie sich nun herausstellt, eine optische Täuschung: Denn die Politiker marschierten nicht an der Spitze des Volkes, sondern in einer abgesperrten Seitenstraße um die Place Léon Blum. Das “Volk” hinter den Politikern waren nicht die Pariser Bürger, sondern Sicherheitskräfte. Die Straße hinter der kleinen Gruppe der Politiker blieb leer.  Die Aufnahmen spielen in der Nähe der Metro-Station Voltaire, bestätigt auch [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].


vollständiger Artikel: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was für eine Inszenierung.....

btw - es wird bereits darüber diskutiert, die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen, man wandte sich auch schon an die Bürger, man solle künftig hin wachsam sein (Kollegen, Nachbarn, Bekannte bzgl. veränderter Essgewohnheiten beobachten ??? ), man überlegt auch, wie man das Internet (sehr hohe Gefahrenquelle, da nicht steuerbar (pers.Anmerkung) einer Zensur unterwerfen kann.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 17:12

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
man wandte sich auch schon an die Bürger, man solle künftig hin wachsam sein (Kollegen, Nachbarn, Bekannte bzgl. veränderter Essgewohnheiten beobachten ???

Oh weh. Ob das Sinn macht, so kurz nach Neujahr, wo jeder versucht, seine guten Vorsätze umzusetzen? Aber stimmt schon, man muss aufpassen, auf die Essgewohnheiten anderer Leute. Werde ab jetzt meine Nachbarin, die gerade ihre Trennkostdiät begonnen hat, besonders aufmerksam im Auge behalten!


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 17:54

Danke,  Cindi. 

Ein beeindruckendes Bild. Die haben alle die Hosen voll.  Ein Ergebnis ihrer unfähigen Politik.  Und dann verlangen sie noch,  dass der Bürger wachsam sein soll.  Angeblich haben sie doch alles im Griff.
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 18:33

Also da steht jetzt was anderes:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Di 13 Jan 2015 - 22:30

Was sollen sie denn sonst schreiben? So etwas nennt man Schadensbegrenzung. 

Hier schreibt Spiegel Online: Fotos von Spitzenpolitikern in abgesperrter Straße aufgenommen:

Aufgenommen wurden die Bilder (und auch die Live-Bilder) nicht auf den Straßen und Plätzen, auf denen Hunderttausende demonstrierten, sondern in einer einsamen Nebenstraße. Lt. franz. Medien wurde die Szene auf dem Platz Leon Blum aufgenommen, in der Nähe der Metro Station Voltaire. 

Hier der Artikel: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und wenn man sich die Leserkommentare dazu ansieht, versteht man auch, warum Schadensbegrenzung dringend notwendig ist. 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich denke hier kann man gut erkennen, dass sich kein jubelndes Volk rings um die Polit-Elite befindet. 

Ich verstehe die Bedenken aus sicherheitstechnischen Gründen. Aber dann bitte nicht so tun, als ob man diesen Trauerzug angeführt hätte - Seite an Seite mit den Bürgern.

Und, naja, für die Medien/die Presse/den übertragenden Sender, die da alle fleißig mitgespielt haben, ist´s halt auch nicht gerade die beste Werbung für glaubhafte/wahre Berichterstattung.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2862
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   Mi 14 Jan 2015 - 13:03

Habt Ihr schon gehört? Das neue Heft verkauft sich wie warme Semmeln und sie wollen die Auflage auf FÜNF Millionen erhöhen ... ist das nicht toll? Ich freue mich sehr für sie!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zuletzt von Fleur am Mi 14 Jan 2015 - 13:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo   

Nach oben Nach unten
 
12 Tote bei Terror Anschlag auf Satire Magazin Charlie Hebdo
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: LET'S TALK ABOUT... :: OFF TOPIC NEWS-
Gehe zu: