Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
luna777

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 02.11.14

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   So 6 Nov - 1:00

.
Danke Marcel, für den Link. Ich hab es mir gleich angeschaut.

Was denkst du über Clintons mehrfachen Äusserungen sie würde gegebenenfalls militärisch gegen Russland vorgehen? Kommt dir dabei auch der Gedanke eines 3. Weltkrieges?

Wir dürfen nicht vergessen, dass auf Deutschland wohl, unter anderem die ersten Bomben fallen würden. Immerhin haben die USA viele Truppen und schweres Kriegsgerät in Deutschland aber auch in vielen anderen EU-Ländern stationiert. Ein Krieg USA-Russland würde also logischerweise in Europa ausgetragen.



.
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Sa 26 Nov - 10:55

Hasta Siempre, Comandante!

Kubas früherer Präsident Fidel Castro im Alter von 90 Jahren in Havanna verstorben.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 29.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mi 30 Nov - 4:05

Ja, eine starke und sehr widersprüchliche Persönlichkeit


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Sa 3 Dez - 9:21

Fidel Castro Rede UNO 1979 (Discurso Poetico) deutsch



Zum Tod von Fidel Castro

Berichte, Stimmen, Dokumente, Erinnerungen nach dem Tod des Revolutionsführers aus Kuba

Der ehemalige Staats- und Regierungschef von Kuba, Fidel Castro, ist am 25. November 2016 im Alter von 90 Jahren gestorben. An dieser Stelle finden sie die Beiträge über die Nachrichten aus Kuba und aller Welt zu diesem Ereignis. Stellungnahmen zur Bedeutung der historischen Persönlichkeit schließen sich an.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


--

Die traurige Entwicklung der TAZ – sichtbar auch an einem Kommentar zu Fidel Castro. Hier die notwendige Gegenrede.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
komet13

avatar

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 18.12.12
Ort : in hessen

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Di 6 Dez - 10:53

Tova

fidel und che guevara,
für mich gehören beide zusammen..

schnitt:
die zdf doku 'sylvester köln' hab ich grad gesehen und gewusst, dass sie mich bewegen würde..
ich will jetzt nicht lange drumherum reden..
ich empfinde es nach wie vor als ein versagen des staates gegenüber uns..
ich sage ganz bewusst 'uns'..zum ersten mal hat ein betroffener mann (respekt) sich geäussert, und war ebenso betroffen, dass er weder frau noch kind beschützen konnte..

die zdf doku war eine erste aufarbeitung der unglaublichen vorgänge in köln...

komet


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]like a comet [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] blazing 'cross the evening sky [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]gone too soon
Nach oben Nach unten
unknown land

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Di 20 Dez - 4:42

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


We create the world we are live in ... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] so create the ONE you want to be!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Do 22 Dez - 3:41

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Menschen singen "We Are The World" am Breitscheidplatz in Berlin. Link Berliner Zeitung/Facebook (über 6,3 Mio Zugriffe)

Ein friedliches Weihnachtsfest euch allen.  Frohe Weihnachten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
luna777

avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 02.11.14

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Do 22 Dez - 5:40

Es

Es lohnt sich auch das anzuschauen was einem keinen tröstenden Gefühle vermittelt. 

Wie gespalten ist Deutschland?

Bitte nicht wegschauen!!!

Interessant ab 47:10
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   So 25 Dez - 21:11

Der britische Popsänger George Michael ist gestorben. unfair Crying or Very sad 

Der britische Popsänger George Michael ist tot. Der 53-Jährige sei in einem Haus in Goring-on-Thames in Oxfordshire gestorben, berichtete die Agentur PA unter Berufung auf seinen Publizisten. "Mit großer Trauer bestätigen wir, dass unser geliebter Sohn, Bruder und Freund George während der Weihnachtstage zu Hause friedlich entschlafen ist", teilte dieser mit.


Viele Größen aus der Musikszene reagierten bestürzt auf Michaels Tod. Elton John schrieb auf Instagram, er habe einen geliebten Freund und einen brillanten Künstler verloren. Der Sänger Martin Fry von der Band ABC twitterte: "Ich bin am Boden zerstört."

Popstar Madonna schrieb auf Twitter: "Lebewohl mein Freund!...Noch ein großer Künstler, der uns verlässt." Der Produzent und Musiker Nile Rodgers sagte: "Das ist so verrückt. Am Morgen des 23. Dezembers war ich noch bei ihm zu Hause. So verrückt." Die Popband Simply Red twitterte: "Das ist schwer zu verdauen. Einer unserer talentiertesten Singer-Songwriter hat uns verlassen. Ruhe in Frieden George Michael. So traurige, tragische Nachrichten. 2016, bitte hör auf."

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   So 25 Dez - 21:35

Jepp, Marcel …

Hab' dazu bereits auch ein paar Zeilen in dem Musikthread geschrieben …

Hab' mir aus aktuellem Anlass wieder einmal eine ordentliche Father Figure - Dosis gegeben (Live-Auftritte, siehe Musikthread …) … Völlig traumatisch … Ich hab' eine absolute Obsession bzgl. dieses Wahnsinnssongs …

Allein schon für diesen Song liebte ich diesen Mann …

Diese 50er sind irgendwie schlimm … Michael mit 50 … (Bis heute eine einzige unbegreifliche Tragödie, ein schreckliches, dauerhaftes Trauma, niemals zu begreifen …), George Michael mit 53 … Prince mit 57 …

Irgendwie beginne ich, diese 50 zu hassen …!! Wer kommt als Nächstes?! Etwa Madonna?! … No way.

Sind diese ganzen Leute eigentlich bescheuert oder so was!? Verpissen sich einfach mit irgendwas mit 50?! Blöde Arschlöcher! …
Sollte ich die eines Tages irgendwann wiedersehen … fotze ich als Erstes gleich mal MJ höchstpersönlich zusammen, den Arsch! (Inklusive deftige Dangerous-Zusatzgeräusche, von mir selbst neu eingebaut! Der wird sich wundern!!) Mit 50 verschwinden! Noch dazu vor einer Tour! Völlig bekloppt, der Mann! Für George gibt's dann auch ein paar! Selbst Prince kriegt einen ordentlichen Tritt in den Arsch!

… Tragischer, trauriger Humor … Na ja …





Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mo 26 Dez - 5:36

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]   Farewell George Michael - fly high with the angels


.......langsam aber sicher, habt ihr da oben die bessere Musik, die besseren Künstler, grandiose Stimmen und einzigartige Performer.......



.... heul



Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mo 26 Dez - 11:00

Mit meine beiden Lieblings-GM-Songs, Cindy. :)

Ansonsten aber:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sehr, sehr traurig …

Ein schlimmeres "Weihnachtsgeschenk" kann man, insbesondere gerade auch als GM(!)-Fan, wohl nicht bekommen …

Die armen GM-Fans …

Makaber … An Weihnachten zu sterben …

Und die besonders tragische, gespenstische, makabre Ironie ist ja insbesondere auch die Sache mit einem seiner berühmtesten Songs … Last Christmas

Ob dieser Song weiterhin Jahr für Jahr, einfach so, fröhlich im Radio laufen wird (können)? … Ich stelle mir das irgendwie nicht ganz einfach, nicht ganz selbstverständlich vor … Angesichts dieser bitteren, bitter-ironischen, tragischen, gespenstischen Note, die der Song jetzt bekommen hat? …

Irgendwie denke ich nicht, dass dieser Song weiterhin genauso seine Funktion wird erfüllen können?

In der Tat sehr, sehr bitter diese viel zu frühen Tode … 53! Verdammte Scheisse …

Die armen GM-Fans … Wir MJ-Fans, die wir es ja gewohnt waren und sind, ständig Schlimmes durchmachen zu müssen, können es ihnen nachempfinden, was jetzt in ihnen vorgeht, wie es ihnen geht …

Bin schon auf die Obduktion gespannt … Es ist wohl leider zu vermuten, dass George nicht ganz ohne eigenen Beitrag für diesen viel zu frühen Tod war … Er ging ja nicht immer sehr verantwortungsvoll mit seiner Gesundheit um, oder?
Irgendwie ziemlich makaber, schlimm und schrecklich das alles … Ich habe mittlerweile irgendwie das Gefühl bzw. die These: Showbiz kills!?
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mi 28 Dez - 7:09

Crying or Very sad 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

27. Dezember 2016, 11:51 Uhr

Charity-Engagement George Michael, der stille Wohltäter


Er unterstützte Kinderhilfswerke, Aids-Stiftungen und half schon mal selbst in einem Obdachlosenheim: Georges Michaels Tod bestürzt nicht nur seine Fans, sondern auch viele Charity-Organisationen...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Der mit dem HerzblutGeorge Michael, you have been loved
Von Sabine Oelmann
Hatte man damit gerechnet? Man hat es zumindest befürchtet, und gebetet, dass es nicht passieren würde, doch nun ist George Michael gestorben. Ein weiterer, großer Verlust in einem Jahr, das so tragisch endet wie es anfing.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mi 28 Dez - 15:13

Showbiz kills …

Jepp, Marcel, ich lese auch fast alles zu dem Thema.

Teilweise versuche ich das alles in einem etwas größeren Zusammenhang zu sehen, denn all das ist schlichtweg nicht normal; es kann nicht sein, dass es einfach so, mir nichts, dir nichts zu solchen Tragödien kommt, die in der letzten Konsequenz enden.

Michael Jackson lässt sich 2009, kurz vor einer neuen Tour(!), einfach so nebenbei einschläfern, stirbt durch einen Unfall … (Weil er, der geborene, begnadete Sänger und Tänzer, der einst mehrmals sagte, er liebe das Performen, damit insgesamt etwa 1 Milliarde verdient hatte, in fortgeschrittenem Alter unerklärlich jedoch zu einem Tour- und Konzerthater denaturiert war und damit ein Stück weit identitätslos wurde … Gleichzeitig, trotz dieses Umstands, jedoch weiterhin Kohle ausgab, als wäre er nach wie vor der Performer Michael Jackson … Der stets pro Album 10 Singles rausbringt, Videos dreht, und mindestens 25 Millionen Stück Garantieverkäufe hat …)
Und löst damit eine der größten Tragödien, ein beispielloses Trauma aus … "Michael Jackson ist tot!" würde es eines Abends plötzlich, einfach so, heißen … Ich verstehe nicht, wie so etwas möglich ist …

Prince, und jetzt George Michael …

Schockiert hat mich in Sachen George Michael neulich auch, als ich las, dass er offenbar sogar auch mit Heroin(!) etwas zu tun hatte … Scheisse …
Also, wenn er selbst davor nicht zurückschreckte, dann stand es wohl wirklich nicht gut um ihn …
Auch er brauchte wohl massive Hilfe in Wirklichkeit … Stattdessen liest man zynische Sätze wie, George Michael sei "friedlich eingeschlafen" … Ist klar!
Wenn DAS "friedlich einschlafen" sein soll, dann will ich wirklich besser unfriedlich aufwachen bzw. wach bleiben!! …

Das ist so ähnlich wie MJ, der "I need my milk" gesagt haben soll … Scheisse … Ja, ein Glas Milch(!!) wäre wirklich die bessere Alternative gewesen …


George soll in der letzten Zeit sehr an Gewicht zugelegt haben und sich u.a. deswegen, aber auch aufgrund von neuen Narben anlässlich eines Autounfalls, kaum noch aus dem Haus getraut haben … Hmm …
Drehte aber gleichzeitig dennoch Interviews, etc. für neue Specials? …

Warum machte George dann aber offensichtlich keinen Sport? Warum keine Ernährungsumstellung? Insbesondere als in der Tat als ein in der Öffentlichkeit Stehender?
Ich vermute, hier war wohl u.a. der Alkohol im Spiel … Und Kontrollverlust … Wobei Alkohol nicht zwangsläufig per se mit Adipositas einhergehen muss; ich kenne bspw. Leute in meinem Umfeld, die ebenfalls regelmäßig saufen, aber gleichzeitig massiv trainieren und daher kein Gramm Fett haben.

Aber gerade dann, wenn George offensichtlich unter seiner Optik gelitten hat, warum änderte er dann nichts daran? Stattdessen Flucht zu Drogen?!

Hier ist zudem auch die Rolle seines Partners zu hinterfragen bzw. zu durchleuchten … Dieser Mann scheint dann auch nicht sehr hilfreich gewesen zu sein?

Wenn dieser Mann mal nicht bloß wegen Georges Kohle mit ihm zusammen war sowie George sexuell zu Diensten … Na ja.


Wer in Sachen Körpergewicht auch kein Vorbild zu sein scheint, das ist wohl Janet Jackson …
Für aktuelle Projekte hungert sie sich wohl auch schon mal zwanghaft schlank, um dann doch wieder in die Breite zu gehen …


Showbiz kills …


Mir scheint, die Einzige, die das Showbiz weitgehend gut unter Kontrolle hat und beherrscht, das ist Madonna …

Die Frau ist extremst professionell und diszipliniert, arbeitet wie ein Tier, wohnt gleichzeitig im Fitnessstudio, soll wie eine absolut Irre trainieren …
Bringt immer wieder komplett neue, unglaubliche, irre Shows auf die Bühne, die an frühere Konzerte noch nicht einmal ansatzweise erinnern …

Madonna hat aber wohl den Vorteil, dass sie eine ziemlich starke Persönlichkeit zu sein scheint, obwohl auch sie einige Tiefschläge erlitten hat im Leben (die Presse auch sie permanent fickt), aber an ihnen eher gewachsen zu sein scheint und sich nicht brechen zu lassen schien.

Sie gab nie auf, sondern kommt immer wieder mit einem neuen Album daher und promotet, was das Zeug hält, wenngleich vieles floppt, sie sich die Kohle und den Erfolg aber eben mit ihren Live-Shows holt …

Auch Madonna lag mal massiv am Boden, wenngleich es heute nicht mehr so präsent ist, Stichwort die Erotica-Zeit 1993 …

Ich glaube, Madonna schöpft ihre Kraft von ihrer totalen Disziplin und ihrem Fleiß.
Sie soll laut eigener Aussage zudem nicht rauchen, nicht trinken, und steht Gott sei Dank, im Ggs. zu den "Michaels" (;)) nicht im Verdacht, irgendetwas mit Drogen, Tabletten, etc. zu tun zu haben. Und sich kaum ernsthaft in rechtlich unsicheres Terrain begeben würde.

Ich hatte früher manchmal insgeheim den Wunsch, Michael hätte sich zeitweise von Madonna managen oder beraten lassen sollen. Aber das hätte wohl nicht wirklich bzw. nur schwer funktioniert, hehe … ;)


Erinnerst Du Dich, Marcel, als ich vor einigen Jahren George Michaels baldigen sowie ebenfalls tragischen Tod prognostizierte? Es lag aber wohl irgendwo auf der Hand … Dass wir auch George Michael wohl kaum als alten Mann erleben würden …

Ähnliches befürchtete ich bereits Mitte der 2000er bzgl. Michael Jackson … Ich rechnete damit, dass er allenfalls Anfang 50 werden würde … Leider sollte ich auch hier Recht behalten … :-(
Diese runde 50 halte ich bis heute für gespenstisch und traumatisch …


Um wen es übrigens auch nicht so ganz gut zu stehen scheint, ist die aus den 80ern sowe frühen 90ern bekannte Sängerin Sandra … (Ex-Frau von Sandra- und Enigma-Mastermind Michael Cretu)

Mir tut die Frau sehr leid, insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass ich einen Teil meiner Kindheit mit ihr verbinde.

Auch um sie steht es körperlich nicht wirklich gut, und sie scheint sich für keinerlei Schmach zu schade, auch in dem hinterletzten russischen Dorfclub aufzutreten, sich derart billig zu verkaufen.
Oder in noch so sinnlosen Vormittag-TV-Sendungen aufzutreten …


Wen ich aber auf keinen Fall auch noch unter den Leuten des Jahres 2016 ff. haben will, das ist Phil Collins … Auch er hat ja einiges mitgemacht, insbesondere aber wohl Privates. U.a. wohl, weil er von den Frauen derart schamlos ausgenommen wurde und wohl wird …


Showbiz kills …




Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Do 29 Dez - 7:25

Normal ist es nicht. Da hast du Recht, Arni.

Was George betrifft müssen wir wohl mal sehen was nun alles Gerüchte sind und was wirklich stimmt. Auf dem Foto damals in der Schweiz sah George schon sehr rundlich aus. Kam das nun von Drogen oder einer einer eventuellen Herzkrankheit?

Ich kann mich zwar nicht erinnern, dass du das für George damals prophezeit hast, aber ich werde da bestimmt wiedersprochen haben. ;)

Oh was ist denn mit Sandra los? Ich liebe ja die 80er-Sandra.
Was ich mitbekommen habe ist, dass sie in Russland in dieser 80er-Show auftritt. Andere 80er-Größen ebenfalls... wie Rick Astley, Dieter Bohlen, Thomes Anders... :)

---

Das George-Lied kannte ich nicht:


---

Praying For Time
I only met George Michael once, but I'll get to that in a moment.
I'm a sucker for a good pop song, especially when it is delivered by a great singer. On October 30, 1987 an amazing album was released by one of my favorite singers of all time - George Michael.
Back in those days MTV was amazingly powerful - it was a window into pop music, culture, fashion, etc. There was no Twitter or Instagram - MTV was your primary source for info on people in music. Even in the studios we would typically have one of three channels on the TV: MTV, CNN or Food Network (which debuted in 1993). It's hard to explain the impact that stars like Michael Jackson, George Michael and Madonna had on pop culture, but it was huge.
At the risk of sounding old (sigh), you could basically take Bruno Mars (who I like), and multiply his persona/image/music times 100 and you would starting getting close to what Michael, George and Madonna were doing back then. They were dominate because we were a much more captive audience.
During most of 1987 I was working in the studio on the remixes, video mixes, dance mixes, single mixes, etc., with Bruce Swedien on the Michael's iconic Bad album. Week after week Bruce would finesse these incredible songs, and the mixes would glisten.
The funny thing with working on music that you really love, and working on it for hours and hours and hours is that when you are not working on it, you don't really want to hear it. You need a break, but you still want to listen to something. So along comes Faith.
I can't explain why I loved that album so much, but I did. I played it endlessly. I studied it. I knew every note, every nuance, every word. It was like an advance class in singing, restrained arrangements and mixing. I studied Chris Porter's recording and Shep Pettibone's mixing. I tried to emulate the some of the effects in the studio, but quite often I would just have it playing as I prepped the studio.
The album became one of my "go-to" reference cd's when I set up a new studio for Bruce, or if I was testing a new compressor or EQ. I knew it like the back of my hand, and I could feed it into a pair of channels on any console and hear if there was issues (phase, level, distortion, EQ bumps, etc.) between them.
This is absolutely true: If we moved into a new studio, I would actually play Faith through all 72 channels (or however large the console was), channel-by-channel to insure the room was "Michael ready". Looking back on it I almost wish I could have let George Michael know that I was using his album often to prep the studio for Michael Jackson. He might have been amused.
As I started building larger music systems for other clients, Faith was still one of my primary reference pieces for EQ'ing, setting the crossovers, etc. If I could make Kissing A Fool sound stellar on the carousel at Neverland, I knew I was on the right track.
When Listen Without Prejudice came out three years later, I think I bought it the first week. I'm not a music reviewer, so I won't drone on and on about an artist maturing and such, but he was clearly growing up. I didn't love the album (remember when we used to call them albums?) as much as Faith, but the song Praying For Time was in a class by itself.
Just a few days before his passing I was listening to a radio station out of Switzerland (thank you Tunein Radio) that was playing Christmas music, and a version of Praying For Time started playing. I am a weirdo who has fairly large bookshelf speakers on my desk, with a 400 watt amplifier, so I opened the song up a bit and let myself just enjoy it. Insane vocal control and emotion. I started remembering the one time I briefly worked with Mr. George Michael.
I know this seems odd to hear, but I'll bet if you ask any studio rat from that era if they remember each session and artist they worked with, they will say the same thing: the details are a bit foggy. No, not from chemicals, rather studios were like a revolving door of amazing and not-so-amazing talent. It was a constant treadmill of music.
I am fairly sure, in fact I am 99% sure my George Michael session was before Faith. I remember it being at Westlake Studio A, possibly in 1986, and it was just for an afternoon/evening. I think it was a keyboard overdub session (I am certain he didn't sing), and I remember his being friendly and confident.
The only other memory of note was that his companion looked and dressed remarkably like him, which was a bit unexpected.
I don't claim to be George Michael's number one fan. I don't even claim to be Michael Jackson's number one fan. But I have tremendous respect for them both.
In the case of George Michael, his passing makes me sad on many levels, but for the sake of this article I am sad that we have lost such an incredible vocal and songwriting talent. I won't make comparisons or grandstand about "kids nowadays...", but man he could sing.
Rest In Peace George, I humbly commend your incredible talent and thank you for so many great songs which - unbeknownst to you - were a vital part in helping me test and calibrate countless music systems over the years.
Respectfully -
Brad
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mi 8 März - 9:34

"Es liegt in Euerer Natur, Euch selbst zu vernichten." – Arnold Schwarzenegger als Terminator in Terminator 2 (1991) …


Ein 19-jähriger Vollpsychopath tötet einen 9-jährigen Jungen mit 40 Messerstichen … Lockt den hilfsbereiten Jungen unter einem Vorwand in seinen Keller …

Der 19-Jährige soll gemobbt worden sein … Mobbing ist Psychoterror, psychische Gewalt …

Das Böse im Menschen äußert sich jeden Tag, auf die vielfältigste Weise … Es beginnt bei kleinen Sticheleien, Ungerechtigkeiten, und endet im Holocaust oder in Syrien oder eben in einem Psychofall wie jetzt …

Gestörte, kranke Welt …


Bei so was denke ich mir immer, was ich in dieser Zeit getan hab' … Wahrscheinlich nichts Besonderes … Wohl wieder ständig nebenher was vorbereitet oder wieder mal irgendwas fürs RH vor mich hingetippt … Also wahrscheinlich nichts wirklich Spektakuläres, aber wohl immer noch besser und ehrenwerter sowie konstruktiver, als was diese unbeschreibliche Bestie getrieben hat … Nämlich diesen armen Jungen abzuschlachten … Ich wünsche mir immer rückwirkend, ich wäre dagewesen, hätte ihn beschützt/gerettet …

Heal the world.

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt …

Rest in peace, kleiner Jaden …


Nach oben Nach unten
unknown land

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Mi 8 März - 13:02

Arnaud schrieb:
Bei so was denke ich mir immer, was ich in dieser Zeit getan hab' … Wahrscheinlich nichts Besonderes … Wohl wieder ständig nebenher was vorbereitet oder wieder mal irgendwas fürs RH vor mich hingetippt … Also wahrscheinlich nichts wirklich Spektakuläres, aber wohl immer noch besser und ehrenwerter sowie konstruktiver, als was diese unbeschreibliche Bestie getrieben hat … Nämlich diesen armen Jungen abzuschlachten … Ich wünsche mir immer rückwirkend, ich wäre dagewesen, hätte ihn beschützt/gerettet … 

Heal the world. 

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt …

Rest in peace, kleiner Jaden …

Du hast recht es tut so weh... das mit ansehen zu müssen. - es sind alle unsere Söhne -
das ist das Schlimme...


We create the world we are live in ... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] so create the ONE you want to be!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Sa 11 März - 10:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




Mich macht dieser schreckliche Mord an dem kleinen Jaden weiterhin total fertig …

In was für einer Welt leben wir eigentlich … In was für einem Umfeld?! …

Die Ausführungen über den sowie von dem Mörder Heße liegen weit, sehr weit von der menschlichen Vorstellungskraft … Weit außerhalb jeglichen Vorstellungsvermögens …

Das ist in einem nicht für möglich gehaltenen Grad dermaßen gestört und nicht von dieser Welt …

Das Ganze ist an Schrecklichkeit und beispielloser Bestialität nicht zu überbieten …

Ich komme mit den Meldungen, Berichten nicht klar … Man kann bei keiner einzigen Zeile folgen …

Wenn gilt, dass wer ein Menschenleben rettet, die ganze Welt rettet – gilt dann im Umkehrschluss, dass wer einen Menschen tötet, die ganze Welt tötet? … So ganz abwegig erscheint mir das nicht …

Ein 9-Jähriger stirbt … Noch dazu auf eine solch bestialische Weise … Es ist nicht zum Aushalten …

Wenig später dann der 22-Jährige … Sein tödlicher Fehler war wohl der, dass er die Bestie zur Rede stellte, anstatt sofort wortlos die Wohnung zu verlassen und die Polizei zu holen … Und nicht erst damit drohen … Möglicherweise geriet er an etwas suboptimale Berichte, und nicht an jene, wo dringend vor jeglicher Kontaktaufnahme mit der Bestie gewarnt wurde … Scheiße …

Der Verlust dieses 9-Jährigen Jungen, aber auch des 22-Jährigen, ist unermesslich …  W o f ü r  . . . ? !  . . .  W i e s o ?  . . .  W a r u m  . . .  
Das ist ein solches Trauma …

Mir gehen solche Fälle immer sehr nah …

Ich hab' bspw. bis heute noch den Fall Tom & Sonja (ca. 2002/2003) genau im Kopf, aber auch den von Jakob von Metzler, der von diesem Gäfgen-Schwein getötet wurde …
Bis heute lese ich mir gelegentlich immer noch alte Berichte durch, oder aber auch neue, wenn es Neuigkeiten gibt … Kucke Reportagen …

Oder aber auch den Fall Yoshiaki, dem Michael mehrere Songs und Auftritte widmete.

Rest in peace, kleiner Jaden … Es ist so scheisse und tut mir so leid, dass ich Dich nicht beschützen konnte …


Die Welt verkommt … Die Gesellschaft verkommt …









Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 29.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Sa 11 März - 11:47

Zitat :
In was für einer Welt leben wir eigentlich?


Arnaud schrieb:
Gestörte, kranke Welt …

Heal the world.  Ja, niemand kommt wie Mahatma, Jesus, Michael ... in die gesunde Welt und sagt: "Heal the World". Unsere Welt war und ist krank. Deshalb braucht sie ständig solche Mahatmen (Sanskrit: große Seelen), bis sie gesund ist.



Das alles, was gerade passiert, war immer schon. Nur wird das alles gerade so grotesk transparent, wie viele geistig Kranke unsere Welt tatsächlich hat. Es wimmelt bis zum Erbrechen davon:  Von Machtbesessenen, von Verrückten und Größenwahnsinnigen, von niederträchtigen Bestien, Mobbenden, von Leuten, die sich ständigen auf Kosten anderer profilieren.


Mörder, die aus Lust töten, Fotos mit Leichen ihrer Opfer veröffentlichen und sich damit noch brüsten! Krank! Da begreift man nicht, wie man  auf so eine Idee kommt und diese Kranken - handeln sogar schon nach dem selbst erstellten Plan!
Einfach geistig krank! Es ist so, als ob sie direkt aus der Hölle augestiegen sind, aber weiter in ihr leben. Wer solche Gedanken hat, die zu so einem Mörderverhalten führen, lebt doch von Anfang an permanent in der Hölle! Sie genießen, wenn sie einem anderen schaden! Wie krank ist das?


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
unknown land

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Do 16 März - 10:54

Ein bemerkenswertes Bild

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rund 1500 Mitglieder, ansonsten verfeindeter Rockerbanden treffen auf der Beerdigung des kleinen Jaden aus ganz Europa ein...

Bemerkenswert deswegen,
wenn man bedenkt was sie in ihrem im Kopf haben müssen, wenn sie über sinnlose, brutale Gewalt nachdenken müssen ... die Opfern durch Täter angetan werden.

Ein durch und durch ein erschütternder, verändernder Fall auf vielfältige Weise. Erschütternd weil "Vertrauen und Hilfsbereitschaft" so missbraucht wurde und weil Opfer und Täter alle noch so jung und eng verbunden waren. Das macht es schwer Abstand zu dieser Tat oder gar vergebende Gedanken zu finden, obwohl man weiß dass nur DAS die Spirale der Gewalt zu beenden vermag, die Generationen von Lebens-Spiralen karmisch verbinden.

remember schrieb:
...Nur wird das alles gerade so grotesk transparent,

Zitat :
wie viele geistig Kranke unsere Welt tatsächlich hat. Es wimmelt bis zum Erbrechen davon:  Von Machtbesessenen, von Verrückten und Größenwahnsinnigen, von niederträchtigen Bestien, Mobbenden, von Leuten, die sich ständigen auf Kosten anderer profilieren.

und trotz alle dem gibt es auf der Welt mehr Menschen die morgen wieder ihre Tür öffnen, um ihrem Nachbarn zu helfen. 

R.I.P. Kleiner Jaden (9)
R.I.P. Christopher (22)


We create the world we are live in ... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] so create the ONE you want to be!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Do 16 März - 13:24

Sehr bewegend fand ich vor Kurzem Meldungen, in denen es hieß, dass auch Jadens Eltern dem kürzlich stattgefundenen Trauergottesdienst beigewohnt haben – wobei einige Leute zu weinen begannen, als Jadens Eltern die Kirche betraten …
Scheisse … Wahrscheinlich wäre es mir ähnlich gegangen …
Nicht bekannt hingegen scheint zu sein, ob auch Christophers Eltern dabei waren. Hmm.

Was er den beiden Jungs angetan hat, übersteigt die Vorstellungskraft … Die haben wohl einen Todeskampf erleiden müssen, starben wohl bei vollem Bewusstsein … Oh Gott …

Mir geht schon länger durch den Kopf, was man mit dieser Bestie Heße machen sollte … So was bekommt man nicht so leicht, nicht so schnell auf die Reihe, denn was er gemacht hat, ist mit nichts wiedergutzumachen.

Es mag platt klingen, aber ich neige dazu, in einem solch ungeheuerlichen Fall, in einem solchen Beispiel unbeschreiblicher, unfassbarer, nicht zu verarbeitender Grausamkeit doch geprüft werden sollte, ob hier doch die Wiedereinführung der Todesstrafe angezeigt wäre.

Wobei ich ohnehin glaube, dass dieser Heße wohl kaum Jahrzehnte in Haft verbringen wird bzw. bis zum Tod. Ich denke zwar, dass er rechtlich gesehen nicht die geringste Chance haben dürfte,  j e m a l s  wieder freizukommen … Selbst nach Verbüßung einer möglichen Haftstrafe werden die den wohl ewig herumreichen zwischen Psychiatrie oder Sicherheitsverwahrung …

Ich glaube aber, so weit wird's gar nicht kommen … Trotz der massiven Sicherheitsvorkehrungen, die für ihn gelten, wird es dennoch in absehbarer Zeit Gelegenheiten geben, dass er sich entweder doch noch selber umbringt * oder, was ich ihm noch mehr wünsche, Mitinsassen es erledigen werden …

* (Du blöder Arsch, Du … Selbst für den Selbstmord warste zu blöd … Mit Erhängen und Vergiften hat's nicht geklappt, nein? Aber auf die Idee zu kommen, Dir bspw. eben  s e l b e r  60 Messerstiche zu verpassen, kamste nicht, nein?! … Du gestörter Logiker, Du … Hirnverbrannte Bestie …)

Diese Bestie wird erledigt werden; nach meiner Meinung hat dieses wertlose Monster sein Recht auf Leben ohne Wenn und Aber verwirkt.

Bring Dich bitte wenigstens doch noch selber um, Heße … Bitte geh … Geh freiwillig … Das geht wohl selbst in einer JVA … Du kriegst es schon hin, Du Dreckskerl … Du Bestie … Du ahnst noch nicht mal, was für ein Abschaum Du bist … Warst ein Nichts, bist es und bleibst es … Du Möchte-gern-Kämpfer, Möchte-gern-Soldat, Du … Ja, genieß jetzt Dein Knastleben … Aber mach baldmöglichst Schluss … Wir wollen Dich hier nicht, unter den Lebenden …


Irgendwie ist mir zur Zeit, angesichts dieser Trauer, besonders, verstärkt nach trauriger Musik zumute …

Das nachfolgende Stück (ein absolutes, bewegendes, unter die Haut gehendes Meisterstück und Prachtwerk … Ich liebe es so wahnsinnig sehr …) widme ich Jaden und Christopher … Ich denke an Euch, Ihr Lieben …

Der recht depressive / depressiv stimmende, sehr traurige Song ist jedoch mit einiger Vorsicht zu genießen …

Zudem lassen sich einige der Lyrics auf beklemmend-traurige Weise auf den Fall übersetzen …
Auch das bitter-traurige Finale … "Nothing's really making any sense at all … Let's talk" … Diese beiden Jungs werden niemals wieder sprechen …


Dedicated to Jaden and Christopher …

Nach oben Nach unten
unknown land

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Fr 17 März - 3:13

Ich verstehe die Wut aber es sind die Überlebenden, die gerettet werden müssen... 
gerettet davor, sich mit ihren Gedanken auf eine Stufe der Gewalt begeben zu wollen.

Ich habe hier auch ein passendes  Musikstück... 
das zu einem Film führt, der uns über Schuld, Sühne und die Kraft der Vergebung
nachdenken lässt...



Cloud Atlas...zum selber finden

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


We create the world we are live in ... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] so create the ONE you want to be!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Sa 18 März - 9:09

unknown land schrieb:
Ich verstehe die Wut aber es sind die Überlebenden, die gerettet werden müssen...
gerettet davor, sich mit ihren Gedanken auf eine Stufe der Gewalt begeben zu wollen.

Ich habe hier auch ein passendes  Musikstück...
das zu einem Film führt, der uns über Schuld, Sühne und die Kraft der Vergebung
nachdenken lässt...



Cloud Atlas...zum selber finden

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


In der Tat sehr schönes Musikstück, danke fürs Posten, unknown land.

Na ja – "Kraft der Vergebung" … Nach einigem Überlegen frage ich mich, ob ich in diesem Zusammenhang lieber ein Schwächling sein möchte, hehe.

Aber wieder sachlicher/konstruktiver: Ein solcher Typ kann wahrscheinlich froh sein, wenn man irgendwann wenigstens den Zustand der kompletten, restlosen Verachtung ihm gegenüber erreicht hat.

Der Typ hat nicht nur 2 junge Leben ausgelöscht, sondern auch noch das Leben mehrerer Weiterer zerstört.

Und das Ganze ohne jeden Grund, Sinn und Verstand.

Ich vermute/hoffe, dass er zwar wohl für restlos, schwerst geisteskrank erklärt werden wird, gleichzeitig aber dennoch für voll schuldfähig.
Ich vermute zudem, dass das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommen wird – was also, nach der entsprechenden Strafrechtsreform von 2012, zu 15 (und nicht wie davor 10) Jahren Haft führen wird.
Wobei er sich ja evtl. nach Halb- bzw. Zweidrittelstrafe erste Hoffnungen wird machen können, wieder freizukommen …
Anders wohl bei Erwachsenenstrafrecht – hier wird er wohl mindestens 25 Jahre einsitzen müssen (besondere Schwere der Schuld) mit anschließender Sicherheitsverwahrung …
Ich vermute aber, dass irgendein Anwalt das Jugendstrafrecht zumindest durchboxen wird …
Aber so schwerst gestört und gemeingefährlich diese Bestie ist – vielleicht greift der Maßregelvollzug – was tatsächlich, anders in den anderen skizzierten Fällen, zum faktischen Einsperren bis zum Tod führen kann bzw. in seinem Fall wohl führen wird.
Der wird wohl auf jeden Fall mehrere Jahrzehnte hinter Schloss und Riegel sein.

Hab' gelesen, dass sein einziges Problem derzeit sei, dass er, äh, nicht ins Internet kommt … No comment.
Nach oben Nach unten
Marcel

avatar

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 08.07.14
Ort : Bananenrepublik

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Do 15 Jun - 23:51

Kapitalismus tötet

Großbrand in London: Bewohner warnten vor Gefahren. Gesetzesänderung zum Mieterschutz abgelehnt. Corbyn macht Regierung mitverantwortlich

Von André Scheer

....Hinweise gibt es aber: Über Jahre hatten Anwohner des 1974 errichteten und in den vergangenen drei Jahren sanierten Gebäudes immer wieder gewarnt, dass der Tower im Falle eines Brandes zu einer tödlichen Falle werden könnte. Die Initiative »Grenfell Action Group« schrieb zuletzt im vergangenen November in ihrem Internetblog, dass wohl »nur ein katastrophales Ereignis die Unbeholfenheit und Inkompetenz unseres Vermieters KCTMO offenlegen und ein Ende der gefährlichen Lebensbedingungen sowie der nachlässigen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften bringen« könne. Das Internetportal Evolve Politics schrieb unter Berufung auf Augenzeugen, dass die gerade erst angebrachte Außenfassade aus Aluminiumverbundplatten »wie Papier gebrannt« habe. »Und was war der Hauptgrund dafür, dieses Material zu benutzen? Man wollte den Anblick des Hochhauses für die Besitzer der in der Nähe liegenden Luxusapartments verschönern.«

Die kommunistische Tageszeitung Morning Star erinnerte am Donnerstag daran, dass die oppositionelle Labour-Fraktion im vergangenen Jahr bei der Debatte um ein von der Regierung vorgelegtes Wohnungsbaugesetz im Unterhaus beantragt hatte, die Vermieter für die Sicherheit in ihren Objekten verantwortlich zu machen. Die konservative Parlamentsmehrheit wies dieses Ansinnen zurück. Das sei nicht nur deshalb geschehen, weil viele der Torys selbst Immobilienbesitzer seien, schreibt der Morning Star. »Auch diejenigen, die es nicht sind, halten es für ein unumstößliches Gesetz, dass private Profite Vorrang gegenüber dem Recht der arbeitenden Menschen haben, sich in ihrem eigenen Zuhause sicher zu fühlen. Ihre Taten sind deutlicher als ihre Worte. In ihren Augen ist das Leben von Angehörigen der Arbeiterklasse nichts wert.«
Labour-Chef Jeremy Corbyn machte bereits am Mittwoch die Kürzungspolitik der konservativen Regierung für die Tragödie verantwortlich: »Wenn man den örtlichen Behörden die Mittel verweigert, die sie brauchen, dann muss jemand den Preis dafür bezahlen«, wurde er im Daily Mirror zitiert. Das Boulevardblatt berichtete zudem, dass der frühere Wohnungsbauminister Gavin Barwell, der erst vor wenigen Tagen von der britischen Premierministerin Theresa May zu ihrem neuen Kabinettschef ernannt wurde, einen Bericht über die Ursachen eines Großfeuers im Süden Londons unter Verschluss gehalten habe, das 2009 sieben Menschenleben gefordert hatte. Auch damals waren Sicherheitsmängel als eine Ursache vermutet worden. ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Nach oben Nach unten
http://www.Nachdenkseiten.de
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   Fr 16 Jun - 8:02

Jepp, Marcel, mir geht diese Sache auch sehr nah … Verfolge das von Beginn an bis heute …

Wie so etwas heutzutage, noch dazu in Großbritannien, möglich sein kann, erschließt sich mir nicht ganz …

V.a. dass so ein Gebäude einfach so mehr als einen ganzen Tag lang einfach so vor sich hin brennen kann …

Bewegend auch die Sache mit dem (aus dem 5. Stock?) in der Verzweiflung von der Mutter heruntergeworfenen Baby bzw. 4-jährigen Kind … Mich hat das sehr bewegt … Am liebsten würde ich sowohl das Kind als auch den großartigen Mann, der das geleistet hat, ganz fest in den Arm nehmen … (Der Mann soll sich bei der Aktion selber stark verletzt haben, landete daraufhin im Krankenhaus …)
Von der Mutter hört/weiß man nichts … Wird vermisst … Schrecklich und bitter …

Gedanken an den 11. September kamen/kommen wieder hoch …


Ein ganz, ganz schwacher "Trost" bei der Sache ist, dass es offenbar immerhin ausnahmweise einmal kein (IS-)Terroranschlag war …

Am liebsten würde ich überall in der Nachbarschaft freiwillig Feuermelder verteilen …

Ich versuche, analog zu Michael, schon lange irgendwie die Welt zu verbessern, und sei es vielleicht mit noch so belanglosen Kleinigkeiten …



Marcel, was sagst Du zum Tod von Helmut Kohl? …

Ich war nicht unbedingt Anhänger von ihm, und hab' ihn 1998 mit abgewählt … Allerdings hatte ich 1998 explizit nicht Gerhard Schröder, sondern Oskar Lafontaine gewählt, den man ja ganz, ganz schnell rausgemobbt hatte …

Dennoch verfolgte ich interessiert sein, Kohls, Leben, las ca. 2000 sogar mehrere Bücher von ihm …

Klar ist auf jeden Fall, dass er aus der unsäglichen Spendenaffäre nie ganz sauber rausgekommen ist …

Traurig allerdings, dass er sich schon seit vielen Jahren unfallbedingt nicht mehr vernünftig äußern konnte …

Denn was immer mehr in Vergessenheit geriet, war, dass Kohl ein absolut gigantischer Redner war – bis in die letzten Wochen hinein verfolgte ich bei Youtube immer wieder alte Reden von ihm …

Auch Kohl hatte ein exzellentes, gewähltes Vokabular drauf, auch von ihm lernte und lerne ich bis heute viel …
Oder wer kennt heute bspw. Ausdrücke wie "Hoffart", "unausbleiblich", "abseitig", "aberwitzig"?

Kohl war im Bundestag ein absoluter, ein einziger Terminator!! ;) :)

Ich liebe bis heute Szenen wie: "Nun, lieber Kollege aus Mainz, ich möchte an Ihrer Stelle Ihnen raten, dass Sie aufgrund unserer gemeinsamen Wegstrecke dazu KEINEN Zwischenruf machen sollten!" …

Oder: "Herr Emke, unser beider Lebensweg lässt sich in diesem Zusammenhang sehr wohl miteinander vergleichen; bringen Sie mich bitte nicht in die Lage, mit Ihnen über NS-Zeiten debattieren zu müssen!" Woah … ;)

Oder sich nicht von Abgeordneten in Sachen Verständnis verführen ließ und konterte mit: "Nun ja, Herr Kollege, wir brauchen hier ja keine Imisere (?) bezüglich Verständigungsverhandlungen einzuleiten …" … Absolut geil …






Gleichzeitig war es aber auch schon mal witzig, wie er im Duell mit Helmut Schmidt gelegentlich an seine rhetorischen Grenzen stieß … ;)

Stichwort die eine Szene, wo Kohl, etwas unbeholfen, Richtung Schmidt sagte: "Dafür schäme ich mich, Herr Bundeskanzler Helmut Schmidt, dafür schäme ich mich …" woraufhin Schmidt ihm an dieser Stelle brutal ins Wort fiel mit dem gigantischen Satz: "Dass Sie sich schämen, MEINETWEGEN, wäre das erste Mal, Herr Kohl; Sie sollten sich IHRER SELBST WEGEN SCHÄMEN!!" … (Kohl hatte das Wort "schämen" zudem wohl etwas bauernhaft bzw. regional gefärbt ausgesprochen …)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?   

Nach oben Nach unten
 
Worüber wart Ihr heute traurig, erschüttert und entsetzt?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» So Leute, heute! Subport-Livestream

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: LET'S TALK ABOUT... :: OFF TOPIC TALK-
Gehe zu: