Recognize HIStory

Michael Jackson - ein spiritueller Blickwinkel
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das neue Michael Jackson Album XSCAPE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Do 15 Mai 2014 - 13:57

Mein aktuelles Ranking auf einer Skala von 1-10 für die Songs des Xscape Albums:

Love Never Felt So Good: WTF macht das auf dem Album??? 

Chicago:
Original 7/10
Remix 9/10

Loving You:
Original 6/10
Remix 7/10

A Place With No Name:
Original 10/10
Remix 3/10

Slave To The Rhythm:
Original: 8/10
Remix: 7/10

Do You Know Where Your Children Are:
Original: 8/10
Remix: 8/10

Blue Gangsta:
Original: 9/10
Remix: 7/10

Xscape:
Original 9/10
Remix: 2/10 


Stand von heute. :) 

Wer macht mit? Wie sind Eure Einschätzungen?

;) :)
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Do 15 Mai 2014 - 19:15

@Vivienne schrieb:
Mein aktuelles Ranking auf einer Skala von 1-10 für die Songs des Xscape Albums:

Love Never Felt So Good: WTF macht das auf dem Album??? 

Chicago:
Original 7/10
Remix 9/10

Loving You:
Original 6/10
Remix 7/10

A Place With No Name:
Original 10/10
Remix 3/10

Slave To The Rhythm:
Original: 8/10
Remix: 7/10

Do You Know Where Your Children Are:
Original: 8/10
Remix: 8/10

Blue Gangsta:
Original: 9/10
Remix: 7/10

Xscape:
Original 9/10
Remix: 2/10 


Stand von heute. :) 

Wer macht mit? Wie sind Eure Einschätzungen?

;) :)

Du weisst ich hab einen Tick für dich 'grins' aber du sagst ab sofort nischts mehr gegen LOVE NEVER FELT  Wendy


Love Never Felt So Good
Original 4/10
Remix 10/10

Chicago:
Original 7/10
Remix 9/10

Loving You:
Original 3/10
Remix 7/10

A Place With No Name:
Original 9/10
Remix 10/10

Slave To The Rhythm:
Original: 5/10
Remix: 6/10

Do You Know Where Your Children Are:
Original: 4/10
Remix: 7/10

Blue Gangsta:
Original: 6/10
Remix: 7/10

Xscape:
Original 10/10
Remix: 3/10
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Do 15 Mai 2014 - 23:31

Hehe John :DDD

@john2 schrieb:
A Place With No Name:
Original 9/10
Remix 10/10

Danke für Deine Einschätzung, wirklich sehr interessant. :) 

Ich hab' ja ein Problem mit dem Stargate Mix, aber inzwischen habe ich das oft gelesen, dass der Mix als gut bis sehr gut bewertet wird. Von Dir sogar höher als das Original, das ist erstaunlich. 


 Cindi hihi, den hab' ich gerade entdeckt, der heißt ja 'cindi', finde ich sehr süß!
Nach oben Nach unten
unknown land

avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 2:36

@cindi schrieb:
Aber hier mal etwas wirklich gut umgesetztes Tribute an Michael zu Love Never Felt So Good




Danke Cindi für's finden.
 
 
This is it
 
Das ist es...
 
das ist der Grund warum man Michaels Vermächtnis eben nicht ruhen lassen sollte. 
(john2 du hast das im anderen Thread gut beschrieben auch dafür danke!)

 
Michael selbst hat es so gewollt (Das hat er sogar einmal wörtlich gesagt) nicht nur als Versorgung für seine Kinder und direkten Erben und Producer wie er selbst einer war, die damit natürlich auch Geld verdienen.
 
Solche Kids, wie aus dem Video oben, die von seinem neuen Song inspiriert sind, tragen nicht nur 
Michaels Legendcy weiter, sie fühlen die Freude, die Liebe die er in dieses Lied hineingesteckt hat. Für mich gerade deshalb eines der besten Lieder von xscape... @vivenne WTF machen wir uns eigentlich Gedanken darüber, was vermeintlich gut oder nicht gut genug ist?

Michael ist energetisch mit Millionen Fans verbunden (gewesen), daher die weltweite Präsenz bis zum heutigen Tage. Er ist in das eingetaucht was er schon zu Lebzeiten als die Quelle, den Urheber seiner  Musik bezeichnet hat. Er ist jetzt das Alpha und das Omega – Anfang und Ende alles SEINS in einen ewigen Kreislauf. Er ist jetzt  genau die Quelle aus der alles entsteht, deshalb zweifle ich keine Sekunde daran, wenn A. Ried sagt, genau diese Songs hätten „zu ihm gesprochen“ wer der Urheber dieser Intuition ist.
 
Lover never felt so good, ist ein „Eyecatcher“ der Glanzpunkt des öffentlichen Interesses das oft nicht tiefer in den Inhalt (die Lyrics) dieser sehr persönlichen CD eintaucht.
LNFSG ist der Rahmen dessen was in xscape zu finden ist... denn es kommt mit dem neuen Video genau 4 Mal vor.
 
Vielleicht liegt das daran, dass ich das ganze mehr bildlich betrachte.
.
Love never felt so good...rahmt diese Reise durch alle Facetten der Liebe und Lebens ein, so wie Michael sie in seinen Songs ausdrücken und beleuchten wollte.
 
Chicago...  erzählt eine Dreiecksgeschichte die so auch oft vorkommt. Man ist mit jemand fest zusammen... und mit der Versuchung kommt der Betrug, bei dem jeder nur verlieren kann.
 
Loving you  hat so viel Charme des jungen, träumenden Michael, mit einer visuellen Tiefe die sich nur wenige vorstellen können. Gleichzeitig macht es einen bei näherer Betrachtung tief traurig - weil man plötzlich die Wahrheit darin erkennt - selbst wenn er gewollt hätte, Michael hätte nicht mal eben ins Restaurant gehen können. Genauso wenig wie er ungestört und vor allem undokumentiert in diesem Alter Frauen gerne hätte kennen lernen wollen.
 
Das leitet direkt über, auf seinen tiefen Wunsch nach einem "A Place without no Name". Dieser Song transportiert seinen Inhalt schon aufgrund des bekannten anspruchsvollen Ursprungs, den Michael für sich - in seine Welt übertragen hat.
Der Schlüsselsatz: This is the place that you choose to be with me when you thought, you could be in another world… 
Spätestens hier kann man sich auch vorstellen, dass Michael Songs vlt. auch ganz privat für eingespielt hat… allein in seinen Tonstudio…nur weil sie ihm gefallen haben, an einem der vielen Tage wo er praktisch gefangen war in seinem goldenen Käfig…
WTF passt hier wirklich und wird kurz darauf noch härter und deutlicher…
Slave 2 the Rhythm…war irgendwie auch er im übertragenen Sinne….nur bedient er sich hier einer anderen Analogie, ein anderes Opfer im täglichen Wahnsinn und lenkt den Fokus auf den Zustand unserer Gesellschaft und falschen Ansprüche zwischen Mann und Frau.
Das setzt sich in DYKWYCA noch drastischer und härter fort. Der Wahnsinn in jeder Beziehung, da kann ich mich Arnaud nur anschließen… dass instrumental auszudrücken, da hat Timbaland einen verdammt guten Job gemacht. Er peitscht einen da regelrecht durch. Hoffentlich legen sie bei einem möglichen Video den Schwerpunkt ebenso auf den Inhalt.
Blue Gangster ist fast eine Einstimmung auf das Finale


 – xscape – Das Entkommen aus der Situation.


Open up „6“ He’s gone…. 

Ich weiß nicht ob er das damals willkürlich so geschrieben hat aber nummerologisch steht die sechs für „The Lover“ oder die Liebe... 
Im Leben des Michael Jackson ist die „6“ seine Lebenszahl von Geburt aus
(2 +9.0+8.1+9+5+8=42; 4+2) und er ist tatsächlich als „6“  gegangen…. (2+5.+0+6+2+0+0+9=24; 2+4=6). 


Für die Liebe geboren - für die Liebe gestorben… Da fällt mir eigentlich nur noch eine weitere bekannte, die Liebe bekennende Persönlichkeit ein - Jesus.

Damit uns das alles nicht so runter zieht … erinnert „ER“ uns noch einmal am Schluss …
nachdem wir endlich versöhnlich alle Songs in neuen Produktionen und den originalen Demos hören durften - erinnert uns Love never felt so good abermals am Schluss in der Jackson_Timberlake Version (auch durch das wieder fähig zusammengestellte Video)
 – an die Liebe, die sich mit Sicherheit wo Michael sich jetzt aufhalten darf -
genauso anfühlt, befreit und fragend: Tell me, if you really love me it's in and out my life - in out... im Wechsel genau dieser beiden Welten (there are worlds and worlds of ways, erklärte MJ schon in speachless)

Wie ich finde, sensationell ausgedrückt im coverbild.


Ich weiß, dass hier ist nur eine bildliche Betrachtungsweise über xscape aber es eine Art und Weise die dadurch ohne Wertung und Ranking auskommen kann. Geschmack ist so verschieden hat ebenso viele Facetten, wie das Leben, dass es auf xscape in den Lyrics zu entdecken gilt.
Warum nicht einfach genießen, was da von Michael und seinen Helfern für uns zu hören ist - endlich offiziell über den Äther schwingt…..und damit die Ganze die Welt inspiriert.

 

Alles L.I.E.B.E. 

unkown land victory 


We create the world we are live in ... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] so create the ONE you want to be!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 5:14

Findet ihr nichgt auch das CHICAGO super sexy gesungen ist?
Hammer.

Die Worte, wie kleine Peitschen. Er kann mit seiner Stimme wirklich malen.
Was für ein tolles Vocal Arrangement. Eigentlich immer.

Hab mich nun auch mit CHILDREN ARE angefreudet. Der remix ist super.
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 13:45

Hintergrundbericht über die Entstehung des Songs 'Love Never Felt So Good'

Noch ein paar Worte zu Love Never Felt So Good. :) Wer den Song bedingungslos liebt, ihn nur genießen will, und nichts weiter über die Entstehungsgeschichte wissen will, hört an dieser Stelle besser auf zu lesen. :)
---

Mag ja sein, dass das ein fröhlicher, netter, eingängiger Song ist. Trotzdem finde ich, er sollte nicht auf diesem Album sein. Schon gar nicht als Eröffnungssong, erst recht nicht als Single, und jetzt auch noch Short Film und wer weiß noch was. Warum?

Paul Anka selbst berichtet in seinem 2013 erschienen Buch 'My Way', wie es zu den Aufnahmen gekommen war: 

No one guessed for a long time that Michael Jackson had a dark side — but I saw it pretty early on.
In 1980, I asked him to collaborate on two songs I was doing for a new album.
He readily agreed — even though he was also working on Thriller — and moved into my guest house.
I’d often see him there playing with my daughters in the Jacuzzi. You could tell he had a fondness for kids: he was very childlike himself.
Anyway, Michael and I started messing around with some songs, and I have to say I was impressed.
He not only had an incredible voice, but he was very tenacious and wildly ambitious. 


I remember thinking that he had an absolutely ruthless streak. So probably I shouldn’t have been surprised that when Thriller came out, and became a smash hit, I couldn’t get Michael back to the studio to finish our songs.

Paul Anka selbst bezeichnet es als 'messing around with some songs' was nichts anderes heißt als herumalbern, Quatsch machen mit ein paar Songs. Anka bezeichnet Michael als hartnäckig, zäh, sehr ehrgeizig, rücksichtslos, skrupellos. Und nachdem Thriller herauskam und ein Riesenerfolg wurde, konnte Anka Michael nicht dazu bewegen, ins Studio zurückzukehren und die Songs fertigzustellen.

The tapes from our sessions together ended up just sitting in the studio while I kept trying — and failing — to get him on the phone.

Then, the next thing I knew, Michael sent one of his people over to sneak in and steal the tapes. I was aghast — and I certainly wasn’t going to let him get away with this.

In the end, it took weeks of threatening him with legal action before I got them back. But I knew then this kid was headed for trouble.

Michael hätte diese Songs nie im Leben zur Veröffentlichung freigegeben, er hat sich nicht mal die Mühe gemacht, sie fertigzustellen, war sogar eher noch bemüht, die Spuren dieser Aufnahmen zu beseitigen. 

Michael hatte also selbst überhaupt kein Interesse an diesen Songs, er ist nicht mal mehr ans Telefon gegangen, wenn Anka ihn angerufen hat. 

Als nächstes behauptet er, Michael hätte seine Leute geschickt, um die Bänder mit den Aufnahmen zu stehlen. Anka schreibt, er hätte Michael wochenlang bedrohen(!) müssen, bevor er die Bänder zurückbekommen hat.

Also, wenn Michael diese Bänder tatsächlich in seinen Besitz bekommen wollte, dann doch nur aus dem Grund, weil er auf gar keinen Fall wollte, dass Anka diese Songs veröffentlicht. Er wollte das auf jeden Fall verhindern. Es gibt manchmal Dinge die tut man, und bereut sie sofort. In diese Kategorie scheinen die Aufnahmesessions mit Paul Anka zu fallen.

Weiter schreibt Anka in seinem Buch:

Quite a while later, I saw him again in Vegas, when he stayed at a villa next door to mine at the Mirage hotel.
And I’m afraid I was a witness to the parade of kids going in and out. Scary.

He wouldn’t let anyone else into the place. The maids and other hotel staff would come to me and say: ‘We can’t even go in to clean; and if we have room service for him, we’ve got to leave it outside.’

When the management finally prised Michael out, they found broken glass, perfume bottles and rotting food everywhere. The Jacuzzi had bubble-bath pouring out of it and the place was an unholy mess.
It took tens of thousands of dollars to renovate that villa. And Michael was never allowed back."

So, jetzt zieht er die Jokerkarte, denn er weiß genau, wie man Michael mit Sicherheit in ein schlechtes Licht stellen kann. 

Als er nämlich Michael das nächste Mal getroffen hat, in einer Villa des Mirage Hotel in Las Vegas, ging eine unendliche Parade von Kindern bei Michael ein und aus.

Michael hätte niemanden in seine Villa gelassen, nicht mal zum saubermachen. Als man ihn endlich hinauskomplimentiert hätte, fand man angeblich eine Müllhalde, vergammeltes Essen, und ein unglaubliches Chaos dort vor. Es hätte zehntausende Dollars gekostet, die Villa zu renovieren.


Soweit der Bericht von Paul Anka über den Mann, der ihm unfreiwillig ein paar unfertige Songs hinterlies, wovon Anka jetzt vermutlich Millionen Dollars profitiert.

Denn natürlich kriegt Paul Anka seinen Anteil vom Album, der Single, den Werbeeinnahmen, etc. Das ist eine Lizenz zum Geld drucken. Und wie praktisch, dass Paul Anka auch noch mit John McClain, Co-Executor des Estate und Produzent des Love Never Felt So Good Songs gut befreundet ist. Da hört man doch die Nachtigall trapsen, nicht wahr? :) Eine Hand wäscht eben die andere – so unter Freunden. Und es hat ja soweit auch wunderbar funktioniert. :)

Soviel zu LNFSG.
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 14:23

DANKE für diese aufschlussreichen Infos, Vivienne!
Ja ich hörte mal dass PA irgendwie ein paar bizarre SAchen in Bezug auf MJ von sich gegeben hatte...
Also für mich hört sich das alles an wie: Anka wollte mit MJ arbeiten, MJ hat es sich anders überlegt und Anka war darüber einfach nur sauer und beleidigt.
Dass Michael jemanden zum Einbrechen geschickt haben soll... Sorry, kann ich mir nicht vorstellen. Anka wird sicher selber Sicherheitsmänner in seiner Villa gehabt haben, oder?
Dass Michael nicht viel Sinn für Ordnung hatte, ist bekannt. Dass das Hotelzimmer aber verwüstet gewesen sein soll, sodass es tausende von Dollar Renovierungskosten verschlungen hätte - das bekommt man nur hin, wenn man Böden, Wände, Mobiliar zerstört. Und sowas hätte Michael nicht getan, er hat nie randaliert oder Vandalismus betrieben.
Sein schlimmstes Vergehen war das Signieren von Kissenbezügen.

Tatsache ist: Egal wo Michael Songs aufgenommen hat - es waren seine Songs und nicht Paul Ankas Werke. Was sollte also die Aktion?


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.teamgoo.net
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 15:50

mich nervt der anka mit der story.
besonders das es echt so scheint, dass der in wirklich jeden artikel über den song geannt werden muss, oft er als writer genannt wird wenn der song im radio oder im TV ectr.

es scheint als wäre Sony dazu verpflichet.
kein mensch will es wissen , kein mensch (fast) weiss heute noch wer der anka war.

affig.
Nach oben Nach unten
unknown land

avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 01.12.12

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 16:29

...P. Anka schrieb:
In 1980, I asked him to collaborate on two songs

Der zweite ist ja wohl "This is it" und diesen Song hat Michael 2009 für seine come back tour auch ganz bewusst wieder hervorgeholt und sogar auf den Rehearsals neu eingesungen...

Er wird immer Tapes von den Aufnahmen behalten haben, sie sind auch sein Eigentum, wenn er sie gesungen hat.

@zoey schrieb:
Dass Michael jemanden zum Einbrechen geschickt haben soll... Sorry, kann ich mir nicht vorstellen. ....

Tatsache ist: Egal wo Michael Songs aufgenommen hat - es waren seineSongs und nicht Paul Ankas Werke. Was sollte also die Aktion?

so sehe ich das auch...



Alles L.I.E.B.E.


unknown land victory 


We create the world we are live in ... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] so create the ONE you want to be!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Fr 16 Mai 2014 - 17:36

@unknown land schrieb:
..P. Anka schrieb:In 1980, I asked him to collaborate on two songs

Der zweite ist ja wohl "This is it" und diesen Song hat Michael 2009 für seine come back tour auch ganz bewusst wieder hervorgeholt und sogar auf den Rehearsals neu eingesungen...


....hat er nicht!:

'While putting together theThis Is It album, Jackson's demo version of the song was found. His brothers' vocals and additional instrumentation were then added to the recording. Immediately after its release, Anka threatened legal action against Jackson's estate. The estate then agreed to give Anka 50% of the song's publishing rights.'
http://en.wikipedia.org/wiki/This_Is_It_(Michael_Jackson_song)


Man hat nichts anderes gemacht als jetzt beim Xscape Album, man hat die Demo von Michael gefunden, Instrumente und Vocals von seinen Brüdern(!)hinzugefügt, fertig war der Titeltrack. Auch den hätte Michael vermutlich niemals verwendet. Dass die Show 'This Is It' hieß, hatte mit dem Song nichts zu tun. Der hieß bis dahin, also bis er 2009 nach Michael's Tod fertiggestellt wurde, nämlich 'I Never Heard'

:)
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 17 Mai 2014 - 16:48

Naja, 'Einbrechen' wars wohl nicht.
MJ ist und belibt auch ein 'Lausbub'.

Ich hätte da jemanden reingeschickt 'hole mal meine alten Socken, Sneakers usw ab, habs vergessen...oh und bitte packe die zwei Demos mit rein' grins.

Was um Himmels Willen ist dabei ;-) Ist doch Mike.
Nach oben Nach unten
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 17 Mai 2014 - 22:43

@Vivienne schrieb:
Michael hätte diese Songs nie im Leben zur Veröffentlichung freigegeben, er hat sich nicht mal die Mühe gemacht, sie fertigzustellen, war sogar eher noch bemüht, die Spuren dieser Aufnahmen zu beseitigen. 

Michael hatte also selbst überhaupt kein Interesse an diesen Songs, er ist nicht mal mehr ans Telefon gegangen, wenn Anka ihn angerufen hat. 

Als nächstes behauptet er, Michael hätte seine Leute geschickt, um die Bänder mit den Aufnahmen zu stehlen. Anka schreibt, er hätte Michael wochenlang bedrohen(!) müssen, bevor er die Bänder zurückbekommen hat.


...ob er sie nun – falls Ankas Version überhaupt stimmt – deshalb zurückhaben wollte, weil er sie nie veröffentlicht haben wollte bzw. die Spuren der Aufnahmen beseitigen wollte kann ich da jetzt nicht unbedingt reininterpretieren.

Ich habe sowieso Zweifel an Ankas Version – wegen der ganzen Art, wie er in seinem Buch über versch. seiner „Kollegen“ schreibt – da kommen viele Leute schlecht weg, nicht nur Michael. Irgendwie schein er es nötig zu haben, andere schlecht zu machen... und wenn ich mir seine Story über MJ durchlese, zweifele ich schon daran, dass das so stattfand.


Michael hat sich in der Mexico Deposition auch mal zu LNFSG geäussert – er musste erst überlegen, ob da auch Anka als CoWriter mit dabei war.. wenn es da so ein Trouble um diesen Song gegeben hätte, wie Anka es beschreibt, wäre Michael das doch sicher mehr in Erinnerung gewesen...
hier der Abschnitt aus der Depositen  Michael wird dort nach versch. Songs gefragt:



Zitat :
"Love Never Felt So Good"?

Michael: Ich schrieb das

Veröffentlicht?

Michael: Nie veröffentlicht..

Gab es einen Cowriter?

Michael: Geben sie mir eine Minute, um nachzudenken..ich bin mir nicht sicher..es könnte einen Cowriter gegeben haben..

Könnte es Paul Anka gewesen sein?


Michael: Könnte sein, ja



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   So 18 Mai 2014 - 0:16

Also gegen die Verwendung des Songs "This Is It" 2009 im Zuge des gleichnamigen Films hatte ich persönlich jetzt eigentlich nichts – das ist dem Estate zunächst wohl nicht übelzunehmen.
Auch wenn sie, wie Vivienne sagt, den Song offenbar erst nach Michaels Tod gefunden haben und in den Film integriert haben.
Damit haben sie den ohnehin dermaßen sinnlosen und langweiligen dazugehörigen Soundtrack des Films wenigstens etwas interessanter gemacht.

Dieser Song macht sich im Film bzw. gegen Ende des Films durchaus gut, mMn.

Der Song ist stellenweise durchaus bewegend und gelungen, mMn.

Was aber wohl ein Skandal ist, dass die Jackson-Brüder sich da im Nachhinein eingeschlichen haben und mitsingen?! Mit welchem Recht, und … warum?!! Ich glaube, die singen auch bei der am Ende des Films eingespielten Version von HTW mit …
Das ist doch im Grunde bodenlos und im wahrsten Sinne des Wortes über Leiche(n) gehen …

Während die Verwendung des Songs "This Is It" bzw. "I Never Heard" (wurde auch diese Version mit diesen Lyrics von Michael eingesungen, Vivienne??) mir noch gewissermaßen nachvollziehbar und bis zu einem gewissen Grad durchaus noch begrüßenswert erscheint, bin ich ein entschiedener Gegner des Songs "Love Never Felt So Good" – in jeder Hinsicht, insbesondere hinsichtlich der jetzigen Verwendung im Zuge von "Xscape".

"Love Never Felt So Good" – so einen Titel zum Zeitvertreib bzw. gegen die Langeweile spontan 1983 zum Spaß aufzunehmen war meinetwegen noch OK …

Ich halte es aber nach wie vor für vollkommen unvertretbar, einem solchen C-Titel, der Michael absolut nichts einbringt, noch dazu im Rahmen eines neuen Albums 2014 derart viel Raum zu bieten.
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   So 18 Mai 2014 - 0:23

Arnaud, der 'C-Titel' ist Hammer. Und ich bin erstaunt wie oft er auf facebook getauscht wird- die jungen Leute scheinen ihn zu lieben. Radio spielt ihn, die Nummer ist cool und absolut was man mit Classic Mike verbindet finde ich. Ausserdem TOP 20 in den US und geht steil auf TOP 10 zu.

Eine wirklich schöne Nummer.


Zu THIS IS IT wollte ich mich einmischen 'grins'
Also soviel ich weiss, hiess das Lied als MJ es einsang mit Anka : I NEVER HEARD.
Erst 2009 wurde die Nummer zu THIS IS IT umgeannt weil die Tour so hiess?
Ich denke so wird es gewesen sein.

Irgendeiner meinte das MJ den Song für die Konzerte plante? Stimmt das so? Ich kann mir das nicht vorstellen.

Estate kramte in den Songs und die fanden die Nummer, welcher mit 'this is it..' startet und einfach total zufällig passte. Zack umbeannt, damit er zum film passt. Süsse Idee, schöne Nummer und die Brüder dazu....ist doch was für Herzel.
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   So 18 Mai 2014 - 0:40

Aso, OK, alles klar – "This Is It" und "I Never Heard" sind ein- und derselbe Titel, wurde nur entsprechend umbenannt.

OK, danke für die Info. ;) :)
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   So 18 Mai 2014 - 13:55

@maja5809 schrieb:
Love Never Felt So Good"?

Michael: Ich schrieb das

Veröffentlicht?

Michael: Nie veröffentlicht..

Gab es einen Cowriter?

Michael: Geben sie mir eine Minute, um nachzudenken..ich bin mir nicht sicher..es könnte einen Cowriter gegeben haben..

Könnte es Paul Anka gewesen sein?

Michael: Könnte sein, ja


Alleine dieser Auszug aus der Mexiko Anhörung spricht doch Bände. Michael kann – oder will sich nicht daran erinnern, jemals mit diesem Herrn gearbeitet zu haben (hat er ja auch nicht, denn wie Anka selbst gesagt hat, haben sie nur ein bisschen an Songs herumprobiert, ehe Michael das Weite gesucht hat.).

Und nicht nur das, Michael erinnert sich auch nicht an seinen Namen, spricht diesen nicht mal aus, sondern lässt das den Richter machen. Interessant, wirklich.

Und bei mir sträubt sich einfach alles, wenn ich mir vorstelle, dass genau dieser Herr jetzt in einem Atemzug mit Michael Jackson genannt wird, was ihm nie und nimmer zukommt, und dass er auch noch von Veröffentlichungen in Michael's Namen profitiert. :(


@Arnaud schrieb:
"I Never Heard" (wurde auch diese Version mit diesen Lyrics von Michael eingesungen, Vivienne??


Ja natürlich, es ist ja derselbe Song, der ja, wie bekannt, bereits 1991(!) von Safire genau mit diesen Lyrics veröffentlicht wurde:





@john2 schrieb:
Also soviel ich weiss, hiess das Lied als MJ es einsang mit Anka : I NEVER HEARD.
Erst 2009 wurde die Nummer zu THIS IS IT umgeannt weil die Tour so hiess

Genau! Was für ein Zufall und ein Glück für den Estate, dass der Titel tatsächlich mit den Worten 'This is it' beginnt, das ist ja fast schon grotesk, wenn man bedenkt, dass der Song und die Show ursprünglich überhaupt nichts miteinander zu tun hatten.


...
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Mo 19 Mai 2014 - 17:04

vivienne, gab es nicht noch einen dritten titel?

1. i never heard (orginal)
2. This is it (2009)

ich denke doch. die saphire version hiess damals anders.
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 649
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Mo 19 Mai 2014 - 17:24

Zitat :
People of the World. Diese Hammer-Ballade die erst kürzlich geleakt wurde.
Muss hier im Forum auch irgendwo der Link herum geistern.

..war alles schon wieder weg..
YT - ich weiß aber nicht, ob´s bei euch gesperrt ist


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Do 22 Mai 2014 - 6:43

danke cindi

von wann ist der song?
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Mi 4 Jun 2014 - 23:06

@john2 schrieb:
von wann ist der song?

Michael schrieb, komponierte und produzierte den Song 1998 für die Kinder von Kobe (Japan), wo 1995 ein verheerendes Erdbeben mehr als 5000 Todesopfer gefordert hatte. Er bot an, mit der Band J-Friends zu arbeiten, die ein Charity Projekt für die Kinder von Kobe planten, und co-produzierte diesen Song mit dem japanischen Produzenten Yasushi Akimoto.

Angeblich hörten die Sänger der Band zuerst Michael's Demo an, bevor sie den Song aufnahmen, aber Michael's Version blieb unveröffentlicht (bis sie vor kurzem leakte). 


In 1998, Michael Jackson wrote, composed and produced the song "People Of The World" for the Japanese band J-FRIENDS in support of the Kobe relief effort.
Michael wrote this song for the children in Kobe, where a devastating earthquake killed more than 5000 people in 1995.
He offered to work with J-FRIENDS, Japanese singers who were then planning a charity project for the Kobe children, and co-produced this song with Japanese producer Yasushi Akimoto.

It is said that the singers listened to MJ’s demo version before recording this, but MJ’s version remains unreleased. 

http://mjjnewsarchives.tumblr.com/post/3832082891/in-1998-michael-jackson-wrote-composed-and


Schön finde ich, dass eine japanische userin den Text, den die Kinder am Ende des Songs sprechen, aufgeschrieben und übersetzt hat:

Sekai wa hitotsu ( The world is all one. )
Onaji kokoro wo mottute Onaji uta wo utaou (Let's sing the same song with the same heart.)
Boku tati kara Kimitati e ( From us to you.)
Sekaijyu no minna ga hitotuni nattute
Shiawaseni nareruyouni konouta wo utaou
(Let's start this song and
make the whole world one home and happy.
)

reiko_nishiyama / MJJC


Jetzt sind wir meilenweit ins OT geraten, wie kommen wir jetzt wieder auf das neue Album zurück? 

*grübel*
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 7 Jun 2014 - 14:53

Interessantes Review zu Xscape:

Jacko zeigt aus seiner Gruft heraus den Stinkefinger.


Review von Sven Kabelitz

Der Tod scheint der Produktivität des Michael Jackson gut getan zu haben. Lagen früher zwischen zwei Alben gerne einmal fünf bis sechs Jahre, erscheint nun nach "Michael" mit "Xscape" bereits der zweite Longplayer in diesem, unserem heutigem, Jahrzehnt. Nimmt man noch "Immortal", den gruselig peinlichen Soundtrack zur Cirque du Soleil-Show, hinzu, kommen wir sogar auf drei.

Jahrzehnte im Musik-Zirkus ließen uns abhärten und so haben wir für eine solche Leichenfledderei nur noch ein Schulterzucken übrig. Egal ob 2Pac,Kurt Cobain oder Johnny Cash, die tote Kuh muss gemolken werden, so lange ihre Milch noch warm ist, und wenn die Milch kalt ist, kochen wir sie halt nochmal auf.

Offenbar scheint die Menschheit nach jedem staubigen Fetzen aus den Studioarchiven zu lechzen. Warum sollte man ihnen diese also auf Grund eines solch gestrigen Konzepts wie der Pietät verweigern? Aber diese mehr als kritisch zu sehende Tatsache wollen wir für einen Moment außen vor lassen. Für einen kurzen Augenblick zählen alleine die Songs und deren neue Bearbeitung.

Gerade einmal acht Lieder erhalten unter der Regie von L.A. Reid und dem allgegenwärtigen Timbaland ein neues Gewand. Die Deluxe Edition enthält freundlicherweise zudem die Demo-Aufnahmen der Tracks, die aus den verschiedensten Epochen des King Of Pop stammen. Eine Dreingabe, die man sich zur Wahrung der eigenen Interessen besser hätte sparen sollen. Schließlich offenbart sie nur all zu deutlich das Problem, an dem "Xscape" leidet.

Denn im direkten Vergleich können die alten Ausführungen naturgemäß nicht in Sachen Produktion mithalten, besitzen aber allesamt mehr Seele. Die noch nicht ausstaffierten Stücke zeigen jederzeit einen Künstler mit Herz und einer deutlichen Vision für sein Werk.

Das vorab veröffentlichte "Love Never Felt So Good" verdeutlicht dies anschaulich. Im Original stammt das Lied wie das bereits verjubelte "This Is It" aus einer Session mit dem Schnulzenkönig Paul Anka aus dem Jahr 1983. Nur vom Klavier begleitet singt der junge Jackson auf dieser entblößten Aufnahme voller Inbrunst und Wärme.

"Xscape" begräbt den Song unter einer Wall Of Sound, die aus den verschiedensten Backsteinen aus Jacksons Karriere zusammengemauert wurde. So prallen "Off The Wall"-Geiger und Gitarren auf einen frostklirrenden Beat, der nie so recht zum behaglichen Disco-Flair der Siebziger passen mag. Netterweise erspart uns die "Xscape"-Standard Edition das fragwürdige Justin Timberlake-Feature, dessen Mehrwert mit zweifelhaften "Dance"-, "Let me see you move"- und "Break it down"-Einwürfen gegen null tendiert und hebt sich diese als lästigen Wurmfortsatz für die Deluxe Edition auf.

Das 1999 für "Invincible" aufgenommene "Chicago" trägt in seiner Urform eine ähnlich tropische Stimmung wie "Liberian Girl" in sich. Im Remix weicht diese einer kalten Atmosphäre mit dem muffigen Geruch einer Auftragsarbeit, für die sich ein uninspirierter Timbaland nicht großartig verausgabt. Produktion und Gesang bleiben sich fremd.

Hinter dem von einer akustischen Gitarre geprägten "A Place With No Name" verbirgt sich Americas "A Horse With No Name", das textlich überarbeitet nur im Refrain deutlich von dessen Melodieführung abweicht. Für "Xscape" lassen die Norweger von Stargate davon nichts mehr übrig. In ihrer Interpretation, die die Talsohle der Platte darstellt, klingt Jackson wie ein Alleinunterhalter, der zwischen Sahnetorte und Erdbeerkuchen verzweifelt versucht, die überschaubare Menge mit dem "Bad"-Bonus-Track "Leave Me Alone" anzuheizen.

Letztlich überzeugen gerade einmal zwei Stücke. Beide stammen aus den Aufnahmen zu "Dangerous" und hätten ohne Weiteres so manchen Füllstoff der Marke "Why You Wanna Trip On Me" oder "She Drives Me Wild" verdrängen können und so die Qualität des Albums gesteigert. In der phonetischen Zwangsjacke "Slave To The Rhythm" harmonieren endlich Timbalands MRT-Beats mit Lied und Jackson.

Warum "Do You Know Where Your Children Are" nicht zu Lebzeiten des Sängers veröffentlicht wurde, liegt auf der Hand. Noch heute bieten Titel und Text, der das Thema Kindesmissbrauch behandelt, genug Angriffsfläche für Jackson-Gegner. Von diesen Eindrücken abgelöst bildet sich mit hämmerndem Bass, flimmernden Synthesizern, rostigem Gitarrensolo und einem empathischen Refrain ein mitreißender Song. "She wrote that she was tired of step-daddy using her / Saying that he'll buy her things while sexually abusing her."

Zu gerne möchte "Xscape" wie das Werk eines noch lebenden Künstlers klingen. Dieses Vorhaben scheitert aber alleine schon daran, dass den Überarbeitungen Leidenschaft und Liebe fehlt. Mit den Demo-Stücken, in denen jederzeit mehr Herzblut steckt, zeigt Jackson aus seiner Gruft heraus seinen Grabplünderern den Stinkefinger und beweist posthum, dass sie ihn nie erreichen können. Denn das einzige Herz, das diese Songs wirklich mit Leben füllen und bis zum Ende herrichten konnte, hat am 25. Juni 2009 aufgehört zu schlagen.


http://www.laut.de/Michael-Jackson/Alben/Xscape-93169


Hier hat sich jemand, und zwar allem Anschein nach ein Fan, sehr kritisch mit dem Album auseinandergesetzt. 

Größtenteils kann ich dem zustimmen. Vor allem was APWNN betrifft, da empfinde ich die neue Version auch als grausam. Liegt vielleicht daran, dass man das eigentliche Original, die wunderschöne Rockballade A Horse With No Name, im Ohr hat. Die beiden Stargate Produzenten scheinen den Song auch noch nie gehört zu haben. Nur so kann man sich erklären, was da passiert ist. 

Kann man sich vom America-Original lösen, oder hat man es noch nie gehört, ist die Ausgangslage natürlich eine andere. Andererseits hält Michael selbst sich auch sehr eng ans Original, respektiert es.  Davon kann beim Stargate Mix nicht die Rede sein. 

Wunderbar der letzte Absatz des Reviews. Wie traurig. Und wie wahr.


Zuletzt von Vivienne am Sa 7 Jun 2014 - 18:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 7 Jun 2014 - 17:04

irgendwer schrieb:
zeigt Jackson aus seiner Gruft heraus seinen Grabplünderern den Stinkefinger und beweist posthum, dass sie ihn nie erreichen können.
bla bla bla....kerl es reicht. streit

Das wissen wir doch alle. Dann lass doch die Finger davon.


Man,  nervt mich diese negative Getue.
Jetzt hat man schon beide Versionen zum Vergleichen. Nun gebe doch Ruhe und geniesse es einfach.


Zu Vivi:
Schatzi, ich dachte du magst manche Mixe von dem Album?
Es ist doch immer ein HIT or MISS.
Nehme es doch einfach so an wie es ist. hüpf2 



Manches ist gut (für dich), manches schlecht (für dich).
Mir geht es auch so bei den Songs.
Aber nicht alles was Mike aufnahm war GUT und nicht alles was GE-REMIXT wurde ist schlecht.

Aber ich bin mir dem bewusst und kann es so akzeptireren.

Es lebt sich leichter damit wenn man wneiger drüber nachdenkt finde ich. Enjoy his work und schliesse dich nicht den jammernden Über-Fans da an......er ist tot ..wir wissen es. Aber wird weiterhin in dieser Weise celebriert.

Nicht nötig (ich meine den Autor) bei jedem neuen MIX oder Versuch Geld zu machen (oder die Legend aufrecht zu erhlaten ...sprich die Fans und Käufer zu erhalten)...uns daran zu erinnern...wie schlim es nun ist ( Grabplündererei 'KOTZ'), dass MJ nicht mehr mitreden kannn...bla bla bla bla...

Dann schalt um, oder kauf es nicht. Kopfschlag 


Es wird immer wieder ...über JAHRZEHNTE neues geben (SOFERN Interresse da ist...und das wird nur durch weitere Projekte mal gut/mal weniger gerade realisiert...Hologram, Remix, Computerspiele....Socken, Magarine..was weiss ich)..alles wie gesagt: mal HIT mal MISS.

Je schneller man es akzeptiert..desto leichter lebt es sich damit. wütend 

Und JAAAA der echte, lebendige und so weiter, Jackson war der Einzige und so weiter....all das wissen auch die Produzenten, das Estate, WIR Fans und so weiter.

Jetzt kommt nen Album mit offiziell unbekannten Liedern raus. Toll gemischt, mit Herz gemacht.. 3 sind gut, 3 sind mies, 5 sind toll...usw usw...für JEDEN anders. Wie auch auf all seinen Alben zu Lebzeiten (waren ja auch alles Mixe,..zig Mixe und wieder remixe,....MJ war viel zu 100% und probierte weiter und weiter..). Als Zusatz gibt es noch die Orginalen. Toll gemacht. Ne knappe Million Träger vom Album ende des Jahres verkauft. Top 10 Hit in den USA ...und und und....

WAS WILL DER TYP, DER AUTOR? Oder solche Fans? Was wollen die?
Ich denke es geht um etwas ganz anderes...Psychologisches. Ich denke da steckt was anderes dahinter..irgendwie koennen die allgemein nicht wirklcih geniessen...das Leben..es wird immer gesucht nach Kritikpunkten Man will MJ für sich alleine. Alleine im Zimmer. Dort und im Kopf...wollte er das ja alles nicht. Die Welt ist bös  zu mir , zu Mike...und jetzt nach meinem Tod...machen die weiter...die grausammen. Oh, ich geh eh nicht aus..nie in einen Club, verstecke mich, alles nervt, alle blöd, alles obverflächlich. Aber hier allein..das klappt es.


Ich denke ich war auchmal so. Depri jahrelang.
Jetzt geh ich raus..und lebe..und lache und versuche ienfach alles easy zu sehen und naja..Liebe zu entdecken.
Irgendwie kann fast alles schön sein, wenn man es richtig betrachtet. Ihr wisst was ich meine.

Sorry Leute..aber ich kannte zu viele von diesen Fans. Ohne Witz. breakdishes 


@Vivi...das geht NICHT gegen dich. Vergesse das nicht. Wenn du sauer bist..sag es ruhig..ich unterwerfe mich dir und bin in zukunft brav ;-)
 Herz


Zuletzt von john2 am Sa 7 Jun 2014 - 17:49 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vivienne

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 23.05.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 7 Jun 2014 - 17:15

@john2 schrieb:
WAS WILL DER TYP, DER AUTOR? Oder solche Fans? Was wollen die?
Ich denke es geht um etwas ganz anderes...Psychologisches. Ich denke da steckt was anderes dahinter..irgendwie koennen die allgemein nicht wirklcih geniessen...das Leben..es wird immer gesucht nach Kritikpunkten Man will MJ für sich alleine. Alleine im Zimmer. Dort und im Kopf...wollte er das ja alles nicht. Die Welt ist bös  zu mir , zu Mike...und jetzt nach meinem Tod...machen die weiter...die grausammen. Oh ich geh eh nicht aus..nie in einen Club, verstecke mich, alles nervt, alle blöd, alles obverflächlich Aber hier allein..das klappt es.

Das ist ein interessanter Gedanke. Ich werde darüber nachdenken. :)

@john2 schrieb:
ich dachte du magst manche Mixe von dem Album?

Ja, das stimmt. Aber eben den Stargate Mix von APWNN mag ich gar nicht. Was anderes hab' ich ja nicht geschrieben. :)

Ich verstehe aber den Autor dieses Reviews, er ist eben ein Purist. Ich verstehe das. Manchmal bin ich das auch. Manchmal sitze ich da, höre Michael auf MJtunes, dann kommt z.B. ein Mix vom neuen Album, und ich denke, ich höre jetzt gerade nicht Michael. 

Das ist einfach so ein Gefühl, obwohl er es natürlich ist, aber es ist nicht seine Musik. Nein, das ist jetzt gar keine Kritik, das ist einfach eine Zustandsbeschreibung. :))

Trotzdem hast Du recht, ich mag manche Mixe des neuen Albums. Aber sie gehen nicht ins Herz wie seine Musik sonst. 

@john2 schrieb:
ich unterwerfe mich dir und bin in zukunft brav ;-)


Hehe, um Gottes Willen!   schäm Komme ich denn so rüber? Also, das ist dann ein Mißverständnis, und was für eines! :D Ich mag Diskussionen, sehr sogar. Und wie soll man diskutieren, wenn alle einer Meinung sind? 


:)
Nach oben Nach unten
john2

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 31.07.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 7 Jun 2014 - 17:24

Ach was..ich flirte nur mit dir ;-) lachen6 

Mensch, zweifel nicht soviel an dir ....nie entschuldigen. Wenn es mich verletzt, verstört..hab ich das meinen gegenüber mitzuteilen  ;-) 

 Jeder ist für sich selbst verantwortlich und erst man es auspricht, dass was stört/verletzt, kann etwas geändert werden. Oder?

Also bleib wie du bist. streichel 


Diskutieren? Unbedingt. Aber nicht übertreiben. Die Damen sind hier meist die Gewinner.
  MOD


Zuletzt von john2 am Sa 7 Jun 2014 - 17:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arnaud

avatar

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 25.04.13

BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   Sa 7 Jun 2014 - 17:28

Danke, Vivienne. :)

Hehe, Herbert Feuerstein (u.a. Co-Moderator von Harald Schmidt bei "Schmidteinander", Anfang der 90er) sagte einmal den interessanten Satz "Ein Kritiker interessiert sich nicht für das Werk, sondern will lediglich mit geistreichen Formulierungen seine Meinung kundtun" …

Hehe, yo, so in etwa trifft es durchaus auch hier zu, mMn.

Sprachlich sicherlich top – inhaltlich lässt sich dem nicht allzu viel entnehmen.

MMn krankt "Xscape" nicht in erster Linie daran, dass es gleichzeitig auch ein Remix-Album ist – ein "neues" Album gleichzeitig mit entsprechenden Remixes zu koppeln ist zunächst einmal absolut begrüßenswert.

"Xscape" krankt in erster Linie an insgesamt zu wenigen Songs, an der offensichtlichen Fokussierung, Leaks nunmehr offiziell zu veröffentlichen, dem Fokus auf dem mMn unsäglichen LNFSG sowie in einigen Fällen katastrophalen Remixes wie APWNM sowie Xscape.

In einigen Punkten gehe ich mit dem Autor jedoch durchaus konform – Justin Timberlake bei LNFSG einzusetzen war und ist ein Griff ins Klo und verbrennt den Song endgültig, sofern da überhaupt jemals etwas vorhanden war.
Derart billig darauf zu schielen, mögliche JT-Fans mitzunehmen, ist fast schon unwürdig.


Einen kurzen Moment lang interessant fand ich des Verfassers Assoziation von "Chicago" mit "Liberian Girl".
Diesen Ansatz verwarf ich jedoch schnell wieder.
"Chicago" war/ist wohl ein unfertiger Song, wo wohl zwei unfertige Songs sich in der Entwicklung befanden/befinden und das Gesamtergebnis eben nicht überzeugen konnte. Teile von "Chicago" gelangten jedoch bekanntlich zu "Invincible"(Song).

"Liberian Girl" ist zunächst ein absolutes Meisterwerk Michaels. Das ist so was wie das "Stranger In Moscow" der 80er.

Wenn "Liberian Girl" erfolgstechnisch 1989 doch ein wenig unter die Räder geriet, dann lag das mMn u.a. daran, dass wohl der optimale Zeitpunkt für eine Veröffentlichung bzw. Single-Veröffentlichung verpasst wurde, außerdem der stellenweise etwas zu humorvoll geratene Clip diesem Song wohl ebenfalls nicht unbedingt gerecht wird.
Darüber hinaus gerät "Liberian Girl" auf "Bad" in die etwas seltsame und traurige Lage, ein Außenseiter zu sein, weil es von Kolossen wie "Dirty Diana", "Smooth Criminal" oder "Man In The Mirror" oder auch "Bad" umstellt ist, die, so wie sie sind, anderen Songs wenig Chancen einräumen.

Ein zweites "Liberian Girl" gab es mMn weder davor noch danach jemals wieder.


Wohl ein wenig vorschnell formuliert und banal hingegen finde ich die Ausführungen des Autors zu DYKWYCA …

Beim Hören dieses Songs einzig und allein den Kindesmissbrauch im Kopf zu haben sowie auch noch auf Michaels Skandale 1993/2003 überzuspringen, ist wohl schon eine reichlich, ja erbärmlich primitive Herangehensweise …

Der Song selber ist dermaßen stark, und zwar auch oder gerade dann, wenn man kein Wort davon versteht oder verstehen will, was Michael dort eigentlich singt …

Selbstverständlich spürt man nach mehrfachem Hören, dass Michael offenbar die Botschaft rüberbringen will, dass man seine Kinder beschützen soll, sich generell um den Schutz der Kinder kümmern soll …


Die Schlussfolgerung des Autors, DYKWYCA wäre deshalb nie veröffentlicht worden, weil die Thematik "Kindesmissbrauch" im Falle Michael Jacksons unerwünschte mögliche Parallelen aufwerfen könnte, krankt doch schon daran, dass DYKWYCA eben ein Dangerous- bzw. – wie wir seit Kurzem wissen – sogar ein Bad(!)-Outtake ist, und entsprechende Überlegungen seinerzeit noch gar nicht stattgefunden haben können, kamen erste Gerüchte im Falle Michaels bekanntlich erst 1993 auf …


Und dass Michael ab "HIStory" ff. genau deshalb von dem Song Abstand nahm, glaube ich so wiederum auch nicht. Jedenfalls nicht in erster Linie.
Michael machte auf "HIStory" was er wollte – hätte er wirklich Lust gehabt, DYKWYCA herauszubringen, hätte er es auf "HIStory" so was von getan …
HIStory ist sicherlich zu nicht unerheblichen Teilen (musikalische) Anarchie schlechthin …

Michael behandelte die 93er Affäre zur Genüge selbst, sei es in Songs oder sonstigen Werken.
So gesehen hätte bspw. "Ghosts"(Film) so nie erscheinen dürfen, treibt Michael dort die entsprechenden Andeutungen bekanntlich geradezu auf die Spitze …


Es kann eventuell sein, dass "Do You Know Where Your Children Are" in den USA Probleme gehabt hätte, nicht jedoch im Rest der Welt, mMn.


Yo. So viel mal von mir dazu. :)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das neue Michael Jackson Album XSCAPE   

Nach oben Nach unten
 
Das neue Michael Jackson Album XSCAPE
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Snoop dogg goes dubstep
» 19.02.2011 - Feelings OUTBREAK pres. BSE "'Lights and Wires' album tour" @ MS Connexion - Mannheim
» Neue Bergwerke der Provinz
» Hafenliebe - neue Location in Dortmund
» ELVIS' CHRISTMAS ALBUM

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MAN IN THE MIRROR :: UNBREAKABLE - MICHAEL JACKSON DER KING OF POP-
Gehe zu: